Tagesarchive: 2. Juni 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Kindergarten-Einbruch – Täter hebelt mehrere Türen auf

Unbekannte brachen in der Nacht zu Donnerstag (1.6., 17:30 Uhr bis 2.6., 7:30 Uhr) in einen Kindergarten am Peter-Rosegger-Weg ein. Sie hebelten zunächst ein Fenster auf, stiegen ein und durchsuchten alle Räume nach Wertgegenstände. Hierzu hebelten sie mehrere Spinde und Türen auf. Aus einem Sparschwein im Büro nahmen sie einen zweistelligen Bargeldbetrag mit. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannter Einbrecher an der Fridericusstraße unterwegs

Ein Zeuge schreckte Mittwochmittag (01.06., 12.55 Uhr) an der Fridericusstraße einen Einbrecher auf und verscheuchte ihn. Die Polizei sucht nun Zeugen. Der Bewohner des Hauses hörte Geräusche an der Terrassentür und sah den Unbekannten. Dieser stand auf einem Gartenstuhl und versuchte die Tür aufzuhebeln. Als der Täter den Zeugen erblickte flüchtete er in Richtung eines Waldes.

Der Mann ist etwa 45 bis 50 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Figur und Gesicht sind rundlich. Er hat kurze Haare mit einer Halbglatze und trug eine Brille. Bekleidet war er mit einer beigen oder grauen Handwerkerhose mit aufgesetzten Beintaschen und heller Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Green´s Elektrofahrrad gestohlen

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Mittwochnachmittag (1.6., 16 Uhr) bis Donnerstagmorgen (2.6., 10:45 Uhr) ein Green´s Elektrofahrrad an der Ostmarkstraße. Die Leeze des Typs Belmond Panasonic hat einen Wert von 1749 Euro. Es stand verschlossen vor einem Hauseingang. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Falsch abgebogen – Drei Autos beschädigt und zwei Personen leicht verletzt

Eine 34-jährige VW-Fahrerin bog Mittwochabend (1.6., 20:20 Uhr) von einem Supermarktgelände verbotenerweise links auf die Gartenstraße und verursachte hierdurch einen Unfall mit zwei weiteren Pkw. Beim Abbiegevorgang übersah sie einen vom Ring kommenden Passat und krachte in die Seite. Die 29-jährige Fahrerin versuchte noch nach links auszuweichen, hierbei geriet sie jedoch in den Gegenverkehr, stieß mit einem Audi zusammen und wurde leicht verletzt. Die 52-jährige A1-Fahrerin war in Richtung Ring unterwegs und wurde bei dem Zusammenstoß ebenfalls leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in einer Höhe von circa 3.500 Euro.

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb entwendet Handtasche von Kinderwagen

Ein circa 20 Jahre alter, 1,70 bis 1,75 Meter großer, schlanker Täter mit dunklerer Haut und heller Kappe entwendete Mittwochnachmittag (1.6., 15:40 Uhr) an der Kirchherrngasse eine Handtasche von einem Kinderwagen. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete, wie der Mann mit heller Jacke im Army-Look und dunkler Hose in den Innenhof eines Kindergartens spähte und durch das Tor ging. Kurze Zeit später kam er mit einer Umhängetasche im Leoparden-Look wieder heraus und rannte in Richtung Voßgasse. Die 21-jährige Besitzerin war nur kurz in den Kindergarten gegangen, um ihre Tochter abzuholen. Den Wagen samt Tasche mit Portemonnaie und Ausweisen ließ sie draußen stehen. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Jugendliche treten Außenspiegel an der Hohen Geest ab

Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahre traten am Montagabend (1.6., 22:40 Uhr) den Außenspiegel eines geparkten Skoda an der Hohen Geest ab und flüchteten anschließend. Zeugen hörten das krachende Geräusch und liefen auf die Straße. Hierbei sahen sie mehrere Jugendliche wegrennen verfolgten sie und riefen die Polizei.

Beamte stoppten drei der Personen an der Brahmsstraße. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein unterwegs und mit Haftbefehl gesucht

Polizisten stoppten am frühen Donnerstagmorgen (2.6., 0:10 Uhr) einen 40-jährigen Düsseldorfer in seinem Audi auf der A 43 bei Nottuln. Die Beamten hielten den Wagen an, weil die Nebelscheinwerfer eingeschaltet waren, obwohl keine Sichtbeeinträchtigung vorlag. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, dass der 40-Jährige keinen Führerschein hat. Zudem wurde er mit Haftbefehl gesucht. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten dann auch noch ein Tütchen mit Drogen. Den Festgenommenen erwartet nun ein erneutes Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Donnerstag, den 02.06.2016, gegen 03.11 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Münsteraner mit seinem Fahrrad die Straße Alter Fischmarkt in Fahrtrichtung der Straße Bült. Nach Überqueren der Straße Bült fuhr er entgegen der Einbahnstraßenregelung in die Hörsterstraße ein. Auf der Hörsterstraße lenkte er sein Fahrrad in deutlichen Schlangenlinien und benötigte die gesamte Fahrbahnbreite. Mehrfach kam er beinahe zu Fall. An der Kreuzung Hörsterstraße/Hörstertor/Promenade missachtete der Radfahrer das Rotlicht der dortigen Ampel und bog in die Promenade ein. Auch hier stürzte er beinahe zu Boden. Nachdem die eingesetzten Polizeibeamten den Fahrradfahrer in der Promenade anhalten konnten, stellten sie deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 21-jährigen fest. Ein freiwilliger Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der Radfahrer wurde zu einer Polizeidienststelle gebracht, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Darüber hinaus wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

———————-
Münster
———————-
Person mit Messern sorgt für Polizeieinsatz

Eine Zeugin meldete der Polizei eine verdächtige Person mit zwei Messern in Albachten. Die männliche Person bedrohte wohl niemanden und hatte sich offensichtlich schon selbst verletzt.

Bei Eintreffen der Polizei traf diese auf einen 27-jährigen Mann, der zwei Küchenmesser an den Klingen in seinen Händen hielt. Der Mann wollte die Messer zunächst nicht ablegen und machte einen psychisch kranken Eindruck. Nachdem er im weiteren Verlauf beide Messer weg geworfen hatte, konnte er überwältigt werden. Er wurde einem Krankenhaus zugeführt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 03.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Westfalenstraße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Sendener Stiege
Oberort
Nienkamp
Melchersstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
15-jähriger Ausreißer im Bereich des Hauptbahnhofs Münster aufgegriffen

Am frühen Donnerstagmorgen (02.06.2016) kurz nach Mitternacht wurde ein 15-Jähriger aus Herne allein im Bereich des Hauptbahnhofs Münster von Beamten der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Junge sich unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Herne entfernt hatte.

Seitens der Kreispolizeibehörde Soest lag bereits eine entsprechende Vermisstenanzeige vor.

Die Bundespolizisten nahmen mit diesem Wissen den Jungen bis zur Abholung durch Mitarbeiter der Jugendeinrichtung zunächst in Gewahrsam.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Geldkassette gefunden

bild0002Auf der Wasserstraße in Burgsteinfurt ist am 31. März 2016 eine Geldkassette aufgefunden worden. Diese konnte bisher noch keiner Straftat zugeordnet werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer weiß, woher die Kassette stammt? Wo ist sie gestohlen worden?

———————-
Rheine
———————-
Ermittlungen zu Kfz-Aufbrüchen

Nach den Meldungen über die Kraftfahrzeugaufbrüche, die in der Nacht zum Mittwoch (01.06.2016) im Stadtgebiet verübt wurden, scheinen die Bürgerinnen und Bürger besonders sensibilisiert zu sein. Eine Anwohnerin, die im Bereich der Schinkelstraße/Lohorststraße wohnt, hörte am späten Mittwochabend, um kurz vor 23.00 Uhr, zwei Klopfgeräusche, die sie nicht unmittelbar zuordnen konnte. Als sie dann draußen eine Person sah, die sich sofort hinter einem Baum versteckte, rief sie die Polizei. Den Beamten konnte sie mitteilen, dass der Unbekannte kurze Zeit später sein Versteck wieder erlassen hatte und zu einem geparkten PKW gegangen war. Er setzte sich auf den Beifahrersitz, durchsuchte den Wagen und flüchtete danach in Richtung Hemelter Straße. Eine polizeiliche Fahndung nach ihm blieb ohne Erfolg. Wie sich herausstellte, waren in dem Bereich an zwei Autos die Scheiben zertrümmert worden. Aus einem Wagen wurde etwas Kleingeld entwendet.

Der Mann trug ein schwarzes Muskelshirt, eine dunkle Hose und hatte einen Rucksack dabei. Zudem meldete ein aufmerksamer Passant eine Begebenheit, die sich am Mittwochmittag (01.06.2016), gegen 13.40 Uhr, in einem Stadtbus zugetragen hatte. Am Hauptbahnhof stiegen drei junge Männer, die einen dunklen Teint hatten, in den Bus 93 (Rodde – Bevergern – Ibbenbüren). Einer der Männer brüstete sich damit, in der Nacht zuvor durch Fahrzeugaufbrüche Geld gemacht zu haben. Der junge Mann war etwa 20 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, hatte eine schmale Statur und kurze, blonde Haare mit hochgegeltem Pony. Er trug ein Muskelshirt und hatte eine dreistellige Zahl (187) seitlich in seine Haare rasiert. Der Polizei liegen derzeit keine Erkenntnisse zu dieser Person vor. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Aufbrüchen und insbesondere zu den unbekannten Personen unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch in eine Tankstelle

Nach einem Einbruch, der in der Nacht zum Donnerstag (02.06.2016) in das Tankstellengebäude an der Rheiner Straße verübt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Die Beamten bitten jede Beobachtung mitzuteilen, die dort zwischen Mittwochabend, 22.10 Uhr und dem frühen Donnerstagmorgen, 05.15 Uhr, gemacht worden ist. Insbesondere verdächtige Fahrzeuge sind von Interesse. Nachdem die Täter gewaltsam in das Gebäude eingestiegen waren, entwendeten sie die in den Geschäftsräumen aufbewahrten Tabakwaren. Dabei trugen sie zahlreiche Zigarettenstangen über ein zur Josefstraße gelegenes Fenster nach draußen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Lokal

In eine Pizzeria, die sich im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses an der Osnabrücker Straße befindet, ist in der Nacht zum Mittwoch (01.06.2016) eingebrochen worden. Die unbekannten Diebe sind in der Zeit nach Dienstagabend, 22.00 Uhr, zur Ostseite des Gebäudes gegangen.

Nachdem sie dort ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in das Lokal ein. Insbesondere im Thekenbereich suchten sie nach Wertgegenständen, wobei sie verschiedene Schubladen öffneten. Die Unbekannten erbeuteten eine Geldbörse, in der sich etwas Wechselgeld befand. Über das aufgebrochene Fenster verließen sie die Pizzeria dann wieder. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in ein Lokal

In eine Pizzeria, die sich im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses an der Osnabrücker Straße befindet, ist in der Nacht zum Mittwoch (01.06.2016) eingebrochen worden. Die unbekannten Diebe sind in der Zeit nach Dienstagabend, 22.00 Uhr, zur Ostseite des Gebäudes gegangen. Nachdem sie dort ein Fenster aufgebrochen hatten, stiegen sie in das Lokal ein. Insbesondere im Thekenbereich suchten sie nach Wertgegenständen, wobei sie verschiedene Schubladen öffneten.

Die Unbekannten erbeuteten eine Geldbörse, in der sich etwas Wechselgeld befand. Über das aufgebrochene Fenster verließen sie die Pizzeria dann wieder. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Mofafahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall, der sich am Donnerstag, 02.06.2016, um 12.08 Uhr, auf der Oelder Straße in Beckum ereignete, verletzte sich ein 24-jähriger Mofafahrer leicht. Ein 52-jähriger Beckumer befuhr mit seinem Pkw die Oelder Straße aus Richtung Zementstraße kommend. In Höhe der Einmündung zur Gartenstraße musste er sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende Mofafahrer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der Mofafahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 2.500 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Kamera und Objektive bei Einbruch gestohlen

Am Donnerstag, 02.06.2016, zwischen 07.40 Uhr und 11.30 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus auf der Straße Im Elsken in Ahlen ein. Im Haus durchsuchten die Einbrecher die Räume nach Wertgegenständen. Mit einer Spiegelreflexkamera und zwei Objektiven als Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Trickdiebstahl auf Parkplatz

Am Donnerstag, 02.06.2016, um 11.35 Uhr, belud ein älteres Ehepaar auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Grevenbrede in Beckum ihren Pkw mit Einkäufen. Ein unbekannter Mann trat an das Ehepaar heran und bat den Ehemann ihm Geld zu wechseln. Der Unbekannte bemerkte offensichtlich, dass der Senior wenig Bargeld in seine Geldbörse hatte und ging zu der Ehefrau. Als diese ihre Geldbörse in der Hand hielt, griff der Unbekannte an die Geldbörse. Die Seniorin schlug ihm darauf auf die Hand. Der Unbekannte lief dann zu einem roten Pkw und entfernte sich mit dem Fahrzeug. Erst jetzt stellte die Seniorin den Gelddiebstahl fest.

Der Unbekannte Mann war circa 160 Zentimeter groß und hatte dunkle Haare. Er trug ein weißblau gestreiftes Oberhemd und eine dunkle Hose. Der Täter sprach gebrochen Deutsch mit einem starken Akzent. Personen, die zur Identifizierung des Unbekannten beitragen können, wenden sich bitte an die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

Die Polizei rät den Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes Misstrauen an den Tag zu legen, wenn sie von Unbekannten angesprochen werden und auf Distanz zu achten. Man sollte die Unbekannten nicht zu nahe an sich heran lassen. Rufen Sie notfalls andere Passanten zur Hilfe, wenn der oder die Unbekannte zu aufdringlich werden.

———————-
Ahlen
———————-
Fahrer eines silbergrauen Volvo V70 nach Unfallflucht gesucht

Am Donnerstag, 02.06.2016, um 10.20 Uhr, ereignete sich auf der Rottmannstraße in Ahlen eine Unfallflucht.

Dabei wurde ein auf dem Parkplatz der Volksbank stehender silberner Mercedes durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen silbergrauen Volvo V70 handeln.

Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrerin

Am Donnerstag, 02.06.2016, um 10.35 Uhr, wurde eine 79-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf dem Westring in Ennigerloh schwer verletzt. Ein 43-jährger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die Straße Zum Buddenbaum. Er beabsichtigte an der Einmündung mit dem Westring nach rechts auf den Westring abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin.

Diese befuhr den Radweg des Westrings aus Richtung Westkirchen kommend. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Seniorin und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Zigarettenautomat bei Gaststätteneinbruch gestohlen

In der Nacht zu Donnerstag, 02.06.2016, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte in der Sendenhorster Bauernschaft Hardt. Im Thekenbereich durchsuchten die Einbrecher die Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen. Mit einem aufgestellten Zigarettenautomaten flohen die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden

———————-
Ahlen
———————-
Zwei leicht Verletzte nach Auffahrunfall

Am Donnerstag, 02.06.2016, um 07.38 Uhr, ereignet sich auf der Dolberger Straße in Ahlen ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Personen leicht verletzten. Eine 49-jährige Frau aus Freren befuhr mit ihrem Pkw die Dolberger Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Europaplatz. Kurz vor dem Freizeitbad musste sie ihren Pkw verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine nachfolgende 51-jährige Fahrzeugführerin aus Ahlen zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Hierbei verletzten sich die 49-Jährige und deren 16-jährige Beifahrerin leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

———————-
Ahlen
———————-
Zusammenstoß zweier Pkw

Eine leicht Verletzte und circa 10.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 01.06.2016, um 17.05 Uhr, auf der Eintrachtstraße in Ahlen ereignete. Ein 43-jähriger Fahrzeugführer aus Hamm befuhr mit seinem Pkw die Karlstraße aus Richtung Warendorfer Straße kommend in Fahrtrichtung Theodor-Schwarte-Straße. Als er die Eintrachtstraße überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 48-jährigen Frau aus Drensteinfurt. Diese befuhr die Eintrachtstraße in aus Richtung Lütkeweg kommend in Fahrtrichtung Michaelstraße. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Frau leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw der 48-Jährigen.

———————-
Wadersloh
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Mittwoch, 01.06.16 gegen 21:50 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück mit seinem PKW die Stromberger Straße aus Stromberg kommend in Richtung Wadersloh. Ein ihm entgegenkommender unbekannter PKW kam teilweise auf seinen Fahrstreifen. Beim Ausweichen streifte der PKW des 27-Jährigen die rechte Leitplanke. Der Fahrer des entgegenkommenden PKW entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 8000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Beckum, Tel. 02521-9110 zu melden.

———————-
Ostbevern
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Mittwoch, 01.06.2016 um 20:28 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann aus Ostbevern mit seinem Kraftrad die L 830 aus Richtung Ostbevern-Brock kommend in Richtung Ostbevern. Im Auslauf einer leichten Linkskurve musste er das Krad auf Grund eines vorausfahrenden Abbiegers abbremsen, wobei das Hinterrad des Krades auf einer Ölspur ausbrach. Der Kradfahrer stürzte dadurch und wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
2 Verletzte bei Verkehrsunfall

Am 01.06.16, gegen 14:37 Uhr befährt ein 54-jähriger Beckumer mit seinem Fahrzeuggespann (Ford Kleintransporter mit Anhänger) den Konrad-Adenauer-Ring in Ahlen in Fahrtrichtung Beckum.

Zeitgleich befährt eine 55-jähriger aus Hamm mit ihrem Kia die Parkstraße und beabsichtigt den Konrad-Adenauer-Ring in Fahrtrichtung Sendenhorst zu kreuzen.

An der Kreuzung Konrad-Adenauer-Ring / Parkstraße missachtet laut Zeugenaussagen der 54-jährige Beckumer das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Im Kreuzungsbereich kommt es zum Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Pkw der 55-jährigen aus Hamm.

Beide Fahrzeugführer werden leichtverletzt mittels Rettungswagen in ein Ahlener Krankenhaus gebracht. Für die Zeit der Unfallaufnahme wird der Verkehr im Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt und durch Polizeikräfte geregelt.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrer, Verursacherin flüchtig

Ein 15-jähriger Oelder befuhr am 01.06.16, gegen 13:15 Uhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Straße Berliner Ring in Richtung Warendorfer Straße in Oelde. An der Einmündung zur Straße “Zum Sundern” missachtete eine unbekannte Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw die Vorfahrt des Radfahrers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Radfahrer stürzte zu Boden und wurde leicht verletzt.

Die weibliche, ca. 50 Jahre alte Fahrzeugführerin stieg aus und erkundigte sich, ob es dem Jungen gut gehe. Anschließend stieg sie in ihr Fahrzeug, einen weißen SUV, und setzte ihre Fahrt fort.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitergehende Hinweise zur Verursacherin geben? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf Kirmesplatz

Am Mittwoch beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 09.45 Uhr und 12.45 Uhr auf dem Parkplatz (Kirmesplatz) an der Wüllener Straße einen weißen Audi A 4 an der vorderen Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden-Ellewick
———————-
Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft fühlten sich bedroht

Am Mittwochmorgen erschienen zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Pfarrer-Holtmann-Straße mit der Hauspatin und einem Mitarbeiter der Stadt Vreden bei der Polizei und erstatteten Anzeige wegen eines Vorfalls, der sich in der Nacht zum Freitag, dem 27. Mai 2016 zugetragen habe.

Nach Angaben der beiden Anzeigenerstatter seien sie gegen 01.30 Uhr durch lautes Gegröhle geweckt worden, zudem wäre auch angeklingelt worden. Beim Blick aus dem Fenster habe man mehrere Männer vor dem Haus gesehen.

Da die Bewohner befürchteten, dass die Männer nichts Gutes im Schilde führen würden, hätten sie sich in der oberen Etage versteckt. Die Kinder seien sehr verängstigt gewesen.

Einer der Männer habe gegen die Hauswand uriniert, nach ca. 15 min hätten sie die Männer, die nicht näher beschrieben werden können, entfernt.

Wer Hinweise zu dem Vorfall oder zu den Männern geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

Die Anzeigenerstatter wurden eindringlich darauf hingewiesen, in solchen und ähnlichen Fällen sofort die Polizei anzurufen.

———————-
Bocholt
———————-
Kind bei Unfall leicht verletzt

Am Montag befuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Borken-Weseke gegen 14.05 Uhr die Münsterstraße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Moltkestraße wollte plötzlich ein 6-jähriges Mädchen mit einen Tretroller die Fahrbahn überqueren, wurde von dem Pkw erfasst und leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 300 Euro angegeben. Die Mutter des Mädchens gab an, sie habe zusammen mit ihrer Tochter an der Einmündung gestanden, als ihre Tochter plötzlich losgelaufen sei. Die 23-Jährige und mehrere Zeugen gaben dagegen an, dass die Mutter die Fahrbahn bereits überquert hatte und schon auf der Mittelinsel stand. Das Mädchen sei mit einigem Abstand gefolgt und wollte dann offenbar auch die Fahrbahn überqueren, obwohl zu dieser Zeit der Querverkehr nahte.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Mittwoch befuhr eine 14-jährige der Fahrradweg der Münsterstraße auf der (freigegebenen) linken Seite in Richtung Innenstadt. Ca. 80 m hinter der Einmündung “Im Osteresch” wollte sie die Straßenseite wechseln. Dabei wurde sie vom Pkw eines 63-jährigen Mannes aus Münster erfasst, der die Münsterstraße in Richtung Rhede befahren hatte und nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte. Die Jugendliche zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 200 Euro.

———————-
Isselburg-Herzebocholt
———————-
Autofahrerin kam von der Straße ab

Am Mittwoch befuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Dinxperlo/NL gegen 19.50 Uhr die Schüttensteiner Straße aus Richtung Isselburg kommend. Ca. 200 m hinter dem Hartmannsweg kam sie aus nicht geklärter Ursache nach rechts von der Straße ab. Ihr Pkw kam ca. 20 m weiter auf der Seite liegend zu Stillstand. Die 23-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Sie hatte sich leichte Verletzungen zugezogen. Ihr Auto musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Der Sachschaden wird mit ca. 6.500 Euro angegeben.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Wallstraße

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Renault Megane. Der Wagen stand an der Wallstraße in der Nähe der Unterführung zur Tiefgarage. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Ahaus
———————-
Versuchter Einbruch in Bankfiliale

In der Zeit vom 24. Mai, 17:00 Uhr, bis zum 31. Mai, 08:10 Uhr hatten bisher unbekannte Täter versucht gewaltsam in eine Bankfiliale an der Hamalandstraße einzudringen. Ein Mitarbeiter hatten am Mittwoch an einem Fenster auf der Rückseite des Gebäudes die Hebelspuren bemerkt. Ob die Sicherungseinrichtungen den Einbruch verhinderten oder ob Täter gestört wurden ist nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 250 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Frauenstraße

Am Montag beschädigte gegen 16:15 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen schwarzen geparkten Opel Corsa. Der Wagen stand auf einem Parkstreifen an der Frauenstraße. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 150 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Burloer Weg

Am Mittwoch beschädigte gegen 10:45 Uhr der Fahrer eines grünen Renaults auf dem Burloer Weg einen geparkten grauen Peugeot 5008. Er hatte beim Vorbeifahren mit dem Außenspiegel eine geöffnete Beifahrertür des Peugeots gestreift und einen Schaden in Höhe 1.200 Euro angerichtet. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Eine Leichtverletzte bei Unfall auf der Brinkstegge

Am Mittwoch befuhr gegen 11:55 Uhr ein 54-jähriger Autofahrer aus Wesel die Brinkstegge in Richtung “Im Fisserhook”. Beim Linksabbiegen auf ein Grundstück übersah er eine entgegenkommende 21-jährige Autofahrerin aus Bocholt. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die 21-Jährige leicht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

———————-
Ahaus
———————-
84-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Am Mittwoch verletzte sich gegen 10:30 Uhr eine 84-jährige Fußgängerin aus Ahaus bei einem Unfall auf der Königstraße leicht. Ein 84-jähriger Autofahrer aus Ahaus hatte die Rentnerin beim Rückwärtsfahren übersehen und angefahren. Ein Rettungswagen brachte die Fußgängerin in ein Ahauser Krankenhaus.

———————-
Gronau
———————-
Wohnwagen entwendet / Polizei sucht Zeugen

wohnwagen_01In der Zeit vom 25. Mai, 17:00 Uhr, bis zum 29. Mai, 14:30 Uhr, haben bisher unbekannte Täter einen cremefarbenen Wohnwagen der Marke Tabbert Typ Diadem entwendet. Der Caravan-Anhänger mit dem Kennzeichen BOR-QL906 im Wert von etwa 4.000 Euro hatte auf einem mit einem Gitterzaun gesicherten Grundstück an der Borgwardstraße im Industriegebiet Ost gestanden. Die Täter hatten zuvor die Torflügel zum Grundstück ausgehebelt und zwei Sicherungseinrichtungen an der Wohnwagendeichsel auf bisher unbekannte Weise entfernt.

Dieser Meldung ist ein Bild des entwendeten Wohnwagens beigefügt.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (Telefon 02562 / 926-0).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Straftatenserie geklärt

Nach einem Diebstahl am 14.03.16 aus dem Kolpinghaus, Große Viehstraße, wurde ein 34-jähriger Coesfelder von einem Zeugen eindeutig als Täter erkannt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sich der 34-Jährige für weitere 17 Straftaten zu verantworten hat. Neben einem Einmietebetrug zum Nachteil eines Coesfelder Hoteliers und einer Sachbeschädigung an einem Gartenzaun, werden ihm Diebstähle aus Kfz sowie einfache Diebstähle aus Diensträumen und Gewerbebetrieben vorgeworfen. Im Rahmen der Durchsuchung seiner Wohnung konnte ein Teil des Diebesgutes sichergestellt werden. In seiner anschließenden Vernehmung zeigte er sich teilgeständig. Der Coesfelder wurde in Haft genommen, da gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl des Amtsgerichts Münster vorlag. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 01.06.16, um 17.00 Uhr, wurde ein 23- jähriger Autofahrer aus Coesfeld angehalten und überprüft. Hierbei wurde festgestellt, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Zahlreiche Handyverstöße im Rahmen der Sonderkontrolle geahndet

Kreisweit kontrollierten Polizisten gestern im Kreis Coesfeld den Straßenverkehr. Dabei achteten die Beamten vorrangig auf telefonierende Autofahrer und Radfahrer.

Tatsache ist, dass der Verkehrsteilnehmer, welcher bei 100 km/h Fahrgeschwindigkeit seinen Blick für eine Sekunde von der Straße abwendet, dabei ca. 30 Meter im “Blindflug” zurücklegt. Bei vier Sekunden entspricht das schon der Länge eines Fußballfeldes.

Im “Blindflug” waren leider auch gestern viele Autofahrer im Kreis Coesfeld unterwegs. Zwischen 10.00 Und 20.00 Uhr wurden insgesamt 95 Verkehrsverstöße geahndet. “42 Autofahrer telefonierten während der Fahrt”, so Pressesprecher Martin Pollmann. “Diese Quote überrascht uns schon und ist nicht akzeptabel, wir werden die Kontrollen fortsetzen”.

Einem 23-jährigen Autofahrer aus Coesfeld fehlte jegliches Unrechtsbewusstsein. Mit dem Handy am Ohr war er in einem PKW unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, das Auto wurde verschlossen am Fahrbahnrand abgestellt.

Bei zwei ausländischen Fahrzeugführern wurde eine Sicherheitsleistung fällig, hatten sie doch ihre mitfahrenden Kinder nicht angeschnallt.

Ebenfalls ohne angelegten Sicherheitsgurt war eine Autofahrerin in Lüdinghausen unterwegs. Bei der Kontrolle wurde zudem festgestellt, dass ihr Auto eigentlich schon im Januar 2015 hätte beim TÜV vorgeführt werden müssen.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 01.06.16, zwischen 16.30 Uhr und 18.05 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Opel Corsa. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Alkoholkontrolle im Vorbeifahren

Unsere Straßen werden in naher Zukunft deutlich leerer werden. Denn künftig werden nicht nur Raser für ihre Temposünden zur Rechenschaft gezogen, sondern auch fast alle Verkehrsteilnehmer, die zu viel Alkohol getrunken haben. Möglich wird dies durch eine Molekülmessung des Fahrgastinnenraums … weiterlesen

Pflege ohne Grenzen

Pünktlich um 11.30 Uhr begrüßte Oberbürgermeister Markus Lewe die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines zukunftsweisenden „Lernen ohne Grenzen“-Programms im Friedenssaal des Rathauses. Das Projekt wurde zwischen dem ROC van Twente aus Hengelo, dem Klarastift aus Münster und dem LWL geschaffen, um … weiterlesen