Tagesarchive: 20. Juni 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Automaten-Aufbrecher gestellt

Einen 37-jährigen Automaten-Aufbrecher stellten Polizisten am frühen Montagmorgen (20.6., 2 Uhr) in einer sozialen Einrichtung an der Warendorfer Straße. Ein aufmerksamer Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma rief sofort die Polizei, als er bei seinem Rundgang das Licht im Keller sah und laute Geräusche hörte. Die Beamten erwischten den 37-jährigen, der gerade dabei war den Süßigkeiten-Automaten mit brachialer Gewalt zu öffnen. Zuvor hatte er die Schiebeeingangstür zerstört. Insgesamt entstand Sachschaden in einer Höhe von 10.000 Euro. Ob der Täter aus Unna für weitere Taten verantwortlich ist, wird nun ermittelt.

———————-
Münster
———————-
Radler flüchtet nach Zusammenstoß mit 13-Jährigem an der Mondstraße

Ein unbekannter Radler flüchtete Donnerstagmorgen (16.6., 7:35 Uhr) von der Mondstraße, nachdem er mit einem 13-jährigen Jungen zusammenstieß, der ebenfalls auf einem Fahrrad unterwegs war. Auf Höhe der Straße “An der Konradkirche” überquerte der Jugendliche bei Grün die Mondstraße und wurde von dem, bei Rot fahrenden, Unbekannten erfasst. Beide stürzten zu Boden. Der Mann fragte, ob alles gut sei und bog auch direkt das Lenkrad des 13-Jährigen zurecht. Auf die Aussage, dass sein Knie schmerze, reagierte der Radler gar nicht mehr und fuhr einfach weiter. Der Flüchtige ist 35 bis 40 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Er spricht Deutsch, hat kurze, dunkle Haare und einen Vollbart. Bei dem Unfall trug er eine blaue Regenjacke und eine schwarze Hose. Sein blaues Mountainbike hat eine silberne Aufschrift.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Notebook durch Fensterspalt gefischt

Unbekannte fischten in dem Zeitraum von Freitagabend (17.6., 17 Uhr) bis Sonntagabend (19.6., 19 Uhr) durch ein auf Kipp stehendes Fenster ein Notebook. Das “MSE”-Gerät lag auf dem Schreibtisch. Mehrere andere Gegenstände wurden bei dem Diebstahl vom Tisch auf den Boden geschleudert.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
12 Lkw-Reifen und 2 Kotflügel entwendet

Unbekannte entwendeten in dem Zeitraum von Samstagabend (18.6., 17:05 Uhr) bis Montagmorgen (20.6., 6:55 Uhr) insgesamt 12 Reifen samt Felgen und zwei Kotflügel von einem Werkstatt-Gelände an der Straße “Haus Uhlenkotten”. Die Täter schraubten von drei Scania-Lkw jeweils vier Räder des Typs 315/70R22.5 fachmännisch ab und demontierten von zwei Fahrzeugen die Kotflügel. Der Wert der Beute liegt in einem fünfstelligen Euro-Bereich. Die Täter haben die Beute höchstwahrscheinlich mit einem Fahrzeug abtransportiert.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schwerpunkteinsatz auf der Autobahn 1 – Polizei zieht Bilanz

Vom 30. Mai bis zum 19. Juni überprüften Polizisten aus Münster verstärkt die Autofahrer auf der Autobahn 1. Von Osnabrück-Hafen bis Hamm-Bockum kontrollierten sie in den drei Wochen insgesamt 59.808 Fahrzeuge. Dabei ahndeten die Beamten 3.256 Geschwindigkeitsverstöße. 910 Verkehrsteilnehmer unterschritten den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand, 13 Fahrzeugführer erwischten die Ordnungshüter bei der Nutzung ihres Handys.

Die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten missachteten 26 Lkw-Fahrer, viermal war die Ladung unzureichend gesichert und dreimal der Lkw komplett überladen.

“Die regelmäßigen Kontrollen sind ein wichtiger Baustein, um auf die Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen. Nur so können wir dauerhaft eine Senkung der Unfallzahlen erreichen “, erläuterte Polizeioberrat Andre Weiß zum Abschluss der Aktion.

———————-
Münster
———————-
BMW kracht gegen Mauer – 28-jähriger Fahrer pustet 1,56 Promille

Am frühen Sonntagmorgen (19.6., 05:00 Uhr) krachte ein BMW an der Straße Am Breilbusch gegen eine Mauer. Der 28-jährige Fahrer verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Anschließend kollidierte der 3-er BMW mit der Mauer. Hinzugerufene Polizisten merkten schnell, dass der 28-Jährige Alkohol getrunken hatte. Ein Test zeigte 1,56 Promille.

Der Mann musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte stehlen Fahrradanhänger von der Augustastraße

Einen grünen Fahrradanhänger der Marke “Croozer” entwendeten Unbekannte in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen (17.6., 18:00 Uhr bis 18.6., 08:45) von der Augustastraße. Der Anhänger war am Hinterrad mit einem Schloss gesichert. Das Hinterrad bauten die Diebe aus und nahmen den Rest des Anhängers mit.

Gleichzeitig montierten sie bei einem baugleichen Anhänger, der einige Häuser weiter stand, nur das noch fehlende Rad ab. Anschließend flüchteten die dreisten Diebe.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei stoppt Radfahrer mit 2,44 Promille auf der Hafenstraße

Polizisten stoppten in der Nacht von Samstag auf Sonntag (19.6., 03:20 Uhr) einen betrunkenen Radfahrer auf der Hafenstraße. Der 38-jährige Münsteraner kam den Beamten auf dem Radweg der Hafenstraße auf der falschen Seit entgegen. Hier stieß der Radfahrer fast mit einen Fußgänger zusammen. Die Polizisten wendeten den Streifenwagen und fuhren hinter dem in Schlangenlinien fahrenden Mann her. An der Kreuzung Hafenstraße/Albersloher Weg holten die Polizisten den 38-Jährigen ein und kontrollierten ihn. Ein Atemalkoholtest zeigte 2,44 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Am Samstag, den 18.06.2016, gegen 22.05 Uhr, befuhr ein 22-jähriger PKW Fahrer aus Münster mit einem Sportwagen Porsche die BAB A1 in Fahrtrichtung Bremen. Mit ihm im Fahrzeug befand sich eine 22-jährige Beifahrerin aus Osnabrück. In Höhe Km 264,800, kurz hinter dem Rastplatz Plugger Heide, verlor der Fahrer nach einem Überholvorgang aus bislang ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses geriet beim Zurücklenken auf den rechten Fahrstreifen nach rechts von der Fahrbahn, überquerte den Beschleunigungsstreifen des Rastplatzes und geriet in den angrenzenden Grünbereich. Hier beschädigte das Unfallfahrzeug die dort angebrachte Schutzplanke sowie drei kleinere Bäume. Der Sportwagen überschlug sich seitlich und kam im Grün auf allen vier Rädern wieder zum Stehen. Bei dem Unfall fing das Fahrzeug Feuer und brannte aus. Die beiden Insassen konnten den PKW zuvor noch selbständig verlassen. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Sie wurden mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo sie stationär verblieben. An dem Sportwagen, der von der eingesetzten Feuerwehr gelöscht werden musste, entstand Totalschaden. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst von der BAB entfernt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 76.000 Euro. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen der BAB gesperrt werden. Aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens kam es aber zu keinerlei Verkehrsbeeinträchtigungen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
21.06.2016
———————-
Am 21.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße/Westfalenstraße
Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Friedhofstraße
Merkureck
Industrieweg
Bremer Straße
Von-Humboldt-Straße
Nienkamp
Münster Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
LKA-NRW
———————-
Ausfall der Internetwache der NRW-Polizei

Die Internetwache der NRW-Polizei beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen ist aufgrund einer technischen Störung am Donnerstag, 16. Juni 2016, in der Zeit von 16.37 Uhr bis 18.47 Uhr ausgefallen und war für elektronische Nachrichten nicht erreichbar.

Die elektronische Anzeigenaufnahmefunktion war in diesem Zeitraum nicht funktionsfähig.

Anzeigenerstatter und Hinweisgeber, die am 16. Juni in der Zeit von 16.37 Uhr bis 18.47 Uhr Nachrichten und Online-Anzeigen an die Internetwache der NRW-Polizei beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen versandt haben, werden dringend gebeten, diese Anzeigen und Hinweise erneut zu übersenden. Die in diesem Zeitraum eingegangenen Nachrichten können nicht mehr empfangen oder rekonstruiert werden.

Die Störung ist beseitigt, die Internetwache der NRW-Polizei kann seit Donnerstag, 16. Juni 2016, 18.47 Uhr, wieder Nachrichten empfangen.

In Notfällen ist immer der Polizeinotruf 110 zu benutzen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Versuchter Einbruch in ein Frisörgeschäft

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Montag (20.06.), etwa gegen 02.20 Uhr, an einem Frisörgeschäft an der Alte Münsterstraße aufgehalten. Die Täter versuchten vergeblich, die Eingangstür aufzuhebeln. Sie gelangten nicht in den Laden. An der Eingangstür entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter bei der Tatausführung gestört wurden. Die Polizei sucht daher Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Mofa viel zu schnell unterwegs

Einer Polizeistreife ist am Montagmorgen (20.06.), gegen 07.15 Uhr, auf der Salzbergener Straße ein Mofa aufgefallen, das offensichtlich viel zu schnell unterwegs war. Nachdem die Beamten den Zweiradfahrer, einen 19-jährigen Rheinenser, anhalten konnten, stellten sie an dem Mofa zahlreiche technische Veränderungen fest.

Außerdem war an dem Zweirad ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2013 angebracht. Es bestand also kein Versicherungsschutz. Die Überprüfung des Mofas auf einem geeichten Rollenprüfstand der Polizei ergab eine Geschwindigkeit von 98 km/h, erlaubt gewesen wären 25 km/h. Der 19-Jährige, der keinen Führerschein hat, muss nun mit einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen. Außerdem ist die Betriebserlaubnis für das Mofa erloschen. Es darf in diesem Zustand nicht mehr im Straßenverkehr benutzt werden.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Einbrecher sind in Laggenbeck, am Hünhügel, in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein, entriegelten das Fenster und gelangte in die Wohnräume. Hier durchsuchten sie Schränke und Behältnisse. Schubladen wurde aufgerissen und der Inhalt auf dem Fußboden verstreut. Ob etwas gestohlen worden ist, steht noch nicht fest. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen Samstagmittag, 14.00 Uhr und Sonntag (19.06.), 14.30 Uhr, am Werk. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert und sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl einer Rüttelplatte

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende auf einer Baustelle an der Basilikastraße eine gelbe Wacker Rüttelplatte gestohlen. Nach vorliegenden Erkenntnissen waren der oder die Täter zwischen Samstagmittag, 12.15 Uhr und Montagmorgen (20.06.), 07.10 Uhr, am Werk. Die Polizei sucht Zeugen, die an der Baustelle verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
PKW zerkratzt, hoher Schaden

In Schlickelde, am Niestadtweg, ist in der Zeit zwischen Samstagabend 20.00 Uhr und Sonntagvormittag (19.06.), 10.30 Uhr, ein schwarzer Audi erheblich beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Unbekannte hatten den auf einem Grundstück abgestellten Audi mit einem spitzen Gegenstand massiv verkratzt. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verdächtige Personen festgenommen

Aufmerksame Nachbarn haben am Freitagabend (17.06.), gegen 21.30 Uhr, zwei Personen an einem noch im Bau befindlichen Wohnhaus an der Zigarrenmacherstraße beobachtet. Der Mann und die Frau hielten sich zunächst auf dem Grundstück des Hauses auf und wurden kurze Zeit später im Gebäude gesehen. Als das Pärchen von den Nachbarn angesprochen wurde, entfernten es sich in Richtung Overmannstraße. Im Bereich der Finkenstraße/ Overmannstraße wurden die beiden 21-Jährigen aus Münster und Greven von einer herbeigerufenen Polizeistreife angetroffen und festgenommen. Bislang ist noch nicht bekannt, ob etwas gestohlen worden ist. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die Festgenommenen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Vorfall auf der Herrenschreiberstraße

Ein 58-jähriger Rheinenser befand sich am frühen Sonntagmorgen (19.06.), gegen 02.00 Uhr, gemeinsam mit einem Bekannten, auf dem Weg zur Diskothek Köpi. Den Schilderungen zufolge, wurde er in Höhe des Stealschen Hofes von einer etwa zehnköpfigen Gruppe, die dort auf einer Mauer saß, beschimpft und angepöbelt. Der 58-Jährige fühlte sich bedroht, informierte die Polizei und fotografierte die Personen, die auf der Mauer saßen. Ein Mann aus der Gruppe verfolgte ihn daraufhin, schlug ihm das Handy aus der Hand, bedrohte ihn und steckte das Handy ein. Dieser Mann war etwa 25 Jahre alt, von kleinerer aber kräftiger Statur. Anschließend entfernte sich die Gruppe, zu der auch eine Frau mit auffallend blonden Haaren gehörte, in Richtung Emssstraße. Die Fahndung nach der Personengruppe blieb erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtete haben oder Angaben zu der Personengruppe machen können.

Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Freckenhorst
———————-
Einbrecher steigt in Getränkemarkt ein

Eine bislang unbekannte Person stieg in der Nacht zu Sonntag, 19.6.2016, in einen Getränkemarkt an der Everswinkler Straße in Freckenhorst ein. Ob der oder die Täter etwa stahlen, ist noch nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Tür trifft Fahrrad

Am Sonntagabend (19.6.2016)kam es auf der Straße Klingenhagen in Sassenberg zu einem Unfall. Eine 42-jährige Autofahrerin hielt ihren Pkw halb auf dem Radweg an, um die Ladung zu überprüfen. Als der 46-jährige Beifahrer deshalb die Beifahrertür öffnete, kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin. Diese versuchte noch ausweichen, berührte aber mit ihrem Fahrradlenker die Autotür. Die 69-jährige Sassenbergerin stürzte und verletzte sich.

Rettungskräfte brachten die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

———————-
Oelde
———————-
Hausbesitzer trifft auf Einbrecher

Am Sonntag, 19.6.2016, trifft der Hausbesitzer gegen 4.00 Uhr in seinem Haus auf der Straße Zum Sundern in Oelde auf einen Einbrecher. Der unbekannte Mann gelangte mit einem aufgefundenen Schlüssel in das Gebäude. Er durchsuchte dies und nahm einen Laptop sowie Bargeld an sich. Als der 65-jährige Oelder in das Badezimmer ging, kam der Einbrecher heraus gestürmt. Später stellten die Geschädigten fest, dass der Täter auch zwei Fahrräder aus einem Pavillon stahl. Der Flüchtige ist etwa 1,78 Meter groß, hat eine kräftige Statur, einen 3-Tage-Bart und kurzes lichtes Haar. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine graue Hose. Hinweise zu dem Einbruch und dem flüchtigen Täter nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Auto landet auf dem Dach

Am Sonntag, 19.6.2016, landete gegen 20.10 Uhr ein Pkw auf der Straße Versmar in Everswinkel auf dem Dach. Der 18-jährige Fahrer des Audis war in Richtung Zubringer zur L 793 unterwegs. In einer scharfen Kurve kam er mit dem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der Fahranfänger und sein 16-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht. Rettungskräfte brachten die leichtverletzten Münsteraner in ein Krankenhaus. Für die Bergung des Autos wurde eine Firma hinzugezogen. Der Flur- und Sachschaden beträgt circa 6.500 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Zeuge beobachtete alkoholisierte Autofahrerin

Ein Zeuge beobachtete am Samstagabend (18.6.2016) eine Autofahrerin, die unsicher und in Schlangenlinien fuhr. Die Frau fuhr durch Einen und Müssingen und bog auf die B 64 in Richtung Warendorf ab. Der 52-Jährige informierte die Polizei, die das gesuchte Fahrzeug am Ortseingang Warendorf feststellte. Die Einsatzkräfte hielten die Autofahrerin an und kontrollierten sie.

Dabei stellten die Beamten fest, dass die 69-Jährige stark alkoholisiert war. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt.

———————-
Telgte
———————-
Jungen Zeugen beobachteten Sprayer und informierten die Polizei

Am Freitagabend (17.06.2016) beobachteten zwei Jungen wie ein Jugendlicher an der neuen Brücke am Telgter Emstor ein Graffiti sprühte. Der 12-Jährige informierte die Polizei, die dort vier Personen feststellte. In dem Rucksack eines 16-jährigen Münsteraners fanden die Einsatzkräfte mehrere Spraydosen und stellten diese sicher. Aufgrund der guten Personenbeschreibung, die der 12-Jährige und der 10-Jährige abgaben, erhärtete sich der Verdacht gegen den Münsteraner. Neben dem Strafverfahren muss der Jugendliche mit zivilrechtlichen Forderungen für die Reinigung des Brückenpfeilers rechnen.

———————-
Sassenberg/Vesmold
———————-
Auto gestohlen und an der Kreisgrenze stehen gelassen

Am Freitag, 17.6.2016, stahlen unbekannte Personen zwischen 17.05 Uhr und 17.15 Uhr ein Auto an der Füchtorfer Straße in Sassenberg. Der oder die Täter ließen den Pkw kurz darauf am Grenzweg in der Nähe von Peckeloh stehen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen alten grünen Mercedes 500 SEL mit historischem Kennzeichen.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder andere sachdienliche Angaben machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrerin prallt vor PKW

Eine 18-Jährige Warendorferin überquerte am 19.06.16, gegen 18:10 Uhr mit ihrem Fahrrad, von der Gallitzinpassage kommend, die Gallitzinstraße und fuhr in einen auf der anderen Straßenseite, in einer Garagenzufahrt parkenden Opel. Die Radfahrerin kam zu Fall und verletzte sich schwer. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Warendorf gebracht.

———————-
Warendorf
———————-
Kradfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 19.06.16, gegen 15:05 befuhr ein 82 jähriger Pkw Fahrer aus Milte einen unbenannten Wirtschaftsweg aus Fahrtrichtung Beverstrang 43 kommend, in Fahrtrichtung der Kreisstraße 38. An der dortigen Kreuzung beabsichtigte der Milteraner die Kreisstraße 38 zu queren und geradeaus in Fahrtrichtung Beverstrang 22 weiterzufahren. Er übersah eine von links kommende, 54 jährige Motorradfahrerin aus Münster. Diese verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde in Krankenhaus nach Münster gebracht. Der 82 jährige Pkw Fahrer wurde zur Untersuchung in ein Warendorfer Krankenhaus gebracht.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit verletzter Person unter Alkoholeinfluss

Ein 21-jähriger Slowake befuhr am Samstag, 18.06.2016, gegen 23:00 Uhr, mit seinem PKW die Letter Straße aus Richtung Lette in Richtung Oelde. Nach einem Überholvorgang verlor er beim Wiedereinscheren die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und prallte gegen einen Baum.

Der 21-jährige Fahrer sowie sein 27-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht. Bei der Unfallaufnahme wurde in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch festgestellt. Dem 21-jährigen wurde in der Polizeiwache Oelde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschlepper geborgen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs war die Letter Straße komplett gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

———————-
Ostbevern
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 18.06.2016, gegen 22:45 Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Straße “Am Kirchgarten” in Ostbevern ein. Die Unbekannten verschafften sich über ein Erdgeschossfenster Zugang zum Haus. Im Obergeschoss war zwischenzeitlich ein Hausbewohner durch Geräusche wach geworden. Die Unbekannten flüchteten ohne Diebesgut, nachdem sie diesen entdeckt hatten. Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme der mindestens zwei Täter. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Alkoholeinwirkung

Am Samstag, 18.06.2016, kam es gegen 16:00 Uhr, in Telgte auf der Straße “Am Stadion” zu einem Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden. Eine 45-jährige Frau aus Telgte wollte mit ihrem grauen Opel am Sportplatz in Telgte rückwärts ausparken. Dabei beschädigte sie einen schwarzen Ford Ranger. Die Opel-Fahrerin verließ die Unfallstelle ohne einen Personalienaustausch zu ermöglichen. Die Fahrerin konnte ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass sie augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Der Unfallfahrerin wurde eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt.

———————-
Sendenhorst
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Sendenhorst

Ein 18-jähriger Drensteinfurter war am Samstag, 18.06.2016, gegen 13:18 Uhr, mit seinem roten Ford Ka auf der L520 von Münster in Richtung Sendenhorst unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve kam er aus nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem Dach liegend im Straßengraben zum Stillstand.

Der Fahrzeugführer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde mit dem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Münster gebracht. Die Fahrbahn wurde im Bereich der Unfallstelle von einer Spezialfirma gereinigt. Weiterhin wurden Warnschilder aufgestellt und die Geschwindigkeit auf 50 km/h herabgesetzt.

———————-
Sendenhorst
———————-
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Eine 24-jährige Münsteranerin befuhr am Samstag, 18.06.2015, gegen 08:00 Uhr die Landstraße 520 in Sendenhorst aus Richtung Münster kommend in Richtung Sendenhorst. Ausgangs einer Rechtskurve kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet mit ihrem PKW in den Straßengraben.

Rettungskräfte brachten die leicht verletze Fahrerin in ein Krankenhaus nach Münster. Es entstand geringer Sachschaden am Fahrzeug und dem Straßengraben.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Freitag, 17.06.2016, 18:00 Uhr und Samstag, 18.06.2016, 09:05 Uhr, gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus an der Löcknitzer Straße in Sassenberg. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume. Angaben zum Diebesgut sind zurzeit nicht möglich. Die Täter entfernten sich in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Löcknitzer Straße in Sassenberg gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Geldkassette unter Vorhalt eines Messers geraubt

Ein 22-jähriger Ahlener wurde am Samstag, den 18.06.2016, gegen 08:15 Uhr, in Ahlen auf dem Südwall Opfer eines Raubes. Zwei bislang unbekannte Täter forderten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von mitgeführten Wertgegenständen. Die Täter erbeuteten eine grüne Geldkassette sowie die Geldbörse des Ahleners mit Bargeld. Anschließend flüchteten sie in Richtung der Werse / Potthoffstraße.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Beide etwa 20 bis 30 Jahre alt und 180 cm groß. Sie waren bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug und schwarzen Kappen, beide sprachen akzentfreies Deutsch. Ein Mann hatte einen 3-Tage-Bart. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.

Wer hat die gesuchten Männer gesehen oder kann Hinweise zu deren Identifizierung geben? Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizei Ahlen unter der Telefonnummer 02382-9650 oder der E-Mail Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh-Westkirchen
———————-
Frontalzusammenstoß mit drei Verletzten auf der L793

Am Samstag, 17.06.2016 gegen 13.10 Uhr ereignete sich auf der Ostenstraße in Westkirchen ein schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Eine 26 jährige Oelderin befuhr mit ihrem VW Golf die Ostenstraße in Richtung Westkirchen. Im Bereich einer Rechtskurve kam ihr Pkw auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW Mitsubishi einer 61 jährigen Frau aus Ennigerloh. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der VW Golf gegen einen Baum geschleudert. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Ein zweijähriges Mädchen, welches sich im VW Golf befand, wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Ostenstraße für den fließenden Verkehr komplett gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
PKW fährt gegen einen Baum

Ein 48-jähriger Steinfurter Autofahrer befuhr am Samstag, 17.06.2016 gegen 16.45 Uhr mit seinem BMW die Bundesstraße 58 von Drensteinfurt aus kommend in Richtung Ahlen.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der Wagen auf gerader Strecke plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 15000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Bei Alleinunfall leicht verletzt

Am 17.06.2016, um 16.44 Uhr befuhr ein 48 jähriger aus Steinfurt mit seinem Pkw die Drensteinfurter Straße in Ahlen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Baum. Dabei wurde er leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht am Kaland

Am Mittwoch, 16.06.2016, wurde in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 21:30 Uhr, in der Straße “Kaland” ein roter Renault Clio beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Schöppingen
———————-
Brand eines Schweinestalls

Am Montagmorgen wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei gegen 10:30 Uhr zu einem Brand in die Bauerschaft Haverbeck gerufen. Ein neu errichteter Schweinestall hatte Feuer gefangen.

Bei dem Brand wurde ein 70-jähriger Mann aus Heek, der Teerschweißbahnen verlegen wollte, leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Da der Stall in der Mitte des Gebäudes eine Brandschutzwand besitzt, waren die ca. 200 Sauen im hinteren Teil des Gebäudes nicht gefährdet.

Zurzeit werden noch Restlöscharbeiten durchgeführt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Brandstelle ist beschlagnahmt. Der Sachschaden wird auf ca. 500.000 Euro geschätzt.

Es wird nachberichtet.

Hier die Ursprungsmeldung:

In Schöppingen (Haberbeck 48) brennt ein Schweinestall in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten beschäftigt. Schaulustige werden dringend gebeten, die Rettungsmaßnahmen nicht zu behindern.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin nach Unfall gesucht

Am Freitagmorgen kam es zwischen 07.45 Uhr und 08.15 Uhr an der Kreuzung Willingsweide/Hemdener Weg bei regnerischen Witterungsbedingen zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 42-jähriger Autofahrer und eine noch unbekannte Fahrradfahrerin beteiligt waren.

Der Autofahrer wollte den Hemdener Weg in Richtung Alfred-Mozer-Straße überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der Radfahrerin, die den Radweg des Hemdener Weges in Richtung Innenstadt befahren hatte.

Als der Autofahrer angab, die Polizei informieren zu wollen, stieg die Jugendliche mit den Worten “Es ist ja nichts passiert” auf ihr Fahrrad und setzte ihre Fahrt fort.

Möglicherweise war der Radfahrerin nichts passiert, an dem Pkw war jedenfalls ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro entstanden.

Die Fahrradfahrerin bzw. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

Die Fahrradfahrerin ist ca. 15 Jahre alt, ca. 165 bis 170 cm groß und hat blonde schulterlange Haare Sie sprach nach Angaben des Autofahrers akzentfreies Deutsch mit reifer ausdrucksstarke Stimme. Bekleidet war die Jugendliche mit einer dunklen Jeanshose, einer dunklen Jacke und weißen Sportschuhen. Sie benutzte ein sportliches Damenrad mit schwarzem Gepäckträgerkorb.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrerin verletzt / Autofahrer wird gebeten sich zu melden

Am Freitag kam es an der Kreuzung Neustraße/Südmauer gegen 07.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 10-jährigen Fahrradfahrerin aus Bocholt und einem noch unbekannten Autofahrer. Die Schülerin fiel dabei auf die Motorhaube des Pkws.

Der Autofahrer stieg aus und fragte die 10-Jährige, ob alles ok sei. Nachdem diese bejahte und ihr Fahrrad von der Straße schob, fuhr der Mann in Richtung Schanze davon.

Der Autofahrer bzw. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Der Mann ist ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, hat kurze braune Haare und trug ein graues T-Shirt. Bei dem Pkw könnte es sich um einen VW Polo handeln – die Farbe ist schwarz.

———————-
Gronau-Epe
———————-
Unfallflucht am Friedhofsparkplatz

Am Samstag wurde zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Straße “Am Friedhof” ein grau-brauner Opel Meriva an der linken Fahrzeugseite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Isselburg
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Sonntag befuhr ein 26-jähriger Autofahrer aus Raesfeld gegen 14.40 Uhr die Straße Am Fenn. Als er nach links auf die Pferdehorster Straße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 27-jährigen Autofahrers aus Borken.

Die beiden Autofahrer und die Beifahrerin des Raesfelders (wohnhaft in Borken) erlitten leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 5.000 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Schnüffeldroge getrunken / 18-Jähriger muss in Klinik

Ein Sportturnier auf einem Fußballplatz in Alstätte endete am Samstag für drei junge Männer aus Ahaus mit unliebsamen Folgen, ein 18-Jähriger musste in eine Klinik nach Münster gebracht werden.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen soll ein Spieler einer niederländischen Fußballmannschaft zu dem jährlich wiederkehrenden Stammtischturnier zwei Ampullen “Jungle Juice” mitgebracht und gegen 17 Uhr auf einen Biertisch gestellt haben. Dabei habe er den Anwesenden erklärt, dass man durch das Schnüffeln an den Ampullen einen Rauschzustand bekommen könne.

Zwei 17 und 18 Jährige probierten dies aus und schnüffelten an den Ampullen. Ihnen wurde so schlecht, dass sie später das Krankenhaus aufsuchen mussten.

Der dritte 18-Jährige, der sich zum Biertisch gesellt hatte, nahm plötzlich die Ampulle und trank diese komplett aus. Daraufhin musste er sich mehrfach übergeben und verlor kurzfristig das Bewusstsein. Eine verständigte Rettungswagenbesatzung brachte den 18-Jährigen ins Krankenhaus nach Ahaus. Von dort wurde er in eine Klinik nach Münster verlegt.

Kurz nach dem Vorfall wurden die beiden niederländischen Gästemannschaften von ihrem Busunternehmen abgeholt.

Gegen 19 Uhr erhielt die Polizei vom Krankenhaus über den Vorfall Kenntnis. Während der Ermittlungen händigte ein betroffener Vater den Einsatzkräften eine auf dem Sportplatz gefundene Ampulle aus, der 17-Jährige gab freiwillig eine Urinprobe ab.

Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

———————-
Vreden
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 18 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 54-jähriger Radfahrer aus Enschede schwer verletzt wurde.

Um 14:15 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann aus Dortmund mit seinem Pkw einen Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Lünten-Nork, um im weiteren Verlauf die Kreisstraße 18 geradeaus zu überqueren. Dabei achtete er nicht auf den von links kommenden 54-Jährigen, der mit seinem Rad die vorfahrtberechtigte Kreisstraße von Lünten in Richtung Alstätte befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wird der 54-Jährige schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Enschede gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 2.300 Euro geschätzt.

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 18:35 Uhr und 23:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte in ein Wohnhaus am “Dietrich-Bonhoeffer-Weg” ein. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf und gelangten so in das freistehende Einfamilienhaus. Es wurden mehrere Zimmer und Schränke durchsucht.

Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Isselburg
———————-
Trockner löst Brand aus

In Anholt ist es am Samstagabend zu einem Brand gekommen. Das Feuer brach gegen 21:35 Uhr im Keller eines Einfamilienhauses an der Straße “Am Schievekamp” aus und es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Die Hausbewohner wurden durch die anschlagenden Rauchmelder auf den Brand aufmerksam und riefen die Feuerwehr. Ursache dürfte nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt am Wäschetrockner gewesen sein. Die Feuerwehr Isselburg löschte den Brand, die Kripo übernahm die Ermittlungen. Verletzt wurde niemand.

Der Sachschaden durch die Rußbildung wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Berliner Platz

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 20 Uhr und 22:30 Uhr auf dem Parkplatz am Berliner Platz einen grünen Pkw DaimlerChrysler. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht am Butenwall

Am Freitag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 17:30 Uhr und 19:10 Uhr auf dem Parkplatz am “Action Markt” einen grauen Pkw Renault Clio. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu melden.

———————-
Gronau
———————-
Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt der Polizei / Drei Personen verletzt

Bei einer Einsatzfahrt der Polizei kam es am Samstagnachmittag in Epe zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.

Ein 50-jähriger Beamter der Polizeiwache Gronau befuhr gegen 16:20 mit dem Dienstfahrzeug die Gronauer Straße in Richtung Epe. Während der Einsatzfahrt war an dem Streifenwagen das Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. In Höhe der Schillerstraße fuhren mehrere Pkw an den rechten Straßenrand, um den Polizeiwagen passieren zu lassen.

Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Gronau, die zunächst ebenfalls rechts heran gefahren war, fuhr nach den bisherigen Ermittlungen ihr Fahrzeuge plötzlich wieder auf die Fahrbahn, um nach links in die Schillerstraße abzubiegen. Dabei kollidierte sie mit dem Streifenwagen.

Beide Fahrzeuge kamen nach links von der Straße ab und landeten auf einer Grünfläche. Die 18-Jährige wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 50-Jährige und seine 22-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung zwischenzeitlich wieder verlassen.

Der Sachschaden wird auf ca. rund 12.000 Euro geschätzt.

Der Unfall wurde von Polizeibeamten der Dienststelle Ahaus aufgenommen. Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Dauer der Unfallaufnahme war die Gronauer Straße gesperrt.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Alleinunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer

Am heutigen Nachmittag, gegen 14:20 Uhr kam es in dem Waldgebiet “Lünsberg” im Velener Ortsteil Ramsdorf zu einem Unfall mit einer schwer verletzten Person. Ein 47-jähriger Fahrradfahrer aus Borken befuhr in dem Waldgebiet einen Wirtschaftsweg und kam dort aus bislang unbekannten Gründen zu Fall.

Er verletzte sich dabei schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl

Am 20.06.16, zwischen 09.00 Uhr und 12.10 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus ein.

Sie durchsuchten die Räume und entwendeten zwei Geldbörsen und Schmuck. Der Gesamtschaden wird mit 1.550,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 20.06.16, um 06.05 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Coesfeld die Straße “Rottkamp” in Richtung Feuerwehr.

In einer langgezogenen Linkskurve kam ihm ein weißer VW-Transporter entgegen, der zu weit links fuhr. Der Coesfelder wich aus und prallte gegen einen Baum. Er blieb unverletzt. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch

Am 18.06.16, zwischen 01.00 Uhr und 03.15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Hieraus entwendeten sie Bargeld, ein TV-Gerät sowie ein Luftgewehr. Aus einer angegliederten Metzgerei entwendeten sie 100,- Euro Wechselgeld und aus einer Scheune eine Kettensäge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.600,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

Am 18.06.16, zwischen 06.15 Uhr und 06.45 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die Eingangstür in eine Gaststätte ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten aus einer Schublade eine Geldbörse mit Bargeld und Debitkarte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5550,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigungen an PKW

In der Zeit vom 18.06.16, 18:30 Uhr bis 19.06.2016, 10:45 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter drei geparkte Autos auf der Oststraße. An allen Autos wurde die Beifahrerseite zerkratzt. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Billerbeck
———————-
Sachbeschädigung

Am 18.06.16, zwischen 10.00 Uhr und 13.30 Uhr, besprühten unbekannte Täter fünf geparkte PKW mit Lackfarbe. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 4.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Billerbeck
———————-
Sachbeschädigung durch Graffiti

In der Zeit vom 17.06.16, 19:00 Uhr bis 19.06.2016, 12:00 Uhr besprühten bisher unbekannte Täter einen geparkten grauen Opel Zafira mit Graffiti. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Holzzaun im Vorgarten beschädigt

In der Zeit vom 17.06.16, 14:00 Uhr bis 19.06.16, 20:00 Uhr beschädigten bisher unbekannte Täter im Vorgarten eines Einfamilienhauses einen Holzzaun. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 17.06.16, 18.00 Uhr – 18.06.16, 17.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten roten Toyota Avensis. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beträgt 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 18.06.16, 10:00 Uhr und 19.06.2016, 23:45 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Anschließend wurden sämtliche Räume durchsucht. Die Täter entwendeten Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen in Verbindung zu setzen.

———————-
Seppenrade
———————-
Diebstahl aus PKW

Am 18.06.16, zwischen 17.00 Uhr und 18.08 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei geparkte Autos ein und entwendeten jeweils die darin befindliche Handtasche. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 18.06.16, 14.30 Uhr – 19.06.16, 03.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten das komplette Gebäude und entwendeten Bargeld, einen Laptop und einen Akkuschrauber. Der Gesamtschaden steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 19.06.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und entwendeten Schmuck im Wert von 1.000,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beträgt 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Osterwick
———————-
Verkehrsunfall mit einer schwer Verletzten

Eine 60 jährige Holtwickerin befuhr mit ihrem Pkw die B 474 in Richtung Coesfeld. Sie überholte den vor ihr fahrenden Pkw eines 60jährigen Ungarns und touchierte diesen beim Wiedereinscheren. Durch die Berührung kam die Holtwickerin ins Schleudern, geriet in den Straßengraben und überschlug sich mit dem Pkw. Die Holtwickerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit. Die Schwerverletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruchdiebstahl aus Gaststätte

Am 18.06.2016, zwischen 06.16 – 06.45 Uhr schlugen unbekannte Täter die Glasfront der Eingangstür ein und gelangten so in den Innenbereich des Lokals. Dort entwendeten sie die “Kellnerbörse” mit 400 – 500 EUR Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Telefon 02594/ 97930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruchdiebstahl

Am 18.06.2016, zwischen 01.00 – 03.15 Uhr hebelten unbekannte Täter auf einem Gehöft die Hauseingangstür des Wohngebäudes auf und gelangten so in das Gebäude. Mit einem vorgefundenen Schlüssel öffneten sie den Tresor und entwendeten 2220 EUR Bargeld (davon 220 EUR Hartgeld) und ein hinter dem Tresor befindliches Luftgewehr der Marke “Diana”. Anschließend öffneten die Täter ebenfalls mit Originalschlüsseln den Verkaufsraum der Metzgerei und entnahmen aus den Kassen ebenfalls das Bargeld (100 EUR Wechselgeld). Aus dem Wohnzimmer entwendeten die Täter noch ein Flachbildfernsehgerät der Marle “LG” und aus einer Scheune eine Kettensäge der Marke “Stihl”. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 100 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591/ 7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Heute Abend kommt der Erdbeermond

Wer heute Nacht in den Himmel schaut macht leider nicht überall, eine Entdeckung die es nur einmal im Leben eines Menschen gibt. Gemeint ist der sogenannte Erdbeer-Mond, der von den Ur-Indianern in Amerika so bezeichnet wurde. Der Vollmond trifft alle … weiterlesen

Lärmaktionsplan gemeinsam mit Bürgern verfassen

Die Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit am Lärmaktionsplan der Stadt Münster mitzuarbeiten. Unter der Federführung des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit, wird ein Lärmaktionsplan, der die Lärmquellen in der Stadt analysiert und konkrete Maßnahmen gegen den Lärm … weiterlesen

Das Basiskonto als Girokonto für Jedermann

Es ist vollbracht, endlich können alle erwachsenen Menschen ein Bankkonto eröffnen. Bislang wurde Vielen der Weg zum bargeldlosen Zahlungsverkehr verweigert und die Zahl der Abgewiesenen war nicht gerade gering. Hunderttausende wurden von den Banken abgelehnt, obwohl sich die Geldinstitute schon … weiterlesen