Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 14.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
In Fotostudio eingestiegen und Notebook mitgenommen

Unbekannte brachen Sonntagmorgen (13.3., 2:04 Uhr) in ein Fotostudio an der Weseler Straße ein und nahmen ein Lenovo-Notebook mit. Die Täter schlugen die Scheibe mit einem Stein ein und durchsuchten das Geschäft nach Brauchbarem. Hochwertige Kameras nahmen sie nur nicht mit, weil diese besonders gegen Diebstahl gesichert waren. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Gartencenter und Fanshop des SC Preußen Münster

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Samstag (11. auf 12.3.) in ein Gartencenter an der Trautmansdorffstraße en. Sie überwanden den Zaun und nahmen Wasserbrunnen mit Pumpen, eine Pflanzschule und mehrere Gasgrills der Marke Weber mit. Die Täter müssen längere Zeit auf dem Gelände agiert haben und ein Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben. Der Schaden beträgt mehrere 1.000 Euro.

In der gleichen Nacht hebelten unbekannte Einbrecher ein Fenster am Fanshop des SC Preußen Münster heraus. Die Täter gelangten auf diese Weise in den Fanshop am Berg Fidel und entwendeten Fanartikel und ein Notebook.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Dreister Diebstahl in der VHS Münster

Am Samstagnachmittag (12.3.) entwendete ein unbekannter Dieb in der Zeit von 17:00 bis 17:30 Uhr ein Handy und einen CD Receiver während der laufenden Veranstaltungen der VHS im Aegidiimarkt. Die Diebstähle erfolgten im ersten und zweiten Obergeschoss, Besucher der VHS Veranstaltungen sind dem Täter wahrscheinlich begegnet.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251275-0.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher stehlen Schmuck und Bargeld

Am Samstag (12.3.) suchten unbekannte Täter ein Einfamilienhaus in Gelmer auf. Sie warfen in der Zeit von 10:30 bis 20:30 Uhr eine Scheibe ein und entriegelten die Terrassentür. Die Einbrecher durchsuchten alle Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Die Einbrecher konnten unerkannt flüchten.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Terrassentür eingeworfen – Einbrecher erbeuten Bargeld und Festplatte

In der Zeit von Freitagmittag (11.3.) bis Samstagnachmittag (12.3.) näherten sich unbekannte Täter über den Garten einem Einfamilienhaus an der Lechterstraße. Mit Hilfe einer gefundenen Gartenharke schoben sie die Rolladen hoch und warfen mit einem Stein die Terrassentür ein. Sie nahmen eine Geldkassette und eine Tasche mit, die sie im Garten zurückließen. Zuvor hatten sie daraus mehrere 100 Euro Bargeld und eine mobile Festplatte entnommen.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Tageswohnungseinbrüche in der Innenstadt – Zeugen gesucht

Am Samstagmittag (12.3.) drangen in der Zeit von 11:00 bis 12:45 Uhr unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus an der Hörsterstraße ein. Sie hebelten die Eingangstüren von zwei Wohnungen auf und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Während die Einbrecher in einer Wohnung keine Beute fanden, entwendeten sie aus der anderen Wohnung Schmuck und Bargeld.

Am Samstagmorgen (09:30 bis 10:50 Uhr) hebelten unbekannte Täter die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Lingener Straße auf. Sie durchwühlten die eine Anrichte im Schlafzimmer und entwendeten zwei Halsketten mit Anhängern.

In diesem Fall sind Zeugen drei Männer osteuropäischer Herkunft aufgefallen, die sich vor dem Haus aufgehalten haben. Ein Mann wird als 40 – 50 Jahre alt beschrieben, hatte kurze Haare und trug eine Lederjacke. Die beiden anderen sollen deutlich jünger (20 – 30 Jahre) sein, einer trug auffällig helle Leder Boots.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, den 13.03.2016, gegen 01.15 Uhr, fielen einer Streifenbesatzung auf der Von-Esmarch-Straße, Fahrtichtung Innenstadt, drei Fahrradfahrer auf. Während zwei von ihnen den vorgeschriebenen Radweg benutzten, befuhr ein 18-jähriger Münsteraner die Fahrbahn der Von-Esmarch-Str. Hierbei hielt er eine angetrunkene Bierflasche in einer Hand. Insgesamt wirkte seine Fahrweise unsicher und mit kleineren Schlenkern versehen. Nachdem er auch die Fahrspur des Gegenverkehrs befahren hatte, lenkte er sein Fahrrad wieder zurück, anscheinend um in Höhe der Lukas Kirche auf den Radweg zu gelangen. Hierbei kam er beinahe zu Fall. Daraufhin wurde er von den Beamten angehalten und kontrolliert. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,40 Promille.

Daraufhin wurde der 18-jährige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde ihm untersagt. Den 18-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, den 13.03.2016, gegen 03.20 Uhr, kam einer Streifenbesatzung auf der Straße am Hof Schultmann ein PKW entgegen, der von einem 18-jährigen Münsteraner geführt wurde. Den Beamten fiel die unsichere Fahrweise auf, da das Fahrzeug im Verlauf der Fahrt nach rechts von der Fahrbahn abkam, den Bordstein überfuhr und anschließend wieder auf die Fahrbahn zurückgelenkt wurde. Nachdem der Streifenwagen gewendet worden war, um dem PKW nachzufahren, stellten die Beamten fest, dass dieser die Straßen Am Hof Schultmann und die Brockmannstr. mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit befuhr. Beim Abbiegen nach rechts von der Brockmannstr. auf den Dingbänger Weg in Rtg. Weseler Str. geriet der PKW nach links von der Fahrbahn und kollidierte mit der dortigen Bordsteinkante. Hierbei platzte der linke Vorderreifen, die Felge wurde beschädigt. Aufgrund der Kollision kam der PKW zum Stillstand und konnte letztlich durch den Streifenwagen blockiert werden. Bei der sich anschließenden Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 18-jährigen Fahrers festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Daraufhin wurde er einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihm wurde das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt. Seinen PKW musste er stehen lassen. Den 18-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden und Alkoholeinwirkung

Am Sonntag, den 13.03.2016, gegen 01.39 Uhr wurde eine Streifenbesatzung zur Kreuzung Apffelstaedtstraße/Orleansring/ Wilhelmstraße entsandt, da dort ein 22-jähriger Fahrradfahrer aus Münster gestürzt sei. Vor Ort fanden die Beamten einen nur leicht verletzten aber alkoholisierten Radfahrer vor. Der zunächst durch einen Passanten angeforderte Rettungswagen konnte nach erfolgter Erstversorgung des 22-jährigen wieder abdrehen. Der 22-jährige gab an, von der Wilhelmstraße kommend den Orleansring in Richtung Apffelstaedtstraße mit dem Rad fahrend überquert zu haben, anschließend sei er zu Fall gekommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Daraufhin wurde der Fahrradfahrer einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Eine Strafanzeige wurde gefertigt, Den 22-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sonntag, den 13.03.2016, gegen 01.39 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein 26-jähriger Fahrradfahrer aus Münster auf, welcher die Bergstraße in Schlangenlinien befuhr. Im Rahmen der sich anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 26-jährigen fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,56 Promille.

Daraufhin wurde der Fahrradfahrer einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Den 26-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde ihm untersagt.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Sa., 12.03.2016, gegen 23.35 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung ein 39-jähriger Fahrradfahrer auf der Stettiner Straße auf, der in deutlichen Schlangenlinien fuhr und beim Anhalten beinahe gegen einen am Fahrbahnrand geparkten PKW gestürzt wäre. Bei der sich anschließenden Kontrolle erschien der Fahrradfahrer den Beamten deutlich alkoholisiert. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Daraufhin wurde der 39-jähriger einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Eine Strafanzeige wurde gefertigt, ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Anschließend konnte er die Wache verlassen. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ein Taxi bestellt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 15.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde-bis Friesenring
Steinfurter Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Mondstraße
Westhoffstraße
Rektoratsweg
Am Burloh
Gremmendorfer Weg
Gustav-Tweer-Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Meldungen

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Fünf Einbruchsdelikte gemeldet

Ort: Rheine Innenstadt, Kreyenesch (Mehrfamilienhaus) Zeit: Samstag, 12.03.2016, 17.00 Uhr – 12.03.2016, 20.45 Uhr Unbekannte Täter kletterten auf den Balkon, hebelten die Terrassentür auf, durchsuchten alle Räume. Täter entwendeten Geld. Beute: 15 Euro

Ort: Rheine Innenstadt, Alte Spinnerei (Mehrfamilienhaus) Sonntag, 13.03.2016, 16.10 Uhr – 20.10 Uhr Badezimmerfenster aufgehebelt, eingestiegen, alle Zimmer durchsucht, Diebesgut: älteres iPhone, eine Spielekonsole, und ein größerer vierstelliger Geldbetrag. Sachschaden etwa 300 Euro.

Ort: Ibbenbüren, Große Straße, Krankenhaus, Büro Zeit: Freitag, 11.03.2016, 13.30 Uhr – 14.03.2016, 07.00 Uhr Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zum Büro, hier öffneten sie verschiedene Rollcontainer, die unter den Schreibtischen standen, aus einem Paket mit Medikamenten entwendeten sie Arzneimittel und ärztliche Vordrucke, Schadenshöhe 50.00 Euro, Beuteschaden 650 Euro.

Ort: Steinfurt Burgsteinfurt, Rottstraße, Spielhalle Zeit: Montag, 14.03.2016, 03.17 Uhr Zwei unbekannte Täter hebelten die Eingangstür auf, hebelten vier Automaten auf, entwendeten die Geldkassetten, die Höhe des entwendeten Bargeldes steht zurzeit noch nicht fest, dürfte jedoch nicht unbedeutend sein. Sachschaden: Eingangstür aufgehebelt.

Ort: Lengerich, Kirchpatt, Einfamilienhaus Zeit: Freitag, 11.03.2016, 18.00 Uhr – 21.00 Uhr Unbekannte Täter hebelten das rückwärtige Küchenfenster auf und stiegen in das Wohnhaus ein, alle Räume durchsucht, zwei Laptops der Marke Levono und ein goldener Ring entwendet. Sachschaden. 500 Euro, Beuteschaden: zurzeit nicht bekannt.

Die Polizei hat in allen Fällen Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die nächstgelegene Polizeiwache.

———————-
Rheine
———————-
Müll auf Acker entsorgt

bild0004In der Nacht zu Samstag (12.03.) ist auf einem Acker an der Nasigerstraße eine größere Menge Müll entsorgt worden. Neben Altpapier und Plastikmüll hatte man dort auch Laminatboden abgeladen.

Die Beamten der Polizei Rheine konnten den Umweltsünder ermitteln. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Landesimmissionsschutzgesetz.

———————-
Hörstel
———————-
Sandsteinpfeiler der Surenburg beschädigt

Erheblicher Sachschaden an einem Sandsteinpfeiler, an der Zufahrt zum Schloß Surenburg, entstand bei einem Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, in der Zeit vom 03.03. bis zum 10.03.2015, in Hörstel-Riesenbeck. Die Höhe des Schadens dürfte 2.000 Euro überschreiten.

Am 10.03.2015 bemerkte der Verantwortliche der Liegenschaft, dass an der Zufahrt zur Surenburger Straße der südliche der dort stehenden Sandsteinpfeiler verschoben war. Am Pfeiler selbst befand sich grauer Fremdlackabrieb, davor lagen Bruchstücke einer Rückleuchte.

Aufgrund der Höhe der Beschädigungen muss davon ausgegangen werden, dass ein Lkw beim Rückwärtsfahren den Schaden verursacht hat. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können. Diese sollten sich mit der Polizei in Rheine in Verbindung setzen, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Rudolf-Diesel-Straße ist am Samstagabend (12.03.2016), gegen 18.20 Uhr, ein jugendlicher Zweiradfahrer verunglückt. Der 16-Jährige verlor nach Zeugenangaben beim Anfahren von einem Parkplatz die Kontrolle über seinen Motorroller. Der Ibbenbürener stürzte zu Boden und erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Zweirad wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

———————-
Altenberge
———————-
Diebstahl/Hausfriedensbruch

Ein junger Mann aus Altenberge hatte sich den Verlauf seiner privaten Party sicherlich anderes vorgestellt. Neben seinen geladenen Gästen erschienen plötzlich etwa 25 junge Personen, die dort nichts zu suchen hatten. Unvermittelt forderte er die Gruppe auf, das Wohnhaus wieder zu verlassen. Als sie dieser Aufforderung nicht nachkamen, rief er die Polizei. Die Personen bemerkten die eintreffenden Beamten und entfernten sich in Kleingruppen. Der Altenberger schaute sich in den Räumen um und stellte diverse Diebstähle fest. Es waren kosmetische Artikel, persönliche Papiere, Bargeld, ein Mobiltelefon und ein Ladegerät gestohlen worden. Die Polizei konnte eine größere Gruppe 15- bis 19-Jähriger antreffen. Bei ihnen wurden mehrere aus dem Haus gestohlene Gegenstände gefunden.

Nach Anschluss der Maßnahmen erhielten alle Personen Platzverweise.

———————-
Rheine
———————-
Körperverletzung

Zwei 17 und 21 Jahre alte Rheinenser gingen in der Nacht zum Sonntag (13.03.2016), gegen 00.40 Uhr, über die Nepomukbrücke an der Emsstraße in Richtung Osnabrücker Straße. Kurz dahinter wurden sie in ausländischer Sprache von einem Mann angesprochen. Da sie ihn nicht verstanden, gingen sie auf ihn zu und fragten nach dem Anliegen. Unvermittelt erhielt der 17-Jährige mit einer Flasche einen Schlag an den Kopf. Als ihm der 21-Jährige helfen wollte, erhielt dieser einen Schlag ins Gesicht. Die beiden Geschädigten liefen in Richtung Bültstiege davon, wurden jedoch von dem Beschuldigten bis dorthin verfolgt. Hier konnten sie den 26-jährigen, in Rheine wohnenden Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die beiden Geschädigten sind leicht verletzt worden.

———————-
Steinfurt
———————-
Fahrzeuge aufgebrochen

Auf dem Parkplatz der Sporthalle der Wirtschaftsschulen an der Gartenstraße sind am Freitagmorgen (11.03.2016) drei Autos aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter hatten in den Mittagsstunden scheinbar in die Fahrzeuge geschaut und nach Wertgegenständen Ausschau gehalten. In zwei Fällen konnte der Tatzeitraum zwischen 13.15 Uhr und 14.00 Uhr eingegrenzt werden. In allen drei PKW sahen sie Rucksäcke, in denen sie offenbar Wertvolles vermuten. Nachdem sie die Seitenscheiben der Autos zertrümmerten hatten, griffen sie ins Fahrzeuginnere. Betroffen waren in allen drei Fällen blaue Fahrzeuge, und zwar ein Opel, ein Nissan und ein Renault. Die Diebe erbeuteten einen PC, ein Mobiltelefon, Taschenrechner und zahlreiche Schulutensilien. Der Wert der Beute liegt bei mehr als 2.000 Euro. Die Sachschäden an den PKW werden auf jeweils einige Hundert Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Beleidigung

Nach einem Vorfall in und vor einem Einkaufsmarkt an der Salzbergener Straße zeigten sich mehrere Kunden und Passanten entsetzt über das Verhalten eines Pärchens. In den Geschäftsräumen pöbelte der 32-jährige Mann Kunden an und randalierte lauthals herum.

Der offensichtlich stark alkoholisierte Rheinenser wurde durch eine Angestellte aufgefordert, sich ruhig zu verhalten oder das Geschäft zu verlassen. Im Kassenbereich wurde sie von dem 32-Jährigen und der 54-jährigen Frau lautstark und aufs Übelste beleidigt. Die Polizei traf die beiden Personen in der Nähe an und wurde ebenfalls sofort von dem Mann beleidigt. Zudem zeigte er den Polizisten beleidigende Gesten. Er versuchte permanent die Beamten zu provozieren, ergriff eine Flasche und richtete in ihre Richtung. Schließlich konnten die Personen beruhigt werden. Sie erhielten Platzverweise, die sie befolgten. Gegen die Beiden wurden Strafanzeigen vorgelegt.

———————-
Hopsten
———————-
PKW-Diebstahl

Vom Gelände eines Autohauses an der Straße “An der Bleiche” ist am vergangenen Wochenende ein Auto gestohlen worden. Der graue Daimler 200 CDI ist letztmalig am Samstagmittag (12.03.2016), gegen 13.00 Uhr, dort gesehen worden. Der oder die Täter hatten die Sicherungskette entfernt und waren dann offenbar mit dem Wagen weggefahren. Der Wert des Fahrzeugs wird mit 13.500 Euro angegeben.

Am Sonntagabend, gegen 18.30 Uhr, ist der Diebstahl bemerkt worden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Jugendlicher leicht verletzt

Ein 15-jähriger Jugendlicher ging am späten Sonntagabend (13.03.2016), gegen 23.00 Uhr, von der Ludgerusbrücke durch den Grünflächenbereich. Er traf dort an den beiden Sitzbänken auf zwei, etwa 20 Jahre alte Männer. Als die Beiden sein Handy sahen, forderten sie den Rheinenser sofort auf, dies herauszugeben. Danach griffen sie ihn an und verletzten ihn leicht im Gesicht. Als das Opfer sich wehrte, flüchtete das Duo in Richtung Ludgerusbrücke/Innenstadt. Beschreibungen: 1. Etwa 175 bis 180 cm groß, kräftige Statur. Bekleidet mit blauem Pullover, schwarze Hose schwarzer Base-Cap. 2. Ungefähr 170 cm groß, normale Statur, blonde kurze Haare (Undercut), Brille, normale Statur, blaue Hose mit seitlichen grünen Streifen, rotes T- Shirt, darunter grauer Pullover.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall, der sich in den Grünflächen am Kardinal-Galen-Ring/Hemelter Straße ereignet hat, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Auf der Münsterstraße hat sich am frühen Sonntagmorgen (13.03.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Personen aus Ibbenbüren schwer verletzt wurden. Gegen 05.15 Uhr war der PKW in Richtung Münster unterwegs. Im Kreisverkehr Münsterstraße/Rudolf-Diesel-Straße kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Die 36 und 39 Jahre alten Männer sowie die 32-jährige Mitfahrerin wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort verblieben alle Drei zu stationären Behandlungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. Den Recherchen zufolge hatte der 36-Jährige das Fahrzeug gefahren. Dem Ibbenbürener wurden Blutproben entnommen, um festzustellen, ob er unter Alkohol oder/Drogeneinfluss stand. Der Mann ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Sachschaden am PKW und an der Laterne wird auf ungefähr 1.500 Euro geschätzt.

———————-
Ochtrup
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Pkw-Führer auf die Gegenfahrbahn der Landstraße 582 und prallte dort frontal gegen einen Bus. Der 69jährige Pkw-Fahrer aus Metelen verstarb noch an der Unfallstelle. Seine 62jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus nach Enschede geflogen. In dem Bus befand sich ein Busfahrer, ein Fahrlehrer, mit seinen beiden Kindern. Der Fahrlehrer blieb unverletzt, die Kinder wurden vorsorglich zur Beobachtung in das Krankenhaus nach Rheine gebracht.

Sie waren mit einem Sicherheitsgurt angeschnallt, so dass Schlimmeres verhindert wurde. Der Pkw wurde bei dem Zusammenstoß in den Graben geschleudert und kam dort zum Stillstand. Die Bentheimer Straße ist für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge noch für mindestens zwei Stunden voll gesperrt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Über die Höhe des Gesamtsachschadens kann noch keine Angabe gemacht werden.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchserie in Greven in der Nacht von Freitag auf Samstag

1. Einbruchdiebstahl in Modegeschäft -Tresor entwendet- 48268 Greven, Münsterstraße Freitag, 11.03.2016, 18:00 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 09:00 Uhr Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Freitag auf Samstag in ein Modegeschäft an der Münsterstraße ein und entwendeten dort einen Tresor, der an der Wand befestigt war. In den Tresor befand sich ein Bargeldbetrag in bislang unbekannter Höhe.

2. Einbruchdiebstahl in Reisebüro -Tresor angegangen- 48628 Greven, Rathausstraße Freitag, 11.03.2016, 19:00 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 09:30 Uhr Ein weiterer Einbruchdiebstahl ereignete sich in Greven. Auch hier wurde auf der Rathausstraße in einem Reisebüro ein Tresor angegangen, hielt den Aufbruchversuchen allerdings stand. Um in die Räumlichkeiten zu gelangen, brachen die unbekannten Täter die Eingangstür zum Büro auf. Diebesgut haben die Täter nach den ersten Ermittlungen nicht erlangt.

3. Einbruchdiebstahl in Reisebüro -Versuch- 48628 Greven, Marktstraße Freitag, 11.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 09:30 Uhr Ein weiterer Einbruchdiebstahl in Greven ereignete sich in der Nacht auf der Marktstraße. Hier versuchten die Einbrecher die Eingangstür zu einem weiteren Reisebüro aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang.

4. Einbruchdiebstahl in Apotheke -Versuch- 48628 Greven, Nordwalder Straße Freitag, 11.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 08:30 Uhr Unbekannte Täter versuchten in eine Apotheke an der Nordwalder Str. einzubrechen. Hier wurden zwei Zugangstüren angegangen, die jedoch den Hebelversuchen standhielten.

5. Einbruchdiebstahl in Apotheke -Versuch- 48628 Greven, Martinistraße Freitag, 11.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 08:10 Uhr Unbekannte Täter versuchten eine weitere Apotheke aufzubrechen. Auch hier gelang es ihnen nicht, die Schiebetür und eine weitere Zugangstür aufzubrechen.

6. Einbruchdiebstahl in Reisebüro -Versuch- 48628 Greven, Königstraße Freitag, 11.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 09:30 Uhr Unbekannte Täter versuchten auch auf der Königstraße eine Apotheke aufzubrechen. Auch hier hielt die Schiebetür den Einbruchversuchen stand.

7. Einbruchdiebstahl in Modegeschäft -Tresor entwendet- 48628 Greven, Marktstraße Freitag, 11.03.2016, 18:00 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 09:00 Uhr Ein weiterer Tresor wurde in einem Modegeschäft auf der Marktstraße entwendet. Hier brachen unbekannte Täter zunächst die Eingangstür auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Der Wandtresor mit einem unbekannten Bargeldbetrag darin, wurde ebenfalls von der Wand gehebelt und komplett entfernt.

8. Einbruchdiebstahl in Apotheke 48628 Greven, Emsdettener Straße Freitag, 11.03.2016, 18:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016, 08:10 Uhr Nach Aufhebeln der Eingangstür gelangten unbekannte Täter in eine Apotheke an der Emsdettener Straße. Hier durchsuchten sie die Kassen und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag.

Der Sachschaden bei den Einbrüchen wird auf insgesamt ca. 8.000 EUR geschätzt.

Wegen der zeitlichen und örtlichen Nähe geht die Polizei derzeit von einem Zusammenhang aller Einbruchdiebstähle aus. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer 02571-9280 zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Polizei ermittelt nach Zusammenstoß zweier Gruppen

Die Polizei ermittelt nach einem Vorfall zwischen zwei Gruppen, die am Freitag, 11.3.2016, gegen 21.40 Uhr in der Nähe des Warendorfer Krankenhauses aufeinander trafen. Nach einem verbalen Streit zwischen den Beteiligten eskalierte die Situation und es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen. Dann entfernte sich eine Gruppe, während die andere Gruppe diese mit einem Pkw verfolgte.

Dabei kam es zu Sachbeschädigungen im Bereich der Josef-Winkler-Straße. Die Polizei versucht nun den Vorfall aufzuhellen, bei dem mehrere männliche Personen zwischen 15 und 22 Jahre aus Warendorf und Umgebung beteiligt sind.

———————-
Telgte
———————-
Einbrecher in Untersuchungshaft

Der Einbrecher, der am Sonntag, 13.3.2016 gegen 14.40 Uhr bei einem Einbruch in einen Hof in Telgte, Delsener Heide erwischt wurde, ist nun in Untersuchungshaft.

Als der Bewohner nach einem Spaziergang zurückkehrte, stellte er ein fremdes Fahrrad und offen stehende Türen seines Hauses fest. Im Haus traf er auf einen 34-jährigen Mann. Dieser ergriff daraufhin die Flucht. Die Polizei stellte den wohnungslosen Einbrecher in der Nähe des Tatorts und nahm ihn fest.

Später erhielt die Polizei Kenntnis über einen weiteren versuchten Einbruch an der Warendorfer Straße. Auch dieser Einbruchsversuch geht auf das Konto des Festgenommenen.

Die Staatsanwaltschaft Münster beantragte für den Einbrecher Untersuchungshaft. Die Polizei führte den 34-Jährigen einem Amtsrichter vor. Dieser folgte dem Antrag und erließ gegen den Wohnungslosen einen Haftbefehl.

———————-
Beckum
———————-
Handtaschenräuber in Untersuchungshaft

Der am Donnerstag, 10.3.2016, nach einem Handtaschenraub festgenommene 20-jährige Täter befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster in Untersuchungshaft.

Der junge Mann entriss einer 25-jährigen Beckumerin die Handtasche auf dem Kirchplatz in Beckum. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Westpark. Die Geschädigte suchte gemeinsam mit ihrem 26-jährigen Freund nach dem Flüchtigen. Der 26-Jährige stellte den Täter im Bereich Deipenbrede und erhielt das Diebesgut nach Aufforderung zurück. Der 20-jährige flüchtete erneut. Bei der Fahndung kam die Polizei auf die Spur des Heranwachsenden, der in Beckum wohnt.

Die Staatsanwaltschaft Münster beantragte für den Festgenommenen Untersuchungshaft. Die Polizei führte den 20-Jährigen einem Amtsrichter vor. Dieser folgte dem Antrag und erließ gegen den Mann einen Haftbefehl.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin nach Unfall mit Radfahrer gesucht

Die Polizei sucht eine Radfahrerin, die am Samstag, 12.3.2016, gegen 11.30 Uhr von der Nordstraße in die Straße Nordenmauer in Ahlen abbog. Unmittelbar vorher verursachte sie den Sturz eines 71-jährigen Radfahrers. Dieser wollte an der Ampel Nordstraße/Wallstraße die Seite wechseln und wartete auf Grünlicht.

Die unbekannte Radfahrerin fuhr an dem Ahlener vorbei, berührte ihn und der Mann fiel hin. Dabei verletzte sich der Senior. Die unbekannte Radfahrerin sowie Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Everswinkel
———————-
Bargeld bei Einbruch erbeutet

Am Montag, 14.03.2016, zwischen 00.00 Uhr und 05.20 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Wohnung auf der Vitusstraße in Everswinkel. Aus der Wohnung stahlen die Einbrecher Bargeld, eine Spielekonsole und ein Mobiltelefon. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen oder per E-Mail unter Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Sassenberg
———————-
Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Montag, 14.03.2016, um 06.20 Uhr, ereignete sich auf dem Lappenbrink in Sassenberg eine Verkehrsunfallflucht.

Hier wurde ein vor einem Geschäft abgestellter schwarzer VW Touran durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Ausparken beschädigt. Das flüchtige Fahrzeug entfernte sich in Richtung von-Galen-Straße.

Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, wenden sich an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Spielautomat in Gaststätte aufgebrochen

Unbekannte Personen brachen am Samstag, 12.3.2016, um 4.12 Uhr in eine Gaststätte an der Warendorfer Straße in Oelde ein. Der oder die Täter schlugen in dem Schankraum einen Geldautomaten ein und stahlen das darin befindliche Münzgeld.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Geschäftseinbruch

In der Zeit zwischen Samstag, 12.03.2016, 13.30 Uhr, und Montag, 14.03.2016, 06.45 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Sportgeschäft auf der Steinstraße in Telgte. Innerhalb der Räume durchwühlten die Täter mehrere Regale.

Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Unfallflüchtiger gesucht

Am Montag, 14.03.2016, um 06.30 Uhr, ereignete sich auf der B 476 in Sassenberg eine Verkehrsunfallflucht. Ein 46-jähriger Fahrzeugführer aus Harsewinkel befuhr mit seinem Pkw die Straße Feldmark und beabsichtigte nach rechts auf die B 476 abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem dunklen VW Passat oder Golf Kombi. Dieser befuhr die B 476 aus Richtung Sassenberg kommend in Fahrtrichtung Versmold und überholte ein vorausfahrendes Fahrzeug. Dieser Fahrzeugführer setzte seine Fahrt unerlaubt in Richtung Versmold fort. An dem Pkw war das amtliche Kennzeichen ST-N 70?? angebracht. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/91400-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sassenberg
———————-
Bei Geschäftseinbruch Bargeld gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Samstag, 12.3.2016 in eine Bäckereifiliale an der Füchtorfer Straße in Sassenberg ein. Der oder die Täter stahlen Wechselgeld.

In der gleichen Nacht versuchten Einbrecher in ein Friseurgeschäft und in eine Arztpraxis an der Von-Galen-Straße zu gelangen.

Hinweise zu dem Einbruch und den beiden Versuchen nimmt die Polizei in Warendorf per Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Zeugen meldeten betrunkene Autofahrerin

Am Samstag, 12.3.2016 meldeten Zeugen gegen 20.20 Uhr eine betrunkene Autofahrerin auf der B 51 zwischen Münster und Telgte. Die Hinweisgeber folgten dem Fahrzeug bis zu einem Verbrauchermarkt in Telgte. Die Polizei überprüfte die 56-jährige Pkw-Fahrerin, die einen Atemalkoholwert von 1,92 Promille hatte. Die Einsatzkräfte nahmen die Telgterin zur Blutprobe mit nach Warendorf und stellten ihren Führerschein sicher.

———————-
Telgte
———————-
Anhängerdiebstahl

Am Montag, 14.03.2016, zwischen 06.20 Uhr und 07.30 Uhr, stahlen bislang unbekannte Täter einen Anhänger von einem Firmengelände auf dem Orkotten in Telgte. Der oder die Täter entfernten das Sicherungsschloss und transportierten den Anhänger vermutlich mit einem Fahrzeug ab. Der Anhänger hat eine grüne Plane mit einer Firmenaufschrift und das amtliche Kennzeichen WAF-P 700.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Geschädigter erkennt Täter wieder

Am Sonntag, 13.3.2016, befand sich ein 33-Jähriger gegen 6.50 Uhr auf dem Schützenwall in Warendorf. Hier sprachen ihn zwei zunächst unbekannte Männer an und forderten eine Zigarette. Dann beleidigten und schlugen sie den Warendorfer. Als der am Boden lag, traten die Täter auf ihn ein. Nachdem sie von ihm abließen, flüchteten die Männer. Die Polizei traf die Flüchtigen während der Fahndung an. Der Geschädigte erkannte die beiden Personen als die Schläger wieder. Aufgrund der starken Alkoholisierung der 23-jährigen Männer ließ die Polizei ihnen eine Blutprobe auf der Polizeiwache entnehmen.

———————-
Wadersloh
———————-
PKW in der Garage ausgebrannt

Kurz nachdem eine 78jährige Wadersloherin ihren PKW Hyundai in der Garage abgestellt und die Garage verlassen hatte, stellte ihr 47jähriger Sohn im angrenzenden Wohnhaus leichten Brandgeruch fest. Bei der Nachschau entdeckte der Sohn, dass die Garage bereits stark verqualmt war. Die alarmierte Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der PKW vollständig ausbrannte. Ein Übergreifen des Feuers auf die Garage und das Wohnhaus konnte durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.

———————-
Oelde
———————-
Alleinunfall mit Roller

Ein 29jähriger Oelder befuhr mit seinem Roller in Oelde die Straße In der Geist. Im Einmündungsbereich zur Konrad-Adenauer-Allee geriet er auf die dortige Verkehrsinsel und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Er stürzte und verletzte sich leicht an der Hand und am Kopf. Er wurde mit dem RTW zur Untersuchung ins Krankenhaus transportiert. Da der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Telgte
———————-
Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Am Sonntag, 13.03.2016 gegen 14:40 Uhr stellte der Bewohner eines Hofes in Telgte, Delsener Heide nach einem Spaziergang ein fremdes Fahrrad auf seinem Hof fest. Bei der Nachschau bemerkte er dann die offen stehenden Türen seines Hauses.

In seinem Haus traf er unvermittelt auf eine unbekannte männliche Person. Der Täter flüchtete sofort aus dem Haus und versuchte mit dem Fahrrad das Weite zu suchen. Dies wurde aber durch die zwischenzeitlich zwei Zeugen verhindert, sodass der Einbrecher seine Flucht zu Fuß fortsetzen musste.

Durch gute Beschreibungen der Zeugen und die sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte der 34 jährige männliche Täter durch die Polizei in der Nähe des Tatortes gestellt und festgenommen werden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Versuchter Wohnungseinbruch in ein Mehrfamilienhaus

Am Sonntag den 13.03.2016, gegen 06:30 Uhr, versuchten zwei unbekannte männliche Täter gewaltsam in eine Wohnung an der Straße Südtor einzudringen.

Durch die dabei verursachten Geräusche wurde ein anwesender Bewohner geweckt. Er sprach die beiden Täter an. Einer der beiden Personen sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent und gab sich als Polizeibeamter aus. Die Täter flüchteten anschließend.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Personen wurden wie folgt beschrieben: Person 1: männlich, russischer Akzent, ca. 175cm, korpulent, schwarze Mütze, dunkel gekleidet Person 2: männlich, ca. 180cm, schlank, dunkel gekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder per Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Aufmerksamer Passant und Angestellte stellen Ladendieb

Am Samstag, 12.03.2016 gegen 11:00 Uhr fiel ein 35 jähriger Mann aus Hamm zunächst in einem Lebensmittelmarkt in Ahlen auf. Dort hatte er bereits mehrere teure Gegenstände gestohlen.

Wenig später wurde der Hammer erneut in einer Parfümerie in Ahlen bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Als der Täter durch das Personal angesprochen wurde, flüchtete der 35 Jährige aus dem Laden. Eine 38 jährige Angestellte folgte ihm und machte lautstark auf den Dieb aufmerksam.

Dies hörte ein aufmerksamer 64 jähriger Ahlener, der den Dieb schließlich festhalten konnte. Beim Festhalten versuchte der Täter noch zu entkommen, indem er sich wehrte. Dies gelang ihm aber nicht. Eine Mittäterin konnte fliehen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der 35 jährige Mann wurde am 13.03.2016 dem Haftrichter vorgeführt.

Dieser erließ Haftbefehl.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Alkoholisiert in einen Graben gefahren

Am 13.03.2016, um 03.05 Uhr befuhr ein 28jähriger aus Sendenhorst mit seinem Pkw die L671 aus Ahlen kommend in Richtung Drensteinfurt. Ca. 100 m nach der Zufahrt Ostfeld, kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Verkehrszeichen und kam nach ca. 70 m im Graben zum Stillstand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von alkoholischer Getränke steht. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt.

———————-
Rinkerode
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Am 11.03.2016, in der Tatzeit zwischen 18.00 Uhr und 23.00 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Pferdekamp in Rinkerode ein. Dort wurden alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht.

Bisher liegen noch keine Angaben zum möglichen Diebesgut vor. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Schöppingen
———————-
Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Am Sonntag bog ein 25-jähriger Autofahrer aus Schöppingen gegen 17.35 Uhr von der K 36 nach links auf die L 579 ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 46-jährigen Motorradfahrer aus Horstmar. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht angezeigt

Am Samstagnachmittag zeigte ein 20-jähriger Borkener eine Unfallflucht an. Demnach habe er den von ihm genutzten Pkw, einen rot-weißen Pkw Opel Adam, am Freitag (11.03.16) zwischen 20.30 Uhr und 23.30 Uhr in einer Parkbox der Straße “An der alten Windmühle” abgestellt und war anschließend nach Hause gefahren, ohne den Schaden an der Beifahrerseite (ca. 2.000 Euro) bemerkt zu haben.

Am nächsten Morgen habe ihn sein Vater auf den Schaden aufmerksam gemacht. Die Beifahrertür und das rechte Seitenteil waren großflächig zerkratzt und verbeult. Der Verursacher ist nicht bekannt.

Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Autofahrer fährt in Vorgarten und flüchtet

In der Zeit von Samstag, 18.45 Uhr, bis Sonntag, 12.15 Uhr, kam ein noch unbekannter Autofahrer auf dem Vitusring im Bereich eine Links-Rechts-Kurve nach links von der Straße ab. Der Pkw durchbrach eine Grundstückshecke und kam auf dem Vorgarten eines Privatgrundstückes zu Stillstand. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 250 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden. Eine Zeugin hatte gegen 01.00 Uhr gehört, dass ein Pkw längere Zeit mit laufendem Motor vor dem Haus stand, so dass die Unfallzeit vermutlich einzugrenzen ist. Weitere Beobachtungen machte die Zeugin nicht.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht auf der Bocholter Straße

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.25 Uhr und 09.40 Uhr auf dem Parkplatz an der Einmündung Bocholter Straße/Butenwall einen blauen Opel Astra am hinteren linken Kotflügel. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Fahrradfahrerin flüchtet nach Unfall

Am Sonntag befuhr eine 22-jährige Fahrradfahrerin aus Borken gegen 17.15 Uhr den Nünningsweg aus Richtung Butenwall kommend. Im Kreuzungsbereich vor dem Friedhof kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin, die aus Sicht der 22-Jährigen von links kam. Beide Radfahrerinnen stürzten zu Boden. Die 22-Jährige wurde leicht verletzt, ihr auf dem Gepäckträger beförderter 2-jähriger Sohn blieb unverletzt.

Die andere Fahrradfahrerin entschuldigte sich, stand auf und fuhr davon. Nach Angaben der 22-Jährigen war die Frau ca. 165 cm groß, hat lange schwarze Haare, eine normale Statur, ein südländisches äußeres Erscheinungsbild und war bekleidet mit einer blauen Jeanshose, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Mütze.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf der Blumenstraße

In der Zeit von Freitag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 10.30 Uhr, hebelten Einbrecher ein Fenster eines Wohnhauses an der Blumenstraße auf und drangen anschließend in das Haus ein. Im Obergeschoss wurden sämtliche Räume durchsucht. Angaben zur Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bahnhof Reken
———————-
Einbruch scheitert

In der Zeit von Freitag, 18.30 Uhr, bis Samstag, 11.30 Uhr, versuchten noch unbekannte Täter auf der Friedrich-Ebert-Straße die Terrassentüren eines Wohnhauses aufzubrechen. Dies misslang, so dass die Täter das Weite suchten.

Guter Einbruchsschutz lohnt sich. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 und -5507 vereinbart werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Gildehauser Straße

In der Zeit von Freitag, 13.50 Uhr, bis Samstag, 04.50 Uhr, hebelten Einbrecher ein Fenster eines Wohnhauses an der Gildehauser Straße auf und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Samstag drangen Einbrecher zwischen 17.00 Uhr und 20.30 Uhr in ein Wohnhaus am Oedingskamp ein. Der oder die Täter hatten zunächst vergeblich versucht, die Kellertür aufzuhebeln und waren letztlich nach Aufhebeln eines Fensters ins Haus gelangt. Entwendet wurden Schmuckstücke. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Ladendiebe schlagen auf Zeugen ein

Am Samstag beobachtete ein Zeuge gegen 18.20 Uhr in einem Einkaufsmarkt an der Ochtruper Straße zwei Männer, die offenbar Fleischwaren in ihrer Kleidung versteckten. Der couragierte 22-jährige Zeuge machte auf sich aufmerksam und ging zum Infostand des Geschäftes um seine Beobachtungen mitzuteilen. Die beiden Täter kamen ebenfalls zu dem Infostand. Dort schlugen sie auf den Zeugen ein und bedrohten ihn massiv. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt.

Einer der Täter konnte mit seiner Diebesbeute flüchten, der andere vom Personal festgehalten werden. Es handelt sich um einen 29-jährigen aus Gronau. Sein Mittäter ist von hagerer Gestalt, Bartträger, eher dunkelhäutig und hat eine auffällige Zahnlücke.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Autofahrerin stand unter Alkoholeinfluss / Zeuge verhindert Weiterfahrt

Am Samstagabend beobachtete ein Zeuge gegen 21.15 Uhr eine Autofahrerin, die ohne Fahrlicht fuhr und zudem in starken Schlangenlinien. Der Zeuge informierte die Polizei und folgte der Frau. Als diese auf der Steinfurter Straße anhielt, nutzte der Zeuge diese Gelegenheit und zog den Pkw-Schlüssel ab. Die 64-Jährige aus Heek stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.55 Uhr auf der Enscheder Straße einen 29-jährigen Motorrollerfahrer aus Gronau. Da dieser mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 29-Jährigen eine Blutprobe. Der Gronauer hatte zudem noch ein Gramm Marihuana aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt. Die Drogen wurden sichergestellt.

———————-
Gronau
———————-
Nachtrag zur Meldung vom rabiaten Ladendieb / Tatverdächtiger in Haft

Der Festgenommene, der ohne festen Wohnsitz und drogenabhängig ist, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der Richter ordnete Untersuchungshaft an.

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 17.35 Uhr auf der Parallelstraße einen 18-jährigen Autofahrer aus Ahaus. Da ein Drogentest positiv verlief, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 18-Jährigen eine Blutprobe. Die Beamten stellten zudem 2,5 Gramm Marihuana sicher, die der 18-Jährige in seinem Besitz hatte.

———————-
Heiden
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte einen 21-jährigen Autofahrer aus Wesel. Da dieser unter Verdacht stand, Drogen konsumiert zu haben, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 21-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Gescher
———————-
Unfallflucht auf der Hofstraße / Opel Cabrio gesucht

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 11.55 Uhr und 12.00 Uhr den Außenspiegel eines am Fahrbahnrand der Hofstraße abgestellten schwarzen BMWs. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend. Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um ein schwarzes Opel Vectra Cabriolet mit schwarzem Stoffverdeck. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Groß Reken
———————-
Mit Wodkaflaschen Scheiben eingeworfen

In der Nacht zum Samstag warf ein 32-jähriger Bewohner einer Asylbewerberunterkunft gegen Mitternacht an der Wehrstraße mit Wodkaflaschen zwei Glasscheiben der Nachbarwohnungen ein. Verletzt wurde niemand, der angerichtete Schaden wird mit ca. 1.000 Euro angegeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und das Ordnungsamt informiert.

———————-
Borken
———————-
Pkw ging in Flammen auf

Am Sonntag befuhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Südlohn gegen 03.45 Uhr die B 70 in Richtung Raesfeld. In Höhe der B 67 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und sein Pkw (roter Mercedes C-Klasse) touchierte drei Bäume und einen Leitpfosten.

Anschließend schleuderte der Pkw zurück auf die Fahrbahn. Der Pkw ging in Flammen auf, wobei der 36-Jährige leichte Verbrennungen erlitt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht – der Pkw komplett beschädigt (ca. 4.000 Euro Schaden) Der 36-Jährige gab als Unfallursache an, dass ein Tier auf die Fahrbahn gesprungen sei und er habe ausweichen müssen. Da sich der Verdacht auf Drogenbeeinflussung ergab, wurde dem 36-Jährigen durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

———————-
Rhede
———————-
Mann durch Hund gebissen / Zeugen gesucht

Am Sonntag war ein 31-jähriger Mann aus Rhede gegen 01.00 Uhr zu Fuß auf der Bahnhofstraße unterwegs, als ihm ein Mann mit einem schwarzen großen Hund entgegen kam. Plötzlich attackierte der Hund den 31-Jährigen, so dass dieser zu Boden fiel.

Der Hund biss dem Geschädigten in die Hand, wodurch diese leicht verletzt wurde. Nach Angaben des 31-Jährigen habe der Hundehalter ihm während er auf dem Boden lag mit der Hundeleine gegen den Rücken geschlagen. Wer Angaben zur dem Hundehalter machen kann, wird gebeten sich bei der Bocholter Kripo (02871-2990) zu melden.

———————-
Isselburg
———————-
Pkw aufgebrochen

Am Freitag schlug ein noch unbekannter Täter zwischen 14.45 Uhr und 15.20 Uhr auf dem Parkplatz am Schloß die Seitenscheibe eines Pkws ein und entwendete eine im Pkw zurückgelassene Handtasche. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990). Die Polizei rät erneut, dazu, keine Wertgegenstände in Pkws zurückzulassen. Vermeintlich “sichere” Verstecke sind den Tätern bekannt und schützen nicht.

———————-
Isselburg
———————-
Brand auf der Unterstraße

In der Nacht zum Samstag wurden die Bewohner eines Hauses an der Unterstraße gegen 03.30 Uhr durch einen Knall geweckt. Als einer der Bewohner nach dem Rechten sah, stellte er fest, dass der Sicherungskasten im Flur des Obergeschosses brannte. Das Feuer griff auf den Dachstuhl über und richtete einen Schaden in einer Höhe von ca. 50.000 Euro an. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der 70-jährige Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Untersuchung ins Bocholter Krankenhaus gebracht. Seine Ehefrau blieb unverletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Autos auf der Eintrachtstraße beschädigt

In der Zeit von Freitag 19.00 Uhr, bis Samstag, 10.00 Uhr, trat ein noch unbekannter Täter auf der Eintrachtstraße gegen die Außenspiegel zweier Pkw. In dem einen Fall wurde ein Außenspiegel, im anderen gleich beide Außenspiegel abgetreten. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Fahrrad sichergestellt / 24-Jähriger fällt erneut auf

Am Samstag bot ein 24-jähriger Mann aus Bocholt einem Gebrauchtwagenhändler ein fast neuwertiges weißes Damenrad (Prophete) zu einem auffällig günstigen Preis an. Als der Händler dem 24-Jährigen zu verstehen gab, dass er die Polizei zwecks Überprüfung des Fahrrades informieren werde, verließ der 24-Jährige zusammen mit seinem noch unbekannten Begleiter das Firmengelände. Das Fahrrad wurde durch die Polizei sichergestellt. Die rechtmäßige Besitzerin wird gebeten, sich an die Kripo in Bocholt zu wenden. Über den 24-Jährigen berichteten wir in den letzten Tagen bereits mehrfach. Einmal war er zusammen mit seinem Bruder beim Diebstahlsversuch auf der Klarastraße aufgefallen und im anderen Fall als Tatverdächtiger eines Spindaufbruchs im Bahia ermittelt worden (Mittäter war auch dort sein Bruder).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Getränkemarkt

In der Zeit von Samstag, 20.15 Uhr, bis Sonntag, 06.30 Uhr, drangen Einbrecher gewaltsam in einen Getränkemarkt an der Kurfürstenstraße ein und richteten dabei an der Eingangstür einen Schaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro an.

Entwendet wurden Tabakwaren in noch unbekannter Menge. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Sonntag drangen Einbrecher auf noch unbekannte Art und Weise in eine Gaststätte an der Deichstraße ein. Der oder die Täter brachen anschließend zwei Geldspielautomaten auf und entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung an KFZ

In der Zeit von 11.03.2016, 23:00 Uhr bis 12.03.2016, 08:30 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten, silbernen 1er BMW. Außerdem wurden die Scheibenwischer verbogen und die Luft aus den Reifen gelassen. Die Ventilkappen hat der unbekannte Täter vermutlich weggeworfen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung an PKW

In der Zeit von 11.03.2016, 19:50 Uhr bis 12.03.2016, 10:00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten, schwarzen 5er BMW auf dem Parkplatz des Real Marktes. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Südkirchen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 12.03.16 zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten gelben Citroen C2. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am 13.03.2016, 06:55 Uhr, fuhr ein 25-jähriger Mann aus Nottuln mit seinem PKW auf der Coesfelder Straße. Eine Funkstreife kontrollierte ihn. Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv.

Gegen den Nottulner wird nun ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 12.03.16, um 16.41 Uhr, befuhr eine 63-jährige Autofahrerin aus Dülmen die L 580 von Rorup in Richtung Dülmen. Ausgangs einer Linkskurve kam ihr ein unbekannter Autofahrer auf ihrer Fahrspur entgegen. Die Dülmenerin musste ausweichen und geriet in den Straßengraben. Verletzt wurde niemand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Beim flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Kleinwagen gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 13.03.2016, 10:20 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Mann aus Dülmen mit seinem Motorrad die L580 Richtung Rorup. In einer Linkskurve touchierte er einen Leitpfosten. Der Motorradfahrer stürzte und landete im Straßengraben. Durch den Unfall wurde er verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit 5000 Euro angegeben.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigung am Autobahnrastplatz

In der Zeit vom 12.03.2016, 22:00 Uhr bis 13.03.2016, 06:00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter das Toilettenhaus der Raststätte Mersch an der Autobahn A1. Eine Toilette wurde aus der Halterung gerissen, ein Wasserkran, Steckdosen und eine Elektroheizung wurden beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 12.03.16, um 20.14 Uhr, befuhr ein 68- jähriger Autofahrer aus Nottuln die Schapdettener Straße in Richtung Schapdetten. In Höhe Stevern kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.

Verletzt wurde niemand und es entstand kein Sachschaden. Da der Nottulner unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch in Grundschule

In der Zeit vom 11.03.2016, 16:00 Uhr bis 13.03.2016, 09:15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Zugangstür zum Schulgebäude auf. Auch im Gebäude wurden weitere Zwischentüren aufgehebelt. Aus einem Büroraum wurde ein kleiner tragbarer Tresor mit Bargeld entwendet. Der Sachschaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

Am 12.03.16, zwischen 17.00 Uhr und 23.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse. Nach ersten Erkenntnissen wurden Uhren und Schmuck entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 06.03.2016, 16.00 Uhr bis 13.03.2016, 15.00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür auf.

Anschließend durchsuchten sie das gesamte Haus. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 12.03.16, 17.30 Uhr – 13.03.16, 01.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchwühlten sämtliche Räume und Behältnisse. Bei Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 12.03.16, 18.45 Uhr – 13.03.16, 00.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und durchsuchten die Räume.

Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sa., 12.03.16, 09.30 Uhr, befuhren drei Fahrzeugführer mit ihren PKW die B474 zwischen der K28 und der K 45 in Richtung Lüdinghausen-Seppenrade. In Höhe des km 1,8 überholte die zweite Fahrzeugführerin (UB03 – 33jährige Frau aus Coesfeld)den vor ihre fahrenden PKW (UB02 – 24jährige Frau aus Coesfeld). Der Fahrzeugführer des dritten Fahrzeuges (UB01- 25jähriger Mann aus Lüdinghausen) beabsichtigte, die beiden PKW zu überholen. Aufgrund seiner sehr hohen Geschwindigkeit bemerkte er den Überholvorgang der UB03 zu spät. Als diese ihren Überholvorgang schon so gut wie abgeschlossen hatte, konnte der UB01 eine Kollision mit dieser Fahrzeugführerin nur verhindern, indem er nach rechts auswich.

Hierbei kollidierte er mit dem PKW der UB02, die bereits vom der UB03 überholt worden war. Beim Zusammenstoß wurden die beiden Insassen des PKW UB02 (UB02 + 59jähriger Mann aus Coesfeld) leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden beträgt ca. 17.500,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.