Brand in Münster Handorf

IMG-20160330-WA0001Am Mittwoch den 30.03.16 kam es aus noch unbekannten Gründen gegen 12:25 Uhr zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand an einem Wohnhaus in der Straße Krüsbreede in Münster Handorf, bei dem zum Glück keine Personen verletzt wurden. An dem Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden, welcher derzeitig noch nicht genau beziffert werden kann.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen 30. März 2016_Sponsorenlauf_1660Flammen aus dem Dachbereich eines Reihenendhauses mit ausgebautem Dachgeschoss. Zwei Bewohner hatten sich ins Freie gerettet und berichten von einer weiteren Person welche sich im 1. OG aufhalten sollte. Die Person wurde schlafend im 1. OG vorgefunden und durch einen Trupp der Feuerwehr aus dem leicht verrauchten Geschoss gerettet.

30. März 2016_Sponsorenlauf_1678Zeitgleich wurden massive Löscharbeiten vorbereitet und die Nachbarhäuser evakuiert.
Insgesamt wurden 5 Personen durch den Rettungsdienst betreut.

Durch den Einsatz von insgesamt 7 Trupps unter Atemschutz im Innen- und Außenangriff sowie zwei Drehleitern im Außenangriff konnte das Feuer schnell und wirksam bekämpft werden. Das Feuer hatte bereits auf einen kleinen Teilbereich des Nachbardaches übergegriffen, konnte jedoch noch rechtzeitig bekämpft werden, so dass eine Ausbreitung auf das Nachbargebäude verhindert wurde.DSC09947

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich schwieriger da Teile der Dachhaut aufgenommen werden mussten um letzte Glutnester abzulöschen.
Das betroffene Haus ist zunächst unbewohnbar, die Bewohner konnten bei Verwandten untergebracht werden.

DSC09951Die Feuerwehr Münster war mit den Löschzügen aller 3 Berufsfeuerwachen, dem Rettungsdienst sowie den Löschzügen Gremmendorf, Kemper, Handorf und St. Mauritz /Werse-Laer für etwa 4 Stunden mit 25 Fahrzeugen und 75 Einsatzkräften im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei.