Greven sucht Vorschläge für ehrenamtliche Würdenträger

Bereits zum fünften Mal ehrt die Stadt Greven in diesem Jahr zehn ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger oder Gruppen, die sich in besonderem Maße engagieren. Sie möchte damit “Danke!” sagen für das vielfältige bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt.

Ein bunter Strauß an Einsendungen ist bereits bei der Stadtverwaltung eingegangen. Bis zum 10. Juli ist noch Zeit, weitere Ehrenamtliche vorzuschlagen, die einen besonderen Dank der Stadt Greven für ihr Engagement verdient haben. Alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Initiativen oder die Einrichtungen, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten, sind eingeladen, Vorschläge für die Ehrung einzureichen. Ulrike Penselin von der städtischen Engagementförderung freut sich insbesondere über Hinweise auf die “stillen Helfer”, die ihr Ehrenamt unermüdlich und ohne viel Aufhebens ausführen und deshalb vielleicht auch nicht so bekannt sind.

Das mit der Ehrung zum Ausdruck gebrachte “Dankeschön” der Stadt an engagierte Ehrenamtliche stößt bei den Geehrten auf positive Resonanz. Ulla und Heinz Freermann von der Initiative roterkeil.net wurden 2014 geehrt. Sie haben sich darüber gefreut, dass “unser Thema ‘Kinderprostitution’ bekannter gemacht wurde. Damit wurde auch unsere Arbeit in diesem schweren Thema gewürdigt. Dafür sind wir sehr dankbar.” Viola Niepel, ehemalige Vorsitzend der Freilichtbühne in Reckenfeld sieht das ähnlich: “Die Ehrung hatte für meinen Verein und für mich die Bedeutung, dass Ehrenamt wahrgenommen und anerkannt wird. Natürlich macht man diese Arbeit sehr gern, aber es tut dem Verein gut, dass seine Arbeit anerkannt wird und einem selber natürlich auch.” Auch Frederyk Saschek vom Sportverein Blau Gelb Gimbte hat sich über die Ehrung gefreut: “Für mich war die Ehrung stellvertretend für alle Ehrenamtliche in unserem Verein. Sie ist eine Anerkennung der Arbeit für die Menschen, die Unglaubliches ehrenamtlich leisten und ohne die der Sportverein Blau Gelb Gimbte heute nicht dort stehen würde, wo er steht.”

Nach den Sommerferien wird eine Jury aus den Einsendungen zehn ehrenamtlich tätige Menschen oder Gruppen für die Ehrung auswählen. Die feierliche Ehrung der ausgewählten Personen findet am 25. Oktober im Ballenlager statt.

Informationen zur Ehrung 2016 gibt es im Rathaus, in der Stadtbibliothek, in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse und der Volksbank sowie bei den Stadtwerken Greven. Unterlagen stehen auch im Internet unter www.greven.net/ehrung .

Ulrike Penselin gibt bei Fragen zum Verfahren gerne Auskunft.
Informationen:
Stadt Greven, Förderung Bürgerengagement, Ulrike Penselin Tel. 02571 920 258, E-Mail: ulrike.penselin@stadt-greven.de
Internet: www.greven.net/ehrung