Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Pizzabote baut Unfall unter Drogen

Ein Pizzabote stieß Donnerstagabend (03.03., 22.30 Uhr) auf dem Horstmarer Landweg unter Drogeneinfluß gegen einen abgestellten Wohnwagen. Der 32-Jährige fuhr mit seinem Kleinkraftrad über den Parkstreifen, stürzte beim Auffahren auf den Gehweg und prallte gegen den Wohnwagen. Der Münsteraner verletzte sich leicht, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die alarmierten Polizisten sofort die glasigen und geröteten Augen des 32-Jährigen. Der Pizzabote musste eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein behielten die Beamten gleich ein.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter raubt Schmuck von Juwelier an der Bahnhofstraße – Zeugen gesucht

Nach einem Raub von Schmuck aus einem Juweliergeschäft an der Bahnhofstraße am Donnerstagnachmittag (3.3., 16:00 Uhr) sucht die Polizei Zeugen. Der Unbekannte trat in den Laden und ließ sich insgesamt fünf Schmuckstücke im Wert von mehreren zehntausend Euro zeigen. Unter dem Vorwand, dass er seiner Frau eine Freude machen will, lockte der Täter die Verkäuferin samt Schmuck auf die Straße. Zusammen mit der Verkäuferin wollte der Mann seiner, in der Wohnung wartenden, Gattin die Ware präsentieren. Als die Angestellte und der Täter über die Windthorststraße in Richtung Achtermannstraße gingen, riss der Unbekannte der Mitarbeiterin die Tüte aus der Hand und flüchtete über die Urbanstraße.

Der Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Er hat einen Oberlippenbart und eine Knubbel-Nase mit schwarzen Hautflecken. Der Mann trug einen langen dunklen Mantel und eine graue Anzughose. An den Füßen glänzten schwarze Lederschuhe mit weißer Sohle. Der Täter ist leicht untersetzt und sprach Deutsch mit Akzent. Der Unbekannte hatte ein selbstbewusstes und seriöses Auftreten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trickbetrügerin entwendet Geldbörse einer 71-Jährigen

Am Donnerstag (03.03., 11.45 Uhr bis 12.15 Uhr) überrumpelte eine Unbekannte eine 71-Jährige in einem Geschäft an der Ludwig-Wolker-Straße und entwendete deren Geldbörse. Die Diebin sprach die Münsteranerin an und erkundigte sich nach Preisen und Verpackungsgrößen der Ware. Die Täterin erweckte durch das Tragen einer Sonnenbrille den Eindruck, dass sie blind ist. Die Trickbetrügerin griff sich in einem unbeobachteten Moment die Geldbörse der Frau und verließ den Laden. Später bemerkte die 71-Jährige das Fehlen des Portmonees mit Ausweisen, Bargeld und EC-Karten. Die Unbekannte ist zwischen 20 und 25 Jahren alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, sehr schlank und trug ein Kopftuch.

Hinweise zu der Täterin nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen 192 Getränkedosen bei Einbruch in ein Restaurant

Am Donnerstagmorgen (03.03., 0.10 Uhr bis 8.00 Uhr) brachen unbekannte Täter in ein Restaurant an der Friedrich-Ebert-Straße ein und entwendeten 192 Getränkedosen. Die Einbrecher öffneten gewaltsam ein Oberlicht und durchsuchten die Räume. Die Diebe flüchteten mit ihrer Beute unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
07.03.2016
———————-
Am 07.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Hammer Straße bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Sudmühlenstraße
Handorfer Straße
In der Stroth
Wilhelmstraße
Waldeyerstraße
Sentruper Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
05.03.2016
———————-
Am 05.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei -Gesuchter Straftäter verhaftet

Am frühen Morgen des 03.03.16 wurde ein 21 jähriger Mann von Einsatzkräften der Bundespolizei im Bahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er aufgrund eines Haftbefehls gesucht wurde.

Der 21 jährige trat seine vierwöchige Haftstrafe in der Jugendarrestanstalt Düsseldorf nicht an und wurde somit zur Fahndung ausgeschrieben. Der Mann wurde verhaftet und mit zur Wache genommen.

Von dort erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt Hamm.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lienen
———————-
Einbrüche am Donnerstag

Am Donnerstag (03.03.2016) waren in Lienen Einbrecher unterwegs. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Einbrüchen an der Hofbreede und der Friedhofstraße aufgenommen. In der Zeit zwischen 05.30 Uhr und 19.30 Uhr brachen die Unbekannten an einem Wohnhaus an der Hofbreede die Terrassentür auf. Aus dem Gebäude stahlen sie einen Laptop. Der Sachschaden liegt bei etwa 800 Euro.

Auch an der Friedhofstraße verschafften sich die Täter über die Terrassentür Zugang zu einem Gebäude. In allen Räumen durchsuchten sie in der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 19.45 Uhr die Schränke und Schubladen. Was sie aus dem Wohnhaus gestohlen haben, steht noch nicht fest. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in eine Bäckerei

In einer Bäckerei am Grevener Damm haben Einbrecher in der Nacht zum Freitag (04.03.2016) offenbar gezielt nach Bargeld gesucht. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 20.30 Uhr und Freitagmorgen, 05.00 Uhr, zertrümmerten sie mit einem Stein die Scheibe eines Fensters. In dem Ladenlokal galt ihr besonders Interesse dem Thekenbereich und den Büros. Dabei fanden sie auch das Wechselgeld. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich der Bäckerei auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Bei dem Einbruch entstand ein erheblicher Sachsachaden, der im vierstelligen Eurobereich liegt. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch

In eine Schule am Löchtweg ist am Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (04.03.2016) eingebrochen worden. Der oder die Täter hebelten in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 04.00 Uhr eine Zugangstür des Gebäudes auf. Im Innern betraten sie alle Räume und öffneten die Schränke und Schubladen. In einem Büroraum fanden sie eine Geldkassette, die sie mitnahmen. Bei dem Einbruch entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am Donnerstagnachmittag (03.03.2016), gegen 17.00 Uhr, verließen Bewohner ein Einfamilienhaus am Katthagen. Nach nur etwa 10 Minuten kehrten sie zurück. In dem Moment, als sie die Haustür öffneten, hörten sie im Gebäude ein Türenschlagen. Sie sahen dann ein weit offen stehendes Fenster und die geöffnete Terrassentür.

Sofort riefen sie die Polizei. Es konnten in dem Haus keine Einbrecher mehr angetroffen werden. Diese waren scheinbar durch die Bewohner gestört worden. In einem Schlafzimmer waren bereits die Schränke und Schubladen durchwühlt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter aber nichts erbeutet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Lengerich
———————-
Erneuter Diebstahl

Aktuelle Mitteilung: In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.00 Uhr und Freitagmorgen (04.03.2016), 08.15 Uhr, haben sich erneut Diebe auf das Areal des Einkaufsmarktes an der Ringeler Straße begeben. Wieder durchtrennten sie den Metallgitterzaun und verschafften sich Zugang zum Getränkelager. Hier entwendeten sie etwa 50 Kisten Leergut. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

Wiederholung der Meldung vom 03.03.2016: Auf dem Areal eines Einkaufsmarktes an der Ringeler Straße haben sich in der Nacht zum Donnerstag (03.03.2016) Diebe aufgehalten. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen 22.15 Uhr und 07.45 Uhr zur Rückseite des Geländes gefahren. Dort schnitten sie ein 50 x 60 cm großes Loch in eine Gitterbox. Aus dieser entwendeten sie 40 Kisten Carolinen Mineralwasser. Zum Abtransport muss ein größeres Fahrzeug oder ein Wagen mit einem Anhänger benutzt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 05481/9337-4515. Sie fragt zudem: Wo ist sind die Kisten aufgefallen bzw. jetzt gelagert?

———————-
Hopsten
———————-
Verkehrsunfall

Eine 21-jährige Autofahrerin fuhr am Freitagmorgen (04.03.2016), gegen 06.50 Uhr, auf der Straße Langenacker in Richtung Halverde. Eingangs einer Linkskurve kam der PKW der jungen Frau aus Hopsten, vermutlich aufgrund der glatten Fahrbahn, ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto rutschte in den Straßengraben und wurde erheblich beschädigt. Die 21-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Recker Straße hat sich am Donnerstagnachmittag (03.03.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 60-jähriger Motorrollerfahrer schwer verletzt worden ist. Der Mann aus Mettingen ist mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort verblieb er stationär. Gegen 15.20 Uhr wollte ein 52-jähriger Autofahrer aus Mettingen von der Recker Straße nach links auf die Wöstenstraße abbiegen. In dem Moment kam ihm der Motorrollerfahrer entgegen. Da dieser nach den Angaben zufolge nach links blinkte, war anzunehmen, dass er in die Querenbergstraße abbiegt. Als der Autofahrer daher seinerseits abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem Zweiradfahrer, der jedoch geradeaus weiter gefahren war. Der Schaden am PKW wird auf 5.000 Euro und der am Roller auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Eine 21-jährige Autofahrerin aus Ibbenbüren fuhr am Donnerstagnachmittag (03.03.2016), gegen 14.45 Uhr, auf der Straße Bergeshöhe in Richtung Oehlmühlenstraße. Im Kreuzungsbereich mit der Osnabrücker Straße kam es zur Kollision mit einem vorfahrtberechtigen Zweiradfahrer. Der 55-jährige Motorrollerfahrer war auf der Osnabrücker Straße in Richtung Ibbenbüren gefahren. Der Zweiradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Sachschäden am PKW und am Roller werden auf jeweils 1.500 Euro geschätzt.

———————-
Hörstel
———————-
Körperverletzung

Am Donnerstag (03.03.2016), zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr, ist an der Mühlenstraße ein Mädchen von einem Jugendlichen geschlagen worden. Das Kind hielt sich im Bereich der Mühle auf, als ihr ein mit zwei Jugendlichen/jungen Männern besetztes Fahrrad entgegen kam. Die Beiden kamen aus Richtung Brücke und fuhren in Richtung Mühle. Als das Duo an dem Kind vorbeifuhr, schlug der hinten auf dem Fahrrad sitzende, etwa 16 bis 18-Jährige mit einem Stock zu.

Das Mädchen wurde am Kopf betroffen und leicht verletzt. Der Radfahrer hatte einen dunklen Teint, war etwa 170 cm groß und trug einen rot/braunen Pullover. Die Person auf dem Gepäckträger war auch etwa 170 cm groß, hatte ein kräftige Statur, einen dunklen Teint und trug eine schwarze Jacke sowie eine graue Mütze mit einem M darauf.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl

An der Wielandstraße ist am Mittwochmittag (02.03.2016) ein 55-jähriger Mann bestohlen worden. Der Lengerich wollte in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 12.45 Uhr an der Ecke Herderstraße den Weg über ein Beet abkürzen, um den Parkplatz des REWE-Marktes zu erreichen. Dort kamen ihm zwei Männer entgegen, die einen dunklen Teint hatten. Einer der Beiden stolperte in dem Moment über die Gehwegkante und fiel dem 55-Jährigen direkt in die Arme.

Danach gingen alle Personen weiter. Als der Lengericher zu Hause ankam, bemerkte er, dass ihm ein Umschlag mit einem größeren Geldbetrag aus der Jacke gestohlen worden war. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind. Sie bitte um Hinweise, insbesondere auch zu den beiden Unbekannten, unter Telefon 05481/9337-4515. Einer war etwa 30 Jahre alt und 180 bis 185 cm groß.

Der andere war etwa 170 cm groß, kräftig und hatte seine Kapuze ins Gesicht gezogen.

———————-
Rheine
———————-
Ältere Frau von einer Katze angegriffen

Am Sonntag (21.02.2016) wurde auf dem Schneidemühler Weg eine ältere Frau aus Rheine von einer frei umherlaufenden Katze angegriffen und an der Hand verletzt. Die 76-jährige Rheinenserin trug am Sonntagmorgen alte Zeitungen nach draußen. Als sie die Terrasse betrat, wurde sie von einer Hauskatze angegriffen und an der Hand so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus musste und dort stationär für einige Tage verblieb. Die angriffslustige Katze hatte orangefarbenes, getigertes Fell. Sie hatte einen dicken Kopf und war insgesamt sehr groß und buschig. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dieser Katze machen können.

Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Rheine
———————-
19-jähriger vermisster Mann wohlbehalten aufgefunden

Der 19jährige Mann aus Rheine, der seit den Abendstunden des 02.03.2016 vermisst wurde, ist wohlbehalten in Coesfeld angetroffen worden und zunächst in einer Coesfelder Flüchtlingsunterkunft untergebracht worden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Mehrere Geschäftseinbrüche in der Nacht

In der Nacht zu Freitag, 4.3.2016 verübten unbekannte Personen mehrere Einbrüche im Warendorfer Stadtgebiet. Der oder die Täter gingen an der Südstraße ein Werkstatt und eine Praxis an. Am Hellegraben war ein Geschäft betroffen, ebenso an der Zumlohstraße. In der Stadtmitte stiegen die Einbrecher ebenfalls in ein Geschäft am Münsterwall ein. Bei ihrem Streifzug erbeuten die Täter Bargeld. Wer hat in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise an die Polizei in Warendorf, telefonisch unter 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Fahrer eines dunklen BMW nach Verkehrsunfall gesucht

Die Polizei sucht den Fahrer eines dunklen BMWs, der am Donnerstag, 3.3.2016, gegen 20.00 Uhr vom Böckenfördeweg rechts auf die Stromberger Straße in Oelde abbog. Dabei geriet der Fahrzeugführer soweit auf die Gegenfahrbahn, dass eine entgegenkommende Autofahrerin mit ihrem Pkw nach rechts ausweichen musste. Durch dieses Fahrmanöver stieß die 66-jährige Oelderin mit der rechten Fahrzeugseite gegen ein am Fahrbahnrand stehendes Auto.
Der unbekannte Fahrer des BMW kümmerte sich nicht um den Unfall und fuhr davon. Hinweise zu dem Verursacher sowie dem dunklen BMW nimmt die Polizei in Oelde entgegen. Telefonisch unter 02522/915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ostbevern
———————-
Bewohner überraschen Einbrecher

Am Donnerstag, 3.3.2016, brach ein unbekannter Mann gegen 23.10 Uhr in ein Wohn- und Werkstattgebäude an der Raiffeisenstraße in Ostbevern ein. Der dunkel gekleidete Täter nahm wohl an, dass niemand Zuhause sei. Er war mehr als überrascht, als er in den Räumen auf den 59-jährigen Inhaber traf. Daraufhin flüchtete der schlanke und fast zwei Meter große Einbrecher ohne Beute. Wer hat gegen 23.00 Uhr den Täter im Bereich der Raiffeisenstraße oder Umgebung gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Wadersloh
———————-
Zwei Personen nach Tageswohnungseinbruch festgenommen

Am 23.03.2016, um 21.10 Uhr versuchten zwei Personen gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Kolpingstraße in Wadersloh einzudringen. Nachdem der Hund des Nachbarn angeschlagen hat,konnte dieser die beiden Personen beobachten, die sich auf dem Nachbargrundstück versuchten zu verstecken. Daraufhin verständigte er die Polizei. Im Rahmen des Zugriffs konnte eine Person am Tatort festgenommen werden, der zweite Täter konnte im Rahmen der anschließenden Fahndung, auch unter Zuhilfenahme eines angeforderten Polizeihubschraubers, festgenommen werden. Möglicherweise ist noch eine dritte Person auf der Flucht. Das Fluchtfahrzeug konnte im Stadtbereich abgestellt aufgefunden und sichergestellt werden. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, oder unter der E-Mail Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Wadersloh
———————-
Tageswohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus

Am 03.03.2016 in der Zeit zwischen 08.45 Uhr und 19.55 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Westhoffstraße in Diestedde ein. Dort wurden alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurden u.a. Bargeld und Schmuck. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Beckum, Telefonnummer 02521-9110, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ostbevern
———————-
Geparktes Auto angefahren

Am Donnerstag, 3.3.2016, ereignete sich zwischen 16.55 Uhr und 17.45 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Straße Am Rathaus in Ostbevern.

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen die Front eines silbernen Audi A5. Trotz des Schadens kümmerte sich der Verursacher nicht um den Unfall und flüchtete.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 oder per Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In ein Einfamilienhaus am Friedrich-Gruß-Weg brachen Unbekannte am Donnerstag, 3. März 2016, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 20 Uhr ein. Sie hebelten eine Tür auf und durchsuchten mehrere Räume. Ob etwas gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Tatverdächtiger nach Einbruch in Bank gesucht

tatverdaechtiger_bank_aMit Hilfe von Fahndungsbildern sucht die Polizei den Verdächtigen eines Einbruchs in die Volksbank an der Bismarckstraße. Der Mann drang am Montag, 1. März 2016, von 22.08 Uhr bis 22.10 Uhr in den Schalterraum des Geldinstituts ein. Dort hebelte er mit einem Brecheisen und einem Schraubendreher mehrere Schließfächer auf. Nach den bisherigen Erkenntnissen erbeutete er ein Sparbuch, Schmuck und Bargeld.

Das Amtsgericht Hamm hat die Veröffentlichung der Fotos der Überwachungskamera angeordnet. Der Unbekannte ist zirka 35 bis 40 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er trug eine grau-schwarze Mütze, eine graue Steppweste, einen schwarzen Pullover, dunkelblaue Jeans und braune Schuhe.

Wer den Verdächtigen kennt oder Hinweise zu ihm geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen nach Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen am Donnerstag, 3. März, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 21.50 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus am Friedrich-Gruß-Weg ein. Nachdem sie eine Nebeneingangstür aufgehebelt hatten, gelangten die Einbrecher in das Hausinnere. Hier betraten sie sämtliche Räume und durchsuchten Schränke sowie Schubladen. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In ein Einfamilienhaus am Fritz-Heitsch-Weg brachen Unbekannte am Donnerstag, 3. März, ein. In der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 22.30 Uhr schlugen sie eine Scheibe ein und durchsuchten mehrere Räume. Ob die Einbrecher etwas gestohlen haben, steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Nach Überfall fehlten Geld und Handy

Ein 19-jähriger Mann aus Rotterdam wurde am Donnerstag, 3. März, auf dem Parkplatz des Freibades Süd von zwei Unbekannten überfallen und bestohlen. Gegen 19.20 Uhr traf sich der Niederländer, der in Hamm einen Gebrauchtwagen kaufen wollte, mit beiden Tätern zunächst auf dem Mc Donalds Parkplatz an der Werler Straße. Gemeinsam fuhren sie dann zum Tatort. Dort sollte die Besichtigung des Autos stattfinden. Am Ziel angekommen, griffen die Räuber ihr Opfer an. Sie verletzten ihn mit einem Elektroschocker und stahlen anschließend Handy und Bargeld. Nach der Tat entfernten sich beide zu Fuß in unbekannte Richtung. Einer ist etwa 1,8 Meter groß und schlank. Er hatte braune Haare und trug eine Jeans. Der andere Flüchtige ist 1,65 Meter bis 1,7 Meter groß und ebenfalls schlank.

Seine Haare waren blond. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Rotes Auto nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf dem Parkplatz Westausgang Hauptbahnhof an der Unionstraße sucht die Polizei ein rotes Auto. Am Donnerstag, 3. März, in der Zeit zwischen 3.30 Uhr und 13 Uhr, hatte dieses dort einen abgestellten Toyota angefahren. Nach dem Unfall flüchtete der Verursacher unerkannt. Der Sachschaden an dem weißen Yaris beträgt etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Lkw-Fahrer leicht verletzt

Am Freitag fuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer aus Coesfeld gegen 10:30 Uhr auf der Neumühlenallee von Borken kommend in Richtung Bundesstraße 70. Von hinten näherte sich seinem Viehtransporter ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht. Um diesem Platz zu machen bog der 35-Jährige auf die Bundesstraße 70 ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines 50-jährigen Lkw-Fahrers aus Gescher. Dieser war auf der Bundesstraße 70 in Richtung Weseke unterwegs. Der 50-Jährige wich nach rechts aus und vermied dadurch einen Zusammenstoß mit dem Viehtransporter. Dabei kam er jedoch nach rechts von der Straße ab, durchbrach die Leitplanke, kippte vornüber in einen etwa vier Meter tiefen Graben und verletzte sich leicht. Das Borkener Krankenhaus konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Unfallstelle blieb für mehrere Stunden gesperrt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutliche Lenkzeitüberschreitungen bei dem Lkw-Fahrer aus Coesfeld fest. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein sichergestellt.

———————-
Heiden
———————-
Pferd stirbt nach Vergiftung

Am Donnerstagabend starb ein 9-jähriger Wallach in einer Dülmener Tierklinik an den Folgen einer Vergiftung.

Eine 33-jährige Pferdebesitzerin aus Coesfeld hatte ihr Pferd am Donnerstagmorgen in einer Stallung an der Straße “Stegge” in Heiden in lebensbedrohlichem Zustand vorgefunden. Ein hinzugerufener Tierarzt stellte Vergiftungserscheinungen und Lebensgefahr fest. In der Tränke des Tieres befand sich eine bisher unbekannte Substanz, die zurzeit untersucht wird. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Gescher
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum Donnerstag beobachtete ein Zeuge gegen 01.30 Uhr zwei Männer, die auf der Pankratiusstraße eine Scheibe eines Getränkehandels einschlugen. Als der Zeuge sich bemerkbar machte, flüchteten die beiden Männer.

Noch während der Aufnahme der Anzeige kehrte einer der Täter in die Nähe des Tatortes zurück, wurde durch den Zeugen erkannt und durch die Polizei festgenommen. Es handelt sich um einen 20-jährigen in Gescher wohnhaften Mann.

Der Beschuldigte ist nicht geständig. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an – auch zu dem Mittäter.

———————-
Ahaus
———————-
Motorrollerfahrer ohne Fahrerlaubnis / Zwei Strafanzeigen

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 16.00 Uhr auf der Straße Nordiek einen 32-jährigen Motorrollerfahrer aus Gronau. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Strafverfahren gegen den 32-Jährigen und die 38-jähriger Fahrzeughalterin eingeleitet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 03.03.16 versuchten unbekannte Täter vergeblich, gewaltsam durch die Haustür in eine Doppelhaushälfte ein zu dringen. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 27.02.16, 17.00 Uhr – 03.03.16, 15.45 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, eine Tür und ein Fenster des St. Lamberti Kindergartens auf zu hebeln. Hierbei verursachten sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 02.03.16, 08.10 Uhr – 03.03.16, 14.30 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack der Motorhaube eines geparkten schwarzen VW Tiguan. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 03.03.16, um 19.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Dort stellten sie fest, dass sich Personen im Haus aufhielten. Die Täter flüchteten ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Langenbrückenstraße

Am 04.03.16, um 05.36 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Schaufensterscheibe eine Schmuckgeschäftes ein zu schlagen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.