Mängel am Asphalt werden behoben

Noch einmal beherrschen Bauarbeiten das Bild im Kreuzungsbereich Kappenberger Damm / Geringhoffstraße / Düesbergweg. Bei Kontrollen hat das städtische Tiefbauamt Mängel an dem erst im Vorjahr sanierten Straßenasphalt festgestellt. Die verantwortliche Baufirma wird – sofern das Wetter mitspielt – ab Montag, 12.10., 18 Uhr, die Schäden beheben. Veranschlagte Dauer: voraussichtlich vier Tage.

Die einzelnen Asphaltschichten waren nicht miteinander verklebt – und das verkürzt die Lebensdauer eines Fahrbahnbelages deutlich. Beim Nachbessern muss jetzt die Asphaltdecke erneut ausgefräst und wieder eingebaut werden. Betroffen ist die stadtauswärtige Fahrspur des Kappenberger Dammes zwischen Ascheberger Straße und Geringhoffstraße. Hier regelt eine Baustellenampel den Verkehr.

Erforderlich werden die Arbeiten aber auch in beiden Richtungen der Geringhoffstraße. Sie wird für den Autoverkehr im Einmündungsbereich zum Kappenberger Damm auf eine Länge von 50 Metern gesperrt. Damit ist das Abbiegen vom Kappenberger Damm in die Geringhoffstraße und umgekehrt nicht möglich. Autofahrer, die über die Weseler Straße die Geringhoffstraße / Mersmannsstiege ansteuern, haben freie Fahrt – allerdings nur bis zum Seppenradeweg.

Umleitungsstrecken sind über Mersmannsstiege, Weseler Straße und Inselbogen in beide Richtungen ausgewiesen. Verkehrsteilnehmer sollten vorsorglich Wartezeiten einkalkulieren. Radfahrer und Fußgänger hingegen können die Baustellenbereiche mit kleinen Einschränkungen passieren.