Tagesarchive: 30. März 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
15 und 17 Jahre alte Parfümdiebinnen aufgeflogen

Am Dienstagabend (29.3., 18:45 Uhr) flogen zwei 15- und 17-jährige Parfümdiebinnen an der Ludgeristraße auf. Ein Zeuge sah, wie die jungen Mädchen in einem Kaufhaus drei Flacons ergriffen und in der Umkleidekabine verschwanden. Dort entfernten sie die Folien und steckten die insgesamt über 300 Euro teuren Flaschen ein. Der Zeuge sprach die Diebinnen an und hielt sie fest.

Hinzugerufene Polizisten fanden bei den Mädchen außerdem einen neuen BH, einen Rouge-Pinsel, eine Plastikhalskette und ein Fußkettchen.

Auch diese Sachen hatten die jungen Frauen aus Senden zuvor in verschiedenen Geschäften mitgehen lassen.

———————-
Münster
———————-
Diebes-Duo auf Beutezug in der Innenstadt – Täter gefasst

Nachtrag zur Pressemitteilung “Schwarze Männerstiefeletten in Größe 48 gestohlen – Polizei sucht Zeugen”

Nach dem Diebstahl der Stiefeletten zog das Duo weiter durch die Innenstadt. Ermittlungen ergaben, dass die beiden um 14.10 Uhr in einem Uhrenladen an der Ludgeristraße versuchten, zwei Chronometer zu stehlen. Sie wurden erwischt, konnten aber fliehen. Um 16.24 Uhr ertappten Zeugen die Täter erneut bei einem Diebstahl von Uhren in demselben Laden. Sie hielten die Diebe diesmal fest und übergaben sie den alarmierten Polizisten. Die Beamten fanden bei den Männern im Alter von 41 und 48 Jahren Socken, Deo, ein T-Shirt, eine Jogginghose, eine Softshell-Jacke, Batterien, eine Tasche, eine Mütze und einen Einkaufskorb. Diese Sachen hatte das Duo in Geschäften an der Salz- und Ludgeristraße mitgehen lassen. Die Männer erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Umgekippter Lkw sorgt für Stau auf der Autobahn 31

Am Mittwochmorgen (30.03., 7.22 Uhr) kippte auf der Autobahn 31 ein Lkw um und verursacht Staus in beide Richtungen.

Der 68-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Der Mann aus Ahlen war in Richtung Emden unterwegs. In Höhe Ochtrup kam der mit Heu beladene Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der Lkw kippte auf die Seite, blieb quer auf der Straße liegen und durchbrach mit dem Führerhaus die Mittelschutzplanke. Der Verletzte wurde von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit und mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Autobahn ist in Richtung Norden voraussichtlich bis 18 Uhr gesperrt. In die Gegenrichtung wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kommt zur Staubildung in beiden Richtungen bis zu einer Länge von je 10 Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Schwarze Männerstiefeletten in Größe 48 gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Am Dienstagmittag (29.03., 13.55 Uhr) entwendete ein Duo an der Rothenburg ein Paar schwarze Stiefeletten für Männer in der Größe 48. Der Dieb betrat mit seinem Komplizen das Ladenlokal und ließ sich von einer Verkäuferin mehrere Paare Schuhe zeigen, kaufte aber keines davon. Die Unbekannten verließen zeitversetzt das Geschäft. Später bemerkte die Zeugin das Fehlen der schwarzen Männerstiefeletten. Der eine Täter ist etwa 40 bis 50 Jahre alt und 2 Meter groß. Er hat eine stabile Statur und angegraute, dunkle Haare.

Er trug eine Strickmütze und einen knielangen dunklen Mantel. Sein Begleiter ist etwa 40 Jahre alt und 1,76 Meter groß. Er hat eine untersetzte Statur, die langen schwarzen Haare waren zum Zopf gebunden und er hatte große weiße Kopfhörer dabei. Beide wirkten ungepflegt, sprachen ohne Akzent, rochen nach Alkohol und waren stark verschwitzt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 31.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Orléons-Ring
Steinfurter Straße,

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Auf der Woort
Pater-Kolbe-Straße
Propsteistraße
Ostmarkstraße
Kappenberger Damm

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall

Auf dem Konrad-Adenauer-Ring hat sich am Mittwochmorgen (30.03.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Gegen 09.00 Uhr fuhr ein 21-jähriger Autofahrer aus Rheine auf dem Ring von der Salzbergener Straße kommend, in Richtung Lingener Damm. An der Radfahrer-/Fußgängerampel in Höhe der Walshagenstraße kam es auf der Fahrbahn zur Kollision mit der 51-jährigen Radfahrerin. Nach Angaben mehrere Zeugen hatte der Autofahrer die Ampel bei Rotlicht passiert.

Die Radfahrerin aus Rheine erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am PKW wird auf 1.000 Euro und der am Fahrrad auf etwa 100 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Fenster aufgebrochen

Beute in vierstelliger Eurohöhe haben unbekannte Diebe aus einem Mehrfamilienhaus am Hörstkamp mitgenommen. In den Nachtstunden zum Mittwoch (30.03.2016) waren die Täter, während die Bewohner schliefen, über ein vermutlich auf Kipp stehendes Fenster in die Erdgeschosswohnung eingestiegen. Dies muss in der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 07.00 Uhr gewesen sein. In verschiedenen Zimmern durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und stahlen dabei eine Damenhandtasche, Mobiltelefone, ein Tablet, eine Herrenarmbanduhr und Bargeld. Offenbar über die Haustür verließen sie das Mehrfamilienhaus schließlich wieder. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruchsversuch

Bei dem Versuch in den K&K-Markt an der Bonifatiusstraße einzubrechen, haben unbekannte Täter einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Unbekannten traten gegen 00.40 Uhr zunächst mehrfach gegen die beiden Glastüren des Eingangs.

Dabei entstanden Risse im Glas. Danach zertrümmerten sie eine Glasscheibe, die sich unmittelbar neben den Türen befindet. Die Unbekannten gelangten in den Vorraum und wollten nun in die Geschäftsräume eindringen. Trotz mehrfacher Gewaltanwendung schafften sie das jedoch nicht. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruchsversuch unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Diebstahl/Widerstand

Auf der Marienstraße ist einer Polizeistreife am Dienstagnachmittag (29.03.2016), gegen 15.00 Uhr, ein mit zwei jungen Männern besetzter PKW aufgefallen. Da beide Insassen nicht angeschnallt waren, sollten sie auf der Rheiner Straße kontrolliert werden. Die Beamten stellten den Dienstwagen daher quer auf die Fahrbahn und gaben dem Fahrer deutliche Haltezeichen. Dieser Aufforderung kam er zunächst nach. Dann setzte er das Auto jedoch einige Meter zurück und wollte offensichtlich durch die noch verbliebene Lücke an dem Streifenwagen vorbeifahren. In diesen Zwischenraum hatte sich aber ein Beamter gestellt, der dem Fahrer erneut anzeigte, dass er stehen bleiben soll. Dieser kümmerte sich jedoch nicht darum, so dass der Beamte zur Seite springen musste.

Danach fuhr der Wagen weiter und bog nach etwa 100 Metern auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab. Später stellte sich heraus, dass er dabei über ein Beet gefahren war und einen Zaun beschädigt hatte.

Die beiden Männer sprangen aus dem Wagen und rannten über den Fußweg, der zum Bruktererweg führt, davon. Die Polizisten konnten einen der Männer einholen und festhalten. Nur mit Mühe gelang es, ihn zum Streifenwagen zu bringen, wiederholt wollte er flüchten. Der 26-jährige, derzeit offenbar ohne festen Wohnsitz, machte keinerlei Angaben zu dem Vorfall. Bei ihm wurde eine geringe Menge Rauschgift gefunden. Auch zu dem benutzten PKW machte er keine Angaben. Der Wagen wurde sichergestellt. Im Innenraum fanden die Polizeibeamten einen Laptop und ein unter einer Decke verstecktes Fahrrad. Dieses war unmittelbar zuvor in Neuenkirchen gestohlen worden. In dem PKW fanden die Ordnungshüter auch den Ausweis des Beifahrers. Es handelt sich um einen 20-Jährigen, der in Emsdetten gemeldet ist. Beide Männer sind bei der Polizei keine Unbekannten. Der 26-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Tresor gestohlen

Aus einer Bäckerei an der Emsstraße haben unbekannte Einbrecher einen Wandtresor gestohlen. Den Recherchen zufolge haben die Täter den Einbruch in der Nacht zum Mittwoch (30.03.2016), gegen 03.15 Uhr, verübt. Nachdem sie die Eingangstür aufgebrochen hatten, gingen sie in den hinteren, nicht für Kunden bestimmten Teil des Geschäftes. In einem Raum, hebelten sie einen Tresor aus den Halterungen und nahmen ihn mit. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Nachtrag zu Sachbeschädigungen

fahhradNachtrag: Die polizeilichen Ermittlungen zu den Jugendlichen, die am Samstagabend (26.03.2016) auf der Hermannstraße mehrere PKW beschädigt haben, dauern an. Die Unbekannten, die mit Fahrrädern unterwegs waren, hatten gegen zahlreiche Spiegel getreten. Fünf Spiegel wurden dabei beschädigt, andere blieben dabei scheinbar unbeschädigt. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass sie gegen 22.45 Uhr grölende Jugendliche und laute Knallgeräusche gehört hatten. Als sie nach der Ursache schauten, bemerkten sie an den geparkten PKW mehrere angeklappte und beschädigte Außenspiegel. Auf der Straße lag ein an der Vordergabel beschädigtes Fahrrad. Nach Angaben einer Anwohnerin war ein Jugendlicher damit gegen ein stehendes Auto geprallt. Am PKW waren keine Schäden erkennbar. Der Junge habe das Rad anschließend auf der Straße liegen lassen und hatte sich, wie seine Begleiter, in Richtung Amtmann Schipper-Straße entfernt. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Es konnte bisher keiner Eigentümerin zugeordnet werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Sachbeschädigungen oder zu den Jugendlichen machen können, Telefon 02572/9306-4415. Auch die Besitzerin des sichergestellten, roten Fahrrades wird gebeten, sich mit ihr in Verbindung zu setzen.

Wiederholung der 1. Mitteilung: Sachbeschädigung an fünf Pkw Emsdetten, Hermannstraße Samstag, 26.03.2016, 22:30 Uhr bis 22:45 Uhr Unbekannte Täter traten an insgesamt fünf Pkw die Spiegel ab. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572-93060

———————-
Greven
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Am Mittwochmorgen (30.03.2016), gegen 06.45 Uhr, betrat eine Erzieherin über die Haupteingangstür den Kindergarten an der Straße Ruhe Rott. Nachdem sie auch eine Nebeneingangstür aufgeschlossen hatte, betrat sie die Küche und wurde dabei auf einen Einbruch aufmerksam. In dem Raum standen alle Schänke weit offen. Der Inhalt war durchsucht worden. In einem weiteren Raum, der zum Geh-/Radweg liegt, war ein Fenster angelehnt. Nach einer ersten Durchsicht konnte nicht gesagt werden, ob die Einbrecher etwas gestohlen haben. Der angerichtete Sachschaden wird auf ungefähr 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruchsversuch

Unbekannte Täter haben am Dienstag (29.03.2016) an der Emslandstraße versucht, die Haustür eines freistehenden Einfamilienhauses aufzuhebeln. An der Haustür wurden mehrere Hebelspuren festgestellt. Der Sachschaden wird auf einige Hundert Euro geschätzt. Eine Zeugin hatte gegen 10.00 Uhr auf dem Grundstück einen verdächtigen, sichtlich nervösen Mann bemerkt. Der unbekannte Mann entfernte sich dann sofort in Richtung Kampstraße. Er war etwa 50 Jahre alt, trug eine blaue Jacke und eine dunkle Hose. Er hatte seinen Hut tief ins Gesicht gezogen. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Automaten aufgebrochen

Unbekannte Täter haben sich in den vergangenen Tagen wiederholt an den Parkautomaten rund um den Bagnopark zu schaffen gemacht. Am frühen Donnerstagmorgen (24.03.2016), zwischen 04.05 Uhr und 05.30 Uhr, haben Diebe auf dem großen Parkplatz am Bagno (Borghorster Straße/Hollich 150) ein Gerät aufgebrochen. Da sie es mit brachialer Gewalt geöffnet hatten, waren einige Sachschäden daran entstanden. Wie in den später gemeldeten Fällen, konnte auch hier nicht genau angegeben werden, wie viel Geld die Täter aus dem Automaten entwendet haben. Am Montagvormittgag (28.03.2016), um 09.30 Uhr, wurde dann der Vorfall an der Burgstraße bemerkt. Wiederum hatten Unbekannte einen Automaten mit brachialer Gewalt geöffnet.

Einen Tag später, am Dienstagmorgen, war dann der dritte Diebstahl, jetzt wieder auf dem großen Parkplatz, bemerkt worden. Die Täter hatten das zweite, dort aufgestellte Gerät gewaltsam geöffnet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Diebstrahl aus einer Garage

Aus einer Garage an der Nienkampstraße haben Diebe ein Elektrofahrrad im Wert von etwa 700 Euro gestohlen. Der Tatzeitraum kann zwischen Freitagmorgen, 10.00 Uhr und Dienstagabend (29.03.2016), 19.00 Uhr, eingegrenzt werden. Als die Geschädigten am Dienstagabend das Grundstück betraten, fiel ihnen zunächst eine offen stehende Tür auf, die zum Garten führt. Unbekannte Diebe waren über diesen Weg zum Garagentrakt gelangt, aus dem sie das grau-grüne Zündapp E-Bike entwendeten. Die Polizei bitte um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch gemeldet

In den Räumen des Malteser Hilfsdienstes am Mühlentor haben sich Einbrecher aufgehalten. Der oder die Täter verschafften sich in der Zeit zwischen Sonntagabend, 18.00 Uhr und Dienstagnachmittag (29.03.2016), 17.00 Uhr, über ein Rolltor Zugang zu dem Gebäude. In den Räumen brachen sie Zwischentüren und diverse Schränke auf. Offenbar hatten die Diebe in dem Gebäude gezielt nach Bargeld gesucht. Nach ersten Erkenntnissen haben die Unbekannten keine größeren Geldsummen erbeutet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in Praxen

Aus den Räumen zweier Arztpraxen an der Bahnhofstraße haben unbekannte Diebe etwas Bargeld gestohlen. Der Einbruch ist in der Zeit zwischen Samstagnachmittag, 16.00 Uhr und Dienstagmorgen (29.03.2016), 07.45 Uhr, verübt worden. Der oder die Einbrecher hebelten zunächst die Eingangstür des Hauses auf. Danach verschafften sie sich im Erd- und Oberschoss Zutritt zu den Praxisräumen, in denen sie sich insbesondere für die Empfangsbereiche interessierten. In einem Fall fanden sie eine Geldkassette, in der sich etwa 90 Euro befanden und bei zweiten Diebstahl erbeuteten sie etwa 20 Euro aus einem Schrank. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Ergänzung Körperverletzung

Nachtrag: Nachdem die Zeugen den 20- bis 25-Jährigen angesprochen hatten, erhielt eine Zeugin einen Schlag ins Gesicht. (nicht der Rheinenser) Der Rheinenser kam ihr zur Hilfe und wollte schlichten. Im Nachhinein stellte er die Verletzung am Arm fest.

Erste Mitteilung: In der Nacht zum Montag (28.03.2016), gegen 01.25 Uhr, hat ein junger Mann auf dem Marktplatz ohne erkennbaren Grund ein dort abgestelltes Fahrrad umgestoßen. Einige Zeugen, die ihn darauf ansprachen, wurden unmittelbar von dem 20- bis 25-Jährigen beleidigt. Danach ging der Unbekannte auf einen Rheinenser zu und schlug ihm ins Gesicht. Es folgte ein kurzes Gerangel. Als sich der Vorfall dann auf die Marktstraße verlegt hatte, bemerkte der Geschädigte eine Verletzung am Arm. Von ihm unbemerkt, war ihm eine Schnittwunde zugefügt worden, die nun blutete. Der etwa 170 cm große Unbekannte war inzwischen geflüchtet. Er hatte eine normale Statur, kurze blonde Haare und trug einen 3-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem gelb-braunen Kapuzenpullover und einer Jeanshose. Er hatte einen tarnfarbenen Rucksack dabei. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbrüche geklärt, vier Männer in Untersuchungshaft

In den vergangenen Tagen hat die Polizei Rheine vier Männer festnehmen können, die dringend verdächtig sich, in Hörstel-Dreierwalde und Neuenkirchen Einbrüche begangen zu haben. In der Nacht zum 20.03.2016 waren die Vier in Dreierwalde gewaltsam in einen Verbrauchermarkt an der Hauptstraße eingedrungen.

Nur wenige Tage später, in der Nacht zum 22.03.2016, brachen sie erneut in das Objekt ein. In beiden Fällen hebelten sie Türen und Fenster gewaltsam auf. Neben Tabakwaren erbeuteten sie auch größere Mengen Spirituosen. Bereits am 23.03. konnten zwei der vier Täter festgenommen werden. Die beiden 19 und 35 Jahre alten Männer, die in Hörstel-Dreierwalde wohnhaft sind, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt. Gegen Beide wurde Haftbefehl erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet. In der Nacht zu Karfreitag (25.03.), gegen 02.50 Uhr, wurde die Polizei von aufmerksamen Zeugen zu einem Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft an der Hauptstraße in Neuenkirchen gerufen. Zwei Männer versuchten die Haupteingangstür aufzuhebeln und in den Laden zu gelangen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, flüchteten die Täter. Einer der Männer konnte noch in Tatortnähe festgenommen werden. Seinem Mittäter gelang die Flucht. Der Festgenommene, ein 25-jähriger Mann, gab zunächst falsche Personalien an. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Mann um einen 25-jährigen Algerier handelt, der in Neuenkirchen wohnhaft ist. Noch im Laufe des Tages konnte der Flüchtige ermittelt und ebenfalls festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 27-jährigen Mann, der in Duisburg, amtlich gemeldet ist. Bei den weiteren Recherchen stellten die Ermittler fest, dass es sich bei den beiden 25- und 27-jährigen Männern um die Komplizen der Einbrecher aus Hörstel-Dreierwalde handelt. Sie hatten zu viert die Einbrüche in den Verbrauchermarkt in Dreierwalde begangen.

Die beiden 25 und 27 Jahre alten Männer wurden noch am gleichen Tage dem Haftrichter vorgeführt. Auch gegen sie wurde Haftbefehl erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.

———————-
Greven
———————-
Fahrzeuge aufgebrochen

In der Zeit zwischen Montagmittag (Ostermontag) und Dienstagmorgen (29.03.2016) sind in dem Bereich zwischen der Nordwalder und der Emsdettener Straße mehrere Autos aufgebrochen worden. Der oder die Täter waren an der Tieckstraße, der Grimmstraße, der Wilhelm-Busch-Straße und “Im Deipen Brook” am Werk. An fünf geparkten Autos zertrümmerten sie jeweils eine Scheibe. An den drei VW- sowie an zwei BMW-Fahrzeugen entstanden dabei Sachschäden, die auf jeweils mehrere Hundert Euro geschätzt werden, in einem Fall sogar auf ungefähr 1.500 Euro. Aus den Wagen erbeuteten sie die Navigationsgeräte. In einem Fall zudem einige persönliche Papiere und in einem anderen ein iPod. Der Wert der Geräte liegt in jedem Fall im vierstelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Diebstählen geben können, Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Eigentümer eines Damenrades gesucht

damenradbbfAm Sonntag, 27.03.2016, überprüfte die Polizei in den Morgenstunden auf der Neubeckumer Straße in Beckum einen Fahrradfahrer. Da die Einsatzkräfte die Herkunft des Rades an Ort und Stelle nicht abschließend klären konnten, stellten sie das Rad sicher. Es handelt sich um ein schwarz silbernes Damenrad der Marke BBF. Bislang konnte dieses Rad keiner Straftat oder einem Geschädigten zugeordnet werden. Die Polizei fragt nun: Wem ist dieses Rad gestohlen worden? Wer kann Angaben zu dem Eigentümer des Rades machen? Hinweise bitte an die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Oelde
———————-
Baucontainer aufgebrochen

In der Zeit von Dienstag, 29.03.2016, 18.00 Uhr, bis Mittwoch, 30.03.2016, 07.00 Uhr, begaben sich unbekannte Täter auf ein Baustellengelände auf der Heinrich-Hertz-Straße in Oelde.
Hier brachen sie zwei dort abgestellte Baucontainer auf. Zurzeit können zum Diebesgut keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Nacht zu Mittwoch, 30.03.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Kindergarten auf der Johannesstraße in Oelde. Die Einbrecher begaben sich in die Büroräume und stahlen hieraus ein Laptop und Bargeld. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Besteck bei Einbruch gestohlen

Zwischen Dienstag, 29.03.2016, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 30.03.2016, 08.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Wilhelm-Busch-Straße in Beckum ein. In dem Haus durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Wertgegenständen. Mit einem Besteck-Set flüchteten sie später in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Mofadiebstahl

In der Nacht zu Mittwoch, 30.03.2016, stahlen unbekannte Täter ein auf der Humboldtstraße in Ahlen abgestelltes Mofa. An dem schwarzen Mofa der Marke Hercules, Typ Prima5, war ein altes blaues Versicherungskennzeichen angebracht. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu dem Verbleib des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Unfallverursacher ermittelt

Am Dienstag, 29.03.2016, um 18.00 Uhr, ereignete sich auf der Warendorfer Straße in Oelde eine Unfallflucht. Ein 53-jähriger Mann aus Oelde befuhr mit seinem Pkw die Warendorfer Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Er beabsichtigte an der Unfallstelle vorwärts am rechten Fahrbahnrand in einer größeren Parkbucht einzuparken. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw.

Dessen Fahrer hatte in der Parkbucht geparkt und fuhr auf die Warendorfer Straße auf. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Mit Hilfe der Zeugenangaben ermittelte die Polizei einen 73-jährigen Oelder als Unfallverursacher. Dieser wird sich demnächst für sein Verhalten verantworten müssen.

———————-
Everswinkel
———————-
Geld und Armbanduhr bei Einbruch erbeutet

Am Mittwoch, 30.03.2016, um 04.15 Uhr, drang ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus auf der Alverskirchener Straße in Everswinkel ein. Der Einbrecher ging in die Küche und stahl hier Bargeld und eine Armbanduhr. Danach ging er in das Wohn-/Schlafzimmer. Hier traf er auf den Hausbewohner und flüchtete sofort mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Der Einbrecher war ungefähr 180 Zentimeter groß und trug einen Parka mit Kapuze.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Groß Reken
———————-
Vorsicht – Taschendiebe!

Am Mittwoch wurde eine 72-jährige Frau aus Groß Reken gegen 09.35 Uhr in einem Supermarkt an der Kirchstraße durch einen noch unbekannten Mann abgelenkt. Die Ablenkung nutzte die Mittäterin des Mannes aus und entwendete aus der im Einkaufswagen liegenden Handtasche die Geldbörse der Geschädigten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: “Normale Statur, schwarze kurze Haare, südländisches Aussehen, bekleidet mit einer schwarzen Hose einem weißen Hemd und einer schwarzen hüftlangen Jacke.

Seine Mittäterin ist untersetzt, hat schwarze zum “Pferdeschwanz” gebundene Haare, ein südländisches Aussehen und war mit einer schwarzen Hose, einer hellen Bluse und rosafarbenen Schuhe bekleidet. Sie hatte eine beigefarbene Umhängetasche dabei.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000). Präventionshinweise finden Sie auf der folgenden Seite: http://www .polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/taschendiebstahl.html

———————-
Gronau
———————-
Motorrad gestohlen

pressefoto1In der Zeit von Karfreitag, 17.20 Uhr, bis Dienstag, 07.40 Uhr, wurde auf der Gronauer Straße ein älteres schwarzes Motorrad (Suzuki / SR 43 B) mit dem Kennzeichen BOR-CA40 gestohlen. Das Motorrad hat einen Wert von ca. 750 Euro. Ein Foto des Motorrades ist dieser Meldung angehängt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Rote Ampel missachtet / Zwei Verletzte

Am Mittwochmorgen befuhr ein 17-jähriger Motorrollerfahrer aus Bocholt gegen 05.55 Uhr die Liederner Ringstraße aus Richtung Spork kommend in Richtung Mussum. An der Kreuzung mit der Werther Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 54-jährigen Frau aus Bocholt, die die Werther Straße aus Richtung Bocholt kommend befahren hatte. Der Rettungsdienst brachte den 17-Jährigen ins Bocholter Krankenhaus, wo er zunächst zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Die 54-Jährige meldete sich nach der Unfallaufnahme telefonisch bei der Polizeiwache und gab an, ebenfalls verletzt zu sein.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppte bzw. aufgeladen werden. An der Unfallstelle wird die Vorfahrt mittels eine Ampelanlage geregelt. Anhand der bisherigen Ermittlungsergebnisse hatte die Autofahrerin “Grün”.

———————-
Heek
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 07.30 Uhr auf dem Leuskerweg einen 17-jährigen Motorrollerfahrer aus Heek. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Höchstgeschwindigkeit durch technische Veränderungen deutlich höher als die max. erlaubten 25 km/h betrug. Somit hätte der Jugendliche im Besitz einer “richtigen” Fahrerlaubnis sein müsse. Er konnte lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen und hat somit eine Straftat begangen.

Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

Erneut weist die Polizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass neben dem Strafverfahren weitere Folgen für die Betroffenen möglich sind. Insbesondere kann die Führerscheinstelle, der solche Straftaten mitgeteilt werden, bei Zweifeln an der Eignung des Führerscheininhabers- oder -bewerbers Maßnahmen, wie z.B.: eine kostenpflichtige medizinisch-psychologische-Untersuchung, anordnen.

Ebenso kann entschieden werden, dass ein möglicher Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis an eine gewisse “Bewährungszeit” gebunden wird.

———————-
Borken
———————-
Farbschmierereien an Schulgebäude / Tatverdächtige ermittelt

Am Dienstag beschmierten zwei Kinder aus Weseke im Alter von 10 und 12 Jahren mit einem Filzstift mehrere Fenster des Schulgebäudes an der Straße Im Thomas und richteten damit einen Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro an. Ein Zeuge hatte die Kinder bei der Tat beobachtet, videografiert und die Polizei informiert.

Als die Beamten eintrafen, hielten sich ca. 20 Kinder bzw. Jugendliche auf dem Schulhof auf, darunter auch die beiden Tatverdächtigen. Der 10-Jährige rannte davon, seine Personalien konnten ermittelt werden. Der 12-Jährige hatte den Filzstift noch in der Tasche.

Auch wenn den beiden Tatverdächtigen minderjährig und somit nicht strafmündig sind, werden auf sie bzw. ihre Familien möglicherweise Schadensersatzforderungen zukommen.

———————-
Heiden
———————-
Unfallflucht auf der Industriestraße

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr auf der Industriestraße einen abgestellten silberfarbenen VW Golf am vorderen Stoßfänger. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Unfallflucht

Am 30.03.16, um 06.38 Uhr, befuhr ein 22- jähriger Autofahrer aus Havixbeck die L 874 in Richtung Havixbeck. In einer Rechtskurve wurde er von einem weißen Skoda Octavia überholt, der anschließend zu früh einscherte. Der Havixbecker bremste ab und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im Straßengraben. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort.

Verletzt wurde niemand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 8.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
Wasserleiche aus Olfen identifiziert

Mittels einer DNA-Analyse konnte die weibliche Wasserleiche, die am 20.03.16, um 15.00 Uhr, in Olfen, in der Lippe von einem Kanufahrer entdeckt wurde identifiziert werden. Demnach handelt es sich um eine Seniorin aus Werne, die seit dem 22.02.16 vermisst wurde. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Näheres zum Vermisstenfall bitte ich bei der Pressestelle der Polizei in Unna an zu fragen, Tel.: 0203/9211199.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 29.03.16, zwischen 07.05 Uhr und 13.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Renault Clio. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 19.03.16, 06.30 Uhr – 29.03.16, 20.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in eine Doppelhaushälfte ein. Sie durchsuchten das gesamt Haus und entwendeten unter andrem zwei Fernseher und Schmuck. Der Gesamtschaden konnte noch nicht ermittelt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Raub

Am 29.03.16, um 21.44 Uhr, betrat ein unbekannter Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle. Unter Drohung mit einer Brechstange forderte er die Herausgabe des Bargeldes (ca. 700,- Euro). Nachdem er das Geld erhalten hatte, flüchtete er. Auf dem Weg zum Ausgang griff er sich noch mehrere Dosen Red Bull. Er verließ das Gelände in Richtung Grimpingstraße. Auf seiner Flucht fiel sein Handy in Höhe Subway auf den Boden und hob es wieder auf. Ein Zeuge hatte die Flucht des Täters beobachtet und ging auf ihn zu. Daraufhin hielt der Täter die Brechstange deutlich sichtbar in die Höhe. Ein weiterer Zeuge stellte sein Fahrrad quer, um den Täter auf zu halten. Dieser rannte um das Fahrrad herum und flüchtete über die Grimpingstraße in Richtung Laurentiusstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Täterbeschreibung: männlich, ca. 175-180cm groß, schlank, helle Hautfarbe, komplett schwarz gekleidet, schwarze Sturmhaube, schwarzer Kapuzenpullover, sprach akzentfrei deutsch. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Brand in Münster Handorf

Am Mittwoch den 30.03.16 kam es aus noch unbekannten Gründen gegen 12:25 Uhr zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand an einem Wohnhaus in der Straße Krüsbreede in Münster Handorf, bei dem zum Glück keine Personen verletzt wurden. An dem Wohnhaus entstand erheblicher … weiterlesen

Geburtstagswünsche für den Stadtmusikanten

Die Narrenfreunde Hiltrup haben Klaus Reinhardt alias Onkel Willy im vergangenen Jahr eine Riesenfreude mit dem Onkel Willy Orden gemacht. Und zum gestrigen Geburtstag erreichten ihn nicht nur die Glück- und Genesungswünsche der Hiltruper, sondern auch vieler anderer Karnevalisten und … weiterlesen

Dreharbeiten zu Wilsberg noch bis Freitag

Einer der liebsten Krimis im deutschen Fernsehen ist der aus Münster kommende Wilsberg. Dementsprechend gibt es auch eine große Fangemeinde um den schrulligen Privatdetektiv, der treffend von Leonard Lansink gespielt wird. Zurzeit “schnüffelt” Wilsberg wieder in Münster. Die Folgen 53 … weiterlesen