Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.12.2015

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Hinweise zu Diebespärchen in Roxel

Donnerstagnachmittag (03.12.2015, 16:48h) wurde eine 65-Jährige an der Havixbecker Straße Opfer eines Trickdiebstahls. Die Münsteranerin hob bei einer Bank Geld ab, setzte sich in ihr Auto und legte die Handtasche auf den Beifahrersitz.

Plötzlich sprach ein Unbekannter die 65-Jährige durch das Beifahrerfenster an. Dazu breitete er eine Stadtkarte über den Beifahrersitz aus und deckte gleichzeitig die Handtasche ab. Sie erklärte dem Unbekannten den Weg zu einem Krankenhaus und fuhr davon.

Während der Fahrt bemerkte sie plötzlich das Fehlen der Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und der EC-Karte. Der Dieb hat eine schlanke Statur, ist ungefähr 165 cm groß, schwarze, kurze Haare und dunkle Augenbrauen. Er war in Begleitung einer Frau. Diese ist etwa gleichgroß, hat eine kräftige Statur und schwarze, schulterlange Haare. Beide sehen südländisch aus. Hinweise zu den Personen nimmt die Polizei unter 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fünf BMW und Mercedes in Sudmühle aufgebrochen

In der Nacht von Donnerstag (03.12.) auf Freitag (04.12.) brachen Unbekannte in Sudmühle bislang fünf Autos auf. Die Täter schlugen bei den BMW und Mercedes eine Seitenscheibe ein und bauten Lenkräder und Navigationsgeräte aus. Die Wagen parkten an den Straßen Windbreede, Anna-Schweppe-Weg, Im Winkel, Pater-Balslimke-Weg und Dyckburgheide. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Donnerstag, 03.12.2015, gegen 19.20 Uhr, befuhr ein 63-PKW-Fahrer aus Münster mit seinem Fahrzeug die Einsteinstr. aus Richtung Coesfelder Kreuz kommend in Fahrtrichtung Neutor. In Höhe der Haus-Nr. 22 streifte er mit seinem Wagen einen auf dem rechtsseitig angrenzenden Parkstreifen abgestellten PKW und beschädigte dessen Seitenspiegel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der 63-jährige seine Fahrt fort und bog nach links in die Edith-Stein-Str. ab. In der Edith-Stein-Str. kollidierte das in Schlangenlinien fahrende Fahrzeug des 63-jährigen nacheinander mit zwei weiteren, am linken Fahrbahnrand abgestellten PKW und beschädigte diese. Auch hier kümmerte sich der 63-jährige nicht um den entstandenen Schaden und setzte seine Fahrt über die Wilhelmstr. in die Försterstr. fort. Im Einmündungsbereich Förster./Einsteinstr. kam das Fahrzeug dann mittig in der Försterstr. zum Stillstand. Die zwischenzeitlich herbeigerufenen Polizeibeamten konnten die Fahrzeugtüre öffnen und den Zündschlüssel abziehen.

Der Fahrer, der mittlerweile eingeschlafen war, konnte erst nach mehrmaligen Versuchen geweckt werden. In seiner Atemluft wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Zunächst war es ihm nicht möglich sich zu artikulieren. Ebenfalls konnte er nicht alleine aus dem Fahrzeug aussteigen. Da er sich, nachdem ihm die Polizeibeamten aus dem Wagen geholfen hatten, auch nicht selbständig auf den Beinen halten konnte, wurde ein Rettungswagen angefordert. Dieser brachte den 63-jährigen zu einem Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Dort wurde dem Unfallfahrer auch eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4.500 Euro.

Den 63-jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am frühen Freitagmorgen, 04.12.2015, gegen 00.56 Uhr, befuhr eine 24-jährige PKW-Fahrerin aus Hagen mit ihrem Fahrzeug die BAB A1 zunächst in Fahrtrichtung Bremen. Andere Verkehrsteilnehmer, die sich ab dem Autobahnkreuz Münster Nord hinter dem Fahrzeug der 24-jährigen befanden, verständigten die Polizei, da die Fahrzeugführerin ihren Wagen in Schlangenlinien über die Autobahn bewegte. An der Anschlusstelle Greven verließ die 24-jährige mit ihrem Dahrzeug die Autobahn, um sofort wieder in Gegenrichtung – Richtung Dortmund – aufzufahren. Auch hier fuhr sie in deutlichen Schlangenlinien. Die Zeugen, die die Polizei verständigt hatten, folgten der 24-jährigen auch in Richtung Dortmund. Nachdem die PKW-Fahrerin die Autobahn an der Anschlussstelle Münster-Hiltrup erneut verlassen hatte, konnte sie von den inzwischen eingetroffenen Streifenwagenbesatzungen angehalten werden.

Ein im Rahmen der sich anschließenden Verkehrskontrolle durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Daraufhin wurde die 24-jährige einer Polizeiwache zugeführt, wo ihr vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Bis auf weiteres darf sie keine fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeuge führen. Sie erwartet nun eine Strafanzeige.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (03.12.) kam es um 14.45 Uhr auf dem Rodder Damm in Rheine zu einem Verkehrsunfall. Im Begegnungsverkehr gerieten zwei PKW mit den Spiegeln aneinander. Einer der Geschädigte hielt sofort an, um den entstandenen Schaden zu begutachten. Das andere beteiligte Fahrzeug entfernte sich von der Unfallstelle, ohne anzuhalten. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Kleinwagen gehandelt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag (30.11.), gegen 14.30 Uhr, kam es in Emsdetten, an der Einmündung der Moorbrückenstraße auf die Münsterstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 14-jähriges Mädchen befuhr mit ihrem Fahrrad die Münsterstraße aus Richtung des Kreisverkehrs kommend, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, in Richtung Marienstraße.

Hierbei kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß mit einem goldbraunen Pkw, Audi Cabrio, das von der Moorbrückenstraße nach rechts auf die Münsterstraße abbiegen wollte. Der ca. 40-50 jährige männliche Fahrzeugführer sprach nach dem Zusammenstoß noch mit dem Mädchen, verließ aber danach die Unfallörtlichkeit, ohne sich weiter um das Mädchen zu kümmern. Bei dem Unfall wurde die Fahrradfahrerin leicht verletzt. Der flüchtige Pkw hatte ein Steinfurter Kennzeichen.

Der Fahrer war etwa 180 cm groß und trug eine schwarze Brille. Er hatte kurze graue Haare und einen Oberlippenbart. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zu dem Pkw Audi geben können. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93064415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag (01.12.2015), gegen 11.45 Uhr, kam es in Rheine auf der Trakehner Straße, im Bereich Waldhügel, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Zeuge konnte beobachten, wie ein blauer älterer Pritschenwagen eines Schrottsammlers rückwärts in einen dort geparkten Opel Corsa fuhr. Ersten Schätzungen zufolge ist dabei ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstanden. Der Zeuge konnte weiter beobachten, wie der Fahrer ein Mobiltelefon zur Hand nahm und telefonierte. Der Fahrer hatte aber nicht die Polizei gerufen, wie es in diese Situation erforderlich gewesen wäre, sondern fuhr weiter, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann mit dunklen, kurzen stoppeligen Haaren und einem dunklen Teint. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl am Donnerstagmittag

Ein Borghorster Ehepaar hielt sich am Donnerstagmittag (03.12.2015) im Garten seines Hauses auf. Als die Frau gegen 13.05 Uhr zur Rückseite des Hauses ging, traf sie in der Einfahrt auf eine fremde Frau. Diese schien sichtlich erschrocken, stellte eine belanglose Frage, drehte sich um und ging in Richtung Hansastraße/Westfalenring davon. Die Borghorsterin schaute sofort nach dem Rechten und musste feststellen, dass eine zuvor verschlossene Tür nun unverschlossen war und dass im Haus mehrere Türen offen standen. In der Küche war aus einer dort abgelegten Handtasche ein dreistelliger Eurobetrag gestohlen worden. Die sofort informierte Polizei fahndete nach der etwa 30 Jahre alten, ungefähr 155 cm großen Frau, die einen dunklen Teint hatte. Sie konnte nicht angetroffen werden. Sie hatte schwarze, schulterlange Haare und dunkle Augen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu der Frau unter Telefon 02551-154115.

———————-
Lengerich
———————-
Diebe unterwegs

Am Donnerstag (03.12.2015) waren während der Nachmittags- bzw. Abendstunden im Stadtgebiet Einbrecher unterwegs.

In der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 17.15 Uhr verschafften sich Diebe gewaltsam Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Pommernstraße. In der gesamten Wohnung suchten sie nach Wertgegenständen, wobei sie alle Schränke und Behältnisse öffneten und den Inhalt auf dem Fußboden verteilten. Nach ersten Erkenntnissen nahmen sie eine goldene Kette und einen goldenen Ring mit. Am Tulpenweg drangen unbekannte Täter über eine Terrassentür in ein Mehrfamilienhaus ein. Auch hier durchwühlten sie alle Schränke und entwendeten daraus verschiedene Schmuckstücke. Die Täter müssen zwischen 12.00 Uhr und 20.30 Uhr am Werk gewesen sein.

Was die Einbrecher aus einem Einfamilienhaus an der Straße “Am Feldweg” entwendet haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. In der Zeit zwischen 13.20 Uhr und 23.40 Uhr brachen die Täter an der Gebäuderückseite ein Fenster auf und durchsuchten dann alle Räume nach Wertgegenständen. Schließlich öffneten sie eine Terrassentür und verließen das Gebäude wieder. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05481-93374515.

———————-
Lienen
———————-
Einbruch am Donnerstag

An der Königsberger Straße ist am Donnerstagnachmittag (03.12.2015) ein Einbruch verübt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Einbrecher sind in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 18.30 Uhr zu einem Wohnhaus gegangen. Nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in die Wohnräume ein und durchsuchten in der Erdgeschosswohnung sämtliche Zimmer. Danach verschafften sie sich auch gewaltsam Zugang zur Obergeschosswohnung, wo sie sich ebenfalls nach Diebesgut umsahen. Was die Einbrecher gestohlen haben, steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05481/9337-4515. Sie fragt: Wer hat im Bereich der Königsberger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht?

———————-
Rheine-Mesum
———————-
Einbruch am Donnerstag

Im Außenbereich von Mesum, in der Nähe des Emsdettener Damms, ist am Donnerstagmittag (03.12.2015) ein Einbruch verübt worden. Die betroffenen Bewohner hatten ihr Gebäude gegen 12.30 Uhr verlassen und alles ordnungsgemäß verschlossen. Als sie nach gut einer Stunde, gegen 13.45 Uhr, zurückkehrten, parkte auf dem Hof ein silberner Kleinwagen. An diesem stand eine etwas korpulente, ungefähr 50 Jahre alte Frau, die ihre Haare nach hinten gebunden hatte. Die Fremde telefonierte, wobei sie wild gestikulierte. Kurz danach kam eine deutlich jüngere Frau hinzu, die sehr laut sprach und irgendwas über Antik redete. Danach verließen die Frauen mit dem Wagen den Hof. Als die Bewohner im Laufe des Nachmittages ein Schlafzimmer betraten, bemerkten sie einen Einbruch in ihr Wohnhaus.

Die Schränke waren durchsucht und daraus Uhren und Schmuck gestohlen worden. Jetzt bekam die Begegnung mit den beiden unbekannten Frauen eine besondere Bedeutung.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05971-9384215. Sie fragt auch: Wo sind die beiden Frauen noch aufgefallen?

———————-
Laer
———————-
Einbruch am Friedhof

Unbekannte Täter haben sich in den Gebäuden auf dem Laerer Friedhof aufgehalten. Den Recherchen zufolge müssen sich die Unbekannten zwischen Mittwochnachmittag, 14.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (03.12.2015), 16.00 Uhr, auf dem Areal bzw. an und in den Gebäuden an der Steinfurter Straße aufgehalten haben.

Nachdem sie die Zugangstüren gewaltsam geöffnet hatten, suchten sie in den Räumen nach Diebesgut. Dabei öffneten sie auch einen Schrank und durchsuchten ihn. Vermutlich haben die Täter nichts entwendet.

Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551-154115.

———————-
Nordwalde
———————-
Einbruch in Suttorf

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der am Donnerstagvormittag (03.12.2015) in Suttorf verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, denen im Außenbereich zwischen Nordwalde und Reckenfeld verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Der oder die Täter verschafften sich auf einem landwirtschaftlichen Anwesen über ein Fenster Zutritt zu einem Wohnhaus. Im Erd- und Obergeschoss betraten sie sämtliche Zimmer und suchten darin nach Wertgegenständen. Eine erste Nachschau ergab, dass die Diebe einige Schmuckstücke und Bargeld gestohlen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571-9284455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Senior Opfer eines Trickbetrügers

Am Donnerstag, 03.12.2015, wurde ein Warendorfer Senior Opfer eines Trickbetrügers. Der Senior erhielt in den Nachmittagsstunden einen Telefonanruf und hatte in dem Anrufer wohl einen Bekannten erkannt. Nachdem man ins Gespräch gekommen war, bat der Anrufer um finanzielle Unterstützung für einen Wohnungskauf. Der Senior sagte die Unterstützung zu und begab sich zu seiner Bank, wo er einen größeren Bargeldbetrag abhob. Diesen Betrag übergab der Senior später an einem zuvor abgesprochenen Ort einer unbekannten weiblichen Person.

Die Polizei empfiehlt zu prüfen, ob man wirklich mit einem Verwandten oder Bekannten gesprochen hat. Rufen Sie die entsprechenden Personen unter den Ihnen bekannten Rufnummern zurück.

Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld. Sprechen Sie mit Ihnen vertrauten Personen oder mit den Kundenbetreuern Ihres Geldinstitutes über den Vorfall. Haben Sie den Verdacht, dass etwas nicht stimmen könnte, verständigen Sie sofort die Polizei.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 03.12.2015, zwischen 14:45 und 19:25 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Abt-Köcking-Straße in Drensteinfurt ein. Die Täter verließen ohne Diebesgut das Gebäude.

Sachdienliche Hinweise zu Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650.

———————-
Beckum
———————-
Geldbörsen aus Fahrzeugen gestohlen

In der Nacht zu Freitag, 04.12.2015, brachen unbekannte Täter in Beckum mehrere Fahrzeuge auf und stahlen hieraus die Geldbörsen. Auf der Straße Am Rattbach war ein VW Golf Kombi das Ziel der Täter. Auf der Straße Wersedreisch entwendeten diese aus einem grauen Audi A4 die Geldbörse und eine Aktentasche und auf dem Schlenkhoffs Weg wurde die Geldbörse aus einem weißen Audi A1 gestohlen. Auf der Luise-Otto-Straße war ein schwarzer VW Golf das Ziel der Täter und auf der Einsteinstraße brachen sie einen grünen Opel Corsa auf. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät, keine Wertgegenstände in einem Fahrzeug zurückzulassen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Garage am Friedhof aufgebrochen

In eine Garage des katholischen Friedhofs an der Straße Auf der Helle brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Mittwoch, 25.11.2015, 17 Uhr, und Donnerstag, 3.12.2015, 11 Uhr, ein.

Sie hebelten eine Seitentür auf und stahlen ein Halogenstrahler sowie ein Solarmodul vom Dach. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Pelkum
———————-
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch

Einen Einbruchversuch in ein Einfamilienhaus an der Kerstheider Straße verhinderte ein aufmerksamer Nachbar am Freitag, 04.12.2015. Um 11.30 Uhr sah er zwei junge Frauen an der Haustür nebenan. Als diese ihn bemerkten, flüchteten sie in Richtung Kamener Straße. An der Haustür fanden sich Hebelmarken. Die Verdächtigen sind 16 bis 18 Jahre alt, beide etwa 1,65 Meter groß und haben schwarze Haare. Sie trugen Jeans und eine helle sowie eine olivgrüne Jacke. Vermutlich handelt es sich um Osteuropäerinnen.
Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Leicht verletzt wurde eine 45-jährige Rollerfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 04.12.2015, auf der Amtsstraße. Die Hammerin war gegen 7.10 Uhr in Richtung Dolberger Straße unterwegs, als sie mit dem Fiat einer 53-Jährigen zusammenstieß. Diese war rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt gekommen. Die Rollerfahrerin wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Es entstand etwa 600 Euro Sachschaden.

———————-
Hamm Bockum-Hövel
———————-
Einbrecher durchwühlten alle Schränke

Die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Paulstraße brachen Unbekannte am Donnerstag in der Zeit zwischen 15 Uhr und 18.25 Uhr auf. Sie durchwühlten alle Schränke und entkamen unerkannt. Was die Einbrecher gestohlen haben, steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Heessen
———————-
Einbrecher kletterten über ein Vordach

Auf ein Vordach kletterten unbekannte Täter am Donnerstag, dem 3.12.2015, um in ein Einfamilienhaus in der Straße An der Barbaraklinik einzubrechen. Sie hebelten ein Fenster im ersten Obergeschoss auf und durchsuchten einen Schrank. Was die Einbrecher gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Tat passierte zwischen 18.30 Uhr und 19.05 Uhr. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm-Berge
———————-
Bewusstloser Autofahrer bei Verkehrsunfall

Vermutlich krankheitsbedingt verlor ein 49-jähriger Renault-Fahrer am Donnerstag, 3.12.2015, auf der Werler Straße das Bewusstsein und fuhr zwei Autos an. Dann blieb er gegen 15.35 Uhr auf dem Seitenstreifen gegenüber der St. Elisabeth-Kirche stehen. Ein Motorradpolizist fand den Hammer zusammengesackt über dem Lenkrad.

Der Mann gab dabei im Leerlauf Vollgas. Da das Auto verriegelt war, schlug der Beamte eine Seitenscheibe ein. Plötzlich setzte sich der Wagen wieder in Bewegung. Dem Polizisten gelang es, hinten einzusteigen und den Renault zu stoppen. Der 49-Jährige wurde kurzfristig ins Krankenhaus gebracht, wo sich sein Zustand verbesserte. Da im Fußraum seines Autos eine halbvolle Bierflasche lag, wurde ihm vorsorglich eine Blutprobe entnommen. Ein Alkoholtest verlief allerdings negativ. Der Renault-Fahrer war zuvor in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. Kurz vor der Kreuzung mit der Dr.-Loeb-Caldenhofstraße hatte er den an der Ampel wartenden Audi TT eines 34-jährigen Hammers geschrammt. Dann fuhr er auf den davor stehenden Toyota eines 61-jährigen Beckumers auf. Verletzt wurde niemand, der Gesamtsachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Den Renault ließ die Polizei zur Eigentumssicherung abschleppen.

———————-
Hamm-Rhynern
———————-
Einbruch auf der Max-Planck-Straße und der Mercatorstraße

Am Donnerstag in der Zeit von 08.30 Uhr und 19.50 Uhr wurde ein Zweifamilienhaus auf der Max-Planck-Straße in Rhynern Ziel von Einbrechern. Über ein aufgehebeltes Wohnzimmerfenster im Erdgeschoss gelangten der oder die Täter in die Erdgeschosswohnung und durchwühlten dort alle Räume. Anschließend gelangten sie über das Treppenhaus zur Wohnungstür in der ersten Etage. Diese wurde ebenfalls aufgebrochen. Auch hier wurden die Räumlichkeiten durchwühlt. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Auf der Mercatorstraße schoben unbekannte Täter zwischen 13.00 Uhr und 20.30 Uhr zunächst eine Terrassenjalousie nach oben. Anschließend versuchten sie die Terrassentür aufzuhebeln. Dies misslang jedoch.

Sie gelangten nicht in die Wohnung. Zeugen melden sich bei der Polizei Hamm unter 02381-9160.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht an der Brändströmstraße

Am Donnerstag stellte ein 18-jähriger Schüler aus Gronau gegen 08.45 Uhr einen schwarzen Volvo XC60 auf dem Parkplatz an der Unterkunftseinrichtung an der Brändströmstraße ab.

Als er gegen 12.15 Uhr vom Schulbesuch zu dem Pkw zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der Heckstoßstange fest. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Breslauer Straße

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf der Breslauer Straße einen grauen Toyota Yaris an der Heckstoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.
———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Freiheitstraße

Am Donnerstagmorgen hörte eine Anwohnerin der Freiheitstraße gegen 09.20 Uhr einen lauten Knall und sah sofort aus dem Fenster. Dort stand ein weißer Lkw-Kastenwagen (vermutlich mit der Aufschrift eines Kfz-Verleihers) neben einem weißen Fiat Ducato.

Der Fahrer des Kastenwagens sah sich die Außenspiegel beider Fahrzeuge an, stieg wieder ein und fuhr davon. Die Polizei wurde erst gegen 13.30 Uhr vom Halter des Fiat Ducato informiert, nachdem dieser den Schaden an seinem Fahrzeug festgestellt hatte (ca. 500 Euro).

Der Unfallverursacher ist ca. 45 Jahre alt, hat eine “normale” Statur, mittelblonde bis graue, leicht wellige Haare und trug einen gräulich-beigefarbenen Pullover. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Grüner Kleinwagen gesucht

Am Donnerstag bog eine 32-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 14.20 Uhr von der Welfenstraße auf den Parkplatz der Fa. Kik ab. Noch im Bereich der Auffahrt kam ihr ein kleiner grüner Pkw auf ihrer Fahrspur entgegen, so dass sie ausweichen musste und gegen einen Betonpoller fuhr. Der ca. 50 bis 60 Jahre alte Fahrer des grünen Kleinwagens setzte seine Fahrt ohne anzuhalten über die Welfenstraße und die Kaiser-Wilhelm-Straße fort.

Inwiefern er den Unfall wahrgenommen hat, ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Freitag brachen noch unbekannte Täter in eine Spielhalle am Borkener Damm ein. Der oder die Täter schlugen dazu die Scheibe einer Glastür ein. Entwendet wurde ein Tresor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Legden
———————-
Unfallflucht auf dem Trippelvoetsweg

Am Donnerstag wurde zwischen 06.30 Uhr und 07.00 Uhr auf dem Parkplatz des Seniorenheims am Trippelvoetsweg angefahren und im Heckbereich beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 350 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
VW Tiguan aufgebrochen

In der Nacht zum Donnerstag wurde an der Ecke Ulmenweg/Buchenweg ein VW Tiguan auf noch nicht bekannte Art und Weise geöffnet. Das Navigationssytem wurde fachgerecht ausgebaut und entwendet. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 3.000 Euro. Hinweis bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Nachtrag zum festgenommenen Autoaufbrecher

Der 27-jährige Mann hat bislang eine Straftat eingeräumt. Bei der Kripo in Ahaus wurden bislang 15 Strafanzeigen rund um Einbrüche in Autos/Diebstähle aus Autos angezeigt. Der 27-Jährige steht im Verdacht, für diese Serie verantwortlich zu sein.

———————-
Ahaus
———————-
Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Donnerstag war eine 24-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 17:10 Uhr auf der Wüllener Straße von Ahaus kommend in Richtung Wüllen unterwegs. In Höhe der Einmündung Kottland fuhr sie auf den Wagen eines vorrausfahrenden 56-jährigen Autofahrers aus Gescher auf. Dabei verletzten sich die 24-jährige, der 56-jährige und dessen 57-jährige Beifahrerin aus Gescher leicht. Ein Rettungswagen brachte die beiden Frauen in ein Ahauser Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 8.000 Euro.

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht auf dem Platanenweg

Am Donnerstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten blauen Audi. Der Wagen stand in der Zeit von 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Platanenweg. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561-9260) zu melden.

———————-
Raesfeld
———————-
Geldbörse aus Pkw gestohlen

Am Donnerstag schlugen bisher unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines geparkten blauen Opel Corsa ein. Der Wagen hatte in der Zeit von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße Freiheit geparkt. Die Täter erbeuteten aus dem Handschuhfach eine Geldbörse samt Inhalt (Bargeld, diversen Dokumente, Bankkarten und persönlichen Papieren). Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
79-Jährige bei Unfallflucht verletzt / Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstag fuhr gegen 18:30 Uhr eine 79-jährige Radfahrerin auf der Schwartzstraße von der Münsterstraße kommend in Richtung Eintrachtstraße. Beim Abbiegen in die Eintrachtstraße kamen ihr drei jugendliche Männer auf Fahrrädern entgegen. Diese waren auf der Eintrachtstraße unterwegs und schnitten beim Abbiegen in die Schwartzstraße die Kurve. Die 79-Jährige wich aus und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß. Dabei stürzte sie jedoch und verletzte sich. Die drei Jugendlichen entfernten sich von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten nachgekommen zu sein. Ein Rettungswagen brachte die Radfahrerin in das Bocholter Krankenhaus.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw verkratzt

Am Donnerstag beschädigten in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr bisher unbekannte Täter einen geparkten silbernen Nissan 350Z auf dem Liebfrauenparkplatz. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch auf dem Ulmenweg

Am Donnerstag schlugen in der Zeit von 08:30 Uhr bis 18:45 Uhr bisher unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses auf dem Ulmenweg ein. Die Täter stiegen ein, durchsuchten das Haus und erbeuteten drei Uhren. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871-2990).

———————-
Reken
———————-
Goldring sucht Besitzer / Kripo bittet um Hinweise

ringAm Freitag, den 20.11.2015, fand gegen 15:00 Uhr eine Zeugin auf der Kardinal-von-Galen-Straße im Bereich des Übergangs zum Aldi-Gelände einen Goldring. Der Ring besteht augenscheinlich aus Weiß-/Rot- und Gelbgold und ist mit fünf “diamantartigen” Steinen besetzt. Da es sich dabei mutmaßlich um ein Beutestück aus einem Wohnungseinbruch handeln könnte, aber noch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden konnte, bittet die Kripo in Borken (Telefon 02861-9000) um Hinweise. Fotos des Rings sind angehängt.

———————-
Ahaus
———————-
Autoaufbrecher festgenommen

bild0005Am Mittwochabend beobachtete ein Zeuge gegen 22.00 Uhr einen Mann, der auf der Fürstenstraße das Fahrertürfenster eines Pkws aufgehebelte und eine Weste entwendete. Der Zeuge informierte die Polizei und gab eine konkrete Personenbeschreibung ab.

Polizeibeamte trafen kurz darauf einen Mann an, auf den die Beschreibung zu traf. Der Verdächtige hatte eine Plastiktüte dabei, in der sich die gestohlene Weste und mögliches weiteres Diebesgut befanden. Der Verdächtige, ein 27-jähriger derzeit in Ahaus wohnhafter Mann, wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung seines Zimmers wurde weiteres mutmaßliches Diebesgut gefunden und sichergestellt. Darunter eine Marken-Sonnenbrille, die in der Nacht zum Mittwoch aus einem Pkw gestohlen worden war.

Zwei Ray-Ban-Brillen im Originaletui, ein Paar grau-schwarze Leder-Strickhandschuh der Marke Winsor und eine Strickmütze mit einem Segelschiffemblem an der Umschlagkante konnten noch keinen Straftaten zugeordnet werden. Die rechtmäßigen Besitzer werden gebeten, sich beim Kripo in Ahaus (02561-9260) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Polizei sucht Besitzer eines Fahrrades und eines Voltigiergeschirres

Am 01.12.2015 gegen 21.56 Uhr meldete ein Zeuge eine verdächtige männliche Person in Buldern, Höhe “Krummer Timpen”.

Vor Ort trafen die zum Einsatzort entsandten Polizisten auf einen 20-jährigen Mann aus Duisburg. Der Mann führte ein verschlossenes 28er-Damenfahrrad Farbe silber sowie ein neuwertiges Voltigiergeschirr (Bauch- und Nackengurt) und zwei neuwertige Gamaschen für Pferde mit sich. Dabei wickelte er die Gurte des Voltigiergeschirres um seinen Körper und zog ein grünes Trikot darüber. Der Mann machte gegenüber der Polizei keine Angaben zur Herkunft der Gegenstände, er musste nach Vernehmung entlassen werden.

Die Polizei vermutet, dass es sich um Diebesgut handelt. Bislang ist keine Strafanzeige bzgl. der Gegenstände eingegangen, möglicherweise haben die rechtmäßigen Besitzer den Verlust bislang nicht bemerkt.

Hinweise bitte an die Polizei in Dülmen, Tel. 02594-7930.

———————-
Olfen
———————-
———————-
Buldern
———————-
Einbruch

Am 03.12.15, zwischen 05.30 Uhr und 16.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten alle Räume und entwendeten Bargeld und eine Herrenarmbanduhr im Gesamtwert von 1.200 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Verkehrsunfall mit Pferd

Am 03.12.15, um 16.40 Uhr, ging das Pferd eines Olfeners beim Herausführen aus einer Koppel aufgrund eines hochfliegenden Fasans durch und rannte auf die nahe gelegene Straße.

Auf der Fahrbahn wurde es von einem 42-jährigen Autofahrer aus Olfen erfasst und auf den Grünstreifen geschleudert. Das Pferd verstarb noch an der Unfallstelle. Der Olfener wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Durch umherliegende Fahrzeugteile wurde das Auto eines 36-jährigen Mannes aus Lüdinghausen beschädigt.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch

Am 03.12.15, zwischen 14.20 Uhr und 18.10 Uhr, drangen unbekannte gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten nach ersten Erkenntnissen ausschließlich ein Türschlüssel. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 03.12.15, zwischen 08.50 Uhr und 21.10 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten die Räume und entwendeten Bargeld, Schmuck und ein Appel Tablet im Gesamtwert von 2.400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.