Tagesarchive: 22. Januar 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22.01.2016

———————-
Münster
———————-
Enkeltrick-Anrufe – Polizei warnt vor mieser Betrügermasche

Vier Damen im Alter von 90, 89, 80 und 71 Jahren erhielten im Laufe des Donnerstags Anrufe von Enkeltrick-Betrügern.

In allen Fällen flog die üble Masche auf, sodass niemand Geld an die Straftäter gezahlt hat. Ein Anrufer gab sich als Alexander aus und bat um 14.000 Euro für einen Autokauf. Die 90-jährige Münsteranerin erkannte den Betrug sofort und legte auf. Bei der 89-Jährigen gab sich eine Frau als Enkelin aus und wollte 21.000 Euro für eine Eigentumswohnung haben. Die 71-Jährige und die 80-Jährige erkannten die Masche noch bevor die Täter Geld forderten und beendeten jeweils das Gespräch.

Die Polizei rät diese Telefonate sofort abzubrechen. Seien Sie misstrauisch gegenüber Anrufern, die sich als Verwandte in Not ausgeben. Gehen Sie auf keine Forderung ein und informieren Sie sofort die Polizei.

———————-
Münster
———————-
Nächtlicher Einbruch in Wohnwagen – Diebe stehlen Navigationssystem, Dokumente und Geld

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (21.1., 19:00 Uhr bis 22.01., 06:30 Uhr) brachen Unbekannte in einen Wohnwagen an der Lindenstraße ein. Sie nahmen ein Navigationssystem, Dokumente und einen dreistelligen Bargeldbetrag mit.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275- 0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizisten stoppen Autofahrer mit Handy am Ohr und ohne Führerschein

Am Donnerstagmorgen (21.01, 09.50 Uhr) stoppten Polizisten einen 31-jährigen Autofahrer mit dem Handy am Ohr auf der Hammer Straße. Der Münsteraner konnte bei der Kontrolle keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Seinen Ford musste der 31-Jährige noch vor Ort stehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbruch im Kreuzviertel – Diebe nehmen Schmuck und Bargeld mit

Bei einem Einbruch am Donnerstagvormittag (21.01., 09.30 Uhr bis 12.45 Uhr) entwendeten Diebe wertvollen Gold- und Silberschmuck aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Altumstraße. Die Unbekannten kamen durch die unverschlossene Tür in das Gebäude und versuchten die Wohnungstür im 1. Obergeschoss aufzuhebeln. Als ihnen dies misslang, brachen sie gewaltsam das Schloss auf. Sie durchsuchten das Schlafzimmer und nahmen mehrere goldene Ringe, eine silberne Kette und einen goldenen Anhänger mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher kommen durch den Garten – Terrassentür aufgebrochen

Durch den frei zugänglichen Garten kamen am Donnerstag (21.01., 8 bis 11.40 Uhr) Diebe an die Rückseite eines Reihenhauses an der Straße Am Kalthof. Die Eindringlinge brachen die Trassentür auf und durchsuchten die Räume. Die Unbekannten steckten Bargeld, Schmuck und Damenuhren ein. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch (20.01.2016) wurden bei der Polizei zwei Verkehrsunfälle gemeldet, bei denen sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatten. Auf der Wilhelmstraße ist in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 13.00 Uhr ein parkender, roter Skoda angefahren worden. Der Wagen wurde am linken Kotflügel beschädigt. An dem Skoda wurde gelbe Fremdfarbe festgestellt, die offensichtlich vom flüchtigen Fahrzeug stammt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Auf der Beckstraße, in Höhe des Kindergartens, wurde in dem kurzen Zeitraum zwischen 09.00 Uhr und 09.15 Uhr, ein grauer VW Touran angefahren und am hinteren Stoßfänger sowie am rechten Rücklicht beschädigt. Der Sachschaden läuft sich auf etwa 750 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch in eine Kraftfahrzeugwerkstatt

Bei einem Einbruch in eine Kraftfahrzeugwerkstatt auf der Schöppinger Straße hatten es die Einbrecher auf ein elektronisches Auslesegerät mit Anschlusskabeln abgesehen. Die Eindringlinge brachen in der Zeit von Donnerstag (21.01.2016), 17.15 Uhr bis Freitag, 07.45 Uhr, mit brachialer Gewalt die Schiebetür zu den Werkstatträumlichkeiten auf. Neben dem elektronischen Gerät nahmen sie noch einen dreistelligen Eurobetrag mit. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen und am Tatort Spuren gesichert. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen ein auswärtiges Fahrzeug aufgefallen ist.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrüche

Nach zwei Einbrüchen, die in der Nacht zum Donnerstag (21.01.2016) in Püsselbüren verübt wurden, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass in der Sparkasse und in einer Bäckerei die gleichen Täter am Werk waren. In den Nachtstunden hebelten die Täter an der Bäckerei an der Straße Zur Post ein Fenster auf. Offenbar ohne Wertgegenstände erbeutet zu haben, verließen sie das Gebäude wieder.

Gegen 01.30 Uhr begaben sie sich dann in den Sparkassenvorraum und brachen dort die Metallblende eines Einwurfschachtes ab. Aus einem Fach entnahmen sie eine Geldkassette, mussten dann aber feststellen, dass es sich um eine leere Kassette handelte. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruch gemeldet

In Saerbeck ist in der Zeit zwischen Dienstagnachmittag, 15.00 Uhr und Donnerstagabend (21.01.2016), 19.00 Uhr, ein Einbruch verübt worden. Der oder die Täter hebelten an der Straße „Hohe Schweiz“ an einem Einfamilienhaus ein Fenster auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Im gesamten Haus durchwühlten sie anschließend die Schränke, Schubladen und Behältnisse. Was sie dabei erbeutet haben, steht noch nicht fest, Telefon 02572/9306-4415.

Erstmeldung vom 21.01.2016: An einem Wohnhaus im Süden Saerbecks haben sich am Mittwoch (20.01.2016) Einbrecher an einem Fenster und an einer Tür zu schaffen gemacht. Schließlich gelang es ihnen, ein Fenster aufzubrechen und in die Räume zu betreten. Was die Einbrecher aus dem Gebäude an der Niehoffs Blaike gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen 09.50 Uhr und 21.30 Uhr am Werk. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415. Sie erinnert: Die „dunkle Jahreszeit“ erleichtert es Einbrechern zu erkennen, ob sich Bewohner im Haus befinden, besonders in den Nachmittags- und frühen Abendstunden.

Schalten Sie Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio etc. ein. Lassen Sie ihr Haus/ihre Wohnung bei längeren Abwesenheiten von Bekannten oder Nachbarn betreuen. Verschließen Sie Fenster und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen. Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Lassen Sie sich in Sachen Einbruchschutz von Ihrer Polizei beraten. Melden Sie jede verdächtige Beobachtung umgehend der Polizei über 110. Die Polizei ist „rund um die Uhr“ für Sie da!

———————-
Steinfurt
———————-
PKW-Aufbruch

Auf der Emsdettener Straße haben unbekannte Diebe am Donnerstagabend (21.01.2016) einen PKW aufgebrochen. Der schwarze VW war gegen 21.00 Uhr am Fahrbahnrand geparkt worden. Als der Fahrer gegen 23.00 Uhr zurückkehrte, stellte er sofort eine zertrümmerte Seitenscheibe fest. Die unbekannten Täter hatten vermutlich eine auf der Rückbank liegende Laptoptasche entdeckt und zugeschlagen. Als sie dann offenbar bemerkt hatten, dass die Tasche leer war, warfen sie diese in den gegenüberliegenden Teich des Rathauses. Der Sachschaden liegt bei mehreren Hundert Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Diebstahl aufmerksam geworden sind. Dies könnte insbesondere durch die Geräusche beim Zertrümmern der Scheiben gewesen sein. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115. Sie appelliert: Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück! Melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei!

———————-
Greven
———————-
Pkw-Aufbruch

Auf dem Parkplatz der Sporthalle an der Lindenstraße ist am Mittwochabend (20.01.2016) ein PKW aufgebrochen worden war. Am Donnerstagabend (21.01.2016) folgten zwei PKW-Aufbrüche, bei denen ebenfalls die Seitenscheiben eingeschlagen wurden. In der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr zertrümmerten die Täter eine Scheibe eines weißen VW-Transporters, der „Am Hallenbad“ stand. Aus dem Wagen stahlen sie ein Bastkörbchen, in dem sich persönliche Gegenstände und eine Handtasche befanden. An der Straße Hinter der Lake gingen die Unbekannten zu einem Mercedes. Was sie aus dem Wagen gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Hier waren die Täter zwischen 19.30 Uhr und 21.45 Uhr am Werk.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455. Sie appelliert: Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück! Melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei!

———————-
Saerbeck
———————-
Nachtrag zum Brand eines Strohballenlagers, 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt, junges Paar als Zeugen gesucht

In der Nacht zu Sonntag, dem 20.12.2015, ist auf einem Gehöft an der Westladbergener Straße eine sogenannte Coverhalle, in der Strohballen lagerten, nahezu vollständig abgebrannt. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen muss von Brandstiftung ausgegangen werden. Der Geschädigte hat für Hinweise, die in dieser Sache zur Ergreifung und Verurteilung der bzw. des Täters führen, eine Belohnung von insgesamt 10.000 Euro ausgesetzt.

Im Zusammenhang mit diesem Brand suchen die Ermittler ein junges Pärchen, das sich in der Nacht zum 20.12. an der Brandstelle aufgehalten hat. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, sollen die beiden zuvor an einer Hochzeitsfeier in Saerbeck teilgenommen haben. Sie sollen mit einem Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen unterwegs gewesen sein und sind daher möglicherweise nicht in Saerbeck wohnhaft. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Personen, die Angaben zu dem jungen Paar machen können, werden ebenfalls gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bereits in den Jahren 2012 und 2014 waren die Feuerwehr und die Polizei auf diesem Gehöft wegen zweier Brände im Einsatz. In beiden Fällen, am 26.07.2012 und am 21.09.2014, waren Scheunen nahezu vollständig abgebrannt und erhebliche Sachschäden entstanden.

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

Erstmeldung vom 20.12.2015, 07:23 Uhr Brand eines Strohlagers – Saerbeck, Westladbergener Str., Sonntag, 20.12.2015, 00:53 Uhr Aus bislang unbekannter Ursache brach in einem überdachten Strohlager ein Feuer aus. Das Strohlager brannte fast vollständig ab, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude und einen angrenzenden Wald konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der Sachschaden wird auf ca. 22.000 Euro beziffert. Die Polizei sucht Zeugen, die eventuell verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Tel. 02572-93060.

———————-
Lienen
———————-
Einbruch am Donnerstagvormittag

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagvormittag (21.01.2016) im Bereich des Siedlungsgebietes zwischen der Warendorfer Straße/Höster Damm verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 12.00 Uhr an der Wienschenke in ein Einfamilienhaus eingestiegen.

Nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten, suchten sie in dem gesamten Gebäude nach Wertgegenständen. Zur Beute gehörten mehrere elektronische Geräte, unter anderem eine Filmkamera, ein Fotoapparat und zwei Computer. Die Polizei bittet jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen: Besonders interessant sind Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen mit auswärtigen Kennzeichen. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Hopsten
———————-
Einbrecher vorläufig festgenommen

In der Nacht zum Freitag (22.01.2016) hat ein Anwohner des Kiebitzweges, nachdem er durch ein verdächtiges Geräusch geweckt worden war, sofort die Polizei alarmiert. Dieses vorbildliche Verhalten ermöglichte es den eingesetzten Beamten, einen Einbrecher noch am Tatort festzunehmen. Gegen 02.25 Uhr schilderte der Zeuge der Polizeileitstelle, was auf seinem Nachbargrundstück geschah. Eine männliche Person machte sich gerade mit einem Hebelwerkzeug an einem Fenster zu schaffen. Die erste eingetroffene Polizeistreife hörte auf dem betroffenen Grundstück verschiedene Geräusche. Als die Beamten in den Garten blickten, sahen sie zwei Männer, die gerade eine Leiter transportierten. Sofort ergriff das Täterduo die Flucht. Die beiden Männer trennten sich und liefen in verschiedene Richtungen davon. Es gelang den Polizisten, einen 34-jährigen Osnabrücker festzunehmen, der sich hinter einem Schuppen versteckt hatte. Bei der Festnahmeaktion stieß ein Beamter mit dem Kopf gegen das Gartenhaus und verletzte sich dabei. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Der 34-Jährige wurde zur Polizeidienststelle gebracht. Er soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Eine Fahndung nach seinem Mittäter verlief ohne Erfolg. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. An dem Haus am Kiebitzweg wurden Hebelspuren an einer Tür und an einem Fenster festgestellt. Zudem war ein Bewegungsmelder abgebrochen worden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgängerin

Leicht verletzt wurde eine 61jährige Fußgängerin aus Beckum bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 22.01.2016, um 07.5 Uhr, auf dem Paterweg in Beckum. Ein 57jähriger Beckumer befuhr mit seinem Pkw den Everkeweg in Beckum und beabsichtigte im weiteren Verlauf nach links auf den Paterweg abzubiegen. Verkehrsbedingt musste er mit seinem Pkw an der Einmündung warten. Beim Anfahren kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin, die den Everkeweg vor dem Pkw überqueren wollte. Durch den Zusammenstoß wurde die Fußgängerin leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Warendorf
———————-
Geschäftseinbruch

In der Zeit zwischen Donnerstag, 21.01.2016, 22.00 Uhr, und Freitag, 22.01.2016, 06.50 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft auf der Gallitzinstraße in Warendorf.

Anschließend begaben sich die Täter in den Thekenbereich und durchsuchten die Behältnisse. Mit Bargeld als Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beelen
———————-
Getränkedieb überrascht

Am Freitag, 22.01.2016, um 00.45 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter auf das Grundstück eines Einfamilienhauses auf dem Kirchplatz in Beelen. Anschließend begab sich der Täter in die Garage und nahm eine Getränkekiste an sich. Hier wurde der Täter durch den durch Geräusche aufmerksam gewordenen Eigentümer angetroffen. Der Täter flüchtete sofort ohne Beute in unbekannte Richtung. Er war circa 25-30 Jahre alt, circa 180 cm groß und hatte dunkle Haare. Bekleidet war der Täter mit einer beigen Winterjacke und einer beigen Hosen mit großen Taschen. Die Polizei fragt: Wer hat zur Tatzeit im Bereich des Kirchplatzes verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem ist eine solche Person aufgefallen? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der Person beitragen? Hinweise nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Donnerstag, 21.01.2016, drangen bislang unbekannte Täter zwischen 08.45 Uhr und 23.00 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Wagenfeldstraße in Warendorf-Hoetmar ein.

Hiernach wurden die Räume durch die Täter durchsucht. Mit einer Flasche Parfüm als Beute flüchteten sie anschließend unerkannt.

Sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581/94100-0 entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Donnerstag, 21.01.2016, zwischen 13.30 Uhr und 22.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses auf der Kolpingstraße in Ennigerloh. Anschließend durchsuchten der oder die Täter die Räume nach Wertgegenständen. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten danach in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflüchtiger ermittelt

Eine Unfallflucht auf der Straße im Zengerott konnte aufgeklärt werden. Am 17. Januar wurde ein 18-Jähriger aus Welver von einem vorbeifahrenden Auto berührt und leicht verletzt. Der flüchtige 77-jährige Unfallbeteiligte meldete sich telefonisch bei der Polizei und muss noch vernommen werden.

———————-
Hamm
———————-
Geschädigter gesucht

Am Donnerstag gegen 23.50 Uhr stieß ein 23-jähriger Opel-Fahrer auf der Ahlener Straße in Höhe der Hausnummer 91 gegen das Heck eines geparkten Pkw. Als der junge Mann einen Parkplatz suchte, um den Unfall zu melden, sah er das beschädigte Auto wegfahren. Zum Geschädigten kann nur gesagt werden, dass es sich um einen weißen Pkw handelt. Hinweise zur Tat können an die Polizei in Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 weitergegeben werden.

———————-
Hamm
———————-
Taschendiebe gestellt

Am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr bemerkte eine 18-Jährige eine Berührung an ihrer Handtasche, dann entfernten sich zügig zwei Personen von ihr. Nachdem sie feststellte, dass ihre Geldbörse fehlte, rief sie um Hilfe. Zwei Zeugen reagierten und konnten die beiden 30 und 38 Jahre alten Männer bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Geldbörse wurde unter einem parkenden Auto entdeckt, nachdem es vermutlich durch einen Tatverdächtigen dorthin geworfen wurde. Zusätzlich wurde beim 38-Jährigen ein gestohlenes Handy aufgefunden. Anschließend wurden Beide entlassen, ein Strafverfahren läuft.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Herringen

In der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 21.40 Uhr, hebelten Unbekannte die Eingangstür einer Gaststätte an der Dortmunder Straße auf. Sie entwendeten hochwertige Musikinstrumente und flohen unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Betrunken Unfall verursacht

Am Donnerstag gegen 13.25 Uhr stieß eine 41-Jährige beim Zurücksetzen ihres Hondas gegen den Opel einer 60-Jährigen. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarkts im Landwehrwinkel. Da die Unfallverursacherin betrunken war, wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 700 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
81-jährige Frau beraubt

Am Donnerstag holte eine 81-jährige Frau aus Stadtlohn an einer Sparkassenfiliale an der Eschstraße Geld ab und fuhr dann mit ihrem Pkw wieder nach Hause (Dichterviertel). Als sie gegen 12.10 Uhr ihren Pkw in die Garage gefahren hatte, zogen plötzlich zwei junge Frauen die Fahrertür auf und bedrängten die Geschädigte ein Schriftstück zu unterschreiben – angeblich ging es um „arme Kinder“. Als die Geschädigte nun ihre Handtasche in die Hand nahm und aussteigen wollte, versuchten die Täterinnen ihr die Tasche zu entreißen. In der Tasche befand sich das zuvor abgeholte Bargeld.

Die Geschädigte wehrte sich nach Leibeskräften und rief laut um Hilfe. Ein junger Mittäter der beiden Täterinnen kam hinzu und entriss der 81-Jährigen die Handtasche. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Die Täterinnen sind jünger als 20 Jahre, ca. 140 bis 150 cm groß, haben „pechschwarze“ lange Haare und sprachen nur gebrochen deutsch. Sie sind vom äußeren Erscheinungsbild her südländischer Herkunft. Der Täter ist ca. 18 bis 25 Jahre alt, ca. 160 bis 170 cm groß und hat dunkelblonde kurz rasierte Haare. Bei der Tasche handelt es sich um eine braun-violett-farbene ca. 40 x 30 cm große Louis-Vuitton-Tasche.

Ein Zeuge gab an, zur fraglichen Zeit einen schwarzen BMW (vermutlich ältere 3er Limousine) mit dem Teilkennzeichen DU-HU ??? gesehen zu haben. Der Pkw sei in die Straße hinein- und wenig später mit quietschenden Reifen wieder hinausgefahren – in Richtung Meskesweide.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Rollerfahrer leicht verletzt

Am Freitag verletzte sich ein 20-jähriger Motorrollerfahrer aus Rhede bei einem Verkehrsunfall. Er war auf der Uhlandstraße von Rhede kommend in Richtung Aasee unterwegs. In Höhe eines Autohauses fuhr er gegen einen geparkten roten Kleinwagen und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen in das Bocholter Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen verletzte sich der Rollerfahrer glücklicherweise nur leicht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 4.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in das St.-Antonius-Hospital

In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in das St.-Antonius-Hospital auf dem Möllenweg ein. Im Bereich der Küchenverwaltung hebelten die Täter zwei Fenster auf und entwendeten einen Kaffeevollautomaten. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Café

In der Nacht zum Freitag hebelten bislang unbekannte Täter die Eingangstür eines Cafés an der Lindenstraße und anschließend die Kasse auf. Sie wurden durch eine Zeugin entdeckt und flüchteten sofort. Nach Angaben der Zeugin hatten die Täter jugendliche Stimmen. Alle drei waren dunkel gekleidet. Einer war auffallend größer als seine Mittäter. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Einbruch auf der Bocholter Sraße

Am Donnerstag hebelten Einbrecher zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr die Balkontür der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Bocholter Straße auf. Die Räume wurden durchsucht und Schmuck, ein Mobiltelefon, Bekleidung eine Geldbörse gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Einbruch auf der Kapellenstraße

Am Donnerstag hebelten Einbrecher zwischen 15.30 Uhr und 19.00 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Kapellenstraße auf und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken-Weseke
———————-
Einbruch auf der Straße „Katthagen“

Am Donnerstagabend hörte die Bewohnerin eines Hauses an der Straße „Katthagen“ gegen 21.30 Uhr verdächtige Geräusche von der Rückseite des Hauses. Sie alarmierte zwar eine Familienangehörige, die kurz darauf den Täter überraschte, der sofort in Richtung Kastanienstraße davonrannte. Der Täter hatte bereits ein Kellerfenster aufgebrochen. Er ist ca. 185 cm groß, kräftig und trug einen dunklen Kapuzenanorak und einen orangefarbene Strickmütze mit blauen Längsstreifen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Meldung entpuppte sich als harmlos

In Rhede beunruhigte seit Donnerstagnachmittag eine (nicht durch die Polizei) verbreitete Meldung für Unruhe.

Demnach seien zwei Kinder von einem Mann zum Mitgehen aufgefordert worden. Der Mann habe eine Fremdsprache gesprochen und entsprechende Handzeichen gegeben.

Die Kriminalpolizei konnte den Fall mit Hilfe zweier Kinder aufklären, die sich zum fraglichen Zeitpunkt ebenfalls an der Stelle aufgehalten hatten. Nach Aussage dieser Kinder handelt es sich bei dem Mann eindeutig um dem Vater eines Klassenkameraden. Dieser hatte die Kinder aufgefordert, nicht auf die Eisfläche zu treten.

———————-
Bocholt
———————-
Dreiste Diebe stehlen Mobiltelefon

Am Donnerstag entwendeten noch unbekannte Diebe zwischen 17.00 Uhr und 17.15 Uhr aus einem Bekleidungsgeschäft an der Nordstraße ein hinter dem Kassenbereich abgelegtes Mobiltelefon (Samsung Galaxy S 5, goldfarben). Bei den Tätern handelt es sich um zwei ca. 14 bis 15 Jahre alte Jugendliche. Beide sind ca. 160 cm groß, haben dunkle Haare, ein südländisches äußeres Erscheinungsbild und sprachen akzentfrei deutsch. Hinweise bitte die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr in ein Mehrfamilienhaus am Kastanienweg ein. Der oder die Täter hatten dazu eine Terrassentür aufgehebelt. Entwendet wurden mehrere Armbanduhren und Goldschmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Isselburg-Herzebocholt
———————-
Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr eine 52-jährige Autofahrerin aus Isselburg gegen 14.25 Uhr die Schüttensteiner Straße in Richtung Isselburg. Eingangs einer langgezogenen Rechtskurve kam sie nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Metallzaun.

Ein zufällig am Unfallort vorbeikommende Ärztin versorgte die verletzte Frau. Der Rettungsdienst brachte die 52-Jährige ins Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro.

Vermutlich war „Sekundenschlaf“ unfallursächlich.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr in ein Mehrfamilienhaus am Kastanienweg ein. Der oder die Täter hatten dazu eine Terrassentür aufgehebelt. Entwendet wurden mehrere Armbanduhren und Golfschmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 8 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 14.01.2016 – 20.01.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 59 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 23.520 Fahrzeuge fest, dass mehr als 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 8 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.452 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 181 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.452 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
• innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
mit gemessenen 96 km/h in Isselburg auf der Gendringer Straße
• außerorts bei max. zulässigen 100 km/h
mit gemessenen 165 km/h in Borken auf der B 67

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
• innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
mit gemessenen 91 km/h in Legden auf der B 474
• außerorts bei max. zulässigen 70 km/h
mit gemessenen 123 km/h in Vreden auf der B 70

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 21.01.16, 17.00 Uhr bis 22.01.16, 10.45 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten roten PKW VW Fox. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 21.01.16, 18.00 Uhr bis 22.01.16, 08.00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten schwarzen Pkw BMW ein. Aus dem Auto wurden ein Navigationssystem und eine Winterjacke entwendet. Der Schaden wird mit rund 3.800 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 21.01.16, 21.30 Uhr bis 22.01.16, 07.00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Scheibe eines geparkten schwarzen BMW ein. Aus dem Fahrzeug bauten sie das komplette Lenkrad heraus. Der Schaden wird mit 1400 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl aus Pkw

In der Zeit vom 15.01.16, 20.00 Uhr bis 21.01.2016, 12.45 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten blauen PKW Ford Fiesta ein. Aus dem Auto wurde das Autoradio mit CD-Player entwendet. Der Schaden wird mit 350 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 21.01.16, 11.00 Uhr bis 19.40 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 21.01.16, 19:12 Uhr fuhr ein 32-jähriger Mann aus Ahaus mit seinem Auto die L 600. Dabei bemerkte er zu spät, dass eine vor ihm fahrende 41-jährige Frau aus Coesfeld ihr Auto abbremste, um auf die Kreisstraße 48 abzubiegen. Dadurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird mit 10000 Euro angegeben.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 21.01.16, 06.00 Uhr bis 20.15 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses ein und gelangten so in das Haus. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 150 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541 – 140, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 21.01.16, 15.30 Uhr bis 20.15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Terrassentür einer Erdgeschoßwohnung auf. Es wurden sämtliche Räume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnte noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Vorsicht vor Glatteis

Ab ca. 19:00 Uhr kann es im Münsterland gefährlich glatt auf den Straßen werden. Ein Tief bringt Niederschläge, die als Schnee und Eisregen herunterkommen können. Wetterexperten raten: Man sollte die Warnungen sehr ernst nehmen. Die Straßen haben durch die starken … weiterlesen

Sparkasse fördert Börsen-Nachwuchs

„Gemeinsam den Kurs halten“ – unter diesem Motto nahmen 1.500 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf und der Stadt Münster am 33. Planspiel Börse der Sparkasse Münsterland Ost teil. Nach spannenden zehn Wochen, in denen 227 Teams durch überlegte … weiterlesen

Bäume jetzt für den Hochzeitswald bestellen

Jetzt ist die passende Zeit um den Hochzeitsbaum zu bestellen und dann im April live den Hochzeitsmarsch im Hochzeitswald am Rüschhaus erleben: Hochzeits- oder Jubiläumspaare, die beim nächsten Pflanztermin am Samstag, 9. April, dabei sein möchten, können ihren Baum noch … weiterlesen

Die Wahrheit über die AfD Absage

Am gestrigen Nachmittag wurde der AfD in Münster ein Schreiben des Tagungshotels „Gut Havighorst“. mittels Fax, E-Mail und Boten übermittelt. Es war eine außerordentliche fristlose Kündigung für die Anmietung der Räumlichkeiten des Tagungshotels. Man distanzierte sich in dem Schreiben von … weiterlesen