Sparkasse fördert Börsen-Nachwuchs

„Gemeinsam den Kurs halten“ – unter diesem Motto nahmen 1.500 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Warendorf und der Stadt Münster am 33. Planspiel Börse der Sparkasse Münsterland Ost teil. Nach spannenden zehn Wochen, in denen 227 Teams durch überlegte Investition ihres fiktiven Startkapitals von 50.000 Euro spielerisch Erfahrungen in der Welt der Wertpapiere sammelten, schafften es gleich zwei Schülergruppen aus Münster auf das Siegertreppchen. Im stilechten Ambiente einer „Brokers Night“ würdigte die Sparkasse jetzt die Leistungen der erfolgreichsten Schülerteams.

Im Rahmen der „Brokers Night“ gratulierte Klaus Richter (l.), Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, den Siegern des 33. Planspiels Börse. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „eZCash“ des Immanuel Kant Gymnasiums, der dritte Platz ging an die „Geld-Geier“ des Münsteraner Hansa Berufskollegs.

Im Rahmen der „Brokers Night“ gratulierte Klaus Richter (l.), Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, den Siegern des 33. Planspiels Börse. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „eZCash“ des Immanuel Kant Gymnasiums, der dritte Platz ging an die „Geld-Geier“ des Münsteraner Hansa Berufskollegs.

Die Gruppe „eZCash“ vom Immanuel Kant Gymnasium zeigte das richtige Gespür für renditestarke Aktien und erreichte mit einem Depotwert von 56.579,98 Euro den zweiten Platz. Mit 56.160,79 Euro knapp dahinter eroberten die „Geld-Geier“ des Hansa-Berufskollegs Rang drei. Freuen konnten sich die Schüler jedoch nicht nur über ihre herausragenden Platzierungen sondern auch über Schecks in Höhe von 400 Euro beziehungsweise 300 Euro. Gewinner vom Planspiel Börse ist die Gruppe „Die Flaschen“ vom Berufskolleg St. Michael in Ahlen.