Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.12.2015

———————-
Münster
———————-
Vier Baumaschinen aus Verleih entwendet

Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (01.12., 17 Uhr bis 02.12., 7 Uhr) in das Außenlager eines Baumaschinenverleihs An der Alten Ziegelei ein. Die Diebe nahmen vier Maschinen in einem vierstelligen Euro-Wert mit. Zwei Atika-Betonmischer, eine Dosko-Baumstumpffräse und einen Eliet-Gartenhäcksler haben die Täter vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. Hinweise zu den Tätern oder einem Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taxifahrer beobachtet Unfallflucht in Wolbeck – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagmittag (24.11.2015, 12:45 bis 14 Uhr) beschädigte ein Unbekannter einen silberner Volvo auf dem Marktplatz an der Franz-von-Waldeck-Straße. Der Unfallverursacher hinterließ zwar einen Zettel mit einer Handynummer, entfernte sich jedoch, ohne die Polizei zu rufen. Ein Taxifahrer beobachtete den Unfall und sprach zunächst auch mit dem Volvo-Fahrer nach dessen Rückkehr. Der Name des Zeugen ist jedoch nicht bekannt. Die Polizei bittet nun diesen und mögliche weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 0251-2750 zu melden.

———————-
Münster
———————-
Wertgegenstände aus Autos in Albachten gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (01.12., 17:50 Uhr bis 02.12., 7 Uhr) Wertgegenstände aus drei Autos in Albachten. In allen Fällen schlugen die Täter eine Scheibe ein. An der Sendender Stiege nahmen sie eine Brieftasche mit mehreren EC-Karten aus einem Nissan Micra mit. Aus einem Renault-Van an der Albachtener Straße entwendeten die Unbekannten ein Acer-Notebook. Eine Geldkassette mit Bargeld schnappten die Diebe sich aus der Mittelkonsole eines Skoda Fabias an der Straße Zur Wiese. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Wertgegenstände niemals, auch nicht für einen kurzen Augenblick, unbeaufsichtigt in Fahrzeugen liegen zu lassen.

———————-
Münster
———————-
Taschendieb in der Innenstadt erwischt

Ein aufmerksamer Zeuge stellte Dienstagabend (01.12., 19.55 Uhr) in der Innenstadt einen Taschendieb. Der Täter durchwühlte zunächst einen Kinderwagen in einem Geschäft an der Ludgeristraße, machte aber keine Beute. Anschließend verfolgte er eine Kundin und stibitzte ihr aus dem Rucksack ein Mobiltelefon. Der Zeuge hielt den Dieb fest und rief die Polizei. Bei dem Täter handelt es sich um einen 42-Jährigen Mann aus Everswinkel. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher flüchtet von der Hammer Straße

Am Dienstagmorgen (01.12.2015, 08:20 Uhr) drang ein Einbrecher durch die offenstehende Balkontür in eine Wohnung an der Hammer Straße in der Nähe des Düesbergweges ein. Dort traf er unvermittelt auf den Bewohner und dessen Besuch. Der Eindringling flüchtet daraufhin aus der Wohnungstür und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Täter ist etwa 165 cm groß, schlank, hat dunkle Harre mit Seitenscheitel und trug eine blauen Daunenjacke.
Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Verletzte nach Unfall auf der Hohenholter Straße

Eine Schwer-, eine Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstagnachmittag (01.12., 15.35 Uhr) auf der Hohenholter Straße.

Eine 52-jährige Frau aus Altenberge bremste ihr Fahrzeug ab, um nach links in eine Grundstückszufahrt abzubiegen. Eine nachfolgende 18-jährige Münsteranerin erkannte in ihrem Opel die Situation zu spät und fuhr auf den Smart auf. Dieser schleuderte über die Straße und kam im Grünstreifen zum Stehen. Rettungskräfte brachten die 52-Jährige in die Uni-Klinik Münster.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Einbrecherinnen überrascht

Eine aufmerksame Nachbarin hat am Dienstagmittag (01.12.2015) an der Straße “Westerfeld” zwei Einbrecherinnen überrascht. Die Steinfurtin hörte um kurz vor 14.00 Uhr ein Klirren, das vom Nachbarhaus kam. Sofort begab sie sich zu dem Gebäude, um nach der Ursache zu schauen. Dort angekommen, sah sie zwei weibliche Personen, die aus einem zur Straße “Overhege” gelegenen Fenster nach draußen sprangen und wegrannten. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Die beiden Frauen, die einen dunklen Teint hatten, waren zur Gebäuderückseite gegangen und hatten dort gewaltsam ein Fenster geöffnet. Dabei fielen einige Gegenstände von der Fensterbank, die das von der Nachbarin gehörte Klirren verursachten.

Die beiden Unbekannten stiegen noch in das Haus ein, entwendeten aber nach ersten Erkenntnissen nichts. Sie hatten schwarze, lange Haare, die zu Zöpfen zusammen gebunden waren. Sie waren dunkel gekleidet.

Einer weiteren Zeugin war in dem Zusammenhang ein verdächtiges Auto aufgefallen. Es soll sich um einen älteren, dunklen, möglicherweise grünen, Wagen mit niederländischen Kennzeichen gehandelt haben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch, zu den Personen oder zu dem Fahrzeug unter Telefon 02551-154115.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am vergangenen Wochenende ist an der Einmündung Gantenstraße/ Ringstraße ein Verkehrszeichen (Zone 30) angefahren worden. Der Metallpfosten wurde dabei so stark beschädigt, dass er ausgewechselt werden muss. Der entstandene Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt. An der Unfallstelle wurden gelbe Lackspuren gesichert. Außerdem fanden die Beamten am Unfallort Teile der hinteren Stoßstange und der Rückleuchte. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtete haben oder Angaben zu dem beschädigten, möglicherweise gelben, Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, Telefon 02551-154115.

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbruch am Dienstag

In der Zeit zwischen 16.10 Uhr und 18.10 Uhr, waren am Dienstag (01.12.2015) in Dreierwalde Einbrecher unterwegs.

Die Diebe verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem freistehenden Einfamilienhaus an der Mühlenstraße. Nachdem sie an dem Gebäude ein Fenster aufgehebelt hatten, betraten sie auf allen Etagen die Zimmer.

In sämtlichen Schränken und Schubladen schauten sie nach Wertgegenständen. Was die Einbrecher aus dem Wohnhaus gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215. Sie bittet, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen. Sie erinnert: Die “dunkle Jahreszeit” erleichtert es Einbrechern zu erkennen, ob sich Bewohner im Haus befinden. Denken Sie beim Verlassen des Hauses über den angedachten Zeitpunkt ihrer Rückkehr nach und treffen Sie entsprechende Vorsorge.

Unbeleuchtete Innenräume bei hochgezogenen Jalousien sind für jeden Einbrecher eine Einladung. Schalten Sie Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio etc. Lassen Sie ihr Haus/ihre Wohnung bei längeren Abwesenheiten von Bekannten oder Nachbarn betreuen.

Aber: Lassen Sie Rollläden nicht vormittags herunter, auch dies erweckt den Eindruck, die Bewohner seien nicht da. Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Verschließen Sie Fenster und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen. Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Wichtig sind aufmerksame Passanten und besonders wachsame Nachbarn! Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen “nebenan”. Merken Sie sich das Aussehen verdächtiger Personen und die Kennzeichen/Besonderheiten von Fahrzeugen! Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110. Lassen Sie sich von Ihrer Polizei beraten. Informationen finden Sie unter: www.polizei.nrw.de

———————-
Lotte
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einem Unfall auf der Straße Zum Habichtswald sind am Dienstagabend (01.12.2015), gegen 17.30 Uhr, zwei Autos im Begegnungsverkehr mit den Spiegeln aneinander geraten. An dem Opel Corsa eines 33-Jährigen aus Lotte ist dabei der linke Außenspiegel und die linke vordere Seitenscheibe beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.

Der entgegenkommende Pkw setzte die Fahrt fort, ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeiwache in Lengerich, Telefon 05481-93374515.

———————-
Nordwalde
———————-
Einbruch am Dienstagabend

Die Polizei hat nach einem Einbruch in ein Wohnhaus am Sieverts Kamp die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die am Dienstag (01.12.2015), in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr, in dem Wohngebiet an der Bahnhofstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Besonders interessant sind Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Die Einbrecher hatten an einem Einfamilienhaus ein Fenster aufgebrochen und dann in allen Räumen nach Wertgegenständen gesucht. Die Bewohner bemerkten bei ihrer Rückkehr sofort mehrere offenstehende Schränke und Schubladen. Was die Täter aus dem Haus gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch am Dienstagnachmittag

An der Straße “Zum Freistein” haben unbekannte Täter am Dienstagnachmittag (01.12.2015) ein Wohnhaus durchsucht. In der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 17.55 Uhr, hebelten die Täter an der Rückseite des Einfamilienhauses ein Fenster auf. In den Zimmern durchsuchten sie anschließend alle Räume und öffneten dabei die Schränke, Schubladen und Behältnisse. Was die Unbekannten gestohlen haben, steht noch nicht abschließend fest. Unter anderem hatten sie ein Haustelefon entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02553-93564155. Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen.

———————-
Altenberge
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten am Dienstag (01.12.2015), während der Tagesstunden, in ein Mehrfamilienhaus an der Straße “Am Hang” einbrechen. Mit einem Werkzeug wollten die Unbekannten an der Gebäuderückseite ein Fenster aufhebeln. Mehrere Versuche scheiterten jedoch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruchsversuch geben können, Telefon 02571-9284455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Fußgängerin angefahren

Am Mittwoch, 02.12.2015, um 12.07 Uhr, befuhr eine 61-jährige Ahlenerin mit ihrem Pkw die Industriestraße in Fahrtrichtung Dolberger Straße. An der Einmündung hielt sie ihr Fahrzeug zunächst an, um im weiteren Verlauf nach links in die Dolberger Straße einzubiegen. Beim Anfahren kam es zum Zusammenstoß mit einer 72-jährigen Fußgängerin aus Ahlen, die ihr Fahrrad schiebend die Industriestraße von rechts kommend überqueren wollte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fußgängerin leicht verletzt. Es entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ahlen-Vorhelm
———————-
Einbruch in Kirche

In der Zeit von Dienstag, 01.12.2015, 18.00 Uhr, bis Mittwoch, 02.12.2015, 08.00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Kirche auf der Pankratiusstraße in Ahlen-Vorhelm. Innerhalb der Kirche begaben sich die Täter in die Sakristei und suchten weitere Räumlichkeiten auf, in denen sie Schränke öffneten und diese durchsuchten. Zum Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, in Verbindung zu setzen.

———————-
Sendenhorst
———————-
17-jähriger Leichtkraftradfahrer schwer verletzt

Ein schwer Verletzter und 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 02.12.2015, um 05.30 Uhr, auf der Straße Osttor in Sendenhorst ereignete. Ein 38jähriger Fahrzeugführer aus Hamm befuhr mit seinem Pkw die Straße Osttor in Sendenhorst in Fahrtrichtung Tönnishäuschen. In Höhe der Kreuzung Industrieweg/Herkulesweg/Osttor beabsichtigte er nach links in den Herkulesweg einzubiegen. Hierbei kommt es zum Zusammenstoß mit dem Leichtkraftrad eines 17-jährigen aus Lippetal. Dieser befuhr die Straße Osttor in entgegengesetzter Richtung. Bei dem Zusammenstoß kommt der 17-jährige zu Fall und verletzt sich schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen.

———————-
Beckum
———————-
Alkoholisiert und ohne Versicherungsschutz mit Pkw unterwegs

Am Dienstag, 01.12.2015, um 15.05. Uhr, führte die Polizei auf dem Lippweg in Beckum eine Fahrzeugkontrolle durch.

Hierbei stellten die Beamten fest, dass für den Pkw kein Versicherungsschutz bestand und das der 58-jährige Pkw-Fahrer aus Beckum unter Alkoholeinwirkung den Pkw gefahren hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

———————-
Warendorf
———————-
Sachbeschädigung durch Feuer an Pkw

Am Mittwoch, 02.12.2015, um 00.50 Uhr, kam es auf der Katharinenstraße in Warendorf zu einem Pkw-Brand. Ein unbekannter Täter hatte offensichtlich mit einem Brandbeschleuniger den hinteren linken Reifen eines Pkw VW in Brand gesetzt. Durch einen Zeugen und der Polizei konnte das Feuer gelöscht werden, bevor es sich auf den gesamten Pkw ausdehnen konnte. Personen, die zur fraglichen Zeit im Bereich der Katharinenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde-Sünninghausen
———————-
Einbrecher von Bewohner gestört

Am Dienstag, 01.12.2015, um 23.00 Uhr, verschaffte sich ein unbekannter Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Straße Brede in Oelde-Sünninghausen.

Offensichtlich durch die sich im Erdgeschoss aufhaltenden Bewohner gestört flüchtete der Täter danach ohne Beute in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beckum
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag, 01.12.2015, zwischen 13:55 Uhr und 20:10, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Beckum an der Ruhrstraße ein und durchsuchten mehrere Räumlichkeiten. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizei Beckum (Tel.: 02521-9110).

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Auseinandersetzung nach Parkverstoß – Radfahrer als Zeuge gesucht

Die Polizei Hamm sucht einen Radfahrer, der Zeuge eines Streits zwischen einem Ford-Fahrer und einer Mitarbeiterin des Ordnungsamtes war. Der Vorfall ereignete sich am Montag, 16.11.2015, gegen 13.40 Uhr in der Museumsstraße. Die Frau notierte sich gerade das Kennzeichen eines Falschparkers, als der Fahrer zu seinem Auto zurückkam. Sie forderte den 39-Jährigen auf, seinen Ford wegzufahren. Nach einem Wortgefecht habe er mit starker Beschleunigung zurückgesetzt und sei beinahe mit dem gesuchten Radfahrer zusammengestoßen. Anschließend soll der Hammer mit quietschenden Reifen vorwärts auf die Politesse zugefahren sein. Das Auto berührte sie nach ihren Angaben am Bein, ohne sie zu verletzen.

Sie schlug gegen die Windschutzscheibe, woraufhin der Autofahrer bremste. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Der Radfahrer wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruchsversuch in Urnenhalle

Aufbrechen wollten Unbekannte offensichtlich die Urnenhalle des evangelischen Friedhofs am Friedhofsweg in Pelkum.

Der Pfarrer stellte an beiden Haupteingangstüren teils massive Hebelspuren fest, in die Halle gelangten die Einbrecher aber nicht.

Die Tat muss etwa zwischen Mittwoch, 25.11.2015, und Dienstag, 01.12.2015, 10 Uhr, passiert sein. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Vier Kellerräume aufgebrochen

Vier Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in der Holstenstraße brach ein Unbekannter am Dienstag, 01.12.2015, in der Zeit zwischen 12.45 Uhr und 18.15 Uhr auf. Während in dreien nichts zu holen war, wurde der Einbrecher im letzten fündig:

Er stahl unter anderem einen Werkzeugkoffer, eine Bohrmaschine, einen Akku für ein Pedelec und ein Batterieladegerät. Wer in diesem Zusammenhang eine verdächtige Person beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden. Die Polizei rät, die Haustür in Mehrfamilienhäusern auch tagsüber geschlossen zu halten. Keller- und Hintereingangstüren sind insbesondere abends abzuschließen. Vor dem Drücken des Türöffners sollte man prüfen, wer ins Haus will. Das kann zum Beispiel durch einen Blick aus dem Fenster geschehen. Man sollte nur Personen einlassen, die zu einem wollen oder die bekanntermaßen ins Haus gehören. Trifft man Fremde im Haus an, sollte man sie ansprechen und im Zweifelsfall den Notruf 110 wählen.

———————-
Hamm
———————-
Prostituierte beraubt

Von einem Unbekannten beraubt und schwer verletzt wurde eine 40-jährige Prostituierte am Donnerstag, 26.11.2015, in einem Bordell an der Hafenstraße. Die Frau schlief nach Geschäftsschluss im Obergeschoss des Betriebes. Gegen 4 Uhr drang der Täter vermutlich durch ein Fenster im Parterre in das Haus ein. Der Maskierte schlug der Schlafenden kräftig mit den Fäusten sowie einer Parfümflasche gegen den Kopf und forderte Geld. Nachdem sie es ausgehändigt hatte, nahm er noch ihr Tablet mit und flüchtete.

Etwa eine Stunde später sprach die Geschädigte aus dem Fenster einen Passanten an, der die Polizei rief. Die 40-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Tatverdächtige soll vermutlich türkischer Herkunft sein. Er ist jüngeren Alters, etwa 1,80 Meter groß und hat eine normale Statur. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ergänzung zur Meldung vom 01.12.: Der Tatverdächtige fiel bei seiner Flucht zunächst über einen Gartenzaun. Er rappelte sich auf, rannte weiter und stürzte direkt gegen einen langsam fahrenden Pkw. Nachdem er wieder aufgestanden war, floh der Mann über einen Spielplatz. Das Auto wurde vermutlich nicht beschädigt, der unbekannte Fahrer fuhr weiter. Er wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Rollerfahrer bei Unfall mit Bus schwer verletzt

bild0018Schwer verletzt wurde ein 31-jähriger Rollerfahrer am Mittwoch, 02.12.2015, bei einem Verkehrsunfall mit einem Bus auf der Dr.-Loeb-Caldenhof-Straße. Der Hammer war gegen 7.30 Uhr in Richtung Caldenhofer Weg unterwegs. An der Einmündung zur Hubert-Westermeier-Straße erfasste ihn ein entgegenkommender Gelenkbus ohne Fahrgäste, dessen 54-jährige Fahrerin links abbiegen wollte. Der 31-Jährige wurde von seinem Peugeot-Roller geschleudert, das Zweirad unter dem Bus eingeklemmt. Der Verletzte wird stationär in einem Krankenhaus behandelt. Seine Roller musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. Die Polizei sperrte bis 8.45 Uhr die Unfallstelle und leitete den Verkehr ab.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Gartenhaus

In der Nacht zu Mittwoch hebelten Unbekannte die Tür einer Gartenlaube an der Straße “Am Grenzbach” auf und entwendeten daraus einen Laubsauger, eine Bohrmaschine und weiteres diverses Werkzeug.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Vorsicht “Enkeltrick”

Trotz der vielfachen Warnungen und Berichte lassen sich die Betrüger weiterhin nicht davon abhalten, mit dem Enkeltrick ihr Unwesen zu treiben. Dabei rufen die dreisten Täter überwiegend Seniorinnen und Senioren an, um deren Hilfsbereitschaft und leider auch die teilweise zu beobachtende Arglosigkeit auszunutzen. Am Dienstagnachmittag erhielt eine 87-jährige Frau aus Borken einen Anruf ihres angeblichen Enkels, der angab, für einen Autokauf 4.000 Euro zu benötigen. Es blieb in diesem Fall glücklicherweise beim Versuch.

Erneut wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, wie wichtig entsprechende Aufklärung in Familien ist. Gerade allein stehende ältere Verwandte sollten dringend über das Phänomen “Enkeltrickbetrug” informiert werden. Es empfiehlt sich, bestimmte Verhaltensweisen im Falle solcher Anrufe abzusprechen (z.B. Kontrollanrufe bei Verwandten, Rückfragen bei der Polizei) abzusprechen.

———————-
Raesfeld
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall in Erle schwer verletzt

Am Mittwochvormittag ereignete sich auf dem Suendarper Weg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 79-jähriger Radfahrer aus Raesfeld schwer verletzt wurde. Gegen 11:10 Uhr befuhr eine 75-jährige Frau aus Raesfeld mit ihrem Pkw den Suendarper Weg in Richtung “Oldehorst”, um im weiteren Verlauf nach rechts in den “Alten Postweg” einzubiegen. Dabei übersah sie im Kreuzungsbereich den 79-Jährigen, der die Straße “Feldgraben” mit seinem Rad in Richtung Suendarper Weg befahren hatte, um vermutlich in diesen einzubiegen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.100 Euro

———————-
Legden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Dienstag, 9 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Schlesierstraße. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür des Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Zimmer. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Wer kennt diese Schmuckstücke?

schmuckIm Oktober 2015 wurden auf einem abgeernteten Maisfeld im Bereich Groß-Reken mehrere Schmuckstücke aufgefunden. Sie waren in einem hellen Kopfkissenbezug, versehen mit verschiedenen Grün- und Blautönen, eingewickelt. Aufgrund des Zustandes des Kopfkissenbezugs und des Schmucks wird angenommen, dass die Gegenstände dort bereits mehrere Wochen gelegen haben. Die Kriminalpolizei Borken geht davon aus, dass es sich bei den aufgefundenen Schmuckstücken um Beutestücke aus einem Wohnungseinbruchsdiebstahl handeln könnte.

Sie fragt nun, wer Angaben zu dem Schmuck oder den Besitzern machen kann und bittet um Hinweise unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Fahrradfahrerin leicht verletzt

Am Dienstag fuhr ein 78-jähriger Autofahrer aus Borken um 17:50 Uhr von der Burloer Straße kommend in den Kreisverkehr Butenwall/Piepershagen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 61-jährigen Fahrradfahrerin aus Borken, die sich bereits in dem Kreisverkehr befunden hatte. Die 61-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Bösensell
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 02.12.2015 schlugen unbekannte Täter die Scheibe der Beifahrertür eines geparkten silbernen DaimlerChrysler ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie einen Laptop.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 02.12.2015, um 10.30 Uhr, befuhr ein Kleintransporter-Fahrer den hülsenweg. In Höhe des Hauses Nr. 58 löste sich sein Anhänger und beschädigte einen geparkten PKW.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Versuchter Einbruch

Am 02.12.2015, um 10.30 Uhr, klingelten zwei unbekannte Männer an der Haustür eines freistehenden Einfamilienhauses. Als niemand öffnete, begaben sie sich in den Garten und versuchten eine Kellertür auf zu hebeln. Hierbei wurde sie von der Hausbewohnerin gestört und flüchteten in Richtung Clemens-Hagemann-Straße. Entwendet wurde nichts. Täterbeschreibung: 1. männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 165cm groß, kleine gedrungene Statur, südeuropäisches Aussehen, dunkle Haare, dunkle Bartstoppeln kurze schwarze Lederjacke. 2. männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170-175cm groß, blaue Jeans, Turnschuhe mit heller Sohle Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 02.12.2015, um 12.37 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie ein südländisch aussehender Mann versuchte, die Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses auf zu brechen. Als der Täter den Zeugen bemerkte, flüchtete er ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 01.01.2015, zwischen 15.50 Uhr und 19.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch eine Tür in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten 840 Euro Bargeld aus einer Spardose. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 01.12.2015, zwischen 15.15 Uhr und 19.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Balkontür einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf zu hebeln. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.