Tagesarchive: 20. November 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.11.2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.11.2015
———————-
Münster
———————-
Brandstiftung an der Gasselstiege – Polizei sucht Zeugen

102Nach einer Brandstiftung am 14.10. in einer Tiefgarage an der Gasselstiege sucht die Polizei nun Zeugen. Der Unbekannte zündete gegen 19.40 Uhr eine über ein Auto liegende Plane an. Zeugen entdeckten und löschten den Brand, bevor dieser auf das Auto übergriff. Der Täter wurde bei der Ausführung gefilmt. Er ist etwa 35 bis 50 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß und hat kurze Haare, eventuell auch eine Glatze. Der Mann trug eine helle, längere Jacke mit dunklem Kragen. Er war mit einer dunklen Hose und hellen Schuhen bekleidet und führte eine Papiertüte in DIN A4-Größe mit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
57-jähriger Radfahrer übersieht Auto und wird schwer verletzt

Am Donnerstagnachmittag (19.11., 15 Uhr) übersah ein 57-jähriger Radfahrer an der Bremer Straße einen Opel und wurde schwer verletzt. Der Münsteraner kam aus dem Hamburger Tunnel und wollte die Bremer Straße überqueren. Eine in Richtung Wolbecker Straße fahrende 53-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht vermeiden und erfasste ihn mit dem Opel. Rettungskräfte brachten den 57-Jährigen in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Unterhaltungselektronik aus Kellerwohnung entwendet

Unbekannte brachen in dem Zeitraum vom 12.11. bis zum 19.11. in eine Kellerwohnung an der Westfalenstraße ein und entwendeten mehrere größere Elektronikgeräte. Die Täter hebelten die Tür zu der Wohnung auf und durchsuchten alle Zimmer. Sie nahmen einen Denver-Fernseher, ein BOSE-Soundsystem, einen Sony-DVD-Player, eine Playstation 3, ein Samsung Mega und zwei Samsung Galaxy S 3 mini mit.

Zudem schnappten sie sich einen dreistelligen Bargeldbetrag und eine Fossil-Herrenarmbanduhr. Vermutlich haben die Täter die Beute mit einem Fahrzeug abtransportiert. Hinweise zu den Einbrechern oder einem möglichen Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
12 Gartenlauben aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen

Unbekannte drangen von Mittwoch (18.11., 15 Uhr) bis Donnerstag (19.11., 9.45 Uhr) in eine Kleingartenanlage an der Hobbeltstraße ein. Wie die Täter auf das Gelände kamen ist bislang unklar. Insgesamt brachen die Diebe 12 Gartenlauben auf und entwendeten Werkzeuge und Werkzeugmaschinen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs – Blutprobe

Am frühen Donnerstagmorgen (19.11.15) stoppten Polizisten zwei betrunkene Fahrradfahrer in der Innenstadt. Um 02:35 Uhr fiel den Beamten ein 19-jähriger Mann auf der Bergstraße auf. Bei dem Versuch mit seinem Fahrrad anzuhalten, verlor der Radfahrer aus Dresden das Gleichgewicht und fiel um. Ein Alkoholtest zeigte 1,8 Promille. Um 03:15 Uhr beobachteten Polizisten einen ebenfalls 19-jährigen Radfahrer aus Werl an der Straße Am Hawerkamp. Er fuhr in Schlangenlinien und stürzte über einen Bordstein. Die Beamten kontrollierten den Werler und rochen Alkohol in der Atemluft. Ein Test zeigte 1,62 Promille. Beiden Radfahrern wurde eine Blutprobe entnommen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Täter überrascht

Unbekannte Personen wollten am Donnerstagabend (19.11.2015), zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr, in ein Wohnhaus “Am Fiskediek” einbrechen. Die Bewohner des Hauses wurden jedoch durch die ungewöhnlichen Geräusche aufgeschreckt. Als sie der Sache auf den Grund gehen wollten, wurden sie von den Tätern bemerkt, die dann sofort flüchteten. Die Unbekannten hatten an der Terrassentür bereits mehrfach ein Hebelwerkzeug angesetzt. An der Tür ist ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro entstanden.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruchsversuch aufmerksam geworden sind, Telefon 02571-9284455. Möglicherweise sind Passanten auf die Flucht des Täters/der Täter aufmerksam geworden.

———————-
Lotte-Büren
———————-
Einbrüche gemeldet

Unbekannte Täter sind in die Friedenskirche und in die benachbarte Friedhofskapelle eingestiegen. Der Einbruch in die Kirche an der Bergstraße ist zwischen Mittwochabend, 19.30 Uhr und Donnerstagnachmittag, 16.10 Uhr, verübt worden. Der oder die Täter brachen die Außentür zur Sakristei auf und gingen dann in verschiedene Bereiche, unter anderem in den Technikraum. Bei der Suche nach Diebesgut öffneten sie gewaltsam Spinde und Schränke. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie ein Musikmischpult und den dazugehörenden Verstärker. Was sie noch mitnahmen, wird derzeit geprüft.

In die Friedhofskapelle sind die Diebe in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 06.45 Uhr, eingebrochen. Insbesondere in einem Büro suchten die Täter nach Wertgegenständen. Diese werden dort aber nicht aufbewahrt. Die Einbrecher stahlen schließlich eine Schubkarre, einen Handwagen sowie einen Kompressor aus der an dem Gebäude befindlichen Werkstatt. Der Wagen und die Karre wurden in einem angrenzenden Waldstück wieder aufgefunden. Schließlich wurde festgestellt, dass sich die Unbekannten auch in der Scheune am Ende des Friedhofsgeländes aufgehalten, dort aber nichts gestohlen hatten.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Hörstel
———————-
Einbrüche in Geschäfte

Am späten Donnerstagabend (19.11.2015) sind unbekannte Täter in ein Schreibwarengeschäft an der “Lange Straße” eingebrochen. Die Einbrecher sind zur Rückseite des Gebäudes gegangen und haben dort eine Zugangstür gewaltsam geöffnet. Anschließend betraten sie die Geschäftsräume. Nach ersten Erkenntnissen haben die Diebe aus dem Ladenlokal nichts entwendet. Um 23.13 Uhr war ein Hausbewohner durch einen Alarm geweckt worden. Im Treppenhaus traf er auf eine männliche, cirka 170 cm große Person. Der Mann hatte dunkles Haar und trug eine dunkle Trainingsjacke und eine dunkle Hose. Der Sachschaden beträgt ungefähr 1.500 Euro. An der Rodder Straße sind unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag (20.11.2015) in einen Lagerraum eingestiegen. In der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 08.30 Uhr brachen die Täter ein auf Kipp stehendes Fenster auf und stiegen in den Raum ein. Was sie daraus gestohlen haben, steht noch nicht fest.

In der Bäckerei im K&K-Markt an der Droste-Twickel-Straße haben Einbrecher offenbar nach Bargeld gesucht. Der Einbruch ist in den Nachtstunden zum Freitag, gegen 03.35 Uhr, bemerkt worden. Im Weiteren stellte sich heraus, dass die Täter sich an der Kasse zu schaffen gemacht hatten. Zudem brachen sie einen Tresor von der Wand und nahmen ihn mit. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Ladbergen
———————-
Wohnungseinbruch

Unbekannte Diebe sind am Donnerstag in ein Einfamilienhaus am Ginsterweg eingedrungen. Der Besitzer hatte sein Wohnhaus gegen 16.45 Uhr verlassen und zuvor Türen und Fenster ordnungsgemäß verschlossen. Als er gegen 20.45 Uhr zurückkehrte, bemerkte er sofort, dass Einbrecher im Haus gewesen waren. Schränke und Schubladen waren geöffnet und durchsucht worden. Die Terrassentür stand offen, sie war von den Tätern aufgehebelt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden eine Onkyo Stereoanlage, eine Armbanduhr und Schmuck gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Ginsterweges verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge, insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen, gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Emsdetten
———————-
Verdacht der sexuellen Nötigung

Am Donnerstagabend (19.11.), um 19.30 Uhr, ist eine Emsdettenerin auf dem Verbindungsweg zwischen der Hermannstraße und der Felixstraße von einem Mann sexuell belästigt worden. Die Frau, die mit einem Kinderwagen unterwegs war, wurde vom Täter von hinten an die Hüfte gefasst und unsittlich berührt. Als sie sich durch Schreien bemerkbar machte, flüchtete der Täter und rannte über die Felixstraße in Richtung Robertstraße davon.

Der Mann war etwa 170 cm groß und von schlanker Statur. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpulli und einer dunklen Röhrenjeans. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Mann machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Lidl-Parkplatz an der Westerkappelner Straße ist am Donnerstagnachmittag (19.11.) ein blauer Mazda 5 angefahren worden. Die Fahrerin hatte ihren Wagen dort gegen 13.50 Uhr abgestellt. Als sie gegen 14.20 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie hinten links am Heck ihres Autos einen Unfallschaden fest. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Den Spuren zufolge, könnte der Unfall von einem silberfarbenen Fahrzeug verursacht worden sein. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451-5914315.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch am Donnerstag

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der am Donnerstag (19.11.2015) am Drosselweg verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Die Bewohner des Einfamilienhauses hatten dieses am Morgen gegen 07.30 Uhr verlassen und dabei alles ordnungsgemäß verschlossen. Bei ihrer Rückkehr um 23.30 Uhr bemerkten sie sofort ein weit geöffnetes Fenster. Beim genaueren Hinsehen stellten sie daran verschiedene Hebelspuren fest. Als sie das Haus betraten, wurde das Ausmaß des Einbruchs sichtbar. Unbekannte Täter hatten sich in allen Räumen aufgehalten. Sie öffneten die Schränke, Schubladen und Behältnisse und durchwühlten sie. Den Inhalt hatten sie teilweise auf dem Boden verteilt. Verschiedene Gegenstände befanden sich nicht mehr an ihrem ursprünglichen Ort, im Garten lag eine Geldkassette.

Was die Einbrecher aus dem Gebäude gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02553-93564155.

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch Giegelstraße

Die Polizei hat nach einem Einbruch an der Giegelstraße die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die dort am Donnerstag (19.11.2015), zwischen 14.30 Uhr und 21.20 Uhr, in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge, insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen gesehen haben. Der oder die Täter verschafften sich dort gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus, durchsuchten es und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Bargeld und Schmuck. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Wettringen-Maxhafen
———————-
Geschwindigkeitsmessung -zwei Fahrzeugen erheblich zu schnell

Auf den Straßen in NRW starben im Jahr 2014 520 Menschen. Das sind 41 mehr als im Jahr 2013. Die Fahrgeschwindigkeit entscheidet über Leben und Tod. Je höher die gefahrene Geschwindigkeit, desto fataler sind im Falle eines Unfalles die Folgen für die Verkehrsteilnehmer. “Geschwindigkeit ist nach wie vor der Killer Nr. 1 auf unseren Straßen!” Die Polizei wirkt mit unterschiedlichen Konzepten dieser Entwicklung entgegen. Am Mittwoch( 18.11.), in den späten Nachmittagsstunden, führten die Beamten an der B 70 in Wettringen-Maxhafen, zwischen Neuenkirchen und Wettringen, eine Geschwindigkeitsmessung mit einem Lasermessgerät durch. Im Vorfeld dieser Aktion hatten sich die Bewohner des Ortsteils über die zu hohen Geschwindigkeiten bei der Polizei beschwert.

Bei der Messstelle handelt es sich um einen Bereich innerhalb geschlossener Ortschaft, in dem 50 km/h zugelassen sind. Im Zuge der Messungen wurden innerhalb von vier Stunden insgesamt 96 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, von denen 18 so erheblich waren, dass hier Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden.

Diese betroffenen Fahrzeugführer müssen jetzt mit einer Anzeige und einem Punkt in Flensburg rechnen. Ganz erheblich zu schnell waren zwei Fahrzeugführer, die mit 129 und 141 Km/h gemessen wurden. In beiden Fällen müssen die Fahrer nun mit einem empfindlichen Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Esperlohstraße ist am Donnerstagnachmittag (19.11.) ein grauer Mercedes-Kombi, C-Klasse, angefahren worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Mercedes war in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 15.45 Uhr auf dem Parkstreifen, gegenüber dem Pfarrheim Herz-Jesu, geparkt. Der Wagen wurde vorne links beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971-938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Nach erneutem Diebstahl unter Gewaltanwendung in Haft

Drei Intensivtäter im Alter von 18 bis 21 Jahre befinden sich nach einem räuberischen Diebstahl am Donnerstag, 19.11.2015 in einem Wohnhaus an der Von-Nagel-Straße in Oelde in Haft. Ein 28-Jähriger spielte zunächst gemeinsam mit den drei Tätern in seinem Zimmer Videospiele. Gegen 0.45 Uhr forderte der Oelder die drei jungen Männer auf, das Haus zu verlassen. Daraufhin wies der 18-Jährige seine Mittäter an, dem Oelder die Spielkonsole und ein Laptop wegzunehmen. Der 19-Jährige und der 21-Jährige nahmen die Gegenstände an sich. Der 28-Jährige versuchte seinen Besitz zurück zu holen und wurde von den Beiden geschlagen und getreten. Die drei Täter verließen das Haus und der Oelder folgte ihnen schreiend. Ein Nachbar wurde auf die Situation aufmerksam und informierte die Polizei. Die Einsatzkräfte nahmen die Fahndung nach den Tätern auf und konnten den 18- und 19-Jährigen festnehmen.

Der 21-Jährige kam am frühen Morgen selbstständig zur Polizei und stritt seine Beteiligung ab. Die Einsatzkräfte ließen sich nicht auf seine Beteuerungen ein und nahmen ihn ebenfalls fest. Die drei Männer sind in den letzten Jahren mehrfach wegen Diebstahls und Körperverletzungsdelikten sowie weiter Taten aufgefallen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster und dem zuständigen Amtsrichter am Amtsgericht Ahlen wurden gegen den 18-Jährigen und den 19-Jährigen bestehende Vollstreckungshaftbefehle vollstreckt. Der 21-Jährige wurde dem Amtsrichter vorgeführt, der die Bewährung widerrief.

———————-
Sassenberg
———————-
Schmuck sichergestellt – Eigentümer gesucht

Am Mittwoch, 07.10.2015, kam es in Sassenberg in den Morgenstunden zu einem Tageswohnungseinbruch. Dank aufmerksamer Nachbarn konnten die Täter schnell ermittelt werden. Bei den anschließenden Ermittlungen und Durchsuchungen wurden bei den Tätern mehrere Schmuckstücke sichergestellt, die offensichtlich bei zuvor begangenen Einbrüchen gestohlen wurden. Diese Schmuckstücke konnten bislang weder einer Straftat noch einem Eigentümer zugeordnet werden.

Die Lichtbilder der einzelnen Schmuckstücke können unter dem Link https://www.polizei.nrw.de/waf_lbvorlage/ eingesehen werden. Die Polizei fragt nun: Wem sind diese Gegenstände gestohlen worden? Wer kennt diese Schmuckstücke? Wer kann Angaben zu der Herkunft oder zu den Eigentümern machen?

Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382 / 965-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Unfallflucht dank Zeugen geklärt

Aufgeklärt werden konnte dank eines Zeugen eine Unfallflucht, die sich am Freitag, 20.11.2015, um 08.15 Uhr, auf der Straße Am Wasserturm in Oelde ereignete. Hier war der Fahrer eines Lkw gegen den Außenspiegel eines geparkten Pkw gefahren und hatte sich anschließend unerlaubt entfernt. Dank eines Zeugen konnte ein 38-jähriger aus Oelde als Unfallverursacher ermittelt werden. Er wird sich demnächst für sein Verhalten verantworten müssen.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Kita

In der Nacht zu Freitag, 20.11.2015, war eine Kita auf der Karl-Wagenfeld-Straße in Sassenberg das Ziel von unbekannten Einbrechern. Nachdem sie sich gewaltsam Zugang zu der Einrichtung verschafft hatte, wurden die Räume durchsucht. Zum Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Unfallflucht an der Peltzerstraße

Zwischen Dienstagabend und Mittwoch, 18.11.2015, 3.00 Uhr ereignete sich eine Unfallflucht auf der Peltzerstraße in Beckum. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen dort geparkten grauen Audi A 4 und beschädigte diesen. Hinweise zu der Unfallflucht bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521-9110.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Tankstelle

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 20.11.2015, gegen 2.40 Uhr in eine Tankstelle am Heuweg in Drensteinfurt ein. Der Täter stieg durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in den Verkaufsraum ein und stahl Zigaretten. Der dunkel gekleidete Einbrecher hat dunkle Haare und eine schlanke Statur. Möglicherweise steht ein weißer Transporter, der gesehen wurde, im Zusammenhang mit dem Einbruch. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Heuweg oder der Bundesstraße gesehen? Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382-9650.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Bäckereifiliale

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Freitag, 20.11.2015 in ein Geschäft an der Robert-Linnemann-Straße in Sassenberg ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Bereich der Bäckereifiliale Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Autofahrer in der Zeit zwischen Donnerstag, 19.11., 22 Uhr und Freitag, 20.11.2015, 8.30 Uhr in der Nelkenstraße. Er hatte einen Mercedes, der in der Hauseinfahrt abgestellt war, angefahren.

Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Kabel gestohlen

Mehrere Rollen Kabel entwendeten Unbekannte von einem Firmengelände in der Straße Auf den Kämpen. In der Zeit zwischen Freitag, 20.11.2015, 2.30 Uhr und 2.45 Uhr gelangten sie durch einen Zaun auf das Gelände der Firma. Auf der Aufzeichnung einer Überwachungskamera ist zu sehen, wie die Tatverdächtigen ihre Beute auf einen Lkw laden und flüchten.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallfahrer und Helfer gesucht- 13-jähriger Fahrradfahrer leicht verletzt

Unfallflucht beging ein Unbekannter am Donnerstag, 19.11.2015, gegen 13.15 Uhr auf dem Julienweg. Ein 13-jähriger Radfahrer befuhr den Julienweg in Richtung Osten. An der Einmündung Möllerstraße bog ein rotes Auto nach links auf den Julienweg ab und berührte ihn, sodass er zu Boden stürzte. Bei dem Unfallfahrzeug soll es sich um einen Renault handeln. Dem Jungen wurde von einem ebenfalls unbekannten Zeugen geholfen, welcher zwischen 50 und 60 Jahre alt ist und ein blaues Auto fuhr. Er wird gebeten die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu kontaktieren.

———————-
Hamm
———————-
Unfallfahrer gesucht- 15-jährige Radfahrerin leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Donnerstag, 19.11.2015, um 7.45 Uhr eine 15-jährige Radfahrerin. Die Schülerin befuhr die Südstraße in Richtung Marktplatz. In Höhe des Ostenwalls wurde sie von einem Autofahrer angefahren, der nach links auf die Südstraße abbiegen wollte. Das Mädchen stürzte. Bei dem Unfallfahrer handelt es sich um einen älteren Mann, der nur mit einem elektronischen Sprechgerät am Kehlkopf sprechen konnte. Das Mädchen hatte ihm zunächst gesagt, dass sie nicht verletzt sei. Er wird gebeten die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 anzurufen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Vereinsheim

Unbekannte brachen in der Zeit von Donnerstag, 19.11.2015, 22 Uhr und Freitag, 20.11.2015, 4.20 Uhr in das Vereinsheim des HSC auf der Straße Am Südbad ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räume. Sie hinterließen Sachschäden in Höhe von 500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Täter trat an 15 Autos die Spiegel ab

Insgesamt 15 Autos beschädigte ein 35-jähriger Mann aus Hamm am frühen Freitagmorgen auf der Lange Straße und der Seelhofstraße. An Pkw unterschiedlicher Fabrikate trat er die Außenspiegel ab. Ein aufmerksamer Zeuge informierte gegen 0.10 Uhr die Polizei. Die Beamten konnten den Täter kurze Zeit später antreffen. Den Rest der Nacht musste er im Polizeigewahrsam verbringen. Der Gesamtschaden lässt sich noch nicht beziffern.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht auf dem Wiegenkamp

Am Freitag, in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr, wurde auf dem Wiegenkamp ein roter Citroen angefahren und am linken vorderen Kotflügel beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Anhänger gestohlen

In der Zeit zwischen Mittwoch, 11.11.2015, und Donnerstag, 12.11.2015 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter von einem frei zugänglichen Firmengelände an der Düppelstraße einen Pkw-Anhänger. An dem roten Anhänger der Marke “Böckmann”, der mit einem Kastenschloss gesichert war, befindet sich ein Kennzeichen aus Nordhorn. Der Schaden beträgt ca. 2.100 Euro. Die Geschädigte erstattete am 20.11.2015 Anzeige bei der Polizei.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Eisdiele

In der Zeit zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 9 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in die Räume einer Eisdiele an der Enscheder Straße. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten einen Zigarettenautomaten.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Legden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 22:55 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Mückenmarkt. Der oder die Täter hebelten die Terrassentür auf, durchsuchten sämtliche Zimmer und entwendeten Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Reken
———————-
Unfall im Kreisverkehr

Am Donnerstag befuhr eine 59-jährige Autofahrerin aus Haltern um 16:10 Uhr die Dorstener Straße aus Richtung Groß-Reken Mitte kommend in Richtung des Kreisverkehrs an der Mozartstraße und dem Surkstamm.

Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah sie einen 41-jährigen Mann aus Velen, der bereits den Kreisverkehr mit seinem Leichtkraftrad befahren hatte. Der 41-Jährige bremste ab, kam zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 11:30 Uhr und 14:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Venneweg. Der oder die Täter schlugen die Scheibe eines Fensters ein und stiegen anschließend in das Gebäude. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Kreispolizeibehörde Coesfeld
———————-
Enkeltrick

Am Donnerstagmorgen kam es in Dülmen zu einem sogenannten Enkeltrick. Ein älterer Herr war zuvor von seiner angeblichen Enkeltochter angerufen worden, die angab dringend Geld für einen Wohnungskauf zu brauchen. Da sie zurzeit in einer Rechtsanwaltskanzlei sitzen würde, schicke die Anwaltskanzlei einen Mitarbeiter vorbei, um das Geld in Empfang zu nehmen. Wenig später meldete sich dann ein Unbekannter bei dem Senior und gab sich als Mitarbeiter einer Rechtsanwaltskanzlei aus. Daraufhin ging der Senior davon aus, dass alles seine Richtigkeit habe. Diesem Unbekannten übergab er anschließend Bargeld im fünfstelligen Bereich. Nach der Übergabe entfernte sich der Täter in unbekannte Richtung. Erst nachdem der Dülmener mit seiner “richtigen” Tochter telefoniert hatte, erkannte der Senior, dass er Opfer von Betrügern geworden war und verständigte die Polizei. Die Kriminalpolizei Dülmen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter 02594-7930.

Beschreibung des Unbekannten: Ca. 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländischer Teint, untersetzte Figur, Dreitagebart.

Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick:
Lassen Sie sich am Telefon keine Namen oder andere Informationen über Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken, zum Beispiel mit der häufig gestellten Frage: “Rate mal, wer Dich anruft?” Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Sie nicht kennen. Wenn Sie einen Anruf mit diesem Ansinnen erhalten, legen Sie einfach den Telefonhörer auf.

Sprechen Sie darüber mit einer Person Ihres Vertrauens oder verständigen Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110. Warnen Sie insbesondere ältere Familienmitglieder vor Anrufen mit Geldforderungen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 19.11.2015, 15.35 Uhr fuhr eine 49-jährige Frau aus Nordkirchen mit ihrem Auto auf der Landstraße 835. Im Kreuzungsbereich zur Landstraße 810 kommt es beim Abbiegen zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 46-jährigen Frau aus Lüdinghausen. Die 46-jährige und ihr 11-jähriger Sohn, sowie die 49-jährige Nordkirchenerin werden verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Schaden wird mit 9.000 Euro angegeben.

Während der Unfallaufnahme kam es zeitweise zu Sperrungen einer Fahrbahn.

———————-
Nordkirchen
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am 19.11.2015, 23.35 Uhr fuhr ein 28-jähriger Mann aus Nordkirchen mit seinem Auto auf der Bahnhofstraße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde der Nordkirchener angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Wilsberg als Aushilfe im Supermarkt

Diesmal geht es Wilsbergs Freund Ekki an den Kragen: Eigentlich wollte Ekki Talkötter von dem Supermarkt, in dem er auf einem Joghurtbecher ausgerutscht ist, vor Gericht nur einen Schadensersatz für seinen dabei zugezogenen Bänderriss erstreiten. Doch trotz Unterstützung von Anwältin … weiterlesen

Pax Optima Rerum – Frieden ist das höchste Gut

Auf dem Domplatz der Friedensstadt Münster trafen sich gestern Abend mehrere Hundert Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam Lichter für Frieden und Freiheit zu entzünden. Trotz des strömenden Regens kamen überraschend Viele dem Aufruf von Markus Lewe, dem Oberbürgermeister der Stadt … weiterlesen

Hier wird geblitzt

Am 20.11.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko): Albersloher Weg Hammer Straße/Westfalenstraße Münzstraße bis Mauritztor Lublinring Niedersachsenring Steinfurter Straße Warendorfer Straße In schutzwürdigen Bereichen … weiterlesen