Das Hansemahl naht

Wenn von den Giebelhäusern weiß-rot-goldene Fahnen wehen, auf dem Kopfsteinpflaster des Prinzipalmarkts roter Teppich ausgerollt und die 100 Meter lange Tafel gedeckt wird, die Kaufleute weiße Schürzen tragen und westfälische Schnittchen servieren, dann ist wieder Hansemahl in Münster. Dazu laden die Initiative starke Innenstadt und Münster Marketing am Sonntag, 8. Mai, bereits zum 13. Mal ein.

Wer möchte, kann schon ab 12 Uhr an der Hansetafel Platz nehmen und sich für den Einkaufsbummel stärken, zu dem die Geschäfte in der Innenstadt und im Bahnhofsviertel von 13 bis 18 Uhr einladen. Um 13 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Markus Lewe sowie Matthias Lückertz und Tobias Viehoff für die Kaufleute der Innenstadt das Hansemahl und servieren westfälische Schnittchen zum kleinen Preis.

7000 Schnittchen werden frisch mit Käse, Schinken und Mett belegt. An Getränkeständen gibt es Pinkus-Bier vom Fass, Wein von “Café und Weinbar Idéal” und fair gehandelten Kaffee. Für Live-Musik sorgt die Westfälische Schule für Musik. Bedient wird an der Tafel voraussichtlich bis 18 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein geht es bis maximal 19 Uhr in die Verlängerung.

Mit dem Hansemahl präsentiert sich Münster als gastfreundliches Handelszentrum, pflegt die Mitgliedschaft im internationalen Hansebund der Gegenwart und erinnert an die Bedeutung der Stadt als “Westfälisches Haupt der Hanse” im historischen Hansebund.

Wer mehr über die Geschichte der Hansestadt erfahren möchte, kann an drei kostenlosen Stadtführungen teilnehmen. Die 90-minütigen Touren “Hansestadt Münster – eine Kaufmannsstadt im Wandel” starten um 13.30 und 15.30 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses. Treffpunkt für die letzte Tour um 17 Uhr ist vor dem Rathaus.

Zu einer Zeitreise in die Blütezeit der Hanse lädt zwischen 11 und 18 Uhr auch das Hansekabinett im Stadtmuseum ein. Hier gibt es unter anderem ein Kaufmannskontor aus dem 16. Jahrhundert zu sehen und eine aufwändige Computeranimation über den Aufstieg Münsters zur Handelsmetropole (Eintritt frei).

Für kleine Gäste ist die Kinderbetreuung im Maxi-Turm im Stadthausturm am Prinzipalmarkt von 13 bis 18 Uhr geöffnet, so dass Eltern entspannt einen Bummel durch die Geschäfte oder eine Pause an der Hansetafel genießen können.

Alle Informationen zum Hansemahl und zum verkaufsoffenen Sonntag enthält ein Faltblatt. Es liegt aus in der Münster-Information im Stadthaus 1 und in vielen Geschäften der Innenstadt. Online ist es abrufbar unter: www.tourismus.muenster.de