Tagesarchive: 18. September 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 18.09.2015

———————-
Münster
———————-
Zwei Männer mit über 1,5 Promille im Straßenverkehr unterwegs

Polizisten kontrollierten am Donnerstagmorgen (17.09., 9:45 Uhr) einen 51-jährigen Radfahrer auf dem Hansaring. Die Beamten rochen sofort, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,78 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

In der Nacht von Donnerstag (17.09.) auf Freitag (18.09., 1:20 Uhr) stoppten die Beamten einen weiteren betrunkenen Verkehrsteilnehmer. Der 37-jährige Autofahrer war mit 1,58 Promille auf der Hammer Straße unterwegs. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Dreistelligen Euro-Betrag und Getränke aus Imbiss gestohlen

Unbekannte brachen in der Nacht von Mittwoch (16.09., 16:45 Uhr) auf Donnerstag (17.09., 8:25 Uhr) in einen Imbiss am Kesslerweg ein und entwendeten Bargeld und Getränke. Die Täter hebelten die Seitentür des Ladens auf und verschafften sich so Zutritt zu dem Thekenbereich. Aus der Kasse stahlen die Diebe Kleingeld. Zudem öffneten sie einen Spielautomaten mit einer mitgebrachten Flex und erbeuteten daraus einen dreistelligen Euro-Betrag. Bevor die Diebe mit dem Bargeld verschwanden, nahmen sie verschiedene Getränke aus den Kühlschränken in Thermotransportboxen mit.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Lkw-Fahrer erfasst Fußgänger – 24-Jährige schwer verletzt

Ein 37-jähriger Lkw-Fahrer erfasste am Donnerstagvormittag (17.09., 10:10 Uhr) zwei Fußgänger am Jesuitengang. Er fuhr rückwärts in die Gasse und übersah dabei einen 26-jährigen Mann aus Altenberge und eine 24-jährige Münsteranerin.

Der Lkw stieß mit dem Trittbrett am Heck gegen die Beine der Fußgänger, so dass diese stürzten. Dabei wurde der 26-Jährige leicht und die 24-Jährige schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Anwohner beobachtet Einbruch

Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete Donnerstagnacht (17.09., 23:15 Uhr) drei unbekannte Männer, die in die Kellerräume eines Hauses am Doornbeckeweg einbrechen wollten und rief die Polizei. Die Täter schlugen ein Fenster und die Glasfüllung der Kellertür ein. Zudem machten sie sich mit Hebelwerkzeugen an der Tür zu schaffen und bauten das Schloss aus. Offensichtlich wurden die Männer bei ihrer Tat gestört, denn plötzlich rannten sie in Richtung Weitkampweg weg.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Festeingebaute Navis aus drei BMW in Mauritz gestohlen

Unbekannte brachen in der Nacht von Mittwoch (16.09., 17:30 Uhr) auf Donnerstag (17.09., 10:30 Uhr) drei BMW in Mauritz an der Erlenallee, der Parkallee und der Ahornallee auf. Die Täter schlugen die hinteren Dreiecksscheiben der Fahrzeuge ein, bauten die festeingebauten Navigationsgeräte aus und nahmen sie mit.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine-Gellendorf
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Diebe wollten in den Kindergarten an der Straße “Am Pfarrhaus” einbrechen. Die Täter müssen in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.30 Uhr und Donnerstagmorgen, 07.15 Uhr, auf dem Gelände gewesen sein. Dort gingen sie zur Eingangstür und versuchten diese mit einem Hebelwerkzeug aufzubrechen. Es gelang ihnen jedoch nicht, die Tür zu öffnen. Es waren aber deutliche Spuren zu erkennen. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind, Telefon 05971-9384215.

Sie fragt: Wer hat dort im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Westerkappeln
———————-
Diebstahl

Von einem Tankstellengelände an der Osnabrücker Straße sind in der Nacht zum Freitag (18.09.2015) zahlreiche Gasflaschen gestohlen worden. Die Diebe müssen sich zwischen dem späten Donnerstagabend, 22.30 Uhr, und Freitagmorgen, 05.15 Uhr, auf dem Areal aufgehalten haben. Sie begaben sich zu dem Lager, in dem die Flaschen aufbewahrt werden, brachen es auf und entwenden dann etwa 18 gefüllte Gasflaschen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 05451-5914315. Sie fragt insbesondere auch: Wer weiß, wo die roten Gasflaschen, mit einer Füllmenge von 5-Kilogramm, jetzt gelagert werden?

———————-
Rheine
———————-
Einbruch gemeldet

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Einbruch in eine Bäckerei aufgenommen. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag (18.09.2015), zwischen 19.30 Uhr und 05.25 Uhr, in einen Einkaufsmarkt an der Bonifatiusstraße eingestiegen. Ziel der Täter waren die Räume der Bäckerei, in denen sie dann offenbar gezielt nach Bargeld suchten. Dabei fanden sie ein Geldbehältnis, brachen es auf und entnahmen das darin aufbewahrte Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971-9384215. Die Beamten fragen: Wer hat dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Schule Ziel von Einbrechern

In der Zeit von Donnerstag, 17.09.2015, 18.00 Uhr, bis Freitag, 18.09.2015, 05.45 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Schulgebäude auf der Kapellenstraße in Warendorf. Hier wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut könne zurzeit keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Geschäftseinbruch

In der Nacht zu Freitag, 18.09.2015, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft auf der Lüningerstraße in Warendorf ein. In dem Geschäft wurden die Räumlichkeiten durchsucht.

Aus dem Thekenbereich entwendeten die Täter Bargeld und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
43-jährige Fahrzeugführerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Eine leicht Verletzte und 38.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 18.09.2015, um 07.53 Uhr, auf der Meerstraße in Sendenhorst ereignete. Eine 43-jährige Fahrzeugführerin aus Sendenhorst befuhr mit ihrem Pkw die Meerstraße vom Wohngebiet Westglindkamp kommend in Fahrtrichtung Nordtor. Hier fuhr sie auf einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Pkw auf.

Durch den Zusammenstoß wurde das geparkte Fahrzeug in Bewegung gesetzt, rollte gegen einen Pfosten und kam an einem Baum zum Stillstand. Bei dem Aufprall wurde die 42-jährige leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Blumengeschäft

In der Nacht zu Freitag, 18.09.2015, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Blumengeschäft auf dem Gröblinger Weg in Warendorf. Aus dem Geschäft entwendeten die Täter Bargeld und zwei Pflanzen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde-Stromberg
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitag, 18.09.2015, zwischen 08.10 Uhr und 08.35 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Oelder Tor in Stromberg eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein geparkter schwarzer Kia Picanto durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Kia wies Beschädigungen im vorderen linken Bereich auf.

Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.

———————-
Rinkerode
———————-
19-Jähriger bei Auffahrunfall verletzt

Am Donnerstag, 17.09.2015, um 16.16 Uhr, ereignete sich auf der B 58 bei Rinkerode ein Verkehrsunfall, bei dem ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus Drensteinfurt verletzt wurde.

Dieser befuhr mit seinem Pkw die B 58 hinter dem Fahrzeug eines 73-jährigen Fahrzeugführers aus Münster von Rinkerode kommend in Fahrtrichtung Münster. In Höhe der Bushaltestelle Große-Wöstmann musste der Münsteraner verkehrsbedingt die Geschwindigkeit reduzieren. Dies wurde von dem 19-jährigen zu spät erkannt und er fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Bei diesem Zusammenstoß wurde der 19jährige verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 14.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Bei Einbruch Schmuck erbeutet

Am Donnerstag, 17.09.2015, zwischen 06.45 Uhr und 16.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem ländlich gelegenen Einfamilienhaus auf dem Gresshoffweg in Oelde. Im Haus wurden die Zimmer betreten und die Schränke durchsucht. Mit Schmuck als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Raubüberfall in der Innenstadt

Ein Raubüberfall ereignete sich am Freitag gegen 11.50 Uhr in der Luisenstraße. Ein 19-jähriger Mann wollte eine Tasche mit Bargeld zu Bank bringen, als sich plötzlich von hinten zwei Unbekannte näherten.

Die 18 bis 20 Jahre alten Männer versuchten dem Soester die Tasche zu entreißen. Als dieser sich umdrehte, sprühten sie ihm Pfefferspray ins Gesicht und raubten die Tasche. Die Männer sind zirka 1,80 Meter groß. Einer dürfte Südländer sein, trug eine graue Mützen und einen dunklen Vollbart. Der andere hat dunkelblonde Haare. Hinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Betrunken und ohne Versicherungsschutz

Eine umgekippte Bierflasche im Pkw verriet einen 27-jährigen Mann bei einer Verkehrskontrolle an der Dortmunder Straße. Am Donnerstag, 17.09.2015, gegen 20 Uhr, schlug einer Polizeistreife starker Alkoholgeruch aus dem Auto des Hammers entgegen. Im hinteren Fußraum sahen sie die ausgelaufene Flasche. Ein positiver Alkoholtest führte dann zur Anordnung einer Blutprobe.

Zudem wurden die Kennzeichen eingezogen, da der Versicherungsschutz des Audis erloschen war.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache der Hammer Polizei am kommenden Montag wieder im Einsatz

Am Montag, 21.09.2015, wird die Mobile Wache der Hammer Polizei wieder eingesetzt. Sie befindet sich von 9 bis 10 Uhr im Hammer Westen am Einkaufzentrum Kaufland West, von 11 bis 12 Uhr an der Wilhelmstraße gegenüber dem Westenschützenhof und von 15 bis 16 Uhr am Herringer Markt. In der Innenstadt wird die Mobile Wache am Montag von 17 bis 18 Uhr in Höhe der Persiluhr am Westentor stehen.

Die Polizeibeamten der Mobilen Wache stehen dort interessierten Mitbürgern als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung und nehmen auch Anzeigen auf. Weiterhin verteilen sie Informationsmaterialien, darunter Flyer mit Präventionstipps zum Schutz vor Einbrüchen während der Urlaubszeit. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist ebenfalls an der Mobilen Wache herzlich willkommen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Drei BMWs aufgebrochen

In der Nacht zum Freitag wurden auf der Horststraße zwei Pkws der Marke BMW und auf der benachbarten Salzmannstraße ein weiterer BMW aufgebrochen.

Der oder die Täter gelangten auf unterschiedliche Art und Weise (Scheibe einschlagen, Schlossmanipulation) in die Fahrzeuge. Sie demontierten und entwendeten die fest eingebauten Navigationssysteme und teilweise auch Airbags. In einem Fall wurde auch ein im Pkw aufbewahrter Koffer mit Bekleidungsstücken und Schmuck entwendet. Der Koffer wurde später hinter einem Papiercontainer gefunden. Die Täter hatten den Koffer durchwühlt und Schmuck sowie hochwertige Textilien entwendet. Der Gesamtschaden liegt bei über 20.000 Euro. Die Fahrzeuge standen nicht in Garagen, sondern waren für den oder die Täter frei zugänglich.

Dass die Fahrzeuge oft in unmittelbarer Nähe zu den Wohnhäusern stehen, stört die Täter nicht. Die Taten dauern nur wenige Minuten und es ist davon auszugehen, dass die Täter “Schmiere stehen” und für die jederzeitige Flucht vorbereitet sind.

Eine Zeugin hatte vor wenigen Tagen einen verdächtigen Mann beobachtet, der sich augenscheinlich auf der Horststraße umgesehen hatte und einen Zettel in der Hand hielt. Als die Zeugin aus dem Haus ging, um den Mann anzusprechen, traf sie diesen nicht mehr an.

Möglicherweise hat der Mann die Tatgelegenheiten ausbaldowert und war über den Verbindungsweg zur Salzmannstraße gegangen. Die Zeugin konnte lediglich angeben, dass der Mann südländisch aussah.

Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt.

———————-
Raesfeld
———————-
Unfallflucht auf Firmenparkplatz

Am Donnerstag wurde zwischen 06.15 Uhr und 15.00 Uhr auf dem Parkplatz einer Firma an der Straße Ährenfeld ein schwarzer Fiat 500 an der Beifahrerseite beschädigt.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (Tel.: 02861-9000) zu wenden.

———————-
Gronau-Epe
———————-
Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag befuhr eine 19-jährige Autofahrerin aus Gronau gegen 07.05 Uhr die Dorotheenstraße in südliche Richtung.

Als sie die Laurenzstraße überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einer 19-jährigen Fahrradfahrerin aus Gronau, die die Laurenzstraße befahren und grundsätzlich Vorfahrt hatte. Die Fahrradfahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Schaden in einer Höhe von ca. 900 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Radfahrer flüchtet nach Unfall

Am Donnerstag befuhr ein noch unbekannter Fahrradfahrer gegen 15.30 Uhr die Straße Am Schulzenbusch aus Richtung Falkenweg kommend. Er hielt einen aufgespannten Schirm vor sich, übersah deshalb einen am Fahrbahnrand stehenden schwarzen Opel Agila und fuhr auf diesen auf.

Der ca. 18 – 20 Jahre alte Radfahrer stürzte, stand wieder auf und fuhr davon, obwohl er durch eine Zeugin aufgefordert worden war an der Unfallstelle zu warten. Der Unfallflüchtige ist augenscheinlich westeuropäischer Herkunft, schlank und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Sein Schirm ist dunkel und unifarben. Er sprach deutsch und war auf einem älteren Damenrad unterwegs.

An dem Opel war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 800 Euro entstanden.

———————-
Borken
———————-
Autofahrer kam von der Straße ab

Am Donnerstag befuhr ein 32-jähriger Autofahrer aus Südlohn gegen 16.05 Uhr die Raesfelder Straße aus Richtung Raesfeld kommend. Hinter einer lang gezogenen Rechtskurve kam er, möglicherweise infolge eines technischen Defektes, nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen die Schutzplanke, überschlug sich und kam hinter der Einmündung Rogeriusstraße auf dem Dach liegend in einem Straßengraben zum Stillstand. Glücklicherweise wurde der 32-Jährige nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 7.000 Euro.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Freitag brachen noch unbekannte Täter zwischen 01.30 Uhr und 05.00 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Burgstraße auf. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Tel.: 02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Bocholt gegen 15.20 Uhr die Meckenemstraße in östlicher Richtung. Er bemerkte einen Rückstau vor einer roten Ampel zu spät, verlor bei dem Abbremsmanöver die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er rutschte mit seinem Motorrad gegen den Pkw eines 30-jährigen Mannes aus Rhede. Der 24-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Er konnte das Bocholter Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro entstanden.

———————-
Borken/Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 32 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 14.379 Fahrzeuge fest, dass fast 8 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 10 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.101 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 148 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 953 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:

  • innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
    mit gemessenen 74 km/h in Borken auf dem Nordring
  • außerorts bei max. zulässigen 70 km/h
    mit gemessenen 123 km/h in Südlohn-Oeding auf der L 572

Verkehrsdienst Gruppe Nord:

  • innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
    mit gemessenen 78 km/h in Legden auf der Holtwicker Straße
  • außerorts bei max. zulässigen 70 km/h
    mit gemessenen 146 km/h in Schöppingen-Ramsberg auf der L 570

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nordkirchen
———————-
Automat aufgebrochen

In der Nacht zum 18.09.15 brachen unbekannte Täter einen Automaten für Golfbälle auf und entwendeten hieraus ca. 500 Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 18.09.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten schwarzen BMW 530d ein und entwendeten hieraus die Multimediaeinheit mit Navigationssystem, sämtliche Instrumente aus dem Armaturenbrett sowie eine D+G Sonnenbrille im Gesamtwert von 8.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 18.09.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Bürotrakt eines Gewerbebetriebes ein. Hieraus entwendeten sie eine Geldkassette mit 450 Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Seppenrade
———————-
Verkehrsunfall

Am 17.09.15, um 17.25 Uhr, befuhr eine 18- jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen die B 474 von Dülmen in Richtung Lüdinghausen. Aufgrund einer Unachtsamkeit kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Das Auto wurde hochgeschleudert und blieb anschließend quer zur Fahrbahn liegen. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 3.600 Euro.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 17.09.15, zwischen 17.45 Uhr und 21.45 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses auf zu hebeln. Entwendet wurde nichts. Im Garten konnten zwei Schuheindruckspuren mit unterschiedlichen Sohlenmustern festgestellt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Verfolgungsfahrt

Am 18.09.15, um 00.50 Uhr, verließ ein schwarzer BMW das Gelände McDonald`s mit weit offener Fahrertür. Daraufhin wurde der Autofahrer von einer Streifwagen aufgefordert, an zu halten. Zunächst fuhr er auf das nahegelegene Tankstellengelände und hielt. Im Fahrzeug saßen drei weitere Personen. Nachdem der Streifenwagen hinter ihm angehalten hatte, ließ er den Motor aufheulen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Eine Überprüfung des Kennzeichens ergab sich, dass es in Münster entwendet worden war. Der Fahrzeugführer beschleunigte weiter und fuhr auf die K 11 in Richtung Schapdetten. Der Streifenwagen folgte mit großem Abstand.

Anschließend bog der Flüchtige in die Lise-Meitner-Straße ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Industriegebiet Nottuln. Die Streifenwagenbesatzung verlor das Fahrzeug aus den Augen. Am Ende der Otto-Hahn-Straße, am Abzweig Am Vogelbusch kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und landete auf dem dortigen Acker. Die Pkw-Insassen flüchteten zu Fuß. Aufgrund von vorgefundenen Papieren konnte der 16- jährige Fahrer aus Havixbeck ermittelt werden. Da er unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Seine drei Beifahrer 18, 23 und 24 Jahre aus Havixbeck, konnten im Rahmen der Fahndung in Tatortnähe kontrolliert werden. Sie verstrickten sich bei ihrer Befragung in Widersprüchen. Die Polizei ermittelt nun wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Kraftfahrsteuergesetz, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Einfacher Diebstahl an Kraftfahrzeugen, Kennzeichenmissbrauch und Fahren unter Drogeneinfluss ohne Fahrerlaubnis.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Drogendealer festgenommen

Leider gibt es heute häufig den Irrglauben, bei kleinen Mengen an Drogen kann einem nichts passieren. Dass dieses falsch ist, erfuhr jetzt ein 37-jähriger Mann aus Gescher. Er war in den vergangenen Wochen in den Verdacht geraten, mit nicht geringen … weiterlesen

Das große Flohmarktfinale

Noch einmal haben Hobbyhändler Keller und Dachböden leer geräumt, noch einmal haben Schnäppchenjäger die Chance auf Schönes, Kurioses und Raritäten: Am Samstag, 19.09.2015, steigt von 8 bis 16 Uhr in Münster das große Flohmarktfinale. Zum letzten Mal in diesem Jahr … weiterlesen

Münster springt unter die Top 10

2010 fand sich Münster im Stadtmarken-Ranking des Brandmeyer Stadtmarken-Monitors noch auf Platz 14 wieder. In der aktuellen Studie, die mit einer repräsentativen Bürgerbefragung ermittelt, wie Städte von der deutschen Bevölkerung wahrgenommen werden, schafft Münster den Sprung auf Platz neun unter … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt!

Radar

Am 18.09.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): An den Loddenbüschen Grevener Straße Hammer Straße Steinfurter Straße Trauttmansdorffstraße Warendorfer Straße Weseler Straße Wolbecker Straße … weiterlesen