Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.10.2015

———————-
Münster
———————-
Räuber erbeutet mehrere hundert Euro aus Kiosk

Aus einem Kiosk an der Hammer Straße erbeutete ein Trio am Mittwochnachmittag (14.10., 16.49 Uhr) bei einem Raub mehrere hundert Euro. Zunächst stießen zwei der Täter zur Ablenkung einen Postkartenständer vor dem Geschäft um. Als die 23-jährige Angestellte nach draußen ging und die beiden zur Rede stellte, schlich sich der Dritte unbemerkt in den Kiosk. Aus der Kasse und einem Tresor stahl dieser das Geld. Die 23-Jährige bemerkte den Diebstahl und versuchte den Unbekannten festzuhalten. Dieser riss sich los und flüchtete zusammen mit den Anderen. Einer der Täter ist 1,90 Meter groß, hat blonde Haare, blaue Augen und ist 25 bis 30 Jahre alt. Die zweite Person ist 1,75 Meter groß, dunkel Haare, sieht sportlich aus und ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Überfall auf Pizza-Boten

Unbekannte überfielen Mittwochabend (14.10., 21.20 Uhr) an der Stettiner Straße einen Pizza-Boten. Der 17-Jährige bestieg nach einer Auslieferung gerade sein Fahrrad, als ihn die beiden mit Sturmhauben maskierten Täter von hinten angingen. Die Diebe erbeuteten die Geldbörse mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und flüchteten. Beide Männer waren dunkel gekleidet, der eine ist schlank und etwa 1,70 Meter groß, der andere hat eine normale Statur und ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß. Dieser sprach mit osteuropäischem Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin beim Abbiegen übersehen und schwer verletzt

Eine 36-jährige Radfahrerin wurde am Mittwochabend (14.10., 22.00 Uhr) bei einem Unfall auf der Von-Esmarch-Straße schwer verletzt. Die Frau war in Richtung Gievenbeck unterwegs.

Zeitgleich bog eine 80-jährige Frau mit ihrem BMW von der Von-Esmarch-Straße nach links in die Schreiberstraße ab. Die Autofahrerin übersah nach ersten Erkenntnissen die Radlerin und erfasste sie mit ihrem Wagen. Rettungskräfte brachten die 36-Jährige in das Universitätsklinikum Münster.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigungen

Unbekannte haben in der Zeit zwischen Dienstagabend, 18.30 Uhr und Mittwochnachmittag (14.10.), 16.30 Uhr, an der Evangelischen Kirche ihr Unwesen getrieben. Mehrere bleiverglaste Kirchenfenster wurden mit Steinen eingeworfen. Außerdem beschädigten die Täter an einem Unterstand vor der Kirche einen Bewegungsmelder und einen dazugehörigen Scheinwerfer. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich “Friedhof” verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle

Am Mittwochabend (14.10.), gegen 20.20 Uhr, betrat ein unbekannter maskierter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle am Lingener Damm. Der Täter bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole und verlangte die Herausgabe der Einnahmen. Die Angestellte erklärte dem Räuber mehrfach, dass sie ihm kein Bargeld aushändigen könne.

Daraufhin verließ er ohne Beute das Tankstellengelände und flüchtete zu Fuß über den Lingener Damm in Richtung Adalbertstraße. Der Täter war zirka 20 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und von auffallend schlanker Statur. Er sprach akzentfreies Deutsch. Maskiert war er mit einem schwarzen Schal. Er trug eine schwarze Mütze und war mit einer schwarzen Bomberjacke bekleidet. Die Polizei sucht Zeugen, die den Flüchtigen beobachtet haben oder Angaben zu der beschriebenen Person machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Mettingen
———————-
Kabeldiebstahl

Kabeldiebe waren in der Nacht zu Mittwoch (14.10.) auf einer Baustelle an der Hügelstraße unterwegs. Die Unbekannten verschafften sich Zugang zum eingezäunten Baustellengelände und entwendeten Anschlusskabel für Baumaschinen sowie mehrere hundert Meter Verlängerungskabel. Die Täter waren zwischen Dienstagabend, 18.45 Uhr und Mittwochmorgen, 07.00, Uhr am Werk. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Reckenfeld
———————-
Brand

Die Feuerwehr und die Polizei sind in der Nacht zu Donnertag (15.10.), gegen 02.00 Uhr, in Reckenfeld zu einem Brand auf dem Kirchplatz gerufen worden. Der dort stehende Bücherschrank stand komplett in Flammen. Durch das Feuer sind weder Personen- noch Gebäudeschäden entstanden.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung eingeleitet und sucht nach Zeugen, die im Bereich des Kirchplatzes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571-9284455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Püsselbürener Damm ist am Donnerstagmorgen (15.10.), gegen 05.45 Uhr, ein 60-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Zweiradfahrer war in Richtung Uffeln unterwegs und fuhr kurz vor der Einmündung Rehdiek, aus bislang ungeklärter Ursache, auf einen vor ihm fahrenden Pkw auf. Der 60-jährige Ibbenbürener stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrerin des Pkw, eine 52-jährige Ibbenbürenerin, blieb bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 geschätzt. Der Püsselbürener Damm war während der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Nach Unfall geflüchtet

Ein Unbekannter flüchtete nach einem Unfall, der sich zwischen Mittwoch, 14.10.2015, 21.30 Uhr und Donnerstag, 15.10.2015, 12.30 Uhr, auf der Straße Im Werl in Neubeckum ereignete.

Der Unbekannte fuhr gegen die hintere linke Seite eines schwarzen Mazda MX 5, der am rechten Fahrbahnrand stand. Hinweise zu der Unfallflucht bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110.

———————-
Ennigerloh
———————-
Gasflaschen gestohlen

Unbekannte Personen stahlen in der Nacht zu Donnerstag, 15.10.2015, mehrere Gasflaschen von einem umzäunten Firmengelände an der Ostenfelder Straße in Ennigerloh. Aufgrund der Vielzahl der Flaschen dürften der oder die Täter das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert haben. Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Telgte
———————-
Täter stehlen Bargeld aus Verkaufsraum

Am Mittwoch, 14.10.2015, betraten drei Männer gegen 16.45 Uhr einen Verkaufsraum an der Von-Siemens-Straße in Telgte. Während der 25-jährige Verkäufer mit einer Kundin kurz das Geschäft verließ, öffneten die Unbekannten die Kasse und entwendeten daraus mehrere Geldscheine. Anschließend fragten die Täter den Verkäufer nach einer bestimmten, nicht vorrätigen Ware und verließen das Geschäft. Die Männer sind zwischen 30 und 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, südländischen Aussehens, sprachen gebrochen Deutsch und trugen dunkle Kleidung. Wem sind am Mittwochnachmittag im Bereich der Von-Siemens-Straße und näheren Umgebung drei Personen aufgefallen, auf die die Beschreibung zutrifft? Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher flüchtig

Flüchtig ist der Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich zwischen Mittwochmittag und Donnerstag, 15.10.2015, 06.20 Uhr auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz in Ahlen ereignete. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen die linke Seite eines auf dem Platz stehenden weißen VW Up. Der flüchtige Unfallverursacher sowie Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Kiosk aufgebrochen

Am Donnerstag, 15.10.2015, drangen unbekannte Personen zwischen 4.45 Uhr und 5.15 Uhr gewaltsam in einen Kiosk an der Nordstraße in Ahlen ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Gebäude Zigaretten. Wer hat in den frühen Morgenstunden in der Nähe des Kiosks verdächtige Personen beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Auto beschädigt und geflüchtet

Ein Fahrzeugführer verursachte am Mittwoch, 14.10.2015, zwischen 14.00 Uhr und 15.15 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Beckumer Straße in Ahlen und flüchtete. Der Unbekannte fuhr gegen die linke Seite eines geparkten schwarzen VW Polo und beschädigte diesen. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeugführer nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht einen Unfallverursacher sowie Zeugen, die am Mittwoch, 14.10.2015, gegen 21.25 Uhr, einen Unfall auf der Ennigerloher Straße in Oelde beobachtet haben. Ein 24-jähriger Ennigerloher befuhr mit seinem Auto die Ennigerloher Straße in Richtung Oelde. In einer scharfen Rechtskurve kam ihm ein Fahrzeug mit Xenonlicht entgegen, dessen Fahrer die Kurve schnitt. Um nicht mit dem Pkw zusammenzustoßen, wich der Ennigerloher mit seinem Auto nach rechts aus. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug gegen die Leitplanke, so dass dieses beschädigt wurde.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Rinkerode
———————-
Wohnungseinbruch

In der Zeit von 08:00 bis 17:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Prozessionsweg in Drensteinfurt-Rinkerode ein und entwendeten u.a. ein Handy.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Einbruch auf der Husarenstraße

Unbekannte brachen am Donnerstag (15.10.2015) zwischen 10.10 Uhr und 12.30 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Husarenstraße ein. Dazu hebelten sie ein Badezimmerfenster auf und stiegen in das Wohnhaus ein. Sie öffneten diverse Schränke und Schubladen. Ob sie Beute machten, steht derzeit noch nicht fest.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 350 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Raub am Westausgang

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es bereits am Mittwochabend zwischen 20.30 Uhr und 21 Uhr am Westausgang des Bahnhofs zu einem Raubüberfall. Ein 20-jähriger Hammer erlitt leichte Verletzungen, als er von einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe angegriffen wurde. In Höhe der Bushaltestelle an der Unionstraße schlug ihm jemand aus der Gruppe heraus mit einem Gegenstand ins Gesicht. Der 20-Jährige ging daraufhin zu Boden und musste weitere Tritte einstecken. Noch während der junge Mann am Boden lag, merkte er, wie ihm die Geldbörse aus der Hosentasche gezogen wurde. Die Beute fiel allerdings gering aus: Neben einer Busfahrkarte waren gerade mal 1,20 Euro im Portemonnaie.

Die Räuber werden beschrieben als 20 bis 25 Jahre alt und von südländischer bzw. arabischer Herkunft. Zwei trugen dunkle Baseball-Kappen, zwei weitere hellblaue Jogginghosen mit Applikationen. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Einbrecher verwüsten Arzte- und Geschäftshaus

Am Heessener Markt verwüsteten Einbrecher zwischen Mittwochabend (14.10.2015, 17.30 Uhr) und Donnerstagmorgen (15.10.2015, 7.20 Uhr) ein Ärzte- und Geschäftshaus. Die Unbekannten gingen durch alle Etagen des dreigeschossigen Gebäudes und brachen in diverse Praxen und in ein Geschäft im Erdgeschoss ein. Was alles entwendet wurde, steht noch nicht fest. Der Sachschaden wird vermutlich deutlich höher ausfallen als die Beute. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Herringen
———————-
Einbrecher gestört

Ein Unbekannter drang am Mittwochabend (14.10.2015, 18.55 Uhr) in ein Reihenhaus an der Industriestraße ein.

Offenbar hatte er nicht damit gerechnet, dass jemand zuhause sein könnte. Denn er floh, als die 59-jährige Hauseigentümerin von den Geräuschen des Einbrechers aufwachte. Leer ging der Unbekannte aber nicht aus. Er hatte vor seiner Flucht bereits ein Portemonnaie eingesteckt.

———————-
Hamm
———————-
Unter Alkohol Unfall verursacht

Offenbar unter Alkoholeinfluss verursachte ein 57-jähriger Fahrradfahrer am Mittwochnachmittag (14.10.2015, 16.10 Uhr) an der Kreuzung Münsterstraße/Bockumer Weg einen Verkehrsunfall. Der Mann fuhr nach den bisherigen Erkenntnissen trotz roter Ampel in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß er mit dem Opel eines 29-Jährigen zusammen. Nach einem positiven Vortest wurde er zur Blutprobe gebeten.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall auf der B 70

Am Mittwoch befuhr ein 86-jähriger Autofahrer aus Vreden gegen 18.20 Uhr die B 70 aus Richtung Weseke kommend in Richtung Borken. In Höhe einer Gaststätte kam er auf die Gegenfahrspur. Ein entgegen kommender 54-jähriger Autofahrer konnte zwar noch ausweichen, letztlich gegen die linke hintere Seite seines Pkw fuhr. Der Pkw des 54-Jährigen geriet ins Schleudern und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der 54-Jährige und seine 83-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Beide konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der 86-Jährige blieb unverletzt. Er gab Sekundenschlaf als Unfallursache an.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 60.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Dachrinnenbefestigungen aus Kupfer sichergestellt

anhanger_kupferIn der vergangenen Wochen fanden zwei Zeugen auf einem Spielplatz am Rubensweg ein Fahrrad samt Anhänger, in dem sich ca. 150 Dachrinnenhaken aus Kupfer befanden.

Die Zeugen informierten die Polizei. Kurz darauf trafen Polizisten in der Nähe einen Tatverdächtigen an. Es handelt sich um einen 32-jährigen Mann aus Isselburg-Anholt.

Die Beamten stellten den Anhänger mit den Kupferteilen sicher. Bislang konnte der rechtmäßige Besitzer noch nicht ermittelt werden.

Die Kripo in Bocholt (02871-2990) bittet den Geschädigten bzw. Zeugen sich zu melden.

———————-
Heiden
———————-
Komplette Auspuffanlage demontiert und entwendet

In der Nacht zum Donnerstag demontierten und entwendeten noch unbekannte Täter von einem Kleintransporter (Mercedes Sprinter) die gesamte Auspuffanlage. Das Fahrzeug parkte auf einem Firmengelände der Straße “Im Kiwitt” in Heiden. Der Gesamtschaden liegt bei 1.000 Euro. Es besteht wahrscheinlich ein Zusammenhang mit dem gemeldeten Diebstahl von zwei Auspuffanlagen auf der Industriestraße. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Auspuffanlage demontiert und entwendet

In der Nacht zum Donnerstag demontierten und entwendeten noch unbekannte Täter von zwei Kleintransportern (Mercedes Sprinter) die Auspuffanlagen. Die Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände auf der Industriestraße in Heiden. Der Gesamtschaden liegt bei 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Fußgängerin leicht verletzt

Am Mittwoch, fuhr ein bisher unbekannter Autofahrer gegen 17.40 Uhr an der Kreuzung Wittekindstraße / Westend eine 22-jährige Fußgängerin aus Isselburg an. Diese verletzte sich hierbei leicht.

Die 22-Jährige überquerte die Wittekindstraße und war in Richtung Wernerstraße unterwegs. In Höhe der Wittekindstraße passierte sie einen stehenden silberfarbenen PKW mit BOR-Kennzeichen. In diesem Moment fuhr der Fahrer dieses PKWs an. Die Bocholterin konnte einen Zusammenstoß vermeiden, in dem sie sich mit der Hand auf der Motorhaube abstützte. Hierbei zog sie sich leichte Prellungen zu. Bei dem Fahrer soll es sich um einen 45 – 55 Jahre alten Mann handeln, der eine gelbe Warnjacke trug. Der PKW soll nicht älter als zwölf Jahre und ein Fünftürer sein. Zeugen werden gebeten, Hinweise an das Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 15.10.2015 drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Fahrradgeschäft ein und entwendeten hieraus sechs hochwertige Fahrräder sowie 1.000 Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Herbern
———————-
Unfallflucht

Am 15.10.2015, um 07.00 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter LKW-Fahrer beim Rückwärtsfahren zwei geparkte Autos. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 550 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 15.10.15 besprühten unbekannte Täter eine Hauswand, einen Laternenpfahl sowie einen Poller mit roter Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Serie von Tankstelleneinbrüchen ist geklärt

Anfang August begann eine kreisweite Serie von nächtlichen Einbrüchen in Tankstellen. Die Täter nutzten in allen Fällen eine schwere Axt zum Einschlagen der Eingangstüren. Ihre Beute, zumeist im Verkaufsraum vorgefundene Zigarettenstangen, transportierten sie in einem Bettlaken ab. Es konnte ermittelt werden, dass die Täter immer einen alten silberfarbenen Mercedes Benz nutzten, um zu den Tatorten zu gelangen.

In der Nacht zu Dienstag, 12-13.10.2015, waren die Verdächtigen wieder unterwegs. Einer Polizeistreife der Wache Lüdinghausen fiel der gesuchte Mercedes in Senden gegen 00.50 Uhr auf einem Parkplatz am Grete-Schött-Ring in der Nähe der dortigen Westfalen-Tankstelle auf.

Die durchgeführte Kontrolle ließ den Schluss zu, dass die beiden angetroffenen jungen Männer augenscheinlich wieder auf Beutezug waren. So lagen Bettlaken und eine Axt im Fahrzeuginneren schon bereit. Am Fahrzeug waren zudem gestohlene Kennzeichen angebracht. Derzeit ist davon auszugehen, dass ein Einbruch in die Westfalen-Tankstelle gerade noch verhindert werden konnte.

Insgesamt werden den beiden Tatverdächtigen im Alter von 31 und 36 Jahren, beide aus Selm im Kreis Unna, mindestens sechs nächtliche Einbrüche oder Einbruchsversuche im Kreis Coesfeld und im Kreis Warendorf vorgeworfen. Hinzu kommt noch eine Serie von Kennzeichendiebstählen.

Beide Männer sind der Polizei nicht unbekannt, sie gelten als drogenabhängig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde gestern vor dem Haftrichter des Amtsgerichts Münster gegen beide die Untersuchungshaft angeordnet.

———————-
Lüdinghausen Seppenrade
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 14.09.15, 18.00 Uhr – 15.09.15, 18.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Tür eines geparkten schwarzen Mercedes 124 auf zu brechen. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Entwendet wurde nichts.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nordkirchen Capelle
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 14.10.15, um 16.30 Uhr, befuhr ein derzeit unbekannter Autofahrer die Gegenfahrbahn. Ein 47- jähriger Baggerfahrer aus Nordkirchen musste ausweichen, wobei der Bagger auf die weiche Bankette geriet und umkippte. Der Unfallverursacher flüchtete mit seinem schwarzen PKW. Verletzt wurde niemand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld Lette
———————-
Einbruch

Am 14.10.2015, zwischen 04.30 Uhr und 20.45 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Behältnisse und entwendeten Herrenschmuck und altes Silberbesteck. Der Gesamtschaden konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Nordkirchen Capelle
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 13.10.2015, 17.00 Uhr und 15.00 Uhr, besprühten unbekannte Täter das Gebäude des SC Capelle sowie die Trainerunterstände am Spielfeldrand mit Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 14.10.2015, zwischen 18.00 Uhr und 21.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Behältnisse und entwendeten hochwertigen Schmuck sowie eine Herrenarmbanduhr. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.