Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 09.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Zwei Drogenfahrten auf der A 31

Zwei Autofahrer waren in den frühen Montagmorgenstunden (9.5.) unter Drogeneinfluss auf der Autobahn 31 unterwegs.

Ein Abschleppunternehmen rief gegen 1:45 Uhr Polizisten hinzu, als ein VW-Fahrer nach einem Unfall abgeschleppt werden musste. Er geriet zuvor mit seinem Auto bei Dorsten in die Leitplanke, weil er eingeschlafen war. Die Beamten bemerkten die Nervosität des 46-Jährigen sofort. Ein Drogen-Vortest verlief positiv.

Dieselben Einsatzkräfte kontrollierten gegen 3:30 Uhr bei Heiden einen Citroen. Als die Beamten an das Auto herantraten, rochen sie starken Marihuana-Geruch. Ein Drogen-Vortest zeigte, dass der 35-jährige Fahrer aus den Niederlanden vor Fahrtantritt Drogen genommen hatte.

Beiden Fahrzeugführern wurden Blutproben entnommen. Zudem mussten sie ihre Autos stehen lassen.

———————-
Münster
———————-
Beim Smartphone-Klau erwischt

Eine 42-jährige Münsteranerin stibitzte Sonntagmorgen (8.5., 3:25 Uhr) in einer Diskothek am Roggenmarkt ein Smartphone aus einer Handtasche. Die Besitzerin beobachtete die 42-Jährige dabei, wie sie sich immer näher an die abgelegte Tasche heranpirschte. Als die Diebin das iPhone 6 herauszog, riss die 45-jährige Münsteranerin ihr das Handy aus der Hand. Die 42-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener Autofahrer fährt ungebremst auf

bild0006Ein betrunkener Autofahrer verursachte am frühen Sonntagmorgen (8.5., 04:04 Uhr) einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 bei Gladbeck. Der 25-jährige Mann aus Kamp-Lintfort fuhr mit seinem VW Golf auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bottrop, als er ungebremst gegen einen vor ihm fahrenden Daimler-Chrysler krachte.

Durch den Zusammenstoß schleuderten beide Pkw über die Fahrbahn und prallten gegen die Mittelschutzplanke. Hierbei wurde der 34-jährige Daimler-Chrysler-Fahrer aus Datteln leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des 25-Jährigen. Ein Test zeigte 1,6 Promille. Der VW-Fahrer musste noch vor Ort seinen Führerschein abgeben. Eine Blutprobe wurde entnommen.

Es entstand Sachschaden in eine Höhe von 26.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Polizei schickt Dresdener Gewalttäter schon vor Spielbeginn nach Hause

Am letzten Heimspieltag in der dritten Liga schickte die Polizei bereits vor Spielbeginn insgesamt acht Dresdener Gewalttäter wieder nach Hause. Die Gruppe kam mit einem Kleinbus und fuhr über den Horstmarer Landweg. Plötzlich stiegen die Männer aus und gingen auf mehrere Passanten los, die gerade einen Umzugswagen beluden. Sie schlugen auf sie und zu Hilfe eilende Passanten ein. Im weiteren Verlauf bespuckten sie die Personen. Danach fuhren die Gewalttäter in Richtung Steinfurter Straße davon. Polizisten stoppten den Bus an der Eisporthalle und stellten die Personalien fest.

Am Ende der zweiten Halbzeit stiegen mindestens 40 Dresden-Anhänger im Gästeblock auf die Zäune und feierten ihre Mannschaft. “Wir konnten nicht ausschließen, dass die Fans nach Spielende den Platz stürmen wollten, um ihren Verein und die Spieler zu feiern. Daher haben Kräfte der Bereitschaftspolizei den Innenraum abgesichert”, erklärte Einsatzleiter Martin Mönnighoff.

Nach Spielende kletterten Fans über die Zäune, öffneten die Flucht-Tore und betraten mit etwa 500 Personen den Innenraum. Danach stiegen sie nach mehrfacher Aufforderung in die Busse und traten den Heimweg an.

Aus einem Shuttle-Bus flog eine Bierdose in Richtung einer Polizeibeamtin. Die Beamten machten den 28-jährigen Verursacher ausfindig und fertigten eine Strafanzeige.

Aus den Reihen der Preußen fiel ein 44-jähriger Fan besonders auf. Er kam nach Spielende einem Platzverweis nicht nach und leistete bei seiner anschließenden Festnahme Widerstand.

“Unser Sicherheitskonzept der strikten Fantrennung mit Anreisekontrollen hat sich erneut bewährt”, resümierte Mönnighoff. Die begangenen Straftaten verfolgen wir konsequent.”

———————-
Münster
———————-
Radfahrerin angefahren

Schwer verletzt wurde am Freitagnachmittag (06.05.2016, 14.45 Uhr) eine 39-jährige Münsteraner Radfahrerin, als sie auf der Mecklenbecker Straße in Höhe der Bonhoeffer Straße von einem Pkw erfasst wurde. Die Radfahrerin war auf dem Fahrradweg der Mecklenbecker Straße stadtauswärts unterwegs, als sie plötzlich auf die Fahrbahn schwenkte, vermutlich, um die Mecklenbecker Straße zu überqueren. Die ebenfalls stadtauswärts fahrende 72-jährige Pkw-Fahrerin aus Münster konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Sachschaden wird auf ca. 1000 EUR geschätzt.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Kindertagesstätte

Zur Tatzeit (05.05.2016 17:30 – 06.05.2016 07:00) begaben sich bislang unbekannte Täter auf das Gelände einer Kindertagesstätte an der Könemannstraße in Münster-Roxel. Nachdem sie zunächst vergeblich versucht hatten, ein Fenster aufzuhebeln, traten sie schließlich ein Fenster der Turnhalle ein und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Dort durchsuchten sie mehrere Gruppenräume und das Büro. Nach bisherigen Feststellungen wurden ein Laptop und ein Beamer entwendet. Der Sachschaden wird auf ca. 300 EUR geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Münster in Verbindung zu setzen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte sprengten Zigarettenautomaten

In der Nacht zu Samstag (07.05.2016, 03.10 Uhr) wurden Anwohner in Münster-Gievenbeck durch einen lauten Knall geweckt. Gleichzeitig sprang eine Auto-Alarmanlage an. Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hatten bisher unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten am Wickenkamp gesprengt. Durch die Druckwelle wurde an einem in 10 Meter Entfernung stehenden Pkw die Alarmanlage ausgelöst. Während der Pkw unbeschädigt blieb, wurde der Zigarettenautomat stark beschädigt. Teile wurden auf den Gehweg und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1000 EUR geschätzt. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Münster in Verbindung zu setzen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 10.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer Straße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Trauttmansdorffstraße
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hanseller Straße, Andreas-Hofer-Straße, Manfred-Von-Richthofen-Straße, Dieckstraße,
Vörnste Esch, Schmittingheide

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Festnahme am Flughafen Münster-Osnabrück – Frau muss 600 Euro bezahlen

Am 06.05.2016 um 15:30 Uhr wurde eine 26 jährige Deutsche zur grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Antalya (Türkei) vorstellig. Eine grenzpolizeiliche Überprüfung ergab, dass ein Haftbefehl/Ersatzfreiheitsstrafe gegen sie vorlag.

Die 26 Jährige hatte eine Geldstrafe i. H. v. 600,- Euro zu entrichten, andernfalls drohte eine Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen Haft. Da sie in der Lage war, den geforderten Betrag an die Beamten der Bundespolizei zu entrichten, konnte sie noch zeitgerecht ihren Flug nach Antalya antreten.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht, Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr B 70/ Burgsteinfurter Damm ist am Sonntagnachmittag (08.05.2016), gegen 14.50 Uhr, ein 56-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Kradfahrer fuhr mit seinem Motorrad auf der B 70 in Richtung Neuenkirchen. Im Kreisverkehr musste der 56-Jährige einem hellen PKW, VW Passat Kombi, ausweichen, der vom Burgsteinfurter Damm aus kommend, in den Kreisverkehr einfuhr und dabei die Vorfahrt des Kradfahrers nicht berücksichtigte. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Brand

In der Nacht von Freitag auf Samstag (07. Mai), gegen Mitternacht, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand nach Hembergen gerufen worden. An der Dorfstraße war ein Holzschuppen in Brand geraten, der von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Der Holzschuppen, in dem landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, ist vollständig abgebrannt. Die darin abgestellten Geräte wurden völlig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro. Nach den ersten polizeilichen Ermittlungen an der Brandstelle kann von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Brandstelle ist noch beschlagnahmt. Es wird geprüft, ob ein Sachverständiger hinzugezogen werden muss. Die Polizei sucht nach Zeugen, die in der Nacht zu Samstag, in Hembergen verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ochtrup
———————-
Brand

Die Polizei und die Feuerwehr sind in der Nacht zu Montag (09.05.), gegen 01.00 Uhr, zu dem Brand eines Gebäudes am Kirchplatz gerufen worden. Die vor einer Pizzeria gestapelte Außenbestuhlung war in Brand geraten. Das Feuer ist auf die Außenfassade Gebäudes übergegriffen und richtete erheblichen Sachschaden an. Der Schaden wird auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Die Bewohner oberhalb der Pizzeria sowie die Gäste eines naheliegenden Hotels wurden vorübergehend evakuiert. Bei dem Versuch, den Brandherd einzudämmen, wurde ein Beamter der Polizeiwache Ochtrup verletzt und zur ärztlichen Behandlung in das Pius-Hospital gebracht. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei kann von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Brandstelle ist weiterhin beschlagnahmt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster ist ein Brandsachverständiger mit der Untersuchung der Brandstelle beauftragt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit, gegen 01.00 Uhr, im Bereich der Pizzeria, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein weißer BMW X 3, der auf der Humboldtstraße geparkt war, wurde am vergangenen Freitag (06.05.2016) von einem anderen Fahrzeug angefahren und an der linken Fahrerseite beschädigt.

Das Fahrzeug wurde gegen 09.15 Uhr abgestellt. Als der Fahrer um 12.15 Uhr zu seinem PKW zurückkam, stellte er die Beschädigungen fest. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden am BMW allein auf etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Polizei hat die Spuren vor Ort gesichert. Sie sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Brand

In der Nacht von Freitag auf Samstag (07. Mai), gegen Mitternacht, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand nach Hembergen gerufen worden. An der Dorfstraße war ein Holzschuppen in Brand geraten, der von der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Der Holzschuppen, in dem landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, ist vollständig abgebrannt. Die darin abgestellten Geräte wurden völlig zerstört. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 50.000 Euro. Nach den ersten polizeilichen Ermittlungen an der Brandstelle kann von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Brandstelle ist noch beschlagnahmt. Es wird geprüft, ob ein Sachverständiger hinzugezogen werden muss. Die Polizei sucht nach Zeugen, die in der Nacht zu Samstag, in Hembergen verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Altenberge
———————-
Diebstahl aus PKW, Täter festgenommen

Am frühen Sonntagmorgen (08.05.), gegen 03.00 Uhr, beobachteten Zeugen zwei, sich verdächtig verhaltende Männer.

Das Duo ging von Auto zu Auto und überprüfte, ob die Fahrzeuge verschlossen waren. Auf der Borghorster Straße sahen die Zeugen, wie die Männer einen weißen PKW durchsuchten. Danach sei einer der Männer in Richtung Königstraße, der andere entlang der Borghorster Straße geflüchtet. Eine alarmierte Polizeistreife konnte auf der Borghorster Straße einen 23-jährigen Mann festnehmen. Der Mann hatte einen Verbandskasten, eine schwarze Jacke, verschiedene Parfüms und einen geringen Bargeldbetrag dabei. Wie sich herausstellte, waren diese Gegenstände an der Borghorster Straße aus dem, vermutlich nicht abgeschlossenen, weißen PKW gestohlen worden. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls. Der zweite Mann ist noch flüchtig. Er war 20-25 Jahre alt, hatte kurze Haare und war mit hellen Shorts und einem weißen T-Shirt bekleidet. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbruchdiebstahl

Bislang unbekannte Einbrecher sind am vergangenen Wochenende in einen Friseursalon auf der Mesumer Straße eingebrochen. Die Eigentümerin hatte das Geschäft am Samstag (07.05.2016), gegen 12.50 Uhr, verlassen. Als sie am Montag, gegen 10.20 Uhr, ihr Geschäft wieder öffnen wollte, stellte sie fest, dass die Eingangstür aufgebrochen worden war. Alle Räumlichkeiten wurden von den Eindringlingen durchsucht. Aus einem Schrank im Büro wurde ein geringer dreistelliger Eurobetrag entwendet. Die Polizei hat den Tatort aufgenommen und Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Laer
———————-
Einbruchdiebstahl

Die Täter hatten nur eine Stunde Zeit und dennoch gelang ihnen der Diebstahl von umfangreichem Werkzeug aus einer Garage eines bäuerlichen Anwesens in der Dorfbauernschaft. Die Einbrecher brachen am Samstag (07.05.2016), in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr, mit einem unbekannten Gegenstand das Tor zur Garage auf. Vermutlich waren sie mit einem Fahrzeug angereist, denn die Einbrecher transportierten eine Kreissäge und einen Staubsauger, eine Flex, einen Werkzeugwagen, Sägen, Bohrer, einen Druckluftnagler und einen Freischneider ab. Die Polizei sucht Zeugen, denen ein unbekanntes Fahrzeug in dem Bereich aufgefallen ist oder die Angaben zum Verbleib der Werkzeuge machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Rheine
———————-
Täter bei einem Diebstahl beobachtet

Zwei Sozialarbeiterinnen aus einer sozialen Einrichtung auf dem Lingener Damm bemerkten am Freitag (06.05.2016), um 14.30 Uhr, einen jungen Mann in dem Gebäude, der einen größeren Gegenstand unter dem Arm trug. Offensichtlich hatte er diesen Gegenstand zuvor aus einem Raum entwendet. Zur Tarnung hatte er eine dunkle Jacke über sein Diebesgut geworfen, so dass für die beiden Angestellten nicht ersichtlich war, um was es sich bei dem Diebesgut handelte. Beide Frauen sprachen den Dieb an. Dieser flüchtete aus dem Gebäude über den Walshagenpark in Richtung Ems. Obwohl die beiden Sozialarbeiterinnen die Verfolgung aufnahmen, konnte der Mann fliehen. Was der Mann entwendet hat, steht zurzeit noch nicht genau fest. Es könnte sich um einen Beamer oder einen Tageslichtprojektor handeln. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen 20-25 Jahre alten Mann, der etwa 185 Zentimeter groß war. Er hatte eine schlanke sportliche Gestalt und dunkle Hautfarbe, seine Haarfarbe war schwarz.
Seine Kleidung war komplett schwarz. Der Dieb trug ein dunkles Base Cap. Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter bei der Flucht beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in eine Garage

Die Polizei erhielt Kenntnis von einem Einbruch in eine Garage am Ostring. Unbekannte Einbrecher haben von Dienstag (03.05.2015), 18.00 Uhr, bis Mittwoch, 10.00 Uhr, das Garagentor einer freistehenden Garage aufgebrochen und zwei Fahrräder der Marke Gazelle und Kalkhoff, entwendet. Darüber hinaus entwendeten die Täter einen Fahrradträger der Marke Thule und diverse Fahrradersatzteile.

Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder die Angaben zum Verbleib der Räder machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, 02571/ 928 – 4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruchdiebstahl in eine Firma

Nicht gerade zimperlich gingen Einbrecher bei einem Einbruch in ein Firmengebäude auf der Straße Ruhenhof vor. Die Täter betraten die Räumlichkeiten über ein auf Kipp stehendes Fenster. In dem Gebäude brachen die Einbrecher verschiedene Türen mit brachialer Gewalt auf und durchsuchten die dahinter liegenden Räume.

Auf ihrer Suche nach wertvollen Gegenständen fielen ihnen zwei Beamer, zwei Bildschirme, drei Laptops, ein Tablet und ein geringer dreistelliger Geldbetrag in die Hände. Die Polizei hat den Tatort aufgenommen und Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Zeit von Mittwoch (04.05.2016), 18.00 Uhr, bis zum Freitag (06.05.2016), 07.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Samstag (07.05.2016), in dem kurzen Zeitraum zwischen 14.00 Uhr und 14.06 Uhr, wurde ein parkender schwarzer Audi A8 auf der Kolpingstraße, im Kurvenverlauf gegenüber dem Köpi-Parkhaus, bei einem Verkehrsunfall vorne rechts beschädigt. Der Sachschaden beträgt mindestens 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Aufgrund der vorgefundenen Spuren ist davon auszugehen, dass das verursachende Fahrzeug gelb lackiert ist.

Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr, Bedrohung

Am Sonntagabend (08. Mai), gegen 19.00 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei einen PKW-Fahrer, der ihnen im Bereich Lingener Damm/ Hansaallee durch eine aggressive Fahrweise und das Abspielen lauter Musik aufgefallen war. Außerdem habe der Beifahrer aus dem fahrenden Fahrzeug heraus Passanten mit einer Pistole bedroht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung konnte das Fahrzeug gegen 19.30 Uhr im Stadtgebiet fahrenderweise angetroffen und angehalten werden. Der Fahrer des Wagens, ein 30-jähriger Mann aus Rheine, hatte Alkohol getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem Beifahrer, einem ebenfalls 30-jährigen Mann aus Rheine, wurde eine Schreckschusspistole aufgefunden und sichergestellt. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Bedrohung eingeleitet.

———————-
Altenberge
———————-
Alleinunfall, PKW-Fahrer schwer verletzt

Am Samstag (07. Mai), gegen 14.00 Uhr, ist ein 19-jähriger Steinfurter bei einem Verkehrsunfall auf der B 54 schwer verletzt worden. Der Steinfurter war mit seinem PKW auf der B 54 in Richtung Steinfurt unterwegs. Etwa 500 Meter hinter Auffahrt L 874 (Schmitz-Cargobull) kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf den Seitenstreifen. Dabei geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen die rechte Leitplanke. Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Die B 54 musste zur Bergung des Fahrzeugs kurzfristig gesperrt werden.

———————-
Lienen-Holperdorp
———————-
Verkehrsunfall, Kradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der K 30 ist am Sonntagmittag (08. Mai), gegen 12.40 Uhr, ein 51-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der Kradfahrer fuhr auf der K 30 in Richtung Lienen und überholte einen Traktor. Dabei kollidierte er mit dem ihm entgegenkommenden PKW eines 65-jährigen Mannes aus Melle. Der 51-Jährige aus Emmerthal wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro.

———————-
Tecklenburg-Ledde
———————-
Exhibitionist aufgetreten

Ein Exhibitionist hat sich am Samstagnachmittag (07. Mai) im Waldgebiet “Sundern” im Bereich der Sundernstraße/ Fröbelstraße aufgehalten. Gegen 14.30 Uhr zeigte sich der Mann einer Spaziergängerin in schamverletzender Weise. Der junge Mann, der mit einem Fahrrad unterwegs war, war etwa 16-18 Jahr alt, etwa 180 bis 185 cm groß, von schlanker Statur und hatte dunkelblonde, kurz geschnittene Haare. Bekleidet war er mit einer knielangen schwarzen Stoffhose und einem kakifarbenen T-Shirt. Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu dem Unbekannten machen können. Hinweise bitte an die Polizei Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Ein 58-jähriger Pkw- Fahrer aus Ochtrup befuhr die Brookstraße und übersah an der Einmündung Seilerstraße einen 47-jährigen Fahrradfahrer. Der Radfahrer wurde am Hinterrad von dem Pkw berührt und kam daraufhin zu Fall. Der 47-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Zudem entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Ein 52-jähriger Fahrradfahrer befuhr einen abschüssigen Waldweg und übersah dabei eine etwa 30cm hohe Bodenwelle. Er verlor beim Überfahren der Bodenwelle die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Einbruch in Gaststätte

Bislang unbekannte Täter drangen in eine Gastwirtschaft an der Overmannstraße ein. Anschließend brachen sie mehrere Sparkästen auf und entwendeten eine unbekannte Menge an Bargeld. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich bei der Polizeiwache Greven, Tel.: 02571-9280, zu melden.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Everswinkel
———————-
Unfallverursacher gesucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Sonntag, 8.5.2016, zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr ein Auto auf der Dr.-Pöllmann-Straße in Everswinkel. Der Flüchtige fuhr gegen einen grauen Renault Megane Scenic, der am Fahrbahnrand stand und beschädigte diesen an der hinteren linken Stoßstange. Hinweise zu dem Verursacher nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Zeugen beobachteten alkoholisierten Radfahrer

Zeugen informierten am Sonntag, 8.5.2016, 21.20 Uhr, die Polizei über einen stark alkoholisierten Radfahrer in Ennigerloh. Der Mann fuhr von einer Tankstelle in Richtung Ostenfelder Straße. Die Polizei nahm zunächst Kontakt mit den Zeugen an der Örtlichkeit auf. Kurz darauf kehrte der 28-jährige Ahlener zu der Tankstelle zurück. Allerdings ohne Fahrrad. Das hatte er in der Nähe abgestellt. Der Mann gab eine Atemalkoholprobe ab, die einen Wert von 2,42 Promille ergab. Daraufhin nahmen ihn die Einsatzkräfte mit zur Wache, wo sie dem Ahlener eine Blutprobe entnehmen ließen.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in zwei Firmen

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagmorgen und Sonntag, 8.5.2016, 15.00 Uhr, in zwei Firmen an der Straße Daimlerring in Sassenberg ein. In beiden Fällen stahlen der oder die Täter Rechner bzw. Teile von Computer. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Telgte
———————-
Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Am Sonntag, 8.5.2016, ereignete sich gegen 14.40 Uhr ein Auffahrunfall auf der B 51 in Telgte. Ein 19-jähriger Sassenberger befuhr mit seinem Auto die Bundesstraße in Richtung Warendorf. In Höhe der Einmündung Klatenbergweg hatte sich ein Rückstau gebildet. Diesen bemerkte der Fahranfänger zu spät. Trotz einer Vollbremsung fuhr der junge Mann mit seinem Pkw auf einen vor ihm befindlichen Fiat auf. Bei dem Unfall verletzten sich der 19-Jährige sowie die 43-jährige Beifahrerin, die im Fiat saß.

Rettungskräfte brachten die Leichtverletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 900 Euro geschätzt.

———————-
Wadersloh-Liesborn
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstag, den 07.05.2016, gegen 17:20 Uhr kam es an der Einmündung Winkelhorster Straße / Beckumer Straße in Wadersloh-Liesborn zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 17jähriger bog mit seinem Traktor, hinter dem er eine Ackerwalze herzog von Liesborn kommend von der Beckumer Straße in die Winkelhorster Straße ab. Dabei übersah er auf Grund der tief stehenden Sonne einen in entgegengesetzter Richtung fahrenden 29jährigen Kradfahrer aus Beckum. Der Kradfahrer konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und prallte frontal in die Ackerwalze. Das Kraftrad wurde dabei erheblich beschädigt. Dabei zog der Kradfahrer sich leichte Verletzungen zu.

Der Schaden wird auf 3500 EUR geschätzt.

———————-
Everswinkel
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Samstag, 07.05.2016 um 01:30 Uhr befuhr ein 31-jähriger Mann aus Hoetmar mit seinem PKW die Landesstraße 793 von Münster kommend in Richtung Freckenhorst. In Höhe Münsterstraße liefen plötzlich zwei Rehe auf die Fahrbahn. Beim Versuch auszuweichen, kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und blieb auf der rechten Seite liegen. Der Fahrer konnte selbständig aus dem PKW klettern. Er stand unter Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Schachaden in Höhe von insgesamt ca. 800 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Fahren unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Am Freitag, 06.05.2016 um 23:03 Uhr fiel ein 18-jähriger Mann aus Ahlen auf, als er mit seinem PKW ohne Kennzeichen an der Guissener Straße stand. Wie sich bei einer Überprüfung herausstellte, war er infolge Benzinmangels mit seinem PKW liegengeblieben. Weiter stellte sich heraus, dass er alkoholisiert war, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und dass der PKW nicht zugelassen war. Ihm wurde auf der Wache in Ahlen eine Blutprobe entnommen.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Toten und einem schwer Verletzten

Nachtrag. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Schwerverletzten um einen 29-jährigen aus Beelen. Dessen Zustand ist weiterhin kritisch. Bei einem der Verstorbenen handelt es sich um einen 22-Jährigen ebenfalls aus Beelen. Die Identifizierung des zweiten Verstorbenen dauert weiterhin noch an.

———————-
Ahlen
———————-
Verdächtiger Koffer löste einen Polizeieinsatz aus

Am 06.05.2016, um 10.50 Uhr wurde der Polizei ein Metallkoffer gemeldet, der herrenlos auf einer Parkbank auf dem Knappweg/ Rottmannstraße in Ahlen stand. Da die Herkunft nicht geklärt war, wurden Spezialisten des Landeskriminalamtes zur Entschärfung bestellt. Der engere Bereich wurde durch Kräfte der Polizei abgesperrt. Nach Eintreffen der Spezialisten war schnell klar, dass es sich bei dem Koffer, um einen ausgelagerten Werkzeugkoffer handelt, von dem keine Gefahr ausging. Der Einsatz war gegen 14.10 Uhr beendet.

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Im Tatzeitraum vom 04.05.2016, 14.00 Uhr bis zum 06.05.2016, 14.00 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Hanseweg in Telgte ein. Dort wurden alle Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Bis jetzt können noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Eine Leichtverletzte bei einem Verkehrsunfall

Am 06.05.2016, um 13.46 Uhr befuhr ein 61-jähriger aus Beckum mit seinem Pkw den Holtmarweg in Beckum und beabsichtigte, nach links auf den Konrad-Adenauer-Ring in Fahrtrichtung Neubeckumer Straße einzubiegen. Dabei übersah er den von links kommenden Pkw einer 73-jährigen aus Neubeckum, die den K.-Adenauer-Ring in Fahrtrichtung Hammer Straße befuhr. Es kam zur Kollision, wobei sich die Neubeckumerin verletzte. Dessen PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Sie wurde mittels RTW dem Elisabeth-Hospital Beckum zugeführt, wo sie nach ambulanter Behandlung entlassen wurde.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Gellerstraße / Polizei sucht blaues Fahrzeug

In der Zeit von Freitag, 14:15 Uhr, bis Samstag, 08:45 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten silbernen Mercedes (E-Klasse Kombi) auf der Gellerstraße. Es entstand an der rechten Fahrzeugseite ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 2.000 Euro. Spuren an den Anstoßstellen lassen auf ein blaues Verursacherfahrzeug schließen.

Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Groß Reken
———————-
Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz / Zeugen gesucht

Am Samstag beschädigte in der Zeit von 10:20 Uhr bis 10:35 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten roten Skoda Fabia. Der Wagen stand auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Kardinal-von-Galen-Straße. Dabei wurde der auf der Anhängerkupplung angebrachter Fahrradträger und die hintere Stoßstange beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Unfallflucht an der Schlupstraße / Weißer Pkw flüchtig

Am Freitag, in der Zeit zwischen 09:45 Uhr und 12 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf einem Parkplatz an der Schlupstraße einen schwarzen Audi. Dabei entstand ein Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei konnte weiße Lackreste am beschädigten Pkw sichern, die offensichtlich vom flüchtigen Pkw stammen.

Das Verkehrskommissariat Ahaus bittet Zeugen, sich unter Telefon 02561-9260 zu melden.

———————-
Borken
———————-
Motorradfahrer rast mit über 200 km/h über die Bundesstraße

“Rasen kann tödlich sein! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Unfallberichte der Polizei oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker”.

Am Donnerstag und Freitag führten Polizeibeamte der Direktion Verkehr auf der Bundesstraße 67 in Höhe Marbeck Geschwindigkeitskontrollen durch (100 km/h zulässige Höchstgeschwindigkeit).

Von den ca. 11.000 gemessenen Fahrzeugen waren 975 Fahrzeugführer (ca. 8,9 %) zu schnell. Dabei wurde ein Motorradfahrer samt Sozius mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 214 km/h gemessen. Der Fahrer muss nun mit einer Geldbuße von ca. 1.200 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Café

In der Zeit zwischen Sonntag, 19:15 Uhr, und Montag, 05:20 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in ein Café an der Ochtruper Straße ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in den Verkaufsbereich. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Zeit zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 5 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in den Verkaufsraum einer Bäckerei an der Gildehauser Straße. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und entwendeten Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Isselburg
———————-
Pkw aufgebrochen

In der Zeit zwischen Mittwoch, 17:30 Uhr, und Sonntag, 17:50 Uhr, öffneten Unbekannte in Heelden auf bislang nicht bekannte Art und Weise einen geparkten VW Tiguan. Aus dem Fahrzeug, welches auf dem Pendlerparkplatz an der Empeler Straße gestanden hatte, entwendeten die Diebe das fest eingebaute Navigationssystem.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Isselburg
———————-
Gartenlaube abgebrannt / Kripo ermittelt

Am Sonntag rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 23:15 Uhr zu einem Feuer nach Werth aus. In der Straße “Kopplersweij” war aus bislang unbekannter Ursache eine Gartenlaube in Brand geraten.

Das Feuer zerstörte die Gartenlaube fast vollständig, Teile des angrenzenden Wirtschaftsraumes eines Reihenhauses sowie eine Hecke wurden durch die Flammen beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Löschzug der Feuerwehr Isselburg konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Reihenhaus verhindern. Die Kripo beschlagnahmte den Brandort, die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

———————-
Stadtlohn
———————-
Drei Personen leicht verletzt

Am Sonntagnachmittag bereitete eine 40-jährige Bewohnerin eines Reihenhauses am Ahornweg das Essen zu. Als die Frau für einen kurzen Augenblick die Küche verlassen hatte, entzündete sich das Fett und setzte die Dunstabzugshaube in Brand.

Bei den anschließenden Löschversuchen zog sich ihr 39-jähriger Ehemann leichte Verletzungen zu. Die 40-Jährige und der 18-jährige Sohn erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Ein Rettungswagen brachte die drei Bewohner zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 25.000 Euro.

———————-
Borken
———————-
Eine Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Freitag befuhr gegen 13:10 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer aus Borken die Heidener Straße vom Nordring kommend in Richtung Kreisverkehr Bahnhofstraße / Wilbecke. Vor dem Kreisverkehr bremste er sein Fahrzeug vor einem Rückstau ab. Eine nachfolgende 26-jährige Autofahrerin aus Marbeck bemerkte den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf. Dabei verletzte sich die Beifahrerin des 50-Jährigen, eine 49-jährige Frau aus Borken, leicht.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 3.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit von Donnerstag, 16:00 Uhr, bis Freitag, 09:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus auf der Ochtruper Straße ein. Sie hebelten zunächst die Haustür und anschließend im Keller weitere Türen auf. Aus den Kellerräumen entwendeten sie nach bisherigen Erkenntnissen eine Bohrmaschine, ein defektes Ladegerät und Haushaltsartikel von geringem Wert. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Bocholt
———————-
Beim Rückwärtsfahren Motorrollerfahrerin übersehen

Am Freitag befuhr gegen 12:50 Uhr ein 23-jähriger Mann aus Dorsten mit einem Kleintransporter eines Paketzustellers die Klausener Straße in Richtung Burloer Weg. Er hielt an und setzte mit dem Kleintransporter sofort rückwärts. Dabei übersah er eine nachfolgende 34-jährige Motorrollerfahrerin aus Bocholt, die hinter ihm angehalten hatte. Sie hatte noch laut gerufen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 34-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in das Bocholter Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 500 Euro.

———————-
Ahaus-Ottenstein
———————-
Radlader brannte

Am Freitag brannte gegen 19:00 Uhr in der Bauernschaft Hörsteloe ein Radlader aus. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 170.000 Euro Sachschaden. Der Radlader wurde zuvor mit einem Lkw auf einem Anhänger transportiert und geriet dabei aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Die Feuerwehr konnte das brennende Fahrzeug löschen. Zur Ermittlung der Brandursache stellte die Kripo den Radlader samt Anhänger sicher.

———————-
Bocholt
———————-
Gegen Straßenlaterne gefahren

Am Samstag befuhr gegen 12:35 Uhr eine 22-jährige Autofahrerin aus Anholt die Adenauerallee in Richtung Bocholt. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen eine Straßenlaterne. Hinweise auf eine Handybenutzung lagen nicht vor. Ein Rettungswagen brachte die leichtverletzte 22-Jährige in das Bocholter Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 3.000 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Wallstraße

In der Zeit von Freitag, 09:30 Uhr, bis Samstag, 10:00 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten grauen Audi A4. Der Wagen stand auf einem Parkplatz an der Wallstraße zwischen der Schleusenstraße und dem Kreisverkehr Königstraße / Wallstraße. Es entstand ein Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Raub auf Kiosk

Am Samstag überfielen gegen 18:55 Uhr zwei bisher unbekannte Täter einen Kiosk am Westend. Einer der maskierten Täter hielt der 38-jährigen Verkäuferin aus Bocholt ein Messer vor. Sie forderten das Geld aus der Kasse. Als ein Täter Geld aus der Kasse nahm sprühte ihm die Verkäuferin Reizgas in das Gesicht.

Daraufhin flüchteten die Täter mit einem geringen Geldbetrag auf ihren Fahrrädern über die Wittekindstraße in Richtung Kurfürstenstraße. Bei den Tätern handelt es sich um zwei etwa 25-jährige, circa 175 cm große und schlanke Männer. Ein Täter trug ein schwarzes langärmliges Oberteil und der andere Täter war mit einem blauen T-Shirt bekleidet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0).

———————-
Isselburg
———————-
Unfallflucht am Ponyhof

Am Samstag beschädigte in der Zeit von 12:15 Uhr bis 16:25 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Chevrolet Captiva. Der Wagen stand auf dem Parkplatz eines Ponyhofs an der Alten Bundesstraße. Es entstand ein Sachschaden am Fahrzeugheck in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Gescher
———————-
Brandmelder verhindert Schlimmeres

Am Samstag stellte gegen 03:15 Uhr ein 31-jähriger Mann aus Gescher auf der Straße Grimoldinghof einen Topf auf den Herd. Er wollte sich etwas zu Essen machen und schaltete den Herd ein. Zwischenzeitlich schlief er ein. Der durch den Qualm ausgelöste Brandmelder weckte die Nachbarn. Die informierte Feuerwehr weckte den 31-Jährigen und brachte ihn zur Untersuchung (mögliche Rauchintoxikation) in das Stadtlohner Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.

———————-
Gronau
———————-
Unbekannte zünden Strohballen an

Am Sonntag zündeten gegen 03:40 Uhr bisher unbekannte Täter auf einer Wiese an der Nienborger Straße Strohballen an. Dabei handelte es sich um einen “Schützenbruder” aus Strohballen.

Damit wollte ein Schützenverein auf das laufende Schützenfest hinweisen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 200 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Iltisstraße

Am Freitag drangen gegen 17:50 Uhr zwei bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Iltisstraße ein. Sie hebelten auf der Rückseite eine Terrassentür auf und durchsuchten das Haus. Angaben zum Diebesgut liegen zurzeit nicht vor. Im Bereich Iltisstraße / Brissenkamp hatten Zeugen zur Tatzeit drei verdächtige Personen gesehen. Dabei handelt es sich um drei männliche Personen mit schwarzen kurzen Haaren und brauner Gesichtsfarbe im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Eine Person trug eine braune Bomberjacke und ein anderer Täter trug eine weiße Jacke.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

———————-
Südlohn
———————-
Gegen Leitplanken gefahren

Am Samstag befuhr gegen 12:10 Uhr eine 54-jährige Autofahrerin aus Südlohn die Bundesstraße 525 von Gescher kommend in Richtung Oeding. Im Bereich Holthausen kam sie in einer Rechtskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und fuhr gegen die rechte Leitplanke. Die 54-Jährige riss das Lenkrad herum und steuerte nach links. Der Wagen geriet danach über die Gegenfahrbahn und stieß gegen die linke Leitplanke. Ein entgegenkommender 50-jähriger Autofahrer aus Dortmund konnte nur durch ein Vollbremsung und ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit der Autofahrerin aus Südlohn verhindern. Ein Rettungswagen brachte die 54-Jährige zur ambulanten Behandlung in das Stadtlohner Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 6.000 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Versuchter Diebstahl aus PKW

Am 08.05.16, zwischen 11.00 Uhr und 13.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, einen geparkten schwarzen Daimler-Benz auf zu brechen und den darin befindlichen hochwertigen Sattel zu entwenden. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall – Trunkenheit im Verkehr

Am 09.05.16, 09:00 fuhr eine 47-jährige Frau aus Dülmen mit ihrem Auto auf den REAL-Parkplatz. Beim Einbiegen beschädigte die Dülmenerin ein anderes Auto, welches gerade den Parkplatz verlassen wollte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden wird mit 1700 Euro angegeben.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstahl aus Kraftfahrzeugen

In der Zeit vom 07.05.2016 (Sa); 22:45 Uhr und 08.05.2016, 8:50 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines silbernen Opel Zafira ein. Aus dem Auto wurde eine Geldbörse entwendet. Aus einem daneben stehenden unverschlossenen schwarzen VW Polo wurde ein Navigationsgerät entwendet. Der Schaden wird mit 320 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall Flucht

In der Zeit vom 08.05.2016 (So), 14:10 Uhr bis 16:45 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Audi A4. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel: 02594-7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl eines Anhängers

In der Zeit vom 06.05.2016 (Fr), 18:00 Uhr bis 07.05.2016 (Sa), 15:00 Uhr entwendeten bislang unbekannte Täter einen am Straßenrand abgestellten grauen Anhänger der Marke Brenderup mit dem amtlichen Kennzeichen COE-BH 985. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel: 02591-7930.

———————-
Herbern
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 08.05.2016 (So), 14:50 Uhr fuhr ein 54-jähriger Mann aus Polen mit seinem Auto auf der Nordick-Hammer Straße in Richtung Drensteinfurt. An der Einmündung zur Nordick-Nordicker-Straße bemerkte er das verkehrsbedingte Anhalten eines vorausfahrenden Autos eines 25-jährigen Mannes aus Hamm zu spät und fuhr auf. Der Hammer,seine 27-jährige Frau und sein 2-jähriger Sohn wurden durch den Aufprall verletzt. Alle drei wurden mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird mit 6000 Euro angegeben.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 08.05.2016, 14:30 Uhr fuhr eine 20-jährige Frau aus Senden mit ihrem Auto die Landstraße 844 von Ottmarsbocholt in Richtung Senden. Ausgangs einer Kurve geriet sie auf einen Grünstreifen und rutschte über den Radweg gegen einen Straßenbaum.

Durch den Aufprall wurde die Sendenerin leicht verletzt. Der Schaden wird mit 3200 Euro angegeben.

———————-
Appelhülsen
———————-
Trunkenheit im Verkehr

Am 08.05.2016 (So), 21:17 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen 81-jährigen Mann aus Nottuln mit seinem Auto.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung am Mehrfamilienhaus

Am 08.05.2016 (So), 22:45 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter eine Fensterscheibe an einem Mehrfamilienhaus vermutlich durch das Werfen einer Schraubenmutter. Der Sachschaden wird mit 200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel: 02541-140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung am Mehrfamilienhaus

Am 08.05.2016 (So), 22:45 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter eine Fensterscheibe an einem Mehrfamilienhaus vermutlich durch das Werfen einer Schraubenmutter. Der Sachschaden wird mit 200 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel: 02541-140.

———————-
Ascheberg
———————-
Diebstahl aus LKW

In der Zeit vom 07.05.2016 (Sa), 08:30 bis 09.05.2016, 06:00 Uhr öffneten unbekannte Täter gewaltsam den Tankdeckel an einer Sattelzugmaschine. Die Täter pumpten ca. 400 Liter Dieseltreibstoff ab. Der Schaden wird mit 480 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

In der Nacht zum 07.05.16 versuchten unbekannte Täter vergeblich, die Ladeneingangstür eine Firma auf zu hebeln. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro an.

Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 07.05.16, zwischen 07.00 Uhr und 11.50 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten blauen VW Passat. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Unfallflucht

Am 07.05.16, um 09.15 Uhr, beschädigte ein derzeit unbekannter Autofahrer einen geparkten silbernen VW-Golf. Der ca. 32-jährige Unfallverursacher stieg aus seinem Fahrzeug aus und begutachtete den Schaden. Anschließend ging er mit zwei 10-12-jährigen Jungen in Richtung Sportplatz. Später verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von 1.000,- Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 07.05.16, zwischen 19.30 Uhr und 23.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus ein. Dort brachen sie eine Wohnung auf und entwendeten eine Geldbörse mit Ausweispapieren und rund 700,- Euro Bargeld. Der Sachschaden wird mit 300,- Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.