Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.01.2016

———————-
Münster
———————-
Umgestürzter Lkw sorgt für Verkehrsbehinderungen im Autobahnkreuz Lotte

a30Ein umgestürzter Lkw sorgt aktuell (26.01.) für Verkehrsbehinderungen im Autobahnkreuz Lotte. Der 38-jährige Fahrer aus Rumänien war gegen 8 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn 30 in Richtung Amsterdam unterwegs und wechselte auf die Autobahn 1 in Richtung Bremen. Nach ersten Erkenntnissen war das Gespann im Kurvenbereich zu schnell und kippte nach links in den Grünstreifen.

Der Lkw-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Für die Bergung des mit einem Kranteil beladenen Lkw war eine Spezialfirma erforderlich. Ein Teil des Autobahnkreuzes ist seit dem Mittag gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Richter schickt 28-jährigen Straftäter in Untersuchungshaft

Ein Richter schickte Dienstagmittag (26.1.) einen mit Haftbefehl gesuchten 28-jährigen Algerier in Untersuchungshaft. Polizisten nahmen den Straftäter am Montag nach einer Kontrolle fest.

Der 28-Jährige war in der Vergangenheit schon mehrfach wegen Drogenhandels, Diebstahls, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Erscheinung getreten.

———————-
Münster
———————-
Navi und Lenkräder aus Autos herausgebaut – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Samstagabend (23.1., 19 Uhr) bis Montagnachmittag (25.1., 15:30 Uhr) zwei Autos im Geistviertel auf und bauten Teile fachmännisch heraus.

Die Täter bohrten das Schloss eines Daimlers an der Weißenburgstraße auf und nahmen das Lenkrad mit. Auf die gleiche Weise öffneten die Diebe einen Mercedes an der Prinz-Eugen-Straße. Sie entwendeten den Lenkradairbag und das eingebaute Navigationsgerät. Die Polizei nimmt Hinweise auf die Täter unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Kindergarten

Unbekannte drangen zwischen Freitagnachmittag (22.01., 17 Uhr) und Montagmorgen (25.01., 7 Uhr) in einen Kindergarten an der Waldeyerstraße ein. Die Diebe hebelten zunächst eine Außentür auf und kamen in das Gebäude. Hier knackten die Täter eine weitere Tür, durchsuchten alle Räume und brachen einen Schrank auf. Sie entwendeten eine lila-farbende Geldkassette mit einem zwei-stelligen Bargeldbetrag. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Hinweise auf die Einbrecher nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Mehrfamilienhäuser

Unbekannte brachen am Montag (25.01.) in der Zeit von 07:30 Uhr bis 21:00 Uhr in eine Hochparterrewohnung an der Steinfurter Straße ein. Die Täter kamen über den Balkon und zerstörten eine Fensterscheibe. Sie durchsuchten sämtliche Räume und nahmen Goldschmuck mit. Zwischen 06:00 Uhr und 19:20 Uhr schlichen sich Diebe durch das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Verspoel in die 4. Etage. Dort hebelten sie eine Wohnungstür auf und durchsuchten die Dachgeschosswohnung. Die Einbrecher nahmen Schmuck und Bargeld mit.

Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer nach Unfall schwer verletzt – Albersloher Weg gesperrt

Ein 68-jähriger Radfahrer wurde bei einem Unfall am Montagmittag (25.1., 14 Uhr) am Albersloher Weg schwer verletzt.

Auf Höhe der Egbert-Snoek-Straße überquerte der Münsteraner bei Grün die Straße mit seiner Leeze. Plötzlich kam ein Lkw und erfasste ihn.

Der 34-jährige Fahrer war in Richtung Innenstadt unterwegs und übersah die rote Ampel. Rettungskräfte brachten den 68-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Der Albersloher Weg war für die Unfallaufnahme in Richtung Innenstadt gesperrt.

———————-
Münster
———————-
Taschendieb landet in Untersuchungshaft

Nachtrag zur Pressemitteilung “Zahlreiche Taschendiebstähle in einer Diskothek – Sicherheitspersonal hält renitenten Tatverdächtigen fest – Zeugen gesucht” (ots 24.1., 12:02 Uhr)

Bei dem Taschendieb handelt es sich um einen 17-jährigen Marokkaner. Er wurde heute (25.01.) einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den 17-Jährigen in Untersuchungshaft.

Hinweise zu den weiterhin flüchtigen Komplizen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Herrenloser Koffer sorgt für Störungen im Bahnverkehr

Am 26.01.2016 um 08:45 Uhr informierte ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Bundepolizei am Hauptbahnhof Münster darüber, dass im Wartehäuschen auf dem Bahnsteig 4 (Gleis 14/17) ein herrenloser Koffer sei. Durch die Einsatzkräfte wurde vor Ort unter einer Bank im Wartehäuschen ein mittelgroßer Koffer festgestellt. Daraufhin wurde der Bahnsteig 4 geräumt sowie die Gleise 14 und 17 für den Bahnverkehr gesperrt und der Zugverkehr auf andere Gleise umgelegt.

Zur näheren Untersuchung des herrenlosen Koffers wurden Spezialkräfte der Bundespolizei angefordert. Eine Absuche durch einen hinzugezogenen Sprengstoffspürhund verlief negativ.

Noch vor Eintreffen der Spezialkräfte erschien gegen 11:00 Uhr der Eigentümer des Koffers. Der Koffer war leer und stellte keine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Die Absperrung des Bahnsteigs 4 sowie die Sperrung der Gleise 14/17 wurde um 11:15 Uhr aufgehoben.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

———————-
Hamm
———————-
Täter hatte sechs verschiedene Identitäten und wurde per Haftbefehl gesucht

Am 23.01.2016 wurde im Bundepolizeirevier Hamm ein 28 jähriger algerischer Staatangehöriger nach dem Vortäuschen einer Straftat polizeilich überprüft. Zur Legitimation legte er eine Bescheinigung des Landkreises Wesel als Asylsuchender vor. Die Ersteinreise in das Bundesgebiet erfolgte hiernach im Oktober 2015. Polizeiliche Erkenntnisse mit dem vorgelegten Namen bestanden nicht.

Da der Beschuldigte offensichtlich gut deutsch verstand, bestand der Verdacht, dass er sich schon länger in Deutschland aufgehalten hat. Intensive Ermittlungen ergaben, dass der 28 jährige bereits im November 2014 in das Bundesgebiet einreiste und in der Vergangenheit an verschiedenen Orten straffällig geworden ist.

Er besaß mehrere Alias-Namen und insgesamt sechs Identitäten. Zudem lag noch ein aktueller Strafvollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls gegen ihn vor. Er hat eine Geldstrafe in Höhe von 850,- Euro zu entrichten oder ersatzweise 70 Tage Haft zu verbüßen. Da der Mann nicht in der Lage war die geforderte Geldstrafe zu bezahlen, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Hamm eingeliefert.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Raubüberfall

Nach einem versuchten Raubüberfall auf den “Schotthock Grill” auf dem Konrad Adenauer Ring sucht die Polizei Zeugen. Zwei bislang unbekannte Täter betraten am Samstag (23.01.), gegen 21.00 Uhr, den Imbiss. Einer der Beiden trat an die Theke heran, der zweite hielt sich im hinteren Bereich des Verkaufsraumes auf. Der an der Theke stehende Täter bat um das Wechseln einer Münze.
Als die Verkäuferin zur Kasse ging, zog der Mann eine schwarze Waffe und bedrohte damit die Frau. Die Verkäuferin schrie den Täter an, er solle das Lokal sofort verlassen. Weil sie weiterhin sehr energisch reagierte, verließen beide Täter den Imbiss und flüchteten in Richtung Rövenkamp. Sowohl die Imbissverkäuferin als auch ein anwesender Gast konnten die Täter beschreiben. Demnach war die erste Person 160 cm groß, dem äußeren Anschein nach Jugendlicher und hatte einen dunklen Teint. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jacke mit Kapuze und Fellkragen. Ob es sich bei der von ihm gezeigten Waffe um eine echte Waffe gehandelt hat, ist nicht bekannt. Der Täter, der sich im Hintergrund aufhielt, war etwa 180 cm groß, hatte braunes gelocktes Haar. Er war zwischen 18 und 20 Jahre alt. Dieser Täter trug einen olivgrünen Anorak und ein Basecap. Eine Fahndung der Polizei nach den flüchtigen Tätern verlief bislang ergebnislos.

Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215, in Verbindung zu setzen.

———————-
Emsdetten
———————-
Radfahrerin erfasst Fußgänger

Ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzen 11-jährigen Schüler ereignete sich am Donnerstag (21.01.2016), gegen 07.15 Uhr, auf der Borghorster Straße, in Höhe der Einmündung Zum Dorfgraben. Der 11-Jährige war mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Bushaltestelle an der Borghorster Straße. An der Einmündung Zum Dorfgraben stieg er von seinem Fahrrad ab und schob es in Richtung Bushaltestelle. Dabei wurde er von einer bisher unbekannten Radfahrerin erfasst, die ohne Beleuchtung die Borghorster Straße stadteinwärts befuhr. Das Kind stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Die Radfahrerin setzte ihren Weg fort, ohne ihren Verpflichtungen als Unfallbeteiligte nachzukommen. Die unbekannte Unfallverursacherin wird als junge Frau mit langen schwarzen Haaren beschrieben. Sie soll mit einem schwarzen Hollandrad unterwegs gewesen sein. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Brand unter einem Carport

Aus bisher unbekannten Gründen hat es in der Nacht zum Sonntag (24.01.2016) unter einem Carport am Melkeweg gebrannt. Die Polizei hat unmittelbar und am Montag die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Derzeit sind noch keine abschließenden Angaben zur Brandursache möglich. Die Polizei bittet Personen, die Hinweise diesbezüglich geben können, sich zu melden, Telefon 02551/15-4115.
Gegen 00.05 Uhr waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Melkeweg gerufen worden. In einem überdachten Unterstand, unmittelbar an dem Carport, in dem verschiedene Gegenstände gelagert waren, war ein Sonnensegel komplett abgebrannt. Zudem waren das Dach und die hölzerne Seitenwand in Mitleidenschaft gezogen worden.

Gesamtsachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

———————-
Ochtrup
———————-
E-Bike-Fahrerin stürzt

Ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzen Person ereignete sich am Donnerstagmittag (21.01.2016), gegen 13.20 Uhr, auf der Augustin-Wibbelt-Straße, in Höhe der Hausnummer 26. Eine 46-jährige E-Bike-Fahrerin befuhr die Augustin-Wibbelt-Straße in Richtung Gausebrink. An einer durch ein Beet und durch einen geparkten Pkw verursachten Fahrbahnverengung kam ihr ein Pkw entgegen und direkt auf sie zu, sodass die Zweiradfahrerin gezwungen war, stark abzubremsen. Dabei kam sie zu Fall und verletzte sich leicht.

Der Pkw-Fahrer hielt zunächst an, stieg aber, ebenso wie seine Mitfahrerin nicht aus. Er erkundigte sich durch das geöffnete Seitenfenster nach dem Wohlbefinden der Gestürzten. Als diese ihm mitteilte, dass alles in Ordnung sei, setzte der Mann seine Fahrt fort. Im weiteren Verlauf traten dann doch Schmerzen auf, die die Frau veranlassten, einen Arzt auf zu suchen. Bei dem Pkw soll es sich um einen blauen Kombi gehandelt haben. Die Fahrzeuginsassen werden als 20 bis 30 Jahre alt und blond beschrieben. Die Polizei sucht diese oder Zeugen, die den Unfall beobachtet haben bzw. Angaben zum Verursacher machen können, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Einbruch gemeldet

In einer Apotheke an der Heinrich-Niemeyer-Straße haben sich in der Nacht zum Dienstag (26.01.2016) Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter verschafften sich in der Zeit nach 00.15 Uhr über einen Seiteneingang gewaltsam Zugang zu dem Gebäude.

Bei der Suche nach Diebesgut fanden die Diebe einen 60x40x40 cm großen, grauen Tresor, in dem unter anderem Arzneimittel aufbewahrt worden waren. Aus der Ladenkasse entwendeten die Täter zudem Münzgeld. Wie sich herausstellte, wollten unbekannte Täter zudem auch in die Geschäfte einbrechen, die sich gegenüber der Apotheke befinden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch bzw. den Einbruchsversuchen geben können, Telefon 05971/938-4215. Zudem fragen die Beamten: Ist der graue Tresor irgendwo aufgefallen?

———————-
Altenberge
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstagvormittag (23.01.), gegen 10.00 Uhr, parkte ein Autofahrer einen anthrazitfarbenen Toyota Corolla Verso auf dem Parkplatz an der Soccer-Halle. Gegen 12.30 Uhr stellte er dann eine Unfallbeschädigung an der hinteren linken Stoßstange fest.
Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Im Bereich der Beschädigung befand sich rötliche Fremdfarbe. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Greven unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Elektronik-Fachmarkt, zwei Tatverdächtige ermittelt

Nach dem Einbruch in den Media Markt in Rheine wurden zwei der Tat dringend verdächtige Personen durch Beamte der Bundespolizei überprüft. Am Montag (25.01.2016) kontrollierten Beamte der Bundespolizei gegen 07.30 Uhr zwei Männer in der Wartehalle des Bahnhofes Bad Bentheim. Die beiden Angesprochenen wiesen sich mit Personalpapieren aus. Während der Überprüfung entdeckten die Beamten in einer mitgeführten Tasche typisches Einbruchwerkzeug. Ein 22-jähriger niederländischer Staatsangehöriger ergriff darauf sofort die Flucht. Bei dem zweiten Mann handelte es sich ebenfalls um einen Niederländer. Dieser wurde vor Ort durch die Bundespolizisten festgenommen. In einem weiteren Koffer wurden zahlreiche Handys und Smart-Watches aufgefunden. Wie Überprüfungen ergeben haben, handelt es sich bei diesen Geräten um Diebesgut aus dem Einbruch in den Media Markt in Rheine. (Siehe unten). Die beiden Personen waren offensichtlich von Rheine nach Enschede/NLD unterwegs. Der Festgenommenen zeigte eine entsprechende Zugfahrkarte vor.

Polizeibeamte aus Niedersachsen, ein Streifenteam aus deutschen und niederländischen Polizisten, Diensthundeführer sowie die Bundespolizei suchten nach der flüchtigen Person. Es gab Erkenntnisse, dass sie sich zwischen Gildehaus und der niederländischen Grenze aufhalten sollte. Die umfangreiche Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ergebnislos. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde der 23-jährige festgenommene Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen dauern an.

Rheine, Einbruch in ein Geschäft Polizei ermittelt Nach einem Einbruch in einen Elektronikfachmarkt am Kardinal-Galen-Ring hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach jetzigem Ermittlungsstand sind Diebe gegen 04.00 Uhr mit einem PKW in das Parkhaus des Geschäftes gefahren. Nachdem sie dann einen Zugang gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in die Verkaufsräume. Eine vor dem Zugang liegende, abgebrochene Fahrzeugstoßstange lässt den Schluss zu, dass ein PKW BMW bei dem Aufbruch des Zugangs benutzt worden ist. In den Geschäftsräumen zertrümmerten die Täter eine Vitrine, aus der sie mehrere Smartwatch-Uhren und Handys erbeuten. Die Polizei konnte bei den weiteren Ermittlungen verschiedene Erkenntnisse zu den Tätern gewinnen. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigung

An der Kirchstraße haben unbekannte Personen in der Nacht zum Montag (25.01.2016) randaliert. Die Polizei hofft auf Zeugen, die insbesondere durch die entstandenen Geräusche, auf den Vorfall aufmerksam geworden sind. Gegen 03.15 Uhr hielten sich die Unbekannten an der Ecke An der Hohen Schule vor einem Geschäft auf.

Dort stießen sie einen großen Blumentopf um und an einem Nachbarhaus warfen sie einen Blumenkasten von der Fensterbank, der dabei zerbrach. An einem Nachbar-Geschäftshaus zertrümmerten sie die äußere Scheibe eines doppelt verglasten Schaufensters. Auch an einem gegenüberliegenden Geschäft wurde eine zertrümmerte Scheibe festgestellt. Der Sachschaden an den Fenstern wird auf jeweils etwa 500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bittet unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Versuchter Einbruch

Nach einem versuchten Einbruch am Heideweg hofft die Polizei, dass Zeugen auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Der oder die Täter haben sich in den Vormittagsstunden, zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr, dort aufgehalten. Nachdem sie sich zur Rückseite eines Einfamilienhauses begeben hatten, machten sie sich an einer Zugangstür zu schaffen. Es gelang ihnen aber nicht, diese zu öffnen. An der Tür, insbesondere am Schloss, entstanden Sachschäden, die auf etwa 500 Euro geschätzt werden. Die Polizei bittet jede Beobachtung, die mit dem Einbruchsversuch in Verbindung stehen könnte, mitzuteilen, Telefon 02572/9306-4415.

Die Beamten erinnern: Einbrecher sind zu jeder Tages- und Nachtzeit unterwegs. Melden Sie jede verdächtige Beobachtung umgehend der Polizei über 110. Die Polizei ist “rund um die Uhr” für Sie da!

———————-
Recke
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

An der Einmündung Mettinger Straße (L 599)/Brenners Kamp hat sich am Montagnachmittag (25.01.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Bei dem Unfall erlitt ein 16-jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Gegen 17.30 Uhr wollte ein 46-jähriger Autofahrer aus Mettingen vom Brenners Kamp nach links auf die vorfahrtberechtigte Landstraße in Richtung Recke abbiegen. In dem Moment näherten sich nach Zeugenangaben aus Richtung Recke zwei PKW der Einmündung, von denen der erste nach rechts in den Brenners Kamp abbiegen wollte. Den Schilderungen zufolge befand sich der Rollerfahrer hinter den PKW, an denen er dann über die Gegenfahrbahn vorbeifuhr. Da der 46-Jährige in dem Moment auf die Mettinger Straße abbog, kam es zur Kollision mit dem Zweiradfahrer.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Telgte
———————-
Traktorfahrer gesucht

Am Dienstag, 26.01.2016, um 13.00 Uhr, befuhr eine 30jährige Frau aus Warendorf die K 18 aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Warendorf-Milte. In der Bauernschaft Harkampsheide kam ihr ein Traktor teilweise auf ihrer Fahrspur entgegen, so dass sie auf den Grünstreifen ausweichen musste. Hierbei geriet sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und im linken Straßengraben zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Traktorfahrer sowie ein dahinter fahrender Pkw setzten ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Zeugen, die Angaben zu dem Traktor und dem Pkw sowie deren Fahrer machen können, aber auch die Fahrer selber, werden gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 2.000 Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Fahrradfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 70jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 26.01.2016, um 08.45 Uhr, auf dem Nordtor in Sendenhorst ereignete.

Der 34-jähriger Fahrer eines Klein-Lkw aus Stadtlohn wollte den Parkplatz eines Verbrauchermarktes verlassen und nach rechts auf die Straße Nordtor abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer aus Sendenhorst. Dieser befuhr mit seinem Fahrrad die Straße Nordtor in Fahrtrichtung Innenstadt. Bei dem Zusammenstoß kam der Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl eines Pkw

Am Montag, 25.012.2016, gegen 20.15 Uhr, begab sich ein unbekannter Täter auf die Ausstellungsfläche eines Autohauses auf der Neubeckumer Straße in Beckum. Hier verschaffte er sich Zugang zu einem dort abgestellten und nicht zugelassenen silbernen VW Golf II Syncro und fuhr anschließend mit diesem davon.
Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Beelen
———————-
Unfallflüchtiger gesucht Ergänzung der Pressemeldung v. 25.01.2016

Am Montag, 25.01.2016, zwischen 08.40 Uhr und
09.10 Uhr, ereignete sich auf der Dreingaustraße in Beelen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein am linken Fahrbahnrand abgestellter silberner Ford KA durch ein unbekanntes Fahrzeug an der Beifahrerseite beschädigt. Nach den ersten Ermittlungen könnten die Beschädigungen durch einen gelben Lkw mit Ladekran verursacht worden sein. Wer hat zur fraglichen Zeit im Bereich der Dreingaustraße ein solches Fahrzeug gesehen. Wer kann Angaben zu dem Fahrer oder Halter machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Zusammenstoß zwischen Trecker und Transporter

Am Montag, 25.01.2016, um 13.21 Uhr, kam es auf der L 830 zwischen Warendorf-Milte und Ostbevern zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 37jähriger Fahrzeugführer aus Ostbevern befuhr mit seinem Trecker die L 830 aus Richtung Milte kommend in Fahrtrichtung Ostbevern. In Höhe der Bauernschaft Schirl beabsichtigte er nach links in einen Wirtschaftsweg abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden Transporter. Dessen 60jähriger Fahrer aus Hilter wollte den Trecker überholen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen. An der Unfallstelle auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Ostbevern gebunden und aufgenommen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 33.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 830 circa 1 Stunde gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
Mülltonnenbrände

Am Dienstag, 26.01.2016, kam es zwischen 01.50 Uhr und 02.25 Uhr in Ahlen zu drei Bränden von Müll- oder Papiertonnen. Auf den Straßen Am Röteringshof, Zum Richterbach und der Ulmenstraße waren offensichtlich durch einen unbekannten Täter die Müll- und Papiertonnen in Brand gesetzt worden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden, so dass nur die Mülltonnen beschädigt wurden.

Personen, die im Bereich der genannten Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montag, 25.01.2016 zwischen 19:30 Uhr und 21:10 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch Einschlagen eines Toilettenfensters eines Hauses an der Straße Im Schürbusch in das Haus ein und entwendeten diversen Schmuck aus dem Schlafzimmer, während die Bewohnerin im Wohnzimmer vor dem Fernseher saß. Zu einem Aufeinandertreffen von Täter und Bewohnerin kam es nicht. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montag, 25.01.2016 zwischen 15:30 Uhr und 20:00 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines zum Garten gelegenen Küchenfensters eines Einfamilienhauses am Drosselweg in das Haus. Im Haus wurden alle Räume und Schränke durchsucht. Was entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht festgestellt werden. Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ahlen-Dolberg
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montag, 25.01.2016 in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:20 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt in ein Einfamilienhaus am Ostdolberger Weg, indem sie ein Fenster aufhebelten und so durch die Garage in das Haus gelangten. Im Haus durchsuchten sie in diversen Räumen verschiedene Behältnisse und verließen das Haus augenscheinlich durch die Terrassentür. Genaue Angaben bezüglich des Diebesgutes waren zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht möglich. Hinweise bitte an die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montag, 25.01.2016 in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:50 Uhr hebelten bislang unbekannte Täter in Abwesenheit der Bewohner das rückwärtige Fenster zum Esszimmer eines Einfamilienhauses an der Wickingstraße auf und drangen so in das Haus ein. Diverse Räumlichkeiten wurden durchsucht, ein Schranksafe aufgehebelt und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Eine 27-jährige Frau aus Oelde befuhr am Montag, 25.01.2016 um 18:32 Uhr mit ihrem PKW die Konrad-Adenauer-Allee in Fahrtrichtung Stromberger Str., als plötzlich und unvermittelt ein 13-jähriges Mädchen aus Oelde zu Fuß die Straße querte. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung, konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Das 13-jährige Mädchen wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Oelde verbracht und verblieb dort stationär. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Hausbewohnerin ertappt Einbrecher

Mit einem Werkzeug hebelte ein Unbekannter am Sonntag, 24. Januar 2016, an der Haustür eines Einfamilienhauses an der Windhorststraße. Eine Bewohnerin hörte gegen 16.30 Uhr die Geräusche und schaute nach. Als der Verdächtige keinen Erfolg hatte, ging er in Richtung Josef-Schlichter-Allee weg. Er ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und Anfang 20. Der Mann hatte hellbraune Haare und war bekleidet mit einer olivfarbenen Jacke, einer hellblauen Jeans und weißen Sportschuhen. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

3000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Autofahrer an einem VW Passat, der auf dem Parkplatz der Shell-Tankstelle an der Werler Straße abgestellt war. Die Unfallflucht passierte zwischen Samstag, 19 Uhr, und Montag, 8 Uhr.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallzeuge gesucht

Die Polizei sucht den Zeugen einer Verkehrsunfallflucht am Montag, 25. Januar 2016, auf der Bismarckstraße 12. Dort wurde zwischen 7.20 Uhr und 13.25 Uhr ein geparkter Ford Fiesta angefahren, ohne dass sich ein Verursacher meldete. Ein Zeuge hinterließ einen Zettel an der Windschutzscheibe, ist aber nicht zu ermitteln. Der Mann wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Ladendieb festgenommen

Am Montagabend gegen 19.25 Uhr beobachtete der Ladendetektiv eines Kaufhauses an der Bahnhofstraße, wie eine Person Parfüm einsteckte und das Geschäft ohne zu bezahlen verließ. Draußen übergab er die Beute an eine weitere Person. Beide wurden durch die hinzugerufene Polizei zur Polizeiwache gebracht. Während ein 25-Jähriger wieder gehen durfte, wurde sein 31-Jähriger Kompagnon vorläufig festgenommen.

———————-
Hamm
———————-
Jugendliche nach Farbschmiererei aufgegriffen

Am Montagabend gegen 19.25 Uhr wurden drei 14-jährige Jugendliche durch die Polizei angetroffen, nachdem sie eine Fassade der Friedenschule mit Sprühlack beschmierten. Das Trio, bestehend aus zwei Jungen und einem Mädchen, wurde zur Polizeiwache gebracht und von dort an ihre Eltern übergeben. Der entstandene Schaden wird auf zirka 300 Euro geschätzt. Die drei erwartet eine Strafanzeige.

———————-
Hamm
———————-
Unfallverursacher gesucht

Am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr flüchtete ein Lkw mit offenem Containerauflieger nach dem Zusammenstoß mit dem Volvo einer 46-jährigen Beckumerin. Der Unfall passierte auf dem Westring in Höhe der Gustav-Heinemann-Straße, als der Lastwagen die Fahrspur wechselte und den Pkw an der linken Seite berührte. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise zum Vorfall können an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 gerichtet werden.

———————-
Hamm
———————-
Diebstahl aus einer Wohnung

Am Montag, 25. Januar wurde An den Kirchen aus einem Einfamilienhaus Schmuck entwendet. Gegen 12 Uhr verschaffte sich eine männliche Person durch eine geöffnete Terrassentür Zutritt zum Haus der 89-jährigen Geschädigten. Als er erblickt wurde, gab er an, eine Toilette aufsuchen zu wollen. Danach ging er direkt ins Schlafzimmer, entwendete aus einem Schrank ein Schmuckstück und floh aus dem Haus.

Der dreiste Täter kann wie folgt beschrieben werden: 14-18 Jahre alt, männlich, etwa 160 Zentimeter groß, gepflegt, dunkle Haare, dunkler Hauttyp, blaue Jeanshose, schwarze Jacke. Zeugen melden sich bitte unter 9160 bei der Hammer Polizei.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Montag, 25. Januar wurde bei einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Ahornallee Bargeld entwendet. Zwischen 16 Uhr und 19.40 Uhr drangen unbekannte Täter durch das Aufbrechen der Wohnungstür ins Wohnungsinnere ein. Sie durchsuchten mehrere Behältnisse und flüchteten mit dem erbeuteten Geld. Tatzeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montag, 25. Januar wurde bei einem Einbruch auf dem Lenaweg Bargeld erbeutet. In der Zeit zwischen 18 Uhr und 21.15 Uhr drangen unbekannte Täter über den Balkon eines Einfamilienhauses in dessen Wohnbereich ein. Sie öffneten diverse Behältnisse und stahlen das aufgefundene Geld. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Raubdelikt in der Fußgängerzone

Am Montag, 25. Januar wurde ein 20- jähriger Mann aus Ahlen Opfer eines Raubdeliktes. Er befand sich zur Tatzeit, gegen 19.55 Uhr, im Bereich der Fußgängerzone auf der Bahnhofstraße.

Plötzlich schlug ihm eine männliche Person, die der Geschädigte möglicherweise entfernt kennt, ins Gesicht und raubte dabei sein Handy. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 25 Jahre alt, dunkelhäutig, etwa 180 Zentimeter groß, kurze schwarze Rastahaare, schwarze Hose, schwarze Jacke. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Am Montag, 25. Januar, versuchten unbekannte Täter in der Zeit zwischen 7.30 und 18 Uhr in eine Wohnung auf der Horster Straße einzubrechen. Es blieb allerdings glücklicherweise lediglich bei dem Versuch, die Wohnungstür aufzuhebeln. Dabei entstand Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus auf der Heessener Straße erbeuteten unbekannte Täter mehrere Bankkarten und Schmuck. Sie stiegen am 25. Januar, zwischen 18.15 Uhr und 19.20 Uhr durch ein aufgehebeltes Küchenfenster in die Wohnung im ersten Obergeschoss ein. Zeugen bittet die Hammer Polizei, sich unter der Telefonnummer 9160 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
83-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zur stationären Behandlung ins Krankenhaus musste ein 83-jähriger Pedelec-Fahrer nach einem Verkehrsunfall am Montag, 25. Januar 2016, auf der Marker Allee. Der Senior war um 14.20 Uhr auf dem Radfahrstreifen in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Hausnummer 22 scherte er nach links auf die Fahrbahn aus. Dabei stieß er mit dem VW Golf einer 75-Jährigen zusammen, die neben ihm fuhr. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hamm
———————-
Silberfarbener Opel Astra nach Unfallflucht gesucht

Um einen Opel Astra handelt es sich bei dem silberfarbenen Pkw, den die Polizei nach einer Unfallflucht am 21. Januar auf der Eckeystraße sucht. Das hat die Untersuchung eines Spiegelgehäuses ergeben, das an der Unfallstelle zurückblieb.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Gelber Sattelzug nach Unfallflucht gesucht

Einen gelben Sattelzug mit blauer Aufschrift sucht die Polizei nach einem Verkehrsunfall am Montag, 25. Januar 2016, auf einem Firmengelände am Obersten Kamp 10. Der unbekannte Fahrer hatte offensichtlich gegen 8 Uhr beim Wenden eine Mauer und ein Treppengeländer demoliert. Trotz des Schadens in Höhe von etwa 1.000 Euro meldete er sich nicht. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verdächtiger KFZ-Aufbrecher in U-Haft

In Untersuchungshaft ging ein 16-Jähriger aus Iserlohn, weil er beschuldigt wird, am Sonntag auf der Ludwig-Erhard-Straße ein Auto aufgebrochen zu haben. Gegen 23.30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie der Jugendliche die Seitenscheibe eines BMW einschlug und sich in das Fahrzeug setzte. Dort nahm ihn die herbeigerufene Polizei einige Minuten später fest.

———————-
Hamm
———————-
Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Durch seine unsichere Fahrweise fiel ein 21-Jähriger am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr auf der Werler Straße der Polizei auf.
Nachdem er mit seinem VW Scirocco zweimal auf die Gegenfahrspur geraten war, baten die Beamten ihn zum Alkoholtest. Der Hammer musste zur Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Die gleichen Folgen trafen einen 26-jährigen Jetta-Fahrer aus Hamm. Er war am Sonntag gegen 15.30 Uhr auf der Alleestraße angehalten worden, weil er mit dem Handy telefonierte. Der Motorradpolizist bemerkte bei der Kontrolle den Alkoholgeruch. Drei Autofahrer mussten am Samstag zur Blutprobe, weil bei ihnen der Verdacht auf Drogeneinfluss am Steuer besteht. Ein 43-jähriger Münsteraner hatte zudem keinen Führerschein.

Der fehlte auch einem 68-jährigen Hammer, der am Samstag gegen 15 Uhr mit einem Mercedes auf der Johannes-Rau-Straße unterwegs war. Der Versuch, sich mit dem Führerschein eines Bekannten auszuweisen, schlug fehl: Sein Auto blieb stehen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Diebe geben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus / 81-Jährige wurde Opfer von Trickdieben

Unter dem Vorwand ein Mitarbeiter der Stadtwerke zu sein, gewährte eine 81-jährige Bocholterin am Dienstag gegen 12 Uhr dem Unbekannten Zutritt zu ihrer Wohnung an der Straße “Schanze”.

Der Mann gab vor, die Abflüsse auf ihre Dichtigkeit überprüfen zu müssen. Die 81-Jährige begleitete ihn anschließend in die Küche und ins Badezimmer, wo sie sich einige Minuten aufhielten.

In dieser Zeit durchsuchte offensichtlich ein zweiter Täter die Wohnung, stahl den Schmuck der alten Dame und verließ die Wohnung.

Auch der “Stadtwerkemitarbeiter” suchte danach das Weite.

Dieser Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 175 bis 180 cm groß, stabile Figur, vermutlich Deutscher, sprach ohne Akzent. Zur Tatzeit trug er eine Baseballkappe, dunkle Oberbekleidung und ein Namensschild an der Brust mit der Aufschrift “Stadtwerke”.

Die Kripo in Bocholt ermittelt wegen des Trickdiebstahls und sucht die Täter. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02861-2990.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden ins Haus, sondern ziehen Sie Vertrauenspersonen hinzu. Seien Sie misstrauisch wenn jemand ohne vorherige Absprache Reparaturen, Wartungsarbeiten oder eine Überprüfung von Rauchmeldern, Wasseruhren, Gaszählern oder anderen Dingen durchführen möchte.

Rufen Sie auch beim geringsten Zweifel bei der Behörde, dem Auftraggeber oder dem Unternehmen an. Wenden Sie sich an die Polizei, wenn der Verdacht einer Straftat im Raum steht.

———————-
Bocholt
———————-
Warnung vor Enkeltrickbetrügern

Am heutigen Dienstag versuchten noch Unbekannte im Raum Bocholt in mehreren Fällen ihre Opfer mit dem sogenannten Enkeltrick zu betrügen. Glücklicherweise fiel bislang keine der angerufenen Personen auf den oder die Täter herein.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter weiterhin ihr Unwesen treiben werden. Die Polizei rät weiterhin zur Vorsicht und bittet die Medien um Verbreitung der Warnung und Verwandte bzw. Bekannte (alleinstehender) älterer Menschen um entsprechende Aufklärung.

Die Enkeltrickbetrüger rufen hauptsächlich ältere Menschen an, gaukeln eine Verwandtschaft vor und versuchen dann, dass vermeintliche Vertrauensverhältnis durch Vortäuschen einer aktuellen finanziellen Notlage auszunutzen.

———————-
Borken
———————-
Autofahrer überfährt Tornister / Polizei sucht den Autofahrer und eine Zeugin

Am Montag, gegen 15:30 Uhr, überquerte ein neunjähriges Mädchen aus Borken zu Fuß den Zebrastreifen am Kreisverkehr Burloer Straße/Butenwall.

Sie befand sich auf der Seite der dortigen Volksbank in Richtung Zweiradhandel Busch. An der Hand führte sie ihr Fahrrad.

Zeitgleich wartete ein bislang unbekannter PKW-Fahrer am Zebrastreifen, um das Mädchen passieren zu lassen. Auf dem Zebrastreifen fiel dem Mädchen der Tornister aus dem hinteren Fahrradkorb, in diesem Moment fuhr der unbekannte PKW-Fahrer in Richtung Burloer Straße los. Das Fahrzeug erfasste den auf dem Boden liegenden Tornister und schleifte diesen mehrere Meter mit.

Eine ebenfalls bislang nicht bekannte Frau machte den PKW-Fahrer auf die Situation aufmerksam, der dann anhielt. Gemeinsam zogen beide den beschädigten Tornister aus dem Radkasten des Fahrzeugs.

Der Autofahrer entfernte sich danach, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Auch die Personalien der helfenden Frau sind nicht bekannt. Die Ermittler vom Verkehrskommissariat bitten den Fahrer des Autos, sich zu melden.

Auch die aufmerksame und hilfsbereite Frau wird gebeten, sich als Zeugin beim Verkehrskommissariat in Borken zur Verfügung zu stellen (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Fischerweg / Dunkler SUV gesucht

Am Montag, gegen 06:50 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Lowick den Fischerweg von der Straße “Zur Eisenhütte” kommend in Richtung Dinxperloer Straße. Eingangs einer Linkskurve kam ihm ein bisher unbekannter Fahrzeugführer entgegen, der mit einem dunklen SUV mittig auf dem Fischerweg in Richtung “Zur Eisenhütte” unterwegs war. Der 25-Jährige wich nach rechts aus und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß. Dabei geriet er jedoch auf den Grünstreifen, rutschte gegen einen Weidezaun und stieß gegen drei Zaunpfähle und ein Metallgatter. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.500 Euro. Der Fahrer des dunklen SUVs hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Öffentlichkeitsfahndung nach Tankbetrüger

tankbetrug_21Seit September des vergangenen Jahres kam es in Gronau zu sieben Tankbetrügereien, die vermutlich alle durch denselben Täter begangen wurden. Betroffen sind verschiedene Tankstellen (Zollstraße, Ochtruper Straße, Enscheder Straße). Der Täter fährt einen älteren Renault Clio (vermutlich bläulich-lilafarben), an dem er jeweils gestohlene Kennzeichen angebracht hatte. Der Täter wurde teilweise durch die Überwachungsanlage aufgenommen. Ein Richter ordnete nun die Öffentlichkeitsfahndung an. Von der Täter ist auf den Fotos teilweise nur die Statur erkennbar, auf anderen Fotos trägt er eine Kappe.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag schlugen Einbrecher zwischen 16.30 Uhr und 20.35 Uhr von der Gartenseite eine Scheibe eines Wohnhauses an der Hammarskjöldstraße ein und durchsuchten anschließend das Haus.

Entwendet wurde Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallbeteiligte stand unter Alkoholeinfluss

Am Montagabend kam es an der Einmündung Augustastraße/Ostwall zu einem Auffahrunfall. Eine 55-jährige Autofahrerin aus Bocholt war auf den Pkw eines 43-jährigen Mannes aus Wesel aufgefahren. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 200 Euro.

Da die 55-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallbeteiligter stand unter Alkoholeinfluss

Am Montagabend kam es gegen 19:30 Uhr an der Einmündung Augustastraße/Ostwall zu einem Auffahrunfall. Eine 55-jährige Autofahrerin aus Bocholt war auf den Pkw eines 43-jährigen Mannes aus Wesel aufgefahren. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von ca. 200 Euro.

Da die 55-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Polizeibeamten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Diebstahl aus Garage

raederIn der Nacht zum 15. Januar entwendeten noch unbekannte Diebe aus einer Garage an der Rosenstraße vier Pkw-Kompletträder (Felge der Marke AUTEC, Typ I8018; Reifen der Größe 225/40 R 18). Ein Bild der Räder ist dieser Meldung angehängt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Öffentlichkeitsfahndung nach EC-Karten-Dieb

oeff1Am 31.10.15 wurde in Gronau ein Pkw aufgebrochen und eine Handtasche gestohlen. In der Handtasche befand sich unter anderem eine Bankkarte. Mit dieser Karte wurde in Bad Bentheim Geld abgehoben. Der Täter wurde dabei fotografiert. Anhand dieser Fotos handelt es sich um denselben Täter, der im August und November 2015 mit gestohlenen Bankkarten in Emmerich-Rees Bargeld abgehoben hat.

Die Bankkarten waren in Isselburg-Anholt aus Pkws gestohlen wurden.

Durch einen Richter wurde nun die Öffentlichkeitsfahndung beschlossen. Bilder sind dieser Pressemeldung angehängt. Der Täter hat sichtbare Tätowierungen im Nackenbereich, an mehreren Fingern der rechten Hand und auf dem rechten Handrücken. Er hat kurz geschorene Haare und eine kräftige Statur. Wer Hinweise zu der abgebildeten Person geben kann, wird gebeten sich an die Kripo (Bocholt – 02871-2990; Gronau 02562-9260) zu wenden.

———————-
Schöppingen
———————-
Zeugen für Raub gesucht

Am Sonntagmorgen kam es nach Angaben eines 26-Jährigen aus Schöppingen auf der Straße “Alte Brauerei” zu einem Raub. Nach Abgaben des Geschädigten habe er gegen 10.30 Uhr die Motorhaube eines auf der Hauseinfahrt stehenden Pkws geöffnet, um nach dem Motor zu sehen. Dabei sei er von der Seite mit den Worten “Geld oder Handy” angesprochen worden und sei, als er daraufhin den Kopf unter der Motorhaube hervorgezogen habe, von einem der zwei Täter mehrfach geschlagen worden und zu Boden gefallen. Anschließend hätten die Täter ihn durchsucht. Da er keine Wertsachen bei sich getragen habe, seien die Täter anschließend zu Fuß in Richtung Schöppinger Berg davon gerannt. Die Täter hatten nach Angaben des Geschädigten einen dunkel gebräunten Teint und unterhielten sich in einer ihm nicht bekannten Sprache. Ein Täter kann darüber hinaus näher beschrieben werden – er ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, schlank, ca. 180 cm groß und hat dunkle längere Haare. Er trug eine schwarze Lederjacke.

Der Vorfall wurde am Montagnachmittag bei der Polizei angezeigt.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Pkw landet nach Diebstahl in Graben

In der Zeit zwischen Montag, 18 Uhr, und Dienstag, 4 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Werkstatt eines Autohauses an der Mühlenstraße.

Der oder die Täter hebelten mehrere Türen auf, nahmen die Originalschlüssel eines Kundenfahrzeugs an sich und fuhren mit dem lilafarbenen Pkw Chrysler, Typ Crossfire, vom Hof. Mit diesem Fahrzeug im Wert von ca. 30.000 Euro befuhren die Diebe die Landesstraße 608 in Richtung Gescher, kamen nach rechts auf den Grünstreifen, und rutschten beim Gegenlenken nach links in den Straßengraben. Dabei wurde der Pkw erheblich beschädigt, der Fahrer flüchtete in unbekannte Richtung.

Ein vorbeikommender Verkehrsteilnehmer entdeckte den verlassenen Pkw gegen kurz nach 4 Uhr und rief die Polizei.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahaus zu melden (02561-9260).

———————-
Velen
———————-
Einbruch in Scheune

In der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 16:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Scheune eines landwirtschaftlichen Gehöfts an der der Straße “Beckhook”. Der oder die Täter knackten das Vorhängeschloss und zapften anschließend ca. 250 Liter Diesel aus zwei Traktoren ab.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Gemener Zweiradwerkstatt

In der Zeit zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 08:15 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Zweiradwerkstatt an der Ahauser Straße. Der oder die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde nichts.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.