Tagesarchive: 10. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 10.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
57-Jährige schubst Verkäuferin nach Diebstahl

Eine 57-jährige Frau aus Krefeld steckte am Montagabend (9,5., 18:40 Uhr) in einem Bekleidungsgeschäft an der Hammer Straße eine Hose ein und flüchtete anschließend aus dem Laden.

Als die Alarmanlage den Diebstahl verriet, rannte die 30-jährige Verkäuferin hinter der Frau her. Die 57-jährige Diebin schubste die 30-Jährige mehrfach zur Seite. Unbeeindruckt hielt die Verkäuferin die Krefelderin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die 57-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Polizisten finden prall gefüllten Müllsack mit Diebesgut im Fußraum

showbin.htxEinen ganzen Müllsack voll mit Diebesgut fanden Beamte in der letzten Woche in einem Pkw auf der Autobahn 1 bei Münster. Die Polizisten stoppten den Citroen auf dem Weg in Richtung Dortmund in Höhe der Rast- und Tankanlage Münsterland West und überprüften die Insassen. Bei der Kontrolle der 30 und 19 Jahre alten Männer und der 29 Jahre alten Frau fanden die Beamten den prall gefüllten Sack mit Kosmetikartikeln und Süßwaren im Fußraum des Autos. Dieser war mit Jacken zugedeckt. In der Mittelkonsole lagen Zettel mit Adressen von Discounter-Märkten. Das Trio aus Duisburg machte keine Angaben zur Herkunft der Waren. Die Polizisten stellten das Diebesgut sicher. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Geldwäscheverfahren lässt Marihuana-Plantagen auffliegen – Polizei stellt Täter

img_20160510_wa0002Polizisten aus Münster ließen Dienstagmorgen (10.5., 9 Uhr) zwei Marihuana-Plantagen in Brochterbeck und in Werl auffliegen. Die Staatsanwaltschaft und die Beamten ermittelten in einem Geldwäscheverfahren, dass einzelne Verdächtige Marihuana anbauen, um es anschließend zu verkaufen. Im Rahmen der heutigen Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Ermittler einen vierstelligen Bargeldbetrag und stellten diesen sicher. Weiterhin nahmen sie drei Männer der, mutmaßlich deutsch-vietnamesischen, Bande fest. Den möglichen Kopf, einen 44-jährigen Münsteraner, überraschten die Einsatzkräfte in seiner Wohnung. Einen 24-jährigen Vietnamesen stellten Beamte in einer Indoor-Plantage an der Dorfstraße in Brochterbeck, nachdem dieser noch zu flüchten versuchte. Er hatte dort in einem Wohnhaus auf mehreren Etagen Pflanzen gezüchtet. Den dritten Tatverdächtigen, einen 343146287073151642-jährigen Vietnamesen, nahmen die Ermittler in der zweiten Plantage in einem Industriegebiet in Werl fest. Die drei Festgenommenen werden einem Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Kupfer-Regenfallrohre demontiert und mitgenommen

Unbekannte Täter entwendeten Dienstagmorgen (10.5., gegen 3:30 Uhr) insgesamt vier Kupfer-Regenfallrohre in Gievenbeck. Am Doornbeckeweg demontierten sie ein Rohr und am Nienborgweg schraubten die Diebe drei weitere Rohre ab. Eine Zeugin hörte gegen 3:30 Uhr plötzlich laute Geräusche, schaute aus dem Fenster und rief laut “Hallo, ist da jemand?”. Daraufhin rannten zwei Personen vom Nachbarsgrundstück und flüchteten. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 11.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Trauttmansdorffstraße
Warendorfer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Dyckburgstraße
Münsterstraße
Gremmendorfer Weg
Kärntner Straße
Schifffahrter Damm
Hoher Heckenweg
Lange Ossenbeck
Von-Ossietzky-Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in ein Friseurgeschäft

Am Baumgarten sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag (09. Mai), in dem Zeitraum zwischen 19.00 Uhr und 08.50 Uhr, in ein Friseurgeschäft eingedrungen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten.

Hier durchsuchten sie Schränke und Schubladen und brachen in einem Aufenthaltsraum Spinde auf. Neben Bargeld erbeuteten die Täter Schampoo, Haarspray und Haargel der Marke Schwarzkopf. Die Polizei hat vor Ort die Spuren gesichert. Sie sucht nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstag (07.05.2016), in der Zeit von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Möbelhauses am Kardinal- Galen- Ring ein Verkehrsunfall. Ein geparkter, grauer VW Passat wurde an der hinteren Stoßstange im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine 05971/938- 4215.

———————-
Ibbenbüren/Mettingen
———————-
Verdacht der sexuelle Nötigung, zwei Tatverdächtige festgenommen

Am späten Sonntagabend (08.05.), gegen 23.00 Uhr, beobachteten Zeugen am Schlangenpättken in Ibbenbüren, eine junge Frau, die von zwei Männern verfolgt wurde und um Hilfe rief. Sie verständigten daraufhin die Polizei. Die Polizei konnte die beiden Männer im Alter von 23 und 24 Jahren noch vor Ort antreffen und festnehmen. Die junge Frau, eine 16-Jährige aus Ibbenbüren, befand sich bereits in der Obhut der Zeugen. Die 16-Jährige hatte die beiden Männer am späten Nachmittag in der Innenstadt von Ibbenbüren kennengelernt. Ihren Schilderungen zufolge, habe Sie sich dort längere Zeit mit den beiden, ihr zuvor nicht bekannten Männern, unterhalten. Dann hätten die Männer sie zu sich nach Hause eingeladen. Gemeinsam sei man zu Fuß nach Mettingen gegangen. In der Wohnung der Männer sei sie von ihnen gegen ihren Willen unsittlich berührt worden. Sie habe daraufhin aus dem Zimmer fliehen können. Die Männer seien ihr jedoch gefolgt und hätten sie auch auf ihrer Flucht weiterhin unsittlich berührt. Sie habe laut um Hilfe gerufen. Am Schlangenpättken hätten Anwohner sie gehört, seien ihr zur Hilfe gekommen und hätten dann die Polizei verständigt. Die beiden 23- und 24 Jahre alten Männer, die in Mettingen wohnhaft sind, bestreiten die Tatvorwürfe. Sie wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Gegen Beide wurde ein Haftbefehl wegen Verdachts der gemeinschaftlichen sexuellen Nötigung erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.

———————-
Rheine
———————-
Brand eines Leichtkraftrades im Bereich des Bahnhofs

Am Dienstag (10.05.2016), gegen 00.58 Uhr, wurde die Polizei zu einem brennenden Leichtkraftrad im Bereich des Westausgangs des Bahnhofs, auf der Max-Born-Straße, gerufen. Als die Polizeibeamten den Einsatzort erreichten, hatte die hinzugerufene Feuerwehr das Zweirad der Marke Peugeot, Elyseo 125, bereits gelöscht. Das Fahrzeug war bis auf den Rahmen ausgebrannt. Ein in unmittelbarer Nähe abgestelltes Fahrrad war ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen worden und bis auf den Rahmen ausgebrannt.

Warum das Leichtkraftrad in Brand geraten ist, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Bei den Beamten meldete sich ein Zeuge, der unmittelbar vor Brandausbruch einen Mann mit einer Bierflasche im Bereich der Fahrzeuge gesehen hatte. Etwa fünf Minuten später sei dem Zeugen dann der Brand aufgefallen. Den Mann habe er nicht mehr sehen können. Der Zeuge gab weiter an, dass er etwa 175 cm groß gewesen sei und kurze, schwarze Haare hatte. Bekleidet war er mit einer schwarzen Weste und einem blauen T-Shirt. Die Polizei hat das Leichtkraftrad sichergestellt und weitere Spuren vor Ort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die den unbekannten Mann beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch in eine Bäckerei

Am vergangenen Wochenende sind unbekannte Einbrecher in eine Bäckerei auf der Bergstraße eingebrochen. Das Geschäft ist in einem Einkaufsmarkt untergebracht. Am Samstag (07.05), hatten die Angestellten, gegen 16.00 Uhr, die Bäckerei verlassen. Als sie am Montag, gegen 06.00 Uhr, wieder öffnen wollten, stellten sie fest, dass ein Flügel der gläsernen Eingangsschiebetür schief in der Laufschiene hing. Offensichtlich hatten unbekannte Einbrecher von außen die Scheiben auseinandergedrückt und sich so Zutritt zum Verkaufsraum der Bäckerei verschafft. Der Thekenbereich und ein angrenzender Personalraum wurden von den Tätern durchsucht.

Zurzeit steht nicht fest, was die unbekannten Einbrecher entwendet haben. Die Polizei hat den Tatort aufgenommen und die Spuren vor Ort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/ 9337 – 4515.

———————-
Rheine
———————-
Einbruchdiebstahl

Während die Wohnungsinhaberin einkaufen ging, brachen unbekannte Einbrecher die Wohnungstür ihrer Wohnung auf und durchsuchten alle Zimmer. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus auf der Elter Straße. Am Montag (09.05), gegen 11.00 Uhr hatte die junge Frau die Räumlichkeiten verlassen, um in die Stadt zu gehen. Als sie gegen 12.45 Uhr zurückkam, stellte sie die offene, aufgebrochene Wohnungstür fest. Was die Einbrecher entwendeten, steht zurzeit noch nicht fest. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf der Elter Straße gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Besitzer von Fahrrädern gesucht

bmx2Die Polizei sucht die Besitzer von vier Fahrrädern, die die Polizei am Montag, 9.5.2016, in Ahlen sicherstellte. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete kurz vor Mitternacht ein Paar wie sie sich verschiedene Fahrräder am Bahnhof anschauten. Als die beiden Ahlener dann ein Damenrad stahlen, informierte die 58-Jährige die Polizei.

pegasusDie Polizei stellte das Duo auf der Dolberger Straße. An der Wohnanschrift des 35-Jährigen und der 44-Jährigen fanden die Einsatzkräfte drei weitere Fahrräder. Diese stammen offensichtlich aus Diebstählen und sollten über eine “Flohmarkt-App” verkauft werden.

mckenzie1Die sichergestellten Fahrräder konnten keinen Besitzern zugeordnet werden. Bei den Rädern handelt es sich um:

– ein Damenrad der Marke Barracuda in rot,
– ein Damenrad der Marke Mc-Kenzie in silber,
– ein BMX Rad in gold und
– ein Damenrad der Marke Pegasus in silber.

barracudaGeschädigte, die die Fahrräder als ihr Eigentum wiederkennen, werden gebeten sich bei der Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Vereinsheim

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 10.5.2016, in ein Vereinsheim an der Straße Böcken in Waldstedde ein. Um in alle Räume zu gelangen, hebelten der oder die Täter noch Innentüren auf. Ob die Einbrecher etwas stahlen, ist bislang nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@olizei.nrw.de entgegen.bmx1

———————-
Rinkerode
———————-
Einbruch am Morgen entdeckt

Einen Einbruch entdeckten Mitarbeiterinnen einer Kindertagesstätte an der Eickenbecker Straße in Rinkerode am Dienstagmorgen (10.05.2016). Der oder die Täter stiegen in der Nacht in das Gebäude ein und durchsuchten ein Büro. Ob die Einbrecher etwas stahlen, war bei der Anzeigenaufnahme nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Laptops gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 10.5.2016, in eine Firma an dem Industrieweg in Sendenhorst ein. Der oder die Täter stahlen aus den Räumen Laptops. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Albersloh
———————-
Einbruch in Eisdiele

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 10.5.2016, in eine Eisdiele an der Münsterstraße in Albersloh ein. Der oder die Täter durchsuchten die Schränke nach Diebesgut und stahlen Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Jugendlicher Autofahrer flüchtet vor Polizei

Am Montag, 9.5.2016, gegen 23.10 Uhr, wollte die Polizei einen Autofahrer in Ahlen auf der Straße Im Pattenmeicheln kontrollieren. Der Fahrer eines BMW reagierte nicht auf das Anhaltesignal und flüchtete mit dem Auto. Die Polizei folgte dem Mann durch das Wohnviertel und beobachtete wie der junge Mann in der Kuhlostraße gegen ein abgestelltes Fahrzeug stieß. Die Polizei traf den Autofahrer im weiteren Verlauf des Einsatzes an der Görlitzer Straße an. Der 17-Jährige gab zu, dass er mit dem Auto gefahren und vor der Polizei geflüchtet sei. Denn der Jugendliche besitzt keinen Führerschein und hat das Auto ohne Wissen der Besitzerin, seiner Schwester, genommen.

———————-
Ahlen
———————-
Verletzte nach Unfall

Drei verletzte Personen und ein Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 9.5.2016, gegen 16.00 Uhr, in Ahlen, Im Schlick ereignete. Der 20-jährige Fahrer eines Transporters befuhr die Straße Im Schlick in Richtung der Straße Am Aechterkamp. Er wollte auf ein Firmengelände fahren, welches sich gegenüber der Einmündung befindet. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer von rechts kommenden 24-jährigen Ahlenerin. Bei dem Unfall verletzten sich der Oelder, die Pkw-Fahrerin und ihre 47-jährige Beifahrerin. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzten in Krankenhäuser. Der total beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von etwa 4.500 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit zwischen Samstag, 22:15 Uhr, und Montag, 07:15 Uhr, versuchten bislang Unbekannte in einen Verbrauchermarkt an der Straße “Pfeifenofen” einzubrechen. Die Eingangstür hielt den Hebelversuchen stand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
Verkehrsunfall zwischen Stadtlohn und Büren

Am Dienstag befuhr gegen 09:50 Uhr ein 17-jähriger Traktorfahrer aus Gronau die Kreisstraße 33 von Stadtlohn-Büren kommend in Richtung Stadtlohn. Etwa drei Kilometer vor Stadtlohn bog er mit dem Traktor und Anhänger nach links in einen Wirtschaftsweg der Bauernschaft Estern ab. Dabei übersah er eine 20-jährige Autofahrerin aus Südlohn, die das Gespann im gleichen Augenblick überholte. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Kleinwagen der leichtverletzten 20-Jährigen kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 6.500 Euro.

———————-
Raesfeld
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der “Westerlandwehr” ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 09:50 Uhr befuhr eine 74-jährige Frau aus Dingden mit ihrem Pkw die Straße “Westerlandwehr” aus Fahrtrichtung Hünxe kommend in Richtung Raesfeld. An der Kreuzung zur Straße “Truvenne” achtete sie nicht auf die Vorfahrt eines 56-jährigen Pkw-Fahrers aus Raesfeld, der die “Truvenne” in Richtung Erle befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Personen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf ca. 16.000 Euro geschätzt.

———————-
Ahaus
———————-
Nachtrag zum Brand einer Windkraftanlage

Wie wir bereits berichteten, brannte am Montagabend der Kopf eines Windrades in Ahaus-Graes. Dabei brannte der Windradkopf selbstständig aus und konnte aufgrund der Höhe nicht durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Durch die Kripo konnten keine Hinweise auf eine vorsätzliche und fahrlässige Brandstiftung festgestellt werden, sodass mit hoher Wahrscheinlichkeit eine technische Ursache das Feuer ausgelöst hat. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf dem Stenerner Weg ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44-jähriger Radfahrer aus Bocholt leicht verletzt wurde.

Um 06:55 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau aus Bocholt mit ihrem Pkw den Stenerner Weg aus nördlicher Richtung kommend, um im weiteren Verlauf nach links in die Borgersstraße abzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie den 44-Jährigen, der den rechtsseitigen Radweg der Borgersstraße aus Richtung Krankenhaus kommend geradeaus befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer leicht, ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 09.05.16, zwischen 07.00 Uhr und 18.40 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Audi Q3. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 10.05.16, um 07.44 Uhr, befuhr eine 31-jährige Autofahrerin aus Dülmen die B474, von der L551 in Richtung Seppenrade. An der Ampelkreuzung zur K28 fuhr sie auf den PKW einer 61- jährigen Autofahrerin aus Ahaus auf. Das Auto der Dülmenerin schleuderte in den Graben. Die Fahrerin wurde schwer verletzt. Die Ahauserin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit 20.000,- Euro angegeben.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 10.05.16, zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen BMW an der hinteren linken Seite. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Raub

Am 09.05.16, um 14.55 Uhr, entrissen zwei unbekannte Täter einer 63-jährigen Frau aus Lüdinghausen die Handtasche mit 200,- Euro Bargeld. Die Geschädigte wurde bei der Aktion leicht verletzt. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Overbergplatz. Es handelt sich um jugendliche Täter die mit hellen Kapuzenshirts bekleidet waren. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht

Am 09.05.16, zwischen 10.00 Uhr und 10.25 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen VW Golf. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.600,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Bösensell
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 08.05.16, 12.00 Uhr – 09.05.16, 16.07 Uhr, warfen unbekannte Täter die Scheibe des Schaukastens der SPD ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 09.05.16, zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen BMW 318i. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Wohnen für Alle – Eine realistische Zukunftsvision

„Wohnen für Alle“ ist ein neues Konzept auf dem wohnungspolitischen Markt in Münster. Einem Paukenschlag gleich, soll das neue Wohnraumprogramm in der Region und darüber hinaus den oft spekulativen Investoren die Schranken aufzuzeigen, um den Bürgern ein bezahlbares Wohnen zu … weiterlesen

Gegenwart und Zukunft in der Windenergie

Welche Hürden sind von der Projektidee bis zur Inbetriebnahme einer Windenergieanlage eigentlich zu nehmen? Andreas Nelles‘ Vortrag „Integrative Planung von Windenergieanlagen“ gibt einen Überblick über die Bandbreite der Herausforderungen in der Windenergieplanung. Der Ingenieur arbeitet als Sales Manager bei ENERCON, … weiterlesen

Neuer Untermieter bei den Giraffen im Allwetterzoo

Gleiches gesellt sich zu Gleichem, heißt es im Volksmund. Doch die Dimensionen der Tiere, die sich jetzt eine “Wohnung” im Allwetterzoo Münster teilen, können kaum unterschiedlicher sein. Ein Kurzohrrüsselspringer ist am 9. Mai in ein Terrarium im Giraffenhaus eingezogen. Bereits … weiterlesen

Offener Brief an die Deutsche Bahn AG

Sehr geehrte Menschen, mit Bedauern mussten wir einer am 5. Mai 2016 veröffentlichten Meldung auf www.queer.de entnehmen, dass die Deutsche Bahn AG sich weigert, die Ausstellung „Homosexualität_en“, die gemeinsam vom LWL- Museum für Kunst und Kultur und dem Schwulen Museum* … weiterlesen