Tagesarchive: 29. März 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
700 Brillen gestohlen – Polizei sucht Zeugen

700 Brillengestelle entwendeten Unbekannte im Zeitraum von Montagabend (28.03., 20 Uhr) bis Dienstagmorgen (29.03., 9.35 Uhr) bei einem Einbruch in ein Optikergeschäft an der Hammer Straße. Die Diebe kamen über die Josefstraße auf den Parkplatz und von dort an die Rückseite des Gebäudes. Hier brachen die Eindringlinge eine Terrassentür auf. Mit den Gestellen der Marken Fossil, RayBan, Tom Taylor, Gucci und Tommy Hilfiger entkamen die Täter. Die Beute hat einen Wert von mehreren 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unfall am Düesbergweg – Drei Verletzte Personen

160329_vu_dueesbergwegBeim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah am Dienstagmorgen (29.3., 08:00 Uhr) eine 31-jährige Münsteranerin einen Opel Corsa und krachte mit ihm zusammen. Die Frau kam mit ihrem Skoda aus einer Grundstückseinfahrt am Düesbergweg und bog nach rechts in Richtung Hammer Straße ab. Der mit drei Personen besetzte Opel Corsa war auf dem Düesbergweg in gleiche Richtung unterwegs. Bei dem Zusammenstoß wurden der 24-jährige Corsa-Fahrer und die 19 und 41 Jahre alten Mitfahrerinnen schwer verletzt. Es entstand Sachschaden von mehr als 3.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Opferstock am Ostermontag geplündert

Unbekannte öffneten am Ostermontag (28.3., 11:30 Uhr bis 18:30 Uhr) in der Kirchengemeinde am Anton-Knubel-Weg gewaltsam den Opferstock und nahmen einen zweistelligen Bargeldbetrag mit. Die Täter kamen unbemerkt in das nicht verschlossene Kirchengebäude. Sie brachen das Schloss aus dem Opferstock, öffneten die Klappe und steckten die Münzen ein.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall auf der Warendorfer Straße -24-Jährige schwer verletzt

Am Montagnachmittag (28.03., 17 Uhr) verletzte sich eine 24-jährige Autofahrerin auf der Warendorfer Straße schwer. Die Ostbevenerin war mit ihrem Peugeot in Richtung Telgte unterwegs.

In Höhe der Egbert Straße bremste ein 80-Jähriger seinen Subaru vor der Ampel ab. Die 24-Jährige reagierte zu spät und fuhr auf den Wagen des Sendeners auf. Rettungskräfte brachten die 24-Jährige in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Fehler beim Abbiegen – Eine leicht Verletzte und 23.000 Euro Sachschaden

160328_vu_melcherstrasseEine 61-jährige Frau aus Greven wurde am Montagnachmittag (28.3., 15:20 Uhr) bei einem Verkehrsunfall auf der Melchersstraße leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 23.000 Euro. Die Grevenerin fuhr mit ihrem VW Polo auf der Grevener Straße in Richtung Innenstadt. An der Einmündung zur Melchersstraße wollte sie nach links abbiegen. Dabei übersah sie den Skoda eines 48-jährigen Münsteraners und stieß mit ihm zusammen. Der Skoda war auf der Grevener Straße stadtauswärts unterwegs. Rettungskräfte brachten die 61-Jährige in die Uni-Klinik.

———————-
Münster
———————-
Mit dem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung über die Bundesstraße 54

Am Samstagabend (26.03., 23:30 Uhr bis 23:45 Uhr) stoppten Polizisten einen Falschfahrer auf der Bundesstraße 54. Der 19-jährige Münsteraner radelte auf der Kraftstraße entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Steinfurt. Zwei entgegenkommende Autos mussten stark bremsen und dem 19-Jährigen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die eintreffenden Beamten konnten die gefährliche Fahrt kurze Zeit später kurz vor Altenberge beenden. Bei der Kontrolle des jungen Mannes rochen sie starken Alkoholgeruch in der Atemluft. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Polizisten stellen 22-jährigen Graffiti-Sprayer

Am frühen Ostermontag (28.3., 05:00 Uhr) stellten Polizisten einen 22-jährigen Graffiti-Sprayer an der Straße Am Stadtgraben. Die Beamten sahen, den mit blauen Einmalhandschuhen ausgestatteten, Münsteraner an einer Litfaßsäule. Als der 22-Jährige den Streifenwagen bemerkte, versteckte er sich hinter der Säule. Bei der Überprüfung des Mannes fanden die Polizisten in seinem Rucksack eine Spraydose mit schwarzem Lack, zwei Schablonen und mit Farbe beschmierte Handschuhe. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige sowohl die Säule, als auch eine Kugel am Aasee mit Graffiti beschmiert hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Rücksäcke aus Fahrradkörben

Gleich zweimal nutzten Diebe am Osterwochenende die günstige Gelegenheit und entwendeten Rücksäcke aus Fahrradkörben.

Am Samstagabend (26.3., 20:00 Uhr bis 20:10 Uhr) ließ eine 58-jährige Münsteranerin leichtsinnig den Rucksack mit Tablet, Handy und Schlüssel zurück, als sie nur kurz am Alten Steinweg Lebensmittel einkaufen wollte. Als sie zum Fahrrad zurückkam, war der Korb leer.

Am Sonntagmorgen(27.3., 10:10 Uhr) griffen zwei unbekannte Diebe auf der Dreizehnerstraße schnell zu, als eine 61-jährige Frau auf der Leeze vorbeifuhr. In ihrem Rucksack waren Bargeld, Schlüssel, ein Gotteslob und eine DVD.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Tabakladen an der Loddenheide ausgeräumt

Einen Tabakladen an der Loddenheide räumten Unbekannte am Freitag (25.03., 20 Uhr) aus. Die Diebe brachen eine Tür auf und gelangten so in das Einkaufszentrum. Zielgerichtet gingen die Eindringlinge in den Verkaufsbereich des integrierten Ladens und schnappten sich eine bislang unbekannte Anzahl an Zigarettenstangen aus den Schubladen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dreiste Einbrecher steigen nachts ein

Dreiste Einbrecher drangen am Donnerstag (24.03., 1 Uhr bis 6 Uhr) in eine Wohnung an der Liboristraße ein, während die Bewohner im Schlafzimmer schliefen. Die Unbekannten hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten alle Räume. Sie entkamen mit eine iPhone, einem iPad, einer Geldbörse und einer Armbanduhr. Das iPhone schnappten sich die Täter sogar vom Nachttisch im Schlafzimmer.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trio mit 24 gefälschten iPhones bei Verkehrskontrolle aufgefallen

Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag (24.03., 16.20 Uhr) entdeckten Polizisten auf der Autobahn 1 bei Münster 24 gefälschte iPhones 6. Die Beamten stoppten den VW auf dem Rastplatz Münsterland-West. Bei der Überprüfung des Autos fanden die Beamten die Geräte versteckt hinter der Innenverkleidung. Die unbenutzten Geräte waren in Folien verpackt und hatten alle eine identische IMEI-Nummer. Es handelt sich um Produktfälschungen und die Beamten stellten sie sicher. Im Kofferraum entdeckten die Polizisten auch Hilfsmittel, um Kraftstoff aus Autotanks abzupumpen und zu stehlen und nahmen diese dem Trio im Alter von 18 bis 31 aus Rumänien ebenfalls ab. Sie erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Balkone erklettert und Wohnungen aufgebrochen

Zweimal drangen Unbekannte in Wohnungen ein, indem sie vorher auf den Balkon kletterten und die Balkontür gewaltsam öffneten. Am Donnerstag (24.03., 18 Uhr bis 23.45 Uhr) machten sich die Diebe an der Breslauer Straße zu schaffen und erbeuteten aus einer Hochparterrewohnung Bargeld, Schmuck, einen Möbeltresor, einen Beamer und zwei Spardosen. An der Allensteiner Straße schlugen die Eindringlinge am Freitag (25.03., 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr) zu und entwendeten aus einer Erdgeschosswohnung Schmuck, Bargeld und eine EC-Karte. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
25-Jährige beleidigt und tritt Polizisten und landet im Gewahrsam

Am frühen Freitagmorgen (25.03., 2.40 Uhr) landete eine 25-Jährige im Polizeigewahrsam, nachdem sie einen Platzverweis nicht befolgte, die Beamten beleidigte und trat. Die Münsteranerin war wenige Minuten zuvor an einer Schlägerei an der Jüdefelderstraße beteiligt. Die alarmierten Beamten nahmen die Anzeige auf und erteilten der 25-Jährigen im Anschluss einen Platzverweis. Da sie diesem nicht nachkam und sagte “Nein ich gehe hier nicht weg, ihr könnt mich mal!” führten die Polizisten die Frau an der Schulter zum Streifenwagen, um sie in Gewahrsam zu nehmen. Damit war sie nicht einverstanden, trat um sich und rief “Scheißbullen”. Plötzlich rannte ein 28-Jähriger schreiend auf die Polizisten zu, nahm eine drohende Haltung ein und wollte augenscheinlich die Frau befreien. Durch den Einsatz von Pfefferspray hielten die Polizisten den Münsteraner auf Distanz. Er spucke in Richtung der Beamten und flüchtete. Die Frau sperrte sich weiter gegen das Einsteigen, schlug um sich und trat einen Beamten gezielt gegen das Schienbein. Mit einem Faustschlag brachen die Polizisten den Widerstand. Die Münsteranerin wird sich wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand vor Gericht verantworten. Den 28-Jährigen entdeckten die Beamten noch in der Nähe und brachten ihn ebenfalls in das Polizeigewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Körperverletzung.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 30.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße / Westfalenstraße
Orléans-Ring
Steinfurter Straße
Weseler Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte/Sachbeschädigungen

Ort: Recke, Hauptstraße, Geschäft Zeit: Montag, 28.03.2016, 03.00 Uhr Um 03.00 Uhr klirrendes Geräusch an einem Bekleidungsgeschäft. Eingangstür mit einem Pflasterstein eingeworfen. Täter entwendete etwas Bargeld und einen Tresor. Zeugin sah Mann aus dem Gebäude kommen. Der Tresor lag in dem Moment vor dem Geschäft; diesen ließ der Täter zurück. Beschreibung: Schlanker Täter, etwa 185 cm groß, flüchtete in Richtung Kirche. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Rheine, Glatzer Weg, Einfamilienhaus Zeit: Montag, 28.03.2016, 19.20 Uhr – 21.40 Uhr Terrassentür aufgehebelt, alle Schränke und Schubladen durchsucht. Diebesgut: Bargeld, Uhren, Laptop, Mobiltelefon und Teichpumpe sowie Ozongenerator Sachschaden etwa 600 Euro. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Ort: Ladbergen, Auf dem Rott, Apotheke Zeit: Sonntag, 27.03.2016, 00.15 Uhr Zugangstür aufgebrochen, Alarm ausgelöst und geflüchtet. Sachschaden: etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 05481/9337-4515.

Ort: Neuenkirchen, Mesumer Straße, Praxis Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 18.00 Uhr – Montag, 28.03.2016, 12.30 Uhr Eingangstür aufgebrochen. Im Büro und Empfang Schränke durchsucht. Diebesgut noch nicht bekannt. Sachschaden: etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Ort: Lengerich, Münsterstraße, Geschäft Zeit: Samstag, 26.03.2016, 21.05 Uhr Mit einem Stein Scheibe einer Tür zertrümmert. Alarm ausgelöst und geflüchtet. Nicht in das Uhren- und Schmuckgeschäft gelangt. Sachschaden: etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 05481/9337-4515.

Ort: Saerbeck, Grevener Straße, Büro Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 18.30 Uhr – Dienstag, 29.03.2016, 09.10 Uhr Eingangstür eines Büros aufgehebelt. 50 Euro Bargeld und ein Sparschwein entwendet. Zeugenhinweise: 02572/9306-4415.

Ort: Greven-Reckenfeld, Grevener Landstraße, Arztpraxis Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 21.00 Uhr – Dienstag, 29.03.2016, 06.50 Uhr Fenster aufgehebelt, in die Praxisräume eingestiegen. Geldkassette und ein Sparschwein gestohlen. Sachschaden: etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 02571/928-4455.

Ort: Altenberge, Goethestraße, Einfamilienhaus Zeit: Samstag, 26.03.2016, 12.00 Uhr – Montag, 28.03.2016, 15.00 Uhr Fenster aufgebrochen. Alle Räume durchsucht. Diebesgut: Spiegelreflexkamera, Laptop, Schmuck und Bargeld. Zeugenhinweise: 02571/928-4455.

Ort: Metelen, Wersche, Bäckerei Zeit: Freitag, 25.03.2016, 02.30 Uhr Eingangstür aufgehebelt, Räume durchsucht. Diebesgut wird noch geprüft. Sachschaden etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise: 02553/9356-4155.

Ort: Steinfurt-Bu.-, Tecklenburger Straße, Arztpraxis Zeit: Dienstag, 22.03.2016, 14.00 Uhr – Freitag 25.03.2016, 08.35 Uhr Über ein Fenster ins Gebäude gelangt. Dose mit 30 Euro entwendet. Sachschaden etwa 500 Euro. Zeugenhinweise: 02551/15-4115.

Ort: Steinfurt-Bo., Sauerbruchweg, Wohnhaus Zeit: Freitag 25.03.2016, 14.30 Uhr – 21.00 Uhr Fenster aufgehebelt, Blumen herunter gefallen, nicht ins Haus gelangt. Zeugenhinweise: 02551/15-4115.

Ort: Steinfurt-Bu., Moritz-Cohen-Straße, Wohnhaus Zeit: Samstag, 26.03.2016, 18.40 Uhr – Sonntag, 27.03.2016, 00.30 Uhr Über Terrassentür ins Haus. Schmuck und Getränke entwendet. Zeugenhinweise: 02551/15-4115.

Ort: Ochtrup, Gausebrink, Wohnhaus Zeit: Sonntag, 27.03.2016, 16.00 Uhr – Montag, 28.03.2016, 01.00 Uhr Zugangstür aufgehebelt. Bargeld und eine Uhr entwendet. Zeugenhinweise: 02553/9356-4155.

Ort: Ibbenbüren, Mettinger Straße, Postfiliale Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 19.30 Uhr – Freitag, 25.03.2016, 08.30 Uhr Tür aufgebrochen. Tresor aufgehebelt, Versuch weiteren Safe zu öffnen, scheiterte. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Mettingen, Ibbenbürener Straße, KFZ-Werkstatt Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 22.00 Uhr – Freitag, 25.03.2016, 09.00 Uhr Zwei Fenster sowie Zwischentüren aufgebrochen, alle Räume durchsucht, Diebesgut steht noch nicht fest. Sachschaden etwa 2.000 Euro. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Hopsten, Postdamm, Einfamilienhaus Zeit: Donnerstag, 24.03.2016, 16.00 Uhr Bewohnerin hört Stimmen aus dem Bereich der Terrassentür. Versuch, Tür aufzuhebeln. Täter nicht mehr vor Ort, geflüchtet. Zeugenhinweise: 05451/591-4315.

Ort: Emsdetten, Hanfelde, Einfamilienhaus Zeit: Sonntag, 27.03.2016, 18.00 Uhr – Montag, 28.03.2016, 16.00 Uhr Versuch Haustür aufzuhebeln, Versuch an einem Fenster die Jalousie hochzuschieben. Es bleib beim Versuch. Zeugenhinweise: 02572/9306-4415.

Ort: Emsdetten, Rheiner Straße, Bürogebäude Zeit: Sonntag, 27.03.2016, 12.00 Uhr – Dienstag, 29.03.2016, 08.10 Uhr Fenster aufgehebelt, Laptop gestohlen. Zeugenhinweise: 02572/9306-4415.

Ort: Saerbeck, Bevergerner Damm, Wohnhaus Zeit: Samstag, 26.03.2016, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr Versuch, die Haustür aufzubrechen. Der Hund der Familie dürfte die Einbrecher verscheucht haben. Zeugenhinweise: 02572/9306-4415.

Ort: Hörstel-Dreierwalde, Dornierstraße, Sachbeschädigungen Zeit: Sonntag, 27.03.2016, 23.30 Uhr Unbekannte gingen über die Dornierstraße in Richtung Kanalbrücke. Es wurden verschiedene Verkehrszeichen verdreht, abgerissen und teilweise mitgenommen. Zudem wurden mehrere Gullydeckel ausgehoben. Ein Zeuge sah um 23.30 Uhr zwei jüngere männliche Personen, die ein Straßenschild trugen und die Kanalbrücke überquerten. Sie liefen aus Richtung Hörstel über die Dornierstraße. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Ort: Rheine, Darbrookstraße, Bühnertstraße, Bushaltestelle Zeit: Samstag, 26.03.2016, 10.00 Uhr – 11.20 Uhr Eine Scheibe der Bushaltestelle ging zu Bruch Sachschaden etwa 300 Euro. Zeugenhinweise: 05971/938-4215.

Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Saerbeck
———————-
Brand geklärt, Tatverdächtiger ermittelt

Die Kreispolizeibehörde und die Staatsanwaltschaft Münster haben nach dem Brand der Lagerhalle eines Autohauses, Am Schulkamp, einen Tatverdächtigen ermittelt. Ein 34-jähriger, seinerzeit wohnungsloser Mann, steht im dringenden Verdacht, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben. Der 34-Jährige sitzt derzeit wegen anderer Delikte in Untersuchungshaft. In der Nacht zum 18. Januar 2016 war die Halle, in der unter anderem Oldtimer und Wohnmobile abgestellt waren, nahezu vollständig abgebrannt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 2.000.000 Euro.

Meldung vom 18.01.2016, 13:41 Uhr,

Saerbeck, Brand -Nachtrag zur Erstmeldung vom 18.01.2016, 03:16 Uhr- Bei dem Brand ist die Halle eines Autohauses nahezu vollständig abgebrannt. In der Halle waren verschiedene Fahrzeuge, u.a. Wohnmobile und Oldtimer, abgestellt. Die Löscharbeiten an der Brandstelle sind abgeschlossen und die Polizei hat die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster ist ein Brandsachverständiger zur Klärung der Brandursache hinzugezogen worden. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Bei dem Brand sind keine Personen verletzt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegt die Schadenhöhe im 7-stelligen Eurobereich.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung

In der Nacht zum Montag (28.03.2016), gegen 01.25 Uhr, hat ein junger Mann auf dem Marktplatz ohne erkennbaren Grund ein dort abgestelltes Fahrrad umgestoßen. Einige Zeugen, die ihn darauf ansprachen, wurden unmittelbar von dem 20- bis 25-Jährigen beleidigt. Danach ging der Unbekannte auf einen Rheinenser zu und schlug ihm ins Gesicht. Es folgte ein kurzes Gerangel. Als sich der Vorfall dann auf die Marktstraße verlegt hatte, bemerkte der Geschädigte eine Verletzung am Arm. Von ihm unbemerkt, war ihm eine Schnittwunde zugefügt worden, die nun blutete. Der etwa 170 cm große Unbekannte war inzwischen geflüchtet. Er hatte eine normale Statur, kurze blonde Haare und trug einen 3-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem gelb-braunen Kapuzenpullover und einer Jeanshose. Er hatte einen tarnfarbenen Rucksack dabei. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl

Der Polizei ist ein Vorfall gemeldet worden, der sich am Dienstag (22.03.2016) an der Windhorststraße ereignet hat.

Eine ältere Dame hatte sich gegen 17.15 Uhr beim Verlassen eines Busses leicht verletzt. Unmittelbar boten ihr zwei weibliche Personen Hilfe an und begleiteten die Rheinenserin bis zu ihrer Wohnung. In dieser hielten sie sich gemeinsam einige Minuten auf und unterhielten sich, wobei die beiden etwa 30 und 13 Jahre alten Unbekannten angaben, Mutter und Tochter zu sein. Nachdem sie gegangen waren, stellte die Rentnerin fest, dass die Reißverschlüsse ihrer Handtasche geöffnet worden waren. Aus der Handtasche fehlte ihre Geldbörse, mit persönlichen Papieren und etwas Bargeld. Im Nachhinein konnte sich die Geschädigte erinnern, dass die Jüngere in der Nähe der Tasche gesessen hatte. Personenbeschreibungen: 1. ca. 30 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß, schlank, schwarze, lange Haare, hochgebunden. 2. Ca. 13 Jahre alt, etwa 160 cm groß, schlank, langes, dunkelblondes Haar.

Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Nordwalde
———————-
Versuchter Motorrollerdiebstahl

In der Nacht zum Dienstag (29.03.2016) ist die Polizei zur Rottstiege gerufen worden. Gegen 01.15 Uhr waren dort Anwohner durch verdächtige Geräusche geweckt worden. Als sie nach der Ursache schauten, erkannten sie zwei männliche Personen, die einen Motorroller aus einer Grundstückseinfahrt trugen. Sofort begab sich ein Bewohner nach draußen, wo er das Duo überraschte und eine Person festhalten konnte. Wie sich herausstellte waren zwei, in der Einfahrt abgestellte Motorroller aufgebrochen und bereits vom Grundstück getragen worden. Der Festgehaltene versuchte mehrfach sich loszureißen, was ihm nach einiger Zeit auch gelang. Ohne Schuhe und Jacke rannte er davon. Die Polizei leitete eine Fahndung nach den beiden Männern ein. Auf der Emsdettener Straße kamen die beiden Verdächtigen einer Streife entgegen. Die Beiden waren jetzt mit Fahrrädern unterwegs. Sie bogen sofort in einen Nebenweg ab und flüchteten weiter. Die Beamten folgten ihnen, wobei sie das Duo wiederholt aufforderten, stehenzubleiben. Nach etwa einem Kilometer konnte ein 21-Jähriger vorläufig festgenommen werden. Der junge Mann war bei einem plötzlichen Abbiegevorgang in einen Feldweg gestürzt.

Sein 31-jähriger Begleiter flüchtete weiter und konnte nicht mehr angetroffen werden. Die Ermittlungen dauern. Der Sachschaden an den beiden aufgebrochenen Rollern wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Im Industriegebiet Paschenau, an der Morsestraße, ist der Zeit zwischen Samstagabend (26.03.), 18.10 Uhr und Sonntagmittag, 12.30 Uhr, ein weißer Toyota Avensis-Kombi angefahren worden. An dem PKW wurde der hintere, linke Stoßfänger stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl

Einbruchdiebstahl aus Arztpraxis Emsdetten, Nordwalder Straße Donnerstag, 24.03.2016, 17:30 Uhr bis Sonntag, 27.03.2016, 09:00 Uhr Unbekannte Täter gelangten nach Aufhebeln der Eingangstür in die Praxis. Sie entwendeten 2 Geldkassetten mit insgesamt 40 Euro Bargeld. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon: 02572-93060.

Diebstahl eines Rennrades, Emsdetten, Drosselweg, Sonntag, 27.03.2016, 19:15 Uhr, Ein bislang unbekannter Täter passierte mit einer größeren Gruppe Jugendlicher die Drosselstraße und entwendete dort ein unverschlossenes Rennrad. Die Gruppe entfernte sich daraufhin in Richtung Westring. Die Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, 02572 / 93060.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung an fünf Pkw

Unbekannte Täter traten an insgesamt fünf Pkw die Spiegel ab. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93060.

———————-
Lengerich
———————-
Verkehrsunfall mit -4- Verletzten

Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer aus Hamburg befuhr den Overbecker Damm in Fahrtrichtung Brochterbeck. Im Kreuzungsbereich mit dem Saerbecker Damm kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 41-jährigen Fahrzeugführers aus Emsdetten, der den Saerbecker Damm in Richtung Saerbeck befuhr. Beim Zusammenprall der Fahrzeuge wurden der 41-Jährige und seine 40-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 76-Jährige und seine 73-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit -1- Schwerverletzten

Ein 32-jähriger Kradfahrer aus Münster befuhr die Hanseller Straße aus Richtung Nienberge kommend in Fahrtrichtung Greven. Beim Durchfahren einer langgezogenen Linkskurve kam er aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Böschungsgraben. Der Kradfahrer erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

———————-
Greven
———————-
Einbruchdiebstahl aus Kindergarten

Bislang unbekannte drangen gewaltsam an einer Seitentür des Kindergartens in das Objekt ein. Die Täter durchsuchten sämtliche Räume und brachen mehrfach Schränke auf. Nach ersten Schätzungen betragen die verursachten Schäden mehrere tausend Euro.

Die Täter erbeuteten jedoch lediglich 20 Euro Bargeld aus einer Kasse. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge im Bereich des Tatortes gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ochtrup
———————-
Versuchter Einbruchdiebstahl aus Wohnhaus

Unbekannte Täter versuchten vergeblich die rückwärtige Kellertür eines Wohnhauses gewaltsam zu überwinden.

Hierzu hatten sie das Türblech bereits aufgeschraubt und hochgedrückt. Die Täter scheiterten jedoch an der massiven Innentürsicherung und brachen ihr Vorhaben ab. Die Polizei in Ochtrup bittet um Hinweise unter Telefon 02553 / 93560

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl aus Vereinsheim

Unbekannte Täter beabsichtigten zunächst vergeblich am Vereinsheim eine Metalltür zu einer Umkleidekabine aufzuhebeln. Nachdem dieses Vorhaben scheiterte, brachen sie im weiteren Verlauf das Garagentor einer Doppelgarage auf und entwendeten zwei Laubsauger der Marke Stihl und einen Gehörschutz.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/ 150.

———————-
Steinfurt
———————-
Trunkenheitsfahrt

Trunkenheitsfahrt Hörstel, Zwergenstraße Donnerstag, 24.03.2016, 17:28 Uhr Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten die Beamten einen Pkw an und kontrollierten den 21-jährigen Pkw-Fahrer. Festgestellt wurde, dass dieser unter Alkoholeinwirkung, 0,64 Promille, den Pkw führte. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Einbruchdiebstahl Lienen-Kattenvenne, Münsterstraße Donnerstag, 24.10.2016, 07:30 -19:45 Uhr Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein, in dem sie anschließend sämtliche Räume durchsuchten. Entwendet wurden mehrere Schmuckstücke.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Lengerich entgegen, Tel. 05481-93370.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Oelde
———————-
27-jährige Frau bei Unfall leicht verletzt

Eine 27-jährige Fahrzeugführerin aus Beelen verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 29.03.2016, um 09.20 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Oelde leicht. Eine 54-jährige Frau aus Oelde befuhr mit ihrem Pkw die Warendorfer Straße in Oelde in Fahrtrichtung Innenstadt. An der Unfallstelle beabsichtigte die Frau nach links in eine Hauseinfahrt abzubiegen.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 27-Jährigen. Diese befuhr die Warendorfer Straße in gleicher Richtung und beabsichtigte an dem Pkw der Oelderin links vorbeizufahren. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Frau aus Beelen leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. An den Pkw entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 29.03.2016, um 10.40 Uhr, auf der Alleestraße in Beckum ereignete, verletzte sich eine 21-jährige Fahrzeugführerin aus Münster leicht.

Diese befuhr mit ihrem Pkw die Alleestraße in Fahrtrichtung Sternstraße. Hierbei übersah sie den vor ihr verkehrsbedingt wartenden Pkw einer 36-jährigen Beckumerin und fuhr auf den Pkw auf.

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Münsteranerin leicht. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 2.500 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Zeit von Montag, 28.03.2016, 12.00 Uhr, bis Dienstag, 29.03.2016, 04.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Bäckereibetrieb auf der Robert-Linnemann-Straße in Sassenberg. In den Geschäftsräumen brachen die Täter einen Zigarettenautomaten auf. Die Einbrecher stahlen daraus einige Schachteln Zigaretten und das Wechselgeld sowie eine Trunkgeldkasse. Mit ihrer Beute flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden diese bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an POststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Telgte
———————-
Laubsauger und Ölkanister bei Einbruch erbeutet

In der Nacht zu Sonntag, 27.03.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu der Werkstatt einer Tankstelle an der B 51 in Telgte. Aus der Werkstatt stahlen die Einbrecher einen Stihl-Laubsauger und mehrere Kisten mit Ölkanistern. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, teilen diese bitte der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de mit.

———————-
Oelde
———————-
Gartenwerkzeug gestohlen

Zwischen Freitag, 26.03.2013, 21.00 Uhr, und Samstag, 26.03.2016, 06.15 Uhr, begaben sich unbekannte Täter in den Garten eines Einfamilienhauses auf der Straße Am Landhagen in Oelde.

Hier brachen sie ein Gartenhaus auf und stahlen hieraus eine unbestimmte Anzahl an Gartengeräten. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Rollerdiebstahl

In der Nacht zu Samstag, 26.03.2016, stahlen unbekannte Täter einen auf der Straße Nordenmauer abgestellten Motorroller. An dem schwarzen Roller der Marke Malaguti, Typ Centro SL, war das Versicherungskennzeichen 788 LXS angebracht. Personen, die Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, melden sich bitte bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Sendenhorst
———————-
86-jähriger bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag, 26.03.2016, um 11.57 Uhr, befuhr ein 85-jähriger mit seinem Pkw die Bergkampstraße in Sendenhorst in Fahrtrichtung Breil. Aus ungeklärter Ursache kam er dann mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn auf den dortigen Gehweg ab. Hier erfasste er einen auf dem Gehweg arbeitenden 86-jährigen Mann.

Dieser verletzte sich bei dem Zusammenstoß schwer. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Freitag, 25.03.2016, 13.30 Uhr, und Samstag, 26.03.2016, 17.55 Uhr, ereignete sich auf der Straße Am Kalverkamp in Oelde eine Unfallflucht. Hier wurde ein auf dem Parkstreifen abgestellter schwarzer VW Scirocco durch ein unbekanntes Fahrzeug am Radlauf beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Diebstahl aus Rohbau

In der Nacht zu Freitag, 25.03.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Rohbau auf der Lindenstraße in Oelde. Aus dem Rohbau stahlen die Einbrecher verschiedene Baumaterialien. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Bei Einbruchsversuch durch Nachbarin gestört

Am Freitag, 25.03.2016, um 18.00 Uhr, versuchten zwei unbekannte Täter das Fenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf dem Westfalendamm in Ahlen aufzuhebeln.

Hierbei störte eine Nachbarin die Einbrecher. Die beiden Täter flüchteten sofort in unbekannte Richtung. Beide Täter waren von normaler Statur und durchschnittlicher Größe. Einer war circa 20 Jahre alt, hatte schwarze Haare und war mit einer grauen Kapuzenjacke bekleidet. Der zweite war circa 40 Jahre alt und trug eine beige Jacke. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder Angaben zu den beiden Verdächtigen machen können, wenden sich an die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Bei Abbiegeunfall leicht verletzt

Bei einem Abbiegeunfall am Donnerstag, 24.03.2016, um 19.50 Uhr, auf der Straße Im Linger in Ahlen verletzte sich der 48-jährige Fahrer eines Pkw leicht. Dieser befuhr die Brandenburger Straße und beabsichtigte nach rechts auf die Straße Im Linger abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 33-jährigen Mannes aus Ahlen. Er befuhr mit seinem Pkw die Straße Im Linger in Fahrtrichtung Im Pattenmeilchen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 48-Jährige leicht. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von 7.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Schmuck und Bargeld bei Einbruch gestohlen

Am Donnerstag, 24.03.2016, zwischen 16.30 Uhr und 23.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Speckenstraße in Oelde ein. Innerhalb des Hauses durchsuchten die Unbekannten die Räume nach Wertgegenständen.

Mit Schmuck und Bargeld flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendor@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sassenberg
———————-
PKW überschlägt sich, Fahrerin verletzt

Am Samstag, 26.03.2016, gegen 13:09 Uhr, befuhr eine 19-jährige Glandorferin mit ihrem Pkw die Füchtorfer Straße (B475) von Füchtorf in Richtung Sassenberg. Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet sie mit ihrem PKW auf ihrem Fahrstreifen weit nach rechts. Um ein Abhandenkommen von der Fahrbahn zu verhindern lenkte die 19-jährige stark nach links. Dadurch kam das Fahrzeug ins Schleudern, querte die Gegenfahrbahn und geriet in den Straßengraben. Dort prallte der PKW gegen einen Wall, überschlug sich und kam anschließend wieder auf allen Rädern in Richtung Füchtorf zum Stehen. Rettungskräfte brachten die leicht verletzte 19-jährige in ein Krankenhaus nach Warendorf. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Die B475 war für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 26.03.2016, gegen 12:40 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 20 (Verbindungsstrecke Hoetmar – Everswinkel) zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer. Eine 42-jährige PKW Fahrerin aus Warendorf bemerkte zu spät, dass sie von einem 47-jähriger Motorradfahrer aus Oelde sowie ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Hannoversch-Münden überholt werden sollte. Alle Beteiligten fuhren von Hoetmar in Richtung Everswinkel. Als sich die Kradfahrer bereits im Überholvorgang auf der linken Fahrspur befanden scherte die 42-jährige ihrerseits aus, um einen vorausfahrenden LKW zu überholen. Die Kradfahrer bremsten ihre Kräder stark ab, um einen Zusammenstoß mit dem PKW zu verhindern. Dabei kam es zu einer Berührung der Kräder. Der 20-jährige verlor die Kontrolle über sein Krad, kam von der Fahrbahn ab und stürzte in Fahrtrichtung Everswinkel auf den linken Grünstreifen. Zu einem Zusammenstoß mit dem PKW kam es nicht. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Kradfahrer in ein Krankenhaus nach Warendorf. Die Kreisstraße 20 war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Verbrauchermarkt

Am Sonntag, 27.03.2016 gegen 21:00 Uhr schlugen unbekannte Täter die Zugangstür zum Kaufland am Kleiwellenfeld ein.

Im Anschluss entwendeten sie einen Tresor mit Postwertzeichen und Wechselgeld. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat meldet sich bitte bei der Polizei in Ahlen, Tel. 02382-9650 oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz an der Hellstraße/Im Kühl in Ahlen wurde am Samstag, 26.03.2016, in der Zeit von 09:30 Uhr und 14:30 Uhr, ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro verursacht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte an einem auf dem Parkplatz geparkten silbernen BMW der 3er Reihe den hinteren linken Radkasten. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden gekümmert zu haben. Zeugen der Verkehrsunfalls sowie der Unfallverursacher werden gebeten, sich mit der Polizei in Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Geschäftseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Donnerstag, 24.03.2016, 18:00 Uhr bis Samstag, 26.03.2016, 07:00 Uhr gewaltsam in ein Geschäft an der Pankratiusstraße in Vorhelm ein. Der oder die Täter durchsuchten die Geschäftsräume, das Büro sowie den Postbereich. Aus diesem entwendeten sie einen kleinen Tresor.

Anschließend konnten die Täter unerkannt entkommen. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 oder der E-Mail Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
PKW unter Drogeneinfluss mit gestohlenen Kennzeichen geführt

Am Samstag, 26.03.2016, überprüften Polizeibeamte gegen 05:15 Uhr einen 29-jähriger Fahrzeugführer aus Erwitte auf der Dorfstraße in Vellern in einem BMW. Bei der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrer das Fahrzeug unter dem Einfluss von Drogen führte. Ihm wurde in der Polizeiwache Beckum eine Blutprobe entnommen. Hier stellte sich dann heraus, dass der 29-jährige die Kennzeichen in der Nacht in Vellern von einem anderen Fahrzeug gestohlen und an den PKW BMW angebracht hatte. Da auch die Herkunft des BMW nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, wurde das Fahrzeug sichergestellt. Darüber hinaus besteht der Verdacht, dass der 29-jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Eine Strafanzeige wurde erstattet, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Ein 44jähriger Fahrzeugführer mit seiner 33jährigen Frau als Beifahrerin, beide aus Winterberg, befuhren am Freitag, 25.03.2016 um 21:30 Uhr mit ihrem Pkw die Warendorfer Straße in Telgte (K50) in Richtung B64, bogen dann an der Einmündung zu den Häusern Delsener Heide 1,1a,2 nach rechts ab und wollten dabei den dortigen unbeschrankten Bahnübergang queren. Hierbei übersah der Fahrzeugführer offensichtlich die aus Warendorf in Richtung Telgte fahrende Eurobahn. Der Zug fuhr ungebremst in den Pkw und traf diesen im Bereich der Fahrertür. Der Fahrzeugführer wurde durch den Aufprall sofort getötet, die Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde der Uni- Klinik in Münster zugeführt. In dem Zug befanden sich 20 Fahrgäste die jedoch nicht verletzt wurden. Sie wurden im Auftrag der Bahn mit Taxen ihrem Zielort zugeführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000,- Euro. Die Warendorfer Straße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und Personenschaden

Am Freitag, 25.03.2016 um 20:35 Uhr benutzte ein 17-jähriger Ahlener als Fußgänger die Fußgängerampel der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Westenmauer. Aus Richtung Südenmauer bog ein PKW nach links in die Friedrich-Ebert-Straße ab und fuhr dabei dem Ahlener über den Fuß. Der Fahrzeugführer hielt sein Fahrzeug kurz an und fuhr schließlich in Richtung Hammer Straße weiter, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Es soll sich um eine schwarze Mercedes M-Klasse gehandelt haben. Bei dem Fahrzeugführer handelt es sich um einen ca. 64-jährigen Mann. Auf dem Beifahrersitz befand sich eine Frau im gleichen Alter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel. 02382-9650 oder per E-Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Zwei Einbrüche in Geschäfte in der Innenstadt

In der Zeit von Donnerstag, 24.03.2016, 19:00 Uhr, bis Freitag 25.03.2016, 09:25 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reisebüro an der Steinstraße in Telgte ein. Der oder die Täter durchsuchten die Geschäftsräume und erbeuteten Bargeld. Anschließend konnten die Täter anschließend unerkannt entkommen.

In der Zeit von Donnerstag, 24.03.2015, 18:30 Uhr, bis Freitag, 25.03.2016, 09:05 Uhr, drangen unbekannte Täter auf der Steinstraße nur etwa 50 Meter von dem Reisebüro entfernt ebenfalls gewaltsam in eine Apotheke ein. Dort wurden auch alle Geschäftsräume durchsucht und Bargeld entwendet. Auch hier konnten der oder die Täter anschließend unerkannt entkommen.

Ein Tatzusammenhang zwischen beiden Einbrüchen ist nicht auszuschließen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Raub auf Fahrradfahrer

Am 25.03.2016 in der Tatzeit von 03.00 Uhr bis 05.30 Uhr wurde ein 19jähriger Ahlener im Bereich des Vorhelmer Weges/ Ahlener Straße in Ahlen von drei männlichen Personen auf dem dortigen Fahrradweg, durch das Versperren des Weges, gestoppt. Der Ahlener stieg von seinem Fahrrad und wurde daraufhin von den drei Personen in den dortigen Graben geschubst. Dort wurden seine Taschen nach Wertgegenständen durchsucht. Das Mobiltelefon des Geschädigten wurde dabei entwendet. Er erlitt leichte Verletzungen.

Es soll sich um drei männliche, ca. 1,80m große Täter gehandelt haben. Alle drei hätten eine Jacken-Kapuze getragen und seien augenscheinlich fußläufig am Tatort gewesen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Backshop

In der Tatzeit vom 24.03.2016, 19.15 Uhr und 25.03.2016, 05.35 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in einen Backshop auf der Beelener Straße in Warendorf ein. Dort wurde ein nicht verankerter Tresor entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Mehrere Brandstiftungen

Am Freitagmorgen, 25.03.2016 zwischen 03:30 Uhr und 04:00 Uhr setzten bislang unbekannte Täter im Bereich der Warendorfer Innenstadt (Altstadt) in fünf Fällen Müllcontainer und einen Motorroller in Brand. In einem Fall wurde dabei die Außenfassade eines Gebäudes beschädigt und in einem weiteren Fall griff das Feuer auf ein Haus an der Straße Pumperie über, so dass letztlich der Dachstuhl in Flammen stand. Die Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig evakuiert werden und das Feuer wurde -wie auch in den anderen Fällen- durch die Feuerwehr gelöscht. Sofortige umfangreiche Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen führten bislang zu keinem Ergebnis. Wer in dem oben genannten Zeitraum in der Warendorfer Innenstadt verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf, Tel. 02581-941000 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Mittwoch (23.03.2015), 12.45 Uhr bis Donnerstag (24.03.2015), 14:00 Uhr durch ein Fenster auf der rückwärtigen Gebäudeseite in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Von-Oer-Straße in Oelde-Stromberg ein. Das Objekt wurde nach Wertgegenständen durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise an die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Heek-Nienborg
———————-
Lkw-Fahrer kam von der Straße ab

Am Samstag kam ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Saerbeck mit seinem Tank-Fahrzeug gegen 18.40 Uhr auf der Ochtruper Straße nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Unfallursache ist noch unklar. Der Lkw beschädigte die Bankette, einen Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild und kam im Straßengraben zum Stillstand. Der Rettungsdienst brachte den 49-Jährigen ins Gronauer Krankenhaus, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Die Untere Wasserbehörde wurde informiert, dass ein Teil der Ladung (Gülle) in den Straßengraben geflossen war.

Der Lkw wurde am Sonntag geborgen. Dazu musste die Fahrbahn zeitweise gesperrt werden. Gegen 11.30 Uhr war die Bergung beendet.
———————-
Ahaus
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Samstag befuhr ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Ahaus-Wessum gegen 15.40 Uhr den Schumacherring aus Richtung L 570 kommend in Richtung Heek Straße. In Höhe der Kreuzung mit der Dieselstraße fuhr er auf den Pkw einer 23-jährigen Frau aus Ahaus auf, die nach links auf die Dieselstraße abbiegen wollte. Der Motorradfahrer gab an, dass er davon ausgegangen sei, dass die Autofahrerin nach rechts abbiegen wollte. Er habe keinen Blinker gesehen und wollte links an dem Pkw vorbeifahren. Die Autofahrerin gab dagegen an, rechtzeitig und richtig geblinkt zu haben. Dies wird durch ihre Beifahrerin bestätigt.

Zeugen werden diesbezüglich gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

Der Motorradfahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Ahauser Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Die beiden Pkw-Insassinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 9.000 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Brand in Averesch

Am Samstag war eine Spaziergängerin gegen 19.45 Uhr auf ein Feuer auf dem Festplatz des Schützenvereins aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Nach dem derzeitigen Ermittlungstand hatten noch unbekannte Täter eine Schutzhütte in Brand gesetzt. Dabei war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro entstanden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Raiffeisenring

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 08.00 Uhr und 10.15 Uhr auf dem Raiffeisenring einen grauen Opel Astra, der in einer Parkbucht stand.

An dem Opel entstand ein Sachschaden an der Fahrerseite (Kratzspur über die gesamte Pkw-Länge und Außenspiegel abgerissen. Trotz des verursachten Sachschadens hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
15-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Am Dienstagmorgen wurde eine Funkstreife der Polizei gegen 07.40 Uhr auf der Winterswijker Straße auf einen Motorrollerfahrer aufmerksam. An dem Roller befand sich ein Kennzeichen des abgelaufenen Versicherungsjahres – zudem war der Rollerfahrer in einer 30ewr Zone deutlich zu schnell unterwegs.

Im Bereich Master Esch/Stadtlohner Straße hatte der Rollerfahrer angehalten, um den Querverkehr passieren zu lassen – die Beamten gaben dem Fahrer zu diesem Zeitpunkt deutliche Anhaltezeichen.

Der Rollerfahrer drehte sich um und fuhr sofort an, ohne auf den Querverkehr zu achten. Der Fahrer eines weißen Kastenwagens musste stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. Der Fahrer wird gebeten, sich als Zeuge beim Verkehrskommissariat in Ahaus
(02561-9260) zu melden.

Der Motorrollerfahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Straße “Up de Bookholt” in Richtung Overbergstraße. Dabei überholte er auch einen Pkw. Kurz vor der Einmündung “Up de Hacke/Overbergstraße” wollte er an einem weiteren Pkw vorbeifahren, dessen Fahrer wegen des Querverkehrs angehalten hatte und wartete.

Zeitgleich bog eine Autofahrerin aus Vreden von der Overbergstraße auf die Straße “Up de Hacke” in Richtung Stadtlohner Straße ab. Der Motorrollerfahrer bemerkte dies zu spät, bremste abrupt ab und verlor auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Motorroller. Er stürzte und rutschte mit seinem Motorroller gegen den zu diesem Zeitpunkt stehenden Pkw der Vredenerin.

Der Motorrollerfahrer, ein 15-Jähriger aus Vreden, blieb unverletzt. Bei dem Unfall war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 800 Euro entstanden.

Der Jugendliche gab zu, den Motorroller massiv frisiert zu haben und dass er schon einmal wegen einer solchen Tat aufgefallen sei. Er ist lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung, hätte aber eine Fahrerlaubnis besitzen müssen.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein (Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsvertrag).

Der Erwerb einer richtigen Fahrerlaubnis könnte für den 15-Jährigen deutlich erschwert werden, da der Vorfall der Straßenverkehrsbehörde gemeldet wird.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf Kaufland-Parkplatz

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.30 Uhr und 17.05 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz an der Heidener Straße einen schwarzen Audi A 4 an der Beifahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Leichtkraftrad ohne Kennzeichen aus Ungarn eingeführt

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 20.00 Uhr auf der Kaiserstiege einen 23-jährigen Leichtkraftradfahrer aus Gronau, da an dem Krad keine Kennzeichen angebracht waren. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 23-Jährige das Fahrzeug aus Ungarn eingeführt hatte, ohne die straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften beachtet zu haben. Das Fahrzeug war weder zugelassen noch versichert. Zudem konnte der 23-Jährige keine Betriebserlaubnis vorweisen.

Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Holtwick

In der Zeit von Samstag, 14.00 Uhr, bis Montag, 14.00 Uhr, schlugen noch unbekannte Täter ein Loch in die Glasscheibe der Terrassentür eines Wohnhaus an der Straße “Am Hang” und konnten so die Tür öffnen. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer standen unter Drogeneinfluss

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 04.15 Uhr auf der Wüllener Straße einen 21-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Ein Drogentest ergab Hinweise auf Drogenkonsum, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und ein Bußgeldverfahren einleiteten. Ein Arzt entnahm dem 21-Jährigen eine Blutprobe.

In etwa zu gleichen Zeit wurde auch ein 22-jähriger Autofahrer aus Vreden auf der Wüllener Straße kontrolliert. Ergebnis und Folgen der Kontrolle entsprechen dem zuvor beschriebenen Fall.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrerin hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 12.20 Uhr auf der Niersstraße eine 47-jährige Autofahrerin aus Bocholt. Da die Frau deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Isselburg
———————-
Pedelec-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag fuhr ein 60-jähriger Pedelec-Fahrer aus Gendringen/NL gegen 18.20 Uhr auf der Niederstraße gegen den Bordstein und stürzte. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er im Bocholter Krankenhaus stationär aufgenommen wurde. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Getränkemarkt

In der Zeit von Donnerstag, 22.30 Uhr, bis Freitag, 14.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in einen Getränkemarkt an der Pankratiusstraße ein und entwendeten Bargeld und Zigaretten. Gegen 03.00 Uhr hatte ein Zeuge zwei dunkel gekleidete Männer beobachtet. Die Männer hatten Kapuzen über den Kopf gezogen und waren zu Fuß auf der Pankratiusstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher stehlen mehrere Fernseher

In der Zeit von Donnerstag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 09.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in ein Geschäft am Südwall ein und entwendeten sechs Fernsehgeräte und zwei Receeiver.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
“Karpaten-Bilanz” der Polizei

In der Nacht zum Sonntag erteilte die Polizei acht Platzverweise und nahm eine Anzeige wegen eines Körperverletzungsdeliktes sowie eine Unfallflucht auf.

In der Nacht zum Montag wurde ebenfalls eine Körperverletzungsanzeige aufgenommen. Hinzu kamen neun Platzverweise und drei Hilfeersuchen.

Da der Vorplatz aufgrund der Regenfälle für den Fahrzeugverkehr nicht freigegeben werden konnte, zog sich die Taxi-Warteschlange bis weit auf die K 22.

———————-
Gronau
———————-
99-jährige Frau Opfer von Dieben

Am Freitag klingelten zwei noch unbekannte Männer gegen 16.35 Uhr bei einer 99-jährigen Frau an, die in einem Mehrfamilienhaus an der Gildehauser Straße wohnt. Die Geschädigte öffnete die Haustür, woraufhin die beiden Männer den Hausflur betraten. Einer der Täter blieb im Hausflur stehen, während der zweite die Geschädigte um Stift und Zettel bat und dieser zu deren Wohnung folgte. Die Geschädigte wollte Stift und Zettel holen, woraufhin der Täter ebenfalls die Wohnung betrat. In der Wohnung drängte er die 99-Jährige ins Schlafzimmer, durchsuchte die Kommode und entwendete eine Dose mit Krawattennadeln. Die Geschädigte versuchte die Tat zu verhindern, indem sie dem Täter mehrfach mit der Faust gegen den Kopf schlug. Der Täter ließ sich davon aber nicht abhalten. Nachdem er die Dose an sich genommen hatte, verließ er die Wohnung.

Der Täter ist ca. 25 Jahre alt, hat dunkle kurze Haare, ein schmales langes Gesicht und ein südländisches äußeres Erscheinungsbild. Der zweite Täter ist ca. 30 bis 35 Jahre alt, kräftig, hat dunkelblonde kurze Haare, ein rundes Gesicht und ist vermutlich deutscher Herkunft. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbrüche auf der Bakenstraße

In der Zeit von Freitag, 17.00 Uhr, bis Sonntag, 13.30 Uhr, drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Bakenstraße ein. Der oder die Täter waren durch ein Kellerfenster in das Haus eingebrochen. Entwendet wurde Schmuck.

Im der Zeit von Freitag, 13.00 Uhr, bis Samstag, 18.15 Uhr, drangen Einbrecher auf dieselbe Art und Weise in ein weiteres Wohnhaus an der Bakenstraße ein und durchsuchen dieses. Konkrete Hinweise auf die Diebesbeute liegen noch nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02562-9260).

———————-
Vreden
———————-
Alkoholisierter Fahrradfahrer kollidiert mit Bus

Am Montag wollte ein 25-jähriger Fahrradfahrer aus Vreden gegen 04.20 Uhr die B 70 (ca. 2 Km nördlich der K 20) im Bereich einer Bedarfsampel überqueren. Er betätigte die Bedarfsampel nicht und es kam zum Zusammenstoß mit einem Kraftomnibus, der durch einen 49-jährigen Mann aus Isselburg gefahren wurde. Der 25-Jährige wurde schwer verletzt (keine Lebensgefahr). Der Rettungsdienst brachte ihn ins Stadtlohner Krankenhaus, wo ihm aufgrund seiner Alkoholisierung eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Raesfeld
———————-
Alkoholisierter Fußgänger wurde rabiat

Am Montag liefen zwei alkoholisierte Männer aus Raesfeld-Erle und Schermbeck (31 und 19 Jahre alt) über die Fahrbahn der Straße “Schwietering”. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Velen-Ramsdorf wollte langsam an den beiden Männern vorbeifahren. Der 19-Jährige gab an, leicht von dem Pkw am Oberschenkel berührt worden zu sein. Verletzt wurde er dabei nicht. Der 31-Jährige trat daraufhin gegen den Pkw, woraufhin der 32-Jährige anhielt und zusammen mit und seinem 18-jährigen Beifahrer aus Gescher ausstieg. Der 31-Jährige aus Raesfeld-Erle schlug dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Schlägerei vor Gaststätte

In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 03.30 Uhr vor einer Gaststätte an der Barloer Ringstraße zu einem Gerangel zwischen ca. sechs bis acht Personen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wurden zwei 26 Jahre alte Männer aus Rhede nach dem Verlassen der Gaststätte durch zwei Bocholter im Alter von 29 und 23 Jahren provoziert und geschlagen. Die beiden Rheder wurden leicht verletzt. Da der stark alkoholisierte 29-Jährige einen Platzverweis der Polizei nicht befolgte, nahmen ihn die Beamten für einige Stunden in Gewahrsam. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnung

In der Zeit von Donnerstag, 23.00 Uhr, bis Montag, 01.15 Uhr, hebelten Einbrecher die Eingangstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Leopoldstraße auf. Nach Angaben des Geschädigten wurde Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Schwerer Verkehrsunfall auf der B 67

Eine 31-jährige Fahrzeugführerin aus Lembeck befuhr gegen 15:15 Uhr die B 67 von Krechting in Richtung Bocholt als sie in Höhe der Abfahrt zur Fachhochschule mit Ihrem Pkw nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen kam und beim Gegenlenken die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Infolgedessen kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Pkw eines 67-jährigen Fahrers aus Bocholt.

Die drei Insassen in dem Pkw (66-jährige Ehefrau und 20-jährige Enkelin aus Wesel) wurden in dem Fahrzeug schwer verletzt eingeklemmt. Ein nachfolgender Pkw einer 55-jährigen Rhedenserin fuhr auf das verunfallte Fahrzeug der Fahrzeugführerin auf. Die Lembeckerin verstarb an der Unfallstelle. Der Bocholter wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Enschede, die Ehefrau und die Enkelin nach Münster geflogen. Die Rhedenserin verletzte sich leicht. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf 55.000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

———————-
Borken
———————-
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 25 Jahre alter Motorradfahrer aus Borken die Raiffeisenstraße. Gegen 21.25 Uhr kam er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde dabei schwer verletzt. An seinem Motorrad entstand Totalschaden.

———————-
Velen
———————-
Einbruch am Schlossplatz

In der Nacht zum Freitag brachen noch unbekannte Täter in ein Nebengebäude des Hotelbetriebes ein und entwendeten Bargeld und EDV-Geräte. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02861-9000).

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Mehrere Einbrüche in Firmengebäude

In der Nacht zum Donnerstag brachen noch unbekannte Täter neben den bereits berichteten Fällen vom Hölks Kamp und dem Südring auch in zwei Firmengebäude auf der Siemensstraße ein. Bei diesen Einbrüchen auf der Siemensstraße wurde vermutlich nichts entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch auf der Straße “Alter Dyk”

Am Freitag hebelten Einbrecher zwischen 12.00 Uhr und 21.45 Uhr auf der Straße “Alter Dyk” die Eingangstür eines Wohnhauses auf. Mehrere Zimmer wurden durchsucht – ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Wohnhaus auf der Overbergstraße

Am Donnerstag drangen Einbrecher zwischen 19.15 Uhr und 20.00 Uhr durch eine Kellertür in ein Wohnhaus an der Overbergstraße ein und gelangten nach Aufbrechen einer Verbindungstür in die Wohnräume. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Pedelec gestohlen

Am Freitag entwendeten noch unbekannte Täter in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 20.00 Uhr auf der Gildehauser Straße ein titangraues Damen-E-Bike der Marke Gazelle im Wert von ca. 2.400 Euro. Die Geschädigte hatte dieses am Fahrradständer im Bereich der ev. Stadtkirche verschlossen abgestellt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Isselburg
———————-
Automaten aufgebrochen

In der Nacht zum Samstag brachen noch unbekannte Täter gegen 01.00 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle einen Reifenluftdruckautomaten und einen Reinigungsautomaten auf und entwendeten das Münzgeld. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Pedelec-Fahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Samstag kam es gegen 16.05 Uhr an der Kreuzung Ochtruper Straße / Ochtruper Landstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 17-jähriger Traktor-Fahrer aus Gronau-Epe und ein 61-jähriger Pedelec-Fahrer aus Enschede beteiligt waren. Der Pedelec-Fahrer hatte grundsätzlich Vorfahrt und war von dem querenden Traktor-Gespann erfasst worden.

Bei dem Unfall erlitt der 61-Jährige schwere Verletzungen – er wurde durch den Rettungsdienst ins Enscheder Klinikum gebracht. Das Fahrrad wurde stark beschädigt.

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Samstagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 07.35 Uhr auf dem Vredener Dyk einen 21-jährigen Autofahrer aus Gescher. Da dieser stark unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten, die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Ahaus
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Sonntagmorgen kontrollierten Polizeibeamte gegen 06.00 Uhr auf der Fuistingstraße eine 44-jährige Autofahrerin aus Ahaus. Da diese unter Alkoholeinfluss stand, eine Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,28 mg/l, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ab einem Wert von 0,25 mg/l Atemalkohol liegt eine Verkehrsordnungswidrigkeit vor.

———————-
Klein Reken
———————-
Ein gescheiterter und ein vollendeter Einbruch

Am Freitag versuchte ein noch unbekannter Einbrecher zwischen 12.15 Uhr und 23.15 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße “Boeskamp” einzubrechen. Es gelang ihm nicht, die Terrassentür aufzubrechen, so dass zwar ein Sachschaden entstand, die Geschädigten aber von einem vollendeten Einbruch verschont blieben.

In der Nachbarschaft (ebenfalls Boeskamp) war es dem oder den Tätern aber gelungen, in ein Wohnhaus eingedrungen. Das Haus wurde durchsucht und Bargeld entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Heiden
———————-
Unfallflucht auf K&K-Parkplatz

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 12.25 Uhr und 12.45 Uhr auf dem K&K-Parkplatz an der Industriestraße einen braunen Opel Insignia an der hinteren Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Verursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Heroldstraße

In der Nacht zum Freitag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Heroldstraße einen abgestellten weißen Fiat Punto an der Fahrerseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 650 Euro hatte sich der Verursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Mit gestohlenen Motorrollern Unfall verursacht und geflüchtet

In der Nacht zum Samstag entwendeten noch unbekannte Täter auf der Luisenstraße und der Prinz-Eugen-Straße zwei Motorroller (schwarzer Rex-Roller und schwarz-rot-weißer Speedway-Roller). Der Roller an der Luisenstraße wurde gegen 23.30 Uhr zuletzt gesehen, so dass die Tatzeit entsprechend eingegrenzt werden kann.

Anhand von Unfallspuren ist davon auszugehen, dass sich die beiden Täter auf der Wiener Allee ein Rennen lieferten. Dabei kam es zur Kollision der Roller, durch die der Rex-Roller von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben landete. Die beiden Täter fuhren offenbar zusammen mit dem zweiten Roller davon.

Der zweite Roller wurde gegen 06.30 Uhr durch einen Zeugen auf der Heinrich-von-Brentano-Straße gegen 06.30 Uhr entdeckt. Der Roller war aufgebockt und der Motor lief.

Hinweise auf die Täter liegen noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt zu wenden (02861-2990).

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Zeit von Freitag, 00.00 Uhr, bis Samstag, 08.30 Uhr, drangen noch unbekannte Einbrecher in ein Gasthaus an der Genringer Straße ein und entwendeten die Registrierkasse. Der oder die Täter hatten dazu eine Nebeneingangstür aufgebrochen, nachdem zuvor der Versuch gescheitert war, die Hintertür aufzuhebeln. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Am Donnerstagabend hörte ein Anwohner der Kaiserstiege gegen 20.00 Uhr verdächtige Geräusche vom Nachbargrundstück und sah durch einen Spalt des Gartentores zwei verdächtige Männer. Der Zeuge handelte goldrichtig und informierte sofort die Polizei.

Kurz darauf trafen Polizeibeamte am Tatort ein. Einer der Täter ließ sich widerstandslos festnehmen, der zweite Einbrecher versuchte zu flüchten. Er wurde nach kurzer Verfolgung gestellt und festgenommen.

Es handelt sich um zwei polnische Staatsbürger im Alter von 30 und 31 Jahren ohne festen Wohnsitz in Deutschland.

Am Tatort wurde ein Einbruch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus festgestellt. Ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes war aufgehebelt und die Wohnung durchsucht worden. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest, da der Geschädigte nicht zu Hause war.

Der 30-Jährige hatte eine Gaspistole bei sich. Beide hatten Einbruchswerkzeug dabei und auch Handschuhe. Zudem wurde bei den Festgenommenen gefundenes Bargeld sichergestellt. Ob dieses aus Straftaten stammt, steht noch nicht fest.

Die beiden Männer machen bislang von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch, gaben aber an drogenabhängig zu sein.

Gegen den 31-Jährigen besteht ein europäischer Haftbefehl zum Zwecke der Auslieferung an Österreich. Grundlage des Haftbefehls sind diverse Wohnungseinbrüche mit hohem Schaden in Österreich.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Beschuldigten heute dem Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete gegen beide Männer die Untersuchungs- bzw. Auslieferungshaft an.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Am Donnerstag befuhr ein 39-jähriger Autofahrer aus Ahaus gegen 18.25 Uhr die Wüllener Straße in Richtung Wüllen.

Ausgangs des Kreisverkehrs am Krankenhaus kam er nach links von der Fahrspur ab und prallte gegen den Baum auf der dortigen Verkehrsinsel. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.200 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 39-Jährige sehr stark unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 27.03.16, 16.30 Uhr – 29.03.16, 08.30 Uhr, brachen unbekannte Täter einen schwarzen BMW 114d auf und entwendeten hieraus die Radio-CD-Einheit im Wert von 1.000,- Euro.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfall

Am 29.03.16, 10.20 Uhr, befuhr eine62- jährige Autofahrerin aus Ascheberg die Herbener Straße. Beim Überqueren der Südallee kollidierte sie mit einer 27- jährigen Autofahrerin aus Ascheberg, die die Südallee in Richtung L 844 befuhr. Die 62- Jährige wurde schwer verletzt; die 27- Jährige sowie ihr zweijähriger Sohn wurden leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 21.000,- Euro.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 28.03.2016 verschafften sich unbekannte Täter auf unbekannte Weise Zutritt zum Gebäude des WBK Zentrum in Coesfeld. Die Täter gelangen in den Raum der Theaterkassen und in das Restaurant, wo sie diverse Schränke öffneten. Ob Gegenstände entwendet wurden steht bislang nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld entgegen, Tel.:02541/140

———————-
Havixbeck
———————-
Unfallflucht

Am 28.03.2016 zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen grauen BMW 216d am Stoßfänger und verließ anschließend den Unfallort ohne seinen Meldepflichten nachzukommen. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld entgegen, Tel.:02541/140

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsdelikt

Am 28.03.2016 um 15:49 Uhr wurde ein 25-jähriger Autofahrer aus Dortmund im Rahmen einer Verkehrskontrolle anlässlich einer Geschwindigkeitsübertretung angehalten und kontrolliert. Die Person konnte keinen Führerschein vorweisen. Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen die beschuldigte Person ist bereits anhängig.

———————-
Buldern
———————-
Sachbeschädigung

Am 28.03.2016 gegen 22:57 Uhr wurden von unbekannten Tätern Holzlatten des überdachten Umlaufs an der Ludgerus-Grundschule in Buldern heruntergerissen. Anschließend wurde mit diesen Holzlatten ein Feuer circa 1,5 Meter vom Gebäude entfernt gelegt. Das kleine Feuer wurde durch die eingesetzten Beamten mittels Feuerlöscher gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Dülmen entgegen, Tel.:02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 29.03.2016 um 01:33 Uhr warf ein bislang unbekannter Täter mit einem Gullideckel das Fensterglas der Geschäftseingangstür einer Tankstelle ein und gelangte so hinein.

Hier entwendete er eine bislang nicht näher bezifferte Menge Zigaretten. Anschließend verließ der Täter das Tatobjekt vermutlich mit einem dunklen Kleinwagen mit überhöhter Geschwindigkeit über die Dülmener Straße in Fahrtrichtrichtung Dülmen, wobei er einen Teil der Zigaretten im Außenbereich der Tankstelle verlor. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.:02541/140

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am Dienstag dem 29.03.1016 um 03:00 Uhr versuchte ein oder mehrere unbekannte Täter in eine Gaststätte einzubrechen, indem sie zunächst versuchten das Schiebefenster aufzuhebeln. Danach hebelten sie die daneben befindliche Seitentür auf und drangen in das Objekt ein. Als sich der oder die unbekannten Täter im Büroraum befanden, wurde der Alarm ausgelöst und der oder die Täter verschwanden vom Tatobjekt ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591/7930

———————-
Coesfeld
———————-
Unglücksfall

Drei junge Männer im Alter 16 und 17 Jahren(2) setzten am 24.03. gegen 20.40 Uhr in einer Wohnung eine Dampfmaschine in Betrieb. Dazu verwendeten sie flüssigen Spiritus. Beim Eingießen der brennbaren Flüssigkeit in die Verbrennungsschublade kam es zu einer Verpuffung. Durch diese Verpuffung wurden die drei Geschädigten schwer verletzt. Die Erziehungsberechtigten hielten sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Wohnzimmer auf und leisteten unmittelbar nach dem Unglück Erste Hilfe Maßnahmen. Alle Opfer wurden in Krankenhäuser verlegt, die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Eine 51-jährige Frau aus Lüdinghausen fuhr mit ihrem Pkw auf der Hans- Böckler-Straße in östlicher Richtung und musste an der Kreuzung zur Olfener Straße verkehrsbedingt halten (Stoppzeichen). Als sie mit ihrem Pkw anfuhr, fuhr ein 20-jähriger Mann aus Lüdinghausen von hinten auf den Pkw der Unfallgeschädigten auf, obwohl er durch eine Vollbremsung versuchte, den Zusammenstoß zu verhindern. Durch die Kollision wurden beide Personen leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 25.03. gegen 08.00 Uhr wurde ein 25-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem PKW angehalten. Aufgrund seiner auffällig kleinen Pupillen wurde vor Ort ein Drogenschnelltest durchgeführt. Der Test verlief positiv, er wurde zur Polizeiwache verbracht. Ein dort durchgeführter Alkoholtest verlief ebenfalls positiv. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.03. gegen 02.20 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem Pkw die Stadtfeldstraße aus Lüdinghausen kommend, in Fahrtrichtung Bauerschaft Westrup. Ca. 140 Meter vor einer Zufahrt geriet er nach links auf den unbefestigten Fahrbahnrand, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schleudern, stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum und stürzte auf die rechte Fahrzeugseite. Der Mann und seine 20-jährige Beifahrerin aus Lüdinghausen konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen. Sie wurden leicht verletzt und mittels Krankenwagen vorsorglich dem Krankenhaus Lüdinghausen zugeführt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde durch die Fa. Kaiser, Lüdinghausen, geborgen und eingeschleppt. Der Schaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

———————-
Dülmen
———————-
Autofahrer fährt unter Drogeneinfluss

Am 26.03.2016 (Sa), 07:05 Uhr wurde ein 23-jähriger Autofahrer aus Coesfeld beim Führen eines Pkw angetroffen und kontrolliert. Ein Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutabnahme wurde angeordnet, eine Anzeige wurde vorgelegt.

———————-
Billerbeck
———————-
Trickdiebstahl/Polizei warnt vor dem “Glas-Wasser-Trick”

Am 26.03.2016 (Sa), 11:30 Uhr klingelten zwei unbekannte Täter bei einer 88-jährigen Geschädigten und zeigten dieser eine Spendenliste. Einer der Männer fragte nach einer kleinen Spende. Als die Geschädigte dies ablehnte, bat er um ein Glas Wasser.

Die Geschädigte und der Mann gingen zusammen in die Küche und der Mann trank ein Glas Wasser. Die Geschädigte forderte ihn kurz darauf auf, ihre Wohnung zu verlassen, doch dieser verlangte immer mehr Wasser. Als zur gleichen Zeit eine 54-jährige Zeugin die Wohnungstür aufschloss und in die Wohnung ging, nahm diese fremde Stimmen wahr.

Ein unbekannter Mann befand sich bei ihrer Mutter in der Küche, ein weiterer Unbekannter kam ihr im Flur entgegen. Dieser drückte die Zeugin so zur Seite, dass er zusammen mit dem anderen Mann aus der Wohnung fliehen konnte. Während der eine Täter in der Küche Wasser trank entwendete der andere Täter den Schmuck der Geschädigten. Die Männer werden wie folgt beschrieben:

Person 1: schwarze kurze Haare, Haare im Nacken rasiert, Haare im oberen Bereich nach hinten gekämmt, “wie geleckt”, dunkelblaues Sakko evtl. mit Nadelstreifen, ca. 177 cm groß, etwa 24 Jahre alt, schlank
Person 2: dunkle kurze Haare, Haare im oberen Bereich etwas länger und stufiger, schwarze Jacke, dunkelblaue Jeans, schwarzer Umhängebeutel, teilweise grau, schlank

Beide Personen wirkten laut Angaben der Zeugin und der Geschädigten äußerst gepflegt.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

Am 26.03. gegen 20.00 Uhr betrat eine 55-jährige Coesfelderin ihr Wohnhaus durch die Hauseingangstür. In diesem Moment nahm sie ein “Rumpeln und Klirren” aus dem Kellerbereich kommend wahr. Sie holte daraufhin ihren benachbarten Bruder dazu, beide betraten gemeinsam die Kellerräume. Dabei entdeckte sie eine Beschädigung eines Kellerfensters. Augenscheinlich war ein bislang unbekannter Täter kurz bevor sie selbst ihr Haus betrat, durch Aufhebeln eines Kellerfensters in den Keller gelangt. Nachdem er das Öffnen der Wohnungstür hörte, flüchtete er vermutlich ohne Diebesgut vom Tatort über den gleichen Weg, wie er ihn auch betreten hatte.

Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140

———————-
Havixbeck
———————-
Exhibitionistische Handlung in einer Gaststätte

Am 26.03.2016 (Sa), 22:35 Uhr sprach ein 28-jähriger Mann aus Havixbeck in alkoholisiertem Zustand mehrere weibliche Gäste in der Gaststätte an. Diese gaben ihm zu verstehen, an einem Kontakt nicht interessiert zu sein. Plötzlich zog der Mann seine Hose herunter und zeigte sich den Damen in schamverletzender Weise. Durch die inzwischen eingetroffenen Beamten wurde der Mann vor Ort kontrolliert. Er reagierte aggressiv, daher wurde er aus Eigensicherungsgründen zu Boden gebracht und gefesselt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Identitätsfeststellung wurde er dem Polizeigewahrsam in Dülmen zugeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Nordkirchen
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am 26.03.2016 (Sa), zwischen 12:30 und 21:00h schlugen unbekannte Täter die Scheibe einer Terrassentür im Untergeschoss eines Wohnhauses ein und gelangte so in das Haus. Hier wurden in nahezu allen Räumlichkeiten Schränke und Schubladen geöffnet und durchsucht. Entwendet wurde Schmuck in bislang unbekanntem Umfang. Hinweise an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 26.03.2016 (Sa), 23:18 Uhr hatte der PKW eines 41-jährigen Autofahrers aus Waltrop einen technischen Defekt und blieb auf der Selmer Straße in Fahrtrichtung Selm liegen. Aus dem Heck qualmte es sehr stark. Die Insassen schalteten das Warnblinklicht ein und verließen das Fahrzeug in Richtung des Gehweges. Eine Kontaktaufnahme mit dem Polizeinotruf erfolgte direkt.

Der Qualm breitete sich schnell aus. Ein 18-jähriger Schüler aus Olfen befuhr die Selmer Straße in Richtung Selm. Bereits ab der Bushaltestelle war die Sicht sehr stark beeinträchtigt. Anstatt hier abzubremsen und mit angemessener Geschwindigkeit gemäß den herrschenden Sichtverhältnissen zu fahren, beschleunigte der Mann den Pkw nach Zeugenaussagen und prallte mit unangepasster Geschwindigkeit gegen den PKW des Mannes aus Waltrop. Die Strecke von der Bushaltestelle bis zum Unfallort beträgt ca. 100m. Der Pkw des Schülers wurde über einen Leitpfosten in den rechtsseitigen Graben katapultiert. Der Pkw schleuderte um seine eigene Achse und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Bei dem Aufprall verletzten sich der Schüler und seine drei Mitfahrer (alle m.18, 19, 19 Jahre)leicht. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.

———————-
Nordkirchen
———————-
Farbschmiererei/ Polizei fahndet nach 3 Jugendlichen

Am 26.03.2016 gegen 23.30 verließ ein 15-jähriges Mädchen eine Feier im Bereich der Mozartstraße in Begleitung eines Bekannten. Sie entschied sich jedoch, noch einmal zur Party zurückzukehren. In Höhe der Mozartstraße 12 kamen ihr drei männliche Jugendliche auf Fahrrädern entgegen. In Höhe der Geschädigten stoppten sie ihre Fahrt und sprachen die junge Frau an. Plötzlich holte einer der drei Jugendlichen eine Spraydose hervor und sprühte auf die Asphaltdecke der Mozartstraße etwas auf. Außerdem berührten zwei der drei Jugendlichen das Mädchen unsittlich. Das Mädchen verließ die Örtlichkeit und kehrte zurück auf die Feierlichkeit. Die drei Jugendlichen entfernten sich mit ihren Fahrrädern in Richtung Mühlenstraße.

Möglicherweise stammt einer der Täter aus Nordkirchen, zwei der drei Tatverdächtigen sprachen sich mit den Vornamen Luca oder Lukas sowie Johannes an.

Die Geschädigte kann die Tatverdächtigen wie folgt beschreiben:
1. Männlich, ca. 16-17 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, augenscheinlich deutscher Staatsangehöriger, nach Ansprache der anderen Tatverdächtigen mit Vornamen Luca oder Lukas, führte Fahrrad mit; 2. Männlich, ca. 16-17 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, augenscheinlich deutscher Staatsangehöriger, nach Ansprache der anderen Tatverdächtigen mit Vornamen Johannes, führte Fahrrad mit; 3. Männlich, ca. 16-17 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, augenscheinlich deutscher Staatsangehöriger, führte Fahrrad mit

Eine Fahndung im Nahbereich verlief negativ, Hinweise auf die Jugendlichen an die Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930

———————-
Coesfeld
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 27.03.2016 (So), 07:45 Uhr befuhr ein 35-jähriger Mann aus Nottuln den Steveder Weg unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde ausdrücklich untersagt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Rosendahl-Darfeld
———————-
Einbruch in einen Lagerraum

Am Sonntag, 27.03.2016 gegen 03.00 Uhr erhielt ein 51-jähriger Geschädigter eine telefonische Mitteilung seiner Alarmanlage. Als er sich zum Tatort begab, stellte er die offene Tür seines Lagerraums, sowie ein offen stehende Schiebetor fest. Der Zeuge verschloss beide Räume und entfernte sich wieder. Erst später stellte er einen Einbruch fest und verständigte dann die Polizei.

Der/die unbekannten Täter brachen demnach das Vorhängeschloss am Schiebetor auf und konnten das Tor somit öffnen. Im Lagerraum rollten sie ca. 150 Meter Kupferkabel von drei großen Kabeltrommeln ab und transportierten dies ab. Ferner entwendeten sie eine größere Kabeltrommel mit weiteren 25 Meter Kabel der Größe 5 x 6 Zoll. Das Vorhängeschloss ließen sie am Tatort zurück. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei in Coesfeld, Telefon 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
PKW-Fahrer fährt unter Drogeneinfluss

Am Montag, den 28.03.2016 gegen 04:30 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Autofahrer aus Nottuln in Coesfeld die Alte Münsterstraße aus Fahrtrichtung Laurentiusstraße kommend in Fahrtrichtung Daruper Straße. Auf der Alten Münsterstraße wurde der Betroffene angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle hatten die eingesetzten Beamten den Verdacht, dass der Fahrzeugführer evtl. unter Dorgeneinfluss stehen könnte. Vor Ort wurde freiwillig ein Drogentest durchgeführt, der positiv verlief. Der Fahrer wurde daraufhin zur Polizeiwache Coesfeld verbracht. Hier wurde dem Betroffenen eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.