Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 07.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro bei Einbruch erbeutet

Bei einem Einbruch Samstagnachmittag (05.03., 14 bis 18 Uhr) erbeuteten Unbekannte am Kesslerweg Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Die Diebe brachen ein Tor auf und kamen so in den Garten. Hier hebelten die Eindringlinge ein Fenster auf und durchsuchten in dem Reihenhaus alle Räume. Die Täter verschwanden unerkannt mit diversen Schmuckstücken. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Drogendealer droht mit Butterfly-Messer auf der Promenade – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter drohte Sonntagabend (6.3., 17:45 Uhr) Am Kanonengraben Ecke Promenade einem 19-Jährigen mit einem Butterfly-Messer. Der Täter bot dem Münsteraner Drogen zum Verkauf an. Dies lehnte der 19-Jährige ab und ging weiter in Richtung Ludgeriplatz. Der Dealer folgte ihm und fragte nochmal, ob er nun Etwas kaufen wolle. Als der Münsteraner darauf erwiderte “Ich kiffe nicht!”, zückte der Unbekannte das Messer, steckte es aber sofort wieder in die Tasche. Anschließend drehte der Mann sich um und sagte, dass er nun bis zehn zähle und den 19-Jährigen danach absteche. Der Münsteraner rannte sofort in Richtung Aasee. Auch der Täter flüchtete. Er ist circa 1,85 Meter groß, zwischen 17 und 19 Jahre alt und spricht Deutsch. Seine Haut hat einen bräunlichen Teint und seine Haare sind schwarz. Der Unbekannte trug einen Dreitagebart, eine schwarze Nike-Mütze, eine schwarze Baggy-Hose und eine schwarze Jacke. Er hatte rote Schuhe an und eine Bauchtasche umgelegt.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto mit gestohlenem Kennzeichen aufgefallen

Am frühen Montagmorgen (07.03., 2.30 Uhr) erwischten Polizisten an der Nobelstraße einen VW mit gestohlenen Kennzeichen. In dem Auto fanden die Beamten Drogen und Einbruchswerkzeug. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete, wie ein Unbekannter Kennzeichen an das Auto schraubte, einstieg und losfuhr.

Dies kam ihm verdächtig vor und er rief sofort die Polizei. Der 21-jährige Fahrer aus Dülmen machte bei der Kontrolle unglaubwürdige Angaben zur Herkunft der Kennzeichen und Drogen. Eine Überprüfung ergab, dass die Auto-Schilder Anfang Februar in Münster gestohlen wurden. Den Dülmener und seine beiden Mitfahrer im Alter von 21 und 26 Jahren erwartet ein Strafverfahren. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Sonntagmittag mit 3,88 Promille in den Rieselfeldern unterwegs

Einen betrunkenen 28-Jährigen stoppten Polizisten Sonntagmittag (6.3., 13 Uhr) auf dem Hessenweg in seinem Opel. Bei der Kontrolle machte der Münsteraner einen stark alkoholisierten Eindruck. Auf dem Beifahrersitz lagen zudem mehrere leere Wodka-Flaschen. Ein Test zeigte einen Wert von 3,88 Promille.

Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus, da er während der Überprüfung immer schlapper wurde. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall auf der Steinfurter Straße – 2 Leichtverletzte und 14.000 Euro Sachschaden

Bei einem Auffahrunfall am Samstagmorgen (05.03., 9.20 Uhr) auf der Steinfurter Straße wurden zwei Personen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro.

Ein Horstmarer war in Richtung Münster unterwegs. Kurz vor dem Ring bremste er zu spät und fuhr mit seinem Opel auf einen BMW auf. Dieser schleuderte auf einen davor stehenden Opel. Der 27-jährige BMW-Fahrer aus Schwerte und die 53-jährige Opel-Fahrerin aus Lingen verletzten sich leicht. Der Verkehr wurde für etwa eine Stunde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

———————-
Münster
———————-
Handtasche aus Rollator in Café gestohlen

Ein Unbekannter entwendete Samstagabend (5.3., 17:30 Uhr) die Handtasche einer 85-jährigen Münsteranerin in einem Café am Prinzipalmarkt. Die Dame suchte an der Theke etwas aus und richtete hierfür ihren Blick kurz in das Verkaufsregal. Diese Situation nutzte der Dieb aus und nahm ihre schwarze Bogner-Handtasche, worin ein schwarzes Lederportemonnaie und ein Schlüssel lagen, aus dem Rollator der 85-Jährigen. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schmuck und vierstelligen Bargeldbetrag bei Einbruch mitgenommen

Unbekannte brachen Samstagnacht (5.3., 19 Uhr bis 6.3., 2:45 Uhr) in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Königsberger Straße ein. Sie öffneten gewaltsam die Tür und durchsuchten alle Zimmer. Sogar Möbel verrückten die Eindringlinge.

Mit einem viertstelligen Bargeldbetrag und Schmuck verließen sie die Wohnung unerkannt. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksame Anwohnerin vertreibt Einbrecher – Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend (04.03., 19.05 Uhr) vertrieb eine aufmerksame Anwohnerin an der Münsterstraße drei Einbrecher. Zwei der Unbekannten hatten ein Fenster aufgehebelt und waren in das Haus eingestiegen. Der Dritte stand an der Haustür Schmiere. Durch das Anspringen des Bewegungsmelders aufgeschreckt, schaute die Nachbarin nach. Sofort ergriff das dunkel gekleidete Trio die Flucht. Die Unbekannten rannten mit erbeutetem Schmuck über die Münsterstraße in Richtung Wolbeck. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtasche auf der Tanzfläche geöffnet – 650-Euro-Handy weg

Ein unbekannter Täter entwendete Sonntagmorgen (6.3., 2:30 bis 2:45 Uhr) auf der Tanzfläche einer Diskothek am Alten Fischmarkt unbemerkt das Smartphone einer 21-Jährigen. Die Münsteranerin hatte ihre Handtasche über die Schulter gehängt und nur für einen Tanz kurz auf den Rücken gedreht. Diese Gelegenheit nutzte der dreiste Dieb, öffnete den Reisverschluss und nahm das 650 Euro teure Samsung S 6 heraus. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein und mit gestohlenem Handy unterwegs

Polizisten stoppten Samstagabend (5.3., 22:30 Uhr) einen 29-jährigen Georgier in seinem Opel auf der Autobahn 1 bei Roxel. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Georgier keinen Führerschein hat. Zudem fanden sie heraus, dass das Samsung S4 Mini, welches der 29-Jährige dabei hatte, seit dem 4. Februar als gestohlen einliegt. Täter hatten es bei einem Einbruch in Recklinghausen mitgehen lassen.

———————-
Münster
———————-
Betrunken und ohne Kennzeichen in Gartenzaun gekracht

vectragegenzaunBetrunken und ohne Kennzeichen krachte Sonntagmorgen (06.03., 2 Uhr) ein 20-Jähriger mit seinem Opel an der Hiltruper Straße in einen Gartenzaun und verletzte sich leicht. Der Münsteraner war in Richtung Wolbeck unterwegs. In Höhe der Weichselstraße kam er nach rechts von der Straße ab. Bei der Unfallaufnahme durch hinzugerufene Polizisten lallte der 20-Jährige. Zudem rochen die Beamten seine Alkoholfahne.

Ein Test ergab einen Wert von 1,3 Promille. Dem Münsteraner wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein behielten die Beamten direkt ein. Der Opel war weder zugelassen noch versichert. Den 20-Jährigen erwartet ein umfangreiches Strafverfahren. Es entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 08.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
An den Loddenbüschen
Grevener Straße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Gremmendorfer Weg
Vörnste Esch
Gustav-Tweer-Weg
Albrecht-Thaer-Straße
Kanalstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Laer
———————-
Einbruch in eine Fahrzeughalle

Unbekannte Täter brachen in der Zeit von Samstag (05.03.), 08.00 Uhr, bis Sonntag, 07.00 Uhr, in eine Fahrzeughalle auf dem Münsterdamm ein. Die Einbrecher hebelten eine Metalltür auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Aus einem Regal entwendeten sie drei große und zwei kleine Benzinmotorsägen der Marke Stihl. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die ein fremdes Fahrzeug auf dem Münsterdamm beobachtet haben oder die Angaben zu dem Verbleib der Sägen machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag, 06.03.2016, in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr, ist auf der Jürgen-Hornemann-Straße, Höhe Haus Nr. 17, ein parkender grüner Mazda 323 angefahren und beschädigt worden.

Die Fahrertür wurde stark eingedrückt. Am Unfallort wurde gelbe Fremdfarbe gesichert, die wahrscheinlich von dem flüchtigen Fahrzeug stammt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall oder zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch in eine Arztpraxis

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Freitag auf Samstag (05.03.) auf der Wettringer Straße in eine Arztpraxis eingebrochen. Die Eindringlinge verschafften sich Zutritt zu den Behandlungsräumen, in dem sie ein Holzfenster aufhebelten. Aus den Praxisräumen entwendeten sie einen größeren dreistelligen Geldbetrag.
Die Polizei hat Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit von 20.30 Uhr bis 12.30 Uhr verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Elektrofahrrad entwendet

Bei einem Einbruch in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses auf dem Westring haben es Einbrecher auf ein wertvolles E- Bike der Marke Sparta, Emotion C 4, abgesehen. Der Eigentümer hatte sein Fahrrad am Samstag (05.03.2016), gegen 23.00 Uhr, in den Kellerraum gestellt und diesen dann abgeschlossen. Als er am Samstag, gegen 09.30 Uhr, sein Elektrofahrrad wieder benutzen wollte, stellte er fest, dass der Kellerraum geöffnet und sein Fahrrad entwendet worden war. Wie die Einbrecher den Kellerraum geöffnet haben, steht zurzeit noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zum Verbleib des Fahrrades machen können oder die verdächtige Beobachtungen auf dem Westring gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Greven
———————-
Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus

Unbekannte Einbrecher haben am Donnerstag (03.03.), in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr versucht, in ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Hemeweg einzudringen. Die Täter näherten sich von der Gartenseite dem Objekt, traten einen Maschendrahtzaun herunter und versuchten, die Schiebetür eines Wintergartens aufzuhebeln. Dieses gelang ihnen aufgrund der verwendeten Sicherungen nicht. Dann wendeten sie sich einem Fenster zu, was sich aber auch nicht öffnen ließ. Die Einbrecher brachen daraufhin ihr Vorhaben ab und verließen das Grundstück. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf dem Hemeweg gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in das Pfarrheim St. Modestus

Unbekannte Einbrecher sind in das Pfarrheim St. Modestus eingebrochen und haben aus einer Geldkassette einen kleineren Bargeldbetrag entwendet. Die bislang unbekannten Täter verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten, in dem sie in der Zeit von Donnerstag (03.03.), 17.00 Uhr bis Freitag, 18.45 Uhr, ein Fenster auf der Westseite des Gebäudes aufhebelten. Über dieses Fenster stiegen die Einbrecher ein und gingen zielstrebig auf die Kassette zu, die in einem Regal stand und entnahmen das Geld. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich des Pfarrheimes gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in die Förderschule Peter Pan

Nachdem unbekannte Einbrecher in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (04.03.) die Außentür der Förderschule Peter Pan auf dem Löchtweg in Dörenthe aufgehebelt hatten, durchsuchten sie mehrere Klassen- und Lehrerzimmer. Am Freitagmorgen, gegen 04.00 Uhr, stellte der Hausmeister den Einbruch fest. Gegen 18.00 Uhr des Vortages hatte er letztmalig die Türen kontrolliert. Im Sekretariat fanden die Einbrecher in einem Schreibtisch eine Geldkassette, die sie öffneten. Zurzeit steht noch nicht fest, wieviel Geld die Täter mitnahmen. Die Polizei hat Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Lengerich
———————-
Diebstahl von Leergut

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (04.03.) ein größeres Loch in einen Metallzaun eines Verbrauchermarktes auf der Ringeler Straße geschnitten und sich so Zutritt zum Hinterhof verschafft. Hier entwendeten sie 52 Kisten Leergut. Die Täter müssen mit einem größeren Fahrzeug angereist sein, um die Beute abzutransportieren. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit von 18.00 Uhr abends bis 08.15 Uhr morgens ein solches Fahrzeug in dem Bereich gesehen haben oder die sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/ 9337 – 4515.

———————-
Greven
———————-
Sachbeschädigungen, mehrere Fahrzeuge beschädigt

In der Nacht zu Sonntag (06.03.) haben Unbekannte auf dem Gelände einer Kfz.-Werkstatt an der Saerbecker Straße vier Autos beschädigt. An zwei Fahrzeugen wurden die Außenspiegel abgetreten und an zwei weiteren Autos ein Kotflügel sowie eine Motorhaube beschädigt. Außerdem ist nur wenige Meter von der Werkstatt entfernt, auf einen Nachbargrundstück, ein Werbeanhänger umgestürzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen waren der oder die Täter zwischen 20.30 Uhr und 07.30 Uhr am Werk. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Lotte
———————-
Einbrecher unterwegs

Zwischen Samstagvormittag und Sonntagmorgen (06.03.) waren Einbrecher in den Ortsteilen Wersen und Büren unterwegs. Am Grenzweg kletterten Unbekannte auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses und brachen die Balkontür auf. Sie durchsuchten alle Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld. Die Täter waren hier am Samstag, in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 22.45 Uhr, am Werk. Im gleichen Zeitraum haben sich Einbrecher Zugang zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straße “Zum Dütestrand” verschafft. Wie die Täter in die Wohnung gelangt sind, steht noch nicht fest. Sie haben Schränke und Behältnisse durchsucht. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Zwischen Samstagnachmittag, 15.30 Uhr und Sonntagvormittag, 10.25 Uhr, hielten sich Einbrecher an einem Einfamilienhaus an der Schlesische Straße auf. Sie hebelten die Tür eines Wintergartens auf und durchsuchten sämtliche Räume. Was gestohlen wurde, steht noch nicht fest. Bereits in der Nacht zu Freitag (04.03.) haben sich Unbekannte am Ernst-Lück-Platz an einer Bäckerei aufgehalten. Die Täter versuchten vergeblich die Eingangstür aufzuhebeln. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall, eine Person verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Saerbecker Straße (B 219) ist am Montagmorgen (07.02.), gegen 05.10 Uhr, der Fahrer eines Mercedes Sprinters verletzt worden. Der 19-jährige Mann aus Hörstel war mit dem Transporter auf der B 219 in Richtung Greven unterwegs. In Höhe Pentrup kam er aus bisher unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Der Fahrer wurde verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An dem Mercedes entstand ein Totalschaden. Der Unfallschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl

Einbruchdiebstahl aus Geschäft 48282 Emsdetten, Nordwalder Straße Freitag, 04.03.2016, 23:40 Uhr bis Samstag, 05.03.2016, 07:55 Uhr Unbekannte Täter hebelten die automatische Schiebetür des Geschäftes auf und entwendeten eine Kasse mit Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Tel.: 02571-9280.

Einbruchdiebstahl aus Einfamilienhaus 49525 Lengerich, Wilhelm-Busch-Straße Freitag, 04.12.2016, 10:00 Uhr bis Samstag, 05.03.2016, 01:15 Uhr Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Kellerfenster in das Haus ein und durchsuchten sämtliche Räume. Die Täter entwendeten einen PC und Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Tel.: 05481-93370.

Gefährliche Körperverletzung 48431 Rheine, Innenstadt, Sprickmannstraße / Wasserstraße Samstag, 05.03.2016, gegen 02:00 Uhr Nachdem er seine Bekannte mit einem Messer an der Schulter verletzt hatte, wurde ein 22jähriger Mann aus Rheine noch auf der Flucht von der Polizei vorläufig festgenommen. Die 18-jährige Geschädigte wehrte sich gegen den Angriff und schrie derart laut um Hilfe, dass der Täter von ihr ab ließ. Anschließend alarmierte die junge Frau über Handy die Polizei, die den Tatverdächtigen noch in unmittelbarer Tatortnähe festnehmen konnte. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall mit schwerem Personenschaden 49497 Mettingen, Schwarze Straße Samstag, 05.03.2016, 13:45 Uhr Ein 74-jähriger Mann aus Mettingen kam aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen zwei Bäumen und einem Stromverteilerkasten. Bei dem Unfall innerhalb geschlossener Ortschaft verletzte sich der Fahrzeugführer so schwer, dass er von den Rettungskräften in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden musste. Mitarbeiter eines Energieunternehmens reparierten den beschädigten Stromverteilerkasten vor Ort und konnten dadurch die Störungen im Stromnetz nach kurzer Zeit wieder beseitigen. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gesamtschaden ca. 8500 Euro.

Diebstahl eines Grabsteines und Umrandungssteinen 48282 Emsdetten, Föhrendamm Anfang März bis 05.03.2016, 15.30 Uhr Bislang unbekannte Täter entwendeten auf dem Friedhof am Föhrendamm einen Grabstein und vier Umrandungssteine aus hellgrauem Marmor. An dem Doppelgrab konnten Reifenspuren einer Schubkarre festgestellt und gesichert werden. Die Polizei geht zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Diebstahl tatsächlich wenige Tage vor der Entdeckung am Samstag begangen wurde. Zeugen, die insbesondere am vergangenen Wochenende verdächtigte Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit bei der Polizei in Emsdetten unter der Telefonnummer 0257293060 in Verbingung zu setzen.

Sachbeschädigung an Skulpturen 48369 Saerbeck, Kolpingstraße Samstag, 05.03.2016, 16:00 Uhr bis 23:40 Uhr Bislang unbekannte Täter stießen eine Skulptur aus Marmor und eine weitere aus Sandstein um. Die 300 bis 400 kg schweren Kunstgegenstände standen auf Betonsockeln in einem Vorgarten. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen insgesamt ca. 16000 EUR. Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Emsdetten unter der Telefonnummer 0257293060 zu melden.

Gullideckel ausgehoben 48356 Nordwalde, Bahnhofstraße / Finkenbrei Sonntag, 06.03.2016, gegen 00:30 Uhr Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Nordwalde besprühte mit einem Feuerlöscher mehrere Fahrzeuge. Anschließend hob er zwei Gullideckel aus den Halterungen. Nur weil aufmerksame Zeugen sofort eingriffen, konnte verhindert werden, dass Fahrzeuge in die offenen Schächte fuhren. Der Jugendliche wurde von der alarmierten Polizei in unmittelbarer Tatortnähe gestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Die Herkunft des Feuerlöschers ist bislang nicht bekannt. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 025719280 in Verbindung zu setzen.

———————-
Greven
———————-
Einbruchdiebstahl in Bäckerei/Konditorei

Unbekannte Täter gelangten nach Aufdrücken der Eingangstür in den Ladenbereich. Sämtliche Schubläden wurden durchsucht. Entwendet wurden mehrere Geldbörsen mit Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeiwache Greven, Tel. 02571/9280

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruchdiebstahl aus Pfarrheim

Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Pfarrheims in Dörenthe auf und stiegen in das Gebäude ein. In der Bücherei wurde eine Spendengeldkassette aufgehebelt und ein Bargeldbetrag in Höhe von 10 Euro entwendet. Täterhinweise liegen nicht vor. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden um Hinweise an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/5910, gebeten.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Wadersloh
———————-
Festgenommene Einbrecher nun in Untersuchungshaft

Die am Donnerstagabend in Wadersloh festgenommenen Einbrecher befinden sich nun in Untersuchungshaft. Die beiden 44 Jahre alten Männer versuchten in ein Wohnhaus an der Kolpingstraße einzubrechen.

Der Hund eines Nachbarn schlug an, als er die Täter bemerkte. Der aufmerksame Hundebesitzer entdeckte die Einbrecher auf dem Nachbargrundstück und informierte die Polizei. Für die Fahndung nach den Männern forderte die Leitstelle einen Polizeihubschrauber ein.

Letztlich gelang es den Einsatzkräften die Täter festzunehmen und das von ihnen benutzte Auto sicherzustellen. Die Staatanwaltschaft Münster beantragte die Untersuchungshaft und Vorführung vor einem Richter. Das Amtsgericht Beckum folgte diesem Antrag und erließ wegen Fluchtgefahr Haftbefehl gegen die Einbrecher.

———————-
Beckum
———————-
Zwei Pkw-Fahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Montag, 07.03.2016, um 12.10 Uhr, ereignete sich auf dem Hansaring in Beckum ein Verkehrsunfall, bei dem sich die beiden Pkw-Fahrer leicht verletzten. Ein 78-jähriger Beckumer befuhr mit seinem Pkw den Everkeweg und beabsichtigte, den Hansaring in Fahrtrichtung Paterweg zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 32-jährigen Mannes aus Beckum. Dieser befuhr den Hansaring in Fahrtrichtung Südring. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich die beiden Männer leicht. Ein Rettungswagen brachte die beiden Fahrzeugführer in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Sachschaden von 13.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sperrte die Polizei die Kreuzung für circa 1,5 Stunden.

———————-
Ahlen
———————-
Technischer Defekt als Brandursache festgestellt

Am Sonntag, 06.03.2016, um 23.08 Uhr, kam es auf der August-Kirchner-Straße in Ahlen in einer Doppelhaushälfte zu einer starken Rauchentwicklung. Diese entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Brand im Dachstuhl. Die Feuerwehr Ahlen löschte den Brand. Der Brandermittler der Polizei stellte bei den Ermittlungen am heutigen Tage einen technischen Defekt als Brandursache fest.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Montag, 07.03.2016, um 11.15 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Neubeckumer Straße in Beckum eine Unfallflucht. Hier beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen abgestellten blauen VW Golf. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Praxis

Zwischen Freitag, 04.03.2016, und Montag, 07.03.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Praxis auf der Oststraße in Ahlen. In der Praxis durchsuchten der oder die Täter die Räume nach Wertgegenständen. Ohne Diebesgut flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Bei einem Verkehrsunfall am Montag, 07.03.2016, um 07.25, auf der Straße Zur Axt in Oelde, verletzte sich ein 12-jähriger Schüler aus Oelde leicht. Dieser befuhr mit seinem Fahrrad den Fahrradweg auf der Straße Zur Axt. Kurz hinter dem Kreisverkehr überholte ein silbernes Fahrzeug den Schüler und berührte ihn an der Schulter. Der 12-Jährige kam mit seinem Fahrrad an den rechten Bordstein und stürzte. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des silbernen Fahrzeugs entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon, 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbrüche in Gartenlauben

Zwischen Freitag, 04.03.2016, und Montag, 07.03.2016, brachen unbekannte Täter Lauben in der Kleingartenanlage “Westfalenstolz” auf dem Westfalendamm in Ahlen auf. Der oder die Täter brachen die Eingangstüren auf und durchsuchten die Lauben.

Nach ersten Feststellungen flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Personen, die im Bereich der Anlage verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Brand einer Doppelhaushälfte

Am Sonntag, 06.03.2016 um 23:08 Uhr kam es in Ahlen auf der August-Kirchner Straße in einer Doppelhaushälfte zunächst zu einer starken Rauchentwicklung, welche sich dann innerhalb von wenigen Minuten zu einem Brand im Dachstuhl entwickelte. Die Doppelhaushälfte wurde insgesamt von 7 Personen bewohnt, die noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude unverletzt verlassen konnten und bei Verwandten unterkamen. Durch die Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Die August-Kirchner-Straße war während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Der Sachschaden beträgt ca. 30.000 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Sonntag, 06.03.2016 in der Zeit zwischen 21:45 Uhr und 22:10 Uhr, kam es zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Markt. Ohne ins Objekt zu gelangen, entfernte sich ein bislang unbekannter Täter mit einem silbernen Fahrrad vom Tatort. Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Täter wie folgt beschreiben: männlich, normale Statur, dunkel gekleidet, Jacke mit Kapuze, Tuch oder Schal vor der Mundpartie, Handschuhe. Hinweise bitte an die Polizei in Oelde, Tel.: 02522-9150 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht, Trunkenheit und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Am Sonntag, 06.03.2016 gegen 16:20 Uhr wurde durch Zeugen beobachtet, wie ein PKW an der Grabbestraße gegen einen Bauzaun fuhr und diesen beschädigte. Anschließend flüchtete der PKW-Fahrer. Dabei verlor er allerdings das vordere Kennzeichen von seinem PKW. Durch die Polizei konnte schließlich der Aufenthaltsort des Flüchtigen ermittelt werden und er wurde angetroffen. Da er stark alkoholisiert war, wurde er mit zur Wache in Warendorf genommen.

Dabei leistete er Widerstand gegen die eingesetzten Beamten. Nachdem ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt worden war, wurde er aufgrund seines andauernden aggressiven Verhaltens zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und dem Polizeigewahrsam in Ahlen zugeführt.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruch

Im Zeitraum vom Samstag,05.03.2016, 08:00 Uhr bis Sonntag, 06.03.2016, 14:30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch eine zur Gartenseite gelegene Küchen-/Terrassentür in das Gebäudeinnere eines Wohnhauses am Oberen Soestweg. Hier entwendeten sie u.a. Bargeld. Zu weiterem Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise bitte an die Polizei in Beckum, Tel.: 02521-9110.

———————-
Ostbevern
———————-
Flucht vor der Polizei endet am Baum

Am Sonntag, 06.03.2016, gegen 12:30 Uhr meldete eine aufmerksame Zeugin auf der Bundesstraße 51 bei Ostbevern einen augenscheinlich alkoholisierten Verkehrsteilnehmer, der mit einem Mercedes-Geländewagen die Bundesstraße befuhr. Das Fahrzeug konnte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen auf der Bundesstraße 51 angetroffen werden. Der Fahrzeugführer hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt fort und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Glandorf. Nach nur wenigen Minuten verlor der Flüchtenden auf einem schmalen Bauernweg in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen schweren Geländewagen und prallte gegen einen Baum.

Der Fahrer war für die Polizei kein Unbekannter. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag (4./5.3.2016) hatte er sich einer Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen versucht. Diese Flucht endete auf einem Acker bei Glandorf.

Auch am heutigen Tage stand der Ostbeveraner wieder deutlich unter Alkoholeinfluss. Einen Führerschein besitzt er nicht. An dem PKW entstand Totalschaden. Der Fahrer selber wurde nur leicht verletzt.

Auch diesmal wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Ostbevern
———————-
Ein Einbruch und ein versuchter Einbruch in zwei Wohnhäuser in Ostbevern

Ein Einfamilienhaus und ein Zweifamilienhaus in Ostbevern waren in der Zeit von Samstagnachmittag (5.3.2016) bis Sonntagvormittag (6.3.2016) Ziel von Wohnungseinbrechern. Während die Täter am Grevener Damm nicht in das Einfamilienhaus gelangten, verschafften sie sich in der Straße Im Haarhaus durch ein Fenster auf der Rückseite Zugang zu dem Zweifamilienhaus und durchsuchten beide Wohnungen nach Wertgegenständen.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Warendorf unter der Tel.: 02581/941000 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ahlen
———————-
Mehrere Sachbeschädigungen und ein PKW-Aufbruch im Ortsteil Vorhelm

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5./6.3.2016) nicht nur zwei PKW sondern auch an zwei Häusern an der Fröbelstraße und am Geisebrink Laternen und an einem weiteren Haus am Geisebrink einen Gartenzaun. In der August-Wibbelt-Straße wurde an einem PKW Renault der Außenspiegel abgetreten. An dem zweiten PKW Fiat wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Dieser PKW stand im Kahrweg.

Im gleichen Zeitraum wurde an der Bonhoeffer Straße aus einem weiteren geparkten roten Opel Vectra nach Einschlagen der Seitenscheibe das Autoradio entwendet. Hier hat eine Zeugin gegen 04:30 Uhr Stimmen gehört und ein Klirren vernommen. Der Beobachtung augenscheinlich aber zunächst keine Bedeutung beigemessen.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Ahlen unter der Tel.: 02382/9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Samstag, 5.3.2016, 22.00 Uhr bis Sonntag, 6.3.2016, 09:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter an der Kirchstraße in Oelde-Stromberg durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus ein. Das Haus wurde von den Tätern durchsucht. Über das Diebesgut ist nichts bekannt.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Oelde unter der Tel.: 02522/9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Sassenberg
———————-
Trunkenheitsfahrt endet im Straßengraben

Im Straßengraben endete am frühen Sonntagmorgen (6.3.2016) gegen kurz vor 5 Uhr die Fahrt eines 34jährigen Füchtorfers. Er war beim Abbiegen von der Ravensberger Straße auf den Zubringer zur Bundesstraße 475 vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Die Polizei nahm den Fahrer mit zur Wache und ließ eine Blutprobe entnehmen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Auch der 29jährige Eigentümer des Fahrzeugs dürfte nicht besonders glücklich sein. Auch wenn an dem Fahrzeug augenscheinlich kein Schaden entstanden ist, darf er sich um den Abtransport des Fahrzeugs kümmern.

———————-
Beckum
———————-
Autofahrer flüchtet nach einem Verkehrsunfall und wird gestellt

Die Polizei konnte am Sonntag 6.3.2016) in Roland einen 26jährigen Drensteinfurter nach kurzer Flucht stellen, der zuvor mit seinem PKW an der Kreuzung der Ortsumgehung mit der Vorhelmer Straße in den Straßengraben geschleudert war. Unmittelbar nach dem Unfall ergriff der junge Mann die Flucht zu Fuß. Aufgrund des Hinweises eines Zeugen konnte die Polizei den Flüchtenden stellen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Spuren an dem Unfallfahrzeug deuten darauf hin, dass es möglicherweise zuvor an einer anderen Stelle zu einem weiteren Verkehrsunfall gekommen sein könnte. Die Ermittlungen hierzu laufen.

———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Ein 34jähriger Sendenhorster befuhr am Samstag, 05.03.2016 gegen 21:30 Uhr mit seinem PKW die L 811 aus Telgte kommend in Richtung L 793. Nach einer Linkskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Fahrzeug auf den Grünstreifen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam im Graben zum Stehen. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde leicht verletzt dem Franziskus Hospital in Münster zugeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

———————-
Sendenhorst
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Im bislang unbekannten Zeitraum vor dem 05.03.2016, 14:40 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ein Verkehrszeichen auf der Mittelinsel der L 851 an der Einmündung zur L 586 in Sendenhorst (Brock/Westtor). Er entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit, ohne den Schaden zu melden.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650, entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Beim Abbiegen mit dem PKW gegen Baum

Eine 25jährige Ahlenerin befuhr am Samstag (5.3.2016) gegen 16.00 Uhr mit ihrem roten Honda die Ahlener Straße in Richtung Vorhelm. An der Rolandstraße wollte sie nach links abbiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie beim Abbiegevorgang die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Glücklicherweise wurde sie nur leicht verletzt. Sie wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden.

———————-
Ennigerloh
———————-
An zwei PKW die Außenspiegel abgetreten

In der Nacht von Freitag auf Samstag (4./5.3.2016) wurde in Enniger an zwei abgestellten PKW die Außenspiegel abgetreten. Die Sachbeschädigungen ereigneten sich im Verlauf der Nacht in der Angelfeldstraße und der Vorhelmer Straße.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Oelde unter der Tel.: 02522/9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ostbevern
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit von Freitagnachmittag (4.3.2016) und Samstagmorgen (5.3.2016) durch eine rückwärtige Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen. Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung stand nicht fest, ob Gegenstände entwendet wurden.

Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge erbittet die Polizei in Warendorf unter der Tel.: 02581/941000 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Ahlen
———————-
Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht

Am frühen Samstagmorgen (05.03.2016) gegen 04:30 Uhr setzte sich eine 17jährige Ahlenerin in den PKW der Mutter und beabsichtigte augenscheinlich eine Spitztour zu unternehmen. Bereits beim Verlassen des Grundstücks beschädigte sie einen anderen PKW. Ein aufmerksamer Nachbar nahm der 17jahrigen den Schlüssel ab und verhinderte so die Weiterfahrt. Die Fahrerin wurde aufgrund ihrer Alkoholisierung und ihres Gesundheitszustandes zunächst mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Hamm transportiert, wo sie aber schnell wieder entlassen wurde. Später erschien sie selbständig auf der Polizeiwache Ahlen. Auf richterliche Anordnung des Amtsgerichts Münster wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 6.000 EUR. Verletzt wurde niemand.

———————-
Ostbevern
———————-
Betrunkener flüchtet vor der Polizei

Am frühen Samstagmorgen (05.03.2016)gegen 01:30 Uhr kam es in einer Gaststätte in Ostbevern im Rahmen eines Streits zwischen zwei Gästen zu einer Körperverletzung. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter – ein 38jähriger Ostbeveraner – bereits mit seinem PKW entfernt. Im Rahmen der Fahndung nach dem angeblich alkoholisierten Fahrer wurde das Fahrzeug an der B51 zwischen Ostbevern und Glandorf gesichtet. Der Fahrer versuchte jedoch, sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen und flüchtete mit seinem PKW Mercedes mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Glandorf. Die Flucht endete nach einer knappen halben Stunde auf einem Feld, auf dem sich der Fahrer mit seinem Fahrzeug festgefahren hat. Der zur Unterstützung der Fahndung angeforderte Polizeihubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Die Überprüfung ergab, dass der 38-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Weiter konnte ermittelt werden, dass der Ostbeveraner ohne Fahrerlaubnis gefahren ist. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der alkoholisierte Ostbeveraner wurde bis zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Römerstraße – Versuchter Einbruch in ein Tierbedarfsgeschäft

In der Zeit von Samstag, 22.00 Uhr bis Sonntag, 13.45 Uhr versuchten unbekannte Täter die Schaufensterscheibe eines Tierbedarfsgeschäfts an der Römerstraße einzuschlagen. Der Versuch misslang jedoch. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 300 Euro.

Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter Telefon (02381) 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher lenken Hund mit Wurst ab

Damit sie “in Ruhe arbeiten konnten”, haben Unbekannte am Freitag, 4. März, in der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 23:30 Uhr den in einem Haus befindlichen Hund mit Wurst beruhigt.

Zuvor hatten sie an dem freistehenden Einfamilienhaus ein Fenster aufgehebelt und sich so Zugang zum Haus verschafft, wo sie das Schlafzimmer durchsucht haben. Über die Beute können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei bittet eventuelle Tatzeugen, sich unter Telefon (02381) 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Lkw-Fahrer tritt um sich

Offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke oder Drogen stehend, gebärdete sich am Freitag, 4. März, gegen 20.35 Uhr ein 29-jähriger Lkw-Fahrer aus Hannover. Auf dem Gelände des Möbelhauses Finke war er mit seinem 7,5-Tonner zunächst eine Böschung hinaufgefahren und hatte seinen Lkw dort festgefahren.

Als er von einem Mitarbeiter des Möbelhauses darauf angesprochen wurde, trat er diesem mehrfach gegen das linke Bein. Anschließend setzte sich der 29-Jährige wieder in seinen Lkw und verhielt sich teilnahmslos. Gegenüber der um Hilfe gebetenen Polizeistreife verweigerte er jede Form der Mitarbeit bis hin zur Verweigerung seiner Personalienangaben. Er wurde aufgefordert, den Lkw zu verlassen, woraufhin er mit erhobenen Fäusten auf einen Polizeibeamten zuging und versuchte, diesen zu schlagen. Der Polizeibeamte konnte dem Schlag ausweichen. Der 29-Jährige wurde daraufhin gefesselt, wobei er sich der Maßnahme widersetzte, was ihm zu guter Letzt einen Schlafplatz im Polizeigewahrsam einbrachte. Ihm wurden auf Anordnung der Polizei zwei Blutproben durch den Polizeivertragsarzt entnommen.

Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Einbrecher konnten der Polizei entkommen

Aufmerksame Zeugen beobachteten am Freitag, 4. März, gegen 21.40 Uhr zwei unbekannte Personen bei einem Einbruch in ein freistehendes Einfamilienhaus am Theodorweg. Obwohl die Polizei schnell vor Ort war, konnten die beiden Tatverdächtigen in Richtung Holteneck entkommen. Nach Aussage der Zeugen beobachtete ein Tatverdächtiger die Umgebung, während der zweite Tatverdächtige ein auf Kipp stehendes Fenster aufhebelte und sich so Zugang zum Haus verschaffte. Der erste Tatverdächtige folgte ihm anschließend. Im Haus wurden Räume und Schränke durchsucht, jedoch kann zum jetzigen Zeitpunkt zur Beute noch nichts gesagt werden. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Täter 1: ca. 35 Jahre alt, kurze Haare, ca. 190 cm groß, kräftige Statur, dunkel gekleidet, vermutlich aus dem Balkanraum. Täter 2: schwarze Oberbekleidung (evtl. Daunenjacke), kräftige bis sportliche Statur, schwarze kurze Haare, ca. 180 cm groß. Hinweise nimmt die Polizei in Hamm unter Telefon (02381) 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Feldstraße

Am Montag wurde zwischen 05.50 Uhr und 08.30 Uhr auf der Feldstraße in schwarzer Opel Corsa angefahren und am Frontstoßfänger beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Feldstiege

In der Zeit von Freitag, 17.00 Uhr, bis Samstag, 19.00 Uhr, wurde der Außenspiegel eines am Fahrbahnrand der Feldstiege abgestellten Pkws (weißer Pkw Hyundai)beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 150 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Auto auf dem Büningweg zerkratzt / Täter wurde beobachtet

Am Montagmorgen betrat ein noch unbekannter Täter gegen 10.00 Uhr ein Grundstück auf dem Büningweg, rief etwas Unverständliches in Richtung des Hauses, öffnete dann seinen Rucksack, holte einen Schraubendreher heraus und zerkratzte mit diesem die Fahrertür des am Straßenrand stehenden Pkws der Hausbewohner.

Die Geschädigte hatte den Täter aus dem Haus heraus beobachtet und sofort die Polizei informiert. Eine Fahndung verlief ohne Erfolg.

Der Täter ist 40 Jahre alt, schlank, hat am Oberkopf lichte im Nackenbereich schulterlange mittelblonde Haare und einen leicht nach vorne gebeugten Gang. Er war bekleidet mit einer mittelblauen Jeanshose und einer dunkelblauen Jacke mit einem runden Abzeichen am linken oberen Ärmel.

Hinweise bitte an Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Reken
———————-
Einbruch in Warenhaus

Am Sonntagmorgen drangen Einbrecher in ein Warenhaus an der Raiffeisenstraße ein. Der oder die Täter hatten dazu mit einer Gehwegplatte eine Fensterscheibe eingeworfen. Entwendet wurden Tabakwaren in noch unbekannter Anzahl. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Schöppingen
———————-
Hundehalter gesucht

Am Sonntagmorgen öffnete ein freilaufender Hund auf einem Grundstück an der Straße “Auf der Lay” einen Kaninchenverschlag und tötete ein Hauskaninchen.

Der Hund (Labrador-Mix, schwarz, grau-weiße Schnauze, dünne Statur) wurde durch Mitarbeiter des Schöppinger Ordnungsamtes abgeholt und ins Ahauser Tierheim gebracht. Der Hundehalter wird gebeten, sich bei der Kripo in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag hebelten Einbrecher zwischen 11.40 Uhr und 21.50 Uhr eine Tür eines Wohnhauses an der Straße Jägerskamp auf. Mehrere Räume wurden durchsucht und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Diebe auf frischer Tat überrascht

Am Sonntag betraten zwei Bocholter im Alter von 18 und 24 Jahren gegen 15.00 Uhr ein Firmengrundstück an der Klarastraße und betraten von der Gebäuderückseite den Verkaufsraum.

Dort wurden sie durch einen Mitarbeiter des Geschäftes dabei überrascht, als sie gerade ein auf der Verkaufstheke stehenden Sparschein entwenden wollten. Der Zeuge hielt die beiden Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen die beiden einschlägig bekannten Brüder (s. auch Pressemeldung vom 03.03.16 – Spindaufbruch im Bahia-Bad geklärt) mit zur Wache. Beide wurden nach Einleitung eines Strafverfahrens wieder entlassen.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Blücherstraße

In der Zeit von Samstag, 18.45 Uhr, bis Sonntag, 14.45 Uhr, wurde der Außenspiegel eines auf dem Parkstreifen der Blücherstraße (zwischen Lietzow- und Reygersstraße) abgestellten Pkws beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 150 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Legden
———————-
Hauswand stoppt Taxi

Am Samstag kam gegen 00:30 Uhr ein 59-jähriger Taxifahrer aus Legden auf der Straße “Neustadt” von der Straße ab und kollidierte mit einer Hauswand. Er war innerorts in Richtung Asbeck unterwegs und kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab.

Der einzige Fahrgast, ein 49-jähriger Mann aus Legden, zog sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten 59-jährigen in ein Ahauser Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 35.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Gegen Haus gefahren

Am Samstag kam gegen 05:00 Uhr ein 24-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Bochum innerorts von der Straße ab und fuhr gegen eine Hauswand. Er war auf der Ahauser Straße stadtauswärts unterwegs und kam in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Nachdem er eine Grundstücksmauer durchbrochen und mehrere Blumenkübel überfahren hatte kam er an einer Hauswand zum Stillstand. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 25.700 Euro. Der 24-Jährige verletzte sich leicht.

———————-
Bocholt
———————-
Autofahrer fährt Kind an und flüchtet / Polizei sucht Zeugen

Am Freitag fuhr ein 12-jähriger Radfahrer aus Bocholt auf der Hochfeldstraße aus Richtung Uhlandstraße kommend in Richtung Jahnstraße. In Höhe der Zufahrt zur Aaseehalle wurde der Schüler von einem etwa 60- bis 70-jährigen Autofahrer mit einem blauen Mercedes (Borkener Kennzeichen) überholt. Dabei streifte das Fahrzeug das Fahrrad. Der Junge stürzte auf die Motorhaube, verletzte sich jedoch nicht. Der Autofahrer, ein etwa 170 bis 175 cm großen korpulenter Herr mit grauen Haaren (keine Brille) hielt an und stieg kurz aus. Er trug eine hellbraune, matte Lederjacke und eine dunkle Hose. Der Autofahrer entfernte sich mit dem Fahrzeug, obwohl ihm der Schüler bestätigte, dass sein Rad beschädigt sei. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Randalierer beschädigen Autos

Am Freitagabend meldeten gegen kurz vor 21:00 Uhr mehrere Anwohner der Polizei randalierende Jugendliche im Bereich Rheder Straße, Viktoriastraße und Leopoldstraße. Die Jugendlichen konnten trotz mehrerer Einsatzfahrzeuge der Polizei nicht angetroffen werden. Auf der Leopoldstraße stellten die Beamten zwei beschädigte Pkws mit abgetretenen / beschädigten Außenspiegeln fest.

Strafverfahren wurden eingeleitet. Auf der Leopoldstraße hatten Anwohner zuvor zwei in einer fremden Sprache laut grölende Männer gehört. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Gronau
———————-
Täter kamen durch die Terrassentür

Am Freitag hebelten bisher unbekannte Täter in der Zeit von 18:20 Uhr bis 23:45 Uhr die Terrassentür zu einem Wohnhaus auf der Straße “Meinders Kamp” auf. Sie stiegen ein und durchsuchten sämtliche Wohn- und Schlafzimmer. Es ist noch nicht bekannt, was die Täter erbeuten konnten. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Alarmanlage verhindert Einbruch

In der Nacht zum Freitag verhinderte eine Alarmanlage einen Einbruch in einen Bürocontainer auf einem Firmengelände an der Anna-Merian-Straße. Die Täter hatten eine Scheibe eingeschlagen und dadurch die Alarmanlage ausgelöst. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Versuchter Einbruch in Handyshop

In der Nacht zum Samstag versuchten bisher unbekannte Täter gegen 01:05 Uhr gewaltsam in eine Filiale eines Mobilfunkanbieters auf der Schulstraße einzudringen. Sie hatten versucht eine Scheibe einzuschlagen. Bevor sie einsteigen konnten ließen jedoch von ihrem Vorhaben ab. Nach einer Zeugenaussage handelt es sich bei den Tätern um drei männliche Personen in dunkler Bekleidung, die über den Kurt-Schumacher-Platz in Richtung Pumpenstraße flüchteten. Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Exhibitionist an der Pestalozzischule

Am Samstag zeigte sich gegen 08:00 Uhr ein 21-jähriger Mann aus Ahaus im Bereich des Lehrereingangs der Pestalozzischule einer 43-jährigen Frau aus Ahaus eindeutig in schamverletzender Weise. Im Nahbereich wurde der 21-Jährige von Polizeibeamten angetroffen und überprüft. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 09:05 Uhr einen 41-jährigen Autofahrer aus Borken auf der Breslauer Straße. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der 41-jährige deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand.

Der Führerschein wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe.

———————-
Heek
———————-
Von der Straße abgekommen

Am Samstag verlor gegen 10:50 Uhr eine 19-jährige Autofahrerin aus Metelen auf regennasser Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie war auf der Ammelner Straße von Heek kommend in Richtung Ahaus unterwegs. Im Bereich einer leichten Linkskurve geriet sie auf den rechten Grünstreifen, lenkte gegen, verlor dabei die Kontrolle über den Wagen und schleuderte über die Gegenfahrbahn in den linken Böschungsgraben. Ein Rettungswagen brachte die leicht verletzte 19-jährige zur ambulanten Behandlung in ein Ahauser Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 12.500 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch auf der Wichernstraße

In der Nacht zum Samstag versuchten bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Wichersraße einzudringen. Nach mehreren erfolglosen Hebelversuchen an der Terrassentür ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Vreden
———————-
Mit 75 Gramm Marihuana erwischt

Polizeibeamte aus Ahaus erwischten am Samstag einen 23-jährigen Beifahrer aus Vreden mit 75 Gramm Marihuana. Bei einer Verkehrskontrolle gegen 16:40 Uhr auf der Oldenkotter Straße bemerkten die Beamten einen typischen Marihuanageruch. Die Durchsuchung des 23-Jährigen bestätigte dann den Verdacht der Polizisten, in seiner Unterhose hatte er 75 Gramm Marihuana versteckt. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch auf dem Millinger Weg

In der Nacht zum Samstag versuchten bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf dem Millinger Weg einzudringen. Nach mehreren vergeblichen Hebelversuchen an einer Küchenaußentür und einer Terrassentür ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab. Die beiden Türen wurden jedoch so stark beschädigt, dass der Sachschaden auf etwa 5.000 Euro geschätzt wird. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Bocholt
———————-
Schwerer Unfall auf der Bundesstraße 67

Am Samstag stieß gegen 05:20 Uhr ein 21-jähriger Autofahrer aus Bocholt auf der Bundesstraße 67 mit einem entgegenkommenden 54-jährigen Lkw-Fahrer aus Kleve zusammen. Die Straße war nass und die Sichtweite (teilweise unter 100 Meter) war durch Nebel eingeschränkt. Der 21-jährige war in Richtung Borken unterwegs und geriet in Höhe des Industriegebietes Schlavenhorst auf die Gegenfahrbahn. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 54-Jährige leicht. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten 21-Jährigen in das Bocholter Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Bundesstraße 67 blieb bis 09:30 Uhr gesperrt.

———————-
Rhede
———————-
Versuchter Rollerdiebstahl

Am Samstag hatten bisher unbekannte Täter gegen 22:50 Uhr versucht einen Motorroller der Marke Yamaha/ Aerox zu entwenden. Eine Zeugin hatte ein verdächtiges Geräusch (Knacken) gehört und auf der Straße nachgesehen. Dabei entdeckte sie den in Einfahrt liegenden Roller ihres Mannes. Das Lenkradschloss war beschädigt und die Verkleidung verkratzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 600 Euro. Die Täter hatten sich augenscheinlich zuvor in unbekannte Richtung entfernt. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Rhede
———————-
Farbschmierereien / Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Samstag beschmierten bisher unbekannte Täter auf der Oststraße eine Hauswand und auf der Bahnhofstraße einen Pkw mit roter Lackfarbe. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gescher
———————-
Unfallflucht mit 4.000 Euro Schaden

In der Nacht zum Samstag beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen grauen Mazda 6. Der Wagen parkte auf einem Parkplatz an der Elionore-Stein-Straße / Heckenpättken. Es entstand ein Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 6.3.2016, 17.20 Uhr bis 17.40 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten blauen PKW VW Golf ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet.

Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen. Tel.: 02591-7930

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Büroräume

In der Zeit vom 4.3.2016, 15.30 Uhr bis 6.3.2016, 20.32 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Seitentür des Pflegedienstgebäudes auf. Vermutlich auf Grund der Auslösung des akustischen Alarms ließen die Täter vom weiteren Vorhaben ab und flüchteten. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen. Tel.: 02541-140

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 04.03.16, zwischen 17.45 Uhr – 22.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen auf dem Parkplatz des Krankenhauses geparkten blauen VW Touran. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
PKW-Diebstahl

In der Zeit vom 04.03.16, 20.00 Uhr – 05.03.16, 14.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den blauen Opel Corsa mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-RA158. Im Fahrzeug befanden sich der Fahrzeugschein, der Fahrzeugbrief, ein Fahrzeugschlüssel sowie ein Apple iPhone 6S. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 04.03.16, zwischen 17.45 Uhr – 22.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen auf dem Parkplatz des Krankenhauses geparkten blauen VW Touran. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 6.3.2016, 16.50 Uhr bis 21.20 Uhr gelangten bisher unbekannte Täter auf den Balkon eines Einfamilienhauses. Dort hebelten sie die Balkontür auf. Die Täter entwendeten diversen Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen. Tel.: 02594-7930

———————-
Senden
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 6.3.2016, 16 Uhr bis 22 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter die Terrassentür des Einfamilienhauses auf. Es wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht.

Es wurde nichts entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen. Tel.: 02591-7930

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

Am 6.3.2016 um 1:25 Uhr hörten Zeugen Geräusche von Spraydosen. Sie konnten drei Personen erkennen, die die Wände der Schule und den Stromverteilerkasten mit Farbe besprühten. Daraufhin verständigten sie die Polizei. Die Beamten stellten verschiedene Tags mit den Schriftzügen “R.I.P. Joel”, “0231”, “KIDS”, “ACAB” und weitere fest. Eine Fahndung nach den Tätern verlief bisher ergebnislos. Der Schaden wird mit 5000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 05.03.16, zwischen 13.00 Uhr und 19.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Nebeneingangstür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie entwendeten eine Brieftasche, ein Handy, Bekleidung sowie Sport- u. Freizeitartikel im Gesamtwert von rund 1.150,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 5.3.2016 gegen 10:30 Uhr fuhr ein Mercedes aus einer Parklücke heraus. Hierbei prallte der Mercedesfahrer mit einem geparkten PKW zusammen. Das beschädigte Auto wurde durch den Zusammenstoß leicht verschoben. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Eine Zeugin beobachtete den Unfall, wartete auf den Halter des beschädigten PKW und teilte ihm das abgelesene Kennzeichen des Mercedes mit. Der Sachschaden wird mit 2000 Euro angegeben. Die Ermittlungen zum Unfallverursacher dauern an.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Versuchter Diebstahl

Am Samstag, den 5 März des Jahres 2016 gegen 14:12 beobachtete die Anzeigenerstatterin, wie drei Männer auf ihrer Weide in Senden Zaunelement abmontierten. Die Tatverdächtigen sind geflüchtet, nachdem sie die Polizei rief. Die Frau beschrieb die drei Männer als Deutsche. Zwei von Ihnen seien 40 bis 60 Jahre alt. Einer circa 25 Jahre alt. Die Anzeigenerstatterin kann die Männer wiedererkennen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel: 02591/7930.

———————-
Südkirchen
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am 5.3.2016, 03:01 fuhr ein 35jähriger Rollerfahrer aus Nordkirchen von Selm nach Südkirchen. Im Einmündungsbereich der Münsterstraße in Nordkirchen wurde er kontrolliert. Dabei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Der freiwillige Alkoholtest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Rollerfahrer hatte keine Fahrerlaubnis für seinen Roller. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Pedelecfahrerin

Zur Unfallzeit befuhr eine 89-jährige Pedelecfahrerin aus Rosendahl einen Wirtschaftsweg im Bereich der Bauerschaft Brock und beabsichtigte die übergeordnete L571 zu kreuzen.

Beim Queren der L571 wurde die Pedelecfahrerin von dem Pkw eines 84-jährigen Rosendahler Fahrzeugführer erfasst, welcher die übergeordnete L571 befuhr. Die Pedelecfahrerin, welche keinen Helm trug, wurde durch den Zusammenstoß schwerst verletzt und erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der L571 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Zwei Notfallseelsorger waren eingesetzt. Die Ermittlungen der StA Münster dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.