Hand in Hand gegen den Terror

Das bunte Rahmenprogramm startete, am heutigen Samstag, pünktlich um 11.11 DSC01875Uhr auf dem Prinzipalmarkt vor dem Stadtweinhaus und brachte etwas mehr als 1000 Närrinnen und Narren in die gute Stube.

DSC01890

Die Verantwortlichen hatten, nach den verheerenden DSC01940Anschlägen in Paris vom Vorabend, die halbe Nacht diskutiert, ob und wie in dieser besonderen Lage gefeiert werden kann, sollte, oder überhaupt durfte. Das Komitee und die Stadt Münster entschieden sich für ein deutliches Zeichen. Trotz der sichtlich traurig angespannten Lage, darf sich eine zivilisierte Gesellschaft nicht einfach dem Terror beugen. Terroristen legen es darauf an, die Gesellschaft zu spalten und das öffentliche Leben stark einzuschränken. Mit der Durchführung der Proklamationsveranstaltung, wurde klar, der Terror kann, darf und wird bei uns keinen Fuß fassen.

Prinzeneinzug mit glänzenden Oldtimern
Als Prinz Bernard der I. mit einem Oldtimerkorso seinen Einzug DSC01931auf den Prinzipalmarkt hielt, war die Stimmung, auch durch einen kleinen Regenguss, getrübt. Aber mit dem Erscheinen seiner Tollität zur Inthronisierung, waren die anwesenden Karnevalisten und Schaulustigen mit dem Karnevalvirus infiziert, oder wurden verzaubert.

Bernard der I. unterbrach die Veranstaltung und bat um eine Schweigeminute für die traurigen Geschehnisse der vergangenen Nacht in Paris. Auf dem Prinzipalmarkt wurde es so leise wie selten. Sogar Verkaufsgespräche vom naheliegenden Markt waren in der guten Stube hörbar.

DSC01969Danach wurden dem Prinzen seine Insignien verliehen. Der Hofmarschall war sichtlich gerührt und entnahm dem Oberbürgermeister das Zepter und übergab es dem Prinzen. Ein Formfehler, der ihm aber, aufgrund der besonderen Umstände, sofort verziehen wurde.

Karnevaltypisch gab es noch einige bunte Darbietungen und zum Höhepunkt der Veranstaltung, den Prinzensong. Der gemeinschaftliche Song der prinzlich musikalischen Hoflieferanten The Dandy´s, brachte dann den Prinzipalmarkt zum beben.
(Das Video finden Sie am Ende des Artikels)

Hand in Hand gegen den Terror

DSC02063Anschließend begaben sich die Hauptakteure der diesjährigen Session mit dem Oberbürgermeister Markus Lewe und seiner Frau Maria zum Platz des Westfälischen Friedens im Rathausinnenhof. Dort wurden an den Chillida-Bänken (Skulptur – Toleranz durch Dialog), Symbole in Form von Kranz und Licht für die Opfer der Paris-Attentate niedergelegt. Danach fanden sich die Akteure, Hand in Hand gegen den Terror, zu einem Schweigegebet zusammen.

Geänderte Tradition

Eigentlich war der 11.11, auch in Münster traditionell der Vorstellungstermin für den Prinzen auf dem Prinzipalmarkt mit dem dazugehörigen Karnevalsauftakt. Doch in den letzten Jahren bekamen immer weniger Menschen für diesen Termin Urlaub, daher hat sich die Karnevalsriege für den Samstag nach dem 11.11 entschieden, damit die Narrenfreunde aus dem Umland, den offiziellen Karnevalsstartart mitfeiern können.

Das Prinzen-Video

Bilderstrecke

[Not a valid template]