Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.12.2015

———————-
Münster
———————-
Holzkeil an Terrassentür stoppt Einbrecher

Ein Holzkeil an der Terrassentür stoppte Einbrecher am Samstag (26.12., 15 bis 20 Uhr) an der Straße Zum Erlenbusch. Die Diebe kamen ungehindert in den Garten des Einfamilienhauses und hebelten an der Schiebetür. Durch den in der Führungsschiene liegenden Holzkeil schafften die Täter es nicht, die Tür zu öffnen und verschwanden ohne Beute. Verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fahrraddiebe landen im Polizeigewahrsam

Drei Fahrraddiebe schnappten Polizisten am Sonntagmorgen (27.12., 4.45 Uhr) am Hohen Heckenweg. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Trio und rief die Polizei. Die Drei entwendeten an der Piusallee zwei verschlossene Fahrräder und trugen sie davon.

Der Havixbecker und die beiden Münsteraner fielen etwa eine halbe Stunde vorher schon an der Diepenbrockstraße auf. Dort beschädigten sie mehrere Fahrräder und einen Roller.
Atemalkoholtestes ergaben bei den Dieben Werte von 0,82 bis 1,32 Promille. Die 22 bis 25 Jahre alten Männer mussten ihren Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Sie erwartet ein Strafverfahren.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfallflucht

In Hörstel, auf dem Parkplatz des COMBI-Marktes, wurde am Donnerstag (24.12.2015), in der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 11.15 Uhr, ein silbern/goldfarbener Pkw Mazda 323 angefahren. An dem PKW wurde der vordere linke Kotflügel leicht beschädigt und die Fahrertür stark eingedrückt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Tel: 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Hinweise auf einen möglichen Raub

Die Polizei in Rheine hat durch zwei Zeugen Hinweise auf einen Raubüberfall erhalten. Die Beiden hielten sich am Mittwoch (23.12.), in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, auf der Herrenschreiberstraße im Bereich der Hausnummer 15 auf. Hier beobachteten sie, wie ein südländisch aussehender Mann einem älteren Mann die Geldbörse entrissen habe. Das ältere Opfer habe noch hinter dem Täter her geschrien, dieser sei aber in unbekannte Richtung geflüchtet. Nach Aussagen der Zeugen, sei der Täter zuvor in Begleitung zweier weiterer südländisch aussehende Personen gewesen.

Der Flüchtende habe eine schwarze Lederjacke und braune Schuhe mit weißen Streifen getragen. Zum Alter konnten keine Angaben gemacht werden. Der ältere Mann, der sich bis heute noch nicht bei der Polizei gemeldet hat, habe eine hellbraune Hose und eine weiße Jacke getragen. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere bittet sie das Opfer darum, sich mit den Beamten unter der Telefonnummer 05971/ 938 – 4215 in Verbindung zu setzen.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbruchsdelikte

In den vergangenen Tagen, beginnend ab Mittwochabend (23.12.2015), sind in Neuenkirchen verschiedene Einbruchsdelikte verübt worden. Ziel der Täter waren scheinbar geschäftliche Objekte, in denen sie Bargeld vermuteten. Nach bisherigen Erkenntnissen fanden sie in zwei Gebäuden kleinere Geldbeträge, die sich insgesamt auf etwa 300 Euro summiert haben dürften. In der Zeit zwischen Freitag- und Sonntagvormittag scheiterten die Täter bei dem Versuch, eine Tür eines Haushaltswarengeschäftes an der Hauptstraße aufzubrechen. Auch die Versuche, Zugangstüren eines Frisörsalons an der Emsdettener Straße und einer Arztpraxis an der Gartenstiege aufzuhebeln, scheiterten.

Beide Vorfälle wurden am Montagmorgen bemerkt. An der Eschenstraße, im Industriegebiet, verschafften sie sich Diebe zwischen Heiligabend, 13.00 Uhr und Samstagvormittag, 11.00 Uhr, über ein Fenster Zutritt zu einem Firmengebäude. In den Büros durchsuchten sie verschiedene Schränke und Schreibtische. Es steht noch nicht fest, was sie daraus gestohlen haben. In zwei Geschäftsgebäuden an der Mesumer Straße sind Diebe über die Eingangstüren in die Räume eingedrungen. Hier liegen die Tatzeiten in einem Fall zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag und im anderen konnte lediglich der Zeitraum zwischen Mittwoch und Sonntagvormittag angegeben werden. In allen Fällen entstanden Sachschäden, die auf dreistellige Eurobeträge geschätzt werden. Am frühen Sonntagmorgen (27.12.2015), gegen 05.00 Uhr, ist ein Anwohner der Arnold-Janssen-Straße durch laute Geräusche geweckt worden. Beim Blick aus dem Fenster sah er eine männliche Person, die sich am Eingang des Kindergartens zu schaffen machte. Der Zeuge rief dem Unbekannten etwas zu, woraufhin ihm dieser etwas in einer unbekannten Sprache entgegnete. Danach verschwand die etwa 180 cm große, dunkel gekleidete Person in Richtung Westfalenring. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten an der Eingangstür eindeutige Hebelspuren feststellen. Eine Fahndung nach dem Mann verlief ohne Erfolg. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl aus einem Imbiss

Vier Flaschen mit Spirituosen, 10 Kilogramm Pommes Frites und 180 Grillwürstchen haben Diebe in der Innenstadt aus einem Imbisswagen gestohlen. Die Täter waren in der Nacht zum Montag (28.12.2015), zwischen 01.00 Uhr und 07.10 Uhr, am Werk.

Nachdem sie die rückwärtige Tür des mobilen Imbissstandes aufgebrochen hatten, begaben sie sich ins Innere und entwendeten die unterschiedenen Lebensmittel. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall in der Fußgängerzone an der Straße “Altstadt” machen können, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Lienen
———————-
Einbruch in eine Schule

In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr und Freitagmorgen (1. Weihnachtsfeiertag 25.12.2015), sind unbekannte Personen in die Grundschule an der Schulstraße eingebrochen. Nachdem sie eine Fensterscheibe zertrümmert hatten, stiegen sie in das Gebäude ein und betraten zunächst den Werkraum. Vor dort ging es weiter bis zu einem zur Küche gehörenden Vorratsraum. Aus diesem entwendeten sie verschiedene Lebensmittel, u.a. Nudeln und Reis. Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Recke
———————-
Einbrecher unterwegs

Aus einem Wohnhaus an der Erikastraße haben unbekannte Diebe mehrere Schmuckstücke gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen, der am Samstag (26.12.2015), in der Zeit zwischen 14.55 Uhr und 19.20 Uhr, verübt worden ist. Der oder die Täter hebelten an der Rückseite des freistehenden Einfamilienhauses ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie alle Zimmer, wobei sie verschiedene Ketten und ein Armand fanden. Über die Terrassentür verließen sie das Haus schließlich wieder. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Nordwalde
———————-
Trickdiebe

Am Heiligen Abend (24.12.2015) klingelte eine unbekannte Frau gegen 11.00 Uhr an der Haustür einer älteren Dame.

Die Unbekannte bat die Nordwalderin um ein Glas Wasser, das sie der Frau mittleren Alters dann zur Tür bringen wollte. Doch die Unbekannte folgte ihr und so befanden sich schließlich beide Frauen in der Küche. Nach einiger Zeit verließ die 165 cm bis 170 cm große Frau, die eine normale Statur hatte, die Wohnung wieder. Erst später bemerkte die ältere Dame, dass ihr mehrere Schmuckstücke und Bargeld gestohlen worden waren. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Derzeit liegen keine Erkenntnisse zu der unbekannten Frau vor. Auch ist unklar, ob sie eine Mittäterin oder einen Mittäter hatte, die/der sich in einem günstigen Moment Zutritt zur Wohnung verschafft hatte. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

Sie bittet um besondere Vorsicht und rät: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Ziel von Dieben und Betrügern ist es, in Ihre Wohnräume zu gelangen!

Lassen Sie daher niemals Fremde in ihre Wohnung. Lassen Sie sich nicht ablenken oder überrumpeln. Schauen Sie sich die Besucher zunächst durch den Türspion oder das Fenster zunächst an. Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Seien Sie immer misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Lassen Sie nur Handwerker ins Haus, die sie selbst bestellt haben! Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben.

Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei!

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein auswärtiger Autofahrer aus Leverkusen befuhr am Sonntagmittag (27.12.), gegen 11.30 Uhr, die Landesstraße 580. (ehemalige Bundesstraße 499). Zwischen Steinfurt und Neuenkirchen sind auf dieser Strecke zwei Kreisverkehre eingerichtet. Beim Befahren eines dieser Kreisverkehre kam dem ortsunkundigen Autofahrer ein schwarzer PKW Kombi auf seiner Fahrbahn entgegen. Obwohl der Leverkusener noch nach rechts auswich, kam es zur Berührung zwischen den Fahrzeugen. Dabei schlug der linke Außenspiegel gegen die Fahrertür des Falschfahrenden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der schwarze Kombi setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, denen zur Unfallzeit ein schwarzer Pkw Kombi am Kreisverkehr B 54 /L 580 oder am Kreisverkehr L 580 / K 61 aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon: 05971-9384215.

———————-
Laer
———————-
Sachbeschädigungen gemeldet

Der Polizei wurden zwei Sachbeschädigungen, die sich in Laer ereignet haben, gemeldet. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen, die sich bitte unter der Telefonnummer 02551/ 15 – 4115 melden. In dem ersten Fall, der sich am Samstag (26.12.) auf der Straße Alter Damm ereignete, hatten bislang unbekannte Täter gegen 21.50 Uhr eine Papiermülltonne in Brand gesetzt. Die Tonne stand in der Nähe des Hauses in einem Holzverschlag und war von der Straße aus nur bedingt zu sehen. Die Hausbewohner bemerkten sehr schnell den Brandgeruch im Haus und zogen die qualmende Tonne auf die Straße.

Hier wurde sie dann mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Einen Tag später, am Sonntag (27.12.), gegen 22.00 Uhr, hörte ein Zeuge ein lautes Knallgeräusch im Bereich der Straße Kley. Kurze Zeit später stellte er dann eine völlig zerstörte Baustellentoilette fest. Plastikteile und Wandteile lagen weit verstreut im Umfeld. Offensichtlich hatten bislang unbekannte Täter mit einem pyrotechnischen Sprengmittel die Toilette zerstört. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei davor, unbekannte pyrotechnische Feuerwerkskörper zu verwenden. Als sehr gefährlich haben sich in der Vergangenheit die sog. Polenböller erwiesen. Dabei handelt es sich um illegales pyrotechnisches Material. Die Herkunft dieser Gegenstände ist unbekannt. Die Wirkung ist oft nicht zu kalkulieren und verheerend. In der Vergangenheit ist es bei der Benutzung solcher Feuerwerkskörper nicht selten zu schwerwiegenden Verletzungen gekommen.

———————-
Emsdetten
———————-
Raub in einer Spielothek

Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht zum Sonntag (27.12.2015) die Spielothek an der Kirchstraße überfallen. Der etwa 175 cm große, maskierte Mann betrat um kurz nach 01.00 Uhr die Geschäftsräume. Unmittelbar ergriff er die allein anwesende Angestellte und zerrte sie in einen Nebenraum. Anschließend suchte er im Thekenbereich scheinbar gezielt nach Bargeld. Es gelang ihm, die Kasse und einen Tresor zu öffnen und daraus Bargeld zu entwenden. Anschließend flüchtete der dunkel gekleidete Mann durch den Hinterausgang. Bewohner des Hauses wurden durch Hilferufe der eingeschlossenen Angestellten aufmerksam und befreiten die Frau. Nach ihren Angaben trug der Unbekannte eine schwarze Hose, ein schwarzes Oberteil und eine schwarze Maske. Er sprach Deutsch mit einem osteuropäischen -vermutlich russischen- Akzent. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Überfall oder zu dem unbekannten Täter machen können, Telefon 02572/9306-4415. Sie fragt: Wer ist in der Fußgängerzone an der Kirchstraße auf den Mann aufmerksam geworden?

———————-
Hörstel-Bevergern
———————-
Einbruch gemeldet

In einem Wohnhaus an der Lange Straße haben sich Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter begaben sich in der Zeit zwischen Samstagabend, 19.00 Uhr, und Sonntagmittag (27.12.2015) in den Gartenbereich des Hauses. Dort beschafften sie sich eine Leiter, mit der sie auf den Balkon in der ersten Etage stiegen. Hier schoben sie die Jalousien der Tür nach oben und brachen dann die Tür auf. In den Räumen des Oberschosses suchten die Täter überall nach Wertgegenständen. Was sie daraus gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar mitgeteilt werden. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Ermittlungen nach einem Einbruch

Die Polizei hat nach einem Einbruch, der am 25. Dezember am Pötterweg verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Unbekannte Täter hatten sich gewaltsam Zugang zu einem Gebäude verschafft und darin nach Diebesgut gesucht. Dabei brachen sie zwei kleine Tresore von der Wand, die sie mitnahmen. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich des Pötterweges verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 19.00 Uhr, dort gemacht worden ist.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

Auf der Beethovenstraße haben unbekannte Personen einen geparkten Wagen erheblich beschädigt. Der Opel Zafira war am Sonntagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, an der Straße geparkt worden. Am Montagmorgen (28.12.2015) stellte die Fahrerin an dem PKW erhebliche Schäden fest, die auf etwa 1.500 Euro geschätzt werden. Unbekannte hatten die Heckscheibe zertrümmert, die beiden Hinterreifen zerstochen und auf der linken Fahrzeugseite einen etwa 25 cm langen Kratzer in den Lack geritzt. Auf dem Gehweg konnte ein Hammer gefunden werden, der sichergestellt wurde. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Sachbeschädigung unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbrecher gestört

Ein Bewohner der Neubukower Straße hat am frühen Abend des ersten Weihnachtsfeiertages (25.12.2015) in seinem Haus einen Einbrecher überrascht. Der Mann war gegen 18.15 Uhr nach Hause zurückgekehrt und hatte gerade die Haustür geöffnet, als er aus den Räumen raschelnde Geräusche hörte. Er betrat den Hausflur und konnte bereits von dort eine zertrümmerte Fensterscheibe sehen. Nun machte er sich deutlich bemerkbar. Im nächsten Moment hörte er ein lautes Scheppern. Der Borghorster, der das Gebäude zwischenzeitlich wieder verlassen hatte, informierte sofort die Polizei. Eine polizeiliche Fahndung nach dem Flüchtigen blieb ohne Erfolg. Wie sich herausstellte, hatte der Dieb/die Diebin ein Tablet-PC und ein Spielzeug entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl gemeldet

In einem Mehrfamilienhaus am Rossiniweg haben sich am ersten Weihnachtsfeiertag (25.12.2015) Diebe aufgehalten. Der oder die Täter sind in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 21.00 Uhr auf einen in etwa zwei Metern Höhe gelegenen Balkon geklettert. Dort brachen sie die Zugangstür auf und durchsuchten dann die Erdgeschosswohnung.

Aus den Zimmern entwendeten die Diebe schließlich einige Schmuckstücke sowie 300 Euro Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigungen

An der Fröbelstraße und der Berliner Straße waren in der Nacht zum Sonntag (27.12.2015) unbekannte Farbschmierer unterwegs. Mehrere Geschädigte meldeten sich am Morgen bei der Polizei. In den Nachtstunden hatten die Unbekannten einige PKW, eine Gartenmauer und einen Verteilerkasten mit blauer Farbe besprüht. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 700 Euro. Der Aufwand für das Entfernen der Farbe dürfte nicht unerheblich sein. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Auf dem Parkplatz des K&K-Marktes an der Bismarckstraße ist am 24.12.2015, in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr, ein Auto angefahren worden. Der dort abgestellte, weiße Range Rover wurde an der rechten Seitentür erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02571/9284455 zu melden.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Sachschaden und Flucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwoch (23.12.2015), in der Zeit zwischen 07.05 Uhr und 15.20 Uhr, einen schwarzen BMW Mini-Cooper. Das Fahrzeug war auf dem Parkplatz hinter dem Geschäftsgebäude Nordwalder Straße 9 abgestellt worden.

Zufahrt zum Parkplatz ist von der Mühlenstraße aus. Der Mini-Cooper wurde an der hinteren linken Tür beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 02571/9284455 zu melden.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Rheine befuhr die Straße Schwarzer Weg aus Richtung Elter Straße kommend in Fahrrichtung Surenburgstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt der 22-Jährige tödliche Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.100 Euro.

Einbruch in ein Wohnhaus Steinfurt-Borghorst, Gantenstraße Donnerstag, 24.12.2015, 17:15 Uhr – Freitag, 25.12.2015, 02:10 Uhr Bislang unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln einer Tür in ein Einfamilienhaus ein. In dem Haus durchsuchten sie mehrere Räume und entwendeten zwei Computer sowie Armbanduhren. Die Polizei Steinfurt sucht Zeugen, die Heiligabend in der Gantenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Tel. 02551-150.

Trickdiebstahl in Neuenkirchen auf der Friedenstraße, Do., 24.12.2015 An Heiligabend, gegen 12:30 Uhr, erschien ein Gaunerpärchen bei einer 80jährigen Dame und fragte nach einer Spende.
Sie wurde geschickt abgelenkt und so verschaffte sich das Paar Zutritt zu dem Haus der Rentnerin. Als die Dame skeptisch wurde war es schon zu spät, denn das Pärchen flüchtete mit Goldschmuck im vierstelligen Eurobereich. Das Paar wird folgendermaßen beschrieben:
Die Frau war ca 160 cm groß, der Mann etwa 170 cm. Beide waren etwa 20 – 22 Jahre alt und schlank, hatten kurze schwarze Haare und hatten ein gepflegtes Aussehen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 02571-9280 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Raub am Busbahnhof Greven, Do., 24.12.2015, gegen 20:40 Uhr Von gleich drei unbekannten Tätern wurde ein 16jähriger Jugendlicher aus Gera am Busbahnhof in Greven angegangen. Mit Gewalt entriss man ihm sein Laptop und flüchtete zu Fuß in Richtung Münster. Die Täter werden wie folgt beschrieben, männlich 18 – 25 Jahre alt, 180 bis 190 cm groß und schlank. Sie waren der deutschen Sprache nicht mächtig.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 02571-9280 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit von Donnerstag, 24.12.2015, 22.00 Uhr, bis Montag, 28.12.2015, 09.50 Uhr, gelangten unbekannte Täter zunächst auf das Gelände und verschafften sich dann gewaltsam Zugang zu einem Kindergarten auf der Clemens-August-Straße in Beckum.

Innerhalb des Kindergartens wurden einige der Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

Am Sonntag, 27.12.2015, um 17.10 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf der Wehrbeckstraße in Oelde. Im Haus wurden danach die Räumlichkeiten durchsucht. Zum Diebesgut können zurzeit keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Im diesem Zusammenhang fiel in unmittelbarer Tatortnähe ein silberfarbener Opel Astra 1,6 Liter mit einem Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk der Stadt Köln und vier Zahlen auf. In dem Fahrzeug soll sich eine männliche Person aufgehalten haben. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
28jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades aus Sassenberg schwer verletzt

Am Sonntag, 27.12.2015, um 23.08 Uhr, ereignete sich auf der Langen Wieske in Warendorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein 28jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades schwer verletzt wurde.

Ein 30jähriger Münsteraner befuhr mit seinem Pkw die Lange Wieske aus Richtung Warendorf in Fahrtrichtung Sassenberg. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er mit seinem Pkw auf das vorausfahrende Kleinkraftrad auf. Durch den Zusammenstoß wurde 28jährige auf die Motorhaube des Pkw und anschließend auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Hierbei wurde er schwer verletzt. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Lange Wieske für den Verkehr gesperrt.

———————-
Beckum
———————-
22jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt

Am Samstag, 26.12.2015, um 12.50 Uhr, befuhr ein 51jähriger Fahrzeugführer aus Köln mit seinem Pkw die Mozartstraße in Beckum in Fahrtrichtung Hauptstraße. An der Kreuzung mit der Gottfried-Polysius-Straße kommt es dann zum Zusammenstoß mit der von rechts kommenden Fahrradfahrerin aus Beckum. Durch den Zusammenstoß wurde diese leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ennigerloh
———————-
83jährige Pkw-Fahrerin bei Alleinunfall leicht verletzt

Am Samstag, 26.12.2015, um 15.00 Uhr, wollte eine 83jährige Frau aus Ennigerloh von einer Hauszufahrt an der Hauptstraße in Ennigerloh mit ihrem Pkw losfahren. Aus ungeklärter Ursache beschleunigte sie ihr Fahrzeug, überquerte die Hauptstraße in Fahrtrichtung Friedenstraße, und kommt im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn ab und vor einem Baum mit dem Pkw zum Stillstand. Eine von links kommende 38jährige Fahrzeugführerin konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß der beiden Pkw vermeiden. Bei dem Unfall wurde die 83jährige leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 5.000 Euro.

———————-
Rinkerode
———————-
Zwei leicht Verletzte bei Abbiegeunfall

Zwei leicht Verletzte und ein Sachschaden von circa 5.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, 26.12.2015, um 14.05 Uhr, auf der Alten Dorfstraße in Drensteinfurt-Rinkerode ereignete. Eine 82jährige Frau aus Drensteinfurt befuhr mit ihrem Pkw die Alte Dorfstraße und beabsichtigte an der Einmündung mit der B 54 nach links in diese abzubiegen. Hierbei kommt es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 31jährigen Fahrzeugführers aus Münster, der die B 54 in Fahrtrichtung Münster befuhr. Trotz eines Ausweichmanövers konnte dieser einen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht vermeiden. Bei dem Zusammenstoß wurden zwei im Fond des Pkw des Münsteraners sitzende weibliche Personen im Alter von 28 Jahren und 22 Jahren leicht verletzt.

———————-
Ostbevern
———————-
Bei Einbruch Schmuck erbeutet

Zwischen Donnerstag, 24.12.2015, 19.00 Uhr, und Freitag, 25.12.2015, 09.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Hauptstraße in Ostbevern. In dem Haus wurden anschließend die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Mit Schmuck als Beute flüchteten die Täter später unerkannt. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Blauer Pkw nach Unfallflucht gesucht

Am Freitag, 25.12.2015, zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr, ereignete sich auf einem Parkplatz an der Spellerstraße in Oelde eine Verkehrsunfallflucht. Hier beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Ein-/Aussteigen mit seiner Tür den neben ihm parkenden Opel Astra. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Sachbeschädigung an Fahrzeugen eines Gebrauchtwagenhandels

Vermutlich in der Nacht zu Freitag, 25.12.2015, begaben sich unbekannte Täter auf der Gelände eines Gebrauchtwagenhandels auf der Warendorfer Straße in Ahlen. Hier beschädigten der oder die Täter an sechs Fahrzeugen den Lack mit einem unbekannten Gegenstand. Bei einigen Fahrzeugen wurden ebenfalls die Scheiben zerkratzt. Personen, die im Bereich des Fahrzeughandels verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen, Telefon 023872/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Computer bei Einbruch erbeutet

In der Nacht zu Samstag, 25.12.2015, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Friedrich-Ebert-Straße in Ahlen. Aus der Wohnung stahlen die Täter zwei Armbanduhren und ein Laptop. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Geschäftseinbrüche in der Nacht zum 24.12.2015

In der Nacht von Mittwoch, 23.12.2015, auf Donnerstag, 24.12.2015, ereigneten sich im Stadtgebiet von Sassenberg mehrere Geschäftseinbrüche. Auf der Von-Galen-Straße verschafften sich die unbekannten Täter gewaltsam Zugang zu einem Grill und entwendeten hier aus dem Schankraum eine Kasse. Ein Friseurgeschäft war auf der Schürenstraße das Ziel der unbekannten Täter. Nachdem sie gewaltsam in die Räume eingedrungen waren, entwendeten sie einen Kasseneinsatz mit einem kleinen Bargeldbetrag. Ebenfalls auf der Schürenstraße drangen die Täter in ein Restaurant ein und stahlen auch hier die Registrierkasse. Auf dem Klingenhagen versuchten sich die Täter Zugang zu einer Praxis zu verschaffen, was ihnen jedoch nicht gelang. Personen, die in der Nacht zu Donnerstag, 24.12.2015, im Stadtgebiet von Sassenberg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Kleinkraftradfahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 24.12.2015, um 10.15 Uhr, auf dem Münsterwall in Warendorf ereignete, wurde ein 39jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades aus Warendorf leicht verletzt. Dieser befuhr den Münsterwall in Fahrtrichtung Freckenhorster Straße und bemerkte hier den verkehrsbedingt wartenden Pkw einer 22jährigen Frau aus Warendorf zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Hierbei wurde der 39jährige leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Führerschein nach Unfallflucht sichergestellt

Am Donnerstag, 24.12.2015, ereignete sich zwischen 16.00 Uhr und 17.45 Uhr, auf der Spiekersstraße in Beckum eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein am rechten Fahrbahnrand geparkter grauer Dacia durch ein zunächst unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei konnte im weiteren Verlauf der durchgeführten Ermittlungen einen 85jährigen Fahrzeugführer aus Ennigerloh als Verursacher ermitteln. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Beckum
———————-
Einbrecher blieben ohne Beute

Ohne Beute blieben unbekannte Täter, die sich am Donnerstag, 24.12.2015, zwischen 14.30 Uhr und 19.40 Uhr, gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf der Kampstraße in Beckum verschafft hatten. Nachdem die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht worden waren, flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Oelde
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Donnerstag, 24.12.2015, zwischen 16.00 Uhr und 20.45 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf der Moorwiese in Oelde. Hier wurden die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Ohne Beute flüchteten die Täter danach in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Donnerstag, 24.12.2015, um 03.30 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 19jährigen Fahrzeugführer auf dem Gröblinger Weg in Warendorf. Bei der Kontrolle stellte die Polizei fest, dass der 19jährige Warendorfer vor dem Fahrtantritt Alkohol zu sich genommen hatte. Der Fahrzeugführer wurde zur Polizeiwache verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Westbevern
———————-
Einbruchsversuch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter versuchten am Sonntag, 27.12.2015, in der Zeit von 15:45 Uhr bis 18:20 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Kortenkamp in Westbevern einzudringen. Der oder die Täter ließen dann von ihrem Vorhaben ab. Sie konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zwei Einbrüche in der Bauerschaft Hinteler

Zwei Tageswohnungseinbrüche in der Bauerschaft Hinteler in Beckum-Roland ereigneten sich am Sonntag, 27.12.2015, in der Zeit 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

In der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Bauernhaus ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Es wurde nach ersten Erkenntnissen ein Mobiltelefon entwendet. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Zeugen konnten in der Nähe des Tatorts einen größeren hellen PKW Kombi beobachten.

In der Zeit von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr drangen unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Bauerschaft Hinteler in Beckum-Roland ein. Hier wurden ebenfalls die Räumlichkeiten durchsucht. Der oder die Täter konnten auch hier unerkannt entkommen. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit nicht bekannt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern oder dem hellen PKW geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Zwei Verletzte und geringer Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Sonntag, 27.12.2015, gegen 12:50 Uhr, in Ennigerloh in der Bauernschaft Hoest ereignete.

Ein 64-jähriger Rennradfahrer aus Ennigerloh war gemeinsam mit zwei weiteren Rennradfahrern auf einem unbenannten Wirtschaftweg in der Ennigerloher Bauernschaft Hoest unterwegs. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 73 Jahre alten Fußgängerin aus Beckum, welche den Wirtschaftsweg queren wollte. Die Fußgängerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit dem RTW in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und an dem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

———————-
Neubeckum
———————-
Vandalen unterwegs

In der Zeit zwischen Freitag, 25.12.2015, 21:00 Uhr – Samstag, 26.12.2015, 09:00 Uhr, waren in Beckum-Neubeckum im Bereich Wiethagen/Dyckerhoffstraße/Kaiser-Wilhelm-Straße unbekannte Vandalen unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden ein Holzzaun, ein Verkehrszeichen, sowie das Fundament eines Verkehrszeichens beschädigt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110.

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in Bedachungsfirma

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Samstag, 26.12.2015, 18:00 Uhr – Sonntag, 27.12.2015, 10:30 Uhr, am Orkotten in Telgte in eine Dachdeckerfirma ein. Die Unbekannten gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Gebäude, durchsuchten die Firmenräume und entwendeten nach ersten Feststellungen Bargeld. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum 27.12.2015, gegen 01:15 Uhr, an der Straße “Diekamp” in Warendorf in ein freistehendes Einfamilienhaus einzudringen. Die beiden Täter schoben zunächst den Rollladen einer Terrassentür nach oben und versuchten anschließend die Tür aufzuhebeln. Dabei wurden sie von den Hausbewohnern überrascht. Die Unbekannten konnten in unbekannte Richtung flüchten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Oelde
———————-
Fensterscheiben an Kirche

Bislang unbekannte Täter zerstörten in der Zeit zwischen Donnerstag, 24.12.2015, 18:30 Uhr – Sonntag, 27.12.2015, 08:50 Uhr, an der Straße “Auf dem Borgkamp” in Oelde-Stromberg, an der dortigen Christuskirche zwei Fensterscheiben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

———————-
Oelde
———————-
Bislang unbekannte Täter zerstörten in der Zeit zwischen Donnerstag, 24.12.2015, 18:30 Uhr – Sonntag, 27.12.2015, 08:50 Uhr, an der Straße “Auf dem Borgkamp” in Oelde-Stromberg, an der dortigen Christuskirche zwei Fensterscheiben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden

Am Freitag, 25.12.2015, ereignete sich im Zeitraum 16:30-21:00 Uhr, auf der Kantstraße in Oelde eine Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen dort am Fahrbahnrand abgestellten blauen 3er BMW an der linken hinteren Fahrzeugseite. Anschließend setzte der Verursacher seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 2.000,- Euro zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Freitag, 25.12.2015, 18:30 Uhr – Sonntag, 27.12.2015, 07:25 Uhr, an der Neubeckumer Straße in Beckum in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die Unbekannten gelnagten nach dem Einschlagen einer rückwärtigen Glaszugangstür in das Haus und durchsuchten die Wohnräume. Nach ersten Feststellungen wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110.

———————-
Ahlen
———————-
Brand eines Pkw

Am Sonntag, 27.12.2015, gegen 03:00 Uhr, wurde auf der Eintrachtstraße in Ahlen ein brennender Pkw festgestellt. Das Feuer konnte von der eingesetzten Feuerwehr gelöscht werden. An dem silbernen DaimlerChrysler wurden weiterhin zahlreiche frische Kratzspuren festgestellt. Auf der Grund der Spurenlage kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650.

———————-
Ahlen
———————-
Tatverdächtiger bei Einbruchversuch festgenommen

Am 26.12.2015, gegen 19:34 Uhr wurde durch Zeugen das Licht einer Taschenlampe im Gartenbereich eines Hauses am Knappenweg in Ahlen beobachtet. Daraufhin riefen diese die Polizei.

Ein 31-jähriger Ahlener konnte durch die eingesetzten Beamte dabei beobachtet werden,wie er sich an einigen Fenstern im Untergeschoss zu schaffen machte und versuchte ins Haus einzudringen.

Im weiteren Verlauf konnte er durch die eingesetzten Kräfte zu Boden gebracht und vorläufig festgenommen werden.

Die Bewohner waren zur Tatzeit im Haus.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus

Bisher unbekannte Täter gelangten in der Zeit vom 24.12.2015, 23:00 Uhr bis zum 26.12.2015, gegen 12:00 gewaltsam in das freistehende Einfamilienhaus im Außenbereich zwischen Beckum und Vellern ein. Im gesamten Gebäude wurden Möbel und Behältnisse geöffnet und durchsucht. Zum Diebesgut konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im o.g. Bereich gesehen? Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise unter Telefon 02521-9110.

———————-
Telgte
———————-
Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der B51

Am 26.12.2015 gegen 13:40 Uhr stießen bei einem Abbiegevorgang zwei Pkw-Fahrerinnen frontal zusammen. Eine 79-jährige Münsteranerin wollte von der B51 nach links auf die Straße Galgheide abbiegen. Hierbei übersah sie das Fahrzeug einer entgegenkommenden 65-jährigen Telgterin, die in Richtung Münster unterwegs war. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt, die Fahrzeuge mussten durch eine Fachfirma abgeschleppt werden.

———————-
Warendorf
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch

Im Zeitraum vom 25.12.2015, 15:00 bis 26.12.2015, 12:00 Uhr schoben Einbrecher an der Fischerstraße einen heruntergelassenen Rollladen des Küchenfensters eines Wohnhauses hoch, Anschließend versuchten sie erfolglos das Fenster aufzuhebeln und abschließend einzuschlagen. Letztendlich entwendeten sie aus einem unverschlossenen Geräteschuppen ein elektrisches Gartenwerkzeug und flüchteten unerkannt. Die Polizei freut sich über Ihre Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Polizeiwache Warendorf unter 02581/94100-0

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall am Telgter Ei

Am 26.12.2015 gegen 09:25 Uhr befuhr ein 53-jähriger Telgter Pkw-Fahrer die Wolbecker Straße in Fahrtrichtung Telgter Ei. Am Kreisverkehr übersah er eine 25-jährige Radfahrerin aus Telgte, die den bevorrechtigten Radweg am Kreisverkehr in falscher Fahrtrichtung befuhr. Die beiden Verkehrsteilnehmer kollidierten mit ihren Fahrzeugen, wobei die Radfahrerin leicht verletzt wurde und ins Krankenhaus nach Warendorf verbracht werden musste.

———————-
Beckum
———————-
Mehrere Einbrüche in Beckum und Roland

Mehrere Einbrüche oder Einbruchsversuche in Beckum und dem Ortsteil Roland beschäftigten die Polizei des Kreises Warendorf am ersten Weihnachtsfeiertag.

Im Ortsteil Roland drangen unbekannte Täter in der Zeit von 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr gewaltsam in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses an der Augustastraße ein. Die beiden Wohnungen wurden durchsucht. Es wurde Bargeld entwendet. Der oder die Täter flüchteten unerkannt.

An der Straße Dornkamp in Beckum-Roland drangen in der Zeit von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr unbekannte Täter ebenfalls gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Auch hier wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

In Beckum, an der Christine-Koch-Straße, drangen unbekannte Täter, in der Zeit von 12:30 Uhr bis 18:55 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Hier wurden ebenfalls alle Räumlichkeiten durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit nicht bekannt.

Am Nordwall in Beckum gelangten unbekannte Täter in der Zeit von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in den Garten eines Reihenhauses und versuchten dort eine Tür aufzubrechen. Dies gelang den Tätern nicht. Sie brachen ihr Vorhaben ab flüchteten.

Am Münsterkamp in Beckum wurde eine Bewohnerin einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses gegen 18:00 Uhr durch Geräusche geweckt. Nach dem sie Licht in ihrer Wohnung eingeschaltet hatte, bemerkte sie eine unbekannten Mann in der Wohnung, der jedoch sofort die Flucht ergriff. Der Unbekannte war zuvor gewaltsam in die Wohnung eingedrungen. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen aus dem gesamten Kreisgebiet nach dem Täter verlief zunächst negativ.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen am Freitag, 25.12.2015, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr, gewaltsam in eine Erdgeschoßwohnung eines Zweifamilienhauses am Dillweg in Ahlen-Dolberg ein.

Der oder die Täter durchsuchten die Wohnräume und entwendeten diverse Gegenstände. Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 12.500,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 25.12.2015, gegen 18:50 Uhr, auf dem Prozessionsweg in Ahlen ereignete.

Eine 24-jährige Sendenhorsterin befuhr mit ihrem PKW BMW den Prozessionsweg zwischen Ahlen und Sendenhorst. Hierbei übersah sie eine scharfe Linkskurve und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben, beschädigte dabei mehrere Bäume und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Bei dem Unfall wurden die 24-jährige und ein 25-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 12.500,- Euro.

———————-
Telgte
———————-
Versuchter Diebstahl aus Pkw

Am 25.12.2015 zwischen 00:30 Uhr und 10:45 Uhr schlug ein Unbekannter die Scheibe eines abgestellten Pkw auf dem Achtermannweg ein, um so an eine Handtasche zu gelangen, die im Fahrzeuginneren abgelegt war. Da sich in der Tasche jedoch kein Inhalt befand, flüchtete der Täter ohne Beute. Für Hinweise zur Tat oder zu verdächtigen Personen, die sich im Tatzeitraum im Bereich aufgehalten haben, wenden Sie sich bitte an die Polizeiwache Warendorf unter 02581/94100-0

Täter fühlen sich durch sichtbare Wertgegenstände oder Behältnisse die Wertgegenstände enthalten könnten zu entsprechenden Taten animiert. Nehmen Sie den Dieben die Gelegenheit zur Tat und lassen Sie keine von außen sichtbaren Handtaschen oder Wertgegenstände im abgestellten Fahrzeug zurück!

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Eine Verletzte bei Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall am Montag, 28. Dezember 2015, auf dem Bockumer Weg wurde eine 44-jährige Autofahrerin leicht verletzt, es gab 7000 Euro Sachschaden. Die Hammerin wollte gegen 8.40 Uhr mit ihrem VW Up nach links auf ein Grundstück abbiegen. Als sie dabei bremste, fuhr eine 22-jährige mit ihrem Opel Corsa auf. Die 44-Jährige wurde ambulant im Krankenhaus behandelt, ihr VW musste abgeschleppt werden.

———————-
Hamm
———————-
Pkw-Brand gerade noch verhindert

Den Brand seines Autos konnte ein 35-Jähriger am Sonntag, 27.12.2015, gerade noch verhindern. Gegen 22.50 Uhr hörte er bei gekipptem Fenster jemanden von seinem Haus am Alten Uentroper Weg weglaufen. Der Anwohner ging nach draußen und sah einen Mann in Richtung Maximilian-Schule flüchten. Dann bemerkte er Feuer am rechten Vorderreifen seines Opels, der auf dem Parkstreifen stand. Er bekämpfte es mit einem Feuerlöscher, so dass nur geringer Schaden entstand. Der Tatverdächtige ist etwa 1,90 Meter groß, hat eine breite Statur und trug einen schwarzen Pullover. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Nach Schlägerei: Bräutigam beendet Hochzeitsfeier

Es sollte der schönste Tag im Leben eines jungen Paares werden, doch es wurde ein Albtraum, den der Bräutigam selber beendete. Am Sonntag, 27. Dezember 2015, wurde gegen 21:30 Uhr die Polizei zu einer Veranstaltungshalle am Hellweg gerufen. Unter den rund 300 Gästen der Feier war es aus ungeklärter Ursache zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen rund 60 Gästen gekommen, die allerdings alsbald auch vereinzelt handgreiflich fortgesetzt wurde. Gegenüber der herbeigerufenen Polizei, die mit gleich mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war, wurden allerdings keinerlei Angaben zu strafrechtlich relevanten Vorgängen gemacht, geschweige denn konnten die Schläger festgestellt werden. Nachdem der Streit immer wieder aufflammte, entschloss sich der Bräutigam gegen 22:00 Uhr, die Hochzeitsfeier abzubrechen. Er forderte die Gäste zum Verlassen der Lokalität auf. Durch die eingesetzten Polizeikräfte wurde die Abreise der teilweise aggressiv auftretenden Gäste überwacht. Gegenüber einem Gast musste ein Platzverweis erteilt und durchgesetzt werden.

———————-
Hamm
———————-
14-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Sonntag, 27. Dezember 2015, eine 14-jährige Fußgängerin, als sie am Fahrbahnrand des Alten Uentroper Weges in westliche Richtung gegangen ist. Als sie gegen 20.15 Uhr in Höhe des Hauses 326 einen Schritt in Richtung Fahrbahn machen musste, wurde sie vom Außenspiegel eines ihr entgegen kommenden Pkw, der von einem 19-Jährigen aus Hamm gelenkt wurde, erfasst und leicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Wohnungseinbruch gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen am Sonntag, 27. Dezember, im Zeitraum zwischen 12 Uhr und 13.50 Uhr, in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Josef-Schlichter-Allee ein. Nachdem sie ein Küchenfenster aufgehebelt hatten, gelangten die Einbrecher in die Wohnräume. Hier durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Fußgängerin vom Auto angefahren

Von einem Auto angefahren und leicht verletzt wurde eine 50-jährige Fußgängerin am Sonntag, 27. Dezember, auf einem Parkplatz an der Ritterstraße. Eine 18-jährige Opel-Fahrerin aus Hamm hatte die Hildenerin um 14.35 Uhr mit ihrem Corsa berührt, als sie auf das Parkplatzgelände fahren wollte. Die Verletzte will selbstständig einen Arzt aufsuchen. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Versuchte Wohnungseinbrüche

Unbekannte Täter versuchten am Sonntag, 27. Dezember, gegen 3 Uhr, in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses an der Spichernstraße einzubrechen. Sie hebelten erfolglos an den Wohnungstüren. Dabei entstanden Sachschäden von etwa 500 Euro. Ein Hausbewohner hörte zur Tatzeit Knackgeräusche, informierte aber nicht die Polizei. Hinweise von Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, nimmt die Polizei Hamm unter Telefon 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Autoaufbrüche – Polizei nimmt drei Verdächtige fest

Nach einem Zeugenhinweis konnte die Polizei am Sonntag, 27. Dezember, gegen 5.30 Uhr, drei Männer im Alter von 25, 28 und 33 Jahren am Hans-Böckler-Platz festnehmen. Die Verdächtigen verschafften sich auf bisher unbekannte Art und Weise Zugang zu einem Smart und entwendeten die Fahrzeugdokumente. Kurze Zeit vorher wurde am Marienhospital die Scheibe eines weiteren Smart eingeschlagen und Süßigkeiten entwendet. Auch für diese Tat kommen die Festgenommenen infrage. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Velen
———————-
Unfallflucht auf der Hausstraße

In der Zeit von Samstag, 12.30 Uhr, bis Sonntag, 14.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkstreifen der Hausstraße abgestellter grau-metallic-farbener VW Golf Variant angefahren und an der Fahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Velen
———————-
Trickdiebstahl in Velen

Am Sonntag schellten zwei Frauen gegen 11.10 Uhr bei einer Anwohnerin der Schulstraße an und baten um ein Glas Wasser. Eine der Frauen gab dabei an, schwanger zu sein. Die hilfsbereite Geschädigte ließ die beiden Frauen ins Haus. Eine der beiden Täterinnen lenkte dabei die Geschädigte ab und ihre Mittäterin entwendete in dieser Zeit zwei Schmuckstücke. Den Diebstahl bemerkte die Geschädigte erst, nachdem die Diebinnen das Haus wieder verlassen hatten.

Die Diebinnen werden wie folgt beschrieben:
1. Ca. 20 Jahre alt, schlank, ca. 160 bis 165 cm groß, dunkler bis zur Taille reichender Zopf, bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einer schwarzen längeren Taschen. Sie hatte eine schwarze Stofftasche dabei und sprach gut deutsch.
2. Ca. 25 Jahre alt, ca. 150 cm groß, kräftige Statur, gelockte krause zum Zopf gebundene Haare. Sie trug eine schwarze Fleece-Jacke und eine dunkle Jeans und sprach kein Deutsch.

Beide schienen südländischer Herkunft zu sein.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

Die Polizei rät angesichts dieses Trickdiebstahls erneut zur Vorsicht. Immer wieder versuchen Diebe und Diebinnen, sich unter einem Vorwand (Durst, Angebote, Kontrollen, Nachfrage …) Zutritt zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen. Seien Sie immer misstrauisch.

Lassen Sie sich von Amtspersonen immer den Ausweis zeigen, vergewissern Sie beim angeblichen Auftraggeber, lassen Sie im Zweifelsfall keine fremden Personen ins Haus und rufen Sie Ihre Polizei zu Hilfe.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag schlugen Einbrecher zwischen 17.30 Uhr und 20.00 Uhr ein Schlafzimmerfenster eines Wohnhauses an der Straße “Am Haverkamp” ein. Mehrere Räume wurden durchsucht. Der oder die Täter entwendeten zwei Notebooks, Schmuck, Uhren und eine Spielekonsole. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Schöppingen
———————-
Sexualdelikt / Zeugen halten Tatverdächtigen fest

Am Samstagabend wartete eine junge Frau aus Schöppingen gegen 22.45 Uhr auf der Hauptstraße vor einer Gaststätte auf ein Taxi. Ein 20-jähriger in Schöppingen wohnhafter Mann kam auf sie zu und versuchte sie in ein Gespräch zu verwickeln.

Nach Angaben der Geschädigten versuchte der Täter im weiteren Verlauf sie zu umarmen, woraufhin sie sich losriss und zwei Freunden hinterherlief. Der Täter folgte der Geschädigten und hielt sie auf einem Verbindungsweg fest. Dort kam es nach Angaben der Geschädigten zu sexuellen Übergriffen. Die Geschädigte konnte sich losreißen und stürzte dabei. Ihre beiden Bekannten wurden auf die Situation aufmerksam und eilten der Geschädigten zu Hilfe. Sie hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Bei der Überprüfung des 20-Jährigen stellte sich heraus, dass er unter einem Aliasnamen erfasst war. Er ist bislang nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft stellte keine Anträge auf Untersuchungshaft, so dass der 20-Jährige nach seiner Vernehmung wieder entlassen wurde.

———————-
Schöppingen
———————-
Tatverdächtiger wird durch Stahlteil tödlich getroffen

kondomautomatAm 25.12.2015 hörte ein Anwohner der Münsterstraße gegen 07.40 Uhr einen lauten Knall und sah daraufhin durch das Fenster starke Rauchentwicklung aus dem Bereich des auf der Straße aufgestellten Kondomautomaten. Der Zeuge informierte sofort die Polizei. Die Beamten stellten das auf dem Boden liegende Bargeld und die Ware aus dem Automaten sicher – die Täter hatten offenbar nichts mitgenommen.

Gegen 08.50 Uhr informierte das Ahauser Krankenhaus die Polizei darüber, dass ein 29-jähriger in Schöppingen wohnhafter Mann durch zwei andere Männer eingeliefert worden sei. Als Grund wurde zunächst ein Treppensturz angegeben. Der 29-Jährige war verstorben – Reanimationsversuche verliefen ohne Erfolg.

An der Version “Treppensturz” kamen schnell Zweifel auf. Einer der beiden Männer, die den 29-Jährigen eingeliefert hatten, räumte gegen über der Polizei den Zusammenhang mit der Sprengung des Kondomautomaten ein. Bei den beiden Männern handelt es sich um einen 29-Jährigen aus Bielefeld und einen 27-Jährigen aus Schöppingen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand sprengten die drei Männer den Automaten mit einem noch unbekannten Sprengmittel. Nach der Zündungseinleitung stiegen die Männer in einen Pkw. Der 29-Jährige hatte die Beifahrertür noch nicht geschlossen, als die Explosion auslöste und ihn ein abgesprengtes Stahlteil am Kopf traf. Der Verletzte verlor das Bewusstsein, so dass die beiden anderen Männer ihn schließlich ins Ahauser Krankenhaus brachten.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurden keine Anträge auf Untersuchungshaft gestellt, so dass die beiden Männer aus Schöppingen und Bielefeld wieder auf freien Fuß gesetzt wurden. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Gronau
———————-
Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Am Freitag befuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Gronau gegen 05.20 Uhr den Kreisverkehr Vereinsstraße/Kaiserstiege. Er kam von der Straße ab, fuhr gegen einen Straßenbaum und kam im Vorgarten eines Privatgrundstücks zum Stillstand. Da der 30-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, stellten die Beamten seinem Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 11.000 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Aggressiver Taxigast landete in Arrestzelle

In der Nacht zum Sonntag fuhr ein Taxifahrer zur Polizeiwache nach Ahaus, da er von seinem Fahrgast massiv beleidigt worden war. Der 27-jährige Fahrgast aus Ahaus-Wessum reagierte aggressiv und beleidigend auf die Nachfragen der Polizeibeamten, stieg dann aus und wollte sich entfernen, ohne seine Personalien anzugeben. Als die Beamten ihn daran hindern wollten, versuchte er einem der Polizisten gegen den Kopf zu schlagen. Der Beamte wich dem Schlag aus und der 27-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten für einige Stunden in eine Arrestzelle gesperrt.

Ein Strafverfahren gegen den 27-Jährigen wurde eingeleitete.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch auf der Frieterhofstraße

Am Samstag entfernten Einbrecher gegen 18.15 Uhr zunächst die herunter gelassene Rolllade der Terrassentür eines Wohnhauses an der Frieterhofstraße und zerstörten dann den Glaseinsatz. Die heimkehrenden Geschädigten hörten die verdächtigen Geräusche und informierten die Polizei. Die Täter waren vermutlich sofort geflüchtet, sie konnten bei der Durchsuchung des Hauses und im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Eine Verletzte

Am Freitagmorgen bereitete eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Straße “Am Schulzenbusch” Essen zu.

Die Speisen im Kochtopf entzündeten sich, so dass auch die Dunstabzugshaube in Brand geriet. Eine Nachbarin, die zur Hilfe geeilt war, erlitt eine leichte Verletzung durch Rauchgasvergiftung. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 800 Euro.

———————-
Borken
———————-
Leichtkraftradfahrer und Sozius bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag befuhr ein 16-Jähriger aus Borken mit seinem Leichtkraftrad gegen 18.55 Uhr die Straße “An der Ölmühle”. Sozius war ein ebenfalls 16-jähriger Borkener. In Höhe der Straße “Bloden Acker” kam der 16-Jährige in einer Kurve von der Fahrbahn ab und stürzte. Die beiden Jugendlichen wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen wurden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrrad auf Fahrbahn gelegt

In der Nacht zum Sonntag legte ein noch unbekannter Täter ein blaues Fahrrad auf die Fahrbahn des Mühlenweges (in Höhe der Ewaldstraße). Der noch nicht bekannte Fahrer eines silberfarbenen Pkws (vermutlich Ford) überfuhr gegen 02.00 Uhr das Fahrrad und schleifte dieses ca. 400 m mit. Der Fahrer hielt an und zog zusammen mit seinem Beifahrer das Fahrrad unter dem Auto hervor.

Ob an dem Pkw ein Schaden entstanden ist, ist noch nicht bekannt.

Jedenfalls wurde gegen den noch unbekannten Täter, der das Fahrrad auf die Fahrbahn gelegt hatte, ein Strafverfahren eingeleitet. Der Pkw-Fahrer und Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Friesenstraße

Am Samstag hebelten Einbrecher zwischen 17.00 Uhr und 20.30 Uhr auf der Friesenstraße die Tür einer Ferienwohnung auf und gelangten nach Aufhebeln einer weiteren Tür in den Wohnbereich der Geschädigten. Entwendet wurden Schmuck und Elektronikartikel. Von einem Zusammenhang mit weiteren Einbrüchen am Samstag in Bocholt ist auszugehen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Straße “In den Gärten”

Am Samstag hebelten Einbrecher zwischen 15.00 Uhr und 19.30 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses an der Straße “In den Gärten” auf. Die Täter durchsuchten das Haus und entwendeten einen Schranktresor. Von einem Zusammenhang mit weiteren Einbrüchen am Samstag in Bocholt ist auszugehen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Straße “Im Winkel”

Am Samstag drangen Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 21.00 Uhr durch die Terrassentür in ein Wohnhaus an der Straße “Im Winkel” ein. Mehrere Räume wurden durchsucht und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Von einem Zusammenhang mit weiteren Einbrüchen am Samstag in Bocholt ist auszugehen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Kurt-Schumacher-Straße

Am Samstag hebelten Einbrecher zwischen 15 und 20 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Kurt-Schumacher-Straße auf. Konkrete Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Von einem Zusammenhang mit weiteren Einbrüchen am Samstag in Bocholt ist auszugehen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit vom 24.12, 14.00 Uhr, bis 26.12., 19.45 Uhr, drangen Einbrecher in ein Wohnhaus an der Straße “Am Schlosspark” ein. Fast alle Räume wurden durchsucht. Konkrete Angaben über die mögliche Tatbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor. Es besteht vermutlich ein Zusammenhang mit einem Einbruch in der Nachbarschaft, über den wir bereits berichteten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Eine Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Samstag wollte ein 21-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 17.00 Uhr die Hamalandstraße in Richtung Sporker Ringstraße überqueren. Er ließ zunächst einen Pkw-Fahrer passieren und übersah dann beim Anfahren den aus Richtung Grenze kommenden Pkw eines 22-jährigen Bocholters. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die 15-jährige Beifahrerin des 22-Jährigen, wohnhaft ebenfalls in Bocholt, leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 12.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Geschäft

In der Zeit von Freitag, 15.00 Uhr, bis Samstag, 13.00 Uhr, drangen Einbrecher in ein Geschäft an der Hardtstraße ein. Der oder die Täter hatten dazu ein Fenster gewaltsam geöffnet. Entwendet wurde Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Ruhestörer wurde in Gewahrsam genommen

Am Samstagmorgen informierten Anwohner der Eichendorffstraße gegen 10.30 Uhr die Polizei über einen Nachbarn, der herumschrie und überlaute Musik abspielte. Der alkoholisierte 36-Jährige war aggressiv und kam den Anweisungen der Beamten leiser zu sein nicht nach. Er wurde bis zur Ausnüchterung in eine Polizeizelle gesperrt.

———————-
Borken
———————-
Einbrecher in der Meke-van-Heiden-Straße

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17:45 Uhr und 21 Uhr, gelangten Unbekannte in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Meke-van-Heiden-Straße. Während der Hausbewohner den Heiligabend bei seinen Eltern verbrachte, drangen der oder die Täter in die Wohnung ein. Den Einbrechern kam dabei ein auf Kipp stehendes Fenster entgegen, durch das sie in das Haus gelangten. Sämtliche Räume wurden durchsucht und mehrere Schubläden durchwühlt. Entwendet wurden Bargeld und ein Notebook.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass auf Kipp stehende Fenster und Türen, die über keine gesonderte Sicherung verfügen, für Einbrecher quasi kein Hindernis darstellen.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch am Heiligabend

Am Heiligabend, in der Zeit zwischen 15 Uhr und 19 Uhr, drangen Einbrecher in ein Wohnhaus am Schlesierring ein.

Der oder die Täter nutzten die Abwesenheit der Bewohner aus und schlugen die Scheibe der Terrassentür ein. Die Einbrecher durchsuchten sämtliche Räume, Schränke und Behältnisse. Konkrete Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Wohnung am Langenkamp Ziel von Einbrechern

Am Heiligabend, in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18 Uhr, drangen Einbrecher in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Langenkamp ein. Den Einbrechern kam dabei ein auf Kipp stehendes Fenster entgegen, durch das sie in das Haus gelangten. Sämtliche Räume wurden durchsucht. Konkrete Angaben über die mögliche Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass auf Kipp stehende Fenster und Türen, die über keine gesonderte Sicherung verfügen, für Einbrecher quasi kein Hindernis darstellen.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher kamen am Heiligabend

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 21:10 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Feldstiege. Während die Hausbewohner bei Bekannten an einer Weihnachtsfeier teilnahmen, hebelten der oder die Täter die Haustür auf und gelangten so in das Einfamilienhaus. Sie durchsuchten das Haus vom Keller bis in das Obergeschoss, durchwühlten fast jeden Schrank und entwendeten zwei Fernsehgeräte, einen Laptop und eine Playstation 4. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Feldstiege gesehen haben.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02561-9260.

Dieser Einbruch unterstreicht erneut, dass die “dunkle Jahreszeit” auch Einbruchszeit ist. Viele Menschen sind am späten Nachmittag oder am frühen Abend nicht zu Hause, sei aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Täter nutzen auch kurze Abwesenheiten, vor allem aber die früh einbrechende Dunkelheit für ihre Taten aus.

Umso mehr gilt, dass aufmerksame Nachbarn besonders wichtig sind. Wenn Ihnen in ihrer Nachbarschaft/Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen – informieren Sie sofort über den Polizeiruf 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden.
Beobachtungen, die erst mitgeteilt werden, nachdem es zu einem Einbruch gekommen ist, kommen zu spät und helfen zumeist nur noch wenig.

Auch der Schutz der eigenen vier Wände ist weiterhin ein wichtiger Punkt zum Schutz vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine könne unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Rhede
———————-
Einbrecher kamen während der Christmesse

Am Heiligabend, in der Zeit zwischen 17:15 Uhr und 19:45 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Am Schloßpark”. Während die Hausbewohner an einer Weihnachtsmesse teilnahmen, hebelten der oder die Täter die Balkontür auf und gelangten so in das Einfamilienhaus.

Sie durchsuchten alle Zimmer, durchwühlten nahezu alle Schränke, Schubläden sowie Behältnisse und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Straße “Am Schloßpark” gesehen haben. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

Dieser Einbruch unterstreicht erneut, dass die “dunkle Jahreszeit” auch Einbruchszeit ist. Viele Menschen sind am späten Nachmittag oder am frühen Abend nicht zu Hause, sei aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Täter nutzen auch kurze Abwesenheiten, vor allem aber die früh einbrechende Dunkelheit für ihre Taten aus.

Umso mehr gilt, dass aufmerksame Nachbarn besonders wichtig sind. Wenn Ihnen in ihrer Nachbarschaft/Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen – informieren Sie sofort über den Polizeiruf 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden.
Beobachtungen, die erst mitgeteilt werden, nachdem es zu einem Einbruch gekommen ist, kommen zu spät und helfen zumeist nur noch wenig.

Auch der Schutz der eigenen vier Wände ist weiterhin ein wichtiger Punkt zum Schutz vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine könne unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 27.12.15 beschädigten unbekannte Täter mit einem Stein drei Scheiben eines geparkten VW EOS. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 26.12.15, zwischen 11.30 Uhr und 20.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein Reihenhaus ein. Sie entwendeten Schmuck und zwei Uhren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 19.12.15, 15.00 Uhr – 27.12.15, 15.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Pkw-Brand

Am 28.12.15, gegen 00.45 Uhr, brannte ein Porsche Cayenne in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr Dülmen löschte den Brand.

Durch die Hitzeentwicklung wurde ein weiterer PKW beschädigt. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde das Gebäude Coesfelder Straße 20 geräumt. Der Gesamtschaden wird mit 36.000,- Euro angegeben. Hinweise auf einen technischen Defekt liegen nicht vor. Der ausgebrannte Porsche wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung

Am 28.12.15, gegen 02.50 Uhr, knickten unbekannte Täter einen Verkehrszeichenmast um. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 25.12.15, 20.00 Uhr – 28.12.15,
03.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in einen Kiosk ein. Sie entwendeten Zigaretten im Wert von 4.000,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 26.12.15, 21.10 Uhr bis 27.12.2015, 06.00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten grauen PKW Kia Sportage ein. Es wurde nichts entwendet. Der Schaden wird mit 300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Sachbeschädigungen

In der Zeit vom 26.12.2015 bis 27.12.2015 09.00 Uhr hoben bisher unbekannte Täter auf dem Parkplatz eines Einrichtungsgeschäftes 7 Fahnenmasten aus den Bodenhülsen. Dabei wurden die Seilzüge an den Masten beschädigt. Außerdem wurde ein aufgestellter Altkleidercontainer aufgebrochen. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Die Polizei prüft einen Tatzusammenhang mit den Beschädigungen an den Straßenlaternen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Sachbeschädigung an Straßenlaternen

In der Zeit vom 26.12.2015 bis 27.12.2015, 08.50 Uhr zerstörten bisher unbekannte Täter in Bahnhofsnähe die Lampenschirme an drei Straßenlaternen. Der Schaden wird mit 1200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrer – Kind verletzt

Am 25.12.15, 12.00 Uhr fuhr eine 19-jährige Frau aus Haltern mit ihrem Auto auf der Lüdinghauser Straße. Beim Abbiegen auf die Bischof-Kaiser-Straße kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 13-jährigen fahrradfahrenden Jungen aus Dülmen. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß verletzt und mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit 2500 Euro angegeben.

———————-
Dülmen
———————-
Scheibe am Auto eingeschlagen

In der Zeit vom 25.12.15, 16.00 Uhr bis 17.05 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Scheibe eines geparkten grauen PKW Opel Meriva ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nicht entwendet.

Der Sachschaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Einbruch in Lagerräume

Am 26.12.15, 00.15 Uhr fuhren nach bisherigen Erkenntnissen vier männliche Täter mit einem silber-grauen PKW BMW der 5er Serie auf einen landwirtschaftlichen Hof. Dort hebelten sie mehrere Vorhängeschlösser einer Scheune auf. Aus der Scheune entwendeten sie unter anderem hochwertige Arbeitsmaschinen und Werkzeuge. Ein Hausbewohner hörte Geräusche und begab sich zur Scheune. Daraufhin flüchteten drei Personen in dem PKW in Richtung A 31. Der vierte Täter flüchtete zu Fuß in einen angrenzenden Acker.

Die Fahndung nach den Tätern blieb bisher erfolglos. Der Schaden wird mit rund 20.000 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch auf Campingplatz

In der Zeit vom 24.12.15, 14.00 Uhr bis 26.12.15, 12.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter 9 als Feriendomizile umgebaute Wohnwagen auf. In den Innenräumen wurden sämtliche Behältnisse geöffnet und durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens gemacht werden. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 24.12.15, 14.00 Uhr bis 26.12.2015, 14.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch in Reihenhaus

In der Zeit vom 23.12.15, 12.45 Uhr bis 26.12.15, 15.15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Terrassentür eines Reihenhauses auf. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch in Kücheneinrichtungsgeschäft

Am 26.12.15, 20:38 Uhr wurde die Brandmeldeanlage eines Kücheneinrichtungsgeschäft ausgelöst. Bisher unbekannte Täter hebelten eine Seitentür des Geschäftes auf und versuchten im Gebäude einen Tresor aufzuflexen. Dieses gelang jedoch nicht. Nach bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Feuerwehr wurde vermutlich durch das Flexen der Alarm ausgelöst. Der Sachschaden wird mit ca. 800 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Rosendahl
———————-
Mülltonnen in Brand gesetzt

Am 26.12.15, 19:58 Uhr bemerkte eine aufmerksamer Spaziergänger das auf dem Schulhof der Sebastian Grundschule in Osterwick zwei Mülltonnen brannten. Die Feuerwehr Osterwick wurde alarmierte und konnte den Brand vor Ort löschen. Der Schaden wird mit rund 200 Euro angegeben. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Mülltonnen in Brand gesetzt. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 24.12.15, besprühten unbekannte Täter mehrere Wände der Turnhalle des Schulzentrums mit grüner Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 24.12.15, zwischen 11.15 Uhr und 13.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie dursuchten mehrere Räume und entwendeten einen Laptop, einen Videorekorder sowie Bargeld. Der Gesamtschaden konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 23.12.15, 19.00 Uhr – 24.12.15, 13.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grünen Nissan Navara. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 23.12.15, zwischen 13.30 Uhr und 15.00 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten schwarzen Fiat 500. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 24.12.15, zwischen 14.50 Uhr und 16.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand geparkten braunen Ford Focus. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 24.12.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 24.12.15, zwischen 15.15 Uhr und 19.50 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die Balkontür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 24.12.15, zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten eine Armbanduhr und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 25.12.15, zwischen 16.00 Uhr und 17.05 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten grauen Opel Meriva ein. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 24.12.15, zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und entwendeten hieraus Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von 350,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 25.12.15, um 23.15 Uhr, befuhr ein unbekannter Autofahrer die Sökelandstraße vom Kaufland in Richtung Innenstadt.
Ausgangs des Kreisverkehrs kam er nach links von der Fahrtbahn ab, überfuhr einen Pfosten und kam in einem Vorgarten zum Stillstand. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Beim flüchtigen Fahrzeug soll es sich um eine Mercedes Limousine mit LH-Kennzeichen handeln.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Rosendahl Osterwick
———————-
Einbruch

Am 26.12.15, um 00.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen auf einem Bauernhof ein. Sie entwendeten hieraus 14 Leuchten, 2 Säge sowie drei Computer. Der Geschädigte bemerkte die Täter und ging auf den Hof. Als die Täter ihn sahen flüchteten sie unerkannt. Der Gesamtschaden konnte noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.