Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.02.2016

———————-
Münster
———————-
Sechs Keller aufgebrochen und 2.000 Euro teures Werkzeug mitgenommen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Sonntagabend (14.2., 19 Uhr) bis Montagmittag (15.2., 13:45 Uhr) sechs Kellerparzellen in einem Mehrfamilienhaus an der Dortmunder Straße auf. Die Diebe suchten nach wertvollen Gegenständen und nahmen unter anderem eine Bosch-Stichsäge, eine Bosch-Schlagbohrmaschine, einen Gewerbesauger, einen Wand- und einen Trennschleifer mit. Die Werkzeuge haben einen Wert von 2.000 Euro.

Hinweise zu den Tätern oder verdächtigen Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit Gegenstand auf den Kopf geschlagen und schwer verletzt – Zeugen gesucht

Polizisten entdeckten Montagabend (15.2., 23:05 Uhr) einen Mann mit einer stark blutenden Kopfwunde vor einem Imbiss am Albersloher Weg. Während die Beamten Erste Hilfe leisteten, kam ein Zeuge auf sie zu. Dieser hatte zuvor beobachtet, wie ein nordafrikanisch aussehender, circa 1,70 Meter großer Mann den 25-jährigen Verletzten mit einem Gegenstand brutal gegen den Kopf geschlagen hatte. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Gremmendorf. Er trug eine schwarze Kappe und dunkle Kleidung. Den schwer verletzten Marokkaner brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Vereinsheim in Gievenbeck – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Nacht von Sonntag auf Montag (14.2., 17:50 Uhr bis 15.2., 8:45 Uhr) in ein Vereinsheim am Gievenbecker Weg ein und nahmen Unterhaltungselektronik mit. Die Diebe hebelten die Tür zum Büro auf und dursuchten es. Anschließend verschafften sie sich Zutritt zum Gaststättenbereich. Die Täter nahmen insgesamt drei Fernsehgeräte, einen Beamer und einen Drucker mit. Zudem schlossen sie einen Kaffeeautomat auf und entwendeten das Kleingeld. Die Beute wurde vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Toter in der Ems als 80-jähriger Münsteraner identifiziert – Kein Fremdverschulden

Nachtrag zur Pressemitteilung “80-jähriger Mann aus Roxel vermisst – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche”
Bei dem, am 11. Februar in der Ems bei Greven, entdeckten Leichnam handelt es sich um einen 80-jährigen Münsteraner. Der Roxeler wurde seit August letzten Jahres vermisst und zuletzt in den Rieselfeldern gesehen. Sämtliche Suchmaßnahmen, auch mit einem Hubschrauber, verliefen ergebnislos. Der Leichnam wurde Montagnachmittag (15.02.) obduziert. Die Ermittler fanden keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus.

———————-
Münster
———————-
Porsche Cayenne GTS in schwarz gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagmorgen (16.02., 4.50 Uhr) entwendeten Unbekannte an der Straße Bewinkel einen Porsche Cayenne GTS. Der Besitzer erwachte durch das Aufheulen des Motors und sah nur noch die leere Hauseinfahrt, wo das Auto stand. Der Wagen ist schwarz und aus dem Jahr 2012. Der Wert liegt bei etwa 70.000 Euro. Hinweise zu dem Wagen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
PKW überschlägt sich

Am 15.02.2016, gegen 21:50 Uhr befuhr ein 42-jähriger PKW-Fahrer den rechten Fahrstreifen der BAB 30 zwischen den Anschlussstellen Rheine und Rheine-Kanalhafen in Fahrtrichtung Hannover. Im weiteren Verlauf wechselte der PKW den Fahrstreifen nach links um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei übersah der 42-jährige aus bisher ungeklärter Ursache ein, auf dem linken Fahrstreifen herannahenden PKW. Trotz Ausweichversuch konnte dessen Fahrzeugführer eine Kollision nicht mehr vermeiden. Durch den Anprall geriet der PKW des 42-jährigen außer Kontrolle, überschlug sich mehrfach und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Dabei wurde der Fahrzeugführer schwer verletzt, der Auffahrende konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme sowie für den erforderlichen Einsatz einer Kehrmaschine wurde die Richtungsfahrbahn Hannover für ca. 1,5 Stunden für den Verkehr voll gesperrt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 17.02.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße bis Westfalenstraße
Münzstraße bis Mauritztor
Steinfurter Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Melchersstraße
Schmittingheide
In der Stroth
Handorfer Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall

Auf dem Parkplatz des ALDI-Marktes, an der Borghorster Straße, wurde am Freitag (12.02.2016), in der Zeit zwischen 18.20 Uhr und 18.30 Uhr, ein roter VW Transporter des dort ansässigen Geschäfts “Obstgarten” angefahren. An dem VW-Bulli wurde ein Teil des hinteren Stoßfängers abgerissen. Direkt nach dem Unfall wurden zwei Personen an dem Fahrzeug gesehen, die sich aber dann mit einem dunklen PKW von der Unfallstelle entfernten. Es entstand ein Sachschaden von cirka 800 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, 02572/9306-4415.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbrüche in Geschäfte

In zwei Geschäften in der Fußgängerzone ist in der Nacht zum Dienstag (16.02.2016) eingebrochen worden. Aus den beiden Ladenlokalen entwendeten die Täter zahlreiche Kleidungsstücke und Kosmetika im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. An dem Kosmetik-/Wäschegeschäft an der Hauptstraße brachen die Unbekannten das Schloss der Zugangstür auf. Aus dem Verkaufsraum stahlen sie Kleidung und Textilien, nach ersten Erkenntnissen überwiegend hochwertige Unterwäsche. Auch an einem Kosmetik- und Wellnessstudio an der Emsdettener Straße stellte die Geschädigte am Dienstagmorgen Schäden am Türschloss fest. Hier wurden Make-Ups, Wimperntusche, Puder und andere Erzeugnisse entwendet. Zudem nahmen die Einbrecher das Wechselgeld aus der Geschäftskasse. Da sich die Rückseite des Geschäftes am Kirchplatz befindet, könnten sich die Täter auch dort aufgehalten haben. Die Polizei sucht Zeugen, die auf das Treiben der Einbrecher aufmerksam geworden sind, Telefon 05971/938-4215. Sie fragt zudem: Wer hat in der Fußgängerzone oder an den Rückseiten der Geschäfte verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat in dem Bereich ein verdächtiges Fahrzeug gesehen, eventuell mit auswärtigen Kennzeichen.

———————-
Saerbeck
———————-
Verkehrsunfall am Dienstag

Auf der Westladbergener Straße -in Höhe Kilometer 2,3- hat sich am Dienstagvormittag (16.02.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 10.20 Uhr fuhr eine 21-jährige Autofahrerin aus Lünne in Richtung Saerbeck. Aus unbekannten Gründen kam der Wagen von der Fahrbahn ab, schleuderte dann über die Straße und prallte auf der gegenüberliegenden Seite gegen einen Baum. Dabei erlitt die junge Frau schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Der Sachschaden (PKW und Baum) wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt.

———————-
Lengerich
———————-
Nachtrag Einbruch

Nachtrag: Es ist ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus gemeldet worden. Auf dem Niederlengericher Damm, der Verlängerung des Hohner Damms, waren in der Zeit zwischen Montag, 17.00 Uhr und Dienstagmorgen, 09.30 Uhr, ebenfalls Einbrecher am Werk. Beide Tatorte sind etwa drei Kilometer voneinander entfernt.

Hier schlugen die Täter die Scheibe eines Fensters ein. In den Schlafzimmern suchten sie nach Wertgegenständen. Es konnte nicht unmittelbar gesagt werden, was die Täter gestohlen haben. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Wiederholung der 1. Mitteilung Hohner Damm (Einfamilienhaus), Zeit: Montagabend, 15.02.2016, 18.45 Uhr – 19.35 Uhr Die Täter brachen die Terrassentür auf. In fast allen Räumen wurden die Schubladen und Behältnisse ausgeräumt. Was gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

———————-
Lotte
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Lengericher Straße, in Höhe Grüner Brink, hat sich am Dienstagvormittag (16.02.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 10.00 Uhr fuhr eine 39-jährige Autofahrerin aus Lotte auf der Landstraße in Richtung Lengerich. Offenbar aufgrund der tiefstehenden Sonne, die den Schilderungen zufolge die Frau geblendet hat, übersah sie ein auf der Straße stehendes Müllfahrzeug. Der PKW fuhr ungebremst auf den LKW. Dabei erlitt die 39-jährige Frau leichte Verletzungen. Der 40-jährige LKW-Fahrer aus Hopsten blieb unverletzt.

An den beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden, die auf insgesamt 18.000 Euro geschätzt werden.

———————-
Horstmar
———————-
Jagdwilderei

Ein Jagdpächter, der am Sonntagnachmittag (14.02.2016) im Bereich von Loreto unterwegs war, fand ein von unbekannten hinterlassenen Kadaver eines Wildschweins. Der genaue Fundort befindet sich von Haus Loreto aus in Richtung Haltern gesehen, an der ersten geteerten Straße, die nach links in Richtung Dorf führt. Hinter der dortigen Hecke fand er gegen 16.30 Uhr die Reste eines fachmännisch ausgenommenen, etwa 60 bis 70 Kilogramm schweren Wildschweins. Im Fell war deutlich ein Einschuss zu erkennen. Ob die unbekannten Jagdwilderer das Tier dort erlegt oder den Kadaver dort entsorgt haben, steht noch nicht endgültig fest. Die Gesamtsituation und der Umstand, dass in dem Bereich in letzter Zeit wiederholt Wildschweine unterwegs waren, lassen jedoch vermuten, dass das Tier in dem Bereich erlegt worden ist. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
Bedeutender Schlag gegen Drogenbande

bild0052Am Samstag, 13.02.2016, ist der Kreispolizeibehörde Steinfurt ein bedeutender Schlag gegen eine international agierende Drogenhändlerbande gelungen. Nach erfolgter Einreise aus den Niederlanden ist ein Pkw einer 36 Jahre alten Beschuldigten aus dem Kreis Steinfurt in den Mittagsstunden in Gronau auf der Vereinsstraße angehalten und kontrolliert worden. Dabei konnten folgende Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt worden: ca. 12.500 Gramm MDMA-Kristalle, ca. 4.000 Gramm Amphetamin, ca. 113 Gramm Kokain, ca. 100 Gramm Heroin, ca. 935 Gramm Ecstasytabletten Weiterhin konnten in dem Personenkraftwagen ein Kanister mit einer gelblichen, bislang unbekannten Flüssigkeit, ca. 1.030 Gramm eines bislang unbekannten Pulvers und weitere 1.140 Gramm eines bislang unbekannten Pulvers aufgefunden und sichergestellt werden. Die Mengenangaben beruhen auf einer vorläufigen Verwiegung und Verprobung durch die Kreispolizeibehörde Steinfurt. Der Schwarzmarktwert der sichergestellten BtM beläuft sich auf rund 300.000 Euro. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Münster hat auf Antrag der Staatanwaltschaft gegen die Drogenkurierin, die die Betäubungsmittel transportierte, und gegen eine weitere 42 Jahre alte Mitbeschuldigte aus dem Kreis Steinfurt Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Autofahrer angehalten

Auf der Walshagenstraße wollte eine Polizeistreife am Montagabend (15.02.2016), gegen 21.10 Uhr, einen Autofahrer kontrollieren. Der Mann fuhr weiter über die Moosvennstraße, wo er plötzlich anhielt, ausstieg und über einen Acker wegrannte. Nach etwa 100 Metern hatten die Polizeibeamten den 38-Jährigen eingeholt und konnten ihn festhalten. Er wurde zur Polizeidienststelle gebracht.

Dort verliefen ein Alkohol- und ein Drogentest positiv. Dem Rheinenser wurden daher Blutproben entnommen. Eine Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Verfahren eingeleitet.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte/Sachbeschädigung

Ort: Lengerich, Hohner Damm (Einfamilienhaus), Zeit: Montagabend, 15.02.2016, 18.45 Uhr – 19.35 Uhr Die Täter brachen die Terrassentür auf. In fast allen Räumen wurden die Schubladen und Behältnisse ausgeräumt. Was gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Ort: Emsdetten, Kolpingstraße (Mehrfamilienhaus), Zeit: Montag 15.02.2016, um 13.45 Uhr Drei weibliche Jugendliche betraten ein Mehrfamilienhaus und wollten eine Wohnungstür aufbrechen. Dabei wurden sie überrascht. Es handelte sich um drei etwa 14 bis 16 Jahre alte, auffällig gut gekleidete, schlanke Jugendliche, die einen dunklen Teint hatten. Zwei Personen trugen schwarze Jacken und hatten schwarze Haare. Die dritte Person trug eine graue Jacke, hatte dunkelbraune Haare und trug eine pinkfarbene Umhängetasche. Alle Drei hatten die Haare zum Zopf gebunden.

Ort: Steinfurt-Borghorst, St.-Hedwig-Straße, (Zweifamilienhaus), Zeit: Freitag, 12.02.2016, 18.00 Uhr – Montag, 15.02.2016, 09.00 Uhr Täter stiegen über einen Zaun auf das Grundstück und schlugen dann ein Loch in eine Fensterscheibe. In dem Haus durchsuchten sie sämtliche Räume. Diebesgut derzeit noch unbekannt.

Ort: Ibbenbüren, Heckelstraße (Einfamilienhaus), Zeit: Montag, 15.02.2016, 07.30 Uhr – 13.45 Uhr Täter schlugen ein Loch in die Scheibe einer Tür. Im Haus brachen sie eine weitere Tür auf und begingen weitere Sachbeschädigungen. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet. Sachschaden: mehr als 1.000 Euro

Ort: Laer, Königstraße (Mehrfamilienhaus), Zeit: Freitag, 12.02.2016, 16.00 Uhr – Montag, 15.02.2016, 11.00 Uhr Unbekannte brachen die Terrassentür auf und durchsuchten die komplette Wohnung. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet. Sachschaden: einige Hundert Euro

Ort: Rheine-Elte, Immenweg (Firmengebäude) Zeit: Dienstag, 16.02.2016, 02.55 Uhr Unbekannte entwendeten aus einem Schuppen zwei Starkstromkabel. Wert etwa 350 Euro. Der Geschädigte wurde auf den Vorfall aufmerksam und fand die Kabel in der Nähe, auf der Straße liegend. Das Diebesgut wurde offenbar mit einem Fahrradanhänger abtransportiert, der auf der Flucht in einer Kurve umfiel. Der Geschädigte hatte am Montagnachmittag eine verdächtige Person bemerkt, die dort mit einem Fahrrad mit Anhänger unterwegs war. Diese Person war cirka 25 bis 30 Jahre, etwa 180 cm, normale Statur, Raucher, ungepflegte Erscheinung. Er trug ein schwarze Baseballkappe und eine auffällig grüne Jacke, auf der sich braune Flecken in Trapezform befanden.

Ort: Metelen, Wersche (Einkaufsmarkt), Zeit: Dienstag, 16.02.2016, 00.10 Uhr Unbekannte brachen die Zugangstür des Netto-Marktes auf. Vermutlich entwendeten die Täter Getränke.

Ort: Nordwalde, Feldstraße (Graffiti PKW), Zeit: Montag, 15.02.2016, 17.30 Uhr – 15.02.2016, 18.15 Uhr Unbekannte besprühten die Fahrerseite eines schwarzen VWs mit Farbe Sachschaden: etwa 2.000 Euro.

In allen Fällen wurde am Tatort Spuren gesichert. Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen ein fremdes Fahrzeug im näheren Bereich aufgefallen ist. Hinweise bitte an die nächstgelegenen Polizeistation.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Schützenstraße sind am Montagnachmittag (15.02.2016) zwei Frauen verletzt worden.

Den Schilderungen zufolge fuhr gegen 16.15 Uhr ein PKW rückwärts aus einer Einfahrt. In dem Moment befanden sich die beiden 83 und 77 Jahre alten Frauen auf dem Gehweg der gegenüberliegenden Straßenseite. Als der 46-jährtige Autofahrer dann auf die Schützenstraße fuhr kam es zur Kollision mit den beiden Frauen, die in dem Moment auf die Fahrbahn getreten waren, um diese offenbar zu überqueren. Die 83-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Die leicht verletzte 77-Jährige wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Am PKW des 46-Jährigen war kein Sachschaden erkennbar.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Freckenhorst
———————-
Bei Glatteis Kontrolle verloren

Am Dienstag, 16.2.2016, verlor eine 35-jährige Autofahrerin auf der L 793 zwischen Freckenhorst und Westkirchen aufgrund von Glatteis die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Münsteranerin war in Richtung Westkirchen unterwegs, als sie in einer Linkskurve mit ihrem Auto ins Schleudern geriet. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Straßengraben. Rettungskräfte brachten die Schwerverletze zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Strecke war für die Bergung des Fahrzeugs rund dreißig Minuten gesperrt. Der Flur- und Sachschaden wird auf etwa 6.500 Euro geschätzt.

———————-
Telgte
———————-
Einbrecher flüchtete vom Tatort

Am Montag, 15.2.2016 flüchtete ein Einbrecher gegen 19.10 Uhr aus einem Wohnhaus an der Straße Nachtigallengrund in Telgte. Als der 66-jährige Bewohner sein Haus betrat, stellte er eine fremde Person in seinem Büro fest. Der Mann flüchtete daraufhin durch das aufgehebelte Fenster in den Garten und durch angrenzende Grundstücke. Eine Personenbeschreibung des Gesuchten liegt nicht vor.

Ob der Einbrecher etwa stahl, ist bislang nicht bekannt. Wer hat gegen 19.10 Uhr eine verdächtige Person in dem Wohnviertel gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Wadersloh
———————-
Pkw nach Einbruch aufgefallen

Am Dienstag, 16.2.2016, gegen 9.20 Uhr betrat ein unbekannter Täter durch eine Nebeneingangstür ein Wohnhaus an der Herzfelder Straße in Liesborn. Der Mann schloss sich im Schlafzimmer ein und stahl Schmuck aus einer Schatulle. Als die 74-jährige Bewohnerin die erste Etage betrat, stellte sie die verschlossene Zimmertür fest. Als die Frau sich Unterstützung holen wollte, sah sie einen Mann aus Richtung ihrer Haustür kommen. Dabei dürfte es sich um den Dieb handeln, der etwa 20 bis 30 Jahre alt und mittelgroß ist. Er hat dunkle Haare und trug eine blaue Jeanshose sowie eine schwarze Jacke. In der Nähe fiel ein alter dunkelgrüner Audi mit der Städtekennung aus Dortmund auf, der in Richtung Herzfeld davon fuhr.

Wo ist dieser Pkw noch aufgefallen? Wer hat am Vormittag in Liesborn und Umgebung verdächtige Personen beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Defektes Fahrzeug und Kälte verursachten Gefahrenstelle

Am Dienstag, 16.2.2016, verursachte ein defektes Fahrzeug eine Gefahrenstelle von der Gildestraße über die K 21 bis zur L 671 in Drensteinfurt. Das Reinigungsfahrzeug verlor während der Fahrt Wasser, welches auf der kalten Fahrbahn gefror. Der Bauhof streute die spiegelglatten Straßen ab, so dass die Strecke nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

———————-
Ennigerloh
———————-
Brennender Pkw sorgt für Straßensperrung

Am Dienstag, 16.2.2016 sorgte ein brennender Pkw gegen 8.10 Uhr für die Sperrung der Straße Zum Buddenbaum in Ennigerloh. Der 40-jährige Fahrzeugführer nahm Qualm aus seinem Auto wahr und hielt am Straßenrand an. Mittlerweile schlugen Flammen aus dem Motorraum. Die alarmierte Feuerwehr löschte den brennenden Pkw.
Am Auto entstand vermutlich aufgrund eines technischen Defekts Totalschaden. Die Straße war für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten etwa eine Stunde gesperrt.

———————-
Oelde
———————-
Radfahrerin leicht verletzt

Am Dienstag, 16.2.2016 ereignete sich gegen 9.35 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Konrad-Adenauer-Allee in Oelde. Ein 58-jähriger Ennigerloher befuhr mit einem Bus die Konrad-Adenauer-Allee und beabsichtige rechts in die Straße Vicarie-Platz abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 76-jänrigen Radfahrerin. Diese fuhr in die gleiche Richtung und wollte die Kreuzung geradeaus passieren. Bei dem Unfall verletzte sich die Oelderin leicht. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Beelen
———————-
Stahlschrank gestohlen

In der Nacht zu Dienstag, 16.2.2016, brachen unbekannte Personen in ein Firmengebäude an der Ostenfelder Straße in Beelen ein. Der oder die Täter stahlen einen Stahlschrank, Elektrowerkzeuge sowie Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Am Montag, 15.02.2016, gegen 21:55 Uhr, überfiel ein bislang unbekannter männlicher Täter einen Angestellten in einer Tankstelle an der Warendorfer Straße in Beelen.

Der männliche Täter betrat die Tankstelle und forderte den Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, Bargeld heraus zugeben. Der Täter verstaute die Beute in einer mitgeführten Plastiktüte und flüchtete anschließend zu Fuß in westliche Richtung.

Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang negativ. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 188 cm groß, schlank, und hatte blonde lockige Haare, die unter der Maskierung hervorragten.

Er war bekleidet mit einer Jogginghose und einem weißen Kapuzenpulli mit schwarzen Streifen. Die Kapuze war über den Kopf gezogen. Der Täter war zusätzlich mit einem Tuch maskiert und trug eine Sonnenbrille. Er führte eine helle Plastiktüte mit einem roten Rand mit sich, in der die Beute abtransportiert wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Tageswohnungseinbruch

Zwei bislang unbekannte Täter drangen am 15.02.2016, gegen 18:44 Uhr gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Rheinischen Straße. Hier wurden im Erdgeschoss alle Zimmer durchsucht. Im Obergeschoss stieß man auf einen Hausbewohner und flüchtete. Bei der Beute handelt es sich vermutlich überwiegend um Schmuck.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Beide sprachen Hochdeutsch. Die erste Person war ca. 175 cm groß und trug eine blaue Hose und dunkle Oberbekleidung. Die zweite Person war etwas kleiner als 175 cm und trug eine rote Jacke.

Wer kann nähere Angaben zu den verdächtigen Personen machen? Wer hat verdächtige Fahrzeuge im Bereich gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Beckum unter Telefon 02521-9110.

———————-
Beelen
———————-
2 Verletzte bei Verkehrsunfall

Ein 71 jährige Ahlener befuhr am 15.02.2016, gegen 15:06 Uhr mit einem Klein-LKW in Beelen die Ostenfelder Str. in Richtung Westring. An der Kreuzung Ostenfelder Landweg / Ostenfelder Str. (K2) kam es zur Kollision mit einem Opel, der von links kommend, die Kreisstraße 2 in Richtung Beelen (Ortsmitte) überqueren wollte.

Der Opel wurde von einem 84-jährigen aus Ennigerloh-Ostenfelde geführt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kamen beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn ab und im rechtsseitigen Flurgraben zum Stehen/Liegen. Die beiden Fahrzeugführer (der 84-jährige schwer, der 71-jährige leicht) verletzten sich bei der Kollision und wurden in Krankenhäuser nach Warendorf und nach Münster gebracht. Die K 2 wurde während der Dauer der VU-Aufnahme und Bergung der Fahrzeug komplett gesperrt. Die FW Beelen streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und errichtete Warnschilder. Die Untere Wasserbehörde erschien vor Ort, da Motoröl in den Flurgraben gelaufen war. Von der FW wurden Ölsperren aufgebaut. Die beteiligten Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25.000,- Euro

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fiat Fahrer nach Raub auf Lidl-Markt gesucht

Nach dem Raub auf einen Lidl Markt sucht die Polizei nun nach einem möglichen Zeugen in einem schwarzen Fiat Punto. Die Tat ereignete sich am Mittwoch, 10. Februar um 19.50 Uhr, auf der Münsterstraße. Ein junger Mann hatte den Pkw auf dem Parkplatz stehen sehen und kurz mit dem Fahrer, einem jüngeren Südländer, gesprochen. In dem Auto sollen noch zwei Kindern gesessen haben. Der Fiat Fahrer wird geben, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Weißer Porsche Cayenne nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht an der Werler Straße, auf dem Gelände der Shell Tankstelle, sucht die Polizei den Verursacher. Am Samstag, 13. Februar, wurde um 19.45 Uhr ein schwarzer Audi angefahren. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich wahrscheinlich um einen weißen Porsche Cayenne, der von einem Mann gefahren wurde. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Wechseltrick – Dieb griff ins Portemonnaie und erbeutet Geldschein

Ein 87-Jähriger aus Bocholt ist am Dienstagmorgen Opfer eines Trickdiebs geworden. Der Unbekannte hatte ihn gebeten, ihm Geld zu wechseln und sich dabei selbst aus dem Portemonnaie bedient. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Der bislang Unbekannte hatte den 87-Jährigen gegen 10:40 Uhr auf dem Liebfrauenparkplatz am Parkscheinautomaten gefragt, ob er ihm eine 2-Euro-Münze wechseln könne. Der hilfsbereite Senior öffnete daraufhin sein Portemonnaie, schaute nach und hielt dem Unbekannten seine Geldbörse hin. Damit wollte er deutlich machen, dass er nicht wechseln konnte. Der Unbekannte griff selbst hinein, nahm dabei einen 50 Euro Schein heraus und entfernte sich.

Der Täter soll ca. 1,75 m groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er hatte einen dunklen Teint, sprach gebrochenes Deutsch und trug dunkle Kleidung.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990 zu melden.

Die Tricks der Taschendiebe sind eigentlich uralt und bekannt. Leider denkt man einfach gar nicht daran und glaubt, dass es einen schon nicht treffen wird. Dabei sind die Tricks der Diebe vielfältig.

Beispiele: – Bei der Bitte um den Geldwechsel sieht der Dieb in der offenen Börse genau die passende Münze und zeigt ganz schnell direkt drauf. Damit hat er seine Finger an und in der Börse und greift gleichzeitig ins Scheinfach. – Beliebte Methoden sind auch das Anrempeln, das Bekleckern mit überschwänglichem Entschuldigen. Dabei erfolgt dann der Griff in die Taschen der Kleidung oder auch in die Handtaschen. – Auch ganz einfach die Frage nach einem bestimmten Weg oder die Bitte, sich diesen auf einer Karte zeigen zu lassen, gehören zum Repertoire der Täter.

Trickdiebe arbeiten immer mit einer Ablenkung und greifen dann zu!
Daran sollte man möglichst immer denken, wenn man in eine solche unvorhergesehene Situation gerät! Das Wissen um die Tricks der Taschendiebe bietet schon mal einen gewissen Schutz und bewahrt davor, Opfer zu werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Restaurant

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 2 Uhr und 07:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Restaurant an der Pfarrer-Reukes-Straße. Der oder die Täter öffneten ein auf Kipp stehendes Fenster und durchsuchten den Thekenbereich. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in die Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Vreden
———————-
Autofahrer entzieht sich Kontrolle – Polizei sucht Zeugen

Eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei lieferte sich ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag auf den Straßen von Vreden. Hierbei gefährdete er durch seine rücksichtslose und gefährliche Fahrweise mehrere bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht Betroffene und Zeugen.

Gegen 18 Uhr befuhr ein Streifenwagen den Parkplatz des K&K Marktes an der Ottensteiner Straße. Zu diesem Zeitpunkt befand sich auch ein mit zwei Personen besetzter grüner Pkw Daewoo auf dem Platz.

Beim Erkennen des Streifenwagens gab der Fahrer Gas und flüchtete über die Ottensteiner Straße stadteinwärts. Die Verfolgung mit Martinshorn und Blaulicht ging durch mehrere innerstädtische Straßen.

Hierbei missachtete der Autofahrer die Haltesignale und Lautsprecherdurchsagen der Polizei und raste mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und waghalsigen Überholmanövern davon. In die Kreisverkehre an der Ottensteiner Straße/Gutenbergstraße und an der Ringstraße/Karl-Arnold-Straße fuhr er nach links entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung hinein. Hierbei mussten entgegenkommende Autofahrer stark abbremsen und ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden.

Die Flucht des Fahrzeugs endete in der Sackgasse der Textilstraße. Der Pkw wurde dort stark qualmend und mit laufendem Motor verlassen aufgefunden. Die beiden Fahrzeuginsassen hatten das Auto verlassen und die Flucht zu Fuß in unbekannte Richtung fortgesetzt.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass der Pkw nicht zugelassen ist und mit falschen Kennzeichen versehen war. Die Polizei stellte das Auto sicher und leitete ein Verfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, einer Gefährdung durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren, des Kennzeichenmissbrauchs und weiterer Verstöße ein.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen und betroffene Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260 zu melden.

———————-
Heek
———————-
Einbruch in Firma

In der Nacht von Montag auf Dienstag verschafften sich bislang Unbekannte gewaltsam Zutritt in eine Firma an der Siemensstraße. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Büroräume. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Diebstahl aus Wohnhaus

Am Montag, in der Zeit zwischen 09:20 Uhr und 14:30 Uhr, entwendeten Unbekannte in Epe aus einem Wohnhaus Schmuck und Bargeld. Der oder die Täter gelangten auf bislang ungeklärte Art und Weise in ein Einfamilienhaus an der Straße “Barsos Kotten”, durchsuchten das Obergeschoss und stahlen die Wertsachen.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Tankstelle

Am Dienstag, um 02:50 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Schaffeldstraße. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten die Verkaufstheke. Die Einbrecher lösten bei ihrer Tat die Alarmanlage aus und flüchteten in einem dunklen Pkw in unbekannte Richtung. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter 02871-2990.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Montag, in der Zeit zwischen 18 Uhr und 19:30 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Van-Delden-Straße. Der oder die Täter warfen mit einem Stein die Scheibe eines Fensters ein, durchsuchten das Haus und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Am Montag ereignete sich in Wessum auf der Landesstraße 560 (Graeser Straße) ein Verkehrsunfall, bei dem eine 62-jährige Frau aus Ahaus schwer verletzt wurde.

Gegen 16 Uhr befuhr die Frau mit ihrem Pkw die Eichenallee in Richtung Graeser Straße, um im weiteren Verlauf auf diese nach links in nördliche Richtung einzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie einen 51-jährigen Mann aus Stadtlohn, der mit seinem Kleintransporter und Anhänger die Graeser Straße in Richtung Ahaus befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 7.500 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wüllen

In der Zeit zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 15 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Pieperstraße ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf, durchsuchten im Gebäude mehrere Schränke sowie Behältnisse und entwendeten Schmuck, Bargeld und eine hochwertige Kaffeemaschine.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Mussumer Firma

In der Zeit zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstag, 04:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume eines metallverarbeitenden Betriebs an der Straße “Bovenkerkesch”. Der oder die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und durchsuchten mehrere Räume. Offensichtlich wurde nichts entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Gescher
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit zwischen Samstag, 18 Uhr, und Montag, 9 Uhr, besprühten bislang unbekannte Täter an der Raiffeisenstraße die Lärmschutzwand einer Düngemittelmischanlage mit roter und schwarzer Farbe. Der Sachschaden wird mit etwa 1.000 Euro angegeben.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer stürzt / Polizei sucht Zeugen

Am Freitag stürzte ein 16-jähriger Radfahrer aus Bocholt und verletzte sich leicht. Er war auf dem Radweg der Kurfürstenstraße in Richtung “Auf dem Löverick” unterwegs und wollte nach links in den Fürstenbergweg abbiegen. Im Einmündungsbereich wich er einer etwa 75-jährigen Radfahrerin aus, die den Fürstenbergweg in Richtung Klarastraße befuhr. Dabei geriet der 16-jährige gegen einen Poller, stürzte und verletzte sich leicht. Die Radfahrerin und eine weitere Frau halfen dem Schüler auf und kümmerten sich um ihn und sein Rad. Anschließend fuhr der Jugendliche zur Schule. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere die etwa 75-jährige Radfahrerin mit weißen Haaren und beigem Mantel, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Kurfürstenstraße

In der Zeit von Dienstag, 17:00 Uhr, bis Freitag, 10:15 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten silbernen Mazda. Als Unfallstellen kommen der Krankenhausparkplatz und der Parkplatz vor dem Einkaufszentrum Löverick in Frage. Es entstand ein Sachschaden an der vorderen Stoßstange in einer Höhe von etwa 250 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Raesfeld
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Am Freitag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten weißen VW Up. Der Wagen stand von 05:20 Uhr bis 10:30 Uhr auf einem Schotterparkplatz am Ende der Sackgasse Ostring. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein 42jährige Autofahrer aus Lüdinghausen befand sich gestern gegen 13.30 Uhr in Lüdinghausen mit seinem Pkw im Kreisverkehr Konrad- Adenauer-Straße / Geschwister-Scholl-Straße.

Eingefahren war er von der Geschwister-Scholl-Straße aus in den Kreisverkehr. Obwohl er sich bereits in dem Kreisverkehr befand, fuhr der ein unbekannter Autofahrer aus Richtung Münsterstraße kommend und die Konrad-Adenauer-Straße befahrend in den Kreisverkehr ein. Hier drückte er sich rechts an dem PKW des 42-jährigen vorbei, wobei es zum Zusammenstoß der beiden Pkw kam. Der unbekannte Autofahrer verlies dann den Kreisverkehr in Richtung Bundesstraße 58, hielt dann rechts am Fahrbahnrand an, stieg aus dem Pkw aus, stieg dann aber wieder in den Pkw ein und fuhr davon. Laut Angaben des Geschädigten handelte es sich bei dem flüchtigen Auto um einen silberfarbenen VW Passat mit LH-Kennung. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930

———————-
Dülmen
———————-
Versuchter Wechselbetrug

Am 15.02.2016 gegen 16:20 Uhr versuchte ein unbekannter Mann einen Wechselgeldbetrug an einer dortigen Tankstelle. Der Mann wollte 300 Euro in 20 Euro – Scheine gewechselt haben. Als er das Geld erhielt, wollte er plötzlich die 300 Euro in 20 Cent – Münzen gewechselt haben. Dies lehnte der Tankstellenbetreiber ab. Bei der Rückgabe des Geldes stellte der Tankstellenbetreiber fest, dass einige 20 Euro – Scheine fehlten.

Dies bemerkte er rechtzeitig, er bekam bei der Rückgabe der 300 Euro seine fehlenden 20 Euro – Scheine nach entsprechender Aufforderung an den Täter von diesem zurück. Der Tankstellenbetreiber beschrieb den Mann wie folgt: Südländer, ca. 35 Jahre alt, ca. 1,65 m groß, kurze schwarze lockige Haare, normale Figur, bekleidet mit einer braunen Lederjacke, blauer Jeans und vermutlich Lederslippern. Hinweise auf den Mann an die Polizei in Dülmen, Telefon 02594-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

bild0005Ein bislang unbekannter Täter sprühte mit schwarzen Lackfarbe zwei Buchstabenkombinationen auf die Rückwand (Mittelstraße) des Oswald-von-Nell-Breuning Berufkollegs in Coesfeld. Tatzeit war zwischen Freitag dem 12.02.2016, 16:30 Uhr und Montag, dem 15.02.2016, 08:30 Uhr. Die gleichen Buchstabenkombinationen wurden im Laufe des Wochenendes bereits an anderen Wänden gesprüht. Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.