Tagesarchive: 17. September 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.09.2015

———————-
Münster
———————-
Diebe auf Beutezug gestoppt

Ladendetektive beobachteten am Mittwochmittag (16.09., 12:40 Uhr) zwei Männer im Alter von 15 und 16 Jahren, die mehrere Paare Schuhe aus einem Geschäft an der Stubengasse entwendeten. Die Täter gingen nacheinander in den Laden. Als der erste Dieb herauskam, zog er die gestohlenen blauen Schuhe der Marke Nike Air auf einer nahegelegenen Bank an und verstaute die getragenen Schuhe in seinem Rucksack. Sein Komplize versuchte zu flüchten, als ihn die Ladendetektive aufhalten wollten. Hinzugerufene Polizisten stellten fest, dass sich neben den Schuhen auch andere gestohlene Gegenstände wie eine Brieftasche, ein Samsung Smartphone und ein IPod in ihren Rucksäcken befanden. Die beiden Täter erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Mit 3,6 Promille vom Fahrrad gestürzt

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Mittwochvormittag (16.09., 11:39 Uhr) den Sturz eines offensichtlich betrunkenen Fahrradfahrers auf dem Hohenzollernring und rief die Polizei. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,62 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. Den 55-jährigen Münsteraner erwartet eine Strafanzeige.

———————-
Münster
———————-
Flyer mit fremdenfeindlichem Inhalt in Münster und Greven aufgetaucht

Am Dienstag (15.09.15) und Mittwoch (16.09.15) sind in Greven-Reckenfeld und in Münster-Roxel Flugblätter mit fremdenfeindlichem Inhalt aufgetaucht. Unbekannte Täter warfen die Zettel in Greven an der Jägerstraße und in Münster-Roxel am Aloysia-Delsen-Weg in private Briefkästen ein. Der polizeiliche Staatsschutz in Münster hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. Bei der Verteilung der Flyer in Roxel am Mittwoch (16.09., 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr) wurde das Quartett beobachtet. Es handelt sich um drei Männer im Alter von 30 bis 40 Jahren und eine 25 bis 35 Jahre alte Frau. Zwei Täter waren kräftig und etwa 1,80 Meter groß, der Dritte war schlank und schob ein Fahrrad. Einer hatte eine auffällige Tätowierung am linken Unterarm.

Die unbekannte Frau ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine normale Figur. Sie trug schulterlange dunkle Haare und eine auffällig blaue Jacke.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und bittet Anwohner, die derartige Flugblätter finden, sich bei der Polizei zu melden. Telefon: 0251-2750

———————-
Münster
———————-
Busfahrerin verhindert Handydiebstahl

Ein 16-jähriger Münsteraner versuchte am Mittwochmittag (16.09., 12:00 Uhr) das Handy einer Busfahrerin, die am Domplatz hielt, zu stehlen. Die 52-Jährige hatte ihr Handy auf die Ablage des Cockpits gelegt und sich umgedreht, um mit Fahrgästen zu sprechen. Als sie wieder nach vorne schaute, bemerkte sie wie der 16-Jährige ihr Handy in der Hand hielt und einstecken wollte. Nachdem die Busfahrerin den Täter anschrie, legte dieser das Handy zurück und flüchtete aus dem Bus. Ein Arbeitskollege der 52-Jährigen verfolgte den jungen Mann und rief die Polizei. Den Münsteraner erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Pkw rast unter LKW

Am frühen Donnerstagmorgen (17. 9., 06:10 Uhr) raste ein 26-jähriger Gelsenkirchener auf der A 43 mit seinem PKW unter einen LKW. Der 30-jährige LKW-Fahrer aus Polen bemerkte kurz vor der Ausfahrt Haltern-Lavesum einen Aufprall am Heck des LKW und hielt auf dem Seitenstreifen. Dort entdeckte er den verkeilten Wagen und informierte die Rettungskräfte. Erste Ermittlungen zur Unfallursache ergaben, dass der LKW an der Tank- und Rastanlage auf die Autobahn auffuhr und dabei den Hyundai des Gelsenkircheners übersah. Der 26-jährige Autofahrer wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Autobahn in Richtung Münster war teilweise komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Ein Autofahrer aus Ostbevern fuhr am Donnerstagmorgen (17.09.2015), gegen 06.30 Uhr, auf der Ringeler Straße (Kreisstraße 10) von Kattenvenne in Richtung Lengerich. Nach seinen Angaben querten etwa 500 Meter vor dem Sperberweg plötzlich drei Rehe von links nach rechts die Fahrbahn. Der Fahrer führte ein Ausweich-/Bremsmanöver durch. Dabei kam der Wagen auf den Grünstreifen, wo er gegen einen Baum prallte. Der 50-jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. An dem neuwertigen Fahrzeug entstand ein Totalschaden, der auf etwa 80.000 Euro geschätzt wird.

Der sonstige Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall mit verletztem Kind

Die Polizei versucht einen Unfallhergang zu rekonstruieren, der sich am Montag (14.09.), gegen 19.10 Uhr, an der Kreuzung Grevener Damm/ Neubrückenstraße ereignet hat. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei und machte Angaben zu einem verletzten Kind. Der 10-jährige Junge aus Emsdetten saß auf einer Mauer im Bereich des Bahnüberganges Neubrückenstraße. Nach Angaben des jungen Radfahrers sei dieser im Bereich der Kreuzung Grevener Damm/ Neubrückenstraße von einem aus Richtung Emsdetten kommenden schwarzen Audi, der nach rechts auf die Neubrückenstraße abbiegen wollte, angefahren und verletzt worden. Er selbst sei bei Grünlicht auf der in Richtung Innenstadt führenden linken Seite über die Neubrückenstraße gefahren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und zwei Zeugen festgestellt, die sich im Bereich der Unfallstelle aufgehalten haben. Beide Zeugen gaben eine andere Version der Ereignisse an. Demnach habe auf der Linksabbiegerspur, aus Richtung Greven kommend, ein VW Passat oder ein Golf Kombi gestanden, um bei Grünlicht nach links abzubiegen. In dem Fahrzeug hätten eine Frau und ein etwa 60-jähriger Fahrer gesessen. Bei Grünlicht sei der Wagen losgefahren. Zum gleichen Zeitpunkt habe der Junge auf der linken Seite die Neubrückenstraße überquert.

Offensichtlich habe der junge Radfahrer sich so über den abbiegenden Pkw erschrocken, dass er zu Fall kam. Die Polizei sucht nun Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Nordwalde
———————-
Versuchter Raub

Scheinbar nur äußerst knapp ist in der Nacht zum Donnerstag (17.09.2015) in Nordwalde ein Raubüberfall verhindert worden. Gegen 00.30 Uhr hatte eine Angestellte gerade die Zugangstür der Spielhalle an der Bahnhofstraße verschlossen. Als sie noch einmal zur Tür blickte, sah sie zwei maskierte Männer auf den Eingang zulaufen. Die Beiden versuchten gewaltsam, die Tür aufzudrücken, was ihnen aber nicht gelang. Sie flüchteten dann. Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf und bekam sofort erste Hinweise. Die beiden geflüchteten Personen waren etwa 180 cm groß, von schlanker Statur und maskiert. Bekleidet waren sie mit schwarzen Jogginghosen und -jacken, sowie weißen Turnschuhen.

Eine Zeugin hatte nach dem Vorfall ein Auto mit quietschenden Reifen davon fahren hören. Andere Zeugen ergänzten, dass ein älterer PKW, eventuell ein VW, über die Altenberger Straße geflüchtet war. Der Wagen hielt in Höhe des Friedhofs an, wo eine dritte Person einstieg und zudem ein Insasse eine Tasche wegwarf. In dieser befanden sich unter anderem Kleidungsstücke. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Es könnte Zeugen des Vorfalls an der Spielothek, auf der Flucht oder dem Stopp am Friedhof geben. Hinweise, insbesondere zu den Personen oder dem Fahrzeug bitte unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Rheine
———————-
Diebstähle geklärt/Festnahme

In der Nacht zum 31.08.2015 ist auf der Baustelle der neuen Ems-Galerie ein 28 Jahre alter Mann aus Rheine festgenommen worden. Ein Angestellter eines Wachunternehmens bemerkte den Mann gegen 04.00 Uhr, als er sich an der Tür eines Baucontainers zu schaffen machte. Es gelang dem Zeugen, den Rheinenser bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fanden die Beamten Lebensmittel und einen Hammer. Beides war aus einem dortigen Container entwendet worden. Es schlossen sich umfangreiche Ermittlungen der Polizei an. Der 28-Jährige wollte zunächst mit der Sache so recht nichts zu tun haben. In seiner Vernehmung gestand der Mann dann aber noch 11 weitere Einbruchsdiebstähle, die er auf Baustellen verübt hatte. Aber auch in einer Sporthalle und in einem Wohnhaus hatte er Diebstähle begangen.

An dem Wohnhaus in der Innenstadt hatte er eine offenstehende Tür bemerkt, war hinein gegangen und hatte ein Handy gestohlen. Genau darauf hatte er es auch bei den anderen Diebstählen abgesehen, Handys und Bargeld waren sein bevorzugtes Diebesgut. Der Rheinenser ist am Tag nach der Festnahme auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster der Haftrichterin vorgeführt, die Haftbefehl gegen den 28-Jährigen erließ. Die polizeilichen Ermittlungen, insbesondere zur Frage, ob der Mann noch für weitere Straftaten in Frage kommt, dauern weiterhin an.

———————-
Steinfurt
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

Am Klippkamp haben unbekannte Täter einen Transporter aufgebrochen und daraus mehrere Pakete gestohlen. Der schwarze Fiat/Ducato war dort am Mittwochnachmittag (16.09.2015), gegen 17.00 Uhr, auf der Straße abgestellt worden. Am frühen Donnerstagmorgen, um 04.00 Uhr, stellte der Fahrer dann fest, dass die Hecktür des Fahrzeugs aufgebrochen worden war. Aus dem Wagen hatten die Täter mehrere Pakete eines Kurierdienstes gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl machen können, Telefon 02551-154115.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall

Am Freitag (11.09.2015), gegen 17.30 Uhr, wurde ein schwarzer Peugeot 308, mit Münchener (M – ) Kennzeichen, an der Clemensstraße, auf einer Parkfläche gegenüber der Sparkasse, zum Parken abgestellt. Am Sonntagvormittag (13.09.2015), gegen 11.00 Uhr, wurde dann ein Schaden an dem Pkw festgestellt. Der Wagen war zwischenzeitlich nicht bewegt worden. Offenbar war ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Vorbeifahren, gegen den geparkten Wagen gefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

An dem Auto waren Lackkratzer und eine Delle in der Beifahrertür entstanden, zudem Lackschäden hinter der Beifahrertür. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall bzw. dem Verursacher geben können, Telefon 05451-5914315.

———————-
Greven – Münster
———————-
Flyer mit fremdenfeindlichem Inhalt in Greven und Münster aufgetaucht

Am Dienstag (15.9.15) und Mittwoch (16.9.15) sind in Greven-Reckenfeld und in Münster-Roxel Flugblätter mit fremdenfeindlichem Inhalt aufgetaucht. Unbekannte Täter warfen die Zettel in Greven an der Jägerstraße und in Münster-Roxel am Aloysia-Delsen-Weg in private Briefkästen ein. Der polizeiliche Staatsschutz in Münster hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. Bei der Verteilung der Flyer in Roxel am Mittwoch (16.9., 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr) wurde das Quartett beobachtet. Es handelt sich um drei Männer im Alter von 30 bis 40 Jahren und eine 25 bis 35 Jahre alte Frau. Zwei Täter waren kräftig und etwa 1,80 Meter groß, der Dritte war schlank und schob ein Fahrrad. Einer hatte eine auffällige Tätowierung am linken Unterarm.

Die unbekannte Frau ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine normale Figur. Sie trug schulterlange dunkle Haare und eine auffällig blaue Jacke. Die Polizei sucht weitere Zeugen und bittet Anwohner, die derartige Flugblätter finden, sich bei der Polizei zu melden.

Telefon: 0251-2750

———————-
Lengerich
———————-
Einbrecher an der Iburger Straße

Die Firmenhallen zweier Unternehmen an der Iburger Straße waren in der Nacht zum Mittwoch (16.09.2015) Ziel unbekannter Einbrecher. Die Täter waren offensichtlich mit einem Fahrzeug unmittelbar auf das Areal eines Malerbetriebes gefahren. Von dort gingen sie zu den Firmenhallen, wobei sie sich auch auf das Nachbargrundstück begaben.

An den Hallen brachen sie zwei Fenster auf und stahlen daraus verschiedene Geräte und Maschinen. Zur Beute gehören unter anderem acht Sackkarren und Maschinen für die Reifenmontage sowie Bohrmaschinen und Winkelschleifer. Das Diebesgut verluden sie unmittelbar in ihr mitgebrachtes Fahrzeug. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, Telefon 05481-93374515.

Sie fragt: Wer hat im Bereich der Gewerbebetriebe oder auf dem Gelände des Malerbetriebes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wer weiß, wo das Diebesgut geblieben ist?
Insbesondere die Sackkarren könnten irgendwo aufgefallen sein.

———————-
Ladbergen
———————-
Einbruchsversuch

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Mittwoch (16.09.2015) in ein Wohnhaus an der Breslauer Straße einsteigen. Die Tatzeit kann zwischen 03.00 Uhr und 05.00 Uhr eingegrenzt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die in diesem Zeitraum in dem Wohngebiet an der Tecklenburger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der oder die Täter wollten an dem Gebäude mit einem Hebelwerkzeug ein Fenster aufbrechen. Eine entsprechende Werkzeugspur konnte an dem Fenster festgestellt werden.

Es gelang den Dieben jedoch nicht, das Fenster zu öffnen und in das Haus einzusteigen. Möglicherweise sind sie gestört worden. Hinweise bitte unter Telefon 05481-93374515.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Lenkräder und Navigationsgeräte gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag, 17.09.2015, waren im Stadtgebiet von Warendorf unbekannte Pkw-Aufbrecher unterwegs. Auf der Sassenberger Straße verschafften sie die Täter Zutritt zu einem schwarzen BMW X 5 und einem grauen Daimler Chrysler und bauten aus den Fahrzeugen die Lenkräder mit Airbag und die Navigationsgeräte aus. Auf der Straße Am Springbernbaum war ein schwarzer BMW der 5er Reihe das Ziel der unbekannten Täter. Hier bauten sie ebenfalls den Airbag und das Navigationsgerät aus. Fahrzeuge der Marke BMW waren auch auf dem Sandknapp und dem Von-Vincke-Platz das Ziel der Täter.
Auch aus diesen Fahrzeugen wurden die Lenkräder mit Airbag sowie die Navigationsgeräte ausgebaut und entwendet. Auf der Straße Am Josephshof wurde aus einem grauen Daimler Chrysler das Lenkrad entwendet. Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht zu Donnerstag im Bereich der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Ennigerloh
———————-
Drei Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Drei leicht verletzte Personen und 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 17.09.2015, um 07.45 Uhr, in Ennigerloh an der Einmündung Clemens-August-Straße/Grabenstraße ereignete. Ein 66jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw die Grabenstraße und beabsichtigte nach links auf die Clemens-August-Straße abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 36jährigen Frau aus Ennigerloh. Diese befuhr mit ihrem Pkw die Clemens-August-Straße in Fahrtrichtung Elmstraße. Bei dem Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeugführer und die 60jährige Beifahrerin des Ennigerlohers leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 16.09.2015, in der Zeit zwischen 02.00 Uhr und 14.30 Uhr, war ein Einfamilienhaus an der Beckumer Straße in Ahlen das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Nachdem sie sich gewaltsam Zugang zu dem Objekt verschafft hatten durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen.

Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Zum Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Oelde
———————-
Zweifamilienhaus Ziel von Einbrechern

Am Mittwoch, 16.09.2015, zwischen 12.50 Uhr und 15.50 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in die Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses auf der Straße Vor den Knäppen in Oelde. In den Wohnungsräumen öffneten die Täter die Schränke und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Nachdem die Täter Schmuck erbeutet hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Sendenhorst-Albersloh
———————-
Schmuck bei Tageswohnungseinbruch erbeutet

Am Mittwoch, 16.09.2015, zwischen 10.00 Uhr und 16.05 Uhr, drangen unbekannte Täter in das Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Bauernschaft West in Sendenhorst-Albersloh ein. In dem Haus wurden einige Räume durchsucht und die Schränke geöffnet. Mit Schmuck als Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruch dank aufmerksamer Zeugin gescheitert

Am Mittwoch, 16.09.2015, um 12.13 Uhr, begaben sich drei männliche unbekannte Personen auf das Grundstück eines freistehenden Einfamilienhauses auf der Rheinischen Straße in Beckum.

Hier versuchten sie ein Fenster aufzuhebeln. Offensichtlich durch den Ruf einer aufmerksamen Zeugin bei der Tatausführung gestört flüchteten die Täter in Richtung Zementstraße. Alle drei Personen waren männlich und im Alter von 16-17 Jahren. Einer war circa 165-170 Zentimeter groß und schlank. Er hatte mittelblonde, in der Mitte hochgegelte Haare und war bekleidet mit einer hellblauen Jeans und einer hellbraunen Jacke. Der zweite hatte eine stabile Figur und war kleiner. Er trug kurze schwarze Haare und war mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet. Die Dritte Person war ebenfalls stabil und hatte kurze schwarze Haare und einen Vollbart. Dieser war dunkel gekleidet. Personen, die im Bereich der Rheinischen Straße verdächtige Beobachtungen gemacht oder die Angaben zu den drei Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Münzgeldautomaten aufgebrochen

Am Mittwoch, 16.09.2015, um 18.50 Uhr, stellte ein Zeuge fest, dass unbekannte Täter den Münzgeldautomaten einer öffentlichen Bedürfnisanstalt auf der Elisabethstraße in Beckum aufgebrochen und das Münzgeld gestohlen hatten. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl, dessen Tatzeit nicht näher angegeben werden kann, nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521-9650, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Unfallflüchtiger Fahrer eines grauen VW Golf gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch, 16.09.2015, um 18.00 Uhr, auf der Wolbecker Straße in Warendorf ereignete, wird der Fahrer eines grauen VW Golf gesucht.
Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit einem grauen VW Golf die Wolbecker Straße aus Richtung Waterstroate kommend in Fahrtrichtung Südstraße. Im Bereich der Einmündung Wolbecker Straße/Südstraße fuhr er mit seinem Pkw geradeaus über den Gehweg gegen einen Zaun und einen Baum. Der Fahrer startete danach sein im Frontbereich beschädigtes Fahrzeug wieder, setzte zurück und entfernte sich unerlaubt über die Südstraße in Richtung Grüner Grund. Personen, die Angaben zu dem flüchtigen VW Golf oder zu dessen Fahrer machen können, wenden sich an die Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Ostbevern
———————-
Wohnungseinbrecher vom Eigentümer gestört

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich am Mittwoch, 16.09.2015, zwischen 19.15 Uhr und 19.28 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf der Buchenstraße in Ostbevern.

In dem Haus durchsuchte der Täter die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Offensichtlich durch den zurückkehrenden Eigentümer gestört flüchtete der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung.

Personen, die im Bereich der Buchenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Firmeneinbruch

In der Zeit zwischen Mittwoch, 16.09.2015, 17.00 Uhr, und Donnerstag, 17.09.2015, 05.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengebäude auf der Straße Am Flachswerk in Ennigerloh. Innerhalb des Gebäudes wurden die Büroräume durchsucht. Mit einem aufgefundenen Schlüssel öffneten die Täter anschließend einen auf dem Firmengelände stehenden Materialcontainer.

Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Festnahmen nach Rollerdiebstahl

Drei junge Männer nahm die Polizei in der Nacht zu Donnerstag, 17.09.2015, gegen 1 Uhr in Herringen fest. Die 19- bis 20-Jährigen stehen im Verdacht, Roller- und Kennzeichendiebstähle begangen zu haben. Einer Polizeistreife fiel am Vorsterhauserweg zwei Rollerfahrer ohne Licht auf. Als sie angehalten werden sollten, flohen die Unbekannten zunächst. Die Ordnungshüter hatten aber bereits die Kennzeichen abgelesen und kamen ihnen auf die Schliche.

Hinter einem Haus in Herringen fanden sie die Roller. In unmittelbarer Nähe dazu trafen sie auf drei junge Männer, darunter auch die beiden flüchtigen Fahrer, 19 und 20 Jahre alt. Da sowohl die zwei Roller als auch ein Kennzeichen offenbar aus einem Diebstahl stammen, wurde das Trio festgenommen. Der 19-jährige Rollerfahrer wurde nach seiner Vernehmung zur JVA gebracht. Gegen ihn lag bereits ein Untersuchungshaftbefehl vor. Die beiden 20-Jährigen durften nach Hause gehen. Für die Rollerfahrer drohen weitere Konsequenzen: Weil sie offenbar unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs waren, wurden sie zur Blutprobe gebeten. Die Ermittlungen dauern noch an.

———————-
Hamm
———————-
Haftbefehl vollstreckt

Bis Mitte Februar hinter Gitter muss ein 30-Jähriger, der Mittwochabend (16.09.2015, 19.30 Uhr) in einem Bekleidungsgeschäft auf der Wilhelmstraße als Ladendieb auffiel. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann noch eine Haftstrafe wegen Einbruchdiebstahls abzusitzen hat. Die Beamten brachten ihn zur JVA.

———————-
Hamm
———————-
Trickdiebe vor der Gaststätte

Eine Damenhandtasche war das Ziel von Trickdieben vor einer Gaststätte in der Bahnhofsstraße. Am Mittwochabend, 16.09.2015, gegen 19 Uhr, fragte ein etwa 25 Jahre alter Mann eine Frau aus Welver nach Feuer. Diese Ablenkung nutzte offenbar ein zweiter Tatverdächtiger und nahm ihre Handtasche weg, die über einem Stuhl hing. Der Mann ohne Feuer wird als zirka 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß und dunkelhaarig beschrieben. Nach Zeugenaussagen könnte er algerischer oder marokkanischer Herkunft sein. Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381-9160.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Dunkler Mercedes nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Behringstraße sucht die Polizei nach einem dunklen Mercedes. Am Mittwochmorgen (16.09.2015, 7.50 Uhr) kam der Mercedes dort einer 41-jährigen VW-Fahrerin entgegen. Etwa 30 Meter vor der Wiescherhöfener Straße hielt die Frau an einer Fahrbahnverengung an, um den Entgegenkommenden vorbeifahren zu lassen. Dabei hörte sie einen lauten Knall: Der Außenspiegel ihres VW Boras war eingeklappt, das Glas lag beschädigt auf der Straße. Der unbekannte Mercedes-Fahrer fuhr auf der Wiescherhöfener Straße in Richtung Berge davon. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht in Uentrop

Nach einer Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei einen Kleinkraftradfahrer. Am Mittwochnachmittag, 16.9.15, gegen 15.30 Uhr, befuhr dieser die Legienstraße und wollte nach rechts in den Marderweg abbiegen. Hierbei stürzte er und prallte gegen einen im Marderweg wartenden BMW. Der Kradfahrer entfernte sich jedoch, obwohl ein Sachschaden von etwa 700 Euro entstand. Der Verursacher soll eine 20-22 Jahre junger Mann mit blauer Jeans und schwarzem Oberteil sein.
Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381-9160.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Raesfeld-Erle
———————-
Weiterer Aufbruch eines BMWs

In der Nacht zum Donnerstag wurde zwischen 02.00 Uhr und 09.45 Uhr in Erle ein weiterer BMW aufgebrochen. Tatort: Lena-Nüssing-Straße. Auch in diesem Fall wurde die feststehende Scheibe des Firmenwagens beschädigt, so dass der Täter anschließend eine Tür öffnen konnte. Das Navigationsgerät wurde ausgebaut und entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Raesfeld-Erle
———————-
Navigationssystem ausgebaut und gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Täter eine feststehende Fensterscheibe eines Firmenwagens (BMW) und konnte anschließend eine Tür öffnen.

Anschließend baute er das Navigationsgerät, den Joystick und den Lenkradairbag aus und entwendete die Gegenstände, die einen Gesamtwert von ca. 5.000 Euro haben. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000). Der Tatort lag auf der Straße “Wehme”.

———————-
Gronau
———————-
Motorradfahrer flüchtet

Wie bereits berichtet, kam es am Dienstag gegen 17.00 Uhr auf der Eper Straße zu einer Unfallflucht durch einen Motorradfahrer.

Das an dem Motorrad angebrachte Kennzeichen lautet BOR-PZ 420. Es handelt sich zwar um ein für einen Anhänger ausgegebenes Kennzeichen, hat aber auch die typische Motorradform. Ungewöhnlich für Motorräder ist höchstens, dass das Kennzeichen zwei Buchstaben und drei Zahlen enthält. Wem dieses Motorrad (möglicherweise eine 125 ccm-Maschine) aufgefallen ist oder wer sonstige Hinweise geben kann, wird weiterhin gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Autofahrer prallt gegen Straßenlaterne

Am Mittwoch befuhr ein 26-jähriger Autofahrer aus Reken gegen 17.20 Uhr die Ahauser Straße aus Richtung B 70 kommend. Ca. 100 m vor der Weremboldstraße geriet sein Pkw in Höhe einer Verkehrsinsel ins Rutschen und brach nach links aus. Infolge des Gegenlenkens schleudert der Pkw nach rechts und prallte mit der Fahrerseite gegen eine Straßenlaterne an der Einmündung Weremboldstraße. Der 26-Jährige erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen, so dass er das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An seinem Pkw entstand Totalschaden (geschätzt ca. 3.000 Euro). An der Laterne entstand ein geschätzter Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Vorsicht Taschendiebe!

Am Mittwoch war eine 79-jährige Frau aus Rhede gegen 15.20 Uhr auf der Krechtinger Straße unterwegs, als sie plötzlich von einer Jugendlichen umarmt wurde. Es handelte sich um ein dreistes Ablenkungsmanöver, da eine zweite Jugendliche der Geschädigten in dieser Zeit die Geldbörse aus der Hosentasche entwendete. Die beiden Täterinnen sind ca. 15 Jahre alt, ca. 160 cm groß und waren dunkel gekleidet. In der Nähe war der Geschädigten ein roter Pkw aufgefallen – ob die beiden Täterinnen aber tatsächlich mit diesem Pkw zum Tatort gekommen oder weggefahren sind, steht noch nicht fest. Gegen 15.30 Uhr wurde mit der entwendeten EC-Karte der Geschädigten in der Volksbank-Filiale an der Krechtinger Straße Bargeld abgehoben. Täter ist ein ca. 25 Jahre alter Mann, der eine Baseballkappe und ein Polo-Shirt trug. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Die Tat zeigt, dass die Täter/Täterinnen äußerst dreist, arbeitsteilig und schnell vorgehen.

Beugen Sie vor. Verwahren sie Ihre Wertgegenstände sicher auf und wahren Sie Abstand zu fremden Personen. Notieren Sie auf keinen Fall die Geheimnummern auf Zettel oder sonstigen Gegenständen, die sie zusammen mit der EC-Karte aufbewahren.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher scheitert

In der Nacht zum Donnerstag versuchte ein noch unbekannter Einbrecher die Eingangstür eines Wohnhauses aufzuhebeln und das Küchenfenster aus der Fassung zu drücken. Beide Vorhaben scheiterten, so dass lediglich Sachschaden entstand, der oder die Täter aber nicht in das Haus gelangten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden-Ellewick
———————-
Erneuter Brand einer Gaststätte

Aktuell brennt im Vredener Kirchdorf Ellewick erneut eine Gaststätte. In diesem Fall handelt es sich um ein Gebäude an der Lindenallee. Nach ersten Angaben befinden sich keine Personen mehr im Gebäude. Die Feuerwehr Vreden bekämpft das Feuer und versucht den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Die Polizei ist vor Ort und hat die ersten Ermittlungen aufgenommen. Es wird nachberichtet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 16.09.2015, 09.00 Uhr und 10.00 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter Autofahrer beim Rückwärtsfahren einen in höhe der Bäckerei aufgestellten Poller, der die dortige Parkfläche begrenzt. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher vom Unfallort.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

Beschreibung: VW Passat, silber oder grau, Fahrer: männlich, ca. 40 Jahre alt, blond, normale Figur.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 17.09.2015 hebelten unbekannte Täter das Tor zum Lagerhaus des Heimatvereins Darfeld auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfallflucht

Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen befand sich hinter der Rollerfahrerin ein PKW. Der PKW-Fahrer hat die Rollerfahrerin nach dem Unfall auch angesprochen. Daher bittet die Polizei darum, dass sich der PKW-Fahrer mit der Polizei in Verbindung setzt, Tel.: 02591-7930. Zusatz: Die Rollerfahrerin trug einen schwarzen Rucksack abgesetzt mit roten Blüten und nicht einen roten Rucksack wie zunächst in der Ursprungsmeldung erwähnt.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 02.09.15, 07.30 Uhr – 16.09.15, 17.20 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den schwarzen Motorroller Yamaha Erox im Wert von 1.500 Euro. Der Roller befand sich im hinteren Bereich der Aral-Tankstelle neben einem Container. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Freitag Evakuierung am Wienburgpark

EILMELDUNG: Im Bereich Wienburgstraße/ DJK Marathon entschärft der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg am morgigen Freitag, 18. September, zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg. Dazu muss eine Zone im Umkreis der Fundstelle ab 10 Uhr evakuiert werden. Ab 11 Uhr soll … weiterlesen

Fahrradmobilität für Flüchtlingsfrauen

25 Frauen und Kinder, die in den vergangenen Wochen als Flüchtlinge nach Münster gekommen sind, haben gestern und heute im Rahmen der neuen Initiative des Integrationsforums Flüchtlinge Münster (IFFM e. V.) „Mit dem Fahrrad durch Münster“ ihre Radfahrprüfung erfolgreich absolviert … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt!

Am 17.09.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Grevener Straße Hammer Straße Kolde- bis Hansaring Trauttmansdorffstraße Warendorfer Straße Weseler Straße Wolbecker Straße In schutzwürdigen … weiterlesen