Herman van Veen – Ein Urgestein in Münster

Er ist sehr beliebt bei den Menschen im Münsterland, Herman van Veen der Ausnahme-h_van_veen1Künstler, aber kein Auslaufmodell – obwohl der selbst ernannte „Holländische Clown mit der Glatze“ seit mehr als vier Jahrzehnten im Geschäft ist und in diesem Jahr sein mittlerweile 179. Album veröffentlicht hat. Sein neuestes Werk, „Fallen oder Springen“, stellt er am Samstag, 30. April, um 20 Uhr in Münster, Halle Münsterland, vor und die zweite gute Nachricht – Es sind noch Restkarten erhältlich.

Modischen Trends hat sich Herman van Veen nie unterworfen, keinen Augenblick dachte er daran, sich von seinem künstlerischen Anspruch zu verabschieden. Der heute 70-Jährige habe sich in seiner Arbeit rigoros menschlichen Kardinal-Tugenden wie Warmherzigkeit, Toleranz, Respekt oder einfach nur emotionaler Liebe ohne Wenn und Aber verschrieben, heißt es in einer Mitteilung der Universal Music Group. „Auf seinem aktuellen Album frönt er diesen Leitfäden seiner ureigenen Philosophie einmal mehr intensiv.“

Die Intention seiner Musik ist auch in seinen Konzerten spürbar. Seine Lieder sollen „ein wenig Licht in die mancherorts dunklen Zimmer des Daseins bringen“, sagt Herman van Veen. So sieht er auch in der wirtschaftlichen Krise eine Chance. „Die Krise existiert, damit wir über unsere Existenz prinzipiell nachdenken, um das Negative aus unserem Denken zu verbannen und die Gesellschaft ins Positive zu verändern“, erklärt er. Das sei natürlich die Perspektive des naiven Clowns. „Doch ich bin mir sicher, so eine naive Perspektive tut uns allen richtig gut.“

Die Medien feiern die aktuelle CD, loben die „phänomenalen Texte“ und sehen in „Fallen oder Springen“ „eines der relevantesten Popalben des Jahres“. Den Titelsong schrieb Herman van Veen anlässlich des 50. Geburtstags von Maybrit Illner – bei deren Party er aus einer lebensgroßen Überraschungstorte stieg, um dieses Stück für sie zu singen. Das Lied „Jemand“ ist, wie auch die ganze Tour, besonders dem 2014 verstorbenen Erik van der Wurff gewidmet, mit dem er fast 50 Jahre zusammen spielte.

Resttickets für das Konzert in Münster gibt es ab 45,- Euro unter www.mcc-halle-muensterland.de oder bei Ticket to Go, direkt am Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Telefon: 02 51 – 1 62 58 17.