Kostenloser Eintritt am langen Freitag bis 22 Uhr im LWL

Am Freitag (12.2.) lädt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster zum “Langen Freitag” ein. Bei freiem Eintritt bietet das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) Führungen durch die Sammlung und Sonderausstellung sowie offene Ateliers unter dem Motto “Alles rund um die Textilkunst” an.

Um 17 Uhr leitet die multikulturelle Führungsreihe “Die Welt im Museum” den Langen Freitag ein. Gemeinsam mit dem russischen Verein Talant e.V. sind Besucher eingeladen, vertraute Bilder aus einer kulturell anderen Perspektive neu zu entdecken.

Anlässlich des Mottos “Alles rund um die Textilkunst” positionieren sich drei Cicerones von 18 bis 21 Uhr vor ausgewählten Textilien in der Sammlung, darunter ein mittelalterliches Priestergewand, die “Tapisserie mit Waldlandschaft mit Tieren” aus der Manufaktur von Jacques Destombe um 1720/30 und Rosemarie Trockels Norweger in schwarz-weiß/rosa.

Um 18 Uhr öffnen auch die Ateliers des LWL-Museums für Kunst und Kultur und laden zum Färben von Stofftaschen ein. Das Färben steht auch im Mittelpunkt der antiken japanischen Falttechnik Shibori. Mittels Falten, Abklemmen und Binden entstehen Muster, die optisch an die bekannte Batik-Technik erinnern.

Um 18.30 Uhr führt Kuratorin Dr. Tanja Pirsig-Marshall durch die aktuelle Sonderausstellung “Wilhelm Morgner und die Moderne” und gibt einen Einblick auf das umfangreiche Werk des Künstlers, der mit 26 Jahren als Soldat im Ersten Weltkrieg starb. Die Sonderausstellung wird noch bis Sonntag (6.3.) im LWL-Museum für Kunst und Kultur gezeigt.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es hinter den Kulissen der Museumsbibliothek ausschaut, kann seine Neugier um 19 Uhr bei der Führung “Im Bücherregal” stillen. Bei der auf 15 Besucher begrenzten Führung bekommen die Teilnehmer einen inhaltlichen und strukturellen Einblick in den Bücherbestand des Hauses. Treffpunkt ist vor der Bibliothek.

“Achtung, die Putze kommt!”, heißt es ab 19.30 Uhr. Getreu dem Motto “Ist das Kunst oder muss das weg?” feudelt, wischt und führt die patente Reinigungsfachfrau durch die zeitgenössische Sammlung und liefert eigene Ansichten und persönliche Anekdoten zu ausgewählten Kunstwerken.

Den Abend abrunden werden nach Schließung der Museumsausstellungen gegen 22 Uhr, die beiden Musiker Thomas Lehn und Markus Schmickler, die als DUO eindrucksvolle Synthesizer-Improv-Darbietungen auf die Bühne des Auditoriums bringen. Das Konzert wird im Rahmen des Klangzeitfestivals 2016 veranstaltet.
Der Eintritt in die Sammlung und in die Sonderausstellungen ist am Langen Freitag kostenfrei, das Museum hat bis 22 Uhr geöffnet. Für alle Führungen gibt es begrenzt Karten, die eine Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse abgeholt werden können.

Programm:
17 Uhr: Führung: Die Welt im Museum
18 Uhr: Cicerones in der Sammlung
18 Uhr: offene Ateliers
18.30 Uhr: Kuratorenführung Kennerblick: Wilhelm Morgner und die Moderne
19 Uhr Führung: Im Bücherregal – Blick hinter die Kulissen der Museumsbibliothek
19.30 Uhr Führung: Achtung, die Putze kommt!
22 Uhr Konzert: ” Duo” – Thomas Lehn und Marcus Schmickler