Tagesarchive: 8. Dezember 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.12.2015

———————-
Münster
———————-
Familienfehde schaukelt sich zur ausgewachsenen Schlägerei hoch

Am vergangenen Sonntagnachmittag, wurde die Polizei zu einer eskalationsgefährdeten Auseinandersetzung gerufen. Einsatzziel war die Görlitzer Straße in Münster Coerde.

Um kurz vor 16:00 Uhr trafen die ersten Streifenwagen vor Ort ein, was sie dort sahen beruhigte sie nicht. Eine offene Straßenschlägerei war in vollem Gange. Nach kurzer Zeit waren fast ein dutzend Einsatzwagen zu den Streithähnen geeilt.

Die Beamten hatten so einiges aufzunehmen und schrieben mehrere Anzeigen gegen die Tatverdächtigen. Und um den Streit in den Griff zu bekommen, wurden mehrere Personen vorrübergehend in Gewahrsam genommen. Zu den Gründen der Streitereien wollte aber niemand so richtig etwas sagen. So konnten sie im Laufe des frühen Abends wieder entlassen werden.

Doch die Streitigkeiten nahmen einen Tag später wieder ihren Lauf und so mussten die Beamten erneut zum Tatort. Diesmal allerdings hagelte es nur Beleidigungen.

———————-
Münster
———————-
Bei Rot losgefahren – Grevener Straße gesperrt

bild0005Eine 73-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr Dienstagmorgen (8.12., 10 Uhr) bei Rot vom Bröderichweg auf die Grevener Straße und krachte in einen Volvo. Die Münsteranerin hielt zunächst vor der Ampel und fuhr dann plötzlich in den Kreuzungsbereich. Der 51-jährige Volvo-Fahrer war in Richtung Innenstadt unterwegs und überquerte den Bröderichweg bei Grün. Die 73-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 19.000 Euro. Die Fahrstreifen in Richtung Münster waren während der Unfallaufnahme gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Unfall auf der Autobahnbrücke Roxeler Straße – 14.000 Euro Sachschaden

151208_vu_roxeler_strasseAm Dienstagmorgen (08.12., 08:14 Uhr) übersah ein 60-jähriger Mazda-Fahrer auf der Roxeler Straße in Richtung Münster einen vor ihm auf der Autobahnbrücke wartenden Smart und fuhr auf ihn auf. Der weiße Smart drehte sich durch die Wucht des Aufpralls um 180 Grad und prallte mit dem Heck gegen einen im Rückstau vor ihm stehenden Ford Transit. Dabei wurde der 46-jährige Smart-Fahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 14.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Untauglicher Raubversuch mit Elektroschocker

Ein Unbekannter versuchte Montagmorgen (7.12., 9:10 Uhr) unter dem Vorhalt eines Elektroschockers ein Sonnenstudio an der Marktallee auszurauben. Eine 29-jährige Angestellte hatte gerade das Studio geöffnet, als der Täter reinkam, ihr drohte und Geld forderte. Die 29-Jährige erklärte ihm, dass noch keine Einnahmen in der Kasse sind. Mehrfach jagte der Mann sie anschließend um den Verkaufstresen und verschwand dann. Er ist 30 bis 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank. Der Unbekannte hat dunkelbraune Haare, einen Dreitagebart und einen dunkleren Hautteint. Er sprach mit akzentfreiem Deutsch und roch nach Alkohol. Bei der Tat hatte er einen Schal vor seinen Mund gebunden und eine Kapuze auf dem Kopf.

Zudem trug er eine dunkle Jacke und Jeans. Eventuell ist der Räuber mit einem schwarzen Kleinwagen unterwegs. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall mit fünf Pkw – drei Verletzte und Stau auf der A 43

Drei Verletzte und 35.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Auffahrunfalls am Dienstagmorgen (08.12., 7:04 Uhr) auf der Autobahn 43 bei Senden. Die fünf Unfallbeteiligten fuhren alle auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Münster. Der erste Fahrzeugführer, ein VW-Passat-Fahrer, musste wegen eines Unfalls vor ihm bremsen. Die zwei folgenden Fiat- und Skoda-Fahrer stoppten ihre Fahrzeuge auch noch rechtzeitig. Der Hyundai-Fahrer krachte gefolgt von dem VW-Golf-Fahrer in die stehenden Fahrzeuge. Der 31-jährige Octavia-Fahrer und die 19-jährige Beifahrerin des Golf-Fahrers wurden leicht verletzt. Der Hyundai-Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war der linke Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr lief an der Unfallstelle vorbei. Es staute sich auf eine Länge von fünf Kilometern.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Laer
———————-
Einbruch gemeldet

Im Wohngebiet am Freisenbrock/Bültstiege ist ein Einbruch verübt worden. Unbekannte Täter begaben sich in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 15.30 Uhr und Montagmorgen (07.12.2015) am Bammeltring in den Garten eines freistehenden Einfamilienhauses.

Dort machten sie sich an einem Fenster und an einer Tür zu schaffen und gelangten schließlich in das Gebäude. Als die Geschädigten das Wohnhaus betraten, wurden sie sofort auf den Einbruch aufmerksam. Die unbekannten Diebe hatten alle Räume aufgesucht und die Schränke und Behältnisse durchwühlt. Was sie daraus gestohlen haben, steht noch nicht abschließend fest. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551-154115.

———————-
Greven
———————-
Einbrecher unterwegs

An der Friedenstraße sind unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen. Die Einbrecher verschafften sich in der Zeit zwischen dem späten Sonntagabend, 23.30 Uhr und Montagmorgen (07.12.2015), 06.30 Uhr, über die Terrassentür Zutritt zu dem Gebäude. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie ein Mobiltelefon, eine Armbanduhr, etwas Bargeld und zwei Flaschen Wein aus dem Kühlschrank mit. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Ochtrup
———————-
Trickdiebe am Werk

Unter die zahlreichen Besucher der Weihnachtsmärkte und Geschäfte mischen sich immer wieder Diebe und Betrüger. Mit verschiedensten Tricks versuchen die Täterinnen und Täter an Wertgegenstände, insbesondere Bargeld, zu gelangen. Seien Sie daher gegenüber Fremden aufmerksam und misstrauisch. Wer sich vorher Gedanken über die sichere Aufbewahrung der mitgeführten Wertsachen und sein Verhalten gegenüber Fremden macht, muss sich nachher nicht ärgern! Nach einem Trickdiebstahl in einem Ochtruper Juweliergeschäft geht ein besonderer Appell an alle Geschäftsinhaber und -angestellten. Seien Sie aufmerksam und lassen Sie sich nicht durch Trickdiebe ablenken. Holen Sie sofort weiteres Personal hinzu.

Besprechen Sie gemeinsam im Vorfeld, wie Sie sich gegenüber möglichen Tricktätern verhalten. Am Montagnachmittag (07.12.2015), gegen 15.45 Uhr, ließ sich ein etwa 20 Jahre altes Pärchen in dem Geschäft verschiedene Schmuckstücke zeigen. Besonders interessiert zeigten sich die Beiden an Goldschmuck und Perlenketten. Im Weiteren kam es zu verschiedenen Ablenkungsmanövern. Nachdem das Duo das Ladenlokal verlassen hatte, wurde der Diebstahl mehrere Schmuckstücke bemerkt.

Der junge Mann war 165 cm groß, hatte schwarze Haare und einen Kotelettenbart. Er trug eine dunkle Lederjacke und eine helle Jeanshose. Die Frau war etwa 160 cm groß, hatte schwarze Haare und war bekleidet mit einem schwarzen langen Rock und einer schwarzen Jacke. Sie trug ein grün-gemustertes Kopftuch. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553-93564155.

———————-
Hörstel-Bevergern
———————-
Einbruch an der Seilerstraße

Unbekannte Diebe haben am Montagnachmittag (07.12.2015) ein Wohnhaus an der Seilerstraße durchsucht. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Der oder die Täter brachen in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr ein Fenster auf und stiegen dann in das Gebäude ein. Offenbar betraten sie alle Räume und suchten darin nach Diebesgut. Dabei öffneten sie die Schränke und Behältnisse, durchwühlten den Inhalt und legten ihn zum Teil auf den Fußboden.

Angaben, was die Einbrecher aus dem Haus mitgenommen haben, konnten nicht unmittelbar gemacht werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971-9384215.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruch am Montag

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der am Montag (07.12.2015) am Finkenweg verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, was die Diebe aus dem freistehenden Einfamilienhaus gestohlen haben. Die Beamten suchen Zeugen, die in dem Wohngebiet im Tatzeitraum, zwischen 13.00 Uhr und 22.45 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Während der Abwesenheit der Bewohner waren die Täter zur Terrasse des Hauses gegangen und hatten dort die Zugangstür aufgehebelt. Anschließend betraten sie sämtliche Räume und suchten in den Schränken nach Wertgegenständen. Der an der Terrassentür entstandene Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntagvormittag (06.12.2015), in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, ist auf der Felsenstraße ein weißer Pkw, VW Tiguan, angefahren worden. Der VW parkte vor einer Bäckerei und wurde an der Beifahrertür beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Everswinkel
———————-
Beifahrerin bei Zusammenstoß verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 08.12.2015, um 12.10 Uhr, auf der Münsterstraße in Everswinkel ereignete, wurde eine 32-jährige Beifahrerin verletzt. Ein 30-jähriger Fahrzeugführer aus Everswinkel befuhr mit seinem Pkw die Hovestraße in Fahrtrichtung Münsterstraße und beabsichtigte nach links in die Nordstraße abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 41-jährigen aus Everswinkel, der die Münsterstraße in Fahrtrichtung Hovestraße befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde die 32-jährige Beifahrerin des 41-jährigen verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von circa 4.500 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Taschendiebstahl in Verbrauchermarkt

Am Montag, 07.12.2015, wurde eine 83jährige Frau in den Nachmittagsstunden Opfer eines Taschendiebstahls. Während des Einkaufs in einem Verbrauchermarkt hatte die Seniorin ihre Handtasche an den Einkaufswagen gehängt. Diese Gelegenheit nutzten die Täter aus und stahlen aus der Handtasche die Geldbörse.

Die Polizei rät: Tragen Sie Geldbörsen möglichst in verschließbaren Jackeninnen- oder Außentaschen. Handtaschen sollten mit der Verschlussseite zum Körper zeigend getragen werden. Hängen Sie keine Handtaschen an Einkaufswagen und lassen diese wohlmöglich unbeaufsichtigt.

———————-
Beckum
———————-
Pkw Aufbrüche

In der Nacht zu Dienstag, 08.12.2015, hatten es unbekannte Täter in Beckum auf zurückgelassene Gegenstände in Fahrzeugen abgesehen. Auf der Klarastraße schlugen sie die Scheibe eines schwarzen VW Tiguan ein und entwendeten aus diesem Fahrzeug neben persönlichen Unterlagen einen Golfschläger. Auf der Straße Zur Goldbrede verschafften sich die Täter Zugang zu einem weißen Toyota Yaris und stahlen hier eine Aktentasche. Aus einem auf der Richard-Wagner-Straße abgestellten schwarzen Hyundai wurde eine Schultasche gestohlen.

Die Polizei rät, keine Wert- oder anderen Gegenstände sichtbar in den geparkten Fahrzeugen zurückzulassen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zigaretten bei Einbruch erbeutet

In der Nacht zu Dienstag, 08.12.2015, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Verkaufsräumen einer Tankstelle auf der Bahnhofstraße in Drensteinfurt. Aus dem Verkaufsraum und einem Büro entwendeten die Täter mehrere Schachteln Zigaretten und einige Getränkedosen. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Personen, die im Bereich der Tankstelle verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ostbevern
———————-
86-jähriger Fußgänger schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 86jähriger Fußgänger aus Ostbevern bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 08.12.2015, um 08.55 Uhr, auf der Westbeverner Straße in Ostbevern ereignete. Der Senior ging mit seinem Rollator auf der linken Fahrbahnseite der Westbeverner Straße aus Richtung Ortsmitte kommend. In Höhe einer Fahrbahnverengung beabsichtigte der Mann die Fahrbahnseite zu wechseln. Gleichzeitig befuhr eine 18-jährige Frau aus Ostbevern mit ihrem Kleinkraftrad (Roller)die Westbeverner Straße in gleiche Richtung. Diese musste ihr Fahrzeug stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie kam hierbei zu Fall und konnte eine anschließende Kollision mit dem Fußgänger nicht verhindern.

Durch den Zusammenstoß wurde die Rollerfahrerin leicht und der Fußgänger schwer verletzt. Die 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein angeforderter Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Fußgänger in eine Klinik. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Westbeverner Straße für circa 1,5 Stunden gesperrt.

———————-
Beckum
———————-
Kabeldiebstahl von Baustelle

In der Zeit von Samstag, 05.12.2015, 16.00 Uhr, und Montag, 07.12.2015, 10.30 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf da Gelände einer Baustelle am Tuttenbrocksee. Hier entwendeten die Täter ein circa 50 Meter langes Kraftstromkabel. Mit ihrer Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
39-jähriger Fahrzeugführer bei Alleinunfall verletzt

Am Dienstag, 08.12.2015, um 07.12 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh mit seinem Ford Transit die Von-Büren-Allee in Oelde in Fahrtrichtung Oelde. In einer Linkskurve gerät er mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache auf den rechten Grünstreifen und kommt danach mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlägt sich und bleibt auf der linken Seite im Straßengraben liegen. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrzeugführer schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das beschädigte Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 5.100 Euro.

———————-
Telgte
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz einer Reitanlage

Am Montag, 07.12.2015, ereignete sich zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf einer Reitanlage in Telgte, Lauheide. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen weißen Fiat 500, der auf dem Parkplatz des Reitvereins stand. Dabei wurde der Pkw an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Unfall und flüchte.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht aufgeklärt

Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte die Polizei eine Unfallflucht aufklären, die sich am Montag auf dem Bockumer Weg ereignet hat. Bei dem gesuchten Fahrer handelt es sich um einen 58-jährigen Hammer. Er gab an, von dem Unfall nichts bemerkt zu haben.

———————-
Hamm
———————-
Ein leicht Verletzter bei Auffahrunfall

Leicht verletzt wurde ein 37-jähriger Opelfahrer bei einem Auffahrunfall am Dienstag, 8. Dezember 2015, auf der Kreuzung Hammer Straße/Stockumer Straße/Carl-Goerdeler-Straße. Er war gegen 11 Uhr auf der Hammer Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Stockumer Straße abzubiegen. Dabei fuhr ihm ein 33-jähriger Hammer mit seinem Zafira auf. Es entstand ein Sachschaden von 3200 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Spielhalle

Unbekannte brachen am Dienstag, 08.12.2015, in der Zeit zwischen 1 Uhr und 6.50 Uhr in eine Spielhalle auf der Wilhelmstraße ein. Sie hebelten die Notausgangstür und anschließend sieben Geldspielautomaten auf. Mit Bargeld als Beute flohen sie. Sie hinterließen Sachschäden in Höhe von 3.000 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
81-jährige Radfahrerin vom Auto erfasst

Leicht verletzt wurde eine 81-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 08.12.2015, im Kreisverkehr auf der Ostwennemarstraße. Die Seniorin war gegen 9.50 Uhr auf dem Zebrastreifen unterwegs. Dabei erfasst sie der Skoda einer 54-jährigen Hammerin, die in den Kreis einfahren wollte. Die Radfahrerin stürzte und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Seitenscheiben eingeschlagen – mehrere Autoaufbrüche

An drei Autos wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Brüggenkampstraße die Seitenscheiben eingeschlagen.

Während es aus einem Ford und einem Mercedes für die unbekannten Täter nichts zu holen gab, stahlen sie aus einem BMW Zigaretten und eine CD. Die Aufbrüche geschahen zwischen 21 Uhr und 6 Uhr. Im gleichen Zeitraum wurde in der Dr.-Voßhage-Straße die Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen und ein Rucksack von der Rückbank entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugin eiern Unfallflucht gesucht

Die Polizei Hamm sucht die Zeugin einer Unfallflucht, die sich am Sonntag, 29.11.2015, auf dem Pfälzerweg ereignet hat. Dort fuhr gegen 9.30 Uhr ein weißer Bulli rückwärts gegen einen geparkten BMW. Der unbekannte Fahrer setzte seinen Weg fort, ohne sich um den angerichteten Schaden von gut 500 Euro zu kümmern. Eine blonde Frau mit einem kleinen, grauen Hund hatte den Unfall beobachtet und den Halter des BMW angesprochen. Die Polizei benötigt ihre Aussage, um den Fall klären zu können. Sie wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am 07.12.2015, gegen 21:05 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Hammer mit seinem Kleinkraftrad Competition die Mühlenstraße in Richtung Osten. Etwa in Höhe der Einmündung Auf dem Südfelde parkte ein Pkw Mazda. Nach eigenen Angaben aus Unachtsamkeit hatte er den Wagen übersehen. Trotz Vollbremsung und Ausweichversuch konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 17-Jährige wurde bei dem Sturz verletzt und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Velen
———————-
Unfall auf Aldi-Parkplatz

Am vergangenen Freitag beschädigte eine Autofahrerin zwischen 12.30 Uhr und 12.45 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz in Velen einen blauen Pkw (BOR-MM … oder BOR-MW …) im Heckbereich. Die Unfallverursacherin kehrte nach kurzer Zeit zu dem Parkplatz zurück, traf aber den beschädigten Pkw nicht mehr an. Der oder die Geschädigte wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Rechte Feiglinge werfen Steine in Flüchtlingsunterkunft – Zeugen gesucht

Kurz nach Mitternacht (8.12., 0:02 Uhr) warfen heute Nacht Unbekannte einen Stein durch ein geöffnetes Fenster im ersten Stock der Flüchtlingsunterkunft am Butenwall in Borken. Der faustgroße Stein traf dabei lediglich eine Porzellantasse. Keiner der fünf anwesenden Bewohner wurde verletzt.

Ein halbe Stunde später (0:30 Uhr) warfen unbekannte Täter erneut einen faustgroßen Naturstein gegen die Flüchtlingsunterkunft Im Piepershagen in Borken. Der Stein durchschlug eine Fensterscheibe im Hochparterre und richtete keinen weiteren Schaden an. Zur Tatzeit schliefen in diesem Raum vier Kinder, die unverletzt blieben.

In der Nähe der Unterkunft wurden zwei Männer und eine Frau gesehen, die sich nach dem Steinwurf mit Fahrrädern entfernten. Die Frau soll dunkele Kleidung getragen haben, einer der Männer eine beige Jacke.

“Ein fremdenfeindlicher Hintergrund ist in beiden Fällen anzunehmen”, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck heute in Münster. “Die Abteilung Staatsschutz des Polizeipräsidiums Münster hat deshalb die Ermittlungen übernommen.”

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Reygersstraße

Am Montagmorgen hörte eine Anwohnerin der Reygersstraße gegen 06.05 Uhr einen lauten Knall. Als sie auf der Straße nach dem Rechten sah, musste sie feststellen, dass ein noch unbekannter Autofahrer gegen einen kleinen Baum in einem Straßenbeet gefahren und geflüchtet war. Der Baumstamm war abgebrochen, der Sachschaden liegt bei ca. 400 Euro. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
“Nikolauskutsche” versperrte Tiefgarage

nikolausAm Nikolaustag wurde die Polizei gegen 10.30 Uhr zum Casinowall gerufen, weil dort ein Pkw die Ausfahrt einer Tiefgarage versperrte. Beim Blick hinter die Windschutzscheibe war schnell klar, dass Knecht Ruprecht beim Abstellen der “Nikolauskutsche” nicht aufgepasst hatte. Die Suche nach dem heiligen Parksünder war schnell erfolgreich. Der Nikolaus und sein Knecht zeigten sich sehr einsichtig und besänftigten die Anwohner mit einem netten Gespräch und einen Griff in den Gabensack.

———————-
Gronau
———————-
Angehupt und zugetreten

Am Samstag befuhr eine 42-jährige Autofahrerin aus Gronau gegen 15.30 Uhr die Königstraße aus Richtung Enscheder Straße kommend in Richtung Losser Straße. Unmittelbar vor der Einmündung Graf-Arnold-Straße überquerten zwei Männer die Fahrbahn, so dass die 42-Jährige abbremsen musste. Die 42-Jährige betätigte die Hupe, woraufhin sich einer der Männer umdrehte und gegen den vorderen linken Kotflügel trat. Dabei entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro. Anschließend setzten die beiden Männer ihren Weg über die Graf-Arnold-Straße fort. Der Täter ist ca. 35 bis 40 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, hat eine normale Statur, hellblonde kurze Haare und trug eine blaue Jeanshose. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Mercedes Sprinter gestohlen

In der Nacht zum Dienstag entwendeten bislang unbekannte Täter einen blauen Mercedes Sprinter der auf einem Firmenparkplatz im Bereich Raiffeisenring/Schlavenhorst stand. In dem Sprinter befand sich eine Vielzahl diverser Gegenstände. An den Seiten war der Lkw mit den Aufschriften “Epping” versehen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Vermisste 25-jährige Rhedenserin unversehrt in Ascheberg aufgetaucht

Die am 03.12.2015 als vermisst gemeldete 25-jährige Rhedenserin ist am 07.12.2015, gegen 15:35 Uhr, in Ascheberg an einem Sozialwerk wohlbehalten aufgetaucht. Wo sie sich in der Zwischenzeit aufgehalten hat muss noch ermittelt werden. Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Jagdwilderei

Am 03.12.15, 14.00 Uhr fand eine Frau aus Havixbeck ein verendetes Reh in einem Gebüsch in der Nähe Masbeck 19.

Die Frau verständigte daraufhin den Mitjagdinhaber. Dieser stellte bei dem Reh ein Einschussloch an der rechten Halsseite und ein Ausschussloch an der linken Seite fest. Der Vorfall soll sich zwischen dem 01.12.15 und 03.12.15, 14.00 Uhr ereignet haben. Die Polizei ermittelt nun wegen Jagdwilderei. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 08.12.15, um 10.15 Uhr, drang ein unbekannter Täter in eine Wohnung innerhalb eines Hotelbetriebes ein und entwendeten hieraus ein hochwertige Uhr. Er wurde durch die Geschädigte überrascht und flüchtete mit seinem blauen Trekkingrad in Richtung Walkenbrückentor. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170cm groß, schmale Statur, kurze braune Haare, osteuropäischer Akzent. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 07.12.2015, zwischen 13.30 Uhr und 17.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten die Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 700 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 07.12.2015, zwischen 16.50 Uhr und 17.20 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Toyota Lexus. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Senden
———————-
Festnahme

Am 08.12.15, um 02.10 Uhr wurde eine 28-jähriger Autofahrer aus Münster angehalten und überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass er per Haftbefehl gesucht wurde. Der Münsteraner stand unter Drogeneinfluss, hat keine Fahrerlaubnis und führte einen Teleskopschlagstock mit sich. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Anschließend wurde er den Justizbehörden übergeben.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 07.12.2015 entwendeten unbekannte Täter den blauen Motorroller Peugeot mit dem Versicherungskennzeichen 957UTH. Der Wert wird mit 1.200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 07.12.2015, zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten das gesamte Erdgeschoss. Zum möglichen Diebesgut konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nichts gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Südkirchen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 05.12.15, 12.00 Uhr und 07.12.15, 14.00 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die Balkontür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Goldschmuck. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 07.12.2015, zwischen 15.00 Uhr und 18.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten sämtliche Räume und entwendeten Schmuck im Wert von 100 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

Am 07.12.2015, zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Im selben Zeitraum brachen die Täter in ein Einfamilienhaus auf den Franz-Ballhorn-Weg ein und entwendeten hieraus Schmuck in noch nicht bekanntem Umfang. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Die größte Illusionsshow der Welt

In zwei Tagen, am 10. Dezember 2015 hebt sich der Vorhang in Münster für „The New Houdini“, Hans Kloks aktuelle spektakuläre Illusionsshow. Die Tournee führt den schnellsten Magier der Welt bis Ende Januar 2016 durch rund 40 Städte. Mit „The … weiterlesen