Tagesarchive: 8. September 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.09.2015

———————-
Münster
———————-
Verlorenes Kennzeichen verrät Unfallflüchtigen

Ein betrunkener Lkw-Fahrer fuhr am Montagabend (7.9., 20:55 Uhr) auf der Autobahn 2 in Richtung Oberhausen in Höhe der Anschlussstelle Gladbeck ungebremst auf einen Mazda auf und flüchtete. Durch den Aufprall geriet der Mazda ins Schlingern. Während die 24-jährige Mühlheimerin ihr Auto wieder unter Kontrolle brachte, überholte sie der 34-jährige Bottroper mit dem Lkw und fuhr einfach weiter.

Bei der Kollision verlor er sein Kennzeichen, das sich im Stoßfänger des Mazdas verkeilt hatte.

Hinzugerufene Polizisten stellten fest, dass der Lkw nicht mehr versichert war. Sie ermittelten den Fahrer und trafen diesen und den Lkw an seiner Wohnanschrift an. In der Atemluft des Bottropers rochen die Beamten Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von 1,1 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. Seinen Führerschein musste der 34-Jährige abgeben.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall nach Sekundenschlaf – zwei Verletzte

Ein 20-jähriger VW-Fahrer fiel Dienstagmorgen (8.9., 7:50 Uhr) auf der Autobahn 43 in einen Sekundenschlaf und fuhr auf einem vorausfahrenden Lkw auf. Der Scirocco-Fahrer und der 51-jährige Lkw-Fahrer waren beide auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Wuppertal unterwegs.

Bei dem Aufprall wurden der 20-jährige Münsteraner und sein 18-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 25.000 Euro. Weil der Unfallverursacher sich müde ans Steuer gesetzt hat, erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

Vor Fahrtantritt hat jeder Fahrzeugführer sicherzustellen, dass er körperlich und geistig fit ist.

———————-
Münster
———————-
TaylorMade-Golfschläger aus Auto entwendet

Ein Unbekannter entwendete Montagnacht (7.9., 20 Uhr bis 8.9., 7 Uhr) einen Golfschläger aus einem BMW an der Greta-Bünichmann-Straße. Er schlug die hintere Dreiecksscheibe des BMW ein und durchwühlte den Wagen. Neben dem TaylorMade-Schläger nahm der Dieb einen zweistelligen Bargeldbetrag mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Bei Einreisekontrolle am Flughafen “FMO” aufgefallen -Gegen 37-Jährigen lag ein Haftbefehl vor-

Am frühen Dienstagmorgen (08.09.2015) gegen 05:40 Uhr wurde ein 37-Jähriger aus Wuppertal am Flughafen Münster/Osnabrück (“FMO”) bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Pristina/Kosovo kommend von Einsatzkräften der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert.

Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Wuppertal gesucht wird. Wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz hat er noch eine Geldstrafe in Höhe von 400,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 13 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 37-Jährige den geforderten Geldbetrag aufbringen konnte, verblieb er auf freiem Fuß.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Aus einem Wohnhaus an der Altenberger Straße in Borghorst haben unbekannte Täter mehrere Schmuckstücke erbeutet. Die Einbrecher haben sich an dem Einfamilienhaus, das zwischen der Max-Planckstraße/Münsterstraße und dem Schoppenkamp liegt, am Montagnachmittag (07.09.2015) bzw. frühen am Abend aufgehalten. Gegen 15.00 Uhr verließen die Bewohner das Gebäude und verschlossen alles.

Als sie das Haus um 18.45 Uhr betraten, stellten sie sofort im Wohnzimmer ein weit offen stehendes Fenster fest. Die Einbrecher hatten dies aufgebrochen und waren in die Räume gestiegen. Eine sofortige Nachschau im gesamten Erdgeschoss ergab, dass hier offenbar nichts gestohlen wurde. Die Erkenntnisse änderten sich, als sie das Obergeschoss betraten. Aus den Schränken bzw. Schmuckdosen hatten die Täter einige Halsketten gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer hat im Tatzeitraum an der Altenberger Straße verdächtige Personen gesehen?

Die Unbekannten hatten sich in den Garten des Hauses begeben und dort das Fenster aufgebrochen.

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Im Kindergarten an der Drosselstraße haben sich Einbrecher aufgehalten. Die Unbekannten hebelten an dem Gebäude in der Zeit zwischen Montagnachmittag, 17.00 Uhr und Dienstagmorgen (08.09.2015), 07.00 Uhr, ein Fenster auf. In den Räumen zweier Kindergartengruppen öffneten sie die Schränke und suchten nach Diebesgut. Anschließend begaben sie sich zu den Büros, brachen eine Zugangstür auf und suchten dort ebenfalls nach Wertgegenständen.

Nach ersten Erkenntnissen fanden sie Täter kleinere Bargeldbeträge. Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden liegt mit ungefähr 800 Euro deutlich darüber.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

———————
Greven
———————-
Motorraddiebstahl

Aus einer Tiefgarage an der Fredenstiege ist am vergangenen Wochenende ein Motorrad gestohlen worden. Der Geschädigte hatte die blaue Yamaha XT 660 letztmalig am späten Freitagabend (04.09.2015), gegen 23.00 Uhr, auf dem Stellplatz in der Garage gesehen.

Am frühen Montagmorgen, um 07.00 Uhr, war die Maschine dann spurlos verschwunden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer weiß, wo die Yamaha, Kennzeichen EG – MS 87, jetzt abgestellt ist?

———————-
Ochtrup
———————-
Schülerin leicht verletzt

Am Freitagabend (04.09.2015), gegen 19.10 Uhr, ist eine 14-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Schillerstraße/Grüner Weg angefahren worden. Den Schilderungen zufolge war die Schülerin mit ihrem Fahrrad auf der Schillerstraße, Richtung Gausebrink, unterwegs. Im Kreuzungsbereich kollidierte sie mit einem von links kommenden Pkw, der den Grünen Weg in Richtung stadtauswärts befuhr.

Die 14-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Pkw-Fahrer setzte nach dem Unfall seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um ein silberfarbenes größeres Fahrzeug, vermutlich einen SUV, handeln.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Unfallverursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall B 54

Ein 23-jähriger Münsteraner war am Dienstagmorgen (08.09.2015), gegen 06.40 Uhr, mit einem Sattelzug auf der B 54 in Richtung Gronau unterwegs. Er befand sich auf der rechten Fahrspur, kurz vor der Auffahrt zur Autobahn 31. In dem Bereich, wo sich die zweispurige Fahrbahn auf eine Spur reduziert, fuhr links neben ihm ein Kleintransporter.

Nach seinen Angaben fuhr der weiße Wagen an ihm vorbei und scherte dann nach rechts ein, wobei der unbekannte Fahrzeugführer über die Sperrfläche fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 23-Jährige seinen Sattelzug stark ab. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und mit der rechten Fahrzeugseite in der Bankette zum Stillstand.

Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Der Lkw soll gegen 11.00 Uhr mit zwei Kranwagen geborgen werden. Für die Zeit der Bergung wird die B 54 voll gesperrt. Eine Umleitung wird derzeit eingerichtet. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall, insbesondere zu dem weißen Transporter machen können, sich zu melden, Telefon 02553/9356-4155.

Der flüchtige, weiße Transporter hat kein Fenster im Heckbereich.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl von einem Baustellengelände

Von einem Baustellenareal an der Laggenbecker Straße, Nähe Südhang/ Hansastraße, sind am vergangenen Wochenende zahlreiche Stromkabel gestohlen worden. Als die Beschäftigten am Montagmorgen (07.09.2015) das Gelände betraten, wurden sie sofort auf den Diebstahl aufmerksam.

Die Täter hatten sämtliche Starkstromkabel von Trommeln abgewickelt und entwendet. Diese hatten sie offenbar in Schubkarren geladen und zu einem bereitstehenden Fahrzeug transportiert. Die Diebe hatten zudem das Ladegerät eines Baukrans mitgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer hat auf dem Baustellengelände, auf dem mehrere Wohneinheiten entstehen, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wer weiß, wo die Kabel jetzt gelagert werden?

Die Ermittlungen ergaben zudem, dass die Täter vermutlich auch schon in der Nacht zum Freitag (04.09.2015) auf dem Areal gewesen waren. Ob sie dabei gestört wurden oder ob sie die Baustelle für den nachfolgenden Diebstahl ausspioniert haben, steht noch nicht fest.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrecher überrascht

An bzw. in zwei Ibbenbürener Wohnhäusern sind an den vergangenen Abenden Einbrecher überrascht worden. Am Sonntagabend (06.09.2015), gegen 23.00 Uhr, bemerkten Zeugen einen Täter, der an einem Einfamilienhaus am Browerskamp gerade die Terrassentür aufhebeln wollte. Der unbekannte Täter bemerkte die Zeugen und flüchtete sofort. An der Berkenburg hat sich am Montagabend, gegen 21.10 Uhr, mindestens ein Täter in einem Wohnhaus aufgehalten. Der Dieb hatte an dem Gebäude ein Kellerfenster aufgebrochen und war schließlich bis in die erste Etage gegangen.

Dort öffnete er eine Zimmertür und leuchtete mit einer Taschenlampe in den Raum. Die Bewohner schauten unmittelbar in den Lichtkegel der Lampe und riefen um Hilfe. Der Einbrecher kehrte sofort um und flüchtete über die Terrassentür aus dem Gebäude. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Einbrecher nichts entwendet.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer ist auf die Täter, die von den Tatorten weggerannt sein dürften, aufmerksam geworden?

———————-
Emsdetten
———————-
Fahrzeug beschädigt

Am späten Freitagabend (04.09.2015) ist auf der Bernhardstraße ein PKW gegen eine auf der Fahrbahn stehende Warnbake gefahren. Derzeit ist noch unklar, woher die Bake stammt und wer sie auf die Straße gestellt hat. Die Polizei hat gegen die Unbekannten ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Als der Autofahrer aus Rheine gegen 18.00 Uhr an der Stelle vorbeifuhr, war von der Warnbake noch nichts zu sehen. Um 22.50 Uhr prallte der Wagen dann gegen die unbeleuchtete Bake. An dem PKW entstanden Sachschäden, die auf etwa 1.000 Euro geschätzt werden.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in einen Einkaufsmarkt

Nach einem Einbruch in den EDEKA-Markt an der Münsterstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Am frühen Montagmorgen (07.09.2015) stellten Angestellte zu Arbeitsbeginn an dem Gebäude ein weit geöffnetes Fenster fest. Wenig später bestätigte sich der Verdacht, dass sich Einbrecher in dem Einkaufsmarkt aufgehalten hatten. Die Unbekannten drangen am vergangenen Wochenende bis in die Büros des Unternehmens vor und suchten dort nach Bargeld.

Mit Werkzeugen, die sie mitgebracht hatten, machten sie sich an den Behältnissen zu schaffen. Nachdem sie Bargeld aus einem Safe erbeutet hatten, verließen sie den Markt über eine Tür im hinteren Bereich des Gebäudes. Inzwischen konnte die Tatzeit ermittelt werden. Demnach waren die Täter am Samstagabend (05.09.2015), gegen 21.15 Uhr, in dem EDEKA-Markt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer hat auf dem Areal, oder in der Nähe, verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen, besonders zur Tatzeit am Samstagabend?

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in eine Schule

Bei einem Einbruch in die Annette-Grundschule an der Siedlerstraße haben unbekannte Einbrecher Sachschäden angerichtet, die auf einige Tausend Euro geschätzt werden. Die Täter hatten an dem Gebäude zwei Fenster gewaltsam geöffnet, versucht eine Zwischentür aufzubrechen und dann in den Räumen die Schränke und Schubladen geöffnet.

Den Recherchen zufolge waren die Diebe zwischen Montagnachmittag, 17.00 Uhr und Dienstagmorgen (08.09.2015), 07.15 Uhr, am Werk. Ziel der Einbrecher waren offenbar die Büros der Schule. In weiteren Bereichen haben sie sich nicht aufgehalten. Was die Einbrecher aus den Büros gestohlen haben, steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Polizei warnt vor Anrufern

Am Montag, 7.9.2015, versuchten unbekannte Täter Bargeld per sogenannten Enkeltrick in Ahlen, Beckum und Neubeckum zu ergaunern. In allen Fällen rief ein Mann ältere Personen an und gab sich als Enkel oder als Lebensgefährte der Enkelin aus. Der Unbekannte bat unter Vorwand um Bargeld in Höhe von 20.000 Euro bis 30.000 Euro.

Die Polizei warnt davor, Fremden Geld auszuhändigen. Opfer sind sehr häufig Seniorinnen und Senioren. Die Täter suchen sich anhand von Vornamen aus Telefonbüchern mögliche Opfer aus. Die Anrufer täuschen eine Notlage vor oder den dringenden Kauf einer Immobilie oder eines Autos. Das geforderte Geld soll dann jedoch von einem angeblichen Freund des vermeintlichen Angehörigen abgeholt werden.
Die im Kreis Warendorf angerufenen Seniorinnen verhielten sich richtig. Sie gingen nicht näher auf den Anruf ein und informierten die Polizei.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in einen Gewerbebetrieb

Bislang unbekannte Täter drangen am Montag, 07.09.2015 in der Zeit zwischen 22:50 Uhr und 00:00 Uhr, durch ein Fenster in einen Gewerbebetrieb in Oelde, Am Landhagen, ein. In einem Pausenraum hebelten sie einen Kaffeeautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld.

Aus einer weiteren Geldkassette wurde ebenfalls Bargeld entwendet. Genaue Angaben zur Höhe des Diebesgutes sind zurzeit nicht möglich. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich Am Landhagen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Personen brachen am Dienstag, 8.9.2015, zwischen 1.15 Uhr und 6.30 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Gotlandstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Erdgeschoss eine Handtasche, Bargeld sowie eine Spielkonsole.
Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Mülltonnen brannten ab

Ein Zeuge wurde am Montag, 7.9.2015, gegen 23.50 Uhr, auf einen Feuerschein am Nachbarhaus an der Von-Guericke-Straße in Ahlen aufmerksam. Der 19-Jährige informierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei fanden diese mehrere abgebrannte Mülltonnen vor, in denen Papier und Pappe entsorgt worden war. Wie die Mülltonnen in Brand gerieten ist unklar.

Personen, die Verdächtiges im Bereich der Von-Guericke-Straße beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Trickdieb stahl Armbanduhr

Ein Trickdieb stahl am Dienstag, 8.9.2015, gegen 11.00 Uhr, auf der Robert-Koch Straße in Ahlen einer Frau eine Armbanduhr. Zunächst erkundigte sich der Unbekannte bei der 76-Jährigen nach der Uhrzeit. Anschließend legte er der Ahlenerin Münzgeld in die Hand. Der Täter wollte von der Seniorin wissen, welches Geld in Deutschland benutzt werden könne. Dabei fasst er der Frau mehrfach an den Arm.

Die Ahlenerin bemerkte den Diebstahl erst später. Der Täter war etwa 25 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, hat eine normale Figur mit einem leichten Bauchansatz und sprach gebrochen deutsch.

Wer hat am Dienstagvormittag vor dem Krankenhaus oder in dessen Nähe den Verdächtigen gesehen? Wer kann Angaben zu seiner Person machen?
Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin schwer verletzt

Am Dienstag, 8.9.2015, kam es gegen 12.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Richard-Wagner-Straße in Ahlen. Eine 69-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Richard-Wagner-Straße in Richtung Weststraße und bog links in die Robert-Koch-Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem ihr entgegenkommenden Auto einer 76-jährigen Ahlenerin.

Die Radfahrerin stürzte und wurde von Rettungskräften schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.200 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Täter eines versuchten Raubes ermittelt

Die Polizei ermittelte zwei Täter, die am 6.8.2015, gegen 18.40 Uhr versuchten ein Geschäft in Sassenberg, Langefort zu überfallen. Der 19-Jährige und sein 16-jähriger Mittäter bezahlten zunächst eine Getränkeflasche. Als die Kassiererin die Kasse öffnete, versuchte der Volljährige hinein zu greifen.
Währenddessen nahm der Jugendliche die Sassenbergerin in den Schwitzkasten. Der 47-Jährigen gelang es die Kasse zu schließen, so dass die Täter ohne Beute flüchteten.

Bei dem Angriff verletzte sich die Angestellte leicht. Anhand von Videoaufnahmen und weiterer Ermittlungen konnte die Polizei die Verdächtigen identifizieren. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler die bei der Tat getragene Kleidung. Beide Warendorfer gestanden die Tat und müssen sich nun für ihr Handeln vor Gericht verantworten.

******************************
Hamm
———————-
Einbruch im Vorsterhauser Weg

Am Montag, 7.9.2015, zwischen 8.30 Uhr und 13.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Vorsterhauser Weg ein. Über die Beute liegen noch keine Angaben vor. Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch im Vorsterhauser Weg

Am Montag, 7.9.2015, zwischen 8.30 Uhr und 13.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Vorsterhauser Weg ein. Über die Beute liegen noch keine Angaben vor. Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Straßenlaterne total beschädigt-Fahrer flüchtig

Nicht schlecht staunten die Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Bachstraße am Montagnachmittag, den 7.9.2015. Dort hatte ein unbekannter Autofahrer in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 16.30 Uhr eine Straßenlaterne umgefahren und dabei total beschädigt.

Die Laterne versperrte anschließend den ungehinderten Zugang zum Hauseingang. Der flüchtige Fahrer verlor bei der Aktion eine silberfarbene Radkappe. Hinweise zur Unfallflucht bitte an die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

Straßenlaterne total beschädigt-Fahrer flüchtig

Nicht schlecht staunten die Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Bachstraße am Montagnachmittag, den 7.9.2015. Dort hatte ein unbekannter Autofahrer in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 16.30 Uhr eine Straßenlaterne umgefahren und dabei total beschädigt.

Die Laterne versperrte anschließend den ungehinderten Zugang zum Hauseingang. Der flüchtige Fahrer verlor bei der Aktion eine silberfarbene Radkappe. Hinweise zur Unfallflucht bitte an die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache in Pelkum und in Bockum-Hövel

Am Mittwoch, 9. September, wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. Von 9 bis 10 Uhr befindet sie sich am Einkaufszentrum an der Kamener Straße gegenüber der Otto-Wels-Straße und von 12 bis 13 Uhr am Einkaufszentrum Kaufland an der Römerstraße.

Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Skateboard Fahrer verletzt

Ein 15-jähriger Skateboard-Fahrer wurde am Dienstag um 9.35 Uhr bei einem Zusammenstoß mit einem VW Up auf der Wambelner Straße leicht verletzt. Die 53-jährige Autofahrerin aus Hamm hatte den Jungen beim Überholen gestreift. Er stürzte und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

———————-
Hamm
———————-
Fahndungstreffer der Polizei

Für drei Monate hinter Gitter muss ein 32-Jähriger aus Hamm, den eine Polizeistreife am Montagabend,7.9.2015, gegen 23 Uhr auf der Nordstraße kontrollierte. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor und er wurde in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

———————-
Hamm
———————-
Elfjähriger Radfahrer verletzt

Leicht verletzt wurde am Dienstagmorgen, 7.40Uhr, ein Elfjähriger aus Hamm. Der Junge überquerte mit seinem Rad die Wilhelmstraße und wurde hierbei von einem 51-jährigen Volvo-Fahrer aus Hamm angefahren. Das Kind musste ärztlich behandelt werden.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache in Pelkum und in Bockum-Hövel

Am Mittwoch, 9. September, wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. Von 9 bis 10 Uhr befindet sie sich am Einkaufszentrum an der Kamener Straße gegenüber der Otto-Wels-Straße und von 12 bis 13 Uhr am Einkaufszentrum Kaufland an der Römerstraße.

Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Exhibitionist quasi in flagranti erwischt

Am Sonntagabend führten zwei Polizeibeamte der Gronauer Wache auf der Bahnhofstraße eine Fußstreife durch. Gegen
22.15 Uhr wurden sie durch zwei Frauen angesprochen, die im Bereich eines Häuserdurchgangs einen Mann gesehen hatten, der sich entblößt und vermutlich auch onaniert hatte. Kurz darauf trafen die Polizisten an der beschriebenen Stelle einen 40-jährigen Mann aus Gronau an, der sich gerade die Hose hochzog.

Der Verdächtige ist bislang nicht geständig. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Epe / Zeugen gesucht

Am Montag, in der Zeit zwischen 08:20 Uhr und 13:50 Uhr, schlugen bislang Unbekannte ein Fenster eines Einfamilienhauses an der Straße “Brinkerhook” ein und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Borken
———————-
Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall gegen 17.35 Uhr an der Kreuzung Heidener Straße/Kardinal-von-Galen-Straße zog sich am Montagabend eine Autofahrerin leichte Verletzungen zu. Eine 24-jährige Autofahrerin aus Velen-Ramsdorf fuhr auf den verkehrsbedingt stehenden Ford der 56-jährigen Borkenerin auf. Die 24-Jährige hatte die Heidener Straße in Richtung Nordring befahren – ebenso wie die 56-Jährige. Die Borkenerin wollte nach links auf die Kardinal-von-Galen-Straße abbiegen und hatte deshalb anhalten müssen.
Der Sachschaden wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Schlägerei in Asylbewerberunterkunft

In der Nacht zum Dienstag kam es gegen 00.20 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern der Asybewerberunterkunft am Stenerner Weg, in dessen Verlauf sich die beiden Männer (36 und 21 Jahre alt) gegenseitig schlugen. Der 36-Jährige wurde leicht verletzt, sein Kontrahent blieb unverletzt. Bei der Anzeigenaufnahme verhielten sich beide sehr ruhig und umgänglich. Obwohl die beiden Beteiligten räumlich voneinander getrennt wurden, kam es gegen 02.45 Uhr zu einer Schlägerei der rivalisierenden Gruppen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand schlugen der 21-Jährige und vier seiner Begleiter auf den 36-Jährigen und zwei weitere Männer ein. Dabei wurde vermutlich auch eine Gürtelschnalle als Schlaginstrument eingesetzt.

Eine der Geschädigten, ein 20-jähriger Mann, wurde aufgrund der erlittenen Verletzungen im Bocholter Krankenhaus stationär aufgenommen. Die beiden anderen Geschädigten wurden leicht verletzt.

Polizeibeamte nahmen die tatverdächtigen Nordafrikaner in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Geschädigten stammen aus Südasien.

———————-
Borken
———————-
Borken – Trunkenheit im Verkehr

Am Dienstag kontrollierte die Besatzung einer Funkstreife um 07:50 Uhr auf der Brinkstraße einen 43-jährigen Pkw-Fahrer aus Gronau. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinwirkung am Steuer gesessen hatte. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Verfahren ein.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Lagerhalle

In der Zeit zwischen Sonntag, 17 Uhr, und Montag, 08:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Lagerhalle eines Großhandels für Friseurbedarf an der Daimlerstraße.

Der oder die Täter entwendeten diverse Haarschneidemaschinen und Haarfärbemittel in bislang unbekannter Menge.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnung / Zeugen gesucht

Am Montag, in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 17:15 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in Marbeck in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Engelradingstraße ein. Der oder die Täter öffneten dazu ein auf Kipp stehendes Fenster. Entwendet wurden ein Notebook und eine Uhr. Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

Anlässlich dieses Falls weist die Polizei darauf hin, dass auf Kipp stehende Fenster (ohne weitere Sicherung) kein ernst zu nehmendes Hindernis für Einbrecher darstellen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nottuln
———————-
Alte Landstraße/ Auto aufgebrochen

In der Nacht zum 08.09.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten VW Touran ein und entwendeten hieraus das fest eingebaute Navigationsgerät im Wert von 1.500,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Kleeweg/ Diebstahl

In der Zeit vom 07.09.15, 09.24 Uhr – 08.09.15, 07.45 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den silbernen Seat Alhambra mit dem amtlichen Kennzeichen COE-YZ368. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
B 474/ Verkehrsunfall

Am 07.09.15, um 15.19 Uhr, befuhr eine 52- jährige Autofahrerin aus Dülmen die B 474 in Richtung Lüdinghausen.

Sie musste abbremsen. Ein nachfolgender 54- jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf. Die Dülmenerin und die 74- jährige Beifahrerin des 54-Jährigen wurden leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 8.000,- Euro.

———————-
Rosendahl
———————-
Horst (Höhe Haus Nr. 20)/ Verkehrsunfallflucht

Am 07.09.15, um 15.03 Uhr, musste ein 26- jähriger Autofahrer aus Holtwick einem entgegenkommenden PKW ausweichen. Dabei geriet er auf den Grünstreifen, geriet ins Schleudern und kollidierte mit einer Leitplanke. Anschließend kam er im Graben zum Stillstand.

Der angerichtete Sachschaden wird mit 10.000,- Euro angegeben. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem silbernen PKW von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Mühlenstraße/ Verkehrsunfallflucht

Am 07.09.15, um 10.30 Uhr, beschädigte eine derzeit noch unbekannte Autofahrerin einen geparkten Toyota Yaris.

Nachdem sie sich den Schaden angeschaut hatte, flüchtete sie von der Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und teilte der Polizei das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs mit. Die Ermittlungen bei der Fahrzeughalterin aus Haltern am See dauern an.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

———————-
Senden
———————-
Münsterstraße/ Einbruch in Tankstelle

Am 08.09.15, um 02.39 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein silberner Daimler E-Klasse vor dem Eingangsbereich zum Verkaufsraum einer Tankstelle hielt. Zwei Männer stiegen aus und schlugen mit einer Axt gegen den Glaseinsatz der Tür. Anschließend traten sie so lange gegen das Glas, bis es aus dem Rahmen gedrückt werden konnte.

Die beiden Männer gingen in den Verkaufsraum und füllten einen übergroßen Stoffbeutel mit Zigarettenschachteln. Sie flüchteten über die Münsterstraße in nördliche Richtung. Die Schlagaxt ließen sie am Tatort zurück. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Höhe des Gesamtschaden konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 175-180cm groß, schwarze Hosen und Kapuzenjacken, Kapuze bei der Tatausführung auf dem Kopf.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Lindenstraße/ Sachbeschädigung

In der Nacht zum 08.09.15 beschädigten unbekannte Täter mit einem Geschoss die Schaufensterscheibe eines Bekleidungsgeschäftes. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Mit der Wirtschaft für billigeren Wohnraum

Nach neusten Prognosen wird Münster bis zum Jahr 2030 um ca. 30.000 Einwohner wachsen. “Die damit auch auf dem Wohnungsmarkt verbundenen Herausforderungen müssen wir in Angriff nehmen”, sagte Oberbürgermeister Markus Lewe bei der Vorstellung der Initiative “Pakt Wohnen” am letzten … weiterlesen

Arbeitsmarkt im Aufwärtstrend

Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Nach Ende der Ferienzeit ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster deutlich gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen ging gegenüber August um 286 Personen auf 18.349 zurück. Verglichen mit dem Vormonat ist das eine … weiterlesen

Digitales Taschengeld – Sparkasse in der Tasche

Die Sparkasse Münsterland-Ost bringt mit dem neuen Angebot S-Direkt eine geballte Ladung „Know-How“ in die Taschen der Kunden. Egal ob mit Handy, Tablet oder klassischem PC, der Weg zur Sparkasse ist nunmehr immer in Greifnähe. Von rund 400.000 Tausend Kunden … weiterlesen

Blitzer in Münster

Heute am 08.09.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg, Grevener Straße, Hammer Straße bis Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring, Trauttmansdorffstraße, Weseler Straße, Wolbecker … weiterlesen