Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.12.2015

———————-
Münster
———————-
Überfall auf Spielhalle – Bilder zeigen auffälligen Pullover des Täters

weseler1Nachtrag zur Pressemitteilung “Unbekannter überfällt Spielhalle an der Weseler Straße – Zeugen gesucht” (OTS 19.11., 11 Uhr)

Bei dem Überfall auf die Spielhalle wurde der Täter von der Überwachungskamera aufgenommen. Die Bilder zeigen ihn mit einen auffälligen, über den Kopf gezogenen, Pullover. Zeugen die Hinweise zu dem Pullover oder dem Täter geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 0251-2750.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener Lkw-Fahrer mit gestohlener Leeze auf der Ladefläche

Sonntagmorgen (06.12., 04.40 Uhr) kontrollierten Polizisten auf der Bundestraße 51 einen Lkw. Bei der Überprüfung rochen die Beamten, dass der 52-jährige Fahrer Alkohol getrunken hatte. Sie nahmen ihn mit zur Wache. Die 25-jährige Beifahrerin des Lkw fuhr mit diesem hinterher. Als die Polizisten an der Dienststelle die Ladung des Lkw genauer untersuchten, entdeckten sie auf der Ladefläche drei Fahrräder. Eins davon war gestohlen. Den 52-jährigen Mann und die 25-jährige Frau, beide aus Kroatien, erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher fordert Erspartes von 13-Jährigem – Untersuchungshaft

Ein 50-jähriger Einbrecher forderte Freitagnachmittag (04.12., 14:37 Uhr) das Geld eines 13-Jährigen in einem Einfamilienhaus am Alten Postweg. Zuvor drückte der Täter ein auf Kipp stehendes Fenster ein und kletterte in die Vorratskammer. Im Flur begegnete er dann dem 13-jährigen Sohn der Familie. Auf Nachfrage, was er dort mache, stellte der 50-Jährige seine Forderung.

Der eingeschüchterte Junge übergab dem Einbrecher sein gesamtes Erspartes. Mit dem zweistelligen Euro-Betrag flüchtete der Mann anschließend. Geistesgegenwärtig wählte der 13-Jährige sofort die 110 und gab die Fluchtrichtung und eine genaue Personenbeschreibung durch. Polizisten nahmen den 50-Jährigen in der Nähe fest. Er ist schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Ein Richter schickte ihn am Samstagmorgen in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
30-Jähriger kracht mit 1,92 Promille in Leitplanke auf der Autobahn 52

Am Sonntagmorgen (6.12, 08:42 Uhr) verlor ein betrunkener 30-jähriger Citroen-Fahrer auf der Autobahn 52 bei Dorsten die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke. Der Mann fuhr in Richtung Haltern. Zwischen den Anschlussstellen Dorsten-Ost und Marl-Frentrop kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelschutzplanke.

Danach schleuderte der Citroen nach rechts über die Fahrstreifen und kollidierte mit der Seitenschutzplanke. Hinzugerufene Polizisten rochen bei der Unfallaufnahme Alkohol in der Atemluft des Münsteraners. Ein Test zeigte 1,92 Promille. Den Führerschein behielten die Beamten ein. Eine Blutprobe wurde entnommen. Der entstandene Schaden beträgt knapp 10.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,46 Promille über die Von-Vincke-Straße

Am frühen Samstagmorgen (05.12., 02:46 Uhr) stoppten Polizisten einen betrunkenen 32-jährigen Autofahrer auf der Von-Vincke-Straße. Der Mann aus Hamm fuhr mit seinem 1er BMW in Schlangenlinien über die Eisenbahnstraße in Richtung Innenstadt. Bei der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des 32-Jährigen. Ein Test zeigte 1,46 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Bargeld und Handys am Berliner Platz geraubt – Zeugen gesucht

Zwei Handys und einen dreistelligen Bargeldbetrag raubten Unbekannte am frühen Samstagmorgen (05.12., 06:35 Uhr) von einem 60-Jährigen an einer Bushaltestelle am Berliner Platz. Die vier Täter kamen plötzlich auf den, auf den Bus wartenden, Mann zu. Ein Unbekannter sprühte dann vermutlich Tränengas in das Gesicht des Opfers. Anschließend schlug er dem 60-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Die anderen drei Täter mischten sich ein, traten nach dem Opfer, bedrohten den Mann mit einem Messer und nahmen beide Handys und das Bargeld aus der Hose. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. Der 60-Jährige zog sich bei dem Überfall Verletzungen zu und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Täter haben ein südländisches Erscheinungsbild und unterhielten sich in einer ausländischen, möglicherweise arabischen, Sprache.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Telefon: 0251-2750

———————-
Münster
———————-
Betrunkener fährt geparktes Auto an und gefährdet Fußgängerin

bild0002Mit 2,3 Promille krachte ein 24-jähriger Mann aus Nordwalde am Freitagabend (04.12., 21:30 Uhr) mit seinem Skoda gegen ein geparktes Auto an der Karlstraße. Der 24-Jährige fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter und gefährdete in Anschluss eine 61-jährige Fußgängerin. Diese ging auf dem Fußgängerweg in Richtung Bohlweg. Als sie den Knall hörte, drehte sie sich um und sah den Skoda auf sie zuschießen. Durch einen beherzten Sprung in die Sträucher konnte die Frau einen Zusammenstoß verhindern. Der rote Skoda kam unmittelbar neben der 61-Jährigen zum Stehen. Der 24-Jährige stieg aus, ging in den angrenzenden Park und “erleichterte” sich an einem Baum. Die 61-jährige Münsteranerin sprach den Mann auf den Unfall und seine Alkoholfahne an. Dieser ignorierte die Frau, stieg in den Wagen und fuhr in Richtung Bohlweg weg. Hinzugerufene Polizisten stoppten den Nordwalder kurze Zeit später. Den Führerschein nahmen sie ihm noch vor Ort ab. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Versuchter Raub an der Heisstraße – 38-jähriges Opfer verletzt

Am Freitagabend (4.12., 23:04 Uhr) überfiel ein unbekannter Täter eine 38-jährige Münsteranerin an der Heisstraße.

Dabei zog sich die Frau Verletzungen an den Armen und Beinen zu. Die 38-Jährige war zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als der Unbekannte sie von hinten angriff und umklammerte. Er hielt ihr den Mund zu und riss an ihrer Handtasche. Der Täter schnappte sich die Tasche, drehte sich um und wollte flüchten. Dabei griff die Münsteranerin nach dem Trageriemen und hielt ihr Eigentum fest. Der unbekannte Räuber zog daraufhin noch stärker an seiner Beute. Die Frau stürzte zu Boden und verteidigte weiter mit großem Kraftaufwand ihre Handtasche. Durch das laute Geschrei wurden Anwohner auf das Geschehen aufmerksam. Der Unbekannte ließ daraufhin die Tasche los und flüchtete über die Heisstraße in Richtung Warendorfer Straße.

Der Täter ist 20 bis 30 Jahre alt. Er hat kurze Haare und trug dunkle Kleidung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Im Tunnel angetanzt – Zeugen gesucht

Am frühen Samstagmorgen (5.12., 03:20 Uhr) tanzte ein unbekannter Täter einen 23-jährigen Münsteraner an der Hamburger Straße an und entwendete sein Samsung-Smartphone. Der 23-Jährige lief durch den Hamburger Tunnel, als der Unbekannte sich näherte und ihn in ein Gespräch verwickelte. Dabei zog der Täter seinem Opfer das Handy aus der vorderen rechten Hosentasche. Freunde des 23-Jährigen beobachteten das Geschehen und sprachen den Dieb an. Daraufhin flüchtete er samt Beute über die Bahnhofstraße.

Der Täter ist 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat ein südländisches Erscheinungsbild. Er hat kurze schwarze Haare. Der Dieb trug eine kurze schwarze Jacke, eine helle Jeans und weiße Schuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte stehlen Tasche aus Fahrradkorb – Zeugen gesucht

In der Nacht von Freitag auf Samstag (04.12., 23:45 Uhr bis 5.12., 00:15 Uhr) haben unbekannte Täter eine Handtasche mit Bargeld und Dokumenten aus einem Fahrradkorb gestohlen. Die 28-jährige Besitzerin radelte vom Bahnhof in Richtung Innenstadt. Die Tasche hatte sie ohne weitere Sicherung einfach in den hinteren Korb gelegt. An der Salzstraße fiel der 28-Jährigen plötzlich auf, dass die lila Handtasche weg war. Augenscheinlich hatten Unbekannte mit einem schnellen Griff die Leichtsinnigkeit der jungen Dame ausgenutzt und die Tasche an sich genommen. Der entstandene Schaden beträgt rund 700 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lengerich
———————-
Einbrecher unterwegs

Am Osterkamps Kamp in Aldrup zertrümmerten Unbekannte an einem Wohnhaus eine Glasscheibe der Terrassentür. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. In dem Einfamilienhaus durchsuchten sie die Zimmer im Erd- und Obergeschoss.

Aus einem Badezimmer entwendeten sie einen Rasierer und aus einem weiteren Zimmer ein Notebook. Der Wert der Beute wird mit etwa 1.000 Euro angegeben. Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Robert-Koch-Straße hat sich ein Einbrecher offenbar verletzt. Die Polizei fand an zwei Türen Blutanhaftungen und konnte die Spuren sichern. Den Recherchen zufolge haben sich die Täter am Samstagabend (05.12.2015), zwischen 17.30 Uhr und 23.00 Uhr, zunächst an einem Fenster und dann an einer Tür zu schaffen gemacht. Schließlich gelangten sie in das Einfamilienhaus, wo sie in verschiedenen Räumen nach Wertgegenständen suchten. Was sie letztlich mitnahmen, steht noch nicht abschließend fest. Zur Beute gehören mehrere Modelautos (1: 18).

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, 05481-93374515.

———————-
Tecklenburg
———————-
Diebe unterwegs

An der Kornstraße in Tecklenburg sind am frühen Sonntagmorgen (06.12.2015) Einbrecher offensichtlich gestört worden. Gegen 03.50 Uhr wurden die Bewohner durch merkwürdige Geräusche wach, die von draußen kamen. Unmittelbar danach gab es einen lauten Knall. Unbekannte Personen hatten gegen ein Element der Terrassentür geschlagen. In der Scheibe war ein 20 cm x 30 cm großes Loch entstanden. Die Einbrecher wurden dann vermutlich auf die Bewohner aufmerksam und flüchteten, ohne ins Gebäude gelangt zu sein.

Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, 05481/9337-4515.

———————-
Recke
———————-
Einbruchsdiebstahl

Am Freitagabend sind Diebe in ein Wohnhaus an der Raiffeisenstraße eingestiegen. In der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 22.45 Uhr, suchten die Täter in verschiedenen Zimmern nach Diebesgut, wobei sie aus einer Geldkassette Bargeld entwendeten. Die Geschädigten waren bei ihrer Rückkehr um 22.45 Uhr sofort auf den Einbruch aufmerksam geworden, da die Scheibe der Eingangstür zersplittert war. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, 05451-5914315.

———————-
Metelen
———————-
Einbrecher

In Metelen waren in der vergangenen Woche wiederholt Einbrecher am Werk. Am Sonntagnachmittag wurde ein weiterer Diebstahl gemeldet, dieses Mal aus einem Haus an der Kardinal-von-Galen-Straße. In der Zeit zwischen Donnerstag- und Sonntagmittag brachen die Diebe eine Zugangstür auf und suchten dann in allen Räumen nach Wertgegenständen. Dabei erbeuteten sie mehrere Schmuckstücke. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, 02553/9356-4155.

———————-
Nordwalde
———————-
Diebe unterwegs

In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.45 Uhr und Sonntagvormittag (06.12.2015) sind unbekannte Täter in ein Gebäude an der Schulgasse eingestiegen. Nachdem sich der oder die Täter Zugang zu den Zimmern verschafft hatten, durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Schließlich öffneten sie ein Fenster, stiegen nach draußen und flüchteten. Auch hier ist unklar, was gestohlen wurde.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbrüche

Am Juteweg ist ein Bewohner am Donnerstagvormittag, zwischen 10.15 Uhr und 10.30 Uhr, durch Geräusche an der Haustür aufgeschreckt worden.

Er sah sofort nach der Ursache. Als er dort ankam, sah er, dass die Haustür weit geöffnet war und eine etwa 30 bis 35 Jahre alte Frau davor stand. Diese schien vollkommen überrascht und bettelte dann unmittelbar um Geld. Die schlanke Unbekannte, die einen Wollmantel trug und dunkle, schulterlange Haare hatte, drehte sich dann sofort um und ging davon. Im Bereich Hollich sind unbekannte Einbrecher am Freitag (04.12.2015), zwischen 15.30 Uhr und 18.15 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen. Vermutlich hatten sich die Täter von der Tecklenburger Straße aus dem Grundstück genähert und waren dann über ein Fenster in das Haus eingestiegen. Im Gebäude durchwühlten sie sämtliche Räume. Was sie dabei gestohlen haben, steht noch nicht fest.

———————-
Ladbergen
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

In der Nacht zu Freitag (04.12.2015), in der Zeit zwischen Donnertagabend, 22.30 Uhr und Freitagmorgen 09.00 Uhr, sind Einbrecher in eine Gaststätte an der Goethestraße eingedrungen.

Die Unbekannten haben im Terrassenbereich eine massive doppelflügelige Tür aufgehebelt und sich Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft. Aus einem Kellerraum entwendeten die Diebe einen mehrere Hundert Kilogramm schweren schwarzen Tresor. Einen zweiten Tresor fanden sie in einem Wandschrank. Die Tresore wurden von den Tätern mitgenommen. Außerdem brachen die Täter im Erdgeschoss einen Zigarettenautomaten auf und erbeuteten daraus Zigaretten und Bargeld. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die im Bereich Goethestraße/Danziger Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Wer hat Fahrzeuge gesehen, die für den Abtransport der Tresore benutzt worden sein könnten? Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481-93374515.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigungen

An der Eingangstür eines Lokals an der Klosterstraße richteten unbekannte Personen Sachschäden an, die auf etwa 2.000 Euro geschätzt werden. Die Unbekannten traten offenbar gegen die Scheibe, wobei die Doppelverglasung zu Bruch ging. Die Täter waren in der Nacht zum Samstag, zwischen 00.15 Uhr und 05.30 Uhr, am Werk. Auch an einem Parkhaus an der Poststraße richteten Unbekannte erhebliche Schäden an. Hier wird dieser mit 3.000 Euro angegeben. Die Täter rissen eine Schranke aus den Halterungen, die vor den Kunden-/Mitarbeiterparkplätzen angebracht war. Bei einer zweiten Schranke versuchten sie dies ebenfalls. Die Tatzeit liegt hier zwischen Montagabend, 20.00 Uhr und Dienstagmorgen 07.30 Uhr.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Trickdiebe

Der Polizei ist ein Trickdiebstahl gemeldet worden, der sich bereits am Freitag, dem 27. November, in Ochtrup zugetragen hat. In der Mittagszeit hatte es an der Wohnungstür einer älteren Dame geklingelt. Vor der Tür stand eine junge Frau, die Deutsch mit einem Akzent sprach. Die Fremde bat um eine Spende für Blinde, wobei es ihr gelang, die ältere Dame in ein Gespräch zu verwickeln und mit ihr die Wohnräume zu betreten. Nachdem die Unbekannte schließlich eine kleine Spende bekommen hatte, verließ sie die Wohnung wieder. Erst später bemerkte die Ochtruperin, dass mehrere hochwertige Schmuckstücke und eine Uhr entwendet worden waren. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Masche. Ziel der Diebinnen oder Diebe ist es immer wieder, in die Wohnräume zu gelangen. Meist folgt der ersten Person ein Mittäter oder ein Mittäterin. Die Unbekannte war insgesamt schwarz gekleidet, ungefähr 160 cm groß und hatte lange schwarze Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Tipps der Polizei: Opfer der Betrugsmaschen werden vorwiegend ältere Mitbürgerinnen und Bürger.

Die Betrüger nutzen die Hilfsbereitschaft schamlos aus. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Werden Sie misstrauisch, wenn Fremde Sie an der Haustür in ein längeres Gespräch verwickeln! Lassen Sie niemals fremde Person in ihre Wohnung.

Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben. Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, mit deutlichen Ansprachen. Rufen Sie- wenn Personen Sie hören können- um Hilfe! Sprechen Sie sich mit ihren Nachbarn ab, damit Sie sich in derartigen Situationen gegenseitig helfen und unterstützen können.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Trickdiebe am Werk

Unter die zahlreichen Besucher des verkaufsoffenen Sonntags haben sich auch Diebe gemischt. Gegen 15.30 Uhr hielten sich drei 20 bis 25 Jahre alte Männer in den Räumen eines Juweliergeschäftes auf. In einem “günstigen Moment” griff einer von ihnen in die Auslagen und entwendete einen silbernen Anhänger.
Anschließend verließen die drei etwa 170 bis 175 cm großen Personen das Ladenlokal wieder. Die Polizei warnt vor dieser Masche. Sie appelliert an alle Geschäftsinhaber und Angestellten. Seien Sie aufmerksam und vorsichtig. Trickdiebe versuchen Sie abzulenken. Holen Sie sofort weiteres Personal hinzu.

———————-
Altenberge
———————-
Brand eines Altkleidercontainers

An der Münsterstraße hat in der Nacht zum Sonntag (06.12.2015) ein Altkleidercontainer gebrannt. Die Feuerwehr und die Polizei sind gegen 04.25 Uhr alarmiert worden. Der Inhalt des Containers, der auf dem Gelände des dortigen EDEKA-Marktes aufgestellt war, stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Flammen.
Offenbar hatten unbekannte Personen einen brennenden Gegenstand in das Behältnis geworfen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Kleidungsstücke und der Container sind vollkommen zerstört worden.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02571-9284455.

———————-
Horstmar
———————-
Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

An der Bundesstraße 481 hat sich am Freitagnachmittag (04.12.2015) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Fahrradfahrerin schwer verletzt wurde. Gegen 14.35 Uhr wollte ein 54-jähriger Autofahrer aus Dortmund vom Münsterlanddamm (B 481) nach rechts in Richtung Mesum abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit der 74-jährigen Fahrradfahrerin aus Rheine. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Münsteraner Klinikum, wo sie stationär verblieb. Der Sachschaden am Pkw wird auf etwa 2.000 Euro und der am Fahrrad auf ungefähr 200 Euro geschätzt.

———————-
Horstmar
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln einer Tür durch den Wintergarten in das Wohnhaus. Hier durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld und Schmuck.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Tel.: 02551-150.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch in Doppelhaushälfte

Am Sonntag, 06.12.2015, zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einer Doppelhaushälfte auf der Straße Am Brüggel in Ahlen. Mit einem Modeschmuckstück als Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382-9650, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Abbiegeunfall mit zwei leicht Verletzten

Am Samstag, 05.12.2015, um 20.35 Uhr, befuhr eine 21-jährige Frau aus Ahlen mit ihrem Pkw die Ennigerstraße aus Richtung Enniger kommend in Fahrtrichtung Neubeckum. An der Kreuzung mit der Dyckerhoffstraße wollte sie nach links in Fahrtrichtung Beckum abbiegen. Hierbei kommt es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 22-jährigen Ahleners, der mit seinem Pkw die Ennigerstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 15.000 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Bewohner stört Einbrecher seiner Rückkehr

Am Samstag, 05.12.2015, um 00.40 Uhr, versuchten zwei bislang unbekannte Täter in ein Haus auf der Westkirchener Straße in Ennigerloh einzudringen. Durch die Geräusche aufmerksam geworden verständigte die allein anwesende Bewohnerin ihren Ehemann.

Dieser traf fast zeitgleich an seinem Haus ein und begab sich direkt in den Garten. Hier erkannte er zwei Personen, die das Grundstück sofort verließen und über die Straße Beckstedes Kamp und über den Clemens-Ruhe-Weg in Richtung Olympiabad flüchteten. Beide männlichen Personen waren circa 30-40 Jahre alt und 170 cm bis 180 cm groß.

Beide waren mit dunklen Kapuzenpullover bekleidet und einer trug eine dunkle Jogginghose mit dem weißen Schriftzug “Nike” auf dem rechten Hosenbein. Wer hat im Bereich der Westkirchener Straße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zu den beiden Personen machen? Hinweise bitte an die Polizei Oelde, Telefon 02522-9150.

———————-
Ennigerloh
———————-
Büroeinbruch

In der Zeit von Freitag, 04.12.2105, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 06.12.2015, 14.35 Uhr, gelangten unbekannte Täter zunächst auf das Betriebsgelände einer Firma auf dem Westring in Ennigerloh. Anschließend verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu dem Bürogebäude. Innerhalb des Gebäudes brachen sie weitere Bürotüren auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus mehreren aufgefundenen Geldkassetten wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522-9150, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Alkoholisiert mit Fahrzeugen unterwegs

Am Samstag, 05.12.2015, um 02.30 Uhr, führten Beamte der Polizei Oelde auf der Beckumer Straße in Oelde eine Fahrzeugkontrolle durch. Hierbei stellten sie bei einem 37-jährigen Fahrzeugführer aus Beckum fest, dass dieser sein Fahrzeug offensichtlich unter Alkoholeinwirkung geführt hatte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

1,92 Promille waren das Ergebnis eines Alkoholtestes bei einer 35-jährigen Oelderin. Diese war am Sonntag, 06.12.2015, um 19.35 Uhr, mit ihrem Pkw auf der Fritz-Reuter-Straße in Oelde unterwegs und Zeugen durch die unsichere Fahrweise aufgefallen. Diese hielten die Oelderin fest und verständigten die Polizei. Auch ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

———————-
Ostbevern
———————-
Vandalen unterwegs

In der Nacht zu Sonntag, 06.01.2015, waren im Bereich des Lienener Dammes und der Wischhausstraße in Ostbevern Vandalen unterwegs. Auf der Wischhausstraße begaben sich die Täter auf eine Baustelle und schlugen hier die Scheiben eines Bauwagens und einer Arbeitsmaschine ein. Auf dem Lienener Damm wurden die Seitenscheiben an einer Bushaltestelle zerstört. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Unfallbeteiligter gesucht

Am Sonntag, 06.12.2015, um 12.55 Uhr, befuhr ein 12jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Mozartstraße in Telgte in Fahrtrichtung “Telgter Ei”. An der Kreuzung Mozartstraße/Johann- Strauß-Straße hatte er den Kreuzungsbereich fast verlassen, als er von einem von rechts kommenden Pkw am Hinterrad erfasst wurde.

Hierdurch kam der Junge zu Fall und verletzte sich leicht. Der Pkw-Fahrer hielt zunächst an, um sich nach dem Befinden des Jungen zu erkundigen. Als ihm entgegnet wurde, dass alles in Ordnung sei, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Personen, die Angaben zu dem beteiligten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, aber auch der Fahrer selber, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581-941000, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Geschäftshaus

Ein Geschäftshaus auf der Barentiner Straße in Warendorf war in der Zeit von Samstag, 05.12.2015, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 06.12.2015, 10.15 Uhr, Ziel von unbekannten Einbrechern.

Nachdem diese sich gewaltsam Zugang zu dem Haus verschafft hatten, wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Sonntag, 06.12.2015 zwischen 15:30 Uhr und 18:45 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Gottfried-Herder-Straße in Oelde. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Schmuck.

Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gottfried-Herder-Straße in Oelde gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Freitag, 04.12.2015 zwischen 14:15 Uhr und 21:30 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf dem Dillweg in Ahlen-Dolberg. Die Täter durchsuchten alle Räume und erbeuteten einen Tresor sowie Schmuck. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Dillweges in Dolberg gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Samstag, 05.12.2015 zwischen 16:00 Uhr und 22:40 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Straße Auf der Geist in Ahlen. Die Täter durchsuchten alle Räume und erbeuteten Bargeld und Schmuck.

Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich Auf der Geist in Ahlen gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Wohnungseinbruch

In der Zeit vom 05.12.2015, 18:30 Uhr bis 06.12.2015, 11:45 Uhr stiegen bislang unbekannte Täter auf einen Terrassentisch, hebelten ein etwas höher gelegenes Fenster im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Hier durchwühlten sie Schränke und Schubladen in verschiedenen Zimmern. Was entwendet wurde konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Wohnungseinbruch

Am 05.12.2015 zwischen 14:30 Uhr und 22:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter auf bis jetzt noch ungeklärte Weise in ein Einfamilienhaus am Bürgermeister-Corneli-Ring ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Was entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einer Verkehrsunfallflucht auf dem Ahornweg in Neubeckum wurde in der Zeit von Freitag, 04.12.2015, 21:30 Uhr und Samstag, 05.12.2015, 13:50 Uhr, ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro verursacht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte an einem auf dem Ahornweg geparkten schwarzen Renault Clio die hintere linke Fahrzeugseite. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden gekümmert zu haben. Zeugen, sowie der Unfallverursacher werden gebeten, sich mit der Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am 05.12.2015 zwischen 08:15 Uhr und 23:30 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf der Düsternstraße in Warendorf. Der/ die unbekannten Täter durchsuchten das gesamte Wohnhaus. Bei dem Einbruch wurde Schmuck und ein tragbarer Computer entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Düsternstraße gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruch

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am 04.12.2015 in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr wurde ein grauer PKW Mercedes, der auf dem Parkplatz des Marktkauf in Warendorf abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Kiosk

Am Samstag, 05.12.2015, gegen 00:35 Uhr, wurden eine weibliche und drei männliche Personen in Ahlen auf dem Bürgermeister-Corneli-Ring von einem Zeugen bei dem Versuch beobachtet, gewaltsam in einen Kiosk einzubrechen. Nachdem die Personen bemerkten dass sie beobachtet wurden, entfernten sie sich vom Kiosk. Eine Beschreibung liegt nicht vor, eine Fahndung verlief ohne Erfolg. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Bürgermeister-Corneli-Ring in Ahlen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, 04.12.2015, gegen 20:35 Uhr, kam es in Ahlen auf der Walstedder Straße zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer kam in einer Kurve mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Verkehrsleittafeln. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schadensregulierung gekümmert zu haben. Das Geschehen wurde durch Zeugen beobachtet, die sich das Kennzeichen notierten und die Polizei verständigten. Im Rahmen der Fahndung konnte das erheblich beschädigte Fahrzeug aufgefunden werden. Die Ermittlungen der Polizei zur Feststellung des Fahrzeugführers dauern an. Weitere Zeugen sowie der Fahrzeugführer werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 in Verbindung zu setzen.

———————-
Hoetmar
———————-
Wohnungseinbruch auf der Gerhard-Hauptmann-Straße

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am 04.12.2015 zwischen 17:00 Uhr und 22:30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in Hoetmar, Gerhart-Hauptmann-Straße. Der/ die unbekannten Täter durchsuchten die gesamte Wohnung. Bei dem Einbruch wurde eine Münzsammlung entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitet Fahndung verlief ohne Erfolg. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gerhard-Hauptmann-Straße gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.
———————-
Ennigerloh-Enniger
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, den 04.12.2015, versuchten bislang unbekannte Täter gegen 17:25 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus in der Angelfeldstraße in Enniger einzubrechen. Dies gelang jedoch nicht, da die Bewohner Geräusche hörten und die Beleuchtung einschalteten.

Daraufhin entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Angelfeldstraße in Enniger gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht geklärt

Eine Unfallflucht auf dem Vogelsang konnte die Polizei jetzt aufgrund einer Zeugenaussage klären. Am Samstag, 05.12., war dort ein geparkter Renault angefahren worden. Als Flüchtigen ermittelten die Beamten einen 81-jährigen Mazda-Fahrer. An seinem Auto fanden sie entsprechende Lackspuren. Der Senior muss noch angehört werden.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

Unbekannte versuchten erfolglos in der Zeit zwischen Sonntag, 06.12., 16 Uhr und Montag, 07.12.2015, 10 Uhr, in ein Einfamilienhaus auf der Windthorststraße einzubrechen. Der Eigentümer stellte Hebelmarken an der Terrassentür fest. Es entstand ein Sachschaden von 1500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfallflucht auf der Horster Straße

Unfallflucht beging ein bisher unbekannter Autofahrer am Montag, 07.12.2015, um 7.25 Uhr, auf der Horster Straße. Er hatte den Außenspiegel eines Honda Civic, der am Fahrbahnrand abgestellt war, beschädigt. Die Besitzerin stand einige Meter entfernt und konnte noch einen hellen Kombi und einen dunklen Kleinwagen zum Unfallzeitpunkt wahrnehmen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Vier Autofahrer am Wochenende unter Drogeneinfluss unterwegs

Weil sie offensichtlich unter Drogeneinfluss fuhren, fielen vier Autofahrer am Wochenende der Hammer Polizei auf. Am Samstag hielten die Beamten gegen 12.30 Uhr auf der Dortmunder Straße einen 33-jährigen Golf-Fahrer an. Seine Kinder waren zwar angegurtet, saßen aber nicht in Kindersitzen. Da der Verdacht auf Amphetaminkonsum besteht, musste der Hammer zur Blutprobe. Ebenfalls eine Blutprobe abgeben musste ein 19-jähriger Opel-Fahrer, der am Samstag gegen 22.25 Uhr auf der Münsterstraße angehalten wurde. Er räumte ein, Marihuana konsumiert zu haben.

Außerdem hat der Hammer keinen Führerschein. Der fehlte auch einem 27-jährigen Seat-Fahrer, den die Polizei am Sonntagmorgen um 0.46 Uhr auf der Wilhelmstraße kontrollierte. Weil er vermutlich Amphetamine genommen hatte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die vierte Blutprobe wegen Drogenverdachts war am Montagmorgen gegen 2.30 Uhr bei einem 24-jährigen Polo-Fahrer fällig, der über die Radbodstraße fuhr.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Unbekannte brachen am Samstag, 05.12.2015, in der Zeit zwischen 13.15 Uhr und 20.30 Uhr ein Einfamilienhaus in der Detmolder Straße ein. Sie gelangten durch ein aufgehebeltes Fenster in das Wohnhaus. Dort durchsuchen sie sämtliche Räume und flohen mit Schmuck als Beute. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Polizei warnt vor “Antänzer”- Trick

Opfer eines Taschendiebstahls wurde am Samstag, 05.12.2015, ein 24-jähriger Hammer. Im Hauptbahnhof wurde er von drei Männern auf Englisch angesprochen und “angetanzt”. Anschließend bemerkte er, dass seine Geldbörse fehlte. Die Tatverdächtigen sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß und haben eine schlanke Statur. Der “Antanztrick” ist eine von mehreren Formen des Taschendiebstahls. Die Kriminellen kommen ihrem Opfer auf offener Straße oder anderen Plätzen mit tänzelnden Bewegungen nahe, um es abzulenken und Wertgegenstände zu entwenden.

———————-
Hamm
———————-
Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter beschädigte am Sonntag, 06.12.2015, um 22 Uhr das Auto eines 34-jährigen Hammers. Er war mit seinem BMW auf dem Dohlenweg unterwegs, als erst eine Frau sein Auto mit einem Schuh bewarf. Anschließend habe ein Mann mit einem unbekannten Gegenstand auf das Fahrzeug geschlagen und einen Sachschaden von 400 Euro verursacht. Die Frau ist 1,60 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Der Mann ist 1,85 Meter groß und hat eine sportliche Figur. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Hilfsbereitem das Handy geraubt

Er wollte helfen und wurde beraubt: Im Fußgängertunnel zwischen Münsterstraße und Nordstraße baten zwei Männer einen 21-Jährigen am Samstag, 05.12.2015, gegen 1.50 Uhr, um sein Handy. Sie wollten angeblich einen Freund anrufen. Als der Hammer sein Telefon aus der Jackentasche holte, stießen ihn die Täter um und rissen es ihm aus der Hand. Dann flüchteten die Südländer in unbekannte Richtung. Beide sind 20 bis 25 Jahre alt und trugen schwarze Jacken. Einer ist schmal gebaut, er hatte eine dunkle Kappe auf. Der zweite Tatverdächtige hat eine stabile Figur, seine Kapuze war tief ins Gesicht gezogen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381–9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher nutzen gekipptes Fenster

Ein gekipptes Fenster nutzten Einbrecher am Samstag, 05.12.2015, um in die Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in der Schellingstraße einzusteigen. In der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 21.30 Uhr stahlen sie einen Laptop, Schmuck und Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

An 06.12.2015, im Zeitraum 16:10 Uhr bis 20:15 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in ein Wohnhaus in der Straße An der Windmühle ein. Dazu hebelte er ein Fenster auf. Im Gebäude durchsuchte der Täter nahezu alle Räume. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Menge. Sachdienliche Hinweise bitte unter 02381-9160 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
35-Jähriger wird Opfer eines Taschendiebstahls

Opfer eines Taschendiebstahls wurde am Samstag, 05.12., ein 35-jähriger Hammer. Gegen 0.20 Uhr kamen ihm zwei Männer auf der Bahnhofstraße entgegen. Von einem wurde er unvermittelt umarmt. Anschließend bemerkte er, dass seine Geldbörse fehlte. Die Tatverdächtigen sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und schlank. Bekleidet waren sie mit schwarzen Jacken. Einer trug einen schwarzweißen Schal. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 06.12.2015 ereignete sich auf der Kamener Straße ein Verkehrsunfall. Ein 29-jähriger Mann aus Hamm war gegen 18:55 Uhr mit seinem VW Polo in Richtung Süden unterwegs und wollte nach links auf ein Tankstellengelände im Stadtteil Daberg abbiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw VW Polo zusammen. Dessen 35-jähriger Fahrer, ebenfalls aus Hamm, hatte die Kamener Straße in Richtung Norden befahren. Der 35-Jährige wurde verletzt und verbleibt zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Ein Pkw war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 8.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in eine Doppelhaushälfte

Am 06.12.2015, gegen 17:30 Uhr, vernahm ein Zeuge auf der Straße Bierkamp verdächtige Geräusche. Bei der Nachschau entdeckte er vier männliche Personen, die sich zu Fuß in Richtung Fangstraße bewegten. Die Personen waren zwischen 18 und 25 Jahre alt, alle etwa 175cm und heller Hauttyp, alle bekleidet mit Winterjacken, davon zwei mit Fellkragen. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei verliefen bislang ohne Ergebnis. An der Hauseingangstür konnten frische Hebelspuren entdeckt werden.

Ein Abstellraum an der Hausrückseite war aufgehebelt worden. Angaben zur Beute und zur Schadenshöhe liegen zurzeit noch nicht vor.

Sachdienliche Hinweise bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in ein Zweifamilienhaus

Am 06.12.2015, gegen 14:00 Uhr stellte ein Anwohner der Hülseistraße frische Beschädigungen an der Hauseingangstür fest.

Unbekannte Täter hatten Hebelspuren an der Tür hinterlassen. In das Haus gelangte niemand. Der Tatzeitraum umfasst die zurückliegende Nacht. Insbesondere um Mitternacht hatte ein Bewohner verdächtige Geräusche wahrgenommen. Deren Überprüfung verlief jedoch ohne Ergebnis. Sachdienliche Hinweise bitte unter 02381-9160 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen nach Einbruch in Reihenhaus gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen am Sonntag, 06.12., in der Zeit von 15.45 Uhr bis 18.40 Uhr, in ein Reihenhaus am Reinenhof ein. Nachdem sie eine Terrassentür aufgehebelt hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere. Hier betraten sie sämtliche Räume und durchsuchten Schränke sowie Schubladen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Ein weiteres Einfamilienhaus aufgebrochen

Unbekannte brachen am Sonntag, 06.12.2015, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 18.30 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Hopfenhecke ein. Sie betraten das Wohnhaus durch eine aufgehebelte Terrassentür. Hier erbeuteten die Diebe Bargeld. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Unbekannte brachen am Sonntag, 6. Dezember, in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Vöhde ein. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und stahlen Sammlermünzen und Bargeld. Die Tat passierte zwischen 10 Uhr und 18.20 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen nach Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen am Sonntag, 06.12., in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Eschenbuschstraße ein. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere. Hier durchsuchten sie Schränke sowie Schubladen. Die Diebe stahlen Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf Wilhelmstraße wurden am Samstag, 05.12., ein 23-jähriger Daimler-Fahrer und seine 20-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Gegen 13.40 Uhr war er auf der Wilhelmstraße stadteinwärts unterwegs. In Höhe des Netto-Marktes überquerte eine 53-jährige Fußgängerin die Fahrbahn.

Der junge Mann bremste sein Auto stark ab, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei fuhr ihm eine 20-jährige Citroen-Fahrerin auf. Mit einem Rettungswagen wurden die Verletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Samstag um 22.20 Uhr wurde eine 48 Jahre alte Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Südstraße schwer verletzt. Die Radfahrerin fuhr auf dem westlichen Radweg der Südstraße in Richtung Rathaus. Aus bisher unbekannten Gründen stürzte sie ohne erkennbare Fremdeinwirkung. Zeugen kümmerten sich um die Frau. Sie war zunächst nicht ansprechbar. Mit einem Rettungswagen wurde sie einem Hammer Krankenhaus zugeführt. Dort wird sie stationär behandelt.

———————-
Hamm
———————-
Zwei Ladendiebe festgenommen

Zwei Ladendiebe im Alter von 30 und 52 Jahren nahm die Polizei am Samstag, 05.12., auf der Bahnhofstraße fest.

Beide hatten gegen 17.30 Uhr in einem Kaufhaus Parfümflaschen entwendet und wurden dabei beobachtet. Beim Verlassen des Geschäftes sprach der Ladendetektiv die Täter an und hielt sie fest. Der 30-jährige Dieb wehrte sich dagegen und versuchte zu flüchten. Dieses gelang ihm aber nicht. Die alarmierten Polizeibeamten brachten die Festgenommenen in das Polizeigewahrsam. Verletzt wurde niemand.

———————-
Hamm
———————-
Unbekannte beschädigten mehrere Bushaltestellen

Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zu Samstag, 05.12., mehrere Bushaltestellen in Bockum-Hövel und Heessen. Sie zerstörten die Glasscheiben der Fahrplankästen und eine Seitenscheibe. Bislang wurden der Polizei vier Taten gemeldet. Betroffen sind die Haltestellen Bromberger Straße, Schlagenkamp, Christus-König und Sulkshege. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381-9160.

———————-
Hamm
———————-
Rotes Auto nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf dem Vogelsang sucht die Polizei ein rotes Auto. Am Samstag, 05.12., gegen 12 Uhr, hatte dieses dort einen am Fahrbahnrand stehenden Renault angefahren. Nach dem Unfall flüchtete der Verursacher unerkannt. Der Sachschaden an dem blauen Megane beträgt etwa 1.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381-9160.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Unbekannte sprengen Glas- und Altkleider-Container in Ramsdorf und Weseke

Am Sonntag sprengten gegen 20:30 Uhr bisher unbekannte Täter einen Altkleider-Container auf der Straße “Im Thomas” in Weseke. Dabei brach der Container auseinander. Brennende Altkleider löschte die Feuerwehr. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 400 Euro. Eine Dreiviertelstunde später knallte es dann in der Ortschaft Knüverdarp in Ramsdorf. Dort hatten bisher unbekannte Täter einen Glascontainer gesprengt. Die Explosion war dabei so heftig, dass Plastiktrümmer des total zerstörten Containers 55 Metern weit flogen. Die Feuerwehr Velen säuberte die Straße vom Splitterfeld der Altglasscherben und den Trümmerteilen. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Anwohner in Knüverdarp hatten nach dem Knall einen dunklen Pkw gesehen, der schnell in Richtung Velen davonfuhr. Womit die Täter die Container sprengten, ist nicht bekannt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Borken (Telefon 02861-9000) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag befuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 11.05 Uhr die Straße Westend in Richtung Werther Straße. Er bemerkte zu spät, dass vor ihm ein 34-jähriger Autofahrer aus Bocholt rückwärts einparken wollte und fuhr auf dessen Pkw auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde des Pkw des 34-Jährigen auf den Parkstreifen geschleudert und prallte gegen einen stehenden Pkw.

Dieser Pkw wurde wiederum auf einen weiteren stehenden Pkw geschoben.

Der in seinem Pkw eingeklemmte 34-Jährige musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Bocholter Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 40.000 Euro. Die Unfallstelle musste zeitweise voll gesperrt werden.

———————-
Raesfeld-Erle
———————-
Unfall auf der Lammersmannstraße

In der Zeit von Donnerstag, 21:45 Uhr, bis Freitag, 06:30 Uhr, hatte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten roten Seat Ibiza auf der Lammersmannstraße angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.500 Euro. Der Geschädigte hatte den Schaden nicht bemerkt und fuhr mit dem Wagen am Freitagmorgen zur Arbeit. Nach der Arbeit bemerkte er die Beschädigung an seinem Fahrzeug. Dann fiel ihm auch wieder ein Zettel ein, der morgens hinter einem Wischerblatt heftete und den er ungelesen weggeworfen hatte. Ob diese Notiz vom Unfallverursacher oder von einem Zeugen stammte, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen und den Verursacher, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861-9000) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
136 km/h auf der Münsterstraße

Am Samstag führten Polizeibeamte auf der Münsterstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Gegen 00.45 Uhr wurde ein 21-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn mit einer Geschwindigkeit von 136 km/h gemessen. Der Raser muss nun mit einer Geldbuße von bis zu 1360 Euro, einem dreimonatigem Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Sonntag, 06.12.2015, gegen 11:05 Uhr, parkte ein 34-jähriger Bocholter seinen Pkw rückwärts in eine Parklücke auf der Straße Westend ein, als ein 31-jähriger Bocholter mit seinem Fahrzeug den Westend befuhr und das Einparkmanöver aufgrund einer Unachtsamkeit zu spät erkannte und auf das Fahrzeug des 34-Jährigen auffuhr. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug des Einparkenden auf zwei geparkte Fahrzeuge geschoben. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf 40.000 Euro geschätzt.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag schlugen Einbrecher zwischen 11.30 Uhr und 19.15 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses an der Gudzentstraße ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck, Mobiltelefone und einen Humidor aus poliertem Edelholz.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Diensthund beendet Schlägerei

In der Nacht zum Samstag wurde ein Diensthundführer der Polizei gegen 02.45 Uhr auf sechs Personen aufmerksam, die sich auf der Straße Up de Hacke vor einer Gaststätte eine Schlägerei lieferten. Der Beamte forderte die Personen auf, die Schlägerei einzustellen und drohte den Einsatz des Hundes an – keine Reaktion. Auch als der Beamten den Hund aus dem Auto holte, noch an der Leine hielt und seine Aufforderung sowie die Androhung des Diensthundeinsatzes laut wiederholte, schlugen die Personen weiter aufeinander ein. Der Hund wurde eingesetzt und biss einem der Schläger (25-jähriger aus Vreden) in den Oberschenkel. Daraufhin war die Schlägerei sofort beendet und die fünf Personen flüchteten. Der 25-Jährige wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Einer der Schläger, vermutlich sogar der Initiator der Schlägerei, kehrte später zu der Gaststätte zurück. Polizeibeamte stellten seine Personalien fest. Es handelt sich um einen ebenfalls 25-jährigen in Vreden wohnhaften Mann. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Schöppingen
———————-
Hecke geriet in Brand

Am Samstagabend geriet auf der Düsseldorfer Straße gegen 20.00 Uhr eine Nadelholzhecke durch eine Silvesterrakete in Brand. Der Geschädigte konnte das Feuer löschen, so dass die alarmierte Feuerwehr nicht mehr einschreiten musste. Der Verursacher ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht auf der Klosterstraße

Am Samstag beschädigte der Fahrer eines silberfarbenen Pkws (ähnlich einem Kastenwagen) gegen 17.50 Uhr auf der Klosterstraße einen abgestellten grünen Pkw Opel. Ohne sich um den angerichteten Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro gekümmert zu haben, hatte der Unfallverursacher seine Fahrt fortgesetzt.

Hinweise auf das (ausländischen) Kennzeichen liegen bereits vor.

Mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.30 Uhr auf der Eschstraße einen 24-jährigen Autofahrer aus Südlohn. Da er unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 24-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Isselburg-Werth
———————-
VW Touran gestohlen

In der Zeit von Freitag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 05.20 Uhr, wurde auf der Deichstraße ein silberfarbener VW Touran gestohlen. Der Pkw hat ein BOR-Kennzeichen, eine abnehmbare Anhängerkupplung, ein mit einer schwarzen Folie versehenes Dach und eine Kilometerstand von ca. 130.000. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Schüler beraubt

Am Samstag war ein 15-jähriger Schüler aus Bocholt mit einem Fahrrad auf der Blücherstraße unterwegs, als er gegen 17.50 Uhr in Höhe des Soccerfeldes durch vier Personen gezwungen wurde anzuhalten. Einer der Täter bog dem Jugendlichen das Handgelenk nach hinten und ein anderer entnahm aus dem Portemonnaie des Geschädigten zwölf Euro. Anschließend rannten die vier Täter in Richtung Stadtwald davon. Zwei Täter können näher beschrieben werden:

1. Ca. 20- 25 Jahre alt, ca. 182 cm groß, schlank, leichter Kinnbart, südeuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer zweifarbigen Weste (oben schwarz, unter weiß), einer blauen Jeanshose, blauen Sportschuhen und einer schwarzen Basecap.

2. Ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, stabile kräftige Figur, schwarze kurze Haare, schwarze Hautfarbe, zwei Piercings in der linken Augenbraue, bekleidet mit einer schwarzen glänzenden Lederjacke, einem weißen T-Shirt, einer schwarzen Hose und weißen Adidas-Schuhen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Randalierer hatte gestohlenes Mobiltelefon dabei

In der Nacht zum Sonntag randalierte ein in Bocholt-Liedern wohnhafter 25-jähriger Mann in einer Gaststätte an der Ravardistraße. Mitarbeiter verwiesen den alkoholisierten Mann der Gaststätte, führten ihn hinaus und zogen die Polizei hinzu. Zur Verhinderung von Straftaten wurde der zu Gewalttätigkeiten neigende Mann bis zur Ausnüchterung in eine Arrestzelle gesperrt. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten ein Mobiltelefon, welches als gestohlen ausgeschrieben war. Das Telefon wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Mercedes-Kombi gesucht

In der Nacht zum Sonntag wurde ein 16-jähriger Schüler aus Bocholt nach eigenen Angaben gegen 01.55 Uhr im Bereich Eintrachtstraße/Bonhoefferstraße durch einen schwarzen Mercedes-Kombi angefahren und leicht verletzt. Der 16-Jährige war zu Fuß unterwegs. Der Fahrer des Pkws, so der Jugendliche, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Er war ca. 20 – 25 Jahre alt und trug eine Kappe mit schwarzem flammenähnlichen Symbol. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Verdächtiger wurde festgenommen

In der Nacht zum Sonntag beobachteten Mitarbeiter eines Betriebes an der Straße Wiegenkamp gegen 00.30 Uhr einen Mann, der sich das Betriebsgelände betreten und einen Leuchtstrahler abgehängt hatte. Die Zeugen informierten die Polizei – die Beamten trafen den Verdächtigen auf dem Gelände an und nahmen ihn fest. Es handelt sich um einen 32-Jährigen ohne festen Wohnsitz. Er hatte bereits mehrere hochwertige Metallkabel zum Abtransport bereitgestellt. Der 32-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw gerät nach Verkehrsunfall in Brand / Zwei Personen leicht verletzt

Heute morgen gegen 02:05 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus Bocholt mit seinem PKW (BMW Mini Cooper) den Hemdener Weg in Richtung Hemden. Etwa 100 Meter vor der Alffstraße kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer sowie seine 24 und 28 Jahre alten Mitfahrer (beide ebenfalls aus Bocholt) konnten sich noch selbst aus dem Fahrzeug befreien. Kurz darauf ging das Fahrzeug in Flammen auf. Es wurde vollständig zerstört. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Fahrer und der 28-Jährige Beifahrer wurden leicht verletzt. Der 24-Jährige blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 30-Jährige offenbar unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 3.000 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 04.12.15, 16.00 Uhr – 07.12.15, 07.00 Uhr, beschmierten unbekannte Täter die Frontseite der Augustinergrundschule mit roter Farbe. Zudem warfen sie eine Fensterscheibe ein. Der Gesamtschaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 07.12.2015 versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam in eine Gaststätte ein zu dringen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

Am 05.12.2015, zwischen 01.00 Uhr und 08.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in eine Gaststätte ein. Hieraus entwendeten sie Bargeld, Schmuck und einen Herrenarmbanduhr. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Unfallflucht

Am 07.12.15, zwischen 10.25 Uhr und 10.40 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Ford Focus. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus Pkw

Am 07.12.15, zwischen 09.50 Uhr und 13.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen Computer sowie ein Apple I-Phone aus einem blauen VW Golf. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 04.12.15, 11.00 Uhr – 05.12.15, 08.15 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten grünen Opel Corsa. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lette
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zum 05.12.2015 drangen unbekannte Täter in den Kühlraum des DJK-Vereinsheims ein. Dort brachen sie eine Gittertür auf und entwendeten 7 Kisten Bier sowie 80 Grillwürstchen.

Der Gesamtschaden wird mit 200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

Am 04.12.15, zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen BMW.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 04.12.15, zwischen 13.45 Uhr und 14.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Opel Vectra. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 03.12.15, 18.00 Uhr – 04.12.15, 16.35 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen BMW Mini. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 02.12.15, 14.00 Uhr – 04.12.15, 10.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Opel Cascada. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 05.12.15, um 16.05 Uhr, beobachteten drei Kinder, wie zwei unbekannte Jugendliche eine Wand der Augustinus-Grundschule mit roter Lackfarbe beschmierten. Anschließend flohen sie vom Tatort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Automaten aufgebrochen

Am 05.12.15, um 15.50 Uhr, sah ein Zeuge, wie drei Jugendliche auf dem Spielplatz zwei Kaugummiautomaten gegen eine Parkbank schlugen. Nachdem diese aufgebrochen waren, entnahmen sie das darin befindliche Bargeld. Anschließend verließen sie den Tatort.

Die Automaten wurden von der informierten Polizei sichergestellt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der angerichtete Sachschaden wird mit 300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 0259-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 06.12.15, 09.00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem Auto auf der Borkenbergestraße. In Höhe der Unterführung kam ihm ein weißer PKW entgegen, so dass der Dülmener ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Auto gegen eine Betonwand. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 3.500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 16.00 Uhr und 17.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten alle Räume und den Keller. Entwendet wurden zwei Goldringe im Gesamtwert von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 16.45 Uhr und 19.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld, einen iPad, Armbanduhren sowie einen Laptop im Gesamtwert von 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 16.45 Uhr und 19.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld, einen I-Pad, Armbanduhren sowie einen Laptop im Gesamtwert von 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einfamilienhaus

In der Zeit vom 06.12.15, 01.15 Uhr bis 06.00 Uhr warfen bisher unbekannte Täter ein Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses mit einer Bierflasche ein. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.:02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung an Einfamilienhaus

In der Zeit vom 06.12.15, 01.15 Uhr bis 06.00 Uhr warfen bisher unbekannte Täter ein Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses mit einer Bierflasche ein. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.:02541-140, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl eines Pkw

In der Zeit vom 06.12.15, 00.05 Uhr bis 09.30 Uhr entwendeten bisher unbekannter Täter einen geparkten schwarzen PKW Smart Fortwo mit dem amtlichen Kennzeichen LH-G 101. Der Schaden wird mit 8.000 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 13.30 Uhr und 18.45 Uhr, drangen unbekannte gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Schränke. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 12.15 Uhr und 22.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Aus dem Haus entwendeten sie einen Laptop, zwei Uhren sowie diverse Jacken. Zudem entwendeten sie den geparkten grauen Audi A4 mit dem amtlichen Kennzeichen OS-AL 396. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Billerbeck
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 05.12.15, 22.00 Uhr bis 06.12.15, 06.55 Uhr wurden bei einem geparkten silbernen PKW Toyota Yaris und bei einem geparkten silbernen PKW VW Passat die Seitenscheiben eingeschlagen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit rund 600 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.02541-140, entgegen.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 18.00 Uhr und 21.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Wohnräume und den Keller. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 07.45 Uhr und 22.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und entwendeten Schmuck im Gesamtwert von 400 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 08.00 Uhr und 23.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten alle Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 05.12.15, 20.00 Uhr bis 06.12.2015, 11.00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten silbernen PKW Audi. Der Sachschaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 06.12.15, 19.40 Uhr fuhr eine 62-jährige Frau aus Rosendahl mit ihrem Auto auf der Bundesstraße 525 in Richtung Nottuln. Ein bisher unbekannter Autofahrer fuhr aus einer Zufahrt in der Bauernschaft Harle auf die B 525 und touchierte im Einmündungsbereich das Auto der Rosendahlerin. Anschließend flüchtete er mit seinem Auto von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 3.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Sachbeschädigung

Am 05.12.15, zwischen 20.30 Uhr und 22.50 Uhr, warfen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten grauen Peugeot 307 ein. Zudem beschädigten sie das Podest der Treppe an der Hauseingangstür der Geschädigten durch Steinwürfe. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Davensberg
———————-
Einbruch

Am 05.12.15, zwischen 16.50 Uhr und 21.50 Uhr, brachen unbekannte Täter ein Fenster auf. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse. Zum möglichen Diebesgut konnten bei der Anzeigenaufnahme noch keine Angaben gemacht werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

Am 06.12.15, gegen 03.00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter einen Bauzaun der Zufahrt zur Kläranlage.

Anschließend betraten sie das Gelände. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 06.12.15, 14.00 Uhr bis 21.40 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Aus der Wohnung wurde Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591-7930.

———————-
Bösensell
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sonntag, 06.12.15 um 14.05 Uhr befuhr ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Gevelsberg die Straße “Am Dorn” in Richtung der Landstraße 550. Vor der Einmündung zur L 550 hielt er als drittes Fahrzeug vor der rotlichtzeigenden Ampel an. Aus zurzeit noch unbekannten Grund beschleunigte sein Fahrzeug plötzlich und er fuhr einem 27-jährigen PKW-Fahrer aus Coesfeld hinten auf.

Obwohl der Coesfelder die Breemsen seines Fahrzeuges betätigte, wurde er langsam, durch den weiter beschleunigenden Gevelsberger (durchdrehende Räder), in Richtung des vor ihm stehenden Pkw (erstes Fahrzeug vor der Ampel) geschoben. Der Fahrer in diesem Fahrzeug erkannte die Situation und wich dem Coesfelder aus.

Nachdem nun die Bremsen des Coesfelders versagten, gelang es ihm, dem Fahrzeug des Gevelsbergers auszuweichen. Da dessen Fahrzeug weiter beschleunigte, geriet er auf die Fahrbahn der L 550. Dort kollidierte er mit einer 53-jährigen Pkw-Fahrerin aus Münster, die die L 550 von Senden in Richtung Bösensell befuhr. Anschließend kamen beide Fahrzeug an er Leitplanke zum Stehen.

Der Gevelsberger wurde schwerverletzt in die Uni-Klinik Münster und die Münsteranerin in das Clemenshospital Münster verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 32.000 Euro.

Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und Personenschaden

Am Sonntag, 06.12.15 um 00.15 Uhr befuhr ein 16-jähriger Fahrradfahrer aus Lüdinghausen die Steverstraße in Richtung Innenstadt. In Höhe Hausnummer 21 fuhr ein PKW aus der Kurve Borg in die Steverstraße, zum Teil auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrradfahrer wich aus, stieß gegen die Bordsteinkante und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich eine stark blutende Wunde im Gesicht zu und verlor zwei Zähne. Er wurde in der Uni-Klinik Münster behandelt. Der PKW kann nicht näher beschrieben werde; er soll aber über ein Xenonlicht verfügen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel. 02591-7930.

———————-
Bösensell
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

In der Zeit von 05.12.15, 20.00 Uhr bis 06.12.15, 08.30 Uhr schoben unbekannte Täter eine heruntergelassene Jalousie des Einfamilienhauses hoch und hebelten das betreffende Fenster auf.
Anschließend durchsuchten sie die Zimmer und Schränke. Angaben zum Diebesgut konnten zum Aufnahmezeitpunkt nicht gemacht werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Seppenrade
———————-
Brandstiftung

Am Sonntag, 06.12.2015 um 13.00 Uhr setzten unbekannte Täter das trockene Gras der Heide im Naturschutzgebiet Borkenberge nahe des Flugplatzes in Brand. Insgesamt brannte eine Fläche von mehr als 1.000 Quadratmeter. In der Nähe der mutmaßlichen Ausbruchstelle des Feuers wurde ein kürzlich gezündeter Feuerwerkskörper aufgefunden. Die freiwillige Feuerwehr Seppenrade löschte das Feuer. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruchdiebstahl

Im Zeitraum 04.12.15, 16.00 Uhr bis 05.12.15, 12.00 Uhr drangen unbekannte Täter auf bislang ungeklärter Weise in ein Bürogebäude ein. Dort hebelten sie Büros des “Fachbereiches für das Schulamt” auf und durchsuchten Schränke und Schubladen. Angaben zu entwendeten Gegenständen konnten zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht erfolgen. Zur Tataufklärung könnte gesichertes Bildmaterial der Videoüberwachung beitragen. Die Auswertung steht noch aus. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, 05.12.2016 um 13.41 Uhr befuhr ein 46jähriger PKW-Fahrer aus Coesfeld von der Holtwicker Straße zu seiner Wohnanschrift in Coesfeld. Da ein dort durchgeführter Alcotest positiv verlief, führten ihn die Polizeibeamten einer Blutprobe zu und stellten den Führerschein sicher.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Am Freitag, 04.12.16 um 17.50 Uhr befuhr ein 23-jähriger PKW-Fahrer aus Kamen die Straße “Borg”. Auf der Steverstraße führte eine Polizeistreife bei dem Fahrer eine gezielte Drogen- und Alkoholkontrolle durch. Dabei stellten die Polizeibeamten Drogenkonsum bei dem Fahrer fest und ordneten eine Blutprobe an.
Weitergehende Überprüfungen ergaben, dass sich der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befand und die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen als entwendet ausgeschrieben waren.

———————-
Dülmen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Freitag, 04.12.15, in der Zeit von 17.00 – 18.45 Uhr hebelten unbekannte Täter die Terrassentür des Einfamilienhauses auf, durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten ca. 400 Euro Bargeld sowie geringe Mengen Schmuck. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930

———————-
Nottuln
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Freitag, 04.12.15 um 18.50 Uhr kletterten unbekannte Täter auf das am Einfamilienhaus angebaute Garagendach und hebelten von dort ein Fenster zum Büro auf. Durch das Aufdrücken des Fensters fielen zwei innen auf der Fensterbank stehende Blumentöpfe herunter. Das “Scheppern” alarmierte die Hausbewohner im Erdgeschoss, worauf die Täter ohne Beute die Flucht ergriffen. Anhand der Spurenlage wird von mindestens zwei Tätern ausgegangenen. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.