Tagesarchive: 30. Oktober 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.10.2015

———————-
Münster
———————-
Gleich zweimal ohne Führerschein ans Steuer gesetzt

Ein 27-jähriger Renault-Fahrer setzte sich gleich zweimal ohne Führerschein ans Steuer und fuhr über die Autobahn 1. Polizisten stoppten den 27-jährigen Serben Donnerstagnachmittag (29.10., 15:55 Uhr), nachdem er zunächst die Aufforderung der Polizisten, ihnen auf den Rastplatz Mühlenbach bei Ladbergen zu folgen, ignorierte.

Als er dann doch anhielt, sprang plötzlich sein Beifahrer aus dem Auto und flüchtete in unbekannte Richtung. Seinen Ausweis vergaß der Beifahrer im Pkw. Bei einer Überprüfung fanden die Beamten heraus, dass er mit Haftbefehl gesucht wird. Der 27-jährige Fahrer hat keinen Führerschein. Die Polizisten stellten den Schlüssel des Wagens sicher.

Abends kam der 27-Jährige dann mit einem Bekannten auf die Polizeiwache, um den Schlüssel abzuholen. Der Bekannte hatte zwar einen Führerschein, stand aber unter dem Einfluss von Drogen. Da er mit einem Auto zur Wache gekommen war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige geschrieben. Freitagmittag (30.10., 13:30 Uhr) fiel der grüne Renault denselben Polizisten auf der Autobahn 1 bei Lengerich wieder ins Auge. Beim Anhalten war schnell klar, dass sich der 27-Jährige erneut ans Steuer gesetzt hatte. Das Auto stellten die Beamten sicher. Den 27-jährigen Serben erwarten nun zwei Strafanzeigen.

———————-
Münster
———————-
Fußgänger angefahren und geflüchtet

Eine Unbekannte fuhr am Freitag (16.10., 7.24 Uhr) mit ihrem Auto einen Fußgänger an und flüchtete. Die Autofahrerin bog von der Hörsterstraße nach rechts in die Fürstenbergstraße ab. Sie streifte dabei mit der Fahrzeugseite einen 45-Jährigen. Dieser überquerte an dem Fußgängerüberweg die Straße. Der Münsteraner verletzte sich leicht. Nach Zeugenaussagen hatte die Autofahrerin lange blonde Haare. Bei dem Auto soll es sich um einen silbernen Toyota oder Citroen handeln. Zeugen beschrieben den Wagen als Familienauto, ähnlich einem Van. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
BMW rast unter Lkw – drei Verletzte und 10.500 Euro Sachschaden

bild0004Drei verletzte Personen, zwei davon schwer, und 10.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 31 am Freitagmorgen (30.10., 5:49 Uhr). Ein 39-jähriger BMW-Fahrer war mit seinen 12 und 15 Jahre alten Söhnen in Richtung Emden auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache sah der Würzburger bei Legden einen vor ihm fahrenden MAN-Lkw zu spät, scherte noch zum Überholen aus, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Mit der vorderen rechten Seite krachte der BMW in das linke Heck des Lkw und wurde kurz mitgeschleift. Dann löste sich das Auto und schleuderte diagonal über den linken Fahrstreifen in die Mittelschutzplanke. Die beiden 12 und 15 Jahre alten Jungen wurden in dem Pkw eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus.

Der 39-jährige Vater wurde leicht verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Emden war bis 7:30 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich bis auf eine Länge von fünf Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher kamen über Fallrohr

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Dienstag bis Donnerstag (27.10. bis 29.10.) in ein Haus am Küstrinweg ein.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Täter an einem Fallrohr auf den Balkon kletterten. Hier hebelten sie das Schlafzimmerfenster auf.

Anschließend durchsuchten die Unbekannten die Doppelhaushälfte und nahmen Schmuck und Bargeld mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handy im Bus gestohlen – Zeuge beobachtet Taschendieb

Nach dem Diebstahl eines Handys nahmen Polizisten Donnerstagabend (29.10., 23.40 Uhr) einen Taschendieb am Bahnhof fest. Ein Zeuge beobachtete den 25-jährigen Algerier in einem Linienbus. Der Täter setzte sich neben eine Frau, durchwühlte ihre Tasche und nahm das Handy heraus. Der Zeuge informierte die Polizei.

Der Dieb gab das Handy in der Zwischenzeit zwei Mitttätern im Bus.

Die Beiden stiegen an der Haltstelle “Hansaring” aus dem Bus und flüchteten. Der 25-Jährige wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall

Am Freitagmorgen (30.10.2015) ist es in Höhe der Bushaltestelle Snedwinkelstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer Motorrollerfahrerin gekommen. Nach den Schilderungen war ein Omnibus, gefahren von einem 38-jährigen Salzbergener, gegen 07.30 Uhr, von der Bushaltestelle in den fließenden Verkehr eingefahren. In dem Moment näherte sich die 18-jährige Zweiradfahrerin. Die junge Frau aus Neuenkirchen stürzte und verletzte sich schwer. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Es war nicht zu einer Berührung der Zweiradfahrerin/des Rollers mit dem Omnibus gekommen.

Der Sachschaden am Zweirad beträgt etwa 200 Euro.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in ein Lottogeschäft

Am frühen Freitagmorgen (30.10.), in der Zeit von 04.00 Uhr bis 04.25 Uhr, versuchten zwei unbekannte Täter in ein Geschäft am Marktplatz einzubrechen. Die beiden Einbrecher legten zunächst draußen die Einbruchmeldeanlage lahm. Dann blockierten sie die Haustür eines neben dem Geschäft befindlichen Gebäudes. Erst danach zerschlugen sie mit einem schweren Gegenstand die gläserne Eingangstür.

Offensichtlich wurden beide Täter bei der Ausführung gestört, denn sie verschwanden in unbekannte Richtung. Die Tatausführung wurde von einer Videoanlage aufgenommen. Einer der Einbrecher war heller, der andere dunkler, gekleidet. Beide Männer hatten die Kapuzen tief in ihr Gesicht gezogen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchsversuch aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die am frühen Freitagmorgen in dem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Steinfurt
———————-
Zwei Einbrüche gemeldet

Am Donnerstag (29.10.2015) sind in Borghorst zwei Einbrüche verübt worden. In den Vormittagsstunden, zwischen 08.50 Uhr und 13.20 Uhr, sind unbekannte Diebe zu einem Wohnhaus an der Abteistraße gegangen. Auf der Terrasse brachen sie die Zugangstür gewaltsam auf, betraten dann mehrere Zimmer und durchwühlten dort die Schränke. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie mehrere persönliche Papiere und etwas Bargeld. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Beim zweiten Einbruch, an der Straße Am Haselbusch, waren die Täter über ein Fenster in das Gebäude gelangt.

In mehreren Räumen durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und entwendeten dabei mehrere Schmuckstücke sowie Bargeld. Hier waren die Täter in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 19.10 Uhr am Werk. Die Polizei bittet um Hinweise zu den beiden Einbrüchen unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruchsversuch

Unbekannte Personen wollten in der Nacht zum Freitag (30.10.2015) in ein Wohnhaus an der Reinhildisstraße einbrechen. Der oder die Täter waren zu einem freistehenden Einfamilienhaus gegangen und hatten an einer Gebäudeseite eine Jalousie hochgeschoben. Danach zertrümmerten sie mit einem Stein die Scheibe des Fensters. Durch die Geräusche wurde ein Bewohner geweckt, der sofort das Licht einschaltete und in dem betroffenen Zimmer nach der Ursache schaute. Der Mann konnte keine Personen mehr feststellen.

Diese waren geflüchtet, ohne in das Haus gelangt zu sein. Der an dem Fenster entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat in dem Bereich, insbesondere gegen 23.35 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Lengerich
———————-
Ungebetener Hausbesuch

Ungebetenen Besuch bekam am Donnerstagvormittag
(29.10.2015) ein älteres Ehepaar in Hohne. Vor der Haustür stand ein Mann, der sich als Schornsteinfeger ausgab. Um seine Arbeiten auszuführen zu können, müsse er in die Wohnung, erklärte er den Bewohnern. Im nächsten Moment kamen schon zwei weitere Arbeiter hinzu. Das Trio hielt sich längere Zeit im Haus auf und machte sich am Kamin im Keller und auf dem Dach zu schaffen. Für die verrichteten Arbeiten verlangte das Trio schließlich mehrere Hundert Euro, die von den Geschädigten auch bezahlt wurden. Danach fuhren die Männer davon.

Die Geschädigten informierten die Polizei und gaben an, betrogen worden zu sein. Bei der polizeilichen Fahndung konnte der Wagen der Männer angetroffen und die Personalien festgehalten werden. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Die Polizei rät: Immer wieder klingeln Arbeiter an den Türen privater Häuser und weisen auf angebliche Schäden an den Gebäuden hin oder geben vor, Geräte überprüfen zu müssen. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben. Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, mit deutlichen Ansprachen. Rufen Sie- wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe! Sprechen Sie sich mit ihren Nachbarn ab, damit Sie sich in derartigen Situationen gegenseitig helfen und unterstützen können.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Auf der Altenberger Straße hat sich am Freitagvormittag (30.10.2015) ein Auffahrunfall ereignet. Bei der Unfallmeldung wurde der Polizei mitgeteilt, dass eines der beiden Fahrzeuge dabei in Brand geraten war. Es wurden die Feuerwehr, Rettungswagen und die Polizei entsandt. Einem Helfer war es gelungen, den Brand im Motorraum des Wagens zu löschen. Um kurz nach 09.00 Uhr wollte eine stadtauswärts fahrende 27-jährige Autofahrerin nach links auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes abbiegen. Während sie den entgegenkommenden Verkehr passieren ließ, fuhr ein Auto auf ihren PKW auf.

Bei dem Unfall wurden die 27-Jährige und die 24-jährige Fahrerin des anderen Fahrzeugs leicht verletzt. Beide Frauen aus Steinfurt sind in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie ambulant behandelt wurden. Die Sachschäden an den PKW werden auf insgesamt etwa 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. Die Unfallfahrerin könnte den Schilderungen zufolge durch die tiefstehende Sonne geblendet worden sein.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Mode-/Sportgeschäft

Aus dem Sport- und Modegeschäft an der Steinstraße, Ecke Wilhelmsplatz, haben Einbrecher umfangreiches Diebesgut entwendet. Um die zahlreichen Kleidungsstücke abtransportieren zu können, muss in unmittelbarer Nähe des Geschäftes ein entsprechendes Fahrzeug gestanden haben. Der oder die Einbrecher verschafften sich in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 21.00 Uhr und Freitagmorgen (30.10.2015), gewaltsam über die Haupteingangstür Zugang zu den Verkaufsräumen. In der Sportabteilung stahlen sie die hochwertige Damen- und Herren-Sportkleidung. Anschließend gingen sie im Erdgeschoss zur Postfiliale. Hier brachen sie die Schubladen auf und entwendeten daraus etwas Bargeld und zahlreiche Postwertzeichen.

Die bei dem Einbruch angerichteten Sachschäden belaufen sich auf etwa 1.000 Euro. Der Wert des Diebsgutes liegt im fünftstelligen Eurobereich. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551-154115. Sie fragt: Wer hat dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wer ist durch Geräusche auf den Einbruch aufmerksam geworden? Wer weiß, wo die Kleidungsstücke jetzt gelagert sind?

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in Entrup

In einem Wohnhaus in Entrup haben unbekannte Einbrecher am Donnerstagvormittag (29.10.2015) nach Wertgegenständen gesucht. Die Bewohner hatten das Gebäude gegen 08.15 Uhr verlassen und dabei alles ordnungsgemäß verschlossen. Als sie gegen 14.45 Uhr zurückkehrten, bemerkten sie sofort, dass Diebe am Werk waren.

Nachdem die Täter an der Rückseite des Hauses eine Zugangstür aufgehebelt hatten, suchten sie in den Räumen nach Wertgegenständen.

Dabei erbeuteten sie Schmuckstücke, einen Laptop und eine iPad. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571-9284455. Die Beamten bitten jede Beobachtung mitzuteilen, die im Tatzeitraum an der Eisenbahnstraße (Bahnhof), im angrenzenden Bereich Entrup oder an der K 64 gemacht worden ist. Die Beamten erinnern: Neben einem guten Einbruchsschutz am Gebäude, ist es von großer Bedeutung, ein wachsames Auge auf das Wohnumfeld und die direkten Nachbargrundstücke zu haben.

Die Beamten bitten: Melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei, besonders dann, wenn sich Fremde auf benachbarte Grundstücke begeben. Merken Sie sich das Aussehen der Personen? Schauen Sie, ob diese mit einem Fahrzeug unterwegs sind und notieren Sie sich das Kennzeichen!

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch Kindergarten

Am Kindergarten an der Straße “Am Brandteich” haben unbekannte Einbrecher ein Fenster aufgehebelt. Danach betraten sie mehrere Räume und suchten darin nach Wertgegenständen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen, der in der Zeit zwischen Mittwochabend, 19.00 Uhr und Donnerstagmorgen (29.10.2015), 07.00 Uhr, verübt worden ist. In dem Kindergarten waren von den Tätern zahlreiche Schränke und Spinde geöffnet und durchsucht worden.

Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie etwa 80 Euro Bargeld und eine Senseo-Kaffeemaschine. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481-93374515.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Im Kindergarten in Leeden, an der Straße Stift, ist am Mittwochabend oder in der Nacht zum Donnerstag (29.10.2015) eingebrochen worden. Der Kindergarten war am frühen Donnerstabend, gegen 17.30 Uhr, nach Abschluss der Reinigungsarbeiten verlassen worden. Am nächsten Morgen, gegen 07.20 Uhr, wurde dann unmittelbar der Einbruch in das Gebäude festgestellt.

Nachdem der oder die Täter über den Haupteingang in den Kindergarten gelangt waren, brachen sie die Tür zum Büro auf und durchsuchten dieses offenbar gezielt nach Bargeld. In dem Raum öffneten sie zwei Geldkassetten, und fanden schließlich auch einen kleinen Tresor, in dem sich ein dreistelliger Bargeldbetrag befand. Den Safe nahmen die Unbekannten mit. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481-93374515.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit einem Lkw-Gespann

Auf der Hanseller Straße (L 529) ist am Donnerstagmittag (29.10.2015) ein LKW-Gespann von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gestürzt. Der 37-jährige Fahrer konnte den LKW nach dem Unfall nicht selbständig verlassen und musste von der Feuerwehr aus der Fahrerkabine befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten zur stationären Behandlung ins Münsteraner Klinikum. Den Schilderungen und Spuren zufolge war der LKW mit Anhänger gegen 13.10 Uhr von Hansell in Richtung Greven gefahren. In Höhe Hausnummer 200 (Kilometer 4,4), ungefähr zweihundert Meter hinter einer Rechtskurve, geriet das Gespann aus unbekannten Gründen nach rechts auf den Grünstreifen und stürzte dann seitlich um. Der LKW, mit dem Anhänger, blieb auf einem angrenzenden Acker liegen. Zur Unfallstelle mussten Spezialfahrzeuge zur Bergung beordert werden. Nach ersten Einschätzungen ist an dem LKW ein erheblicher Sachschaden entstanden, der in Richtung eines sechsstelligen Eurobetrages gehen dürfte.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

Ein Leichtverletzter und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 19.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 30.10.2015, gegen 11:50 Uhr, auf der Dyckerhoffstraße (Bundesstraße 475) in Neubeckum ereignete.

Ein 71-jähriger Beckumer befuhr mit seinem PKW VW die Dyckerhoffstraße in Neubeckum aus Richtung Ennigerloh kommend und hielt in Höhe der Eisenbahnbrücke rechts am Fahrbahnrand.

Bei einem anschließenden Wendevorgang kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Audi eines 19-jährigen Mannes aus Ennigerloh. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 19-jährige leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 19.000 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Durch Unfall beim Abladen schwer verletzt

Am Freitag, 30.10.2015, kam es auf dem Gelände des Reststoffhofs am Westring in Ennigerloh zu einem Unfall. Ein 74-jähriger Beckumer befuhr mit seinem Auto das Gelände. Dabei stieß er aufgrund der tiefstehenden Sonne gegen den Anhänger eines 43-jährigen Beckumers. Dieser war mit Abladearbeiten beschäftigt und geriet bei dem Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug des 74-Jährigen und seinen Anhänger. Dabei verletzte sich der 43-Jährige schwer.
Rettungskräfte brachten den Mann zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.700 Euro.

———————-
Ennigerloh-Westkirchen
———————-
Drei Verletzte durch Verkehrsunfall

Am Freitag, 30.10.2015, ereignete sich gegen 10.40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 475 zwischen Westkirchen und Ennigerloh. Ein Notarztfahrzeug befand sich auf einer Einsatzfahrt in Richtung Ennigerloh und fuhr hinter einem Bulli. Ein 65-Jähriger Ennigerloher war in Richtung Westkirchen unterwegs, als er das Fahrzeug bemerkte. Um dem Rettungsfahrzeug Platz zu machen, verringerte der Autofahrer die Geschwindigkeit und fuhr an den rechten Fahrbahnrand. Eine ihm nachfolgende 77-Jährige Westkirchenerin bemerkte dies nicht rechtzeitig und fuhr auf den vorausfahrenden Nissan auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw in den rechten Graben geschoben. Die 77-Jährige kam mit ihrem Opel im linken Straßengraben vor einem Baum zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzten die Fahrzeugführer und eine im Nissan befindliche 73-jährige Beifahrerin leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzten zur ambulanten ärztlichen Versorgung in Krankenhäuser. Die stark beschädigten Autos wurden abgeschleppt. Es entstand ein Flur- und Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Die Unfallstelle war für eineinhalb Stunden gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Fitnessstudio

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 30.10.2015, gegen 4.54 Uhr in ein Fitnessstudio an der Splieterstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter öffneten gewaltsam eine Tür zu einem Büro und stahlen eine Geldkassette samt Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Eingeklemmter Arbeiter schwer verletzt

Am Donnerstag, 29.10.2015, ereignete sich gegen 16.30 Uhr ein Unglücksfall auf dem Gelände der Zeche Westfalen in Ahlen. Ein 29-jähriger Arbeiter wollte einen Lkw auf dem Gelände parken. Dabei vergaß er den Schlüssel umzudrehen und den Motor des Fahrzeugs auszustellen. Als der Ahlener aus dem Renault ausstieg, fiel ihm auf, dass dieser weiterfuhr. Der Mann öffnete die Fahrzeugtür und versuchte in den Lkw hineinzugreifen. Währenddessen fuhr der Renault weiter gegen einen anderen stehenden Lkw. Dabei wurde der Arbeiter zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt. Ein 26-Jähriger kam dem Schwerverletzten zu Hilfe und zog die Handbremse an, so dass der Renault stehen blieb. Nachdem das andere Fahrzeug vorgesetzt wurde, konnte der 29-Jährige befreit werden.

Rettungskräfte brachten den Mann zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Beckum
———————-
Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Beckum an der Einmündung “Stromberger Straße/Windmühlenstraße” wurde am Donnerstag, 29.10.2015, gegen 20:00 Uhr, ein Radfahrer schwer verletzt. Ein 47-jähriger Mann aus Ennigerloh war mit seinem roten VW Passat auf Windmühlenstraße unterwegs und wollte nach links auf die vorfahrtberechtigte Stromberger Straße abbiegen.

Zeitgleich befuhr ein 22-jähriger Beckumer mit seinem Fahrrad den Radweg der Stromberger Straße stadteinwärts. Der Passatfahrer bremste seinen Pkw ab und kam mit der Fahrzeugfront auf dem Radweg der Stromberger Straße zum Stillstand. Der Radfahrer versuchte einen Zusammenstoß durch Bremsen und Ausweichen zu vermeiden. Der Radfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen am Donnerstag, 29.10.2015, in der Zeit zwischen 17:30 – 18:30 Uhr, in Ennigerloh an der Oelder Straße in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die Unbekannten gelangten nach dem Aufhebeln eines zur Rückseite des Hauses gelegenen Fensters in das Objekt, durchsuchten die Wohnräume und entwendeten nach ersten Feststellungen Bargeld, Schmuck und einen Plasmafernseher. In dem Zusammenhang fiel im näheren Umfeld ein älterer, blauer Pkw (VW Golf oder Polo) mit dem Kennzeichenfragment CAS-…… auf. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

———————-
Everswinkel-Alverskirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einer Verkehrsunfallflucht auf Telgter Straße in Everswinkel-Alverskirchen entstanden am Donnerstag, 29.10.2015, gegen 18:20 Uhr, etwa 1.000 Euro Sachschaden. Ein 43-jähriger Mann aus Neuenkirchen war mit seinem roten Audi auf der Telgter Straße (L811) von Everswinkel-Alverskirchen in Richtung Telgte unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Einmündung Versmar kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug entgegen. Es kam zu einer seitlichen Berührung, wobei an dem Audi die Fahrertür beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt in Richtung Alverskirchen fort, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Der Schaden an dem Audi wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Leichtverletzte Fußgängerin nach Parkplatz-Unfall

Leichte Verletzungen erlitt eine 60-jährige Fußgängerin am Freitagvormittag (30.10.2015, 10.35 Uhr) auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes am Höveler Markt. Ein 67-jähriger Ford-Fahrer erfasste die Frau, als er auf der Suche nach einem Parkplatz rückwärtsfuhr. Mit einem Rettungswagen wurde die 60-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Hamm
———————-
Entgegenkommende Radfahrer stoßen zusammen

Auf dem Radweg zwischen dem Willy-Brand-Platz und der Neuen Bahnhofstraße stießen am Donnerstag (29.10.2015) direkt vor der Unterführung zwei Radfahrer zusammen. Um 16.55 Uhr fuhr ein 14-Jähriger von der Wilhelmstraße in Richtung Innenstadt auf der falschen Seite. Im Bereich der Kurve zum Willy-Brandt-Platz kam ihm eine 46-Jährige entgegen, die nicht mehr bremsen konnte. Mit leichten Verletzungen wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Einbrecher stehlen Schmuck

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Neptunstraße am Donnerstag (29.10.2015) stahlen Unbekannte Schmuck.

Zwischen 13 Uhr und 21.30 Uhr brachen sie die Haustür auf und durchsuchten sämtliche Räume im Haus. Die Einbrecher hinterließen Sachschäden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht nach Überholmanöver

Am Freitag befuhr ein 49-jähriger Mann aus Almelo/Nl mit einem weißen Mercedes Sprinter gegen 09.00 Uhr die B 54 in Richtung Niederlande, als ihm kurz vor der Grenze ein weißer Kleintransporter entgegen kam, der einen Lkw überholte. Da an dieser Stelle je Fahrtrichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung steht, musste der 49-Jährige nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Dennoch stießen die Außenspiegel der Fahrzeuge gegeneinander. Der Spiegel des Mercedes prallte noch gegen den Pkw eines 40-jährigen Mannes aus Frankfurt a.M., der hinter dem 49-Jährigen unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 1.500 Euro.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der 49-Jährige wartete kurz hinter der Grenze einige Minuten und setzte dann auch seine Fahrt fort. Der 40-Jährige meldete den Schaden an seinem Pkw telefonisch bei der Firma des 49-Jährigen, woraufhin der Unfall gegen 11.10 Uhr bei der Polizei in Gronau angezeigt wurde.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallzeugen gesucht

Am Donnerstag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Blücherstraße, bei die Beteiligten gänzlich unterschiedliche Aussagen machen. Die beiden Fahrzeuge, ein silberfarbener VW Tiguan und ein 1er BMW in grau standen bei der Unfallaufnahme hintereinander auf dem Parkstreifen der Blücherstraße. Die hintere Stoßstand des VWs und die vordere Stoßstange des BMWs berührten sich. An dem VW war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 800 Euro entstanden. Der BMW-Fahrer gibt ab, dass gegen 15.55 Uhr mit geringem Abstand hinter dem VW geparkt habe, ohne diesen berührt zu haben. Der VW-Fahrer gibt an, nicht rückwärts gefahren zu sein. Des Weiteren gibt er an, dass er seinen Pkw gegen 15.00 Uhr an der Unfallstelle abgestellt und den Schaden gegen 16.15 Uhr festgestellt habe. Unfallzeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Nachtrag zum Brand in einem Kino

Der Brandermittler der Kripo stellte fest, dass ein technischer Defekt im Bereich eines Schaltkastens brandursächlich war. Die Brandstelle wurde wieder freigegeben.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf ALDI-Parkplatz

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Autofahrern (bzw. eine Autofahrerin) zwischen 12.15 Uhr und 12.30 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz an der Coesfelder Straße einen schwarzen Renault Clio an der hinteren Stoßstange.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Südlohn
———————-
Bronzefigur von Grab gestohlen

Wieder einmal haben Diebe bewiesen, dass Ihnen selbst Grabstätten nicht heilig sind. Von einem Grab auf dem Friedhof an der Straße An`t Kruse Bömken eine ca. 90 cm hohe Bronzefigur (Herrgott mit ausgestreckten Armen).

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Legden
———————-
Diebin flüchtete durch Wohnzimmerfenster

Am Donnerstag traf die Bewohnerin eines Hauses an der Straße Am Triepenbusch gegen 17.45 Uhr in einem Raum im Obergeschoss eine ihr unbekannte Frau an. Diese hatte ausgenutzt, dass die Haustür aufgrund eines zu Gartenarbeiten genutzten und durch die Türöffnung gelegten Elektrokabels nicht geschlossen war. Die Geschädigte führte die Täterin ins Wohnzimmer und zog ihren Mann hinzu. Dabei sprach die Täterin nur wenige Worte (“Entschuldigung”, “Kein Problem” und “Maria20”) in gebrochenem Deutsch.

Als die Geschädigten die Polizei verständigen wollten, riss sich die Täterin los, öffnete ein Wohnzimmerfenster und rannte davon.

Kurz darauf stellten die Geschädigten fest, dass die Diebin mehrere Schmuckstücke gestohlen hatte.

Die Täterin ist ca. 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, hat eine dünne Statur und schwarze gelockte lange Haare. Sie ist augenscheinlich südosteuropäischer Herkunft. Es ist davon auszugehen, dass in der Nähe Mittäter auf sie warteten. Wer verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Legden
———————-
Überfall in Tankstelle

Am Donnerstagabend betraten zwei maskierte Räuber gegen 21.05 Uhr den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Holtwicker Straße in Legden. Sie bedrohten die beiden Angestellten mit einer Schusswaffe und einem Elektroschockgerät und forderten diese auf, den Tresor zu öffnen. Die Geschädigten gingen kein unnötiges Risiko ein und öffneten den Tresor. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten über einen angrenzenden Acker in unbekannte Richtung.

Die Täter werden wir folgt beschrieben: Täter Nummer eins hat eine “normale” Statur, ist ca. 175 cm groß, hat dunkle Augen und eine tiefe Stimme. Er hatte ein stark riechendes Parfum aufgelegt und war dunkel gekleidet. Er hatte sich so maskiert, dass nur seine Augen zu sehen waren.

Der zweite Täter ist ca. 165 bis 170 cm groß, hat ebenfalls eine normale Statur und dunkle Augen. Er war ähnlich maskiert und bekleidet wie Täter 1. Beiden sprachen deutsch mit leichtem Akzent (nach Angaben der Geschädigten vermutlich türkisch- bzw. arabischsprachige Raum).

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion I (02561-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Raub

Am 29.10.2015, gegen 16.20 Uhr, stieg der 48- jährige schwerbehinderte Geschädigte aus Dülmen an der Bushaltestelle “Butterkamp” aus dem Bus. Als er sich auf dem Gehweg befand, versuchte ein unbekannter Fahrradfahrer, ihm die Umhängetasche zu entreißen. Ein Passant erkannte die Situation und sprach den Täter an, der daraufhin ohne Diebesgut flüchtete. Der Geschädigte erlitt einen Schock. Der Passant und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Dülmen in Verbindung zu setzen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 29.10.2015, zwischen 15.00 Uhr und 15.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Ford Mondeo. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 28.10.2015, 17.20 Uhr – 29.10.2015, 18.00 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter die rechte Fahrzeugseite eines geparkten silbernen VW-Golf. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 28.10.2015, 14.30 Uhr – 29.10.2015, 22.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten einen Laptop im Wert von 1.400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Hier wird heute geblitzt

Blitzer, Radar, Autobahn

Am 30.10.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg An den Loddenbüschen Hammer Straße bis Westfalenstraße Kolde- bis Hansaring Trauttmansdorffstraße Warendorfer Straße Weseler … weiterlesen