Tagesarchive: 29. September 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.09.2015

———————-
Münster
———————-
Razzia in der Innenstadt

Zur Bekämpfung der Straßenkriminalität überprüften Polizisten am Montagnachmittag (28.09.15) verdächtige Personen auf dem Weg vom Hauptbahnhof in die Innenstadt. “Uns lagen Hinweise vor, dass sich hier Einbrecher und Taschendiebe aufhalten oder mit Drogen gehandelt wird”, erklärte Einsatzleiter Rainer Kratz. Insgesamt prüften die Polizisten die Identität von 90 Verdächtigen. Sie fanden unter anderem Marihuana, ein Messer und drei gestohlene Handys, die aus Diebstählen in Coesfeld und Münster stammen. Insgesamt fertigten die Einsatzkräfte fünf Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, ein Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und zwei Strafanzeigen wegen illegalen Aufenthaltes.

“Die gewonnenen Erkenntnisse helfen uns Täterstrukturen zu erkennen und Straftaten aufzuklären”, resümierte Kriminaloberrat Kratz. “Wir werden auch in Zukunft zielgerichtet an diesen Orten kontrollieren und gegen Taschendiebe und Einbrecher vorgehen.”

Im Rahmen der Kontrolle fielen den Fahndern gegen 15:55 Uhr drei verdächtige junge Männer an der Von-Vincke-Straße auf. Die nordafrikanischen Jugendlichen liefen zielstrebig in Richtung Promenade. Plötzlich näherte sich ein Täter einer Frau, die auf einer Bank im angrenzenden Park saß, und entriss ihr das Smartphone. Die beiden anderen Täter standen in einem Gebüsch Schmiere. Danach rannten die Unbekannten in Richtung Promenade weg. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und stellten die Täter samt Beute. Es handelt sich um drei 16 und 17 Jahre alte Nordafrikaner ohne festen Wohnsitz. Sie sind schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein 39-jähriger Radfahrer wurde Montagabend (29.09., 23.43 Uhr) auf der Gartenstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Der Münsteraner fuhr in Höhe der Justizvollzugsanstalt über eine Fußgängerampel. Nach ersten Ermittlungen zeigte die Ampel für ihn Rot. Eine 48-Jährige war mit ihrem Volkswagen in Richtung Lublinring unterwegs und erfasste den Radler. Der 39-Jährige fiel auf die Motorhaube und stürzte anschließend auf die Straße. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Montagabend (29.09., 20.19 Uhr) ein Rollerfahrer auf dem Dingbänger Weg. Der 36-Jährige war mit seinem Zweirad in Richtung Roxel unterwegs. An der Einmündung Sentruper Straße bog für ihn unerwartet ein 62-jähriger mit seinem Skoda in Richtung Mecklenbeck ab. Der 36-Jährige bremste seinen Roller und stürzte dabei auf die Straße. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Fußgänger auf Autobahn 1 überrollt

Ein Fußgänger wurde am Dienstagmorgen (29.09, 6.14 Uhr) auf der Autobahn 1 von einem Fahrzeug überrollt und getötet. Nach den bisherigen Ermittlungen trat der 24-Jährige aus dem Kreis Steinfurt unvermittelt von rechts auf die Fahrspur. Ein Abbremsen oder Ausweichen für den Fahrer des Lkw war nicht möglich. Das Gespann erfasste und überrollte den Mann. Er verstarb an der Unfallstelle.

Die Autobahn in Richtung Bremen war für etwa drei Stunden komplett gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. Warum der Mann zwischen der AS Lengerich und dem AK Lotte über die Fahrbahn lief, ist bislang unklar.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Unfall auf Parkdeck

Auf dem Parkdeck des Verbrauchermarktes “Kaufland” wurde am Donnerstag (24.09.) ein silberner Ford Focus angefahren und hinten links an der Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Das Fahrzeug war dort zwischen 09.00 Uhr und 18.40 Uhr geparkt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Lengerich-Hohne
———————-
Einbruchsversuch

Am Schrägweg hat ein Zeuge am Dienstagvormittag (29.09.2015) drei verdächtige Männer beobachtet. Das Trio hielt sich gegen 11.00 Uhr an der Eingangstür eines freistehenden Einfamilienhauses auf. Zunächst rüttelten die Personen an der Tür, die sich so aber nicht öffnen ließ. Nachdem sie dann durch das Glas der Haustür ins Innere geschaut hatten, hebelte ein Mann mit einem Werkzeug an der Tür. Der Zeuge machte sich bemerkbar, woraufhin alle drei dunkel gekleideten Männer wegliefen, dann in einen Wagen stiegen und über den Schrägweg in östliche Richtung davon fuhren. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05481-93374515. Der Sachschaden an der Tür beträgt einige Hundert Euro.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht nach einem Verkehrsunfall an der Einmündung Catenhorner Straße/ Hauenhorster Straße. Bei dem Unfall wurde eine 17-jährige Radfahrerin leicht verletzt. Am Dienstagmittag (29.09.), gegen 13.00 Uhr, war die Rheinenserin mit ihrem Fahrrad auf der vorfahrtberechtigten Catenhorner Straße in Richtung Hovestraße unterwegs. An der Einmündung kollidierte sie mit einem VW Golf, der von der Hauenhorster Straße kommend, nach rechts, in die Catenhorner Straße einbog. Die 17-Jährige fuhr gegen die hintere linke Tür des Golfs, stürzte und verletzte sich dabei leicht. Der Golffahrer setzte die Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Den Schilderungen zufolge, soll der VW Golf hellgrau oder silberfarben gewesen sein.

Der Fahrer wird etwa 40-50 Jahre alt beschrieben, hatte kurze helle Haare und eine kräftige Statur. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen oder dessen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Auf dem Mesumer Damm (L 578), im Bereich Hollich, hat sich am Dienstagmittag (29.09.2015) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 12.15 Uhr wollte eine 50-jährige Frau aus Gronau von einem Wirtschaftsweg auf die vorfahrtberechtigte Landstraße in Richtung Steinfurt abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Auto einer 25-jährigen Saerbeckerin, die in Richtung Mesum unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Frauen leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurden. An den beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden, die auf insgesamt 11.000 Euro geschätzt werden. Die Landstraße 578 war während der Unfallaufnahme/Bergung für etwa eine Stunde komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

———————-
Steinfurt
———————-
Fahrrad sichergestellt, Eigentümer gesucht

croneIm Rahmen einer Fahrradkontrolle hielt die Polizei am Dienstag (22.09.), gegen 17.00 Uhr, auf der Wettringer Straße einen jungen Mann mit einem auffälligen weißen Fahrrad an. Die Polizisten befragten den 24-jährigen Mann aus Wettringen zu dem augenscheinlich hochwertigen Fahrrad. Da für die Ermittler die Eigentumsverhältnisse nicht glaubhaft belegt werden konnten, stellten sie das Rad sicher.

Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zu diesem Rad machen können.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch am Montag

An der Gerstkampstraße ist am Montagabend (28.09.2015) ein Einbruch verübt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Täter hatten bei dem Einbruch nicht unerhebliche Sachschäden angerichtet, die sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. In der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 21.45 Uhr zertrümmerten die Unbekannten mit einem Stein die Scheibe der Terrassentür. Nachdem sie dann die Tür geöffnet hatten, begaben sie sich in verschiedene Räume und suchten nach Wertgegenständen. Es konnte nicht unmittelbar mitgeteilt werden, was die Einbrecher gestohlen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315. Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen.

———————-
Lengerich-Hohne
———————-
Einbruch gemeldet

In der Grundschule in Hohne haben sich am vergangenen Wochenende ungebetene Gäste aufgehalten. Das Schulgebäude am Schrägweg war am Freitagnachmittag (25.09.2015) verlassen worden.

Am Montagmorgen stellte der Hausmeister auf seinem Rundgang einen offen stehenden Fensterflügel fest. Sofort schaute er im Schulgebäude nach dem Rechten. Die unbekannten Täter waren über das geöffnete Fenster in den Raum gestiegen und hatten dann die Zugangstür zum Flur aufgebrochen. Von dort gingen sie aber scheinbar nicht weiter in die anderen Räume, sondern verließen das Gebäude ohne Beute wieder.

Offenbar hatte ein Bewegungsmelder die Beleuchtung eingeschaltet und die Diebe vertrieben. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 05481-93374515.

———————-
Metelen
———————-
Sachbeschädigung

Durch einen lauten Knall ist in der Nacht zum Freitag (25.09.2015) ein Anwohner der Straße Neutor geweckt worden.

Sofort begab er sich nach draußen um nach der Ursache zu schauen.

Unbekannte Personen hatten an dem Mehrfamilienhaus ein Fenster beschädigt. Mit einem Gegenstand hatten sie gegen die Scheibe geschlagen, wobei ein Stück herausgebrochen und zudem der Rahmen beschädigt worden war. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen, Telefon 02553-93564155. Sie bittet um Zeugenhinweise und fragt: Wer hat an dem Gebäude am Neutor, Nähe Bahnhofstraße, gegen 01.30 Uhr verdächtige Personen gesehen?

———————-
Emsdetten
———————-
Müllcontainer gebrannt

In der Nacht zum Sonntag (27.09.2015), um kurz nach 03.00 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Müllcontainerbrand an der Riegelstraße gerufen worden. Auf dem frei zugänglichen Areal des K&K-Marktes war ein mit gelben Säcken befüllter Container in Brand geraten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand löschen. Das Müllbehältnis wurde vollkommen beschädigt. Der Schaden beträgt einige Hundert Euro. Da der Inhalt des Containers von unbekannten Personen vermutlich angezündet worden ist, bittet die Polizei um Hinweise unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein parkender roter VW-Golf ist auf dem Brookweg angefahren worden. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Golf war dort zwischen Montagabend, 19.30 Uhr und zu Dienstagmorgen (22.09.2015), 09.00 Uhr, abgestellt. Der linke Außenspiegel wurde beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einer Verkehrsunfallflucht auf der Schleupestraße ist am Freitag (25.09.2015) ein parkender silberfarbener Opel Astra am Stoßfänger vorne links beschädigt worden. Der Astra war dort in der Zeit zwischen 12.10 Uhr und 16.15 Uhr abgestellt. Der Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Den Unfallspuren zufolge, dürfte der Flüchtige ein gelbes Fahrzeug gefahren haben. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einem Unfall auf der Bergstraße ist ein blauer Ford Focus angefahren und erheblich beschädigt worden. Der Ford war dort in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19.00 Uhr und Freitagvormittag (25.09.), 10.00 Uhr, geparkt. An der linken Fahrzeugseite entstand ein Sachschaden, der auf etwa 1.500 Euro geschätzt wird. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise zu der Unfallflucht bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Lenkräder und Navigationsgeräte gestohlen

Unbekannte Täter stahlen in der Nacht zu Dienstag, 29.09.2015, in Oelde aus drei Fahrzeugen Lenkräder und Navigationsgeräte. In allen drei Fällen waren Autos der Marke BMW betroffen. Der oder die Täter schlugen eine Scheibe ein und gelangten so in die Fahrzeuge, die an dem Pappelweg und an der Gustav-Freytag-Straße standen. Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Ahlen-Vorhelm
———————-
Zeugen nach versuchten Diebstahl gesucht

Am Montag, 28.9.2015, versuchten zwei Männer gegen 16.55 Uhr, Bargeld aus einem Geschäft an der Hauptstraße in Vorhelm zu stehlen. Die Täter betraten das Ladenlokal und füllten einen Lottoschein aus. Der anwesenden Mitarbeiterin waren die Personen verdächtig, so dass sie kurz in die angrenzenden Räume ging, um Unterstützung von einem 45-Jährigen zu holen. Währenddessen hatte einer der Männer die Kasse geöffnet und das darin befindliche Scheingeld entnommen. Der 45-jährige forderte den Täter auf, das Geld fallen zu lassen und packte ihn an der Kleidung.

Der Mann ließ die Scheine fallen und riss sich los. Dabei verletzte sich der Zeuge leicht. Beide Täter flohen mit einem grauen Ford Mondeo mit der Städtekennung BM. Einer der Täter ist etwa 1,75 Meter groß und sehr dick. Der andere Mann ist etwa 1,85 Meter bis 1,90 Meter groß. Beide Personen waren dunkelhaarig. Hinweise zu den Tätern und dem Fahrzeug nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

Die Polizei nahm bislang neun Strafanzeigen zu Pkw-Aufbrüchen in Beckum auf. In drei Fällen stellten Geschädigte bereits am gestrigen Abend, andere am Morgen des Dienstags, 29.9.2015 fest, dass ihre Autos angegangen wurden. Der oder die Täter schlug in allen Fällen eine Scheibe des Autos ein und gelangte so in das Fahrzeuginnere. Dabei erbeutete der Dieb in dem Pkw zurückgelassene Gegenstände wie ein Handy, ein Einkaufskorb und Handtaschen samt Inhalt. Die Täter agierten auf den Straßen: Bremer Straße, Richard-Wagner-Straße, Lippborger Straße, Lübecker Straße, Konrad-Adenauer- Ring, Hansaring, Mühlenweg und Kellerort.

Zeugenhinweise zu den Pkw-Aufbrüchen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Zwischen Samstagabend und Montag, 28.9.2015, 13.45 Uhr, brachen unbekannte Personen in ein Einfamilienhaus an der Straße Erlengrund in Everswinkel ein. Der oder die Täter durchsuchten das Gebäude nach Diebesgut und stahlen ein Sparschwein samt Bargeld.

Wer hat am Wochenende im Bereich Erlengrund verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Zeuge beobachtet Unfallflucht

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Montag, 28.09.2015, gegen 18.00 Uhr, wie eine Fahrzeugführerin eine Unfallflucht auf dem Parkplatz Lohwall in Warendorf beging. Der 56-Jährige informierte die Polizei und übermittelte das Kennzeichen des flüchtigen Pkw. Bei den weiteren Ermittlungen gab eine 51-jährige Autofahrerin zu, mit ihrem Fahrzeug gegen einen anderen Pkw gefahren zu sein. Warum die Warendorferin anschließend vom Unfallort flüchtete, konnte sie selbst nicht erklären.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm-Werries
———————-
Neunjährige leicht verletzt

Bereits Montagmittag (28.9.15, 13.10 Uhr) verunfallte ein neunjähriges Mädchen auf dem Alten Uentroper Weg.

Nach Schulschluss war sie auf dem Weg zum Auto ihrer Mutter, die sie abholen wollte. Als die Neunjährige in Höhe der Straße Am Wellenbad den Alten Uentroper Weg überquerte, erfasste sie ein 48-jähriger Seat-Fahrer. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen, nachdem sie auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Sie konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung verlassen.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache in Pelkum und in Bockum-Hövel

Am Mittwoch, 30.09.2015, wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in den Stadtbezirken Pelkum und Bockum-Hövel eingesetzt. Von 9 bis 10 Uhr befindet sie sich am Einkaufszentrum an der Kamener Straße gegenüber der Otto-Wels-Straße und von 12 bis 13 Uhr am Einkaufszentrum Kaufland an der Römerstraße. Die Beamten der Mobilen Wache stehen dort als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist herzlich willkommen.

———————-
Hamm-Bockum-Hövel
———————-
Nach Unfall geflüchtet

Bei einem Verkehrsunfall auf der Stefanstraße entstand am Montag, 28.09., Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Ein 21-jähriger VW-Fahrer aus Hamm flüchtete zunächst von der Unfallstelle und stellte sich zwei Stunden später freiwillig bei der Polizei. Der junge Mann war gegen 22.10 Uhr stadteinwärts unterwegs. Ohne Fremdeinwirkung kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Bordsteinkante. Anschließend verlor er die Kontrolle über seinen Golf, geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Kia Carens. In der Polizeiwache musste der Unfallfahrer seinen Führerschein abgeben.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Drei Autos, eine Mauer und ein Fahrrad beschädigt

Am Dienstagmorgen wollte ein 83-jähriger Autofahrer aus Gronau rückwärts von einem Firmengelände auf die Gildehauser Straße fahren. Dabei stieß er zunächst gegen einen ca. 20 m entfernt stehenden Pkw. Anschließend fuhr der Mann weiter rückwärts und prallte nach weiteren 10 Metern gegen einen zweiten Pkw. Dieser Pkw wurde durch die Aufprallwucht gegen einen weiteren Pkw geschoben.

Die Situation war damit noch nicht beendet – der 83-Jährige fuhr nun vorwärts und prallte nach einer 180 Grad Wendung gegen eine ca. zwei Meter hohe Mauer, in der er ein ca. 1 x 1 m großes Loch entstand. Anschließend fuhr der 83-Jährige wieder rückwärts und prallte gegen eine gegenüberliegende Hauswand, wo der Pkw dann endgültig zum Stillstand kam.

Ein an der Hauswand stehendes Fahrrad wurde bei dem letzten Zusammenprall beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 15.000 Euro. Der 83-Jährige gab an, die Bremse habe keine Wirkung gezeigt. Nach den ersten Ermittlungen erscheint ein Verwechseln der Pedale unfallursächlich.

———————-
Bocholt-Mussum
———————-
Wohnwagen gestohlen

In der Nacht zum Dienstag entwendeten noch unbekannte Täter von einem Firmengelände an der Straße “Am Gut Baarking” einen weiß-grauen Wohnwagen mit dem Kennzeichen BOH-Y 2506 im Wert von ca. 18.000 Euro gestohlen. An dem Wohnwagen der Marke Hobby befand sich eine seitlich angebrachte Markise. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Angeblicher Dachdecker entpuppt sich als Trickdieb

Am Dienstagmorgen schellte ein noch unbekannter Mann bei einer Anwohnerin der Farwickstraße an und gab sich als Dachdecker aus. Der Mann gab an, dass er sich das Dach des Hauses ansehen müsse, da er etwas Fehlerhaftes am Dach festgestellt habe.

Die Geschädigte ließ den Mann herein und ging mit diesem zusammen in die oberste Etage. Dort angekommen, bat der angebliche Dachdecker die Frau in den Garten zu gehen und sich die Schadstelle von dort anzusehen. Die Geschädigte kam dem nach. Der Täter kam erst einige Minuten später nach und verließ kurz darauf das Haus. Da die Geschädigte Verdacht geschöpft hatte, sah sie im Haus nach dem Rechten. Dabei stellte sie fest, dass der Täter in einem Zimmer Bargeld gefunden und gestohlen hatte, welches sie in einer Schublade versteckt hatte.

Der Trickdieb ist ca. 50 Jahre alt, hat dunkle Haare, ist vermutlich deutscher Herkunft und trug die typische Arbeitsbekleidung eines Dachdeckers. Dazu trug er eine graue Kappe und grüngraue Arbeitshandschuhe.

Die Polizei rät angesichts dieses Vorfalls erneut zur Vorsicht vor Trickdieben, die sich unter einem Vorwand Zutritt zu ihren eigenen vier Wänden verschaffen wollten. Lassen sie sich von Amtspersonen grundsätzlich den Ausweis zeigen und lassen sie keinen Handwerker ins Haus, den sie nicht bestellt haben.

Wer Hinweise zu dem Trickdieb geben kann, wird gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Montag hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses an der Straße Kämpken auf. Mehrere Zimmer wurden durchsucht. Hinweise zur möglichen Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Rhede-Vardingholt
———————-
Einbruch in unbewohntes Haus

Am Montag brachen noch unbekannte Täter zwischen 09.00 Uhr und 18.30 Uhr in ein unbewohntes Haus an der Straße Im Eichengrund ein. Der oder die Täter hatten dazu die Scheib der Eingangstür eingeschlagen und Werkzeuge gestohlen. Auch aus der angrenzenden Scheune wurden Werkzeuge gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Minibagger gestohlen

In der Zeit von Samstag, 18.00 Uhr, bis Montag, 10.00 Uhr, entwendeten noch unbekannter Täter von einem Baustellengelände an der Siemensstraße einen orangefarbenen Minibagger der Marke Hitachi im Wert von ca. 10.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Brandstiftung in ehemaligem Vereinsheim

Am Montagabend wurde die Feuerwehr gegen 19.00 Uhr zu einem Brand in dem ehemaligen TV Bocholt-Vereinsheim an der Markgrafenstraße gerufen. Da Gebäude steht seit geraumer Zeit leer und war bereits durch Vandalismus stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Bei dem Brand entstand ein Schaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro. Es wird von Brandstiftung ausgegangen. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Weiterer Exhibitionist auf der Straße Südmauer

Bereits am Sonntagabend wurde eine junge Frau aus Bocholt gegen 22.20 Uhr im Bereich Neustraße/Südmauer durch einen Mann in einer ihr nicht bekannten Sprache angesprochen. Der Täter streichelte den Hund der Geschädigten und folgte dieser ein Stück.

Schließlich entblößte er sich und nahm vor den Augen der Geschädigten sexuellen Handlungen an sich vor. Der Täter wird von der Geschädigten wie folgt beschrieben: Ca. 28-32 Jahre, ca. 175cm groß, sehr dünn, ungepflegtes Erscheinungsbild, dunkle kurze Haare, bekleidet mit einer dunklen Jeans und einer hell-beigefarbenen Jacke. Die Geschädigte vermutet aufgrund der Sprache und des äußeren Erscheinungsbildes, dass der Täter aus dem Nahen Osten stammt.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Exhibitionist auf der Fontanestraße

Am Montagmorgen onanierte ein 34-jähriger Mann aus Wesel im öffentlichen Raum (auf der Fontanestraße). Zeugen meldeten den Vorfall der Polizei und Polizeibeamte trafen den Mann kurz darauf an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Kind klemmt Fuß zwischen Speiche und Gabel ein

Am Montag befuhr ein 11-jähriger in Gronau wohnhafter Junge gegen 13.30 Uhr mit einem Fahrrad den Heerweg. Auf dem Gepäckträger saß seine 5-jährige Schwester. Das Fahrrad war weder mit Fußrasten noch mit einem Speichenschutz ausgerüstet. Die 5-Jährige geriet mit einem Fuß in die Speichen, so dass der Fuß zwischen den Speichen und der Gabel eingeklemmt wurde. Ein Zeuge wurde auf die Situation aufmerksam und befreite das Mädchen, indem er mit einem Schraubenschlüssel das Hinterrad löste. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen ins Krankenhaus, wo es stationär aufgenommen wurde.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Schnellrestaurant

In der Nacht zum Dienstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 02.30 Uhr und 04.30 Uhr in ein Schnellrestaurant an der Siemensstraße ein. Der oder die Täter hatten dazu ein Fenster aufgebrochen. Im Gebäude brachen der oder die Täter eine Verbindungstür auf und versuchten anschließend einen Tresor aufzuflexen.

Entweder misslang dies oder die Täter ließen aus anderen Gründen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gescher
———————-
Strafanzeige

Am Montag befuhr ein 15-jähriger Schüler aus Coesfeld gegen 18.15 Uhr mit einem Motorroller die Konrad-Adenauer-Straße. Als er mit seinem offenbar frisierten Motorroller auf ein Tankstellengelände fuhr, informierte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Höchstgeschwindigkeit von erlaubten 25 km/h auf ca. 95 km/h heraufgesetzt worden war. Somit war für den Motorroller eine Fahrerlaubnis erforderlich, die der 15-Jährige schon aus Altersgründen nicht besaß.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und beschlagnahmten den Motorroller.

Erneut weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben dem Strafverfahren weitere Folgen für die Betroffenen möglich sind. Insbesondere kann die Führerscheinstelle, der solche Straftaten mitgeteilt werden, bei Zweifeln an der Eignung des Führerscheininhabers- oder -bewerbers Maßnahmen, wie z.B.: eine kostenpflichtige medizinisch-psychologische-Untersuchung, anordnen.

Ebenso kann entschieden werden, dass ein möglicher Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an eine gewisse “Bewährungszeit” gebunden wird.

———————-
Bocholt
———————-
Weißer Peugeot Kleintransporter gesucht

Am Montag beschädigte der noch unbekannte Fahrer eines weißen Peugeot Kleintransporters gegen 10.00 auf der Reygersstraße im Vorbeifahren einen schwarzen Pkw Peugeot 108. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet. Das Kennzeichen des Kleintransporters ist nicht bekannte. Weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Südlohn
———————-
Überfall in Spielhalle

In der Nacht zum Dienstag betrat ein maskierter Räuber gegen 00.40 Uhr eine Spielhalle an der Straße Breul. Er bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Als die 58-jährige Geschädigte dem Täter sagte, dass sie kein Bargeld herausgeben könne, trat ihr dieser mehrfach gegen den Oberkörper. Die Geschädigte besprühte den Täter mit Pfefferspray, was diesen scheinbar unbeeindruckt ließ. Der Räuber durchwühlte den Thekenbereich, offenbar auf der Suche nach Bargeld.

Erst als die Angestellte den Alarmknopf betätigte, flüchtete der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Ca. 178 bis 180cm groß, schlank aber nicht dünn, bekleidet mit einer schwarzen Hose und einer schwarze Jacke. Er hatte sich einen Schal um den Kopf gewickelt und die Kapuze seiner Jacke über den Kopf gezogen. Der Täter sprach deutsch ohne Akzent, macht einen sportlichen Eindruck und wird auf max. “Mitte 20” geschätzt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei (02861-9000).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 29.09.15, um 09.08 Uhr, befuhr ein 66- jähriger Autofahrer aus Senden die Straße Erlengrund und bog nach links auf die Appelhülsener Straße ab. Hierbei kollidierte er mit einer 22- jährigen Autofahrerin aus Senden, die die Appelhülsener Straße in Richtung Bulderner Straße befuhr. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 6.500,- Euro.

———————-
Senden
———————-
Mülltonnen in Brand gesetzt

In der Nacht zum 29.09.15 setzten unbekannte Täter zwei Mülltonnen in Brand. Sie verschmorten im oberen Bereich.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Im selben Zeitraum verklebten unbekannte Täter zwei Garagenschlösser auf der Straße Am Mühlenbach. Hier entstand ein Sachschaden von 100,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg Herbern
———————-
Einbruch

Am 28.09.15, zwischen 09.30 Uhr und 12.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein Bauernhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten 2.000,- Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Rosendahl Osterwick
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 28.09.15, zwischen 06.00 Uhr und 15.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter LKW-Fahrer beim Rangieren das Rolltor einer Firmeneinfahrt. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Am 28.09.15 beschädigte ein unbekannter Täter die Verglasung der Terrassentür eines Reihenhauses. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beträgt 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 28.09.15, 22.05 Uhr – 29.09.15, 04.47 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in den Rasthof “Im Mersch” ein. Dort brachen sie zwei Geldspielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.100,- Euro. Wie viel Geld aus den Automaten entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 29.09.15, um 04.10 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Lüdinghausen die B 235 von Lüdinghausen in Richtung Senden. Beim Überqueren des Dortmund-Ems-Kanals bemerkte er einen auf der linken Fahrspuren liegenden Sperrzaun. Auf seiner Fahrspur lag ein grauer massiver Fuß des Zauns. Er fuhr dagegen, wobei sich der Fuß so unter seinem Auto verkeilte, dass es abrupt abgebremst wurde.

Beide Airbags wurden ausgelöst und die Frontscheibe beschädigt.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Zwölf Fragen für mehr Schutz vor Cyberkriminalität

Welche Sicherheitsempfehlungen setzen Internetnutzer um? Könnten Internetnutzer eine mögliche Straftat im Internet erkennen und wie handeln sie in solchen Situationen? Mit diesen und weiteren Fragen wollen die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) und das Bundesamt für Sicherheit … weiterlesen

Toter bei Wohnhausbrand

Auf der Nahrodder Straße in Rheine brannte ein Wohnhaus in voller Ausdehnung. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort. Bei dem Brand konnte ein 49-jähriger Bewohner nur noch tot geborgen werden. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Nachtrag: Nach … weiterlesen

Holiday on Ice with bed & breakfast

Das ist neu – Für Münsteraner ist es eine tolle Geschenkidee und ein Anlass, rund um Weihnachten und Neujahr Verwandte oder Freunde in ihre Stadt einzuladen. Für alle anderen ist es eine gute Gelegenheit, die festlich geschmückte Domstadt zu besuchen … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt!

Am 29.09.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg Breul Hammer – bis Westfalenstraße Kolde- bis Hansaring Trauttmansdorffstraße Warendorfer Straße Weseler Straße Wolbecker … weiterlesen