Tagesarchive: 25. Januar 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.01.2016

———————-
Münster
———————-
Im Hausflur auf Einbrecherinnen gestoßen – Polizei sucht Zeugen

Am Montagmittag (25.01., 11.45 Uhr) traf ein Bewohner am Dammeweg auf zwei Einbrecherinnen. Die Unbekannten flüchteten. Die Täterinnen hatten gerade eine Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus aufgebrochen. Zeitgleich verließ der Nachbar seine Wohnung, betrat den Flur und verscheuchte die Beiden, noch bevor diese die Wohnung durchsuchen konnten. Die Frauen sind um die 20 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Der Zeuge beschrieb ihr Erscheinungsbild als südosteuropäisch. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Tanzschule – Verstärker und Lautsprecherboxen gestohlen

Unbekannte entwendeten am Sonntag (24.01., 02:00 bis 12:30 Uhr) zwei Verstärker und zwei Lautsprecherboxen aus einer Tanzschule an der Friedrich-Ebert-Straße. Sie hebelten ein Fenster auf, welches in etwa zwei Meter Höhe befindet. Die Diebe durchsuchten die Räumlichkeiten der Tanzschule und verließen diese mit dem Diebesgut durch ein zweites Fenster, das zur Dammstraße gelegen ist.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Vorsicht!!! Giftköder in Form von Mettbällchen ausgelegt

Unbekannten legten in der Nacht von Sonntag auf Montag (24.1., 19 Uhr bis 25.1., 10 Uhr) einen Giftköder am Helgolandweg aus. Eine aufmerksame Zeugin fand das mit Rattengift präparierte Mettbällchen auf dem Treppenabsatz eines Hauses und alarmierte sofort die Polizei.

Hinweise zu den Auslegern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen

———————-
Münster
———————-
Verletzter Rollerfahrer in Hiltrup

Am Sonntagabend (24.01., 18 Uhr) wurde ein 54-jähriger Münsteraner bei einem Verkehrsunfall auf der Westfalenstraße leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der 54-Jährige war mit seinem Roller auf der Westfalenstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Plötzlich fuhr eine 22-jährige Münsteranerin mit ihrem Renault aus einer Einfahrt auf die Straße und erfasste den Rollerfahrer.

———————-
Münster
———————-
Laptop aus Lkw gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Zeit von Samstag (23.01., 16 Uhr) bis Sonntag (24.01., 19:30 Uhr) auf der Achtermannstraße Ecke Engelenschanze aus einem Lkw ein Laptop. Die Diebe manipulierten das Schloss der Fahrertür und gelangten so in den Lkw. Der Laptop der Marke Apple lag im Fußraum unter einem Rucksack.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fahrradanhänger entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Freitagmittag (22.1., 12 Uhr) bis Sonntagmittag (24.1., 12 Uhr) einen Croozer-Fahrradanhänger am Ida-Siekmann-Weg. Der grüne Zweisitzer stand angeschlossen an eine Leeze in einem Fahrradständer. Das Rad ließen die Täter stehen. Die Beute hat einen Wert von 499 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Duo wirft Stein in Flüchtlingsunterkunft – Zeugen gesucht

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (24.01., 02:38 Uhr) warfen Unbekannte einen Stein in ein Fenster im Erdgeschoss einer Asylbewerberunterkunft am Bogterplatz in Velen-Ramsdorf. Der Stein durchschlug die Scheibe und traf eine Person, die sich in dem Raum aufhielt am Bein. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Ein weiterer Stein landete in einer Hecke vor dem Haus. Ein Bewohner des Obergeschosses hörte den Knall und sah durch sein Fenster zwei Personen auf Fahrrädern in Richtung Weseker Straße flüchten.

Die Personen sind männlich, circa 25 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 Meter groß. Die Männer sind schlank und haben kurze dunkle Haare. Die Unbekannten trugen dunkle Kleidung und fuhren ohne Licht davon.

“Wir können als Motiv für die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht ausschließen”, erklärte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. “Der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Münster hat die Ermittlungen übernommen.”

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Embleme von drei BMW und einem MINI gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Nacht von Samstag (23.01., 18 Uhr) auf Sonntag (24.01., 09 Uhr) auf dem Althausweg mehrere Autoembleme. Die Diebe demontierten von drei BMW und einem MINI Cooper jeweils das vordere und hintere Markenlogo.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251-275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zeuge verhindert Schilderklau

Ein aufmerksamer Zeuge verhinderte Samstagmorgen (23.01., 2.50 Uhr) den Diebstahl von zwei Verkehrszeichen an der Mauritzstraße Ecke Sonnenstraße. Der Passant beobachtete zwei 22 und 26 Jahre alte Münsteraner. Sie versuchten zunächst an der Winkelstraße das Schild mit dem Straßennamen abzureißen. Auf Ansprache flüchteten sie. Die Diebe kamen kurz danach mit einer Leiter zurück und machten sich an der Sonnenstraße an den Schildern “Einfahrt verboten” und “Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts” zu schaffen. Der Zeuge rief daraufhin sofort die Polizei. Die Beamten stellten den 22-Jährigen noch auf der Leiter. Der 26-Jährige stand “Schmiere”. Beide erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Zahlreiche Taschendiebstähle in einer Diskothek – Sicherheitspersonal hält renitenten Tatverdächtigen fest – Zeugen gesucht

Am Sonntagmorgen (24.1.) gegen 03:00 Uhr fielen einem Mitarbeiter in einer Diskothek an der Hafenstraße 2 junge Männer auf, die sich offensichtlich unberechtigt in den Räumen aufhielten. Gemeinsam mit einem weiteren Mitarbeiter beobachtete er, dass ein junger Nordafrikaner ein Smartphone über den Grundstückszaun warf. Als ein Mitarbeiter den auffälligen Mann ansprach, zog er ein mitgeführtes, kleines Messer aus der Tasche und drohte damit.

Zugleich versuchte er zu flüchten. Das Sicherheitspersonal hielt den renitenten und um sich spuckenden Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Offensichtlich hatten die beiden Männer mehrere Geldbörsen und Mobiltelefone in der Diskothek entwendet und über den Zaun geworfen.

Hier lagerte ein dritter Mittäter die Beute zunächst in einem Versteck. Insgesamt stellten die Polizisten bislang 18 Mobiltelefone, 4 Geldbörsen und mehrere Kreditkarten sicher.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich vermutlich um einen 19 jährigen Marokkaner. Der aus der Diskothek geflüchtete Mittäter wird als 185 cm groß mit kurzen, schwarzen Haaren beschrieben und soll von gleicher Herkunft sein. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
PKW kommt von der Fahrbahn ab und knallt gegen Mauervorsprung – 2 Verletzte

Am Samstagnachmittag (23.1., 16:20 Uhr) fuhr ein 29 jähriger Münster mit seinem Geländewagen auf der Heroldstraße und wollte nach links in die Straße Hafkhorst abbiegen. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte den Mauervorsprung eines Wohnhauses an der Heroldstraße.

Durch den Aufprall wurden er und seine Beifahrerin verletzt, das schwer beschädigte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Dreister Taschendiebstahl – Dieb entwendet Handtasche aus Fahrradkorb – Zeugen gesucht

Am Sonntagmorgen (24.1., 05:00 Uhr) fuhr eine 23 jährige Münsteranerin mit dem Fahrrad über die Hafenstraße.

Ein unbekannter Taschendieb lief hinter der Radfahrerin her und entnahm die Handtasche aus dem Fahrradkorb. Anschließend entfernte sich der Dieb in Richtung Bahnhof.

Die Radfahrerin hatte den Diebstahl nicht bemerkt und wurde erst von einem aufmerksamen Taxifahrer informiert. In der Handtasche befand sich neben der Geldbörse und Ausweispapieren auch ein Mobiltelefon.

Der Dieb ist 170 cm groß, ungefähr 30 Jahre alt und hat einen dunkeln Teint. Zur Tatzeit war er schwarz gekleidet. Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Handyortung führt zum Taschendieb – Gesucht mit Haftbefehl

Am frühen Sonntagmorgen (24.1., 02:00 Uhr) entwendete ein 26-jähriger Marokkaner aus Münster in einer Gaststätte an der Münzstraße ein Smartphone. Nachdem die Besitzerin den Verlust bemerkte, aktivierte sie den Ortungsdienst. Demnach befand sich das Mobiltelefon im Bereich Berliner Platz.

Eine erneute Ortung führte zielgerichtet zum Taschendieb, der an einer Bushaltestelle vor dem Bahnhof saß. Die Polizisten fanden bei dem Taschendieb nicht nur das zuvor gestohlene Smartphone. Da der 26-jährige mit Haftbefehl gesucht wurde, nahmen ihn die Beamten fest.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Nach einem Einbruch in einen Elektronikfachmarkt am Kardinal-Galen-Ring hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand sind Diebe gegen 04.00 Uhr mit einem PKW in das Parkhaus des Geschäftes gefahren. Nachdem sie dann einen Zugang gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in die Verkaufsräume.

Eine vor dem Zugang liegende, abgebrochene Fahrzeugstoßstange lässt den Schluss zu, dass ein PKW BMW bei dem Aufbruch des Zugangs benutzt worden ist. In den Geschäftsräumen zertrümmerten die Täter eine Vitrine, aus der sie mehrere Smartwatch-Uhren und Handys erbeuten.

Die Polizei konnte bei den weiteren Ermittlungen verschiedene Erkenntnisse zu den Tätern gewinnen. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Breite Straße, vor dem Haus Nr.85, wurde am Freitag (22.01.2016), in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 18.14 Uhr, an einem weißen Renault Twingo der linke Außenspiegel abgefahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-938 4215.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch am Sonntagmorgen

Was Einbrecher am Sonntagmorgen (24.01.2016) aus einem Wohnhaus in Westerkappeln gestohlen haben, ist derzeit noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und 09.30 Uhr, an den Wohnhäusern im Bereich um die Sportstätten an der Hanfriedenstraße, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. An der Straße Am Stadion verschafften sich Einbrecher Zugang zu einem Wohnhaus, nachdem sie die Scheibe der Terrassentür eingeschlagen hatten. In dem Gebäude öffneten sie alle Schränke und durchwühlten sie. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Salzbergener Straße, in Höhe der Hausnummer 124, wurde am Samstag (23.01.2016), in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 12.30 Uhr, ein schwarzer Toyota Yaris angefahren und am linken Außenspiegel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Tel. 05971-9384215.

———————-
Greven
———————-
Wohnungseinbruchdiebstahl

Als sehr hartnäckig erwiesen sich Einbrecher, die in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Scharnhorststraße eindringen wollten. Zunächst versuchten die Eindringlinge, eine Kellertür und eine Terrassentür aufzuhebeln. Ihnen gelang es jedoch nicht, die Türen zu öffnen. Dann versuchten sie, mit einem Werkzeug durch den Rahmen einer Tür zu stechen und diese zu öffnen. Die Hausbewohner hatten jedoch diese Tür abgeschlossen, so dass sich auch diese nicht öffnen ließ. Die unbekannten Täter gaben jedoch nicht auf und wendeten sich einem weiteren rückwärtigen Fenster zu. Sie versuchten, die Scheibe mit einem Stein einzuschlagen. Die Hauseigentümer hatten jedoch auch hier vorgesorgt und einbruchhemmendes Glas eingebaut, so dass auch diese Scheibe den Einbruchversuchen standhielt. Unverrichteter Dinge zogen die Einbrecher ab. Bei diesem Einbruchversuch ist Sachschaden in vierstelliger Höhe entstanden. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert und die Ermittlungen zu diesem Einbruchsversuch aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die verdächtige Personen am Samstag (23.01.), in der Zeit zwischen 17.55 Uhr und 19.10 Uhr, gesehen haben oder denen ein fremdes Fahrzeug aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigungen/Diebstahl

Am vergangenen Wochenende sind in Borghorst verschiedene Sachbeschädigungen und Diebstähle verübt worden. An der Münsterstraße, im Bereich des Bahnüberganges, stellte eine Polizeistreife am Sonntagmorgen (24.01.2016) eine Beschädigung fest.
Unbekannte hatten drei Ampelschirmchen abgebrochen. Der Schaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Die Ampel war noch voll funktionstüchtig. Am Sportgelände, an der Gräfin-Bertha-Straße, haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag, nach 20.00 Uhr, ein Bushaltewartehäuschen beschädigt. An der Rückwand zertrümmerten sie eine der drei Glasscheiben. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 500 Euro.
Am Sonntagmorgen, gegen 07.15 Uhr, wurde eine Polizeistreife zur Mauritiusstraße gerufen. Unbekannte Täter hatten in der Nacht, nach 00.30 Uhr, fünf kleinere Gullydeckel ausgehoben und sie in das angrenzende Strauchwerk geworfen. Betroffen war der Bereich zwischen der Hohen Wiese und der Kreuzung Arnold-Kock-Straße/Hangenkamp.

Eine weitere Zeugin meldete sich am Morgen und teilte mit, dass auf der Altenberger Straße, zwischen den Hausnummern 30 und 50, zwei Schachtabdeckungen ausgehoben worden waren. Die Polizei fand alle sieben Gullyabdeckungen, konnte sie wieder einsetzen und somit die Gefahrenstellen beseitigen. Hier ermittelt die Polizei auch wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr. Auf dem Schulhof an der Herderstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag, nach 21.00 Uhr, randaliert.

Die Personen gelangten in einen Kellerraum und holten daraus dort gelagerte Küchenrollen. Diese verteilten sie auf dem ganzen Schulhof und zündeten sie zum Teil an. An der Südstraße haben unbekannte Personen in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.50 Uhr, einen Stein in die Scheibe eines Autos geworfen. An dem Nissan entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro richteten Unbekannte in der Zeit zwischen Samstagmittag, 13.00 Uhr und Sonntagmorgen (24.01.2016) auf dem Schulgelände der Realschule an der Emsdettener Straße an. In zwei Fenster im vorderen Gebäudebereich warfen sie Metall-Mülleimer. Am Pavillon warfen sie ebenfalls Scheiben ein und gelangten anschließend hinein. Dort wurde ein Computer entwendet. Blutspuren deuten darauf hin, dass sich dabei ein Täter verletzt hat.

Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl

Auf dem Parkplatz an der Alexander-Rolinck-Straße/Aastraße ist am Freitagabend (22.01.2016) ein Auto aufgebrochen worden. Eine Autofahrerin hatte den schwarzen Citroen dort um 19.45 Uhr abgestellt. Als sie den Wagen um 21.40 Uhr wieder benutzen wollte, stellte sie daran eine zertrümmerte Seitenscheibe fest. Der oder die Täter griffen dann ins Fahrzeuginnere und entwendeten eine in der Mittelkonsole liegende Geldbörse. Darin befanden sich verschiedene persönliche Dokumente, deren Wiederbeschaffung nun einigen Aufwand erfordern wird. Die Sachschadenshöhe liegt bei ungefähr 300 Euro. Die Polizei, die dringend rät, keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurückzulassen, bitte um Zeugenhinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Körperverletzungen

In der Innenstadt sind am frühen Sonntagmorgen (24.01.2016) im kurzen zeitlichen Abstand zwei junge Männer aus einer Gruppe heraus attackiert worden. Die Vorfälle ereigneten sich gegen 03.15 Uhr auf der Frauenstraße. Die beiden 19- und 29-jährigen Geschädigten schilderten den Beamten unabhängig voneinander, dass sie auf eine vierköpfige Personengruppe getroffen waren.

Aus dieser Gruppe heraus, die sich in deutscher Sprache mit einem osteuropäischen Akzent unterhielt, bekam einer der Beiden während einer verbalen Auseinandersetzung plötzlich eine Kopfnuss. Das andere Opfer wurde ebenfalls leicht verletzt. Eine der Personen schlug ihm mit der Faust gegen den Kopf. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen oder zu den Personen machen können, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch

Am Freitag (22.01.), gegen 20.25 Uhr, versuchten unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Straße Lütkenfelde einzubrechen. Eine Hausbewohnerin, die sich im Haus aufhielt, bemerkte ein Fahrzeug, dass mit aufgeblendeten Scheinwerfern auf den Hof des Hauses fuhr. Sie hörte das Öffnen der Autotüren. Einige Minuten später schlugen zum Haushalt gehörende Hunde laut und heftig an. Daraufhin hörte sie, wie die Fahrzeugtüren wieder zugeschlagen wurden und das Fahrzeug sich in unbekannte Richtung entfernte. Erst später wurde dann eine kleine Beschädigung an der Haustür festgestellt. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen Kastenwagen gehandelt haben. Offensichtlich dieselben Täter brachen auf der Straße Brunsmannweg in ein Einfamilienhaus ein. In diesem Fall hatten die Hausbewohner das Haus am Freitag (22.01.), gegen 15.30 Uhr, verlassen.

Am Samstag, gegen 14.20 Uhr, wurde der Einbruch bemerkt. Die Eindringlinge überwanden zunächst einen Metallzaun und gelangten so in den Gartenbereich. Dann schlugen sie die Scheibe einer rückwärtigen Terrassentür ein und erhielten so Zugang zu den Wohnräumen. Alle Zimmer wurden nach wertvollen Gegenständen durchsucht. Eine genaue Auflistung der entwendeten Gegenstände liegt zurzeit noch nicht vor. In beiden Fällen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen ein fremdes Fahrzeug im Gebiet aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Rheine
———————-
Sachschäden angerichtet

Am Sonntagabend (24.01.2016) waren am Sandweg Einbrecher unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen, die dort in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Nachdem die Unbekannten gewaltsam ein Fenster aufgebrochen hatten, betraten sie alle Zimmer des Hauses. Auch dabei richteten sie weitere Sachschäden an. In den Zimmern öffneten sie zahlreiche Schränke, Schubladen und Behältnisse. Den Inhalt nahmen sie zum Teil heraus und legten ihn auf den Fußböden ab. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Derzeit ist noch unklar, ob bzw. was die Diebe aus dem Einfamilienhaus gestohlen haben. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch Pfarrheim

Aus den Pfarrbüros der katholischen Kirchengemeinde Mesum sind am vergangenen Wochenende drei Monitore gestohlen worden.
Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch an der “Alte Bahnhofstraße” aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die dort im Tatzeitraum zwischen Freitagabend, 20.00 Uhr und Montagmorgen (25.01.2016), 09.20 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Der Abtransport der Monitore könnte aufgefallen sein. Zudem möchten die Beamten gerne wissen, wo die drei Monitore im Wert von mehreren Hundert Euro geblieben sind. Die bei dem Einbruch angerichteten Sachschäden liegen ebenfalls im dreistelligen Eurobereich. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hopsten
———————-
Diebe in einer Kirche

In der Kirche der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul haben sich am Sonntagnachmittag (24.0.12016) Diebe aufgehalten. Die Unbekannten sind in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 18.00 Uhr in die frei zugängliche Kirche an der Hauptstraße gegangen.

Dort brachen sie eine Spendenbox für Opferkerzen und eine Spendenfigur gewaltsam auf und entnahmen daraus das Bargeld. Nach ersten Einschätzungen dürfte es sich um etwa 20 Euro gehandelt haben.

Zudem versuchten sie erfolglos, einen Opferstock aus Holz aufzubrechen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch gemeldet

Nach einem Einbruch an der Straße “Auf der Leuchtenburg” hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen Freitagnachmittag, 17.00 Uhr und Samstagmittag (23.01.2016), 12.00 Uhr, in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Die unbekannten Täter richteten bei dem Einbruch erhebliche Sachschäden an, die auf eine vierstellige Eurosumme geschätzt werden. Nachdem sie sich bereits an zwei Fenstern zu schaffen gemacht hatten, gingen sie zu einem dritten und schafften es hier, es zu öffnen. In allen Räumen suchten die Täter nach Wertgegenständen. Vermutlich erbeuteten sie einige Schmuckstücke. Hinweise zu dem Einbruch bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Lotte
———————-
Terrassentür aufgebrochen

Was unbekannte Einbrecher aus einem Wohnhaus am Torfkuhlenweg gestohlen haben, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Die Unbekannten zertrümmerten in der Zeit zwischen Freitagabend, 20.35 Uhr und Samstagmorgen (23.01.2016), 06.05 Uhr, die Scheibe einer Terrassentür. In dem Gebäude durchsuchten sie alle Räume. Dabei öffneten sie mehrere Schränke und Behältnisse, den Inhalt einer Handtasche verteilten sie auf dem Fußboden. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in eine Bäckerei

Unbekannte Täter sind in eine Bäckerei an der Breiten Straße eingestiegen. Die Einbrecher hebelten in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 12.00 Uhr und Montagmorgen (25.01.2016), 05.45 Uhr, an dem Geschäft eine Zugangstür auf. Anschließend suchten sie in den Räumen nach Wertgegenständen. Dabei fanden sie in einer Kasse einen kleinen Wechselgeldbetrag. Der Sachschaden wird auf ungefähr mehrere Hundert Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Montag, 25.01.2016, um 14.04 Uhr, ereignete sich auf der Ennigerstraße in Neubeckum ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 35jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw die Ennigerstraße aus Richtung Neubeckum kommend in Fahrtrichtung Enniger. Ihm entgegen kam ein 55jähriger Sendenhorster. In der Annahme, der Sendenhorster wolle überholen, bremste der 35jährige sein Fahrzeug stark ab. Hierbei geriet er mit seinem Pkw ins Schleudern und stieß mit dem Pkw des Sendenhorsters zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die beschädigten Pkw wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ennigerstraße gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen

Die Ermittlungen zur Ursache des Zimmerbrandes, der sich am 24.1.2016, gegen 00.45 Uhr in der kommunalen Asylbewerberunterkunft in Sünninghausen ereignete, sind abgeschlossen.

Ein Brandermittler des Fachkommissariats suchte heute (25.1.2016) die beschlagnahmte Brandstelle auf. Dort stellte er fest, dass höchstwahrscheinlich ein eingeschaltetes Elektrogerät den Brand verursacht hat.

Das Gerät stand in dem Zimmer eines 20-Jährigen, der dieses zum Zeitpunkt der Brandentstehung verlassen hatte. Das Feuer wurde frühzeitig entdeckt, so dass sehr schnell Evakuierungs- und Brandbekämpfungsmaßnahmen erfolgten, die Schlimmeres verhinderten.

Nach Abschluss der Ermittlungen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster wurde die beschlagnahmte Brandstelle freigegeben.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Schule

In der Zeit von Freitag, 22.01.2016, 18.00 Uhr, bis Montag, 25.01.2016, 06.55 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Schule auf der Overbergstraße in Oelde.

Innerhalb des Gebäudes schlugen sie die Scheibe einer Zwischentür ein und gelangten so in das Sekretariat. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beelen
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Am Montag, 25.01.2016, zwischen 08.40 Uhr und 09.10 Uhr, ereignete sich auf der Dreingaustraße in Beelen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein am linken Fahrbahnrand abgestellter silberner Ford KA durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Personen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Unfall im Kreisverkehr

Am Montag, 25.1.2016, ereignete sich gegen 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall im Kreisverkehr Reichenbacher Straße in Warendorf. Eine 51-jährige Warendorferin fuhr mit ihrem Fahrrad in den Kreisverkehr aus Richtung Düsternstraße kommend ein. Ein 61-jähriger Warendorfer kam mit seinem Pkw aus Richtung Freckenhorster Straße und fuhr ebenfalls in den Kreisverkehr ein.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der von links kommenden Radfahrerin. Die Warendorferin stürzte und verletzte sich leicht.

Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.100 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Prüfstelle

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagnachmittag und Montag, 23.1.2016, 6.30 Uhr in eine Prüfstelle an der Straße Am Holzbach in Warendorf ein. Der oder die Einbrecher stahlen ein Laptop und elektronische Geräte. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Vorfall im Berliner Park gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Freitag, 22.1.2016, gegen 14.30 Uhr einen Vorfall im Berliner Park in Ahlen beobachtet haben. Ein 14-Jähriger fuhr gemeinsam mit einem Freund auf Fahrrädern durch die Parkanlage. Plötzlich liefen zwei Jugendliche auf die Jungen zu und versuchten an die Fahrräder zu kommen. Der dunkelhaarige Jugendliche schubste den 14-Jährigen vom Rad. Dann fuhr er damit auf eine gefrorene Eisfläche und brach ein. Anschließend lief er gemeinsam mit dem blonden unbekannten Jugendlichen davon.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Ahlen
———————-
Aufmerksamer Nachbar verhinderte offensichtlich Einbruch

Ein aufmerksamer Nachbar verhinderte offensichtlich einen Einbruch am Sonntag, 24.1.2016 gegen 17.55 Uhr in Dolberg am Holunderweg. Als er dumpfe Geräusche aus Richtung des Nachbarhauses hörte dessen Bewohner nicht Zuhause war, ging der 31-Jährige hinüber. Dabei stellte er ein aufgebrochenes Fenster fest.

Während seine Frau die Polizei informierte, blieb er vor Ort. Die Einsatzkräfte durchsuchten das Gebäude nach möglichen Tätern, wurden aber nicht fündig. Offensichtlich störte der aufmerksame Nachbar die Einbrecher, so dass diese flüchteten.

———————-
Ahlen
———————-
Eine leicht verletzte Person und zwei beschädigte Autos nach Unfall

Am Sonntag, 24.1.2016, ereignete sich gegen 10.25 Uhr ein Verkehrsunfall auf der August-Kichner-Straße in Ahlen.
Ein 59-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die August-Kirchner-Straße in Richtung Schachtstraße. Der Soester wollte wenden und bog dazu rechts in die Straße Eckelshof ab. Als er wieder auf die August-Kirchner-Straße einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 52-jährigen Ahleners, der in Richtung Schachtstraße unterwegs war. Der Soester verletzte sich bei dem Unfall leicht, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Aufmerksamer Zeuge zog Fahrzeugschlüssel ab

Ein aufmerksamer Zeuge zog am Sonntag, 24.1.2016, 17.30 Uhr den Fahrzeugschlüssel ab, als ein alkoholisierter Autofahrer vor einem Kiosk an der Heessener Straße in Dolberg parkte. Der 26-jährige Autofahrer kaufte zunächst mit einem 19-Jährigen eine Kiste Bier. Anschließend ging der alkoholisierte 26-Jährige zurück zu seinem Fahrzeug, das er weiter entfernt abgestellt hatte. Er setzte sich in den Pkw, fuhr bis zum Kiosk vor – wobei es fast zu einem Unfall mit einem anderen Auto kam – und wollte dort den 19-Jährigen samt Bierkiste aufnehmen. Der 61-Jährige Dolberger öffnete nun die Beifahrertür und zog den Autoschlüssel ab.
Aufgrund des Atemalkoholwerts von 1,38 Promille nahm die informierte Polizei den Autofahrer mit zur Polizeiwache. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch geben können, der sich am Samstag, 23.1.2016, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr an der Weidenstraße in Ahlen ereignete. Unbekannte Täter drangen in das Haus ein und stahlen Schmuck. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Beckum
———————-
Alkoholisiert mit Straßenlaterne und Autospiegel kollidiert

Zwei Sachschäden verursachte ein 41-jähriger Beckumer am Sonntag, 24.1.2016, gegen 3.35 Uhr in Beckum. Ein 26-jähriger Autofahrer fuhr auf der Sternstraße hinter dem Fahrzeug des Beckumers, der ihm durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Auf der Alleestraße in Richtung Hammer Straße geriet der alkoholisierte Autofahrer zunächst mit der rechten Seite seines Pkws auf den Gehweg und stieß gegen eine Straßenlaterne. Im weiteren Verlauf fuhr er gegen den Spiegel eines am Straßenrand geparkten Autos. Der ihm weiterhin folgende 26-Jährige informierte die Polizei, die den 41-Jährigen an seiner Wohnanschrift antraf. Aufgrund der absoluten Fahruntüchtigkeit ließen die Beamten dem Mann eine Blutprobe entnehmen und stellten seinen Führerschein sicher. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 3.000 Euro.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Alkoholisiert gegen Verkehrsschilder gefahren

Am Samstag, 23.1.2016, fuhr eine 41-jährige Drensteinfurterin um 2.15 Uhr gegen Verkehrsschilder auf der Konrad-Adenauer-Straße in Drensteinfurt. Zu dem Unfall kam es als die Autofahrerin, die mit ihrem Pkw die Straße in Richtung Bockum-Hövel befuhr, links in die Schützenstraße einbiegen wollte. Dabei verlor die Frau die Kontrolle über ihr Auto und stieß gegen zwei auf der Verkehrsinsel angebrachte Verkehrsschilder. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die 41-Jährige alkoholisiert war.

Aufgrund der absoluten Fahruntüchtigkeit ließen die Beamten der Frau eine Blutprobe entnehmen und stellten ihren Führerschein sicher. Das nicht mehr fahrbereite Auto wurde abgeschleppt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 6.800 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in einen Verbrauchermarkt

Bislang unbekannte Täter drangen am Sonntag, 24.01.2016, gegen 19:46 Uhr, gewaltsam in einen Verbrauchermarkt an der Grevenbrede in Beckum ein. Hierbei lösten sie den Alarm aus. Sie gelangten dennoch in das Gebäudeinnere und entwendeten nach ersten Ermittlungen aus einem im Eingangsbereich befindlichen Lotto- und Tabakwarengeschäft diverse Tabakwaren. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich Grevenbrede in Beckum gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Samstag, den 23.01.2016 in der Zeit von 14.50 Uhr bis 18.55 Uhr drangen unbekannte Personen in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Hermann-Löns-Straße in Müssingen ein. Die Personen durchsuchten im Keller und im Erdgeschoss sämtliche Behältnisse. Vermutlich wurden sie während der Tatausübung gestört, da sie bereits zurechtgelegte Wertsachen liegen ließen.

Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallfahrer kümmert sich nicht um einen verletzten Fußgänger

Am Freitag 23.01.2016, um 21.30 Uhr ging ein 16jähriger Ahlener über die Nordstraße in der Ahlener Innenstadt (verkehrsberuhigter Bereich) in Richtung Warendorfer Straße und querte an der Einmündung Nordstraße/ Königstraße die Königstraße. Als er sich mittig der Königstraße befand bog ein Pkw-Führer, der die Nordstraße aus Richtung Warendorfer Straße kommend befuhr, mit seinem weißen Kastenwagen nach links in die Königstraße ein. Der 16jährige wurde dabei frontal von dem Pkw erfasst. Dabei wurde er leicht verletzt. Der unbekannte Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Bei dem flüchtigen Fahrzeug könnte es sich um einem weißen Kastenwagen gehandelt haben mit dem Kennzeichenfragment WAF-AB???. Bei dem Fahrer soll es sich um eine männliche Person im Alter von ca. 48 Jahren, mit weiß/ grauen Haaren gehandelt haben.

Der Verletzte begab sich selbstständig ins Krankenhaus und wurde nach ambulanter Behandlung entlassen.

———————-
Oelde
———————-
Beherztes und schnelles Eingreifen verhinderte Schlimmeres

Dank dem beherzten und schnellen Eingreifen mehrerer Feuerwehrleute und des Sicherheitsdienstes bei einem Brand, der am Sonntag, 24.1.2016, gegen 00.45 Uhr in einer Unterkunft am Kirchplatz in Sünninghausen ausbrach, wurde Schlimmeres verhindert.

Ein 31-jähriger Oelder entdeckte das Feuer in dem Zimmer eines 20-Jährigen, als er sich hinter der Unterkunft für Asylsuchende aufhielt, um kurz von der in der benachbarten Turnhalle stattfindenden Karnevalsveranstaltung Luft zu schnappen. Der Mann informierte sofort die Feuerwehr über den Notruf 112. Gleichzeitig lief ein Brandalarm aus der Unterkunft bei der Feuerwehrwache in Oelde auf. Glücklicherweise befand sich vor Ort – zum Schutz der Karnevalsveranstaltung – eine Brandwache samt einem Löschfahrzeug, die sogleich tätig wurde. Zwei bei der Feier eingesetzte Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes sowie anwesende Feuerwehrmänner kümmerten sich nun um die Evakuierung der in der Unterkunft lebenden Personen und die Bekämpfung des Brandherds mittels vorhandener Feuerlöscher.

Bei Eintreffen weiterer Feuerwehrkräfte wurde die Unterkunft nach weiteren Personen abgesucht und der ausgedehnte Zimmerbrand mit starker Rauchentwicklung in das Gebäude bekämpft.

Bei dem Einsatz verletzten sich fünf Personen, von denen zwei zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurden.

Der 20-jährige Bewohner des betroffenen Zimmers blieb unverletzt, da er den Raum kurz vorher verlassen hatte.

Da das Gebäude nicht mehr bewohnbar ist, kümmerte sich die Stadt Oelde um die Unterbringung der dort wohnenden Menschen. Diese kamen teilweise bei Sünninghausener Familien unter, andere in der Notunterkunft in Oelde. In der Einrichtung befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes zwanzig von sechsunddreißig dort gemeldeten Asylsuchenden. Zu dem Einsatz wurden neben Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes auch der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes sowie der leitende Notarzt hinzugezogen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Bei der ersten Überprüfung des Brandorts ergaben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Wie sonst auch, beschlagnahmten die Ermittler die Brandstelle, damit sie nochmals von der Fachdienststelle untersucht werden kann. Das Ergebnis wird erst in den nächsten Tagen vorliegen.

Der durch das Feuer und die Rauchentwicklung entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Einbruch gesucht

Zwischen Donnerstagmittag und Freitag, 22.1.2016, 12.30 Uhr brachen unbekannte Personen in ein Haus an der Geisbergstraße in Stromberg ein. Der oder die Täter dursuchten die Wohnräume und stahlen einen Tresor, den sie mit aufgefundenem Werkzeug ausbauten. In dem Safe befanden sich Unterlagen und Bargeld.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Verursacher nach Unfall gesucht

Gesucht wird der Verursacher eines Unfalls, der sich am Freitag, 22.1.2016, zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr auf der Konrad-Adenauer-Allee in Oelde ereignete. Der Unbekannte fuhr gegen die linke Seite eines blauen Nissan Qashqai, der in einer Parkbucht stand und beschädigte diesen. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeugführer nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in eine Wohn-/ Geschäftshaus

In der Tatzeit von Samstag, 23.01.2016, 22.30 Uhr bis Sonntag, 24.01.2016, 09.00 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein Wohn-/ Geschäftshaus auf der Freckenhorster Straße in Warendorf ein. Die Personen gelangten aber nur in die Kellerräume des Hauses. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Samstag, 23.01.2016, 14:00 Uhr bis Sonntag, 24.01.2016, 00:10 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus in Ahlen, Auf der Geist, ein. Die Täter entwendeten nach ersten Ermittlungen Bargeld, weitere Angaben zum Diebesgut sind zurzeit nicht möglich. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich Auf der Geist in Ahlen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Samstag, 23.01.2016, drangen bislang unbekannte Täter zwischen 18:15 Uhr und 19:55 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Greffener Straße in Sassenberg ein. Im Gebäudeinneren wurden Räumlichkeiten sowie Schränke durchsucht und Münzen entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Greffener Straße in Sassenberg gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 entgegen.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Samstag, 23.01.2016, drangen bislang unbekannte Täter zwischen 10:45 Uhr und 18:00 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus auf dem Goerdeler-Weg in Ostbevern ein. Im Gebäudeinneren durchsuchten sie mehrere Behältnisse in verschiedenen Räumlichkeiten und entwendeten hierbei Schmuck. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung.

Durch Zeugen konnte gegen 17:45 Uhr eine männliche Person in der Nähe des Hauses gesehen werden. Dieser drehte sich weg, als eine der Zeuginnen ihn mit einer Taschenlampe anleuchtete. Als er angesprochen wurde flüchtete er.

Die Person kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, etwa 25 Jahre alt, schlanke Statur, etwa 190 cm groß. Er war bekleidet mit einer schwarzen, kurzen Daunenjacke, trug ein schwarzes Basecap sowie weiße Turnschuhe der Marke Nike.

Ob die Person etwas mit der Tat zu tun hatte, kann mit abschließender Sicherheit nicht gesagt werden.

Weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Samstag, 23.01.2016, drangen bislang unbekannte Täter zwischen 16:30 Uhr und 19:20 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus auf der Von-Oer-Straße in Oelde ein. Im Gebäudeinneren durchsuchten sie mehrere Behältnisse in verschiedenen Räumlichkeiten und entwendeten hierbei Goldschmuck. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Eine Täterbeschreibung liegt nicht vor. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Von-Oer-Straße in Oelde gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Am Samstag, 23.01.2016, drangen bislang unbekannte Täter zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr in ein Wohnhaus auf der Weidenstraße in Ahlen ein. Im Wohnhaus durchsuchten sie mehrere Räumlichkeiten sowie Schränke und entwendeten Schmuck. Anschließend flüchteten sie vom Tatort in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Weidenstraße in Ahlen gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag, den 23.01.2016, versuchten zwei bislang unbekannte Täter gegen 19:50 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus an der Kuhlostraße in Ahlen einzubrechen. Die Bewohner hörten das Klirren einer Glasscheibe und wurden so auf die Täter aufmerksam. Sie sprachen die Personen an, die daraufhin fluchtartig die Örtlichkeit in Richtung der Bodelschwinghstraße verließen.

Die Täter wurden wie folgt beschreiben: etwa 170 cm groß, bekleidet mit dunklen Kapuzenpullis.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag, 22.01.2016, 19:00 Uhr, bis Samstag, 23.01.2016, 09:40, Uhr gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus in Beelen an der Straße Beilbach ein. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit nicht fest. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Donnerstag, 21.01.2016, 16:00 Uhr, bis Samstag, 23.01.2016, 07:40, Uhr gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus in Ahlen-Dolberg an der Straße Nienkamp ein. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit nicht fest. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, den 22.01.2016, versuchten bislang unbekannte Täter gegen 20:45 Uhr gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße Nienkamp in Dolberg einzubrechen. Da der Bewohner Geräusche an den Rollladen hörte, zog er diese hoch. Daraufhin entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Nienkamp in Dolberg gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Freitag, 22.01.2016, gegen 17:20 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Oelder mit seinem PKW die Oelder Straße (L793) aus Richtung Sünninghausen kommend in Fahrtrichtung Oelde. Aus bislang unbekannter Ursache kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam in einer Böschung zum Stehen. Rettungskräfte brachten den verletzten Fahrer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Oelde. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 9000 Euro.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Pkw-Brand

Ein technischer Defekt war der Grund für einen Pkw-Brand am Freitag gegen 11.40 Uhr auf dem Parkplatz am Maxi-Center. Nachdem die Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, wurde der Nissan Micra aus Bielefeld abgeschleppt. Der Schaden beträgt etwa 5.000 Euro, verletzt wurde niemand.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in HSV-Casino

Einbrecher suchten in der Zeit zwischen Sonntag, 21.30 Uhr, und Montagmorgen 3.30 Uhr, die Gast-und Geschäftsräume der Hammer Spielvereinigung an der Jürgen-Graef-Allee heim. Sie hebelten eine Eingangstür auf und durchsuchten das Gebäude, wobei auch weitere Türen gewaltsam geöffnet wurden. Die Täter erbeuteten Bargeld und flohen unerkannt. Der Gesamtschaden wird auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat können bei der Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 abgegeben werden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in die Realschule Mark

Am Sonntag gegen 11.15 Uhr brachen Unbekannte in die Realschule Mark ein. Nachdem sie eine Glastür eingeschlagen hatten, hebelten sie im Inneren eine weitere Tür auf. Der ausgelöste Alarm verschreckte die Täter. Eine Zeugin sah zwei Männer und eine Frau auf einem Fahrrad flüchten. Die Männer sind zirka 1,70 Meter groß und waren mit dunklen Kapuzenpullovern bekleidet. Ihre Begleiterin hatte dunkles, mittellanges Haar und trug eine dunkle Jacke. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Der angerichtete Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Fensterscheibe am Gymnasium Hammonense eingeworfen

Am Sonntagmorgen gegen 9.50 Uhr beobachteten Zeugen, wie ein Mann und eine Frau Steine gegen die Fensterscheiben des Gymnasiums “Hammonense” warfen. Als eine der Scheiben zerbrach, flüchtete das Duo. Der Mann war mit einer braunen Kappe, einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet. Seine Begleiterin trug eine weiße Mütze, eine dunkle Jacke, eine braune Hose und weiße Schuhe. Das Paar soll zwischen 20 und 25 Jahren alt und von normaler Statur sein. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Roter Kombi nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Einen roten Kombi sucht die Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht am Samstag, 23. Januar 2016, auf der Dortmunder Straße 239. Der Fahrer, ein 55 bis 60 Jahre alter Mann mit weißen Haaren, beschädigte gegen 12 Uhr beim Ausparken einen Renault.

Ohne sich darum zu kümmern, fuhr er in Richtung Innenstadt weg. Der Sachschaden beträgt fast 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Doppelhaushälfte

Am 24.01.2016 stellten Anwohner der Windthorststraße bei der Rückkehr an der Hauseingangstür frische Hebelmarken fest. Die Geschädigten befanden sich von 14:45 Uhr bis 19:30 Uhr außerhalb. Der oder die Täter gelangten nicht in das Hausinnere. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. Zeugenhinweise und Beobachtungen bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
29-Jähriger wird von mehreren Männern zusammengeschlagen

Von mehreren Männern zusammengeschlagen wurde ein 29-Jähriger am Sonntag, 24. Januar, vor einer Gaststätte auf der Südstraße. Der Hammer erlitt leichte Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen 4.30 Uhr traf der Mann vor der Gaststätte auf eine Gruppe von fünf bis sieben Personen. Es entwickelte sich ein Streit. Im weiteren Verlauf schlugen und traten die Unbekannten auf ihr Opfer ein. Anschließend entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Die Schläger waren etwa 28 alt und Osteuropäer. Einer hatte blonde Haare. Alle halten sich des Öfteren auf der Südstraße auf. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter Telefon 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Nach Überfall fehlten Geldbörse und Handy

Ein 53-jähriger Mann aus Hamm wurde am Sonntag, 24. Januar, auf der Südstraße von zwei Unbekannten überfallen und bestohlen. Gegen 1.15 Uhr war er dort zu Fuß stadtauswärts unterwegs und wurde in Höhe Bismarckstraße von einem der Täter angesprochen.

Kurze Zeit später näherte sich der zweite Täter von hinten an und schlug sein Opfer nieder. Danach stahlen die Räuber die Geldbörse und das Handy des 53-Jährigen. Nach der Tat entfernten sich beide in unbekannte Richtung. Einer ist 20 bis 23 Jahre alt, etwa 1,77 Meter groß und vermutlich Ausländer. Er hatte schwarze Haare und einen Kinnbart. Der andere Flüchtige kann nicht beschrieben werden.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am 23.01.2016 war ein freistehendes Wohnhaus auf der Michaelstraße Ziel unbekannter Täter. Im Zeitraum 08:00 Uhr bis 21:35 Uhr hebelten unbekannte Täter die Terrassentür auf. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht, Schubladen und Schränke durchwühlt. In der Garage aufgefundene Werkzeuge transportierten der oder die Täter ins Haus, setzen diese aber wohl nicht ein. Über Diebesgut und Schadenshöhe liegen hier noch keine gesicherten Angaben vor.

Zeugenhinweise und Beobachtungen bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Zweimal Wohnungseinbruch in der Innenstadt

Am 23.01.2016, im Zeitraum 15:30 Uhr bis 21:05 Uhr, waren auf der Antonistraße zwei Wohnungen Ziel unbekannter Einbrecher. Im ersten Fall wurde die Wohnungstür aufgehebelt und die Wohnung anschließend durchsucht. Im zweiten Fall wies die Wohnungstür ebenfalls Hebelspuren auf. Vermutlich verhinderte hier eine zusätzliche Sicherung das Eindringen in die Räume. Angaben zu Diebesgut und Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Zeugenhinweise und Beobachtungen bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Heinrich-Leifels-Straße

Am Donnerstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Mazda 3. Der Wagen stand in der Zeit von 20:30 Uhr bis 22:30 Uhr auf der Heinrich-Leifels-Straße, etwa in Höhe der Einmündung Johann-Walling-Straße. Es entstand ein Sachschaden am vorderen linken Kotflügel in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Den Schaden bemerkte die Geschädigte erst am Freitagmittag. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Frau in Disko zusammengeschlagen / Zeugen gesucht

Am Montag erschien eine 41-jährige Ahauserin bei der Kripo und erstattete Anzeige gegen “Unbekannt”. Die Geschädigte schilderte folgenden Sachverhalt: In der Nacht zum Sonntag habe sie sich in der Diskothek “Attic” an der Bahnhofstraße aufgehalten und gegen 05.00 Uhr die Herrentoilette passiert. Dabei sei sie auf einen Streit auf der Herrentoilette aufmerksam geworden, an dem mehrere Männer beteiligt gewesen seien. Es habe sich um mindestens sechs bis sieben Männer gehandelt, allesamt dunkelhaarig und anhand des äußeren Erscheinungsbildes südländischer Herkunft.

Die Geschädigte gab weiter an, dass sie den Streit schlichten wollte und kurz darauf das Bewusstsein verloren habe. Eine Freundin fand sie später blutverschmiert auf dem Boden der Herrentoilette liegend. Was genau passierte, ist nicht bekannt. Die 41-Jährige begab sich dann allein und zu Fuß auf den Heimweg – vermutlich zwischen 06.30 und 07.00 Uhr.

Am Montag ließ sie ihre Verletzungen ambulant bei einem Arzt behandeln und erstattete anschließend die Anzeige bei der Polizei.
Neben Gesichtsverletzungen hatte sie Prellungen und Hämatome am ganzen Körper erlitten.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Ramsdorfer Schule / Tresor gestohlen

In der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 06:35 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt in die Räume einer Schule an der Straße “Worthe”.

Die Täter brachen etliche Türen im Gebäude auf und durchsuchten mehrere Behältnisse. Sie entwendeten einen Tresor, der vermutlich mit einem Pkw abtransportiert wurde.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher flüchten

Am Sonntagabend hörten die Bewohner eines Hauses an der Kaiserstiege gegen 19.55 Uhr laute Geräusche und Scheibenklirren. Sie sahen nach dem Fenster und stellen fest, dass im Wohnzimmer eine Fensterscheibe eingeworfen worden war. Die beiden Einbrecher rannten in Richtung Kastanienweg davon. Einer der Täter ist vermutlich jugendlich, ca. 170 – 180 cm groß, schwarzhaarig und trug eine beigefarbene Jacke. Er hatte eine Plastiktüte in der Hand.

Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Garage und Pkw

In der Nacht verschaffte sich ein Einbrecher gegen 02.30 Uhr Zugang zu einer verschlossenen Garage an der Fasanenstiege und in einen Pkw, der in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Amselweg stand. Aus dem Pkw wurde Bargeld gestohlen, aus der Garage vermutlich nichts.

———————-
Rhede
———————-
Nachtrag zur Rangelei auf der Gudulastraße

Wie bereits berichtet, wurde in der Nacht zum Sonntag ein 46-jähriger Mann aus Rhede durch einen noch unbekannten Täter bedrängt. Es kam zu einer Rangelei, bei der der Täter den Geschädigten zu Boden brachte. Nach dem mittlerweile vorliegenden Ermittlungsstand wollte der Täter den 46-Jährigen vermutlich berauben. Der Geschädigte hatte mehrere Dokumente in die Gesäßtasche seiner Hose gesteckt und der Täter ging möglicherweise davon aus, dass es sich um Wertgegenstände handelte. Jedenfalls war nach der Tat die Tasche zerrissen und die Dokumente waren dem Geschädigten abhandengekommen.

Am Sonntagnachmittag wurden Polizeibeamte an der Notunterkunft durch vier Bewohner auf die Tat angesprochen. Darunter war auch ein 36-jähriger Syrer, der dem Geschädigten zur Tatzeit zu Hilfe geeilt war. Er hatte den Täter weggedrängt und ein Stück verfolgt. Zudem hatte er die verlorenen Dokumente gefunden und seiner Deutschlehrerin übergeben, da der Geschädigte nicht mehr vor Ort war. Die Aussagen werden von dem Geschädigten bestätigt – ihm wurden die Dokumente wieder ausgehändigt.

Nach Angaben des Zeugen ist der Täter ca. 170 cm groß, ca. 20 bis 22 Jahre alt, schlank und hat einen dunklen Teint. Er sprach arabisch und war mit einer grauen Jogginghose und einer roten Kapuzenjacke bekleidet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Nachtrag zur Unfallflucht – Kreisverkehr übersehen

Bei der am Sonntag gemeldeten Unfallflucht auf dem Kreisverkehr K35 / K33 handelt es sich um einen Unfall, den die Polizei versehentlich zweimal aufnahm. Bereits am Freitag hatte sich ein 54-jähriger Renault-Fahrer aus Ahaus pflichtbewusst den Unfall bei der Polizei gemeldet und sich als Verursacher zu erkennen gegeben. Die eingesetzten Beamten hatten den Unfall aufgenommen und wie vorgesehen mit einem Verwarnungsgeld geahndet. Die Beamten, die am Samstag mit der Unfallflucht betraut waren, hatten keine Kenntnis von der bereits erfolgten Unfallaufnahme am Freitag.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Freitag, 15:30 Uhr, und Sonntag, 15:15 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus an der Breslauer Straße. Der oder die Einbrecher hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten alle Zimmer. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Blumengeschäft

In der Zeit zwischen Freitag, 18:30 Uhr, und Samstag, 09:15 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Blumengeschäft an der Ochtruper Straße. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf, durchsuchten mehrere Räume und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher am Doetkottenweg unterwegs

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 12:15 Uhr und 21 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus am Doetkottenweg. Der oder die Einbrecher warfen die Scheibe einer Terrassentür ein und durchsuchten das Einfamilienhaus. Entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher stehlen Schmuck

Am Freitag, in der Zeit zwischen 19:10 Uhr und 23:15 Uhr, schlugen bislang unbekannte Einbrecher die Scheibe einer Terrassentür eines Wohnhauses ein. Der oder die Täter durchsuchten alle Räume und Behältnisse des Einfamilienhauses an der Grünstiege. Entwendet wurde Schmuck.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht in Epe

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 4 Uhr und 05:45 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Straße “In den Kämpen” einen geparkten blauen VW Polo. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Ottenstein

Am Freitag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 20:30 Uhr, gelangten Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße “Am Tor”. Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Heek
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit zwischen Samstag, 12 Uhr, und Sonntag, 12 Uhr, gelangten Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße “Am Brotkorb”. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten alle Räume des Hauses. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus

In der Zeit zwischen Freitag, 18 Uhr, und Sonntag, 5 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in ein Wohn- und Geschäftshaus an der Schildarpstraße. Der oder die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein, durchsuchten die Räume des Gebäudes und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Weseke

In der Zeit zwischen Samstag, 13 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr, gelangten bislang Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße “Kotten Büsken”.

Der oder die Täter öffneten gewaltsam ein Kellerfenster und stiegen in das Haus ein. Dort hebelten bzw. traten sie die die Türen zur Erdgeschoss- als auch zu der Obergeschosswohnung auf. In beiden Wohnungen durchsuchten die Einbrecher die Zimmer. Entwendet wurden ein Laptop, ein Tablet und Debitkarten.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gronau
———————-
Tasche aus Rollatorkorb gestohlen

Am Freitag war eine 82-jährige Frau aus Gronau gegen 17.20 Uhr zu Fuß auf der Enscheder Straße unterwegs. Ihre Handtasche hatte sie im Korb ihres Rollators abgelegt. Ein noch unbekannter Täter fuhr mit einem Fahrrad an der Geschädigten vorbei und entwendete die Tasche. Der Dieb ist schlank und war dunkel gekleidet. Mehr ist nicht zu ihm bekannt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Butenstegge

Am Samstag versuchten Einbrecher zunächst vergeblich, an der Rückseite eines Wohnhauses an der Butenstegge eine Tür aufzubrechen. Nachdem dies misslang, warfen sie mit einem Stein die Glasscheibe der Tür ein und konnten so in das Haus eindringen.
Die Täter durchsuchten einen Raum und flüchteten, als sie durch die Eigentümer überrascht wurden. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Einer der Einbrecher ist ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, hat dunkle Haare und ein südländisches äußeres Erscheinungsbild. Er trug einen hellen Pullover. Der zweite Täter kann nicht beschrieben werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag hebelten Einbrecher zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses an der Klosterstiege auf und durchsuchten die Räume. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Kreisverkehr übersehen / Unfallflucht

Am Samstagmorgen wurde gegen 10.10 Uhr auf dem Kreisverkehr K 35/K33 ein Unfallschaden entdeckt. Ein noch unbekannter Autofahrer hatte aus Richtung Gescher kommend den Kreisverkehr übersehen und war gegen ein im Kreisel stehendes Verkehrszeichen gefahren. Anschließend prallte der Pkw gegen einen Baum. Obwohl an dem Pkw, anhand der aufgefundenen Fahrzeugteile vermutlich ein Renault, ein erheblicher Frontschaden entstanden sein muss, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus-Alstätte
———————-
Raubüberfall auf der Gronauer Straße

Am Samstag war ein 45-jähriger Mann gegen 20.00 Uhr mit Einnahmen einer Tankstelle auf dem Weg zum K&K-Markt auf der Gronauer Straße. Als er sich unmittelbar vor dem Haupteingang befand, fuhr ein silberfarbener BMW vor. Aus den beiden hinteren Türen stiegen zwei maskierte Täter mit Schusswaffen aus. Sie bedrohten den 45-Jährigen mit den Waffen, riefen mit osteuropäischem Akzent “Überfall” und entrissen dem 45-Jährigen die Geldkassette mit den Tageseinnahmen. Die Täter fuhren über den Parkplatz, die Gronauer und Enscheder Straße in Richtung Niederlande davon. Weitete Beschreibungen liegen nicht vor. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Kriminalinspektion I (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Einbruch scheiterte

In der Zeit von Freitag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 09.00 Uhr, versuchte ein noch unbekannter Täter die Tür eines Carports an der Buchenstraße aufzubrechen. Der Täter richtete zwar einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro an, konnte aber die Tür nicht aufbrechen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 10.45 Uhr auf der Straße Landwehr einen 21-jährigen Autofahrer aus Heiden. Dabei stellte sich heraus, dass der 21-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 21-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Mehrere Körperverletzungsdelikte am Wochenende

Am vergangenen Wochenende kam es zu mehreren Körperverletzungsdelikten – überwiegend in Gaststätten.

Am Sonntag kam es gegen 03.20 Uhr in einer Gaststätte an der Dingdener Straße gegen 03.20 Uhr zu einem Streit zwischen einem 24-jährigen Mann aus Isselburg und einem weiteren Besucher der Gaststätte, vermutlich niederländischer Herkunft. Es kam zu einem gegenseitigen Schlagabtausch, in den sich mehrere Begleiter des mutmaßlichen Niederländers einschalteten. Alle Personen wurden durch den Sicherheitsdienst der Gaststätte verwiesen. Als die Polizeibeamten eintrafen, hatten sich die mutmaßlichen Niederländer bereits entfernt, eine Fahndung verlief ohne Erfolg. Da der 24-Jährige Straftaten androhte und einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er für einige Stunden in Gewahrsam genommen.

Am Sonntagmorgen kam es gegen 05.10 Uhr in einer Gaststätte an der Ravardistraße zu einem Streit zwischen einem 42-jährigen Bocholter und einem noch unbekannten Täter. Der Täter schlug dem 42-Jährigen mehrfach ins Gesicht, so dass dieser durch den Rettungsdienst versorgt werden musste. Eine Beschreibung des Täters liegt nicht vor.

Am Sonntagmorgen kam es gegen 03.20 Uhr in einer Gaststätte an der Dingdener Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen (bislang sind neun Beschuldigte bekannt). Noch nach dem Verlassen der Gaststätte wurde die eine Gruppe durch die andere Gruppe angegriffen und mit Schlagstöcken attackiert. Die Täter flohen in einem silberfarbenen 5er BMW, konnten aber durch Polizeibeamte wenig später angehalten werden. Zwei Beteiligte der Schlägerei wurden zur ambulanten Behandlung ins das Krankenhaus gebracht.

Am Sonntag schlug und trat ein 27-jähriger in Oberhausen wohnhafter Mann gegen 05.30 Uhr auf eine 21-jährige Frau aus Bocholt ein. Dabei ließ er sich auch nicht durch in der Wohnung anwesende Zeugen von der Tat abhalten und trat der Geschädigten nach dem bisherigen Ermittlungsstand auch gegen den Kopf. Die 21-Jährige wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, nach den ersten Erkenntnissen wurde sie glücklicherweise nur leicht verletzt. Gegen den polizeibekannten Täter wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht zum Samstag wurde ein 20-jähriger Bocholter nach eigenen Angaben gegen 01.40 Uhr auf dem Josef-Jakob-Platz durch einen Täter geohrfeigt. Der Täter zog dem Geschädigten anschließend die Geldbörse aus der Hosentasche, entnahm das Bargeld und gab die Geldbörse zurück. Er schubste den 20-Jährigen, so dass dieser zu Boden fiel.

———————-
Legden
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Freitagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 11.40 Uhr auf dem Bleikenkamp einen 56-jährigen Autofahrer aus Gescher. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren (Minimum 500 Euro Geldbuße, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Verkehrszentraldatei) ein. Eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,41 mg/l Atemalkoholkonzentration. Ab einem Wert von 0,25 mg/l liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor.

———————-
Rhede
———————-
Rangelei auf der Gudulastraße

In Rhede wurden am Sonntag gegen 03.15 Uhr auf der Gudulastraße ein 46-jähriger Mann aus Rhede durch einen unbekannten Täter angesprochen und bedrängt. Es entwickelte sich eine Rangelei, bei der beide Männer zu Boden stürzten. Als sich zwei oder drei Passanten näherten, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Der 46-Jährige hatte sich bei der Rangelei eine leichte Verletzung zugezogen. Nach seinen Angaben hatte der Täter, den er ansonsten nicht beschreiben kann, deutsch gesprochen.

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher scheitert

In der Zeit von Samstag, 01.30 Uhr, bis Sonntag, 08.00 Uhr, versuchten Einbrecher vergeblich in ein Wohnhaus an der Weidenstraße einzubrechen. Es gelang dem Täter nicht, die Terrassentür aufzuhebeln. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Brand in einer Pizzeria

Am Freitagnachmittag entdeckte der Betreiber einer Pizzeria an der Gotenstraße bei seiner Rückkehr gegen 16.40 Uhr starken Qualm im Küchenbereich und alarmierte die Feuerwehr, durch die der Brand gelöscht wurde. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 12.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall mit frisiertem Motorroller

Am Freitag befuhr ein 15-jähriger Motorrollerfahrer aus Bocholt gegen 18.45 Uhr die Straße Hohe Giethorst. An der Kreuzung mit der Straße (ebenfalls) Hohe Giethorst kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 58-jährigen Bocholters, der an der Unfallstelle grundsätzlich Vorfahrt hatte. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf ca. 2.200 Euro beziffert. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der ebenfalls 15-jährige Halter des Motorrollers (erlaubte Höchstgeschwindigkeit 25 km/h) technische Veränderungen an dem Roller vorgenommen hatte. Damit hätte der 15-jährige Fahrer eine Fahrerlaubnis haben müssen – diese besitzt er nicht. Gegen die beiden 15-Jährigen wurden Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Frau bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag bog ein 77-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 16.15 Uhr von der Kaiser-Wilhelm-Straße nach links auf die Willy-Brand-Straße ab. Die Ampel war zu diesem Zeitpunkt ausgefallen, so dass der Verkehr auf der Willy-Brandt-Straße Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 39-jährigen Autofahrerin aus Bocholt, die die Willy-Brandt-Straße in Richtung Ebertstraße befahren hatte. Die 39-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.500 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Betrüger unterwegs

Bereits seit Ende Dezember und verstärkt in den letzten Tagen sind mindestens vier Männer in den Bauernschaften von Havixbeck unterwegs. Sie geben vor, die Sicherheitseinrichtungen der Gehöfte überprüfen zu müssen. Dabei legen sie ein besonderes Augenmerk auf die vorhandenen Feuerlöscher. Nachdem sie kurz damit hantierten, stellten sie deutlich überhöhte Rechnungen aus, die sie nach Möglichkeit in bar kassieren. Vermutlich sind sie mit einem PKW mit GE-Kennzeichen unterwegs. Bislang gibt es mindestens zwei Geschädigte. Die Polizei bittet um Hinweise. Weitere Geschädigte und Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541/140.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Raub auf Supermarkt – Belohnung ausgesetzt

Am 22.01.16, um 21.30 Uhr, bedrohten zwei unbekannte, maskierte Männer die beiden anwesenden Verkäuferinnen des Supermarktes mit einer Schusswaffe und forderten die Herausgabe des Bargeldes. Einer der Männer begab sich zum offen stehenden Tresor und entwendete das darin befindliche Bargeld. Zudem entwendeten sie mehrere Stangen Zigaretten. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Ortsmitte/Davensberg. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Geschädigte lobt für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter und Wiederschaffung der Beute führen, eine Belohnung in Höhe von 1.000,- Euro aus. Die Polizei fragt: Wer hat zwei Männer kurz vor oder nach der Tat in der Nähe des Tatortes bzw. im Ortbereich von Ottmarsbocholt gesehen? Möglicherweise flüchteten sie mit einem mitgeführten PKW. Wer kann Angaben dazu machen? Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930. Erster Täter: Ca. 175 cm, schlank, Karnevalsmaskierung, schwarze Lederjacke
Zweiter Täter: Ca. 165 – 170 cm, schwarze Jogginghose mit hellen Längsstreifen, dunkle Jacke, Karnevalsmaskierung, bewaffnet mit einer Schusswaffe / beide sprachen mit Akzent

———————-
Senden
———————-
Handtaschenraub

Am 21.01.16, um 06.50 Uhr, näherte sich ein unbekannter Täter zu Fuß von hinten einer 77- jährigen Sendenerin und entriss ihr die Handtasche. Anschließend flüchtete er in Richtung Biete. Die Geschädigte blieb unverletzt. In einer Verbindungsgasse, nahe dem Tatort, fand sie ihre Handtasche ohne Geldbörse wieder. Der Täter trug eine helle Tarnhose. Eine nähere Beschreibung konnte die Geschädigte nicht abgeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl von Baumaschinenteilen

In der Zeit vom 22.01.2016, 17:00 Uhr bis 25.01.2016, 07:45 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter mehrere Schaufeln eines Baggers von einer Baustelle. Der Schaden wird mit 1.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung auf Friedhof

In der Zeit vom 22.01.2016, 16:00 Uhr bis 24.01.2016, 13:00 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter auf zwei Gräbern aufgestellte Grableuchten. Der Schaden wird mit rund 150 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Serie von Pkw-Aufbrüchen

In der Nacht zum 23.01.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in mindestens 5 geparkte Autos der Marken Audi, BMW und VW ein. Sie entwendeten drei fest eingebaute Navigationsgeräte sowie elektronische Fahrzeugteile. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 14.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

Am 23.01.16, zwischen 01.00 Uhr und 07.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in das Kassenhäuschen der Steverhalle ein. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 23.01.16 schlugen unbekannte Täter die Schaufensterscheibe eines Reisebüros ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit vom 20.01.2016, 18:00 Uhr bis 24.01.2016, 09:20 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter die Terrassentür eines Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Sie gelangten jedoch nicht in die Wohnung. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 21.01.16, 19.00 Uhr – 23.01.16, 09.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses auf zu brechen. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Rosendahl
———————-
Aufbruch von Altkleidercontainern

In der Zeit vom 18.01.2016, 14:00 Uhr bis 23.01.2016, 14:00 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter zwei Altkleidercontainer aufzuhebeln. Ein weiterer Altkleidercontainer wurde jedoch aufgehebelt. Mehrere Tüten mit Altkleidern wurden entwendet. Der Schaden wird mit 100 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, 02541-140, entgegen.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 23.01.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in die Schule ein. Sie durchsuchten einen Raum, weitere Räume wurden nicht betreten. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Havixbeck
———————-
Zigarettenautomat gesprengt

Am 23.01.16, um 03.30 Uhr, hörte eine Zeugin einen lauten Knall. Unbekannte Täter hatten einen Zigarettenautomaten aufgesprengt und sämtliche Zigarettenschachteln entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung am Pkw

In der Zeit vom 23.01.2016, 23:30 Uhr bis 24.01.2016, 13:00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten schwarzen Pkw Seat Leon. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 23.01.16, zwischen 13.55 Uhr – 19.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein Reihenhaus ein. Sie durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung am Roller

In der Zeit vom 23.01.2016, 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter die Verkleidung eines abgestellten creme-beigen Rollers auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant. Der Schaden wird mit 200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Tageswohnungseinbruch

In der Zeit vom 24.01.2016, 10:45 Uhr bis 17:30 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Anschließend versuchten die Täter noch ein Fenster aufzuhebeln. Beides misslang jedoch. Der Schaden wird mit
1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.:
02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Einbruch

Am 23.01.16, um 19.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Balkontür einer Wohnung auf zu hebeln. Hierbei wurden sie vom Geschädigten gestört. Als er die Balkontür öffnete, sprangen drei Männer vom Balkon und gingen zu einem vierten Mann, der unten wartete. Ohne Eile gingen sie zu Fuß in Richtung Kreuzweg. Sie werden wie folgt beschrieben: ca. 20.30 Jahre alt und ca. 165cm groß.

Nähere Angaben konnte der Geschädigte nicht machen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 150,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

Am 23.01.16, zwischen 14.50 Uhr und 18.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse und entwendeten 300,- schwedische Kronen. Der angerichtete Sachschaden wird mit 250,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Nottuln
———————-
Einbruch

Am 23.01.16, zwischen 16.30 Uhr – 19.30 Uhr, drang ein unbekannter Täter gewaltsam durch die Kellertür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Er durchsuchte das Erdgeschoss. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 24.01.15, um 00.51 Uhr, beschädigte ein derzeit noch unbekannter Autofahrer einen geparkten Hyundai Hudson.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Ein Zeuge notierte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs. Die Ermittlungen beim Fahrzeughalter aus Lüdinghausen dauern an. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Führung am Samstag

Für den demokratischen Neuanfang nach dem Ende der nationalsozialistischen Diktatur brauchte Münster neue Polizeikräfte. Auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes von Haus Spital wurde daher eine Polizeischule eingerichtet. Dieses und weitere Ereignisse aus dem Alltag im Wiederaufbau erläutert eine Führung … weiterlesen