Tagesarchive: 2. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
22-jähriger Radfahrer angefahren und schwer verletzt

Am Sonntagvormittag (01.05., 10.45 Uhr) wurde auf der Hammer Straße ein 22-jähriger Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt. Der Radler fuhr in Richtung Hiltrup. An der Einmündung Düesbergweg unterschätzte eine 58-jährige Autofahrerin beim Abbiegen die Geschwindigkeit des neben ihr fahrenden jungen Mannes und wollte noch vor ihm abbiegen. Dabei erfasste sie den 22-Jährigen mit ihrem Daimler. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Betrunkene Autofahrerin beleidigt Polizisten

Eine 37-jährige betrunkene Autofahrerin beleidigte am Sonntagabend (1.5., 19:41 Uhr) mehrfach Polizisten am Schifffahrter Damm. Zeugen beobachteten die Frau aus Greven in ihrem Chrysler. Sie fuhr in Schlangenlinien und brauchte zahlreiche Versuche, um ihr Auto vor einem Restaurant einzuparken. Als die eingesetzten Polizisten die Frau ansprachen, rochen sie starken Alkoholgeruch in der Atemluft. Sie lallte, wollte nicht aus dem Auto steigen und hielt sich am Lenkrad fest. Dabei beschimpfte sie die Beamten. Die Polizisten holten die Frau aus dem Auto und nahmen ihr den Führerschein ab. Der 37-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
“Falschfahrer auf der Autobahn” Einladung zum Fernfahrerstammtisch am 4. Mai 2016, 17.00 Uhr

Wie muss ich reagieren, wenn mir ein Falschfahrer entgegenkommt? Was kann ich tun, wenn ich zum Falschfahrer geworden bin?

Wichtige Verhaltensgrundsätze und Empfehlungen sind unter anderen Themen des Fernfahrerstammtisches am Mittwoch, 4. Mai 2016, 17:00 Uhr an der Rast- und Tankanlage “Münsterland-Ost”.

“Wir können auch als Polizei eine Falschfahrt nicht immer verhindern, aber wichtige Tipps für das richtige Verhalten geben, damit es nicht zu folgenschweren Verkehrsunfällen kommt”, erklärte der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Christoph Becker.

———————-
Münster
———————-
Kennzeichen am Streifenwagen gegen Bierdose getauscht

Am Sonntagabend (01.05., 23.09 Uhr bis 23.20 Uhr) entwendeten Unbekannte an der Bismarckallee von einem Streifenwagen ein Kennzeichen. Die Beamten waren bei den feiernden Menschen am Aasee im Einsatz und parkten den Wagen dort. Als sie zurückkamen, stellten sie den Diebstahl des hinteren Kennzeichens fest und fanden auf dem Stoßfänger eine zurückgelassene Dose Bier. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Opferstock in Krankenhauskapelle geplündert

Einen zweistelligen Bargeldbetrag entwendeten Unbekannte am Sonntag (1.5., 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr) aus dem Opferstock einer Krankenhauskapelle am Hohenzollernring. Die Diebe schlichen sich durch das Krankenhaus bis ins Gotteshaus. Dort hebelten sie die Edelstahlbehältnisse auf und nahmen das Spendengeld an sich.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
27-jähriger Münsteraner bei Verkehrsunfall am Angelmodder Weg schwer verletzt

bild0024Ein 27-jähriger Münsteraner wurde am Sonntagmorgen (1.5., 06:30 Uhr) bei einem Verkehrsunfall am Angelmodder Weg schwer verletzt. Der junge Mann fuhr mit seinem schwarzen Opel Corsa in Richtung Hiltrup.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 27-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Dort prallte der Corsa frontal gegen einen Baum und kippte dann in den Graben. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Tafelsilber und Schmuck bei Einbruch gestohlen

Am Samstag (30.4., 12:00 Uhr bis 23:45 Uhr) brachen Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße Holtbeck ein. Die Eindringlinge kamen durch den Garten und hebelten die Terrassentür auf. Sie durchsuchten sämtliche Räume und nahmen Tafelsilber und Schmuck mit.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am Sonntag, 01.05.2016, gegen 00.16 Uhr, erhielt die Polizei Münster Hinweise auf einen anscheinend alkoholisierten PKW-Fahrer, welcher sein Fahrzeug auf der Wolbecker Str. in Fahrtrichtung Innenstadt in Schlangenlinien führen würde.

Nachdem das Fahrzueg durch eine Streifenbesatzung im Bereich Wolbecker Str./Bremer Str. angehalten worden war, bemerkten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnern. Ein beim 37-jährigen Münsteraner Fahrzeugführer durchgeführter Atemalkoholvertest verlief mit 0,72 Promille positiv. Der Fahrzeugführer wurde einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihm wurde das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge bis auf weiteres untersagt. Sein Wagen blieb verschlossen am Anhalteort zurück. Den 37-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Tragischer Verkehrsunfall am Kanal endet für 19-jährigen Beifahrer tödlich

bild0029Nach einem tragischen Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen (30.4., 03:30 Uhr) verstarb der 19-jährige Beifahrer noch an der Unfallstelle. Der junge Mann saß in einer Mercedes A-Klasse neben einem 18-jährigen Münsteraner. Der 18-Jährige kam mit dem Auto von der Dingstiege und fuhr auf der Straße Wilhemshavenufer in Richtung Warendorfer Straße. Plötzlich verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und schoss über den Leinpfad in den Kanal. Der Fahrer konnte sich aus der A-Klasse befreien und ans Ufer retten. Der 19-jährige Beifahrer kam aus eigener Kraft nicht aus dem Auto und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der junge Mann kurze Zeit später am Unfallort. Erste Ermittlungen zur Unfallursache ergaben, dass der Fahrer vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte.

Auch er wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten den 18-Jährigen in ein Krankenhaus. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Am Freitag, den 29.04.2016, gegen 21.50 Uhr, befuhr ein 46-jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Steinfurt mit seinem Fahrzeug die BAB A1 in Fahrtrtg. Bremen. Zu dieser Zeit hatte sich aufgrund einer Sperrung der Richtungsfahrbahn Bremen infolge von Bauarbeiten ein Rückstau von ca. 3 km vor der Anschlussstelle Lengerich gebildet. Der 46-jährige beabsichtigte vom Seitenstreifen, wo er kurzzeitig angehalten hatte, wieder auf den rechten Fahrstreifen einzuscheren. Hierbei kollidierte er mit der Sattelzugmaschine eines 46-jährigen LKW-Fahrers aus Mecklenburg Vorpommern, welche sich auf dem rechten Fahrstreifen in gleicher Fahrtrichtung befand. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des PKW-Fahrers. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Der PKW-Fahrer wurde daraufhin einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Sein PKW wurde auf einem nahegelegenen Parkplatz verschlossen abgestellt. Ihm wurde bis auf weiteren das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt. Den 46-jährigen PKW-Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag, den 30.04.2016, gegen 00.15 Uhr, hielten Beamte des PP Münster einen 35-jährigen Fahrzeugführer aus dem Kreis Steinfurt an, der die BAB A43 in Fahrtrtg. MS befuhr. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde ein freiwilliger Atemalkoholvortest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,2 Promille ergab. Daraufhin wurde der 35-jährige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Kraftfahrzeug verblieb verschlossen am Anhalteort. Das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge wurde dem 35-jährigen bis auf weiteres untersagt. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
03.05.2016
———————-
Am 03.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Grevener Straße
Cheruskerring
Friesenring
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hanseller Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei – 51-jähriger Gesuchter im Bahnhof Hamm angetroffen

Am Freitagabend (29.04.2016) gegen 21:15 Uhr wurde ein 51-Jähriger von Beamten der Bundespolizei im Bahnhof Hamm angetroffen und kontrolliert. Die Überprüfung ergab, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Hannover gesucht wird. Wegen Erschleichen von Leistungen in zwei Fällen hat er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von knapp 600,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 50 Tage Haft zu verbüßen. Außerdem war er von den Staatsanwaltschaften Hamburg wegen Bedrohung und Wuppertal wegen Beleidigung zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Da der zurzeit wohnungslose 51-Jährige den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Hamm zu.

———————-
Marienhafe
———————-
Vermisstes Gebrüderpaar bei “Schwarzfahrt” aufgegriffen

Am Sonntagvormittag (01.05.2016) gegen 09:50 Uhr wurde ein 9- und 13- Jahre altes Gebrüderpaar in der Westfalenbahn von Rheine nach Münster durch den Zugbegleiter ohne Fahrschein angetroffen.

Im Hauptbahnhof Münster stellten die durch den Zugbegleiter angeforderten Bundespolizisten bei Feststellung und Überprüfung der Personalien fest, dass die beiden Kinder als vermisst galten. Seitens des Polizeikommissariats Norden lagen bereits entsprechende Vermisstenanzeigen vor. Gegen 07:00 Uhr hatten die Gebrüder unerlaubt ihre Jugendeinrichtung in Marienhafe verlassen.

Die Bundespolizisten nahmen die Kinder in Gewahrsam und führten sie zunächst dem Jugendamt der Stadt Münster zu. Von hier aus werden sie ihrer Jugendeinrichtung wieder zugeführt.

———————-
Hamm
———————-
41-Jähriger aus Hamm wurde per Haftbefehl gesucht

Nach Zeugenhinweis wurde ein 41-jähriger Gesuchter von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und überprüft. Festnahme und Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt.

Am Sonntagmittag (01.05.2016) gegen 11:55 Uhr wurde aufgrund eines Zeugenhinweises ein 41-Jähriger aus Hamm von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wird. Wegen mehrfachen Diebstahlsdelikten lag seitens des Amtsgerichts Hamm ein Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann vor.

Die Bundespolizisten nahmen den Mann fest und führten ihn dem zuständigen Haftrichter in Hamm vor, der den Haftbefehl bestätigte. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt in Hamm eingeliefert.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstag (30.04.2016), gegen 18.05 Uhr, kam es in Neuenkirchen am neuen E-Center, auf dem dortigen Parkplatz, zu einem Verkehrsunfall. Ein silberner Opel Omega wurde angefahren und hinten links erheblich beschädigt. Der Sachschaden an diesem Fahrzeug wird allein auf 1.500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Geschädigte wurde von zwei männlichen Zeugen angesprochen, die den Unfall beobachtet hatten. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen VW Golf 3 gehandelt haben. Der Fahrzeugführer war männlich, groß und ca. 25-30 Jahre alt. Das Kennzeichen ist nicht bekannt. Da der Unfallhergang noch nicht ganz geklärt ist, werden die beiden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Beamten suchen weitere Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Humboldtstraße ist ein geparkter grüner Volvo angefahren und im Bereich der vorderen linken Tür und des linken Außenspiegels beschädigt worden. Das Fahrzeug wurde am Freitag (29.04.2016), gegen 20.00 Uhr, abgestellt. Als der Fahrer am Samstag, gegen 09.15 Uhr, zu seinem Fahrzeug kam, stellte er die Beschädigungen fest. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte

Ort: Rheine, Stoverner Straße, Geschäft Zeit: Freitag, 29.04.2016, 23.30 Uhr – 30.04.2016, 10.00 Uhr Fenster aufgebrochen, Geschäftsräume und Vereinsheim betreten. Bargeld und alkoholische Getränke entwendet. Zudem ein Fenster einer Umkleidekabine aufgehebelt, Raum aber nicht betreten. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Rheine, Neuenkirchener Straße, Geschäft Zeit: Samstag 30.04.2016, 18.30 – 02.05.2016, 18.40 Uhr Rückwärtige Tür eines Geschäftes für Tierbedarf aufgebrochen, Tresor geöffnet und Bargeld gestohlen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Rheine-Mesum, Industriestraße, Einrichtung Zeit: Freitag, 29.04.2016, 18.30 Uhr – 02.05.2016, 07.45 Uhr Unbekannte Täter brachen ein rückwärtig gelegenes Fenster auf. Aus einem Büro stahlen sie einen Tresor. Die Sachschadenshöhe ist gering. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Wettringen, Industrieweg, Firmengebäude Zeit: Freitag, 29.04.2016, 18.00 Uhr – 30.04.2016, 08.00 Uhr Es wurde versucht, eine Tür zu einer Halle aufzuhebeln. Dieses gelang nicht. Die Täter stiegen dann über ein Fenster ein und betraten auch die Büros. Zwei inhaltslose Geldkassetten aufgebrochen, schließlich nahmen sie ein Festnetztelefon samt Station mit. Weiteres Diebesgut wird geprüft. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

Ort: Neuenkirchen, Auf der Lauge, Sachbeschädigung Zeit: Sonntag, 01.05.2016, 15.30 Uhr Unbekannte Jugendliche betraten um 15.30 Uhr das Gelände der Firma SunGarden. Dort drückten sie ein Rolltor hoch und holten aus verschiedenen Kartons zahlreiche Kissen, die auf dem Gelände verteilten. Der Sachschaden beträgt etwa 700 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Lengerich, An den Burwiesen, Firmengebäude Zeit: Freitagabend, 29.04.2016, 19.00 Uhr – 21.47 Uhr Einbrecher verschafften sich über ein Rolltor Zutritt zu den Firmenräumen. Aus einem Bürocontainer entwendeten sie einen Laptop und aus den Verkaufsräumen mehrere Stihl-Kettensägen. Diese legten sie auf dem Areal zum Abtransport bereit. Während des Einbruchs lösten sie einen Alarm aus. Ein zufällig an dem Gelände vorbeifahrender Firmenmitarbeiter sah dies und begab sich sofort dorthin. Er sah das aufgebrochene Rolltor und fand zudem das deponierte Diebesgut. Die Täter waren, wie sich nach einer intensiven Absuche des gesamten Objektes herausstellte, sofort geflüchtet und konnten nicht mehr angetroffen werden. Sachschaden etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ort: Steinfurt-Borghorst, Ostendorf Zeit: Freitag, 29.04.2016, 17.30 Uhr – 19.50 Uhr Unbekannte Täter betraten durch eine “Hintertür” das Wohnhaus. Aus der Wohnung entwendeten sie mehrere Spielkonsolen und Laptops. Wert der Beute etwa 2.000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ort: Saerbeck, Marktstraße, Lokal Zeit: Freitag, 29.04.2016, 18.00 Uhr – 01.05.2016, 18.40 Uhr Es wurde versucht, die Eingangstür der Gaststätte aufzubrechen. Sachschaden: 200 Euro.

Ort: Lengerich, Berliner Straße, Firma Zeit: Sonntag, 01.05.2016, 18.30 Uhr – 02.05.2016, 07.55 Uhr Täter richteten erhebliche Sachschäden an. Mehrere Türen und Tresore aufgebrochen; Bargeld gestohlen. Sachschaden etwa 7.500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ort: Greven-Reckenfeld, Jägerweg, Florist Zeit: Samstag, 30.04.2016, 20.30 Uhr – 01.05.2016, 09.40 Uhr Zwei unbekannte Täter gelangten über die Eingangstür in die Geschäftsräume. Schubladen und Schränke durchsucht. In einem Verkaufsraum stahlen sie etwa 15 Euro Trinkgeld aus einem Sparschwein. Der Sachschaden beträgt einige Hundert Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (28.04.2016), gegen 19.10 Uhr, kam es auf der Schützenstraße, unmittelbar vor der Einmündung auf den Schifffahrter Damm, zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer eines grauen Pkw Citroen, befuhr die Schützenstraße in Fahrtrichtung Schifffahrter Damm und musste im Kurvenbereich einem entgegenkommenden blauen Pkw VW Passat ausweichen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Schutzplanke. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 5. 000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Greven, 02571/928-4455.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Körperverletzung

Am späten Sonntagabend (01.05.2016) ist die Polizei zum Hovekampsweg/Bergweg gerufen worden. Den Angaben zufolge waren mehrere ausländische Personen nach einer Körperverletzung geflüchtet. Vor Ort schilderte ein Betroffener, dass er gegen 22.00 Uhr mit zwei Begleitern zu Fuß in Richtung Landersum ging. An der Einmündung “Zum Thie” hielten sich die sechs fremden Männer auf, von denen sie angepöbelt wurden. Das Trio ging unbeirrt weiter. Die Unbekannten folgten ihnen jedoch, es kam zu einem verbalen Streit.

Schließlich schubste einer der Unbekannten den 18-jährigen Geschädigten, so dass er auf einem angrenzenden Acker stürzte. Hier stürmte der Unbekannte auf den Geschädigten zu und versetzte ihm mehrere Fußtritte. Der Geschädigte verletzte sich hierbei leicht.

Danach lief die Gruppe in Richtung der Straße “Zum Thie” davon. Der unbekannte Beschuldigte hat einen dunklen Teint, war etwa 180 cm groß, korpulent, 80 bis 90 kg schwer, hatte kurze, schwarze Haare, einen Dreitagebart und sprach in einer ausländischen Sprache. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Person/den Personen oder dem Vorfall unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren-Laggenbeck
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben das Orteingangsschild an der Straße Uppenkamp beschädigt. Der oder die Täter waren in der Nacht zum Samstag (30.04.2016), zwischen 20.00 Uhr und 07.15 Uhr, am Werk. Sie brachen das Ortschild komplett ab, so dass ein Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro entstanden ist. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Wettringen
———————-
Körperverletzungen

Am 1. Mai ist die Polizei zu zwei Körperverletzungsdelikten gerufen worden, die sich an der Friedhofstraße ereignet haben. Gegen 16.40 Uhr war es den Schilderungen zufolge zu einer Auseinandersetzung zwei Gruppen gekommen. Im Verlauf von verbalen Streitigkeiten, kamen auch die Fäuste zum Einsatz. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei konnte im Weiteren die Personalien der Beteiligten ermitteln, so dass weitere Recherchen zum genauen Sachverhalt erfolgen können.

Um 18.45 Uhr kam es dort zu einem zweiten Vorfall. Den Angaben zufolge hatte ein PKW BMW neben zwei jungen Männern angehalten, die sich auf dem Nachhauseweg befanden. Eine 20 bis 30 Jahre alte, etwa 190 cm große Person stieg aus, suchte sofort Streit und versetzte einem Geschädigten eine Kopfnuss. Da der 22-Jährige nicht unerheblich verletzt wurde, ist er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Zu dem zweiten Sachverhalt sucht die Polizei nach Zeugen, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am späten Sonntagabend (01.05.2016), gegen 22.45 Uhr, kam es an der Surenburgstraße/Jägerstraße zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Ein Zeuge beobachtete zwei junge Männer, die das Straßennamenschild über den Gehweg bogen und das Verkehrszeichen “Gehweg” mitnahmen. Der Zeuge sprach die beiden jungen Männer an, die daraufhin sofort flüchteten. Der Zeuge richtete das Verkehrszeichen unmittelbar wieder auf, damit keine weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet waren. Die jungen Männer wurden wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt, cirka 180 cm groß, schlanke Gestalten und dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Fahrzeuge beschädigt

An der Schulstraße ist ein roter VW-Polo beschädigt worden. In der Zeit zwischen Freitagabend, 18.00 Uhr und Samstagnachmittag, 16.00 Uhr, richteten unbekannte Täter an einem Außenspiegel einen Sachschaden in dreistelliger Eurohöhe an. Etwa 500 Euro beträgt der Sachschaden, der an einem schwarzen Volvo entstanden ist. Der Wagen war am Samstagmittag (30.04.2016), etwa eine halbe Stunde, von 12.45 Uhr und 13.15 Uhr, auf dem Parkplatz des Fressnapfs an der Kolpingstraße geparkt. Unbekannte Personen verkratzten den Lack der Fahrertür sowie des linken vorderen Kotflügels. Stark beschädigt wurde ein PKW, der an der Borghorster Straße, auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses an der Kreuzung Silberweg/Taubenstraße stand. An dem PKW wurden rundum, unterhalb der Türgriffe, wellenartig verlaufende Kratzer festgestellt. Zudem befanden sich Kratzer auf dem Dach und der Motorhaube. Der rechte Außenspiegel wurde abgetreten und hing herab. Das hintere Rücklicht war eingetreten worden und auf einem Kotflügel und der Motorhaube waren Dellen entstanden. Offenbar hatten die Unbekannten mehrfach gegen den Wagen getreten. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagabend 19.00 Uhr und Sonntagvormittag, 11.00 Uhr. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Recke-Steinbeck
———————-
Einbruch in ein Autohaus

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag (02.05.2016) in ein Autohaus an der Steinbecker Straße eingestiegen.

Nachdem sie sich gewaltsam Zutritt zu den Räumen verschafft hatten, arbeiteten sie von den Ausstellungsräumen bis in die Büros vor. Dort fanden sie einen Tresor, den sie mit einem Winkelschleifer aufschnitten. Die Täter erbeuteten zahlreiche Papiere, Bargeld und auch die Schlüssel zu zwei PKW, die auf dem Außengelände standen. Die Einbrecher entwendeten einen silbernen und einen schwarzen Audi A4.

Nachdem sie an den beiden nicht zugelassenen Fahrzeugen Kennzeichen angebracht hatten, verließen sie damit das Gelände. Der Wert der beiden PKW liegt bei über 20.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch oder zum Verbleib der beiden Autos machen können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Feuer am Püsselbürener Damm

In der Nacht zum Montag (02.05.2016), um kurz nach Mitternacht, sind die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Polizei zum Püsselbürener Damm gerufen worden. Die Feuerwehr konnte den Brand einer Hecke schnell löschen, die auf etwa zwei Metern beschädigt worden ist. Ein Hausbewohner hatte dort zur Tatzeit 2 oder 3 Personen gesehen, die einen Böller, oder ähnlichen Gegenstand in die Hecke warfen. Die Personen warten den Knall noch ab und entfernten sich danach schnell in Richtung Große Straße Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch (27.04.2016), in der Zeit zwischen 08.15 Uhr und 13.45 Uhr, ist an der Münsterstraße, auf dem Parkplatz vor dem Fitnessstudio, ein blauer Toyota Corolla angefahren worden.

Der Toyota wurde hinten links beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall

Am Sonntagabend (01.05.2016), gegen 23:03 Uhr, ereignete sich in Rheine auf der B481, Höhe der Abzweigung “Am Bauhof” ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache prallten ein Pkw und ein Krad frontal zusammen. Die B 481 ist wegen des Rettungseinsatzes gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis ca. 00.30 Uhr.

———————-
Wettringen
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwer verletzen Person

Ein 77jähriger Fahrzeugführer aus Schüttorf kam auf der Kreisstraße 60 in Höhe der Einmündung Antekojestraße aus unbekannter Ursache mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Der 77jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine umliegende Klinik eingeliefert. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

———————-
Rheine
———————-
Betrunken vom Unfallort geflüchtet

Ein 18jähriger Mann kam mit seinem Pkw auf dem Große-Mark-Weg von der Fahrbahn ab touchierte einen Leitpfosten und eine Hecke. Anschließend kam der Pkw in einen angrenzenden Graben zum Stillstand. Unverletzt konnte der 18jährige sein Fahrzeug verlassen und entfernte sich zu Fuß vom Unfallort. An seiner Wohnanschrift konnte der junge Mann durch Polizeibeamte der Wache Rheine angetroffen werden. Da ein durchgeführter Alco-Test positiv verlief, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigungen an geparkten Pkw in Steinfurt

Unbekannte Täter beschädigten insgesamt sechs an den Straßen Vogelsang, Sachsenweg, Kreuzstiege, Döhmann- und Eichendorfstraße geparkte Pkw, indem sie Außenspiegel und Scheiben einschlugen. Der verursachte Sachschaden beziffert sich auf einen unteren vierstelligen Betrag. Die Polizei bittet Zeugen, die in dem Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizeiwache Steinfurt, Tel.: 02551-15-0, zu melden.

———————-
Greven
———————-
Sachbeschädigungen an mehreren geparkten Pkw in Greven

Unbekannte Täter beschädigten an der Friedenstraße, Naendorfstraße und Fredenstiege fünf dort geparkte Pkw. Sie brachen mehrere Außenspiegel sowie Scheibenwischer ab und beschädigten die Tür eines Fahrzeugs. Die Höhe des verursachten Sachschadens liegt im unteren vierstelligen Bereich. An der Friedenstraße kippten sie im Vorgarten eines Wohnhauses einen Blumenkübel um, rissen die Blumen heraus und warfen diese auf dort abgestellte Pkw. Die Polizei bitten Zeugen sachdienliche Angaben der Polizeiwache Greven, Tel.: 02571 – 928 – 0, mitzuteilen.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt
Trunkenheitsfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis Emsdetten, In der Lauge Samstag, 30.04.2016, 02:30 Uhr. Aus dem Verkehr gezogen wurde ein 43-jähriger Pkw-Fahrer aus Emsdetten. Der Mann war den Beamten einer Funkstreife aufgrund seiner Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten sie fest, dass der Emsdettener sein Fahrzeug unter Alkoholeinwirkung führte. Nach einem Alkoholvortest mit einem Wert von 1,5 Promille wurde 43-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Brand einer Lagerhalle Ochtrup, Deipenbrook Samstag, 30.04.2016, 00:55 Uhr Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Werks- und Lagerhalle in Brand. In der Halle wurden u.a. Dämmstoffe gelagert.

Das Feuer wurde von insgesamt vier Löschzügen bekämpft und unter Kontrolle gebracht. Personen kamen nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf-Freckenhorst
———————-
Radfahrerin bei Sturz leicht verletzt

Am Montag, 2.5.2016, verletzte sich gegen 9.00 Uhr eine Radfahrerin auf der Everswinkler Straße in Freckenhorst nach einem Sturz. Die 73-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem Fahrrad den rechten Gehweg der Everswinkler Straße in Richtung ortseinwärts. Als ihr ein Fußgänger entgegenkam, wollte die Seniorin vom Rad absteigen und fiel um. Dabei stürzte sie auf einen am angrenzenden Fahrbahnrand haltenden Pkw einer 30-jährigen Oelderin. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzte zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

———————-
Ahlen/Warendorf-Freckenhorst
———————-
Gestohlener Hund wieder da

Der in der Nacht zu Samstag, 30.4.2016, gestohlene Leonberger-Mix-Hund aus dem Tönnishäuschener Tierheim ist wieder da. Ein Mitarbeiter des Freckenhorster Tierasyls meldete sich bei der Polizei. Er teilte mit, dass dort in der Nacht zu Sonntag, 1.5.2016, eine Hündin angebunden zurückgelassen wurde. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich hierbei um das gestohlene Tier handelt.

———————-
Warendorf
———————-
Frau bei Feier zum Tanz in den Mai belästigt

Ein Mann belästigte eine junge Frau am Samstag, 30.4.2016, bei der Feier zum Tanz in den Mai auf dem Warendorfer Marktplatz. Die 19-jährige Telgterin befand sich gegen 23.00 Uhr auf der Tanzfläche, als ein Unbekannter ihr mehrmals an den Po fasste. Die Heranwachsende forderte den Täter auf, das zu unterlassen.

Daraufhin beleidigte der Unbekannte die junge Frau als deutsche Schlampe. Der Gesuchte ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, hat ein kantiges Gesicht und kurze, blonde Haare. Er trug eine blaue Adidas-Jacke und sprach mit deutlich russischem Akzent.

Wer kennt den gesuchten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Person und seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beelen
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zu Montag, 2.5.2016, brachen unbekannte Personen in eine Imbissstube an der Warendorfer Straße in Beelen ein. Der oder die Täter stahlen aus den Räumen das Wechselgeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100- oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Geschäft

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagnachmittag und Montag, 2.5.2016, in ein Geschäft an der Freckenhorster Straße in Warendorf ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Ladenlokal mehrere Sonnenbrillen und Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Maifeier endete für 19-Jährigen bei der Polizei

Am Sonntag, 1.5.2016, kam es gegen 17.30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Prozessionsweg in Ahlen. Als die Polizei auf dem Hof eintraf, entfernte sich ein 19-jähriger Ahlener, der an dem Vorfall beteiligt war. Der Heranwachsende war uneinsichtig, aggressiv und sprach mehrere Beleidigungen aus. Des Weiteren drohte der 19-Jährige im Beisein der Polizei einem anderen jungen Mann weitere Schläge an. Die Einsatzkräfte nahmen den alkoholisierten Ahlener zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und fesselten ihn. Während der polizeilichen Zwangsmaßnahmen leistete der Randalierer Widerstand.

Um weitere Taten zwischen den verschiedenen Beteiligten zu verhindern, erhielten die Begleiter des 19-Jährigen einen Platzverweis für den Bereich des Hofes am Prozessionsweg.

———————-
Telgte
———————-
Mann rannte mit Messer in der Hand durch die Stadt

Am Sonntag, 1.5.2016, meldete sich gegen 10.45 Uhr ein aufmerksamer Bürger und informierte die Polizei über einen Vorfall in der Telgter Innenstadt. Er sah, wie ein 28-jähriger Telgter mit einem Messer in der Hand durch die Ritterstraße und Mühlenstraße ging. Dabei nahm er gegenüber Fußgängern und Autofahrern eine drohende Körperhaltung ein. Die Polizei stellte den Mann in einer Spielothek fest und fand auch das Messer. Der 28-jährige stand unter Alkoholeinfluss und hatte massive Stimmungsschwankungen. Nach Einbindung eines Arztes und des Ordnungsamts wurde der Telgter in ein Krankenhaus eingewiesen.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 29.4.2016, zwischen 7.30 Uhr und 15.00 Uhr an der Robert-Koch-Straße in Ahlen ereignete. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen die hintere linke Seite eines schwarzen Audi A6 Avant. Dieser stand in den Parkboxen vor dem Haupteingang des Krankenhauses. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht zu Sonntag, 1.5.2016, brachen unbekannte Personen in ein Vereinsheim an der Straße Am Ruthenfeld in Oelde ein. Der oder die Täter stahlen aus einem Aufenthaltsraum Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen-Tönnishäuschen
———————-
Hund aus Tierheim gestohlen

Unbekannte Personen verschafften sich in der Nacht zu Samstag, 30.4.2016, gewaltsam Zugang zu dem Gelände des Tierheims in Tönnishäuschen. Anschließend öffneten der oder die Täter verschiedene Gebäude und Container. Aus dem “Hundehaus” stahlen die Unbekannten eine junge Leonberger-Mix-Hündin. Diese hört auf den Namen Laika, ist schwarz-braun gestromt und hat eine Schulterhöhe von 72 Zentimeter.

Wer kann Angaben zu dem Einbruch oder dem Verbleib der Hündin machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 29.4.2016, zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus an der Bismarckstraße in Neubeckum ein. Der oder die Täter durchsuchten sämtliche Wohnräume und stahlen Schmuck. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Mann rannte mit Messer in der Hand durch die Stadt

Am Sonntag, 1.5.2016, meldete sich gegen 10.45 Uhr ein aufmerksamer Bürger und informierte die Polizei über einen Vorfall in der Telgter Innenstadt. Er sah, wie ein 26-jähriger Telgter mit einem Messer in der Hand durch die Ritterstraße und Mühlenstraße ging. Dabei nahm er gegenüber Fußgängern und Autofahrern eine drohende Körperhaltung ein. Die Polizei stellte den Mann in einer Spielothek fest und fand auch das Messer. Der 36-jährige stand unter Alkoholeinfluss und hatte massive Stimmungsschwankungen. Nach Einbindung eines Arztes und des Ordnungsamts wurde der Telgter in ein Krankenhaus eingewiesen.

———————-
Telgte
———————-
Täter nach Körperverletzung gesucht

Am Samstag, 1.5.2016, kam es gegen 00.05 Uhr zu einer Körperverletzung auf der Steinstraße in Telgte. Ein unbekannter Täter schlug zwei Männern von hinten auf den Kopf und verletzte sie dadurch schwer. Dabei nutzte er einen festen Gegenstand. Anschließend flüchtete der Schläger Richtung Steinstraße. Rettungskräfte brachten die Telgter, 55 und 36 Jahre alt, zur weiteren ärztlichen Behandlung in Krankenhäuser.

Der flüchtige Täter wird von einem Zeugen wie folgt beschrieben:
Zwischen 30 und 35 Jahre alt, schwarze Haare, hat ein südländisches Aussehen, trug einen drei-Tage-Bart und komplett beige Kleidung.

Eine gute Stunde vorher hat es in einer Gaststätte an der Königstraße eine Körperverletzung zwischen Gästen und einer Sachbeschädigung nach einem Rauswurf gegeben. Hier gerieten zwei Parteien in Streit, von denen eine von anderen Personen aus dem Lokal befördert wurde. Anschließend traten die Unbekannten von außen gegen die Eingangstür, so dass Scheiben brachen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht ist noch unklar. Dieser ist nicht auszuschließen, da der 55-Jährige und auch der 36-Jährige zuvor in dem Lokal an der Königstraße waren.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Wadersloh-Liesborn
———————-
Zahlreiche Sachbeschädigungen durch Graffiti

Unbekannte Personen begingen zwischen Samstagabend und Montag, 2.5.2016, zahlreiche Sachbeschädigungen an der Lippstädter Straße in Liesborn. Der oder die Täter sprühten mehrere Busse, einen Lkw und die Fassade eines Verbrauchermarktes an.

Im Laufe des Sonntagabends beschädigten Unbekannte noch die Wellblechelemente eines Bushaltestellenhäuschens an der Straße Auf der Drift.

Hinweise zu den Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Firma

Am Sonntag, 01.05.2016 gegen 22:00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten einer an der Straße Am Landhagen gelegenen Firma ein und entwendeten diverse Werkzeuge. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Oelde, Tel. 02522-9150 oder E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Bargeld geraubt

Am Sonntag, 01.05.2016 um 22:12 Uhr wurde ein 21-jähriger Mann aus Ahlen auf der Emmanuel-von-Ketteler-Straße von einem bislang Unbekannten von hinten angegriffen. Dabei wurde von ihm unter Vorhalt eines Messers Geld gefordert. Nachdem ihm das Opfer einen geringen Bargeldbetrag ausgehändigt hatte, flüchtete der Täter über den Werseradweg in Richtung Rottmannstraße. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, sprach mit südlichem Akzent. Er war bekleidet mit einer schwarzen Skimaske, blauer Jeans, schwarzer Lederjacke und darunter ein grauer Kapuzenpulli. Er benutzte ein “Butterflymesser”. Zeugen, die Angaben zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel.: 02382-9650 oder per E-Mail unter Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Polizei fasst Randalierer

In den frühen Morgenstunden des 1. Mai wurde die Polizei zu Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Bereich Lehmwall gerufen. Vor Ort konnte eine männliche, alkoholisierte Person angetroffen werden, deren Bekleidung mit der Beschreibung einer Zeugenaussage übereinstimmte. Vor Ort wurden zunächst zwei beschädigte Fahrzeuge festgestellt, die Beulen im Bereich der Motorhaube, des Daches, sowie Schäden an den Scheiben aufwiesen.

Offensichtlich war der Mann mutwillig über die Autos gelaufen. Seine Personalien wurden durch die Polizei festgestellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass fünf weitere Fahrzeuge und die Schaufensterscheiben von zwei Geschäften beschädigt wurden. Die Scheiben wurden hierbei komplett zerstört. Den Mann erwartet neben einem unangenehmen Kater eine entsprechende Strafanzeige mit noch unangenehmeren Konsequenzen.

Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde unter 02522-915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu wenden

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Hundevereinsheim

Zwischen den Abendstunden des 28.04.2016 und den Morgenstunden des 01.05.2016 verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum Vereinsheim der Hundeschule am Hilgenbrink in Sassenberg. Sämtliche Räumlichkeiten wurden durchsucht. Ob es den Tätern gelang, etwas zu entwenden bedarf noch der weiteren Klärung.

Um die Klärung der Tat zu beschleunigen, werden aufmerksame Zeugen gesucht. Haben Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich gesehen? Ist Ihnen etwas Ungewöhnliches im Umfeld des Hundevereins aufgefallen? Die Polizei freut sich über Hinweise unter:

Tel.: 02581/94100-0 an die Polizei Warendorf oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Metall verarbeitenden Betrieb

Zwischen dem 30.04.16 und dem 01.05.16 kam es in Sassenberg am Daimlerring zu einem Einbruch in eine dortige Firma.

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und durchwühlten im Innern zahlreiche Schränke. Ob etwas entwendet wurde wird noch geprüft. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder verdächtige Beobachtungen im Umfeld gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden:

Polizei Warendorf 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Telgte
———————-
Brand in einer Lagerhalle

Am 30.04.2016 um 20:42 Uhr kam es in der Lagerhalle einer Firma an der Lengericher Straße zur Selbstentzündung eines dort gelagerten Sackes mit Sonnenblumenkernschrot. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr löschte den Brand. Gebäudeschaden entstand nicht und Personen waren auch zu keiner Zeit in Gefahr.

———————-
Telgte
———————-
Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Ein 54-jähriger Telgter befuhr am 30.04.2016, gegen 10:30 Uhr mit seinem Fahrrad den linken Radweg an der Straße Baßfeld in Fahrtrichtung Ems. Eine 47-jährige Autofahrerin aus Telgte kam mit ihrem Pkw aus Straße Lappenbrink und beabsichtigte nach rechts auf die Straße Baßfeld abzubiegen. Der Radfahrer stürzte und erlitt eine Platzwunde an der rechten Augenbraue. Er wurde in ein Krankenhaus nach Münster gebracht.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Raub auf offener Straße / Zeugen gesucht

Am Montagmorgen überfielen zwei bisher unbekannte Täter gegen 03:10 Uhr eine 53-jährige Zeitungsbotin aus Heek auf der Wüllener Straße. Sie hatten Kapuzen über den Kopf gezogen, stellten sich der Radfahrerin in den Weg und zwangen sie zum Anhalten. Danach hielt einer der Täter die 53-Jährige fest und ein anderer Täter durchsuchte mit den Worten “Geld – Geld – Geld” ihre Jackentaschen.

Nachdem die Täter ihr ein rotes Mobiltelefon der Marke Sony und eine Taschenlampe entwendet hatten entfernten sie sich zu Fuß stadteinwärts. Die Zeitungsbotin erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Ahauser Krankenhaus gebracht. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Bocholt-Suderwick
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 00:40 Uhr einen 54-jährigen Autofahrer aus Dinxperloe (NL) auf der Sporker Straße. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der Mann unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Der 54-Jährige wurde zur Polizeiwache Bocholt gebracht und führte dort eine Atemalkoholanalyse durch. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

———————-
Kreis Borken
———————-
Feierlichkeiten rund um den 1. Mai

Die traditionellen Feierlichkeiten rund um den 1. Mai verliefen im gesamten Kreisgebiet aus polizeilicher Sicht überwiegend störungsfrei. Bekannte Ausflugsziele waren gut besucht und die zum großen Teil jugendlichen Personen feierten weitestgehend friedlich miteinander. In dem Zeitraum vom 30.04.2016 bis zum 02.05.2016, 06.00 Uhr kam es zu insgesamt 105 Einsätzen der Polizei.

Anlass waren kleinere Streitigkeiten mit teilweise leichten Körperverletzungsdelikten, Ruhestörungen und Hilfeersuchen von hilflosen Personen. Hier spielte sicherlich der Alkohol eine große Rolle. Die eingesetzten Beamten erteilten insgesamt 35 Platzverweise.

In Heiden haben sich einige Jugendliche auf dem Heimweg geprügelt, nachdem die Polizei und das Ordnungsamt die Veranstaltung auf dem Schützenplatz am Dorstener Landweg gegen 17:30 Uhr beendet und geräumt hatten. Zweimal setzten Beamte der Polizei dort Pfefferspray ein. Im weiteren Verlauf nahmen sie einen 29-jährigen und einen 20-jährigen Heidener, sowie einen 27-jährigen Mann aus Borken mit zur Wache. Sie stellten eine geringe Menge Betäubungsmittel sicher und dem 29-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Der 20-Jährige und der 27-Jährige verbrachten zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung einige Stunden im Gewahrsam. Eine Körperverletzung endete damit, dass zwei Rekener im Alter von 18 und 23 Jahren leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Borkener Krankenhaus gebracht wurden. Die Beamten fertigten Strafanzeigen.

———————-
Borken
———————-
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag überquerte gegen 22:30 Uhr ein 58-jähriger Fußgänger aus Borken die Raesfelder Straße (B70) in Borken (Grütlohn) und wurde in Höhe einer Gaststätte von dem PKW einer 55-jährigen Autofahrerin aus Vreden erfasst. Diese war von Raesfeld kommend in Richtung Borken unterwegs. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Fußgänger in das Bocholter Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B70

Am Freitag überquerte ein 63-jähriger Autofahrer aus Haaksbergen (NL) die Bundesstraße 70 von der Haaksbergener Straße kommend in Richtung Buurser Straße. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 20-jährigen Autofahrerin aus Borken, die auf der B70 von Gronau kommen in Richtung Vreden unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurden die Autofahrerin aus Borken und die Beifahrerin des Niederländers, eine 62-jährige Frau aus Haaksbergen (NL), leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser (62-J. nach Enschede / 20-J. nach Ahaus). Beide konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 13.000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

———————-
Velen
———————-
Einbruch auf der Mühlenallee

In der Nacht zum Sonntag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Mühlenallee ein. Sie hebelten auf der rückwärtigen Seite eine Wohnungstür auf, durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Rhede
———————-
Unfall mit gestohlenem Bus / Polizei sucht Zeugen

Bisher unbekannte Täter hatten am Samstag, in der Zeit von 15:25 Uhr bis 16:30 Uhr, von einem Betriebsgelände an der Straße Landwehr einen Reisebus eines Dattelner Busunternehmens entwendet. Die Täter hatten sich den Originalschlüssel besorgt und stießen mit dem gestohlenen Bus noch auf dem Betriebsgelände mit einem abgestellten Reisebus eines Hattinger Busunternehmens zusammen.

Dabei entstanden an beiden Bussen Sachschäden in einer Höhe von etwa 150.000 Euro. Den entwendeten Bus ließen die Täter auf einem Wirtschaftsweg am Brökerweg in Rhedebrügge zurück. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizei in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Gronau
———————-
Seitenscheibe eingeschlagen

Am Freitag wollte gegen 16:30 Uhr eine 56-jährige Frau aus Nordhorn mit ihrem Hund im Bereich Drilandsee spazieren gehen. Sie hatte ihren Wagen an der Gildehauser Straße Ecke Hagelsweg abgestellt. Etwa zwanzig Meter vom Fahrzeug entfernt hörte sie das Splittern einer Scheibe. Sie drehte sich um und bemerkte einen Mann neben ihrem Fahrzeug. Dieser flüchtete, augenscheinlich beim Erkennen der zurückkehrenden Frau, mit einem Fahrrad. An ihrem Auto entdeckte die Frau dann die zerstörte Seitenscheibe und informierten einen Bekannten sowie die Polizei. Der Bekannte konnte den zurückkehrenden vermutlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die eingesetzten Beamten stellten die Personalien fest und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Gronau
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Sonntag, befuhr gegen 03:35 Uhr ein 42-jähriger Autofahrer aus Gronau die Spinnereistraße und bog im weiteren Verlauf in die Gilderhauser Straße ab. Auf der August-Hahn-Straße wurde er dann von Polizeibeamten angehalten überprüft. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der Autofahrer deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Arzt entnahm dem 42-Jährigen eine Blutprobe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
10-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag befuhr gegen 12:10 Uhr eine 10-jährige Radfahrerin aus Bocholt den Theodor-Heuss-Ring und wollte an der beampelten Einmündung nach links in die Industriestraße abbiegen. Ein 46-jähriger Autofahrer befuhr die Ebertstraße in Richtung Theodor-Heuss-Ring und stieß im Bereich der Einmündung Theodor-Heus-Ring / Ebertstraße / Industriestraße mit der Radfahrerin zusammen. Die leicht verletzte Schülerin konnte das Bocholter Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 600 Euro. Beide Unfallbeteiligten gaben an, dass sie bei “Grünlicht” in den Einmündungsbereich eingefahren seien. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag befuhr gegen 12:00 Uhr eine 46-jährige Radfahrerin aus Bocholt die Ravardistraße in Richtung Westend. Sie überquerte nach Zeugenaussagen bei Grünlicht die Kreuzung Ravardistraße / Westend / Meckenemstraße / Dinxperloer Straße in Richtung Westend. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einer 30-jährigen Autofahrerin aus Bocholt die von der Meckenemstraße kommend in Richtung Dinxperloer Straße unterwegs war. Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Radfahrerin in das Bocholter Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 350 Euro.

———————-
Vreden
———————-
Eine Leichtverletze bei Unfall auf der Ringstraße

Am Freitag befuhr gegen 11:45 Uhr eine 54-jährige Autofahrerin aus Vreden die Ringstraße in Richtung Südlohner Diek. Sie wollte nach links in die Verlängerung der Potsdammer Straße abbiegen und hatte ihren Wagen bis zum Stillstand abgebremst. Dies bemerkte ein nachfolgender 55-jähriger Lkw-Fahrer aus Vreden zu spät und fuhr auf. Dabei verletzte sich die 54-jährige leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 23.000 Euro geschätzt.

———————-
Groß Reken
———————-
Fahren ohne Führerschein

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 15:50 Uhr einen 15-jährigen Rollerfahrer auf der Hauptstraße.

Dabei stellten sie fest, dass Veränderungen am Motorroller zu einer Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit geführt hatten. Dadurch wurde das Fahrzeug fahrerlaubnispflichtig. Die mitgeführte Prüfbescheinigung des 15-Jährigen reichte zum Führen des Rollers nicht mehr aus. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Velen
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Samstag befuhr gegen 07:45 Uhr eine 32-jährige Autofahrerin aus Ramsdorf mit einem Kleinwagen die Velener Straße. Sie war von Velen kommend in Richtung Ramsdorf unterwegs. Auf gerader Strecke kam sie nach rechts von der Straße ab, stieß gegen einen Baum und verletzte sie sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Borkener Krankenhaus. Da sie unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand entnahm ihr ein Arzt eine Blutprobe. Es ist zurzeit nicht bekannt, ob die Alkoholisierung ursächlich für das Unfallgeschehen war. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Hochfeldstraße

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Lambertischule

In der Zeit vom 29.04.2016, 18.30 Uhr bis 02.05.2016, 06:40 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür vom Nebengebäude auf. Im Gebäude wurden weitere Türen aufgehebelt. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541-140, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 28.04.16, 13:00 Uhr bis 13:15 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen VW Touran vor dem K+K Markt. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 02.05.2016, 10.40 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen PKW Audi A6. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 3500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Versuchter Einbruch in Bäckerei

In der Zeit vom 01.05.2016, 12:00 Uhr bis 02.05.2016, 04:30 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter die Eingangstür einer Bäckerei aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht. Der Schaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 01.05.2016, 16:30 Uhr bis 16:45 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Scheibe eines geparkten BMW ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet. Der Schaden wird mit 700 Euro angegeben, Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht im Parkhaus

In der Zeit vom 29.04.2016, 12.00 Uhr bis 20.30 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten braunen PKW Golf Kombi im Parkhaus des Krankenhauses Coesfeld.

Anschließend flüchtete der unbekannte Autofahrer, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 5000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 30.04.2016, 11:09 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mann aus Coesfeld mit seinem Auto auf der Kreisstraße 46 und verlor aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto. Der Coesfelder geriet ins Schleudern und landete anschließend im Straßengraben. Durch den Aufprall wurde er leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 3000 Euro angegeben.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Elektronikgeschäft

Am 30.04.2016, 03:50 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Seitentür eines Elektronikgeschäftes auf. Im Gebäude wurde anschließend eine Vitrine eingeschlagen. Die Täter entwendeten Mobiltelefone in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden wird mit 2000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Wohnungsbrand mit zwei schwer verletzten Personen

Am Freitag, 29.04.16, gegen 16:12 Uhr, wurde der Polizei Coesfeld durch Zeugen ein Brand auf der Letter Straße in Coesfeld gemeldet. Bei Eintreffen brannte eine Wohnung in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in voller Ausdehnung. Eine Bewohnerin konnte sich vor den Flammen aufs Dach retten. Hier wurde sie durch die Feuerwehr geborgen und schwer verletzt einen Krankenhaus zugeführt.

Ferner wurde ein Zeuge mit einer Rauchgasvergiftung schwer verletzt dem Krankenhaus zugeführt.

Die Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Bündnisvertrag unterschrieben

Am Freitagmittag trafen sich, im Monastir-Zimmer, des Stadthauses in der Innenstadt, die Fraktionssprecher der Bündnisparteien. Otto Reiners von den Grünen und CDU Mann Stefan Weber waren guter Dinge als sie die künftigen Fahrpläne ihrer Zusammenarbeit mit Josef Rickfelder (CDU) und … weiterlesen

Eine schlaflose Nacht mit vielen Highlights

Es war die Nacht der fetten Beats, starken Partys, aber auch Comedy und Lesungen kamen nicht zu kurz. Die Fahrradmetropole Münster verwandelte sich in eine schlaflose Nacht mit allen Partyformaten und zum Mittelpunkt des 1LIVE-Sektors. Viele Konzerte waren schon vor … weiterlesen