Tagesarchive: 24. September 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.09.2015

———————-
Münster
———————-
Radfahrer beim Rechtsabbiegen übersehen

Ein 49-Jähriger Autofahrer übersah am Mittwochabend (23.09., 17:20 Uhr) einen Radfahrer, als er von der Roxeler Straße nach rechts in die Dieckmannstraße einbog. Der 27-jährige Fahrradfahrer war auf der falschen Seite auf dem Radweg der Roxeler Straße in Richtung Münster unterwegs. Bei der Kollision stürzte er und wurde leicht verletzt.

———————-
Münster
———————-
Terrassentür aufgehebelt

Unbekannte brachen am Mittwoch (23.09.) in der Zeit von 7:25 Uhr bis 18:15 Uhr in eine Wohnung an der Manfred-von-Richthofen-Straße ein und entwendeten Schmuck. Die Täter kamen durch den Garten, hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten das Schlafzimmer. Sie nahmen mehrere Schmuckstücke mit.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Täter versuchen in Firmengebäude einzubrechen

Unbekannte warfen in der Nacht von Dienstag (22.09., 19:30 Uhr) auf Mittwoch (23.09., 9:30 Uhr) einen Stein durch ein Fenster eines Firmengebäudes an der Rudolf-Diesel-Straße. Durch das Loch öffneten die Täter das Fenster. Da sie jedoch offensichtlich gestört wurden, verließen die Täter das Gebäude ohne Beute. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Jugendliche bedrängen Schüler an der Himmelreichallee

Zwei Unbekannte bedrängten am Mittwochmittag (23.09., 13:15 Uhr) einen 12-jährigen Münsteraner an der Himmelreichallee. Einer der Täter sorgte mit einem Trick dafür, dass der 12-Jährige zuerst seinen Schulrucksack absetzte und packte ihn dann am Kragen. Als der Junge sich wehrte, forderte einer der Täter ihn auf, sein Handy zu zeigen. Nach einer kurzen Rangelei warf sein Komplize einen Stein gegen den Kopf des 12-Jährigen und verletze diesen leicht. Der Junge riss sich los und lief ohne seinen Rucksack in Richtung der Musikschule weg. Beide Täter sind 12 bis 14 Jahre alt und hatten dunkle Haare. Einer von ihnen trug eine schwarze Jacke und einen grün-weißen Schal.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ladbergen
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer

Ein 60-jähriger Radfahrer aus Ladbergen befuhr nach Ermittlungsstand mit seinem Fahrrad die Grevener Straße in Fahrtrichtung Dorfstraße entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der linken Fahrbahnseite. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 54-jährige Ladbergerin mit ihrem Pkw die Dorfstraße und wollte im o.g. Kreuzungsbereich nach rechts auf die Grevener Str. abbiegen.

Im Abbiegevorgang kam ihr der Radfahrer auf ihrer Richtungsfahrbahn entgegen und prallte gegen den Pkw. Der Radfahrer stürzte auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Die PKW Führerin erlitt einen Schock. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

———————-
Lienen
———————-
Kind leicht verletzt

Am Donnerstagnachmittag (17.09.) wurde ein 13-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Glandorfer Straße leicht verletzt. Der 13-Jährige war gegen 14.15 Uhr mit seinem Rad auf der Glandorfer Straße in Richtung stadtauswärts unterwegs.

Seinen Schilderungen zufolge, wurde er von einem hupenden weißen PKW überholt, daraufhin sei er auf den unbefestigten Seitenstreifen geraten und dort gestürzt. Der Fahrer des weißen Wagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481-93374515.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall

Am Donnerstagvormittag, dem 17.09.2015, ist es auf dem Parkplatz des Jakobi Krankenhauses zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht gekommen. In der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr ist dort ein silberfarbener VW-Golf am vorderen, linken Kotflügel angefahren worden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 05971-9384215.

———————-
Steinfurt
———————-
Nachtrag zu Diebstählen

Ergänzung: Zudem ist in dem Wohngebiet gegenüber dem Bahnhof ein versuchter Einbruch verübt worden. Unbekannte Personen wollten in der Nacht zum Mittwoch, in der Zeit zwischen 01.00 Uhr und 01.30 Uhr, in ein Wohnhaus am Böddings Hof einsteigen.

Sie hatten versucht, das Türschloss der Haustür aufzubrechen und hatten dabei einen Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro angerichtet. Auch im Garten des Haues hatten sie sich aufgehalten.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02551-154115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen-Tönnishäuschen
———————-
Dachstuhl geriet in Brand

Am Donnerstag, 24.9.2015, gegen 12.35 Uhr, entdeckte die 37-jährige Bewohnerin eines Bauernhauses an der Münsterstraße in Tönnishäuschen eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Dachs. Sie informierte die Feuerwehr und sorgte dafür, dass die Familienmitglieder das Haus verließen.

Als die Feuerwehr eintraf schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Wohnraum verhindert werden. Die Ermittler der Polizei stellten keine genaue Brandursache fest, ein technischer Defekt wird ausgeschlossen. Fest steht, dass zur Brandzeit ein Ofen benutzt wurde und das Feuer im Bereich des oberen Kamins ausbrach. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl aus Fitnessstudio

In der Nacht zu Donnerstag, 24.09.2015, ließ sich offenbar ein unbekannter Täter in den Räumen eines Fitnassstudios auf der Ahlener Straße in Beckum einschließen.

Innerhalb des Studios versuchte der Täter zwei Türen aufzuhebeln. Mit einem geringen Münzgeldbetrag als Beute flüchtete er anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Schule

Zwischen Mittwoch, 23.09.2015, 18.00 Uhr, und Donnerstag, 24.09.2015, 07.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Schulgebäude auf der Gustav-Moll-Straße in Beckum ein. Im Gebäude begaben sich die Täter zunächst in den Hausmeisterraum und durchsuchten hier die Schränke. Anschließend brachen sie eine Bürotür auf und entwendeten aus dem Büro einen Tresor. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ostbevern
———————-
Festgenommener nun in U-Haft

Am 22.9.2015, nahm die Polizei einen 51-jährigen Mann fest, der an einem versuchten Wohnungseinbruch in Ostbevern beteiligt war. Zeugen war ein Fahrzeug aufgefallen, in dem der Langenfelder saß und zwei weitere Personen einstiegen. Diese kamen von einem Grundstück an der Straße Katmannskamp, dessen Bewohner wegen einer Trauerfeier nicht anwesend waren. Den aufmerksamen Nachbarn war dieser Umstand bekannt, so dass sie sich dem Auto näherten und dieses blockierten. Daraufhin flüchteten die beiden zugestiegenen Männer in ein Feld. Die hinzugezogene Polizei fahndete mit einem Diensthund und einem Polizeihubschrauber nach den Tätern.

Bei den sich anschließenden Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass die Männer gewaltsam in ein Haus einbrechen wollten. Aufgrund der aufmerksamen Nachbarn ließen sie von ihrem Vorhaben ab. Der polizeierfahrene Langenfelder wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter in Warendorf vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr an. Die Ermittlungen nach den beiden flüchtigen Mittätern, die dem 51-Jährigen nach seinen Angaben unbekannt seien, dauern an. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs des Langenfelders fanden die Ermittler Anschriften aus Traueranzeigen.
Die Polizei warnt davor, in Traueranzeigen Anschriften der verstorbenen Person oder von Familienmitglieder anzugeben. Diese Information könnten Täter dazu nutzen, während der Beerdigung in das Haus einzubrechen.

———————-
Oelde
———————-
Pedelecfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Ein Pedelecfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 23.9.2015, gegen 14.15 Uhr, in Oelde auf dem Böckenfördeweg ereignete lebensgefährlich verletzt. Der 82-jährige Oelder stieß mit dem Pkw einer 31-jährigen Oelderin zusammen, die den Böckenfördeweg in Richtung Oelde befuhr. Der Pedelecfahrer kam von rechts aus einer Nebenstraße und wollte links auf den Böckenfördeweg abbiegen. Die Autofahrerin versuchte noch auszuweichen, erfasste den Oelder dennoch mit der rechten Fahrzeugfront. Aufgrund der durch den Unfall erlittenen schweren Verletzungen wurde für die weitere ärztliche Versorgung des Seniors ein Rettungshubschrauber angefordert. Durch das Ausweichmanöver kam die Oelderin mit ihrem Fahrzeug nach links von der Straße ab und geriet auf einen angrenzenden Acker. Die Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leicht Verletzungen, so dass sie von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

———————-
Ostbevern
———————-
Bei Alleinunfall überschlagen

Am Donnerstag, 24.09.2015, gegen 0.45 Uhr, überschlug sich ein Autofahrer bei einem Alleinunfall auf der K 35 in Ostbevern. Der 20-jährige Mann aus Ostbevern befuhr zuvor mit seinem Auto aus Ladbergen kommend die K 35 in Richtung Ostbevern-Brock. In einer Linkskurve kam er mit seinem Opel Astra von der Fahrbahn ab und fuhr in Maisfeld. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach, bevor es auf den Rädern stehend zum Stillstand kam. Der 20-Jährige konnte sich selbstständig aus dem Wrack befreien. Er informierte Rettungskräfte, die ihn in ein Krankenhaus brachten. Das total beschädigte Auto wurde abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Flur- und Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

———————-
Sassenberg-Füchtorf
———————-
Feuerwehreinsatz wegen in Brand geratenem Essen

Am Mittwoch, 23.09.2015, kam es gegen 19.35 Uhr zu einem Brand in einem Haus an der Sensenstraße in Füchtorf. Die 31-jährige Wohnungsinhaberin bereitete zunächst Essen auf dem Herd in der Küche zu. Dann verließ sie den Raum, um sich um ihre Kinder zu kümmern. Als sie Brandgeruch wahrnahm, stellte sie in der Küche einen brennenden Topf fest. Die Füchtorferin nahm den Topf vom Herd, stellte diesen aus und informierte die Feuerwehr. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr löschte das auf die Dunstabzugshaube und Leichtbauwand übergegriffene Feuer. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Telgte
———————-
Wohnungseinbruch auf der Clemensstraße

Am Mittwoch, den 23.09.2015, im Tatzeitraum zwischen 12:15 Uhr und 12:45 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Wohnung auf der Clemensstraße in Telgte ein.

Aus der Wohnung wurde u.a. Bargeld entwendet.

In diesem Zusammenhang fielen drei weibliche Personen auf, welche das betroffene Mehrfamilienhaus verließen, als der geschädigte Wohnungsinhaber nach Hause kam. Diese konnten wie folgt beschrieben
werden:

– weiblich, alle zwischen 12 – 15 Jahre alt,
– eine Person war etwas größer ca. 160 cm,
– die anderen beiden etwa 150-155 cm,
– alle waren von schlanker Statur und hatten dunkle Haare
– eine der Personen hielt einen Blumenstrauß in der Hand.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, unter der Telefonnr.: 02581-941000, zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Einbrecher im Drosselweg

Am Mittwoch, den 23.09.2015, drangen unbekannte Täter in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr in Telgte in eine Wohnung eines Hauses am Drosselweg ein.

Im betroffenen Objekt wurden mehrere Räume durchsucht, ehe die Täter zunächst unerkannt entkommen konnten. Detaillierte Angaben zu möglicher Tatbeute können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, unter der Telefonnr.: 02581-941000, zu melden.

———————-
Beelen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bei einem Verkehrsunfall auf der L831 in Beelen wurden am Mittwoch, 23.09.2015, gegen 15:00 Uhr, drei Personen verletzt. Ein 18-jähriger Mann aus Beelen und sein 20-jähriger Beifahrer aus Warendorf waren mit einem schwarzen VW Passat in Beelen auf der Westkirchener Straße in Richtung B64 unterwegs. Zeitgleich befuhr ein 30-jähriger Oelder mit seinem silbernen Skoda Okatvia die Westkirchener Straße in Gegenrichtung. In Höhe der Kreuzung Westkirchener Straße/Hörster scherte der Oelder mit seinem Pkw auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs aus und stieß frontal mit dem Passat zusammen. Die beiden Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der 20-jährige Warendorfer wurde schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er zur stationären Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Münster geflogen.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 8.000,- Euro. Der Kreuzungsbereich wurde während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Vier Verletzte und 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Mittwoch, 23.09.2015, gegen 14:44 Uhr, auf der Beckumer Straße in Ahlen ereignete. Ein 30-jähriger Sendenhorster war mit seinem silbernen Renault Twingo in Ahlen auf der Beckumer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe Hausnummer 181 hatte sich ein Rückstau gebildet.

Der Sendenhorster fuhr mit seinem Twingo auf das letzte Fahrzeug auf und schob diesen auf den nächsten, verkehrsbedingt haltenden Pkw. Bei dem Unfall wurden in den Fahrzeugen insgesamt vier Personen im Alter von 4, 29, 30 und 45 Jahren leicht verletzt. Sie wurden mit RTW zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen, einem Renault, einem schwarzen Touran und einem blauen BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fahndung nach Juwelierräubern

unbekannter_raeuber_mit_axtMit Hilfe von Fahndungsbildern sucht die Polizei Hamm die beiden Täter, die am 18.09.2015 einen Juwelier auf der Weststraße überfallen haben. Gegen 15.50 Uhr sprühte einer der Unbekannten eine Angestellte mit Reizgas ein. Der andere Räuber lief in der Zeit zu einer Vitrine und schlug sie mit einer Axt ein. Mit mehreren hochwertigen Armbanduhren als Beute kamen sie davon. Einer der Männer floh auf einem alten Herrenrad. An dem Rad wurde ein Rennrad-Lenker falsch herum montiert, so dass die Griffe nach oben zeigten.

unbekannter_raeuber_mit_pfeffersprayWer Hinweise zu den abgebildeten Männern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Mittwoch bog ein 49-jähriger Autofahrer aus Enschede/NL gegen 14.35 Uhr von der Enscheder Straße nach rechts auf die Iltisstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 46-jährigen Fahrradfahrer aus Gronau, der den Radweg der Enscheder Straße in Richtung Innenstadt befahren hatte. Der 46-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er im St.-Antonius-Hospital stationär aufgenommen wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 150 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum Donnerstag schlugen noch unbekannte Täter auf dem Hofkamp die Fahrertürscheibe eines schwarzen Opel Astra ein und entwendeten eine Geldbörse. Auf dem Stikkenweg wurde ein nicht verschlossener VW Golf, der in einer nicht verschlossenen Garage stand, durchsucht. Entwendet wurden nach dem bisherigen Ermittlungsstand nichts. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau-Epe
———————-
Motorboot samt Trailer gestohlen

In der Zeit von Samstag, 13.00 Uhr, bis Mittwoch, 18.30 Uhr, drangen noch unbekannte Täter in einer Halle an der Straße Hofkamp ein. Entwendet wurde ein ca. 7 m langes Motorboot (Mercriuse Stingray 719 ZPX samt Trailer. Boot und Trailer haben einen Gesamtwert von ca. 20.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Isselburg-Heelden
———————-
VW Golf gestohlen

Am Mittwoch stahlen noch unbekannte Diebe zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Pendlerparkplatz an der Bocholter Straße einen silberfarbenen VW Golf 6 mit KLE-Kennzeichen im Wert von ca. 11.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Mittwoch brachen noch unbekannte Täter an der Rückseite einer Gaststätte am Döhrmannplatz ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurden drei Kellnergeldbörsen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

In der Nacht zum Mittwoch brachen noch unbekannte Täter an der Rückseite einer Gaststätte am Döhrmannplatz ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurden drei Kellnergeldbörsen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Schulkiosk

In der Nacht zum Mittwoch brachen noch unbekannte Täter in den Kiosk des Schulgebäudes am Borkener Damm ein.

Entwendet wurden Süßigkeiten im Wert von ca. 20 Euro. Der angerichtete Sachschaden liegt bei ca. 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in öffentliche Toilette

In der Nacht zum Mittwoch hebelten noch unbekannte Täter das Oberlicht der öffentlichen Toilette an der Lindenstraße aus. Entwendet wurde nichts. Das Motiv der Täter ist unklar. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.25 Uhr auf der L 560 einen 32-jährigen Autofahrer aus Goor/NL. Da der 32-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

Gegen 23.20 Uhr waren bei einer weiteren Kontrolle zehn Gramm Marihuana und ein Joint gefunden und sichergestellt. Gegen die Besitzerin, es handelt sich um die 32-jährige Beifahrerin aus Stadtlohn. Der 33-jährige Fahrer stand unter Drogeneinfluss, so dass auch ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Straf- bzw. Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

———————-
Vreden
———————-
Motorrollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag wollte eine 22-jährige Autofahrerin aus Vreden gegen 05.50 Uhr von einer Hofzufahrt auf die Kreisstraße 16 in Richtung Ammeloe abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 58-jährigen Motorrollerfahrer aus Vreden, der die K 16 in Richtung Vreden befahren hatte. Bei dem Unfall wurde der 58-Jährige so schwer verletzt, dass er im Stadtlohner Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Gestohlenes Fahrrad sichergestellt

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00.20 Uhr auf der Straße Alter Kreuzweg einen 18-jährigen Fahrradfahrer aus Borken. Bei der Überprüfung des Fahrrades stellte sich heraus, dass dieses im April 2014 in Wesel gestohlen worden war.

Die Beamten ein Strafverfahren gegen den 18-Jährigen ein und stellten das Fahrrad sicher.

———————-
Südlohn
———————-
Ergebnis einer Verkehrskontrolle

Am Donnerstagmorgen befuhr eine 30-jährige Frau, wohnhaft in Gescher, die B 525. Da sie während der Fahrt ihr Mobiltelefon benutzte, wurde sich durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass die kanadische Fahrerlaubnis der 30-Jährigen in Deutschland nicht mehr gültig und ihre Aufenthaltserlaubnis abgelaufen war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren, auch gegen den Fahrzeughaltert, eingeleitet. Die Frau wurde dem Ausländeramt überstellt.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Hohenzollernstraße

In der Zeit von Dienstag, 16.30 Uhr, bis Mittwoch, 13.30 Uhr, wurde auf der Hohenzollernstraße ein schwarzer Toyota Aygo angefahren und an der linken Seite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Nordkirchen Südkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 24.09.15, um 06.55 Uhr, musste ein 36-jähriger Autofahrer aus Lünen einem entgegenkommenden PKW ausweichen, weil dieser einen Bus überholte. Der 36-Jährige kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem VW-Golf von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Nordkirchen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zum 24.09.2015 kam ein unbekannter Autofahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte ein Andreaskreuz sowie einen Anschlussverteiler. Anschließend passierte er die Gleise und kam in einem Gebüsch zum Stillstand. Das Auto wurde aus dem Gebüsch gezogen. Danach flüchtete er von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 24.09.2015 versuchten unbekannte Täter vergeblich, einen Zigarettenautomaten auf zu brechen. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro an. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Metalldiebstahl

In der Nacht zum 24.09.2015 entwendeten unbekannte Täter vier Meter Kupferfallrohr im Wert von 200 Euro von den Außenwänden des Richard von Weizsäcker Berufskolleg. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Fahren unter Drogeneinfluss

Am 23.09.15, um 16.00 Uhr, wurde ein 20-jähriger Autofahrer aus Dülmen angehalten und überprüft. Hierbei wurde Drogeneinfluss festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

———————-
Rosendahl Holtwick
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am 24.09.15, um 00.05 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Rosendahl die Coesfelder Straße von Coesfeld in Richtung Legden. In Höhe der Einmündung Am Holtebach kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Geländer. Der Rosendahler flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Er konnte wenig später in der Nähe des Unfallortes angetroffen werden. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Ehemalige Polizeiwache wird Flüchtlingsunterkunft

Ab Oktober steht die ehemalige Polizeiwache Gutenbergstraße als Unterkunft für bis zu 110 Flüchtlinge zur Verfügung. Das städtische Sozialamt und Bezirksbürgermeister Peter Fischer-Baumeister informieren am Dienstag, 29.09., über die neue Einrichtung. Sie laden dazu Nachbarn sowie in der Flüchtlingsarbeit engagierte … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt!

Radar

Am 24.09.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg Grevener Straße Hammer Straße / Westfalenstraße Münzstraße bis Mauritztor Steinfurter Straße Warendorfer Straße In … weiterlesen