Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.02.2016

———————-
Münster
———————-
Dieb greift beim Geldwechsel ins Portemonnaie

Ein Unbekannter griff Mittwochabend (3.2., 17:33 Uhr) an der Warendorfer Straße in das Portemonnaie einer 85-jährigen Münsteranerin und entwendete einen dreistelligen Euro-Betrag. Zuvor bat der dreiste Täter die Dame ihm Geld für die Telefonzelle zu wechseln. Die anschließende Hilfsbereitschaft der 85-Jährigen nutzte der Dieb schamlos aus. Er ist 1,50 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt und hat dunkle Haare. Seine Kleidung war ebenfalls dunkel. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autoknacker in der Aaseestadt und in Mecklenbeck unterwegs

Unbekannte schlugen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (3.2., 19 Uhr bis 4.2., 7 Uhr) die Scheiben von Autos in der Aseestadt und in Mecklenbeck ein. An der Bischopinkstraße demolierten Täter das Fahrerfenster eines VW Polos und durchsuchten das Auto nach Wertgegenständen. Glücklicherweise lag nur noch der Karton mit der Aufschrift “Notebook” in dem Wagen, nicht aber der Laptop. Am Vorländerweg schlugen Diebe die Fenster der Vordertüren ein. Sie nahmen eine Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, mehreren EC-Karten und Personalpapieren und ein graues iPhone 5 S mit. An der Weseler Straße zerstörten Unbekannte die Beifahrerscheibe eines VW Polos und entwendeten ein Portemonnaie mit Ausweisen, einem zweistelligen Euro-Betrag und einer EC-Karte.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang Wertgegenstände nie, auch nicht für einen kleinen Moment, in Fahrzeugen liegen zu lassen. Die Täter sind blitzschnell und handeln meist im Schutz der Dunkelheit und nutzen günstige Gelegenheiten. Häufig sind die Diebe nur dann zu ermitteln, wenn Zeugen etwas Verdächtiges wahrgenommen haben und sich an die Polizei wenden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
23-jähriger Drogendealer festgenommen

Polizisten nahmen Mittwochnachmittag (3.2., 17 Uhr) einen 23-jährigen Drogendealer an der Von-Vincke-Straße fest.

Die Beamten beobachteten zuvor, wie der Algerier am Berliner Platz vor einem Internetcafé in den Handel mit Marihuana verwickelt war.

Ermittlungen ergaben, dass der 23-Jährige in der Vergangenheit schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten ist. Der Algerier hatte sich zudem als Asylbewerber unter anderen Personalien auch schon in Baden-Württemberg registrieren lassen. Der Täter wird noch heute einem Richter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer ohne Führerschein

Am frühen Donnerstagmorgen (4.2., 02:45 Uhr) stoppten Polizisten einen betrunkenen Autofahrer am Alten Fischmarkt.

Der 29-jährige Münsteraner fuhr auf dem Roggenmarkt und setzte plötzlich sein Auto mit hoher Geschwindigkeit zurück. Danach bog der Corsa-Fahrer nach rechts in den Alten Fischmarkt ab. Bei der Kontrolle des 29-Jährigen rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft.

Ein Test zeigte 1,76 Promille. Eine weitere Überprüfung ergab, dass der Münsteraner gar keinen Führerschein hat. Der 29-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

Am 05.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Dingbänger Weg
Grevener Straße
Kappenberger Damm
Steinfurter Straße
Weselser Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Linckensstraße
Kristiansandstraße
Rückertstraße
Hülsebrockstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lienen
———————-
Versuchter Diebstahl

Vier unbekannte Männer wollten am Donnerstagmorgen (04.02.2016) an der Iburger Straße offenbar die Räder eines Autos entwenden. Gegen 06.30 Uhr wurde eine Anwohnerin durch Geräusche geweckt. Wie sich wenig später herausstellte, wurden diese mit einem Wagenheber verursacht. Die Frau sah draußen vier etwa 180 cm große männliche Personen, die schwarze Kapuzenshirts trugen. Einer von ihnen trug dunkelblaue Schuhe. Eine wenig später im Licht erkennbare Person war etwa 25 bis 30 Jahre alt, cirka 180 cm groß und hatte eine sportliche Statur. Als die Zeugin sich bemerkbar machte, stiegen die Männer, die sich in einer unbekannten Sprache unterhielten, sofort in einen schwarzen Mercedes mit OS-Kennzeichen und fuhren in Richtung Lengerich davon. Der Mercedes hatte abgedunkelte Scheiben. Die Unbekannten hatten an dem Opel bereits sämtliche Muttern der Räder gelöst. Den von ihnen mitgebrachten Wagenheber nahmen sie wieder mit.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem versuchten Diebstahl unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwochmorgen (03.02.2016), gegen 07.40 Uhr, haben sich auf der Herthaseestraße, in Höhe der Schultenortstraße, zwei Fahrzeuge im Begegnungsverkehr berührt. Dabei wurde mindestens an einem der beteiligten PKW’s ein Außenspiegel beschädigt. Der Fahrer des anderen Wagens setzte seine Fahrt in Richtung Uffeln fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Horstmar-Leer
———————-
Einbruch in eine Tankstelle

Nach einem Einbruch in eine Tankstelle in Ostendorf hat die Polizei die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern aufgenommen. Ein Zeuge, der gegen 03.00 Uhr auf das Gelände fuhr, bemerkte ein Loch in der Scheibe des Verkaufsraums und alarmierte sofort die Polizei. In dem Gebäude konnten keine Personen mehr angetroffen werden. Wie sich bei den weiteren Recherchen ergab, waren die Täter, es dürfte sich um zwei junge Männer gehandelt haben, zwischen 01.00 Uhr und 01.15 Uhr am Werk. Von einer Straßenbaustelle hatten sie den Standfuß eines Schildes geholt und ihn in die Scheibe geworfen. Danach gelangten sie in den Innenraum, wo sie es auf die Tabakwaren abgesehen hatten. Aus den Regalen entwendeten sie eine größere Menge Zigaretten. Der bei dem Einbruch angerichtete Sachschaden ist mit etwa 2.000 Euro nicht unerheblich. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag, insbesondere um 01.00 Uhr herum, verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer hat in Ostendorf verdächtige Personen bemerkt? Wer hat in dem Bereich ein Fahrzeug gesehen, mit dem die Unbekannten zum Tatort gefahren sind?

———————-
Hörstel
———————-
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Der Polizei ist am Donnerstagmorgen (04.02.2016) ein Verkehrsunfall auf der Friedrich-Wilhelm-Straße gemeldet worden.

In Höhe Kilometer 1,0, wo sich beidseitig Waldstücke und Felder befinden, war es gegen 09.40 Uhr, zur Kollision zwischen einem Leichtkraftrad und einem Reh gekommen. Nach Angaben eines Autofahrers war das Rehwild vom linken Fahrbahnrand auf die Straße gelaufen und mit dem 62-jährigen Zweiradfahrer kollidiert. Der Hörsteler stürzte und überschlug sich mehrfach. Dabei erlitt er leichte Verletzungen.

Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Das Zweirad wies erhebliche Sachschäden auf, die auf ungefähr 800 Euro geschätzt werden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch Osningstraße

Am Mittwoch (03.02.2016), während der Tagesstunden, ist in ein Wohnhaus an der Osningstraße eingebrochen worden. Die Bewohner hatten das Einfamilienhaus gegen 12.30 Uhr verlassen und alle Türen und Fenster ordnungsgemäß verschlossen. Als sie gegen 20.45 Uhr zurückkehrten, bemerkten sie sofort ein offen stehendes Fenster. Dieses war von den Tätern gewaltsam geöffnet worden. Beim Betreten der Zimmer wurde sofort Gewissheit, dass Einbrecher im Haus waren. In allen Zimmern hatten die Diebe die Schränke geöffnet und durchwühlt. Der Inhalt war herausgenommen und auf dem Fußboden erteilt worden. Was die Einbrecher aus dem Haus gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315. Die Beamten erinnern: Einbrecher sind zu jeder Tages- und Nachtzeit unterwegs. Melden Sie jede verdächtige Beobachtung umgehend der Polizei über 110. Die Polizei ist “rund um die Uhr” für Sie da!

———————-
Nordwalde
———————-
Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter wollte in der Nacht zum Donnerstag (04.02.2016) in ein Geschäftsgebäude an der “Welle” einbrechen. Dabei scheiterte er aber an den guten Einbruchssicherungen. Gegen 04.00 Uhr machte sich der Täter mit einem Hebelwerkzeug an der Eingangstür eines Tabakwarengeschäftes zu schaffen. Unmittelbar löste ein akustischer Alarm aus, der die Hausbewohner aufweckte. Ein Bewohner konnte noch eine Person in den Innenhof weglaufen sehen. Dabei schaltete der Bewegungsmelder eine Lampe ein. Der Unbekannte sprang über einen Zaun auf das Nachbargrundstück, von wo er dann vermutlich in Richtung Marienstraße flüchtete. Die Polizei bittet Zeugen, die auf den versuchten Einbruch aufmerksam geworden sind, möglicherweise durch das Auslösen des Alarms. Auch die Flucht des Täters könnte bemerkt worden sein.

Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Altenberge
———————-
Einbruch in eine Apotheke

In der Apotheke am Marktplatz haben sich in der Nacht zum Donnerstag (04.02.2016) Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter hebelten in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 06.00 Uhr zwei Zugangstüren auf und durchsuchten dann sämtliche Räume. Dabei fanden die Diebe zwei kleine graue Tresore, in denen Arzneimittel und Bargeld aufbewahrt wurden. Auch Amphetamine befanden sich darin. Aus einigen Regalen entwendeten sie zudem verschiedene kosmetische Erzeugnisse. Der Wert des Diebesgutes dürfte eine vierstellige Eurosumme erreichen. Der angerichtete Sachschaden liegt mit etwa 5.000 Euro deutlich darüber. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455. Zudem fragen sie: Wo sind die beiden 40x30x30 cm großen Tresore gesehen worden? Wo wurden sie weggeworfen?

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch am Mittwoch

Die Polizei sucht Zeugen, die am frühen Mittwochabend (03.02.2016) im Wohngebiet Bodelschwinghstraße/Am Himmelreich verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Täter sind dort in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.20 Uhr in ein freistehendes Einfamilienhaus gelangt. Nachdem sie eine Zugangstür aufgebrochen hatten, betraten sie die Räume im Erd- und Obergeschoss.

Hier durchwühlten sie verschiedene Schränke und Behältnisse. Was die Einbrecher gestohlen haben, soll im Weiteren noch geprüft werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Versuchter “Schwerer Raub”

Der Polizei ist am späten Mittwochabend (03.02.2016) ein versuchter Raubüberfall auf einen jungen Mann gemeldet worden. Den Angaben zufolge ist das Opfer unweit des Aasees von drei oder vier Schwarzafrikanern attackiert worden. Der 19-jährige Jogger befand sich gegen 22.00 Uhr auf dem Weg zum See, als er an der Straße “Am Heidenturm” an den Personen vorbeilaufen wollte. Aus der Gruppe heraus bekam er unvermittelt einen Schlag gegen den Kopf, woraufhin er zu Boden stürzte. Die zwischen 20 und 30 Jahren alten Männer schlugen und traten nun auf den 19-Jährigen ein und versuchten, ihm das Handy abzunehmen. Das Opfer wehrte sich und konnte den Raub des Telefons verhindern. Ohne Beute flüchteten die Täter in Richtung Aasee. Der verletzte Geschädigte begab sich zum nahegelegenen Gemeindehaus. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Da er auch leichte Schnittverletzungen aufwies, gehen die Beamten davon aus, dass auch ein Messer, oder ähnliches, benutzt worden war. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den Tatverdächtigen blieb ohne Erfolg. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Raub oder zu den Personen machen können, sich zu melden, Telefon 05451/591-4315. Die 20 bis 30 Jahre alten Schwarzafrikaner waren dunkel gekleidet, vermutlich schwarz. Einer trug ein braunes Oberteil, entweder eine Jacke oder ein Sweatshirt.

Einer war deutlich größer als 185 cm, ein zweiter deutlich kleiner als 185 cm.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruch im Außenbereich

Die Polizei ist am Mittwochabend (03.02.2016) zu einem Einbruch am Hagebröcker Weg, im Außenbereich von Mettingen, gerufen worden. Eine Anwohnerin hatte gegen 18.50 Uhr am Nachbarhaus ein Scheibenklirren gehört. Anschließend sah sie, dass in dem Gebäude Licht ein- und ausgeschaltet wurde. Da sie davon ausging, dass die Bewohner nicht zuhause sind, informierte sie sofort die Polizei. Die eingesetzten Beamten sperrten das Gebäude ab und suchten in dem Gebäude nach den Einbrechern. In dem Haus hielten sich aber keine Eindringlinge mehr auf. Die Täter waren offenbar vor ihrem Eintreffen durch den Garten des Hauses in Richtung eines Ackers geflüchtet. Eine Fahndung in dem Bereich verlief ohne Erfolg. Nachdem die Täter über ein Fenster in das Haus eingestiegen waren, suchten sie in allen Räumen nach Diebesgut. Dabei öffneten sie alle Schränke und verteilten den Inhalt auf den Fußböden. Was die Einbrecher gestohlen haben, konnte noch nicht gesagt werden. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt insbesondere: Wer hat in dem Bereich am Mittwochabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge, insbesondere mit auswärtigen Kennzeichen, gesehen?

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall am Mittwoch

Auf dem Grevener Damm (B 481) hat sich am frühen Mittwochabend (03.02.2016) ein Auffahrunfall ereignet, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Die Bilanz: Eine 91-jährige Frau, die in einem Wagen mitgefahren war, erlitt leichte Verletzungen. Die Sachschäden an den drei PKW werden auf ungefähr 14.000 Euro geschätzt. Gegen 17.50 Uhr fuhren hintereinander ein 62-jähriger Emsdettener, ein 32-jähriger Rheinenser und ein 80-jähriger Emsdettener. Als die beiden ersten Wagen in Höhe Hausnummer 28 verkehrsbedingt anhalten mussten, prallte das Fahrzeug des 80-Jährigen auf den Wagen des “Vordermannes”. Dieses Auto wiederum stieß auf den davor fahrenden Wagen des 62-Jährigen. Im Auto des 80-Jährigen wurde die 91-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant behandelt wurde.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Nach Unfall geflüchtet

Am Mittwoch, 3.2.2016, verursachte eine 44-jährige Oelderin gegen Mitternacht einen Verkehrsunfall auf der B 58 in Beckum. Die Fahrzeugführerin befuhr die Bundesstraße aus Richtung Ahlen in Richtung Roland. Auf der Strecke fuhr die alkoholisierte Frau mit ihrem Auto über den Kreisverkehr, riss dabei zwei Verkehrszeichen aus dem Boden und hielt zunächst an der Unfallstelle an. Dort räumte sie verschiedene Fahrzeugteile in ihren Pkw und fuhr trotz des Frontschadens sowie eines platten Reifens weiter. Die Polizei fahndete nach der Flüchtigen, die sie mit ihrem Fahrzeug im Bereich des Tuttenbrocksees antraf. Die Einsatzkräfte ließen der 44-Jährigen eine Blutprobe entnehmen und stellten ihren Führerschein sicher. Der entstandene Flur- und Sachschaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt.

———————-
Oelde
———————-
Schmuck gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 3.2.2016, zwischen 15.55. Uhr und 19.15 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Ludwig-Quidde-Straße in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen Schmuck und Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Ennigerloh
———————-
Durch Überholen Auffahrunfall verursacht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Donnerstag, 4.2.2016, gegen 5.50 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Straße Westring in Ennigerloh. Der Flüchtige fuhr auf der Straße in Richtung Ennigerloh und überholte einen vor ihm fahrenden Lkw. Der Gegenverkehr musste auf den Grünstreifen ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Durch das Ausweichmanöver kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos.

Der Verursacher, der mit einem blauen oder grünen Ford Focus unterwegs war, kümmerte sich nicht um den Unfall und flüchtete. An den beschädigten Fahrzeugen eines 19-Jährigen und eines 27-Jährigen entstand Sachschaden von etwa 4.500 Euro. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer und dem Ford Focus nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Albersloh
———————-
Straßensperrung nach Unfall

Die Landstraße 585 zwischen Albersloh und Drensteinfurt war für etwa zwei Stunden gesperrt, nachdem sich am Donnerstag, 4.2.2016, gegen 7.10 Uhr ein Unfall ereignete. Ein 49-jähriger Münsteraner befuhr mit seinem Auto die Landstraße in Richtung Drensteinfurt. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden Drensteinfurters zusammen. Der Münsteraner verletzte sich leicht und der 64-jährige, dessen Auto im Graben landete, schwer. Rettungskräfte brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Die total beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Der bei dem Unfall entstandene Flur- und Sachschaden beträgt etwa 14.500 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Bei Unfall leicht verletzte Person

Eine leicht verletzte Person und 850 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 4.2.2016, gegen 10.35 Uhr auf der Blumenstraße in Warendorf ereignete. Eine 47-jährige Sassenbergerin befuhr mit ihrem Auto die Zumlohstraße in Richtung Blumenstraße. Sie hielt vorschriftsmäßig an dem Stoppzeichen und fuhr wieder an. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von links querenden Radfahrerin, die stürzte. Rettungskräfte brachten die 52-jährige Warendorferin in ein Krankenhaus.

———————-
Westbevern
———————-
Bei Einbruch Uhren gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Mittwoch, 3.2.2016, zwischen 14.00 Uhr und 20.30 Uhr in ein Wohnhaus am Wiesenweg in Westbevern ein. Der oder die Täter durchsuchten die verschiedenen Räume und stahlen Bargeld sowie mehrere Uhren. Hinweise zu dem Einbruch bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 020581/94100-0.

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrer frontal erfasst

Ein Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 3.2.2016, gegen 16.10 Uhr auf der Straße Schembach in Warendorf schwer verletzt. Ein 62-jähriger Warendorfer befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Schembach. Als der 58-jährige Radfahrer von der Bergstraße in die Straße Schembach abbog, wurde er frontal von dem Auto des 62-Jährigen erfasst. Der Radfahrer stürzte auf den Pkw und schlug mit seinem Kopf gegen die Windschutzscheibe.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 2.250 Euro geschätzt.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 03.02.2016 zwischen 16:30 Uhr und 23:15 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Uphuesstraße ein. Entwendet wurden Schmuck und Elektrogeräte.

Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 03.02.2016 zwischen 20:15 Uhr und
22:20 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Beusenstraße ein. Angaben zum Diebesgut konnten bislang nicht gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizei Warendorf, Tel.: 02581-941000.

———————-
Ennigerloh-Ostenfelde
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Mittwoch, 03.02.2016 zwischen 15:15 Uhr und 18:50 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Straße Zum Vele ein. Angaben zum Diebesgut liegen bislang nicht vor. Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Tel.: 02522-9150.

———————-
Ahlen
———————-
11-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Mittwoch, 03.02.2016 gegen 15:36 Uhr befuhr ein 50 jähriger Ahlener mit seinem PKW die Moltkestraße in Ahlen und beabsichtigte, nach links in die Von-Geismar-Straße abzubiegen.

Dabei übersah er einen 11-jährigen Radfahrer, welcher ihm entgegenkam und seinerseits geradeaus weiter fahren wollte.

Der Junge wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Wohnmobil nach Unfallflucht gesucht

Ein Wohnmobil sucht die Polizei Hamm nach einer Unfallflucht am Donnerstag, 4. Februar 2016, auf dem Parkplatz des Rewe-Getränkemarktes am Pferdekamp. Um 13.30 Uhr sah ein Zeuge, wie der unbekannte Fahrer beim Ausparken einen Mazda anstieß und wegfuhr. Bei dem Wohnmobil soll es sich um ein altes, ungepflegtes Modell in einem Grauton handeln. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Die Polizei warnt vor falschen Stadtwerke Mitarbeitern

Eine falsche Stadtwerkemitarbeiterin ist am Mittwoch, 3. Februar, in Hamm-Mitte aufgetreten. Gegen 17.40 Uhr schellte sie bei einer 54-Jährigen in der Schillerstraße und wollte Steckdosen kontrollieren. Die Frau glaubte der angeblichen Mitarbeiterin kein Wort und schlug die Tür schnell wieder zu. Die im Gesicht etwas rundliche Unbekannte wird als etwa 25 Jahre alt, mit heller Hautfarbe und dunkelblonden Haaren beschrieben. Weiterhin trug sie eine schwarze Jacke und eine schwarze Umhängetasche. Die Polizei rät, möglichst durch das Fenster oder den Türspion zu schauen und Unbekannte auf keinen Fall in die Wohnung zu lassen. Mitarbeiter der Stadtwerke kontrollieren keine Steckdosen und können sich jederzeit über einen Dienstausweis ausweisen. Zur Sicherheit kann man telefonisch bei den Stadtwerken nachfragen. Im Notfall wählen Sie den Notruf der Polizei 110.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch am Ostpreußenweg

In ein Einfamilienhaus auf dem Ostpreußenweg brachen Unbekannte am Donnerstag, 4. Februar 2016, ein.

Zwischen 10 Uhr und 11 Uhr hebelten sie ein Fenster auf und durchsuchten mehrere Räume. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Fahrzeug in rot und blau nach Unfallflucht gesucht

Ein Fahrzeug, das rot und blau lackiert ist, sucht die Polizei nach einer Unfallflucht am Mittwoch, 3. Februar 2016, auf der Adlerstraße. Möglicherweise handelt es sich um einen Firmenwagen. Damit wurde zwischen 5.20 Uhr und 12.30 Uhr ein VW Polo angefahren, der in Höhe der Hausnummer 26 am Fahrbahnrand parkte. An dem Auto konnten die Beamten fremde Lackspuren sichern.

Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Graues Auto nach Unfallflucht gesucht

Einen silberfarbenen oder grauen Pkw sucht die Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch, 3. Februar, gegen 18.20 Uhr auf der Wilhelmstraße 192. Eine 27-jährige Hammerin hatte ihren Opel auf dem Parkplatz des Kauflandes abgestellt. Von einem Geschäft aus konnte sie beobachten, dass ein größeres Auto sehr dicht an ihrem stand. Am Pkw stellte sie dann einen frischen Schaden fest, das Auto war jedoch weg. Das flüchtige Fahrzeug hatte ein Kennzeichen aus Warendorf, der Sachschaden beträgt zirka 1.200 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfall mit einer Verletzten

Am Mittwoch, 3. Februar, wurde eine 57- jährige Frau aus Ladbergen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Sie befuhr mit ihrem VW Tiguan gegen 14.40 Uhr die Fährstraße in südliche Richtung. In Höhe der Hausnummer 1 hielt sie verkehrsbedingt auf der Fahrbahn. Ein 20- jähriger BMW Fahrer aus Hamm fuhr hinten auf den VW auf. Dabei wurde die 57- Jährige leicht verletzt. Sie wird sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7500 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht in Heessen

Am Mittwoch, 3. Februar entstand bei einer Unfallflucht zwischen 12.30 Uhr und 16.15 Uhr ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Ein 54-jähriger Hammer hatte seinen Mazda zur angegebenen Zeit auf dem Sachsenring abgestellt. Ein unbekannter Fahrer verursachte den Schaden und fuhr davon, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 9160 bei der Hammer Polizei zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Abbiegeunfall / Radfahrerin verletzt

Am Donnerstag ereignete sich um 7:40 Uhr auf der Neumühlenallee ein Verkehrsunfall, bei dem eine 17-Jährige leicht verletzt wurde.

Zur Unfallzeit befuhr eine 36-jährige Frau aus Borken mit ihrem Pkw die Burloer Straße stadtauswärts, um im weiteren Verlauf nach rechts in die Neumühlenallee abzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie im Einmündungsbereich die entgegenkommende 17-jährige Frau aus Borken, die mit ihrem Fahrrad den Radweg der Burloer Straße in Richtung Stadtmitte befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß fiel die 17-Jährige vom Rad. Dabei wurde sie leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Real-Parkplatz / Zeugen gesucht

Einen schwarzen VW Passat beschädigte am Mittwoch ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit zwischen 19:05 Uhr und 19:45 Uhr. Unfallort war der Real-Parkplatz an der Welfenstraße. Es entstand ein Sachschaden an der Beifahrerseite in einer Höhe von etwa 1.200 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht Parkplatz Sonnen-Apotheke / Zeugen gesucht

Am Mittwoch beschädigte in der Zeit von 15:50 Uhr bis 15:55 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Audi A4. Der Wagen stand auf dem Parkplatz der Sonnen-Apotheke an der Enscheder Straße. Es entstand ein Sachschaden am vorderen rechten Kotflügel in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Schöppingen
———————-
Versuchter Einbruch in Eggeroder Verbrauchermarkt

In der Zeit zwischen Mittwoch, 17:30 Uhr, und Donnerstag, 9 Uhr, versuchten unbekannte Täter die Glastür des Haupteinganges eines Verbrauchermarktes am Hevener Weg mit einem Gullideckel einzuschlagen. Die Tür wurde beschädigt, den Tätern gelang es jedoch nicht, in das Geschäft zu gelangen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Geschäft / Tresor gestohlen

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt in ein Bekleidungsgeschäft an der Neustraße. Der oder die Täter schlugen die Scheibe der Eingangstür ein und entwendeten einen Tresor mit Bargeld. Wer hat letzte Nacht verdächtige Beobachtungen im Bereich der Neustraße gemacht?

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gescher
———————-
Unbekannte entsorgen Müll / Polizei sucht Zeugen

bild0006Jede Menge Altreifen (zum Teil mit Felgen), verschiedene Altmetalle, Plastikteile eines Unterbodenschutzes, zehn leere Kanister sowie weiteren diversen Unrat entsorgten bislang unbekannte Umweltfrevler in der Bauerschaft Estern. In der Nähe der Straße “Schultenrott”, parallel zur Bundesstraße 525, luden der oder die Täter ihren Müll ab. Die Kripo in Ahaus ermittelt jetzt wegen der unerlaubten Abfallbeseitigung und sucht Zeugen.

Wer Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02561-9260 bei der Polizei zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Nachtragsmeldung / Schwerer Verkehrsunfall auf der B 473

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Bocholt fuhr mit seinem Kleinwagen auf der Bundesstraße 473 von Bocholt kommend in Richtung Wesel. Im zweispurigen Bereich übersah er einen mit Warnblinklicht abgesicherten liegengebliebenen Wagen eines 32-jährigen Autofahrers aus Bocholt und fuhr auf. Anschließend schleuderte der Pkw des 26-Jährigen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden 45-jährigen Autofahrer aus Dortmund zusammen. Der 26-Jährige wurde dabei schwer verletzt, die beiden 32-jährigen und 45-jährigen Autofahrer erlitten leichte Verletzungen.

Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus. Es entstanden Sachschäden in einer Höhe von etwa 17.000 Euro. Die Bundesstraße 473 wurde im Bereich der Unfallstelle bis 09:10 Uhr voll gesperrt.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Autohaus

Bisher unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Donnerstag an einem Autohauses an der Enscheder Straße ein Fenster auf und stiegen ein. Innerhalb des Büros öffneten sie nahezu alle Schränke und Behältnisse, teilweise gewaltsam. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter etwas Bargeld. Die Schäden die die Täter dabei anrichteten werden auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Epe

In der Zeit von Dienstag, 19:15 Uhr, bis Mittwoch 13:00 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Büro auf der Heinrich-Hertz-Straße ein. Sie schlugen eine Scheibe ein, öffneten das Fenster und stiegen ein. Die Täter entwendeten ein Laptop der Marke “Asus”.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Heiden
———————-
Einbruch auf der Velener Straße

In der Nacht zum Mittwoch hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster zu einer Wohnung in der Velener Straße auf. Die Täter stiegen ein und entwendeten eine Handtasche samt Inhalt, während die Bewohnerin im Schlafzimmer schlief.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Bocholt
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der B 473

Am Donnerstag kam es gegen 07:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 473 zwischen Bocholt und Hamminkeln. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Autofahrer im zweispurigen Bereich in Richtung Wesel auf einen liegengebliebenen Pkw auf. Danach schleuderte eines der Fahrzeuge auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Die Einsatzmaßnahmen der Rettungskräfte und der Polizei laufen zurzeit. Die Bundesstraße 473 war vom Mussumer Kreuz (B473/B67) bis zur Kreuzung B473 / Isselburger Straße / Hüttemannstraße voll gesperrt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Pfarrheim St.Laurentius

In der Zeit vom 03.02.2016, 22.00 Uhr bis 04.02.2016, 10.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster zum Kellergeschoß auf. Anschließend gelangten die Täter in die Räume des Schülercafes und brachen dort mehrere Schränke auf. Im Obergeschoss wurden anschließend weitere Türen und Schränke des ökumenischen Jugendtreffs Senden aufgebrochen. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Senden
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 02.02.16, 16.00 Uhr bis 03.02.2016, 09.00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten silbernen PKW Hyundai Tucson. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch in Tankstelle

Am 04.02.2016, 05.43 Uhr warfen bisher unbekannte Täter mit einem Stein die Scheibe an einer Tankstelle in Höhe der Verkaufstheke ein. Dadurch gelangten die Täter in den Verkaufsraum und entwendeten eine bisher noch unbekannte Menge an Tabakwaren.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird mit 600 Euro angegeben. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 29.01.16 – 31.01.2016 beschmierten bisher unbekannte Täter zwei Seitenwände des Schulgebäudes II mit Graffiti. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.