Tagesarchive: 20. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Schwarzer 1er-BMW gestohlen

Unbekannte entwendeten Donnerstagabend (19.5.) einen schwarzen 1er-BMW an der Straße Im Hagenfeld. Der Besitzer hatte den Wagen mit münsteraner Kennzeichen um 17:40 Uhr dort geparkt und sein Portemonnaie in der Fahrertür vergessen. Nur 20 Minuten später kehrte er zurück und bemerkte, dass sein Auto nicht mehr da war. In seiner Geldbörse waren mehrere EC-Karten und Bargeld.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
72-Jährigen zu Boden geschubst und Geldbörse gegriffen

Am Donnerstagmittag (19.05., 11.55 Uhr) raubte ein Unbekannter einem 72-Jährigen an der Geiststraße die Geldbörse. Der Senior kam auf Gehhilfen vom Einkaufen und öffnete die Haustür zu dem Mehrfamilienhaus in dem er wohnt. Ein Täter trat von hinten an den Münsteraner heran, schubste ihn zu Boden, griff sich die Geldbörse und flüchtete. Darin waren Bargeld, Ausweise und Bank-Karten. Ein weiterer Täter stand Schmiere. Die Diebe flüchteten in Richtung Goebenstraße. Der Haupttäter ist etwa 1,80 Meter groß und 20-30 Jahre alt. Er trug eine grüne Mütze, einen grüne Jacke und einen Rucksack.

Sein Komplize ist etwa 1,70 Meter groß, hatte dunkle, zurückgegelte, schulterlange Haare und trug ein graues Oberteil. Die Geldbörse fanden Zeugen später ohne Bargeld auf der Goebenstraße auf. Hinweise zu dem Duo nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
———————-
19.05.2016
———————-
******************************
Bundespolizei
———————-
———————-
Hamm
———————-
******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Neuenkirchen
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte Täter hatten in der Nacht von Donnerstag (19.05.) zu Freitag auf der Emsdettener Straße in Höhe der Kantstraße an der dortigen Bushaltestelle mehrere Leitpfosten und einen Fahrradständer auf die Fahrbahn geworfen. Ein Autofahrer, der mit seinem Auto aus Emsdetten in Richtung Neuenkirchen fuhr, erkannte die Hindernisse zu spät und überfuhr einen Leitpfosten. Dadurch wurde ein Reifen erheblich beschädigt. Der Mann aus Neuenkirchen räumte die Gegenstände von der Fahrbahn um die Gefahrenstelle zu beseitigen und rief danach die Polizei. Die Beamten sicherten Spuren vor Ort. Sie suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtung in der Nacht von Donnerstag zu Freitag gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Die Polizei erhielt erst jetzt Kenntnis von einem zweiten Versuch des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Ein Autofahrer stellte am Freitag (13.05.), gegen
22.00 Uhr fest, dass die Radbolzen an dem hinteren linken Rad seines blauen Mercedes SLK gelöst worden war. Ein Radbolzen fehlte bereits.
Der Pkw war am Donnerstag (12.05.) an drei Örtlichkeiten, die als Tatorte in Frage kommen, abgestellt worden. Zunächst stand der Wagen kurz an der Harkenstraße, dann bei der Postenbörse in Laggenbeck und danach bei dem Gartencenter Moubis. Am Freitag wurden dann nach einem Kurzaufenthalt auf der Straße Am Bauhof in Rheine die gelösten Radmuttern festgestellt. Dies ist der zweite Fall, der der Polizei mitgeteilt wurde. In dem ersten Fall, der sich auch am Donnerstag (12.05.) ereignete, war eine Autofahrerin in Ibbenbüren im Bereich der Poststraße unterwegs und stellte später gelöste Radmuttern an ihrem roten Pkw fest. In diesem Fall wurden die Radbolzen des linken Vorderrades aufgeschraubt. Die Polizei sucht Zeugen, die an den beschriebenen Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315, in Verbindung zu setzen.

———————-
Saerbeck
———————-
Diebstahl von zwei Kraftfahrzeugen

Unbekannte Täter schraubten in der Nacht von Mittwoch (18.05.), 18.00 Uhr zu Donnerstag, 08.30 Uhr, ein Zaunelement des Zaunes einer angemieteten Stellfläche auf der Straße Welps Esch ab und gelangten so auf die Ausstellungsfläche eines örtlichen Autohändlers. Die Einbrecher entwendeten zwei Mietfahrzeuge der Marke Opel, einen silbernen Opel Vivaro, mit dem amtlichen Kennzeichen ST- AB8739, und einen weißen Opel Movano, mit dem Kennzeichen ST – AB 2016. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um größere Kastenfahrzeuge. Wie die Täter die technischen Sicherungen der Kraftfahrzeuge überwinden konnten, ist zurzeit noch nicht geklärt. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf der Straße Welps Esch gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Recke
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag (19.05.), in der Zeit von 20.30 Uhr bis 20.55 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Lidl auf der Klosterstraße ein geparkter schwarzer Mercedes Benz angefahren und beschädigt. Den Spuren zufolge ist ein fremdes Fahrzeug gegen die hintere Stoßstange rechts gefahren. Allein am Mercedes wird der Sachschaden auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591 – 4315.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in einen Friseursalon

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Mittwoch (18.05.) zu Donnerstag in einen Friseursalon auf der Emsdettener Straße eingebrochen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten, in dem sie ein kleines Fenster an der Seite des Gebäudekomplexes einschlugen. In dem Gebäude durchsuchten sie alle Räumlichkeiten. Aus der Kasse entnahmen sie einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Darüber hinaus fiel den Eindringlingen ein Laptop in die Hände. Die Polizei hat am Tatort umfangreiche Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit von Mittwoch, 23.00 Uhr zu Donnerstag, 05.00 Uhr, verdächtige Beobachtungen auf der Emsdettener Straße gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruchdiebstahl

Als die Angestellten am Donnerstag (19.05.), gegen 7.00 Uhr, zu ihrer Arbeitsstätte kamen, stellten sie fest, dass unbekannte Einbrecher die Eingangstür zu ihrem Bürogebäude auf der Alten Münsterstraße aufgehebelt hatten. Die Eindringlinge durchsuchten alle Büros und entwendeten einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag, den sie in einem Büro fanden. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit von Mittwoch, 20.00 Uhr bis Donnerstag, 07.00 Uhr, auf der Alten Münsterstraße, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in einen Friseursalon

In der Zeit von Mittwoch (18.05), 18.00 Uhr zu Donnerstag, 08.40 Uhr, sind unbekannte Einbrecher in ein Friseurgeschäft am Kirchplatz eingebrochen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Verkaufsraum, in dem sie die Eingangstür zum Geschäft aufhebelten. Danach durchsuchten sie alle Räume nach wertvollen Gegenständen. Die Einbrecher entwendeten einen mittleren dreistelligen Eurobetrag. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Mittwoch (18.05.), 20.00 Uhr zu Donnerstag, 06.45 Uhr, in eine Kindertagesstätte auf der Johannesstraße eingebrochen. Nachdem die Täter eine Seitentür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie alle Räume der Einrichtung. Es wurden fast alle Schränke geöffnet und Schubladen aufgezogen. Verschlossene Türen, die zu weiteren Räumen führten, wurden brachial aufgehebelt. Insgesamt ist umfangreicher Sachschaden entstanden. Zurzeit steht noch nicht genau fest, was die Einbrecher mitgenommen haben. Die Polizei hat am Tatort Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf der Johannesstraße gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Taschendiebe unterwegs

Die Polizei warnt vor Taschendieben, die in Emsdetten und Umgebung unterwegs sind. In den vergangenen Wochen ist es vermehrt zu Diebstahlsdelikten in den großen Einkaufsmärkten gekommen. Offenbar werden in den Verkaufsräumen gezielt Einkaufswagen beobachtet, in denen die Besitzer ihre Taschen oder Jacken offen ablegen. In einem unbeobachteten Moment werden dann die Geldbörsen aus den Taschen oder Jacken entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, denen verdächtige Personen in einem Einkaufsmarkt aufgefallen sind.

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415. In diesem Zusammenhang hat die Polizei folgende Hinweise: Legen Sie Ihre Jacke oder Tasche mit der Geldbörse nicht in den Einkaufswagen. Lassen Sie den Einkaufswagen nicht unbeobachtet.

Achten Sie auf verdächtige Personen in Ihrem Umfeld. Hand- und Umhängetaschen sollten verschlossen sein. Tragen Sie sie so, dass niemand sie öffnen oder hineingreifen kann. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Oelde
———————-
82-jährige Fahrradfahrerin bei Zusammenstoß verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag, 20.05.2016, um 11.00 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Oelde ereignete, wurde eine 82-jährige Fahrradfahrerin aus Oelde verletzt.

Eine 48-jährige Frau aus Oelde befuhr mit ihrem Pkw die Warendorfer Straße in Fahrtrichtung Lette. Sie beabsichtigte mit ihrem Pkw nach rechts in die Straße In der Reishege abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Fahrradfahrerin. Diese befuhr die Warendorfer Straße in gleicher Richtung. Durch den Zusammenstoß stürzte die 82-Jährige und verletzte sich. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Bei dem Verkehrsunfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstag, 19.05.2016, zwischen 08.00 Uhr und 14.00 Uhr, ereignete sich auf dem Lise-Meitner-Weg in Beckum eine Unfallflucht. Hier wurde ein auf einem Parkplatz abgestellter goldfarbener Skoda Octavia durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt.

Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Polizei gewährleistet störungsfreien Veranstaltungsverlauf

Die Polizei ist mit dem Verlauf des Einsatzes am Donnerstagabend in der Warendorfer Innenstadt zufrieden. Sowohl die Kundgebung der AfD auf dem Wilhelmsplatz als auch die Veranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen auf dem Marktplatz mit dem Aufzug verliefen ohne nennenswerte Störungen. Die Teilnehmerzahl der AfD-Kundgebung auf dem Wilhelmsplatz schätzte die Polizei auf 40 Personen. An der vom Bündnis 90/Die Grünen initiierten Veranstaltung auf dem Marktpatz und dem Aufzug nahmen bis zu 1.200 Personen teil. Die Polizei hatte sich auf den Einsatz vorbereitet und war mit eigenen Kräften und Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei vor Ort. Wegen kleinerer Vergehen wurden drei Strafanzeigen gefertigt.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch

Am 19.05.2016, zwischen 08:10 und 15:15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Schickskamp. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Diebesgut in unbekannter Höhe.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Ahlen unter Telefon 02382-9650 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Praxisklinik

In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Gebäude auf der Hofstraße ein. In dem dreigeschossigen Objekt befinden sich mehreren Arzt- und Therapiepraxen, eine Apotheke sowie eine Kleiderkammer (Babykorb).

Die Täter hebelten im Erdgeschoss eine Tür auf und drangen in das Gebäude ein. Auf allen drei Ebenen hebelten sie die Türen zu den Praxen auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld.

Aus einer Praxis entwendeten sie einen Tresor. Den Schaden den die Täter beim Aufbrechen der Türen anrichteten wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Borken
———————-
Diebe flüchten ohne Beute / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit zwischen Donnerstag, 21:30 Uhr, und Freitag, 7 Uhr, war das Gelände eines Autohauses am Nordring das Ziel von Dieben. Der oder die Täter hatten es auf die hochwertige Bereifung einiger Fahrzeuge der Marke Audi abgesehen. An drei Fahrzeugen hatten die Unbekannten bereits die Schrauben der Felgen gelöst. Von einem Pkw, den die Unbekannten zuvor auf Steinen aufgebockt hatten, waren schon zwei Reifen abmontiert worden.

Offensichtlich wurden die Diebe bei ihren Taten gestört und sie flüchteten ohne Beute.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Firma / Täter flüchten

Am Freitag, gegen 2 Uhr, brachen bislang Unbekannte in das Büro einer Firma an der Stadtlohner Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude.

Im Bürotrakt öffneten sie mit brachialer Gewalt mehrere Türen und durchsuchten einige Schränke. Als ein Mitarbeiter der Firma nach einer kurzen Pause im Freien zurück in das Firmengebäude war, sah er einen bislang unbekannten Mann aus dem zuvor gewaltsam geöffneten Fenster nach draußen springen.

Der Unbekannte, der ein Brecheisen in der Hand hielt, sprach den Firmenmitarbeiter an und fragte, ob etwas sei. Anschließend rannten er und ein zweiter Täter, der offensichtlich hinter einem Buschwerk “Schmiere” gestanden hatte, in Richtung Stadtlohner Straße davon.

Der Mann, der aus dem Gebäude kam, wird wie folgt beschrieben:
ca. 175 cm groß, kurze dunkle Haare, dunkel gekleidet, rotes Tuch vor dem Gesicht, sprach deutsch mit einem starken – vermutlich arabischem – Akzent. In der Hand hatte er eine dunkle Brechstange. Eine nähere Beschreibung zum zweiten Täter gibt es nicht. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /14 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 12.05.2016 – 18.05.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 42 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 30.107 Fahrzeuge fest, dass fast 7 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 14 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 2.007 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 278 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.729 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 103 km/h in Borken auf der Landwehr
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 162 km/h in Borken auf der B 70

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 127 km/h in Vreden-Ammeloe auf der K 18

———————-
Vreden
———————-
Geldautomat gesprengt / Polizei sucht Zeugen

Am Freitag sprengten gegen 03:00 Uhr bisher unbekannte Täter einen Geldautomaten einer Bankfiliale an der Winterswijker Straße. Sowohl der Automat als auch der Innenraum wurden bei der Sprengung erheblich beschädigt. Die Täter entwendeten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Nach Zeugenaussagen flüchteten mindestens zwei maskierte Täter mit einem schwarzen Audi A6 in Richtung der naheliegenden Staatsgrenze zu den Niederlanden. Eine grenzüberschreitende Fahndung wurde eingeleitet. Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 16.05.16, 12.00 Uhr – 19.05.16,
16.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in die Schützenhalle ein zu dringen. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Lärmspaziergang durchs Südviertel

Das städtische Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit lädt alle Münsteranerinnen und Münsteraner zu einem weiteren Lärmspaziergang ein. Nachdem die Bereiche Steinfurter Straße / Grevener Straße und Kreuzviertel bereits im April erkundet wurden, steht nun das Südviertel auf dem Programm. … weiterlesen

Münster-Boulevard in Rishon LeZion eingeweiht

Münster hat seinen Rishon-LeZion-Ring und Rishon LeZion jetzt seinen Münster-Boulevard. Aber nicht nur Straßenschilder weisen darauf hin, dass Münster und Rishon LeZion Partnerstädte sind, sondern auch ein mächtiger Findling. Auf diesem Findling ist eine Tafel mit dem Hinweis zur Partnerstadt … weiterlesen

Schwerer Unfall auf der Gartenstraße

Gegen 15:00 Uhr rückte die Feuerwehr Münster zu einem Verkehrsunfall auf der Gartenstraße aus. Hier war ein Pkw (Typ Mercedes) gegen einen Baum gefahren. Die eintreffenden Feuerwehrkräfte sicherten die Unfallstelle und begannen sofort die im Wagen eingeklemmte Person vorsichtig zu … weiterlesen

Spielkaiser – Die Geschichte der Fußballsprache

Wer es mit der Fußballsprache immer schon ganz genau wissen wollte, wird hier fündig – Am Anfang des deutschen Fußballs und seiner Sprache steht der Braunschweiger Gymnasiallehrer Konrad Koch, denn er veröffentlichte 1875 die Fußballregeln erstmals auf Deutsch. Er ersetzte … weiterlesen

Rekord der Grünflächenunterhaltung am Samstag

Die Grünflächenunterhaltung wächst und wächst und es soll zu einem musikalischen Flashmob kommen, der fast die ganze Promenade umfasst. Münster machte es vor und mittlerweile gibt es das Erfolgskonzept bereits in vielen weiteren Städten. Doch was sich die Initiatoren für … weiterlesen