Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.10.2015

———————-
Münster
———————-
Navi-Diebe in Mauritz auf Beutezug

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28.10., 22 Uhr bis 29.10., 6:45 Uhr) brachen unbekannte Diebe drei Autos im Mauritzviertel auf. An der Mondstraße bauten sie aus einem 1er BMW das Lenkrad und den Navi-Festeinbau aus. Aus einem BMW X 6 am Birkenweg demontierten sie ebenfalls das Navi. Am Haus-Kleve-Weg fing ein Hund plötzlich gegen 3:15 Uhr an zu bellen. Als sein Herrchen aus dem Fenster schaute, sah er zwei finstere Gestalten am Carport seines Hauses. Einer der Täter stieg in seinen BMW X 3 und schraubte am Armaturenbrett. Anschließend flüchteten die Beiden mit dem Navi in Richtung Mondstraße.

Hinweise zu den beiden Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt 50-jährigen Transporter-Fahrer

Am Mittwochnachmittag (28.10., 16:10 Uhr) stoppten Polizisten einen 50-jährigen Autofahrer auf der Weseler Straße. Der Mann trank am Steuer aus einer Bierflasche. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des Mannes. Ein Test zeigte 1,18 Promille. Der 50-jährige Mann aus Lüdinghausen musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
70-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde Dienstagnachmittag (27.10., 16.10 Uhr) ein 70-jähriger Radfahrer auf der Straße Zur Landwehr.
Zeugen entdeckten den Mann verletzt mittig auf der Straße liegend.

Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn in das Universitätsklinikum Münster. Bislang ist unklar, wie der Radfahrer zu Fall kam. Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, melden sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0251-2750.

———————-
Münster
———————-
Warnleuchte von Stauende auf der A 42 gestohlen

Dreiste Diebe entwendeten Mittwochnachmittag (28.10., 14 bis 16:00 Uhr) auf der Autobahn 42 bei Herne eine Warnleuchte. Polizisten hatten diese zuvor aufgestellt, um vor einem Stau zu warnen. Die Leuchte der Firma Nissen ist grün-weiß und hat die Aufschrift “Polizei” und einen Wert von 150 Euro. Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Baustellendiebe nehmen Kabel und Werkzeugkoffer im Wert von über 8000 Euro mit

Unbekannte knackten in der Zeit von Mittwoch bis Donnerstag (28.10., 16:30 Uhr bis 29.10., 6:30 Uhr) mehrere Baucontainer an der Corrensstraße und nahmen Baumaterial mit. Zudem entwendeten sie aus der Tiefgarage des Rohbaus 22 Stromkabel und drei Kabeltrommeln mit je 45 Meter Kabel. Die Beute hat einen Wert von über 8.000 Euro.

Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Mettingen- Höveringhausen
———————-
Einbruch

Unbekannte haben sich zwischen Dienstagabend, 18.00 Uhr und Mittwochabend (28.10.), 18.00 Uhr, auf einem Grundstück an der Osnabrücker Straße aufgehalten. Die Täter versuchten zunächst vergeblich, in ein Einfamilienhaus einzudringen. Dabei richteten die Einbrecher an einer Tür und an einem Fenster mit Rollladen Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro an. Danach begaben sich die Diebe auf ein angrenzendes Grundstück. An einem dort im Garten stehenden Bauwagen hebelten sie ein Fenster auf und entwendeten einen CD-Player und ein Fernsehgerät. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch in eine Schule

Einbrecher haben sich zwischen Mittwochabend, 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen (29.10.), 08.15 Uhr, in der Gutenberghauptschule an der Margaretenstraße aufgehalten. In der Aula der Schule hebelten die Eindringlinge die Tür zum Verkaufsstand auf.

Auf der Suche nach Wertgegenständen wurden mehrere Schranktüren gewaltsam aufgebrochen. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Auch kann noch nicht gesagt werden, wie die Täter in das Schulgebäude gelangt sind. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die an der Gutenberghauptschule verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481-93374515.

———————-
Lienen
———————-
Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Auf der Lengericher Straße hat sich am späten Mittwochabend (28.10.2015) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 81-jährige Fußgängerin schwer verletzt wurde. Die 81-Jährige wollte gegen 21.50 Uhr am Fußgängerweg, unweit der Bergstraße, die Fahrbahn überqueren. Dabei wurde sie vom PKW eines 37-jährigen Ibbenbüreners erfasst, der in Richtung Lengerich unterwegs war.

Die Frau aus Lienen erlitt schwere Verletzungen. Nachdem sie vor Ort notärztlich versorgt worden war, brachte ein Rettungswagen sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am PKW wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch am Mittwoch

In einem Wohnhaus an der Seminarstraße haben unbekannte Einbrecher am Mittwochvormittag (28.10.2015) nach Wertgegenständen gesucht. Die Bewohner hatten das Gebäude gegen 07.30 Uhr verlassen und dabei alles ordnungsgemäß verschlossen. Als sie gegen 13.15 Uhr zurückkehrten, bemerkten sie sofort, dass alle Schränke durchwühlt worden waren. Der oder die Täter waren auf die Terrasse des Einfamilienhauses gegangen und hatten dort die Zugangstür aufgebrochen. Bei der Suche nach Diebesgut fanden sie einige Schmuckstücke, die sie mitnahmen. Zur Beute gehörten eine Halskette, ein Armand und Ohrringe.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02551-154115. Die Beamten bitten jede Beobachtung mitzuteilen, die am Mittwochvormittag an der Seminarstraße gemacht worden ist. Die Beamten erinnern: Neben einem guten Einbruchsschutz am Gebäude, ist es von großer Bedeutung, ein wachsames Auge auf das Wohnumfeld und die direkten Nachbargrundstücke zu haben. Die Beamten bitten: Melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei, besonders dann, wenn sich Fremde auf benachbarte Grundstücke begeben. Merken Sie sich das Aussehen der Personen? Schauen Sie, ob diese mit einem Fahrzeug unterwegs sind und notieren Sie sich das Kennzeichen!

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch

Die Polizei hat nach einem Einbruch am Hoppenliet, im Außenbereich zwischen Ibbenbüren und Westerkappeln, die Ermittlungen aufgenommen. In der Nacht zum Mittwoch, zwischen 01.00 Uhr und 07.00 Uhr, sind dort unbekannte Täter über eine Terrassentür in ein Wohnhaus eingestiegen. In mehreren Zimmern suchten sie in den Schränken und Behältnissen nach Diebesgut. Aus dem Gebäude entwendeten sie unter anderem ein Fernsehgerät. Die Beamten suchen Zeugen, die in den Nachtstunden zum Mittwoch (28.10.2015) in dem Außenbereich auf verdächtige Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter Telefon 05451-5914315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Warnung vor Enkeltrickanrufen

Die Polizei erhielt die Information von mehreren Bürgerinnen und Bürger, dass überwiegend im Südkreis Betrüger aktiv sind. Der oder die Täter rufen gezielt Personen mit altdeutschen Vornamen an, um sie zu Geldzahlungen zu überreden. Dabei geben sie sich als Enkel oder Neffe aus, die unter einem Vorwand Bargeld benötigen. Das kann ein Immobilienerwerb oder Autokauf sein, der keinen Aufschub duldet. Das Geld soll dann von einem Freund, Bekannten oder Mitarbeiter eines Notars vor Ort abgeholt werden.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick: Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

———————-
Ostbevern
———————-
Bei Ausweichmanöver verletzt

Bei einem Ausweichmanöver verletzte sich am Donnerstag, 29.10.2015, gegen 6.30 Uhr eine Autofahrerin auf dem Lienener Damm in Ostbevern. Die 35-jährige befuhr mit ihrem Fahrzeug die Kreisstraße in Richtung Ostbevern, als plötzlich ein Reh auf die Straße lief. Die Lienenerin wich dem Tier aus und kam dabei mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Sie durchfuhr einen angrenzenden Straßengraben und kam mit ihrem Pkw auf einem Acker zum Stillstand.

Die Kräfte des Rettungsdienstes kümmerten sich um die Versorgung der Autofahrerin. Der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt, so dass es zu Behinderungen im fließenden Verkehr kam.

Der Flur- und Sachschaden beträgt etwa 7.500 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Weiteren Sachschaden bei Einbruch verursacht

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Donnerstag, 29.10.2015, in das Pfarrheim an der Holtrupstraße in Warendorf ein. Der oder die Täter verursachten in dem Gebäude weiteren Sachschaden, indem sie verschlossene Türen aufhebelten. Ob etwas gestohlen wurde steht noch nicht fest. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Personen brachen zwischen Mittwochabend und Donnerstag, 29.10.2015 in ein Wohnhaus an der Anton-Aulke-Straße in Warendorf ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume nach Diebesgut. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Uhr bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 28.10.2015, zwischen 6.30 Uhr und 19.00 Uhr in ein Wohnhaus an der Rainer-A.-Krewerth-Straße in Warendorf ein. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Räume und stahlen eine Uhr. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Nacht zu Donnerstag, 29.10.2015, brachen unbekannte Personen in ein Geschäft an der Dr.-Rau-Allee in Warendorf ein. Die Täter gelangten durch ein Fenster in die dort ansässige Bäckerei. Die Einbrecher gingen den Tresor an und stahlen das darin befindliche Bargeld. Personen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.

———————-
Beckum
———————-
Raub auf Verbrauchermarkt

Am Mittwoch, 28.10.2015, kam es gegen 20.55 Uhr zu einem Raub auf einen Verbrauchermarkt an der Neubeckumer Straße in Beckum. Zwei Mitarbeiter bereiteten den Ladenschluss vor, als sich dem 20-jährigen Angestellten im Bereich des Geschäftsbüros eine maskierte Person in den Weg stellte. Der schwarz gekleidete Täter hielt ein Messer in der Hand und zeigte dem Geschädigten einen Zettel. Der Beckumer warf daraufhin den Kasseneinsatz, den er in den Händen hielt auf den Unbekannten. Dann kam es zu einem Gerangel zwischen den beiden Personen, bei dem der Täter dem Angestellten ein Messer an den Hals hielt. Der weitere im Geschäft anwesende 23-jährige Mitarbeiter kam seinem Kollegen zu Hilfe und riss dem Täter die Maske vom Kopf. Dann flüchteten die leicht verletzten Geschädigten aus dem Ladenlokal. Bevor die Polizei eintraf hatte sich der Räuber mit dem Bargeld aus dem Kasseneinsatz aus dem Geschäft entfernt.

Bei dem Täter handelt es sich um einen circa 23-jährigen Mann, der 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß ist. Er hat eine schlanke Statur, ein schmales Gesicht mit leichtem Bartwuchs und trug ein Skelettkostüm und eine Stoffmaske mit einer Totenschädelabbildung.

Wer hat am Mittwochabend im Bereich der Neubeckumer Straße Verdächtiges beobachtet? Wem ist eine kostümierte Person aufgefallen?
Wer kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Unfallflucht auf dem Parkplatz zwischen Gartencenter Hesse und “Fressnapf”

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz zwischen den Warenhäusern Gartencenter Hesse und “Fressnapf”, Kampshege 2, sucht die Polizei nach Zeugen.

Zwischen 9.45 Uhr und 11.10 Uhr wurde dort ein Ford Mondeo beschädigt. An dem silberfarbenen Fahrzeug entstanden Sachschäden in Höhe von 1.500 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Abschluss des Hammer TÜF am Donnerstag

_dsc1289Der Hammer TÜF fand heute zum letzten Mal für das Jahr 2015 statt.

An der Konrad-Adenauer-Realschule mussten Oberkommissarin Anja Böning und die Hauptkommissare Klaus Slomczewski und Walter Mentrup zwei Fahrräder stilllegen. Den Zweirädern fehlte neben Bremsen auch die Beleuchtung. Von den insgesamt 82 überprüften Rädern waren 38 in Ordnung. Zehn weitere konnte Herr Lülf von der Firma Die kleine Radwerkstatt vor Ort reparieren. Weitere 32 waren nicht verkehrssicher.

An der Arnold-Freymuth-Schule überprüften die Hauptkommissare Dietmar Bals und Jens Figge 22 Fahrräder. Neun davon waren in Ordnung. Sechs Räder reparierte Herr Heinzel vom ADFC vor Ort. Weitere sieben waren nicht verkehrssicher. Stillgelegt werden musste kein Fahrrad.

Insgesamt überprüften die Verkehrssicherheitsberater und Bezirksdienstbeamten der Polizei Hamm sowie verschiedene Hammer Fahrradhändler an 17 Schulen 907 Fahrräder. Rund 56 Prozent (511) davon waren verkehrssicher und wiesen keine Mängel auf. Dank des großen Engagements der Fahrradhändler konnten 176 Räder (19 Prozent) durch einfache Reparaturen soweit instand gesetzt werden, dass sie als verkehrssicher durchgingen. 198 Zweiräder (22 Prozent) waren nicht verkehrssicher und wiesen zum Teil mehrere Mängel auf. Sie konnten nicht in der Kürze der Zeit und mit geringem Materialaufwand behoben werden. 22 Fahrräder (drei Prozent) wurden aufgrund ihrer Mängel als verkehrsunsicher klassifiziert und stillgelegt. Diese Räder blieben in der Obhut der Schule und mussten von den Eltern der Schüler abgeholt werden.

Auch wenn der Hammer TÜF nun beendet ist, finden dennoch täglich im Rahmen der Schulwegsicherung Verkehrskontrollen statt, bei denen insbesondere auf die Beleuchtung geachtet wird. Denn Sichtbarkeit schafft Sicherheit!

———————-
Hamm-Herringen
———————-
Zeugen gesucht nach Einbruch Schachtstraße

Im Zusammenhang mit dem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Schachtstraße am Mittwochvormittag (28.10.2015) sucht die Polizei weitere Zeugen. Offenbar klingelten verdächtige Personen zur Tatzeit an mehreren Haustüren Sturm. Sie werden beschrieben als Südländer. Die Polizei fragt: “Wem sind verdächtige Personen im Umfeld der Schachtstraße in Herringen aufgefallen? Bei wem wurde noch hartnäckig an der Tür geschellt? Wer kann Hinweise zu einem benutzten Fahrzeug machen?”

Hinweise werden durch die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegengenommen.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Mercedes nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Straße Auf der Geist 23 sucht die Polizei nach einem flüchtigen Mercedes.

Am Mittwoch, 28.10., wurde dort zwischen 10 Uhr und 13.25 Uhr ein Seat Ibiza beschädigt. An dem roten Fahrzeug entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 150 Euro. Am Unfallort blieben Fahrzeugteile eines älteren Mercedes zurück. Der Verursacher und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02381 916-0 bei der Polizei zu melden.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Einfamilienhaus auf der Barsener Straße Ziel von Einbrechern

Auf der Barsener Straße brachen Unbekannte am Mittwoch (28.10.2015) zwischen 17 Uhr und 19 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Um in das Haus einzusteigen, schlugen sie die Fensterscheibe zum Hauswirtschaftsraum ein. Nachdem sie einige Räume durchsucht hatten, flohen die Einbrecher mit Bargeld als Beute.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch auf der Herrenstraße

Unbekannte brachen am Mittwochnachmittag (28.10.15) in ein Einfamilienhaus auf der Herrenstraße ein. Zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr nutzen die Einbrecher die Abwesenheit der Bewohnerin zu ihrem Beutezug. Über einen rückseitig gelegenen Wintergarten gelangten sie in das Haus. Darin brachen sie mehrere Türen auf und erbeuteten neben Bargeld auch diverse Schmuckstücke. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unbekannter Zeuge nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz der Postfiliale am Willy-Brandt-Platz sucht die Polizei einen unbekannten Zeugen. Am Dienstag, 27.10., beschädigte ein VW-Fahrer dort um 10.40 Uhr einen Opel Corsa. An dem schwarzen Fahrzeug entstanden Sachschäden in Höhe von 1.500 Euro. Ein Zeuge beobachte den Vorfall und hinterließ eine Notiz. Diese Person wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02381-9160 bei der Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall

Bei einem Auffahrunfall am Mittwoch, 28.10., gegen 17.50 Uhr, wurde der 46-jährige Fahrer eines VW Passat auf dem Bockumer Weg leicht verletzt. Ein 25-Jähriger erkannte das verkehrsbedingt bremsende Fahrzeug vor ihm zu spät und fuhr mit seinem BMW auf. Der VW-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Brand in einem Kino

Am Donnerstagmorgen wurden Feuerwehr und Polizei gegen 06.00 Uhr wegen eines Brandes im Kino an der Mühlenmathe alarmiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der hintere Teil des Komplexes lichterloh in Flammen.

Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 500.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist noch ungeklärt, so dass die Brandstelle beschlagnahmt wurde. Die Ermittlungen der Gronauer Kripo dauern an.

———————-
Velen
———————-
Forstwirtschaftliches Arbeitsgerät gestohlen

In der Zeit von Dienstag, 16.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.30 Uhr, entwendeten noch unbekannte Diebe auf dem Hellweg von einem forstwirtschaftlichen Fahrzeug den Greifer samt Rotator. Dieser wird zum Verladen von Baumstämmen genutzt und hat einen Wert von ca. 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 16.35 Uhr auf der Buchenstraße einen 33-jährigen Autofahrer aus Heiden. Da diese nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Velen
———————-
Skoda gesucht

Am Mittwoch parkte eine 17-jährige Autofahrerin gegen 18.50 Uhr auf dem Kaufparkparkplatz an der Coesfelder Straße rückwärts aus. Dabei kam es zu einer Berührung mit einem Pkw, der an dem ausparkenden Pkw vorbeifahren wollte. Der Fahrer des dunklen Pkw (vermutlich Skoda Limousine) fuhr ohne anzuhalten weiter.

An dem von der 17-Jährigen gefahrenen Pkw war ein Schaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro entstanden, so dass auch von einem Schaden an dem Skoda auszugehen ist. Der Fahrer bzw. die Fahrerin des Skoda wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu melden. Dies gilt ebenso für mögliche Zeugen.

———————-
Bocholt-Mussum
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Mittwoch wollte ein 50-jähriger Autofahrer aus Bocholt den Mussumer Höfgraben von der Straße “Am Ries” kommend überqueren. Nachdem er einen Pkw passieren ließ, fuhr er an. Dabei übersah er einen 40-jährigen E-Bike-Fahrer aus Bocholt, der ebenfalls den Mussumer Höfgraben befahren hatte. Der Fahrradfahrer stürzte und zog sich Verletzungen zu. Er wurde ins Bocholter Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit mit ca. 250 Euro angegeben.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer leicht verletzt

Am Mittwoch fuhr eine 55-jährige Autofahrer aus Bocholt gegen 14.15 Uhr aus Richtung B 67 kommend in den Kreisverkehr Franzstraße/Ruhrallee ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 75-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt, der sich bereits in dem Kreisverkehr befand. Der 75-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. As Fahrrad wurde stark beschädigt, am Pkw die Motorhaube. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

———————-
Legden
———————-
Verkehrsunfall mit vier schwerverletzten Personen

Wie bereits berichtet ereignete sich gestern gegen 16:30 Uhr in Legden auf der L 574 ein schwerer Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 18-jähriger Heeker mit seinem PKW die L574 aus Richtung Heek in Richtung Legden. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, steuerte gegen und geriet dann auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden PKW eines 29-jährigen Legdeners zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Wagen des 18-Jährigen noch gegen den PKW einer 34-jährigen Frau aus Heek, die hinter ihm gefahren war. Der 29-jährige Legdener sowie sein Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden.

Der 18-Jährige Heeker, sein Beifahrer (17 Jahre aus Gronau) sowie der Beifahrer (25 Jahre aus Legden) im PKW des Legdeners wurden schwer verletzt mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 29-jährige Mann aus Legden wurde mit einem Rettungshubschrauber zu einem Klinikum nach Münster geflogen. Die 34-jährige Frau aus Heek blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 11.000 Euro. Die L 574 war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 18:45 Uhr gesperrt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zum 29.10.2015 beschädigte ein unbekannter Lkw-Fahrer den Unterstand für Einkaufswagen. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 29.10.2015, zwischen 08.40 Uhr und 09.24 Uhr, drang ein unbekannter Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Die Wohnung wurde komplett durchsucht. Der Täter entwendete ausschließlich Schmuck in noch nicht bekanntem Umfang. Anschließend schlug er eine Fensterscheibe der Nebenwohnung ein. Durch die Geräusche wurde eine Zeugin aufmerksam.

Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung B235, ohne zuvor in die Wohnung eingedrungen zu sein. Eine Beschreibung liegt nicht vor.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 28.10.2015, 12.30 Uhr – 29.10.2015, 10.30 Uhr, besprühten unbekannte Täter den Lack der Fahrerseite eines geparkten weißen Opel Meriva. Der genaue Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Lette
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 27.10.2015, 17.00 Uhr – 28.10.15, 16.30 Uhr, besprühten unbekannte Täter eine Seite eines Schienenbusses mit Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-7930.

———————-
Bösensell
———————-
Verkehrsunfall

Am 28.10.2015, um 16.25 Uhr, fuhr ein 38- jähriger Autofahrer aus Bassum von der Tankstelle an und kollidierte dabei mit einem 53-jährigen LKW-Fahrer aus Valencia. Der 38-Jährige verletzte sich leicht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 28.10.2015, zwischen 19.25 Uhr und 22.55 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und durchsuchten die Räume. Sie entwendeten ausschließlich Schmuck. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass die Täter bei der Tat gestört wurden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.