Tagesarchive: 7. Oktober 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.10.2015

———————-
Münster
———————-
Handtasche aus Fahrradkorb gerissen

Am Dienstagabend (06.10., 20.37 Uhr) stahlen Unbekannte einer 18-Jährigen die Handtasche aus dem Fahrradkorb. Die junge Frau war auf dem Erbdrostenweg unterwegs. Als sie die Bahngleise überquerte kamen ihr zwei Männer entgegen. Einer der Beiden griff nach der Handtasche und zog diese aus dem Korb. Das Duo flüchtete über einen Fußweg in Richtung Gremmendorfer Weg. In der Handtasche waren Bargeld, Ausweise, EC-Karten und ein Samsung Smartphone. Die Diebe sind 18 bis 25 Jahre alt, waren dunkel gekleidet, hatten schwarze Haare und sahen südländisch aus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin übersehen und aufgeladen

Eine 21-jährige Radfahrerin wurde Dienstagmittag (06.10., 13:22 Uhr) an der Kreuzung Gartenstraße Ecke Lublinring von einer Autofahrerin aufgeladen und leicht verletzt. Die 21-jährige Münsteranerin fuhr vom Niedersachsenring auf den Lublinring. Die 72-jährige Münsteranerin bog mit ihrem VW Touran von der Gartenstraße rechts auf den Lublinring und übersah die querende Radlerin.

———————-
Münster
———————-
Auto rast unter Anhänger

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen trug eine 81-Jährige nach einem Unfall auf der Weseler Straße am Mittwochmorgen (07.10., 06.48 Uhr) davon. Die Frau war mit ihren VW in Richtung Münster unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah die Münsteranerin ein vor ihr fahrendes Traktor-Gespann eines 51-jährigen Dülmeners.

Der Wagen krachte unter den Anhänger, verkeilte sich dort und wurde mehrere Meter mitgeschleift. Rettungskräfte brachten die 81-Jährige in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Von der Fahrbahn in vier geparkte Autos gerast

Ein 51-jähriger Münsteraner kam Dienstagabend (06.10., 21:45 Uhr) mit seinem Volvo von der Fahrbahn ab und raste in vier geparkte Autos. Hierbei wurde er leicht verletzt. Der Münsteraner war auf dem Kappenberger Damm in Richtung Münster unterwegs und verlor in einer leichten Linkskurve plötzlich die Kontrolle über sein Gefährt. Einen rechts auf dem Parkstreifen stehenden VW schob der Volvo 15 Meter weit in einen Suzuki. Dieser rutschte daraufhin in einen Hyundai. Der Hyundai stieß anschließend gegen einen vor ihm abgestellten VW. Insgesamt entstand Sachschaden in einer Höhe von 17.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
18-jährige Rollerfahrerin schwer verletzt

Eine 18-jährige Rollerfahrerin wurde am Dienstagnachmittag (06.10., 14.55 Uhr) auf der Westhoffstraße schwer verletzt. Die Münsteranerin war in Richtung Grevener Straße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor die 18-Jährige die Kontrolle über ihr Zweirad, fuhr gegen den Bordstein und prallte anschließend gegen einen Baum. Rettungskräfte brachten die junge Frau in das Universitätsklinikum Münster.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Schülerin verletzt

Die Polizei in Rheine sucht die bisher unbekannte Fahrerin eines schwarzen Opel Zafira. Am Freitagmorgen (02.10.2015), gegen 07.45 Uhr, ist im Kreuzungsbereich Schillerstraße/ Wieteschstraße eine 11-jährige Fahrradfahrerin angefahren worden. Die 11-Jährige befuhr die Wieteschstraße in Richtung Eichenstraße. Es kam zur Kollision mit einem Pkw, der die Schillerstraße in Richtung Salzbergener Straße befuhr. Die Schülerin stürzte und wurde dabei verletzt. Die Unfall beteiligte Pkw-Fahrerin hielt zunächst an und kümmerte sich, ebenso wie anwesende Passanten, um die Schülerin.

Nachdem diese mehrfach versichert hatte, dass ihr nichts passiert sei, setzte die Autofahrerin ihre Fahrt fort. Im Nachhinein wurden bei dem Kind diverse Verletzungen festgestellt. Nach Angaben der Schülerin und von Zeugen soll es sich bei dem Pkw um einen schwarzen Opel Zafira gehandelt haben. Die Fahrerin, eine etwa 60-jährige Frau, war etwa 165 cm groß und von kräftiger Statur. Sie soll dunkelbraune bzw. rotbraune Haare haben und war mit einem gestreiften Pullover bekleidet. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder nähere Angaben zu der Pkw-Fahrerin machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Steinfurt
———————-
Elektrofahrrad aufgefunden

bild0001Am Donnerstagnachmittag (01.10.) sind am Markt, in einem Gebüsch versteckt, zwei hochwertige Elektrofahrräder aufgefunden worden. An beiden Rädern waren die Bügelschlösser abgebaut worden. Die Fahrräder waren tags zuvor vor einer Gaststätte in der Innenstadt gestohlen worden. In einem Fall konnte der Besitzer bereits ermittelt werden.

Die Polizei fragt, wem ist des schwarzen Pedelec der Marke KTM gestohlen worden? Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Metelen
———————-
Mann überfallen

Am Dienstagabend (06.10.) ist ein 64-jähriger Mann aus Berlin in der Bauernschaft Naendorf überfallen worden. Der Mann war mit dem Zug von Berlin zum Bahnhof Metelen-Land gefahren, um einen gebrauchten Pkw zu kaufen. Er traf gegen 19.00 Uhr am Bahnhof Metelen-Land ein, wo er sich mit dem Verkäufer des Gebrauchtwagens verabredet hatte. Ein Mann mit einem silbernen Kleinwagen erwartete ihn und man fuhr gemeinsam zum Kaufobjekt. Am Nienkötterweg hielt der Fahrer des Kleinwagens an. Aus einem Gebüsch kamen zwei vermummte Personen, bedrohten den 64-Jährigen und forderten die Herausgabe seines Handys und des Bargeldes, das für den Autokauf vorgesehen war.

Als der Berliner sich wehrte, wurde auf ihn eingeschlagen. Als ein Anwohner den Vorfall bemerkte und sich dem Kleinwagen näherte, flüchteten die Täter. Der Berliner wurde leicht verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Verkäufer und Fahrer des Kleinwagens war etwa 20 Jahre alt, zirka 165cm groß, hatte schwarze Haare, einen schwarzen Vollbart und war von schlanker Statur. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und insbesondere nähere Angaben zu dem silberfarbenen Kleinwagen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte sind am Dienstag (06.10.) in ein Wohnhaus an der Wöstenstraße eingedrungen. Die Bewohnerin hatte gegen 16.50 Uhr ihr Haus verlassen. Als sie gegen 21.10 Uhr zurückkehrte stellte sie sofort den Einbruch fest. Die Einbrecher waren über ein Nachbargrundstück an die Terrassentür des Einfamilienhauses gelangt.

Sie hebelten die Tür auf und verschafften sich Zutritt zu den Wohnräumen. Es wurden sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Nach ersten Feststellungen entwendeten die Diebe einige Schmuckstücke. Ob sie weitere Gegenstände mitgenommen haben, steht momentan noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich der Wöstenstraße verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571-9284455.

———————-
Rheine
———————-
Baustellencontainer aufgebrochen

Unbekannte haben zwischen Montagabend, 17.00 Uhr und Dienstagmorgen (07.10.), 08.00 Uhr, mehrere Baustellcontainer aufgebrochen. An einer Baustelle an der Sutrumer Straße hebelten die Diebe drei Container auf und richteten dabei erheblichen Sachschaden an. Auf der Suche nach Wertgegenständen, entwendeten sie zwei Baustellenradios. In Dutum, an der Nadigstraße, wurde auf einer Baustelle ein weiterer Baustellencontainer aufgebrochen.

Hier entwendeten die Täter Werkzeugmaschinen der Marken Makita, Bosch und Würth. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Am Dienstag (06.10.), sind Unbekannte während der Mittagspause, in der Zeit zwischen zwischen 13.15 Uhr und 14.50 Uhr, in die Verkaufsräume eines Geschäftes an der Münsterstraße eingedrungen. Die Täter gelangten durch den Hausflur des Wohn- und Geschäftshauses in das Kellergeschoss, wo sie eine Kellertür gewaltsam aufbrachen.

Durch den Keller gelangten die Diebe in die Verkaufsräume. Hier hebelten sie die Ladenkasse auf und entwendeten einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571-9284455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Senior dreist bestohlen

Am Mittwoch, 07.10.2015, gegen 10.00 Uhr wurde ein Senior an der Hauptstraße in Neubeckum Opfer eines dreisten Diebstahls. Der Mann befand sich in seinem Auto auf dem Parkplatz eines Geldinstituts. Ein Unbekannter sprach den Beckumer an und lotste ihn unter einem Vorwand aus seinem Auto. Es standen nun zwei Männer bei dem Senior. Der Unbekannte lenkte ihn ab, während die zweite Person dem Beckumer aus der Jackentasche die Geldbörse stahl.

Der 88-Jährige bemerkte den Diebstahl, woraufhin die Täter zu Fuß in Richtung Gustav-Moll-Straße flüchteten. Die Täter sind etwa 1,75 Meter groß, zwischen 25 und 30 Jahre alt und haben kurze dunkle Haare. Wer hat den Vorfall oder die Verdächtigen beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110.

———————-
Ahlen
———————-
Brand unter Carport gelegt

Am Mittwoch, 07.10.2015 gegen 1.00 Uhr entdeckte ein Nachbar am Lütkeweg in Ahlen einen Brand in einem unter einem Carport befindlichen Pavillon. Ein unbekannter Täter entzündete Gegenstände in einem Mülleimer, der einen Teil des Pavillons in Brand setzte. Die alarmiert Feuerwehr löschte das Feuer. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden beträgt etwa dreitausend Euro. Bei der Fahrt zum Einsatzort stellte die Polizei einen Mann in der Nähe des Tatorts fest. Die Polizei ermittelt noch, ob der Ahlener für die Brandstiftung verantwortlich sein könnte. Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich Lütkeweg Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen-Dolberg
———————-
Werkzeug aus Fahrzeug gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 07.10.2015 ein Fahrzeug an der Heessener Straße in Dolberg auf. Der oder die Täter stahlen aus dem Pkw mehrere Werkzeuge.

Hinweise zu dem Aufbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Kindertagesstätte

In der Nacht zu Mittwoch, 07.10.2015 brachen unbekannte Personen in eine Kindertagesstätte an der Elisabethstraße in Sassenberg ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume und stahlen eine Digitalkamera. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag, 06.10.2015, gegen 17.20 Uhr verletzte sich ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Vellener Straße in Neubeckum leicht. Der 27-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Vellener Straße in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Einmündung Lupinenstraße stieß er mit dem Fahrzeug einer 33-Jährigen zusammen. Diese befuhr mit ihrem Auto die Lupinenstraße und bog rechts in die Vellener Straße ab. Rettungskräfte brachten den Vellener zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 1.100 Euro.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Einbruch am Morgen entdeckt

Eine Hausbesitzerin entdeckte am Mittwochmorgen, 07.10.2015 eine offenstehende Terrassentür ihres Wohnhauses an der Graf-Galen-Straße in Neubeckum. Unbekannte Personen drangen in der Nacht gewaltsam in das Gebäude ein und stahlen Bargeld aus einer Geldbörse. Wer hat in der Nacht verdächtige Beobachtungen im Bereich der Graf-Galen-Straße gemacht? Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110.

———————-
Warendorf
———————-
Fahrer eines dunklen Mercedes flüchtig

Flüchtig ist der Fahrer eines dunklen Mercedes, der am Dienstag, 06.10.2015, gegen 15.30 Uhr an einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 64 in Warendorf beteiligt war. Der unbekannte Fahrzeugführer überholte mehrere Lkws, die in Richtung Münster fuhren. Dabei kam es zum Zusammenstoße mit einem entgegenkommenden Kleintransporter, der beschädigt wurde. Der Mercedesfahrer kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr davon. Bei dem Zusammenstoß wurde der Mercedes ebenfalls vorne links beschädigt. Wer kann Angaben zu dem Flüchtigen oder dem beschädigten Mercedes machen?

Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm-Werries
———————-
Radfahrerin leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen (07.10.2015) auf dem Alten Uentroper Weg verletzte sich eine 89-jährige Radfahrerin leicht. Als sie um 9.30 Uhr den Einmündungsbereich zum Marderweg passierte, stieß sie mit dem Mercedes eines 78-Jährigen zusammen. Ein Rettungswagen brachte die verletzte Seniorin in ein Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Mehrere Verkehrssünder erwischt

Gleich fünf Verkehrsteilnehmer ohne Führerschein erwischte die Hammer Polizei zwischen Dienstag und Mittwoch. Ein 31-Jähriger flüchtete noch vor der Kontrolle aus dem Auto über Garagendächer.

Gegen 17 Uhr sollte der 31-jährige BMW-Fahrer am Westenwall zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden. Er beschleunige aber seinen Dreier, raste auf ein Parkdeck, stieg aus dem Auto aus und rannte über Garagendächer in Richtung Ritterstraße davon. Ein ziviles Polizeiteam schnappte den Flüchtigen auf der Neuen Bahnhofstraße. Da er sich bei seiner waghalsigen Aktion an der Hand verletzt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Ihm droht eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Damit müssen auch drei 21, 27 und 34 Jahre alte Männer rechnen. Sie fielen bei Verkehrskontrollen in der Innenstadt und in Pelkum auf.

Ein 31-jähriger Motorradfahrer geriet aufgrund überhöhter Geschwindigkeit selbstverschuldet ins Visier der Polizei. Mit seiner 125er war er auf der Ostdorfstraße bei Tempo 50 mit 68 Stundenkilometern unterwegs. Trotz intensiver Suche konnte er keinen Führerschein finden.

———————-
Hamm-Hövel
———————-
Motorradfahrerin leicht verletzt

Bei einem Vorfahrtunfall auf der Lipperandstraße am Mittwochmorgen (07.10.2015, 5.10 Uhr) wurde eine 26-jährige Motorradfahrerin leicht verletzt. Sie war auf der Lipperandstraße in Richtung A1 unterwegs, als in Höhe der Abfahrt Hövel ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer ihren Weg kreuzte. Er fuhr an der Einmündung Hövel auf die Lipperandstraße in Richtung Münsterstraße auf. Ein Rettungswagen brachte die Zweiradfahrerin zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Unfallflucht auf “Lidl”-Parkplatz

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Supermarktes “Lidl”, Lohauserholzstraße 2b, sucht die Polizei nach dem flüchtigen Verursacher.

Am Dienstag (06.10.2015) wurde dort zwischen 12.30 Uhr und 15.20 Uhr ein VW Touran am Heck beschädigt. Der Sachschaden an dem blauen Wagen beläuft sich auf zirka 1.500 Euro. Hinweise zum Verursacher bearbeitet die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Donnerstag im Einsatz

Am Donnerstag, 08.10., wird die Mobile Wache der Hammer Polizei in der Innenstadt, in Bockum-Hövel und in Heessen eingesetzt. Sie befindet sich von 9 – 10 Uhr am Marktplatz an der Pauluskirche, von 11 – 12 Uhr am Teichweg in Bockum-Hövel, von 15 – 16 Uhr am Hauptbahnhof und von 17 – 18 Uhr am Heessener Markt.

Die Beamten der Mobilen Wache stehen den Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie haben ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung, halten Informationsmaterialien bereit und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei sprechen möchte, ist immer herzlich willkommen.

———————-
Hamm-Uentrop
———————-
Zeugen für Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen am Dienstag, 06.10., im der Zeit zwischen 13.20 Uhr und 20.05 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Uentroper Dorfstraße ein. Nachdem sie gewaltsam ein Kellerfenster geöffnet hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Herringen
———————-
Brand in einer Gartenlaube

Der fahrlässige Umgang mit einer offenen Flamme hat am Dienstag, 06.10., zu einem Laubenbrand am Roggenkampweg geführt. Gegen 20.20 Uhr bemerkt der Eigentümer eine starke Rauchentwicklung auf dem Privatgrundstück hinter seinem Einfamilienhaus. Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Gesamtschadenshöhe steht noch nicht fest.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 53-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 06.10., auf dem Westring.

Der Mann war gegen 22.10 Uhr auf dem Westentor in Richtung Hauptbahnhof unterwegs und wollte den Westring überqueren. Hierbei kollidierte er mit einem stadteinwärts fahrenden BMW, der von einer 33-jährigen Oelderin gelenkt wurde. Der Radler stürzte zu Boden und musste stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Kreis Borken
———————-
Warnung vor “Spoofing”

Betrüger haben eine neue Masche für sich entdeckt – sie verschleiern ihre eigene Rufnummer und lassen im Telefondisplay ihrer Opfer seriöse und vertrauenserweckende Telefonnummern erscheinen – z.B. die der Polizei.

So wurde am Mittwochmorgen eine 67-jährige Frau aus Südlohn angerufen und im Display ihres Telefons erschien die amtliche Telefonnummer der Borkener Polizei (nicht der Notruf 110).

Der Anrufer gab sich dementsprechend auch als Polizeibeamter aus und teilte der 67-Jährigen mit, dass sie einen Pkw im Wert von ca. 48.000 Euro gewonnen habe. Unter einer weiteren Legende teilte der Betrüger mit, dass sich das Fahrzeug im Ausland befinden würde und man den Gewinn jetzt “nur noch” bar auszahlen könne. Dafür würde allerdings eine Steuer von 4.500 Euro fällig. Der Geschädigten wurde nur eine Überweisung per Western Union ins Ausland aufgetragen.

Wenig später rief der Täter erneut an und zeigte sich sehr verärgert, da die Geschädigte sich noch nicht auf den Weg zur Post gemacht hatte. Die Geschädigte reagierte richtig und informierte die Polizei. Noch während der Anzeigenaufnahme rief der Täter erneut an und meldete sich wieder im Namen der Polizei. Das Gespräch wurde jedoch beendet.

Als der Beamte später von der Wache erneut die Geschädigte anrief, da noch eine Frage zu klären war, war diese zunächst verwundert und gab an, dass sie doch gerade erst mit der Polizei gesprochen hatte. Es stellte sich heraus, dass der dreiste Täter bzw. ein weiterer (nicht minder dreister) Mittäter erneut angerufen hatten und sich dabei weiterhin als Polizeibeamte ausgab. Dabei wurde der Geschädigten vorgegaukelt, dass aus polizeilicher Sicht alles in Ordnung sei und sie das Geld ruhig überweisen könne. Dazu kam es letztlich nicht.

Ganz abgesehen davon, dass die Polizei niemals als Übermittler von etwaigen Gewinnen auftreten würde und somit allein schon die Geschichte misstrauisch machen sollte, wird angesichts dieser “Spoofing” genannten Masche zur erhöhten Vorsicht geraten.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit von Dienstag (06.10.2015), 17:30 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter ein Fenster eines Kindergartens in Vardingholt, Am Stein auf. Die Räume wurden durchsucht, nach dem bisherigen Ermittlungsstand aber nichts entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht am Seniorenheim

Am Montag beschädigte in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 16:45 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Paulusstraße einen geparkten grauen Opel Meriva. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Diebstahl vom Lagerplatz

In der Zeit zwischen Freitag, 02.10.2015, 18 Uhr, und Dienstag, 06.10.2015, 8 Uhr, gelangten bislang Unbekannte auf den Lagerplatz des Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt an der Schaffeldstraße.

Der oder die Täter entwendeten etwa 300 Kilogramm Altmetall und zirka 30 Fahrräder, die für einen sozialen Verkauf angedacht waren. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Auf Grund der Menge des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass der Abtransport mit einem größeren Fahrzeug erfolgte.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit zwischen Samstag, 03.10.2015, 15 Uhr, und Dienstag, 06.10.2015, 9 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Kindergartens am Westfalenring. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in Epe gewaltsam in die Räume eines Kindergartens an der Vennstraße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Entwendet wurde ein Notebook der Marke Samsung.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht in Wessum

Am Dienstag beschädigte in der Zeit zwischen
17:30 Uhr und 17:45 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Schulstraße einen geparkten schwarzen Opel Astra. An der vorderen linken Fahrzeugseite entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 800 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall

Am Dienstag befuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Vreden gegen 18:30 Uhr die Werther Straße in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Lowicker Straße fuhr sie auf das vor ihr fahrende Moped eines 36-jährigen Bocholters auf, der verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit reduzieren musste. Bei dem Aufprall und dem anschließenden Sturz wurde der Mann schwer verletzt.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 400 Euro.

———————-
Gronau-Epe
———————-
Brand im Schaltschrank

Am gestrigen Abend (06.10.2015), gegen 23:18 Uhr kam es in einem Schaltschrank eines Energieunternehmens im Amtsvenn zu einem leichten Schwelbrand. Bei der Brandursache handelt es sich um einen technischen Defekt. Es entstand kein Personenschaden und lediglich Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf dem Kirmesplatz Frauenstraße

Am Dienstag zwischen 09:30 Uhr und 10:30 Uhr wurde auf dem Kirmesplatz Schloßstraße / Frauenstraße der parkende 1er BMW einer Geschädigten angefahren und beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 04.10.15, um 20.02 Uhr kam es zu einem kleinen Verkehrsunfall auf der Ostlandstraße. Ein Autofahrer stieß gegen einen Motorroller, der dadurch leicht beschädigt wurde. Der Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und mit dem Geschädigten gesprochen. Die Polizei in Lüdinghausen sucht diesen- und weitere Zeugen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 07.10.2015 versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Tür zur Werkstatt eines Fahrradgeschäftes auf zu hebeln. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 400 Euro an. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Brand

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einer Brandstiftung als Ursache aus. Hinweise auf einen technischen Defekt liegen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Ursprungsmeldung: Am 05.10.2015, gegen 05.30 Uhr, kam es zu einem Brand auf der Terrasse eines freistehenden Einfamilienhauses. Ein Bewohner des Hauses wurde durch die Rauchentwicklung leicht verletzt.

Durch das Feuer wurde auch das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Die Terrasse brannte vollständig ab. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an.

———————-
Nottuln Appelhülsen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 07.10.2015 beschädigten unbekannte Täter die Scheiben an zwei Wartehäuschen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nottuln Appelhülsen
———————-
Unfallflucht

Am 06.10.15, um 19.47 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Fahrradfahrer die Lindenstraße. An der Einmündung Ahornweg, kollidierte er mit einem unbekannten Autofahrer, der vom Ahornweg in die Lindenstraße abbog. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Versuchter Einbruch

Am 07.10.15, gegen 03.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, eine Auslagenscheibe eines Juweliers ein zu schlagen. Ein Zeuge hört die Geräusche, stieg in sein Auto und verfolgte die Täter, die er aber aus den Augen verlor. Sie sind ca. 185 cm groß und waren dunkel gekleidet, einer der Täter führte ein Damenfahrrad mit, das später im Rahmen der polizeilichen Fahndung in einem Gebüsch gefunden und sichergestellt wurde. Die Höhe des angerichteten Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Entwendet wurde nichts.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Polizei warnt vor aktueller Betrugsmasche

Betrüger nutzen die Masche “Spoofing”, um von ahnungslosen Opfern Geld oder Daten zu ergaunern. Dazu rufen die Täter mit einer gefälschten, nicht real existierenden Rufnummer, an. Durch die Anzeige der Rufnummer wird Vertrauern und Seriosität erzeugt. Die Angerufenen sollen dazu … weiterlesen

Tortenträume unter die Lupe genommen

Tortenbacken liegt im Trend. Vor allem in den USA und Großbritannien, aber längst auch in Deutschland widmen sich Hobbykonditoren in stundenlanger, oft hingebungsvoller Arbeit ihren süßen Kunstwerken. Schon das Betrachten der Ergebnisse ist ein Genuss. Davon sollen sich vom 06.11. … weiterlesen

Pflege und Betreuung auf gutem Niveau

Wie steht es um die Pflege und Betreuung in Münster? Die Pflege in den Einrichtungen für alte Menschen und die Betreuung in den Häusern für behinderte Menschen befindet sich in Münster auf einem guten Niveau. Das legt der Tätigkeitsbericht 2013/14 … weiterlesen

Hier wird heute geblitzt!

Am 07.10.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg Grevener Straße Kolde- bis Hansaring Münzstraße bis Mauritztor Steinfurter Straße Warendorfer Straße Weseler Straße … weiterlesen