Tagesarchive: 12. Februar 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.02.2016

———————-
Münster
———————-
“Iceberg de Luxe”-Collier aus Schmuckgeschäft entwendet

Unbekannte entwendeten am Donnerstag (11.2.) in dem Zeitraum von 12 bis 14 Uhr ein “Iceberg de Luxe”-Collier aus einem Schmuckgeschäft am Alten Fischmarkt. Das wertvolle Stück war mit mehreren Nadeln an einer Puppe befestigt. Es hat einen Wert von 998 Euro und ist sehr schwer. Das Material ist aus Bronze und mit goldfarbenen Steinen besetzt. Von diesem Collier existieren nur vier Exemplare.

Hinweise zu dem auffälligen Schmuckstück nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bargeld, Schmuck und X-Box bei Einbruch entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Donnerstag (11.2., 9:30 bis 15 Uhr) in ein Einfamilienhaus am Ziegelhof ein und entwendeten Bargeld, Schmuck und eine X-Box. Die Täter kamen durch den Garten und hebelten das Küchenfenster auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume. Sie steckten im Schlafzimmer und Büro einen vierstelligen Euro-Betrag ein. Zudem nahmen sie Damenschmuck, Uhren und die X-Box mit zwei Controllern und einem Spiel und eine Playstation mit.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ladendieb schubst Kassiererin und flüchtet mit Komplizen – Zeugen gesucht

Ein Ladendieb schubste Donnerstagabend (11.2., 20:05 Uhr) eine Kassiererin eines Supermarktes am Arnheimweg zur Seite und flüchtete mit einem Komplizen. Den dritten Täter, einen 20-jährigen Marokkaner, hielten Mitarbeiter fest und übergaben ihn Polizisten. Zuvor betraten die Drei nacheinander das Geschäft. Der erste Täter ist circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank, hat kurze, dunkle Haare, einen Zweitagebart und braune Haut und spricht Arabisch mit einem marokkanischen Akzent. Seine weiße Jacke war ausgebeult, als er den Kassenbereich betrat. Die 34-jährige Mitarbeiterin forderte ihn auf, ihr zu zeigen, was er unter der Jacke hat. Er ignorierte sie und lief aus dem Laden.

Der zweite Dieb ist 1,75 Meter groß und wird ansonsten ähnlich beschrieben. Er trug eine blaue Jacke und einen Rucksack, als er dem Ersten aus dem Geschäft folgte. Kurze Zeit später kam er ohne den Rucksack wieder rein und nahm sich aus dem Kassenbereich eine Tüte. Dann kam er ein paar Minuten später gemeinsam mit dem 20-jährigen Marokkaner zur Kasse und bat darum die Zigarettenlade freizugeben. Als die Kassiererin der Bitte nachkam, tuschelten die Beiden miteinander. Die Tüte war zu diesem Zeitpunkt prall gefüllt. Die 34-Jährige stellte sich vor die Diebe fragte nach dem Inhalt der Tüte, woraufhin die Täter sie immer näher zur Tür drängten. Vor dem Ausgang schubste der Täter mit der blauen Jacke die Mitarbeiterin und flüchtete mit der vollen Tüte.

Hinzugerufene Polizisten nahmen den 20-Jährigen mit zur Wache. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise zu den zwei flüchtigen Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fehler beim Fahrstreifenwechsel – 40-Jährige schwer verletzt

Beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn 43 wurde am frühen Donnerstagabend (11.02., 17.25 Uhr) eine 40-Jährige schwer verletzt. Die Burscheiderin fuhr am Verkehrskreuz Recklinghausen-Nord mit ihrem Nissan in Richtung Wuppertal auf. Sie fädelte sich auf der rechten Spur ein und wechselte dann auf den linken Fahrstreifen. Hier übersah sie einen Mitsubishi, der von einem 55-jährigen Gelsenkirchener gesteuert wurde. Die 40-Jährige touchierte das Auto und verlor dabei die Kontrolle über ihren Wagen.

Der Nissan schleuderte über die Fahrstreifen und krachte in die rechte Schutzplanke. Rettungskräfte brachten die Burscheiderin in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 5.600 Euro.

———————-
Münster
———————-
Fahrradfahrer über sieht Auto – 21-Jähriger schwer verletzt

Schwer verletzt wurde Donnerstagnachmittag (11.02., 15.33 Uhr) ein 21-Jähriger Radfahrer auf dem Industrieweg.

Der Münsteraner querte auf seiner Gazelle die Straße und übersah dabei einen heran nahenden Mercedes Benz. Die 22-jährige Autofahrerin konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der 21-Jährige wurde vom Wagen erfasst und zu Boden geschleudert. Rettungskräfte brachten den Radler in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 2.200 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
15.02.2016
———————-
Am 15.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Breul
Grevener Straße
Münzstraße bis Mauritztor
Steinfurter Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bremer Straße
Osthofstraße
Oberort
Dreilinden
Kanalstraße
Langenkamp

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
13.02.2016
———————-
Am 13.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Yorkring
Weseler Straße
Hammer Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hopsten
———————-
Versuchter Einbruch

Nach einem versuchten Einbruch in das Hopstener Rathaus hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag, 17.00 Uhr und Freitagmorgen (12.02.2016) haben sich unbekannte Personen an dem Gebäude zu schaffen gemacht. Die Täter setzten an mehreren Fenstern ein Hebelwerkzeug an, konnten diese aber nicht öffnen. Ohne in das Rathaus an der Bunten Straße gelangt zu sein, flüchteten sie schließlich. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den versuchten Einbruch aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Hörstel
———————-
Körperverletzung gemeldet

Ein 19-jähriger Mann ist am bei einer Feier in einem Festzelt an der Rheiner Straße am Samstagabend (06.02.2016) nicht unerheblich verletzt worden. Der junge Mann schilderte den Polizeibeamten jetzt den Vorfall, der sich gegen 23.00 Uhr ereignete hatte. Demnach war er auf dem Weg in die Sektbar, als er dort eine Rangelei bemerkte. Im nächsten Moment wurde er bedrängt und während er noch fragte, was dort los ist, erhielt er auch schon mit einem Bierglas einen Schlag ins Gesicht. De Verletzungen wurden unmittelbar vor Ort und anschließend in einem Krankenhaus versorgt. Der unbekannte Schläger soll 30 bis 40 Jahre alte und 195 cm groß sein.

Er hatte braun-blonde Haare, die seitlich kurz rasiert und oben hochtoupiert waren. Der Mann hatte mehrere Tattoos. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder zu dem Vorfall machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Tierschutz/Diebstahl

Am Freitagmorgen (12.02.2016) ist die Polizei zum Freigehege der Ziegen an der Blumenstraße gerufen worden. Den Angaben zufolge war dort eines der Tier getötet und gestohlen worden.

Der Geschädigte konnte mitteilen, dass am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, noch alles in Ordnung war. Als er am Freitagmorgen, gegen 08.00 Uhr, wieder an dem Gehege war, sah er darin eine Blutlache, eine Ziege fehlte. Offenbar hatten sich unbekannte Täter Zugang zu dem Gelände verschafft, ein Tier getötet und es dann über den Zaun gehoben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 02572/9306-4415. Sie fragt: Wer hat auf dem Gelände verdächtige Personen gesehen? Wer hat dort ein verdächtiges Auto bemerkt, mit dem die Ziege abtransportiert worden sein könnte?

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl von einer Baustelle

Zur Baustelle an der Kolpingstraße/Münsterstraße ist die Polizei am Freitagmorgen gerufen worden. Unbekannte Täter hatten auf dem Gelände einen Baucontainer aufgebrochen und daraus Maschinen sowie Materialien im Wert von etwa 1.500 Euro entwendet. An dem aufgebrochenen Container ist ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro entstanden. Die Einbrecher hatten diesen in der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag, 16.45 Uhr und Freitagmorgen (12.02.2016), 08.00 Uhr, mit brachialer Gewalt geöffnet. Zur Beute gehören drei Winkelschleifer, Kabeltrommeln, Verlängerungskabel und ein Akku-Schrauber. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Nach einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht, der sich am Dienstagnachmittag (09.02.2016), gegen 17.00 Uhr, an der Einmündung Kolpingstraße/ Kirchstraße ereignet hat, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Eine 49-jährige Autofahrerin wollte mit ihrem PKW, Opel Meriva, aus der Kolpingstraße kommend, nach rechts, in die Kirchstraße abbiegen. Dabei stieß die Frau aus Rheine mit einem Radfahrer zusammen, der entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg/Radweg der Kirchstraße in Richtung Metelen fuhr. Der Fahrradfahrer, der möglicherweise bei dem Unfall leicht verletzte wurde, entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, dunkelhäutig, von schlanker Statur und hatte kurze dunkle Haare. Bekleidet war er mit einem dunkelblauen Oberteil. An dem silbernen Pkw, Opel Meriva, entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro. Den Schilderungen zufolge, hat der Radfahrer sich nach dem Unfall kurzzeitig mit einer größeren Gruppe vorbeikommender Ausländer unterhalten, die den jungen Mann offensichtlich kannten. Die Ermittlungen nach dem Flüchtigen verliefen bislang erfolglos. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die den Unfall beobachtete haben oder Angaben zu dem Radfahrer machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Greven
———————-
Einbrecher überrascht

In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 22.45 Uhr und dem frühen Freitagmorgen (12.02.2016), 04.00 Uhr, ist in ein Wohnhaus unweit des Kreisels an der Pauline-Bünhove-Straße eingebrochen worden. Der oder die Täter gelangten zunächst in den Garten des Einfamilienhauses. Nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, begaben sie sich in das Haus, wo sie nach Diebesgut suchten. Die Gesamtumstände lassen die Vermutung zu, dass die Einbrecher gestört worden sind. In dem Gebäude hatten sie vier Jacken an sich genommen und waren damit bereits nach draußen gegangen. Auf einem Tisch, der auf der Terrasse steht, ließen sie diese aber zurück. Andere Gegenstände haben sie offenbar nicht gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbrecher gescheitert

Im Wohngebiet zwischen der Ubostraße und der Straße “An der Aa” waren Einbrecher unterwegs. An einem gut gesicherten Einfamilienhaus an der Elmendorfer Straße bissen sie sich jedoch die Zähne aus. Die Versuche, eine Nebeneingangstür und die Kellertür aufzubrechen, scheiterten. An den Türen und Rahmen entstanden jedoch Sachschäden, die insgesamt eine vierstellige Eurosumme erreichen. Die Polizei sucht nach Zeugen, die in dem Bereich im Tatzeitraum zwischen Mittwochnachmittag, 17.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (11.02.2016), 14.40 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Handtasche zurückgegeben

Eine 53-jährige Frau aus Rheine schob ihr Fahrrad am Donnerstagnachmittag (11.02.2016), gegen 15.50 Uhr, durch die Fußgängerzone der Emsstraße in Richtung Bahnhof. Ihre Handtasche hatte sie im Fahrradkorb abgelegt, der sich auf dem Gepäckträger befand. Plötzlich bemerkte sie, dass einer von zwei Personen, die offenbar zusammen gehörten, ihre Handtasche in den Händen hatte und in Richtung Münsterstraße/Kardinal-Galen-Ring flüchtete. Die Geschädigte rief in der belebten Fußgängerzone sofort laut um Hilfe.

Daraufhin kehrte der Unbekannte zurück, gab der Frau die Handtasche und entschuldigte sich mehrfach. Die beiden schlanken, etwa 180 cm großen Männer, die dunkle, kurze Haare hatten, flüchteten durch die Passage an der Münsterstraße zum Parkplatz der Fa. Woolworth. Einer der Männer trug eine grüne Jacke. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zu den beiden Personen machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch am Donnerstag

Unbekannte Diebe sind am Donnerstag (11.02.2016), während der Tagesstunden, in ein Wohnhaus am Bentheimer Weg eingestiegen. Der oder die Täter verschafften sich über ein Fenster Zugang zu dem Gebäude. Nachdem sie in allen Räumen nach Diebesgut gesucht hatten, öffneten sie von innen die Terrassentür und flüchteten. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter Bargeld und einige Schmuckstücke. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Sie bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Die Einbrecher waren am Donnerstag, in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr, am Werk.

———————-
Recke
———————-
Körperverletzung gemeldet

Nachträglich ist jetzt eine Körperverletzung vom Sonntagabend (07.02.2016) angezeigt worden. In der Zeit zwischen 21.00 Uhr und 21.30 Uhr befand sich ein 20-jähriger Hörsteler auf dem Festzelt in Obersteinbeck am Töddenweg. Dort bekam er den Schilderungen zufolge von einer männlichen Person unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Der 20-Jährige stürzte zu Boden. Nachdem er wieder aufgestanden war, ging er zu einer Erste-Hilfe-Station, wo er seine Verletzung versorgen ließ. Anschließend suchte er aufgrund einer Augenverletzung eine Klinik in Münster auf, wo nun weitere Behandlungen erforderlich werden. Unklar ist derzeit noch, ob bei den Schlag auch ein Gegenstand, möglicherweise ein Glas, benutzt worden ist. Bei dem Unbekannten soll es sich um eine männliche Personen mit roten Haaren gehandelt haben. Er war als Wickinger verkleidet und hatte eine schlanke Statur. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten

Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten aufgenommen, der sich am Donnerstagabend (11.02.2016) in Dörenthe ereignet hat. Die Spuren an der Unfallstelle wurden gesichert und werden im Weiteren ausgewertet.

Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Emsdetten auf der B 219 in Richtung Ibbenbüren. In Höhe Hausnummer 531 kam es zur Kollision mit einer Fußgängerin, die in Höhe der dortigen Tankstelle die Fahrbahn überqueren wollte. Die 43-jährige Frau aus Westerkappeln erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Die B 219 war im Bereich der Unfallstelle während der Unfallaufnahme komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang machen können, Telefon 05451/591-4315. Der Sachschaden am PKW wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
Unbekannter Geldabheber gesucht

unbekanntrabheberAm Freitag, 30.10.2015, wurde einer 84jährigen Frau auf dem Oelder Wochenmarkt die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Anschließend wurde die gestohlene EC-Karte durch zwei unbekannte männliche Personen an einem Bankautomaten eingesetzt. Hierbei wurden die beiden Täter fotografiert. Die Polizei fragt nun: Wer kennt die beiden Personen? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der Personen beitragen? Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Ahlen
———————-
Schwerpunktkontrolle “Drogen im Straßenverkehr”

Am Donnerstag, 11.02.2016, führte die Polizei Ahlen zwischen 13.00 Uhr und 16.00 Uhr im Bereich der August-Kirchner-Straße in Ahlen eine gezielte Verkehrskontrolle durch. Während des Zeitraums überprüfte sie 70 Fahrzeugführer.

Hierbei fielen zwei Fahrzeugführer auf, die unter Betäubungsmitteln ihr Fahrzeug führten. Beiden Autofahrern wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen einen weiteren Fahrzeugführer leitete die Polizei ein Strafverfahren ein, da bei ihm der Verdacht besteht, dass er das Auto ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Sechs Fahrzeugführer mussten ein Verwarnungsgeld zahlen, da sie den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Weitere acht Personen zahlten wegen der Missachtung anderer verkehrsrechtlicher Vorschriften ebenfalls ein Verwarnungsgeld. Gegen einen weiteren Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeiten anzeige gefertigt, da er während der Fahrt sein Handy benutzte. Letztendlich stellten die Einsatzkräfte noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz fest. Die Kreispolizeibehörde wird auch in der Zukunft schwerpunktmäßig Kontrollen zur Überprüfung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften im Kreis Warendorf durchführen. Bei Verstößen leitet sie konsequent Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren ein.

———————-
Wadersloh
———————-
63jährige Kandidatin als “Raser des Monats”

Am Donnerstag, 11.02.2016, führte der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Warendorf auf der B 58 in Wadersloh eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. In einer 70km/h-Zone stellte die Polizei drei Fahrzeugführer fest, die auf Grund der Geschwindigkeitsüberschreitung in Zukunft mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Spitzenreiter und damit Kandidatin zum “Raser des Monats” war eine 63jährige Frau aus Erwitte, die mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 132 km/h gemessen wurde. Für diesen Verstoß muss die Fahrzeugführerin nun mit einem Bußgeld von 440 Euro und einem Fahrverbot von zwei Monaten rechnen.

———————-
Ahlen
———————-
Schwerpunktkontrolle im Straßenverkehr

Am Donnerstag, 11.02.2016, führte die Polizei Ahlen zwischen 13.00 Uhr und 16.00 Uhr im Bereich der August-Kirchner-Straße in Ahlen eine gezielte Verkehrskontrolle durch. Während des Zeitraums überprüfte sie 70 Fahrzeugführer.

Hierbei fielen zwei Fahrzeugführer auf, die alkoholisiert ihr Fahrzeug führten. Beiden Autofahrern wurde eine Blutprobe entnommen.

Gegen einen weiteren Fahrzeugführer leitete die Polizei ein Strafverfahren ein, da bei ihm der Verdacht besteht, dass er das Auto ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Sechs Fahrzeugführer mussten ein Verwarnungsgeld zahlen, da sie den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Weitere acht Personen zahlten wegen der Missachtung anderer verkehrsrechtlicher Vorschriften ebenfalls ein Verwarnungsgeld. Gegen einen weiteren Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeiten anzeige gefertigt, da er während der Fahrt sein Handy benutzte. Letztendlich stellten die Einsatzkräfte noch ein Verstoß gegen das Waffengesetz und das Kraftfahrzeugsteuergesetz fest. Die Kreispolizeibehörde wird auch in der Zukunft schwerpunktmäßig Kontrollen zur Überprüfung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften im Kreis Warendorf durchführen. Bei Verstößen leitet sie konsequent Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren ein.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Automaten aufgebrochen

In der Nacht zu Freitag, 12.02.2016, waren unbekannte Automatenaufbrecher in Drensteinfurt-Walstedde unterwegs.

Sie brachen auf der Herberner Straße und der Straße Brink jeweils einen Zigarettenautomaten auf und entnahmen daraus den Inhalt. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter danach unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Wohnung eines Mehrfamilienhauses

Unbekannte Personen brachen am Donnerstag, 11.2.2016, zwischen 13.15 Uhr und 14.45 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Velsener Weg in Warendorf ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume nach Diebesgut. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz des Schuhcenters Siemes an der Wilhelmstraße sucht die Polizei den Verursacher. Dort wurde am Freitag, 12. Februar 2016, in der Zeit zwischen 10.20 Uhr und 11.20 Uhr ein geparkter VW Touran angefahren.

Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Kindergarten

In einen Kindergarten in der Straße Im Ruenfeld brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Donnerstag, 18 Uhr und Freitag, 6.50 Uhr ein. Sie brachen zwei Türen auf, durchsuchten die Räume und stahlen einen Laptop. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am 12.02.2016 beschädigte ein unbekannter Täter auf der Straße Am Hämmschen eine Fensterjalousie an einem freistehenden Wohnhaus. Die anwesenden Hausbewohner nahmen gegen 01:00 Uhr ein lautes Geräusch wahr. Bei der sofortigen Nachschau entdeckten sie die hochgebogene Jalousie und ein zerbrochenes Tongefäß. In das Hausinnere gelangte niemand. Zeugenhinweise und Beobachtungen bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – 14.000 Euro Sachschaden

Am 11.02.2016, gegen 20:20 Uhr, war ein 55-jähriger Mann aus Hamm mit seinem Pkw Honda auf der Unnaer Straße in Richtung Westen unterwegs. Kurz hinter der Einmündung Molkereistraße steuerte er den Wagen nach rechts und prallte dort auf einen am Fahrbahnrand parkenden Daimler. Aufgrund der vorliegenden Alkoholbeeinflussung musste sich der 55-Jährige einer Blutprobe unterziehen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 10. Februar, wurde in der Zeit von 15 Uhr bis 18.30 Uhr versucht, in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Bankerheide einzubrechen. Unbekannte Täter versuchten, die Terrassentür aufzuhebeln. Dies misslang. Dabei entstand jedoch Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Rhede
———————-
BMWs aufgebrochen und Navigationsgeräte entwendet

In der Nacht zum Freitag schlugen noch unbekannte Täter auf dem Don-Bosco-Weg und der Lutherstraße an jeweils einem Pkw (5er BMW) eine Seitenscheibe ein. Der oder die Täter demontierten und entwendeten die Navigationsgeräte. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Lkw-Fahrer beschädigt Bankette und Leitpfosten / Unfallflucht

Am Mittwoch meldete eine Zeugin gegen 19.00 Uhr eine Gefahrenstelle auf dem Schumacherring ca. 50 m nordwestlich der Dieselstraße. Dort war die Bankette über eine Länge von ca. 50 m aufgerissen und das Erdreich war teilweise auf die Fahrbahn und den Radweg geschleudert worden. Zudem war ein Leitpfosten beschädigt worden. Der Schaden wurde anhand der Spurenlage mit einen Lkw verursacht. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein und ohne die Gefahrenstelle gesichert zu haben.

Aufgrund des Regens war die mit Erde verdreckte Fahrbahn rutschig geworden und die Verkehrsteilnehmer mussten auf die Gegenfahrspur ausweichen. Durch die Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle beseitigt.

Hinweise auf den Verursacher bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Heiden
———————-
Radfahrer angefahren und geflüchtet

Am Freitagmorgen befuhr ein 14-jähriger Radfahrer gegen 07.15 Uhr die Bahnhofstraße in Richtung Ortsmitte.

Ca. 150 m vor dem Südring wurde er nach eigenen Angaben von hinten durch den Fahrer eines silberfarbenen Opel Corsa angefahren. Der 14-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Autofahrer hatte seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Ahaus / Heek / Gronau / Rhede
———————-
Mutmaßliche Diebesbande festgenommen

Am Donnerstag beobachteten Beamte des Ermittlungstrupps fünf Georgier im Alter von 24 bis 36 Jahren (vier sind derzeit in Rhede untergebracht, einer ist in Much angemeldet), da diese im Verdacht standen, verschiedene Eigentumsdelikte zu begehen. Bis auf einen sind alle bereits einschlägig in Erscheinung getreten.

Nachdem einer der Männer, es handelt sich um den 36-Jährigen, am frühen Morgen einer Vorladung zum Kriminalkommissariat Bocholt gefolgt war (er war Beschuldigter eines Ladendiebstahls), nahm er in Rhede die anderen vier Männer auf und in einem dunkelroten Fiat Pailo mit BOR-Kennzeichen fuhr man in der Folge zielgerichtet zu elf Supermärkten in Gronau-Epe, Gronau, Ahaus-Alstätte, Heek und Ahaus.

In allen Fällen betraten die Männer die Märkte, vier schirmten den fünften Täter ab, der die Geschäfte letztlich immer mit einer gefüllten Tasche verließ. Um einen normalen Anschein zu wahren, kauften die Täter auch im geringen Umfang Waren.

Gegen 14.30 Uhr nahmen die Polizeibeamten die fünf Verdächtigen auf der Fuistingstraße fest, nachdem sie dort einen Supermarkt verlassen hatten.

In dem Pkw wurden umfangreiches mutmaßliches Diebesgut gefunden und sichergestellt, überwiegend Tabakwaren und Kosmetikartikel.

Ein Richter ordnete die Durchsuchung der Wohnungen der Tatverdächtigen an. In Rhede wurden Tabakwaren, Kosmetikartikel, Alkoholika, Speichermedien und Werkzeuge als mutmaßliche Diebsbeute sichergestellt.

Die für Much zuständige Polizei stellte fest, dass der dort gemeldete 25-Jährige seit mehreren Monaten unbekannten Aufenthalts ist. Er selbst gab an, sich überwiegend bei seinen Landsleuten in Rhede aufzuhalten.

Die fünf Beschuldigten sind allesamt nicht geständig.

Die zuständige Staatsanwältin ordnete die Entlassung der fünf Männer mangels ausreichender Gründe für die Beantragung einer Untersuchungshaft an. Ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahls wurde eingeleitet.

———————-
Gronau
———————-
Motorroller gestohlen

fotorollerIn der Zeit von Samstag, 20.15, bis Montag, 17.00 Uhr, wurde auf der Bismarckstraße ein weiß-blauer Yamaha Motorroller im Wert von ca. 1 .600 Euro gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Schwerer Unfall um 01.35 Uhr

In der Nacht zum Freitag wollte ein 25-jähriger Autofahrer aus Ahaus gegen 01.35 Uhr von der Alstätter Straße nach links auf die Hermann-Ehlers-Straße in Richtung Eper Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 19-jährigen Gronauers, der die Hermann-Ehlers-Straße aus Richtung Epe-Straße kommend befahren hatte und die Kreuzung nach eigenen Angaben bei “Grün” geradeaus passieren wollte. Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und im Krankenhaus stationär aufgenommen. Die beiden Beifahrer des 25-Jährigen, Männer aus Ochtrup im Alter von 29 und 18 Jahren, wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 11.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag warfen Einbrecher zwischen 14.30 Uhr und 22.00 Uhr mit einem Pflasterstein eine Fensterscheibe eines Wohnhauses an der Annette.-von-Droste-Hülshoff-Straße ein. Der oder die Täter durchsuchten das gesamte Haus und entwendeten Schmuck und Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Motorrollerfahrer stand unter Alkoholeinfluss

Am Donnerstag fiel Polizeibeamten gegen 23.35 Uhr auf der Spinnereistraße die unsichere Fahrweise eines 30-jährigen Mofarollerfahrers aus Gronau auf. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellen dabei fest, dass dieser stark unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 16.00 Uhr auf der Winterswyker Straße einen 31-jährigen Autofahrer aus Dorsten. Er hatte geringe Mengen Drogen dabei und stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten stellten die Drogen sicher, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Straf- und Bußgelderfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 31-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nahweisen zu können.

———————-
Südlohn-Oeding
———————-
Unfallflucht auf Hotelparkplatz

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 15.15 Uhr und 17.30 Uhr auf dem Hotelparkplatz am Burgplatz einen grauen Pkw Citroen Xsara an der rechten Seite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 300 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bahnhof Reken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag schlugen Einbrecher zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr auf dem Lönsweg die Scheibe eines Fensters ein und gelangten durch das Fenster in das Wohnhaus.

Entwendet wurde ein Tresor. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Fahrradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstag kam ein 17-jähriger Fahrradfahrer gegen 19.15 Uhr an der Einmündung Max-Liebermann-Weg/Ludwig-Richter-Weg ohne Fremdeinwirkung zu Fall.

Er verletzte sich dabei schwer und wurde im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen.

———————-
Borken
———————-
Mit 196 km/h auf der B 67 gemessen

Am Donnerstag führten Polizeibeamte auf der B 67 in Borken-Marbeck eine Geschwindigkeitsmessung durch. Um 15.45 Uhr raste ein 25-jähriger Autofahrer aus Voerde mit 196 km/h durch die Messstelle. Er konnte aufgrund der hohen Geschwindigkeit nicht direkt angehalten werden, so dass eine Fahndung eingeleitet wurde.

Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Wesel konnten den Raser in Wesel anhalten und kontrollieren. Der 25-Jährige muss nun mit einer Geldbuße in einer Höhe von ca. 1.300 Euro, einem dreimonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.

———————-
Bocholt
———————-
Motorrollerfahrer ohne Fahrerlaubnis

Am Donnerstag befuhr ein 22-jähriger Bocholter gegen 14.20 Uhr mit einem Motorroller die Dingdener Straße.

Er wurde durch die Polizei angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Diebstahl aus KFZ

Im Zeitraum vom 11.02.2016 (Do), 22:00 bis 12.02.2016, 09:00 Uhr kam es an einem Garagenhof zu einem Diebstahl aus einem Kraftfahrzeug. Nach Einschlagen einer kleinen Scheibe an der Fahrertür gelangten unbekannte Täter in das Auto. Entwendet wurde das fest installierte Navigationssystem und der Lenkradairbag. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Der Gesamtschaden wird auf 5000 Euro geschätzt, Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 12.02.2016 gegen 07:39 Uhr kam es auf der Borkener Straße/Lüdinghausener Straße/ Kötteröde zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 71-jähriger Mann aus Dülmen befuhr mit seinem Fahrrad die Borkener Straße in Richtung Lüdinghausener Straße, als ein 20-jähriger Autofahrer aus Dülmen aus der Straße Kötteröde kam und links in die Borkener Straße einbog. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde leicht am rechten Knie verletzt. Ein Krankenwagen war vor Ort, nach kurzer Behandlung konnte der Radfahrer entlassen werden. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Handtaschendieb plagt die Reue

Am gestrigen Donnerstagnachmittag schob eine 53-jährige Frau ihr Fahrrad durch die Fußgängerzone der Emsstraße in Richtung des Bahnhofes in Rheine. Unvorsichtiger Weise hatte sie Ihre Handtasche im Fahrradkorb abgelegt, der sich auf dem Gepäckträger befand. Plötzlich bemerkte sie, dass einer … weiterlesen

„Ganz schön tief!“

Die Kinder der Gruppe „die schlauen Füchse“ aus der Kita Heilig Geist wussten schon ganz schön viel als sie die Baustelle an der Grevener Straße besuchten: „Toilettenwasser geht in die Kanalisation.“ Und was wird in der Kläranlage gemacht? „Da wird … weiterlesen

Vorrang für Naturschutz und Naherholung

Sie machen sich stark für ihre Heimat und wollen das einzigartige Naturreservat Rieselfelder besser schützen. Die Rede ist von Katharina Köhnke aus dem Stadtteil Coerde sowie Michael Kleyboldt und Thomas Kollmann aus Kinderhaus. Die Ratsfrau und Ratsherren der SPD verfolgen … weiterlesen

Altkleider – Abzocke oder Lebenshilfe ?

Wir kennen sie alle, die großen Altkleidersammelcontainer im Stadtgebiet. Doch was wird aus den Kleiderspenden, kommen sie nach Afrika oder in die Kleiderkammer? Was geschieht wirklich mit unseren alten Kleidern?” Das ist Thema einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 18. Februar, um … weiterlesen