Bezirksregierung bewilligt 1.073.685 Euro für Bodendenkmalpflege

Das Münsterland ist voll von Geschichte. In all den Jahren hat die Geschichte ihre Spuren hinterlassen. Von unscheinbar bis prächtig ist alles vertreten. Manche Spuren sind aber nicht deutlich sichtbar. Sie stecken im Boden und warten auf ihre Entdeckung oder ihrer Pflege.

Die Bezirksregierung Münster hat daher dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) 1.073.685 Euro für Projekte in der Bodendenkmalpflege bewilligt.

Mit der Förderung werden die vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe für das Jahr 2016 geplanten Maßnahmen der Bodendenkmalpflege gefördert.

Dies können Maßnahmen zur Erfassung und Erhaltung von Bodendenkmälern und archäologischen Fundstätten sowie der öffentlichen Präsentation der Ergebnisse sein.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe beantragt in diesem Jahr insbesondere die Förderung von archäologischen Grabungen und Untersuchungen, die Erkundung und Erfassung von archäologische Stätten sowie die Erstellung von Zeichnungen und die Bereitstellung von Bildmaterial zur Publikation.