Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.11.2015

———————-
Münster
———————-
89-jährige Seniorin durchschaut Enkeltrick

Am Dienstagmittag (17.11., 12:54 Uhr) durchschaute eine 89-jährige Seniorin den Enkeltrick eines Betrügers und rief die Polizei. Der unbekannte Mann rief bei der älteren Dame an und täuschte eine Notsituation vor. Zunächst dachte die Frau die Stimme eines nahen Verwandten zu erkennen. Als der Täter den von der Rentnerin gennannten Namen bestätigte, fragte die Frau geistesgegenwärtig nach seinem Geburtsdatum. Auf diese Frage wich der Anrufer mehrfach aus. Da die Dame beharrlich auf die Antwort bestand, beendete der Betrüger das Telefonat.

Die Masche ist bei der Polizei bekannt. Unbekannte Anrufer melden sich mit solchen oder ähnlichen “Anliegen”. Dabei glauben die meisten Opfer eine verwandte Person an der Stimme zu erkennen. Das Opfer nennt dann häufig einen Namen, der von dem Anrufer bestätigt wird.

Danach fordert der Anrufer Bargeld. Die Polizei rät bei dieser betrügerischen Masche das Telefonat sofort zu beenden und auf keinen Fall fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Auf jeden Fall sollten die Opfer sofort die Polizei rufen und nicht auf Forderungen eingehen.

———————-
Münster
———————-
Ecstasy und Haschisch auf Schulhof verloren

unbenannt_1Schüler eines Berufskollegs am Daimlerweg staunten Montagmittag (17.11., 12:45 bis 14:30 Uhr) nicht schlecht, als sie auf dem Pausenhof ein Lederetui mit jeder Menge Ecstasy und Haschisch fanden.

Hinzugerufene Polizisten ermittelten schnell den Eigentümer der illegalen Substanzen. Er ist selber Schüler des Kollegs. Den 27-jährigen Münsteraner erwartet nun ein Strafverfahren. Die 35 Pillen mit Nespresso-Aufschrift und die 31 Kugeln stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Riskantes Überholmanöver – Zwei Personen schwer verletzt

Bei einem riskanten Überholmanöver am Dienstagmorgen (17.11., 10 Uhr) auf der Autobahn 1 wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer fuhr gefolgt von einem 49-jährigen BMW-Fahrer in Ascheberg Richtung Dortmund auf die Bahn. Der 49-Jährige wechselte direkt von dem Beschleunigungsstreifen auf den linken Fahrstreifen. Hierbei übersah er einen von hinten kommenden VW Golf. Der 59-jährige VW-Fahrer versuchte noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß allerdings nicht mehr verhindern.

Er schleuderte quer über die Fahrbahn und kam an der rechten Schutzplanke zum Stillstand. Der BMW und der Lkw drifteten ebenfalls gegen die rechte Schutzplanke. Der 49-jährige BMW-Fahrer und der 59-jährige VW-Fahrer wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht. Ermittlungen ergaben, dass der VW-Fahrer keinen Führerschein hat. Der rechte Fahrstreifen ist für die Reinigung der Fahrbahn weiterhin gesperrt. Der Verkehr staut sich bis auf eine Länge von fünf Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Mit Alkohol am Steuer – 78-Jährige rammt geparktes Auto

Am Montagnachmittag (16.11., 16:15 Uhr) rammte eine 78-jährige Autofahrerin auf der Goebenstraße mit ihrem Citroen ein geparktes Auto und fuhr langsam weiter. Zeugen beobachteten den Unfall und hielten die ältere Dame an. Hinzugerufene Polizisten rochen sofort den Alkohol in der Atemluft der 78-Jährigen. Ein Test zeigte 1,08 Promille. Den Führerschein nahmen die Beamten der Münsteranerin ab. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
26-Jährige bei Raub mit unbekanntem Gegenstand verletzt

Bei einem Raub an der Waldeyerstraße am Montagabend (16.11., 20.40 Uhr) wurde eine 26-Jährige verletzt. Sie erlitt eine Stichwunde mit einem spitzen, bislang unbekannten, Gegenstand. Die Frau war in Richtung des Parkhauses an der Zahnklinik unterwegs. Unvermittelt ging der dunkel gekleidete Täter die 26-Jährige von hinten an. Er riss sie zu Boden und verletzte die Frau am Oberschenkel. Der Dieb schnappte sich die Handtasche und flüchtete. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Raubüberfall auf Schnellrestaurant – Zeugen gesucht

Am Montagabend (16.11., 20:40 Uhr) überfiel ein mit einem Messer bewaffneter, maskierter Täter ein Schnellrestaurant am Bohlweg. Der unbekannte Mann trat an die Verkaufstheke und forderte mit den Worten: ” Das ist ein Überfall, gib mir die großen Scheine”, Geld von einem 18-jährigen Angestellten. Dabei hielt er ein Klappmesser vor und reichte einen mitgebrachten Beutel über die Theke. Der Mitarbeiter kam der Forderung nach und packte Scheingeld ein. Als der Filialleiter in den Verkaufsraum kam, ergriff der Unbekannte die Flucht über den Bohlweg in Richtung Piusallee.

Der Täter ist etwa 25 Jahre alt und circa 1,80 groß. Er ist schlank und hat eine sportliche Figur. Der Unbekannte war bekleidet mit einer schwarzen, engen Jeans, einem Kapuzenpullover und einer dunkelgrauen Bomberjacke. Die Kapuze des Pullovers hatte er bei der Tat über den Kopf gezogen. Sein Gesicht hatte der Unbekannte mit einer “Scream-Karnevalsmaske” bedeckt. Der Räuber trug schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle und weißen Schnürsenkeln. Auf dem Rücken führte er einen schwarzen Sportbeutel der Marke Adidas mit sich.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
13-Jähriger und 16-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall am Montagabend (16.11., 17.35 Uhr) wurden ein 13-jähriger Junge und eine 16-jährige Jugendliche auf der Wolbecker Straße schwer verletzt. Das Duo überquerte nach ersten Erkenntnissen bei Grün die Straße. Eine von der Schmittingheide nach links auf die Wolbecker Straße abbiegende Autofahrerin übersah die beiden Fußgänger und erfasste sie mit ihrem VW. Der 13-Jährige und die 16-Jährige fielen auf die Motorhaube und stürzten auf die Straße.

Rettungskräfte brachten sie in die Universitätsklinik Münster.

———————-
Münster
———————-
Sachbeschädigung an PKW – drei Tatverdächtige angetroffen

Am Montag, 16.11.2015, gegen 21.15 Uhr, meldeten sich Augenzeugen über den Notruf bei der Polizei und teilten mit, dass an der Friedrich-Ebert-Straße drei Personen unterwegs seien, die an geparkten Fahrzeugen die Seitenspiegel abtreten würden.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten noch an der Friedrich-Ebert-Str. drei Jugendliche angetroffen werden, auf die die mitgeteilten Personenbeschreibungen zutrafen. Eine dieser Personen führte zudem noch einen PKW-Seitenspiegel mit. Es handelte sich um zwei 17 und 15 Jahre alte männliche Jugendliche aus dem Kreis Borken und aus Münster. Sie befanden sich in Begleitung einer 15-jährigen Jugendlichen aus Münster. Alle drei bestritten aber, an den Sachbeschädigungen beteiligt gewesen zu sein. Insgesamt konnten die eingesetzten Polizeibeamten drei beschädigte PKW feststellen. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1050 Euro. Die Jugendlichen wurden entweder nach Rücksprache mit ihren Erziehungsberechtigten wieder entlassen bzw. an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Alle drei erwartet nun eine Strafanzeige.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Westerkappeln
———————-
Diebstahl in Velpe

Auf einem Firmengelände an der Industriestraße in Velpe haben sich am vergangenen Wochenende Diebe aufgehalten. Die Täter brachen auf dem Areal mehrere Brücken-Anhänger auf und entwendeten zahlreiche Pakete oder öffneten diese. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen und erste Erkenntnisse gewinnen können. Der Tatzeitraum war zunächst zwischen Freitagnachmittag, 15.00 Uhr, und Sonntagabend (15.11.2015), 22.00 Uhr, angegeben worden. Den Recherchen zufolge waren die Täter wohl am späten Samstagabend am Werk. Besonders interessant für die Zeugensuche ist dabei die Zeit zwischen 23.20 Uhr und 04.00 Uhr. Die Täter waren mit einem hellen/weißen Transporter zur Rückseite des Areals gefahren.

Es handelte sich um einen Transporter der zwei Besonderheiten aufweist. Zum einen hat er ein Hochdach, zum anderen befindet sich auf der linken Fahrzeugseite eine Schiebetür. Die Diebe durchtrennten an einem unbefestigten Weg, der zwischen den Firmengrundstücken und der Autobahn 30 verläuft, den Zaun des Firmengeländes und gingen dann zu den dort abgestellten Containern. Die Polizei sucht Zeugen, denen im Tatzeitraum an dem Gelände etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Sie fragt: Wem sind an der Rückseite des Geländes der weiße Transporter oder verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise bitte unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz am Bahnhof ist am Donnerstag (12.11.2015), in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 21.30 Uhr, ein parkender schwarzer Pkw Toyota Avensis angefahren worden. Der Toyota wurde an der linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Räderdiebe am Kanalhafen

Mit einem größeren Transportfahrzeug müssen unbekannte Räderdiebe zu einem Firmengelände in Rheine-Kanalhafen gefahren sein. Nachdem sich die Täter auf ein Areal an der Morsestraße begeben hatten, brachen sie gewaltsam einen Container auf, der als Reifenlager dient. Aus diesem trugen sie zahlreiche Räder zur ihrem Transporter. Nach ersten Schätzungen entwendeten die Unbekannten 25 bis 30 Reifensätze im Gesamtwert von ungefähr 25.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen.

Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die im Tatzeitraum zwischen dem frühen Montagabend und Dienstagmorgen (17.11.2015), 08.00 Uhr, gemacht worden ist. Besonders interessant sind die späten Nacht- bzw. frühen Morgenstunden. Ein Zeuge hatte gegen 04.45 Uhr in dem Bereich eine verdächtige Beobachtung gemacht.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine unter 05971-9384215.

———————-
Emsdetten
———————-
Dieb unterwegs

Ein dreister Dieb ist am Dienstagvormittag (17.11.2015) in einer Praxis in der Innenstadt erschienen. Gegen 09.30 Uhr fragte der etwa 40 bis 45 Jahre alte Mann dort zunächst, ob seine Frau schon zur Behandlung erschienen sei. Als ihm gesagt worden war, dass seine Frau nicht in der Praxis sei, entgegnete er, dass diese dann wohl noch kommen und er auf sie warten wolle. Er nahm im Eingangsbereich Platz. Wenig später hörten die Geschädigten aus dem nicht mit Personal besetzten Empfangsbereich verdächtige Geräusche.

Sofort schauten sie dort nach. Der als groß und kräftig beschriebene Mann war verschwunden. Es waren eine Geldkassette und ein Handy gestohlen worden. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem dunkel und adrett gekleideten Mann ein, konnte ihn aber nicht antreffen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415. Sie warnt alle Geschäfts- und insbesondere Praxisinhaber und -angestellten vor dieser Masche! Seien Sie vorsichtig! Lassen Sie den Empfangsbereich nicht unbeaufsichtigt!

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht an der Hansaallee aufgenommen, bei dem ein erheblicher Sachschaden entstanden ist. Am Montagmorgen (16.11.), in der Zeit 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, ist in einer Parkbucht, schräg gegenüber der Polizeiwache, ein weißer BMW X5 angefahren worden. Die linke Seite des X5 wurde erheblich beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Den Spuren zufolge, wurde der Unfall wahrscheinlich von einem größeren Fahrzeug verursacht. Am Unfallort wurde blaue “Fremdfarbe” gesichert. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Geschäft

In einem Frisörsalon an der Synagogenstraße haben sich am Montagabend oder in der Nacht zum Dienstag (17.11.2015) Diebe aufgehalten. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 08.00 Uhr brachen die Täter an dem Gebäude eine Zugangstür auf. In dem Salon suchten sie dann scheinbar gezielt nach Bargeld und entwendeten mehrere Trinkgelddosen. Zudem fanden sie einen kleinen Möbeltresor, den sie aus den Halterungen brachen und mitnahmen. Die Einbrecher erbeuteten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der angerichtete Sachschaden ist mit etwa 1.500 Euro deutlich höher. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451-5914315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall

Am frühen Dienstagmorgen (17.11.2015) ist der Polizei ein Verkehrsunfall auf dem Schiffahrter Damm (B 481) gemeldet worden. Nach Angaben des Anrufers war ein PKW in den Graben geraten.

Die eingesetzten Beamten konnten den unverletzten Fahrer des Autos zum Unfall befragen. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlief. Dem 43-jährigen Rheinenser wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein ist sichergestellt und der Wagen des Mannes abgeschleppt worden. Den Schilderungen zufolge war der 43-Jährige gegen 04.00 Uhr auf der B 481 in Richtung Emsdetten gefahren. Kurz vor der Kreuzung Güner Weg war das Fahrzeug nach rechts auf den Grünstreifen geraten. Dort überfuhr der Wagen einen Leitpfosten und geriet schließlich hinter einer Leitplanke in den Straßengraben, wo er zum Stehen kam. Auf dem ersten Blick war an dem Auto kein Sachschaden erkennbar.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag (17.11.2015) in den EDEKA-Markt an der Münsterstraße eingestiegen.

Der Einbruch, bei dem ein erheblicher Sachschaden entstanden ist, könnte insbesondere durch laute Geräusche von Zeugen wahrgenommen worden sein. Die Einbrecher hatten an dem Markt eine Seitenscheibe zertrümmert. Anschließend gingen sie im Verkaufsraum zielstrebig zum Eingangsbereich, wo sie die Zigarettenautomaten aufhebelten. Aus zwei Geräten entnahmen sie sämtliche Tabakwaren. Durch das zertrümmerte Fenster verließen sie den Einkaufsmarkt schließlich wieder.

Möglicherweise hat in unmittelbarer Nähe ein Fahrzeug gestanden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, der in der Zeit zwischen 03.25 Uhr und 05.00 Uhr verübt worden ist.

Hinweise bitte unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in eine Schule

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch in die Schule am Buchenberg geben können. Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in den Kiosk der Schule eingestiegen, nachdem sie eine Fensterscheibe zertrümmert hatten. In dem Verkaufsraum suchten sie nach Wertgegenständen, wobei sie schließlich eine Geldkassette fanden. Das Geldbehältnis, in dem sich etwa 200 Euro Bargeld befanden, nahmen die Diebe mit. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Der Einbruch ist in der Zeit zwischen Freitagabend, 19.50 Uhr und Montagmorgen (16.11.2015), 07.30 Uhr, verübt worden.

———————-
Greven-Gimbte
———————-
Versuchter Einbruch

Nach einem Einbruchsversuch in Gimbte hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Noch ist unklar, warum unbekannte Täter einen Einbruch in einen Wohnhaus abgebrochen haben.

Möglicherweise sind sie von Passanten gestört worden. Die Beamten suchen daher nach Zeugen, die am Montagvormittag (16.11.2015) in Gimbte, insbesondere im Bereich Überwasserstraße/Dorfstraße/Am Überesch verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der oder die Täter waren auf das Grundstück eines Einfamilienhauses gegangen. An der Terrassentür setzten sie mehrfach ein Werkzeug an. Dabei war die Scheibe gesprungen. Ohne ins Gebäude gelangt zu sein, flüchteten sie dann. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Rheine
———————-
Unbekannte wollten Wasserleitungen kontrollieren

Ungebetenen Besuch von zwei unbekannten Männern bekam am Montagmittag (16.11.2015) eine ältere Dame aus Rheine. Um kurz vor 13.00 Uhr standen die beiden angeblichen Arbeiter vor ihrer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus und gaben an, die Wasserleitungen kontrollieren zu müssen. Die Rheinenserin begab sich mit einem der Männer in die Wohnung, um die angebliche Überprüfung vorzunehmen. Der Mann lenkte die Seniorin aber so geschickt ab, dass der zweite Mann währenddessen die Zimmer durchsuchen konnte. Dabei entwendete er eine Halskette und 50 Euro Bargeld. Die Beutesumme wird mit 1.000 Euro angegeben. Die beiden Männer hatten einen dunklen Teint. Einer war etwa 20 bis 25 Jahre alt, 175 cm groß, und schlank.

Er trug eine Jeanshose und eine kurze Jacke. Der andere Mann war ungefähr 40 Jahre alt und korpulent. Er trug ein kariertes Hemd. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beiden Männern unter Telefon 05971-9384215. Sie fragt: Wo ist das Duo noch aufgetreten? Sie bittet um besondere Vorsicht und rät: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Diebe und Betrüger haben das Ziel in die Wohnung zu gelangen. Seien Sie daher misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben! Lassen Sie niemals Fremde in ihre Wohnung. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Rufen Sie- wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe. Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

———————-
Laer
———————-
Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Münsterdamm ist am Montagnachmittag (16.11.2015) eine 79-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Die Frau aus Laer befuhr gegen 16.10 Uhr den aus ihrer Sicht linken Radweg aus Richtung Friedhof kommend. In dem Moment wollte eine 34-jährige Autofahrerin vom Gewerbegiet nach rechts auf den Münsterdamm in Richtung Horstmar abbiegen. Im Einmündungsbereich “Zum Hagenbach” kam es zur Kollision zwischen dem PKW und der Radfahrerin, die dabei auf die Fahrbahn stürzte und schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Am PKW der 34-jährige Laererin entstand ein Sachschaden, der auf fast 1.000 Euro geschätzt wird. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ennigerloh
———————-
Geschäftseinbruch

In der Nacht zu Dienstag, 17.11.2015, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft auf dem Bürgermeister-Frisch-Platz in Ennigerloh ein. Aus dem Geschäft wurde Bargeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruchsversuch in Tankstelle gescheitert

Am Dienstag, 17.11.2015, zwischen 00.00 Uhr und 04.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich sich gewaltsam Zugang zu einer Tankstelle auf der Dolberger Straße in Ahlen zu verschaffen. Die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Personen, die im Bereich der Dolberger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrer

Am Dienstag, 17.11.2015, um 06.45 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Warendorfer mit seinem Pkw die Reichenbacher Straße in Warendorf und beabsichtigte nach links auf die Freckenhorster Straße abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 46-jährigen Fahrradfahrer aus Warendorf. Dieser überquerte die Freckenhorster Straße an der Ampelanlage in Richtung Reichenbacher Straße. Der Fahrradfahrer kam bei dem Zusammenstoß zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Büroeinbruch

Ein Bürogebäude auf dem Südwall in Beckum war in der Nacht zu Dienstag, 17.11.2015, das Ziel unbekannter Einbrecher.

Nachdem sie sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude verschafft hatten, durchsuchten die Täter die Schränke. Zum Diebesgut können keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Diebstahl und Sachbeschädigung auf Baustelle

In der Nacht zu Dienstag, 17.11.2015, begaben sich unbekannte Täter auf ein Baustellengelände auf der Südstraße in Ennigerloh. Durch einschlagen einer Seitenscheibe verschafften sie sich Zutritt zu einem Baustellenfahrzeug. In diesem wurde die Zündeinrichtung beschädigt. Im Weiteren verschafften sich die Täter gewaltsam Zugang zu zwei Baustellencontainern. Aus diesen stahlen sie zwei Jacken. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Hinweise nimmt die Polizei Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
79-jähriger Fahrzeugführer bei Auffahrunfall verletzt

Am Montag, 16.11.2015, um 14.18 Uhr, befuhr eine 46-jährige Frau aus Warendorf mit ihrem Pkw die B 64 aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Warendorf. Hier bei beabsichtigte sie nach links in die Bauernschaft Neuwarendorf abzubiegen. Auf Grund von Gegenverkehr musste sie ihr Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen.

Eine nachfolgende 43-jährige aus Warendorf erkannte die Situation und hielt ihren Pkw hinter dem Fahrzeug an. Ein weiterer nachfolgender 79-jähriger Warendorfer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 43-jährigen auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der 79-jährige verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 12.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Montag, 16.11.2015, zwischen 17.00 Uhr und 21.45 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf der Deipenbrede in Beckum.

Anschließend wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Fußgängerin bei Unfall verletzt

Am Montag, 16.11.2015, um 17.53 Uhr, wurde eine 75-jährige Fußgängerin auf dem Bürgermeister-Hirschmann-Ring in Ennigerloh verletzt. Diese überquerte den Bürgermeister-Hirschmann-Ring aus Richtung Ostenfelder Straße kommend in Richtung Clemens-August-Straße. Gleichzeitig befuhr eine 49jährige mit ihrem Pkw die Ostenfelder Straße und beabsichtigte an der Kreuzung nach links in den Bürgermeister-Hirschmann-Ring einzubiegen.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Diese wurde hierbei verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht- die Polizei sucht Zeugen

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer am Dienstag, 17.11.2015, gegen 12.40 Uhr an der Kreuzung Oberster Kamp/ Werler Straße. Beim Abbiegen vom Obersten Kamp nach rechts auf die Werler Straße, berührte er den Lkw eines 44-Jährigen. Dieser wollte vom Obersten Kamp geradeaus die Werler Straße in Richtung Edeka-Logistikzentrum überqueren. Der flüchtige Lkw hat ein weißes Führerhaus. Es entstand ein Sachschaden von 300 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
14-Jährige durch Feuerwerkskörper verletzt- die Polizei sucht Zeugen

Durch Feuerwerkskörper leicht verletzt wurde am Samstag, 14.11., gegen 18.20 Uhr eine 14-jährige Hammerin. Das Mädchen war gemeinsam mit ihrer Freundin auf dem Willy-Brandt-Platz in Höhe der Stadtbücherei unterwegs. Dort wurde sie von zwei Jungen mit Feuerwerkskörpern beworfen, wodurch ihre Jacke in Brand geriet.
Die beiden Jungen konnten fliehen. Einer soll zwischen 13 und 14 Jahre alt und vermutlich türkischer Abstammung sein. Er hat hellbraune, kurze Haare, die an den Seiten rasiert waren. Der zweite Tatverdächtige soll 15 Jahre alt und deutscher Abstammung sein. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und einen schwarzen Adidas Rucksack. Hinweise von Zeugen erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Angetrunken einen Unfall verursacht

Am Montag, 16.11., befährt eine 55-jährige Frau aus Hamm gegen 19.30 Uhr mit ihrem Pkw Nissan den Parkplatz eines Einkaufszentrums. Als sie den Parkplatz auf die Lohauserholzstraße verlassen will, beschädigt sie beim Abbiegen ein Verkehrszeichen. Ein Zeuge verständigt die Polizei, die bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei der 55-Jährigen wahrnimmt. Ein Alkoholtest verläuft positiv, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wird. Bei dem Unfall entsteht ein Schaden von rund 1.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Gärtnerei

In der Zeit zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstag, 4 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in den Büroraum einer Gärtnerei an der Ramsdorfer Straße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Sie entwendeten zwei Laptops und eine Kamera.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Raesfeld
———————-
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Dienstagmorgen eine 23-jährige Autofahrerin aus Raesfeld leicht verletzt. Gegen 09:15 Uhr wollte die Frau mit ihrem Pkw von einem Grundstück auf die Marbecker Straße auffahren. Dabei übersah sie einen 22-jährigen Mann aus Borken, der mit seinem Pkw die Marbecker Straße in Richtung Borkener Straße befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde die 23-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Radfahrer leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Dienstag gegen 09:50 Uhr ein 17-jähriger Radfahrer aus Rhede leicht verletzt.

Der junge Mann kam mit seinem Rad aus einem Waldweg und fuhr, ohne auf den Vorrang einer 51-jährigen Autofahrerin zu achten, etwa 100 Meter südlich der Elisabethstraße auf die Gudulastraße. Die Frau aus Bocholt hatte mit ihrem Pkw die Gudulastraße in Richtung Vinzenzstraße befahren. Bei dem Zusammenstoß wurde der Radfahrer leicht verletzt. Er wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Gaststätte

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 2 Uhr und 7:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in Anholt gewaltsam in die Räume einer Gaststätte am Markt. In dem Schankraum brachen der oder die Täter mehrere Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstag wollte ein 65-jähriger Autofahrer aus Borken gegen 9 Uhr die Hamalandstraße, aus Richtung Hemdener Ringstraße kommend, überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 56-jährigen Frau aus Bocholt, die die Hamalandstraße in östliche Richtung befahren hatte. Die 56-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 15.000 Euro.

———————-
Heiden
———————-
Einbruch in Schule

In der Zeit zwischen Montag, 21:15 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in die Räume der Mariengrundschule an der Lembecker Straße.

Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen die Einbrecher weitere Zimmertüren auf und durchsuchten sämtliche Schubladen und Schränke. Entwendet wurden eine geringe Menge an Bargeld, zwei Debitkarten und ein Notebook.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gescher
———————-
Anhänger in Epe entwendet

In der Zeit zwischen Montag, 8 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, entwendeten Unbekannte einen weißen Kraftfahrzeuganhänger der Marke “BLYSS” im Wert von ca. 4.000 Euro. Der Anhänger stand mittels Kupplungsschloss gesichert auf dem Parkplatz einer Schreinerei an der Klosterstraße.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Autohaus

Am Dienstag, gegen 02:25 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in die Werkstatt eines Autohauses am Grenzlandring ein. Der oder die Einbrecher schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten nach dem Öffnen des Fensters in das Gebäude. Dort durchsuchten sie mehrere Fahrzeuge, entwendeten jedoch nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Taschendiebstahl im Verbrauchermarkt

Am Montag hielt sich eine 77-jährige Gronauerin gegen 11:40 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Albechtstraße auf, wo sie Opfer eines Taschendiebes wurde. Die Frau wurde während des Einkaufs durch den bislang unbekannten Mann leicht angerempelt und stellte später den Diebstahl ihrer Geldbörse fest. Der vermutliche Täter konnte nicht näher beschrieben werden.

Die Polizei rät erneut zur Vorsicht, vor den äußerst geschickten Taschendieben. Verwahren sie ihre Wertgegenstände so sicher wie möglich und lassen sie diese zudem nie aus den Augen.

———————-
Heek
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag, in der Zeit zwischen 17 Uhr und 21:15 Uhr, hebelten Unbekannte in Nienborg die Terrassentür eines Wohnhauses an der Kridtstraße auf. Im Haus durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer und entwendeten Schmuck, Bargeld und einen kleinen Tresor.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem REAL-Parkplatz

Am Samstag wurde zwischen 13 Uhr und 15 Uhr auf dem REAL-Parkplatz an der Welfenstraße ein silberfarbener Nissan Micra angefahren und vorne rechts beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Rosendahl Holtwick
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 17.11.2015 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in eine Tankstelle ein. Sie entwendeten zahlreiche Tabakwaren und Wechselgeld. Das Aufflexen eines Tresors misslang. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen Merfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 17.11.2015 drangen unbekannte Täter durch ein Fenster in die Grundschule ein. Sie durchsuchten die Büroräume. Zum möglichen Diebesgut konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nichts gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 16.11.2015 drangen unbekannte Täter gewaltsam in das Pictorius Berufskolleg ein. Sie hebelten mehrere Schränke auf und entwendeten einen Winkelschleifer im Wert von 100 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 16.11.2015, um 15.45 Uhr, kollidierte ein unbekannter Fahrradfahrer mit einem 10-jährigen Fahrradfahrer aus Dülmen. Der 10-jährige Junge kam zu Fall und verletzte sich leicht.

Der Unbekannte half dem Jungen auf, fuhr danach aber davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Nach Angaben einer Zeugin ist der flüchtige Fahrradfahrer ca. 50-60 Jahre alt, dunkel gekleidet und hat eine kräftige Statur. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 16.11.2015, um 16.35 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Autofahrer die B 474 in Richtung Dülmen. In einer langgezogenen Linkskurve kam ihm ein unbekannter Autofahrer auf seiner Fahrspur entgegen. Er wich nach rechts aus und prallte gegen die dortige Leitplanke. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 6.000,- Euro. Im flüchtigen Fahrzeug mit COE- Nummer saß ein Mann mit kurzen dunklen Haare, der etwa 30 Jahre alt sein soll. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen. Tel.: 02594-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 16.11.2015, um 18.06 Uhr, befuhr eine 26-jährige Autofahrerin aus Lüdinghausen die L 835 in Richtung Hiddingsel. Im Kreisverkehr überfuhr sie die Mittelinsel und prallte gegen den dortigen Findling. Die 26-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der angerichtete Sachschaden wird mit 7000 Euro angegeben.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.