Tagesarchive: 11. Januar 2016

Asylbewerberunterkunft in Brand gesetzt

Ein Unbekannter setzte Sonntagabend (10.1., 23:55 Uhr) eine Asylbewerberunterkunft an der Weseler Straße in Raesfeld in Brand.

Der Täter schlug ein Fenster der stillgelegten Gaststätte ein, die gerade als Unterkunft umfunktioniert wurde und bezugsfertig war.

Anschließend schüttete er Brandbeschleuniger in dem Gebäude aus und zündete diesen an. Eine aufmerksame Zeugin hörte das Klirren des Glases und beobachtete anschließend einen Radfahrer, der von dem Gebäude in Richtung des „Rewe“-Marktes flüchtete.

Der Unbekannte hatte zwei reflektierende Streifen auf der Rückseite seiner Jacke.

Als sie die Flammen im Gebäude sah, alarmierte sie sofort die Polizei. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte den Brand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 20.000 Euro.

„Wir müssen von einem fremdenfeindlichen Hintergrund ausgehen, da im Vorhinein bekannt war, dass dort demnächst Flüchtlinge untergebracht werden sollen“, sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck heute in Münster. „Die Abteilung Staatsschutz des Polizeipräsidiums Münster hat nun die Ermittlungen aufgenommen.“

Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Für Medienauskünfte steht Oberstaatsanwalt Beck unter der Rufnummer 0251 495-2415 zur Verfügung.

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.01.2016

———————- Münster ———————- Richter schickt Diebe in Untersuchungshaft Nachtrag zur Pressemitteilung: „Mehrere Fälle von Diebstählen mit Anrempeln und Antanzen – Polizei nimmt vier Tatverdächtige fest“ (vom 10.01.2016, 06.10 Uhr). Zwei Diebe, die in der Nacht zu Sonntag (10.1., 0:30 Uhr) … weiterlesen

Internetstörung

Durch erhebliche Störungen bei Internetdienstanbietern in NRW, können zurzeit keine Aktualisierungen der Newsbereiche erfolgen. Wir bitten diesen Zustand zu entschudigen. Sobald nähere Informationen verfügbar sind, werden wir Sie informieren.   Ihr Redaktions-Team   weiterlesen

Neujahrsempfang und Preisverleihung an der WWU

Es waren nicht wenige Gäste des Neujahrsempfangs der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), die am Freitagabend bei ihrem Gang in Richtung Schloss einen Moment lang bewusst vor dem Haupteingang stehenblieben und die Fassadenansicht kurz und bündig kommentierten: „Wow!“ Tatsächlich bot sich … weiterlesen