Keller nass was nun?

Es war mal wieder soweit. Keller standen in Münster unter Wasser. Dieses ist oft der Anfang für eine langwierige Schimmelbekämpfung. Denn je tiefer die Nässe in Wände und Böden eingedrungen ist, desto schwieriger wird das Trockenlegen.

In Zusammenarbeit mit der Umweltberatung der Stadt Münster informieren Ralf Mensing (Malermeister und Sachverständiger für das Maler- und Lackierer-Handwerk) und Bernd Schürkötter (CMR-Schadenmanagement und Experte im Bundesverband Schimmelpilz-Sanierung) am Montag, 20. Juni, über die sachgerechte Trocknung und die fachgerechte Sanierung nach einem Wasserschaden. Der Vortrag beginnt um 17 Uhr in der Umweltberatung, Salzstraße 21. Wegen der begrenzten Zahl der Plätze sollten Interessierte sich frühzeitig bei der Umweltberatung, Tel. 02 51/4 92-67 67 (Öffnungszeiten: Mo 14-19, Di-Do 10-13 und 3. Sa/Monat 11-17 Uhr) oder bei den Stadtwerken, Tel. 02 51/6 94-12 34, anmelden.

Durch Schimmel kann es zu gesundheitlichen Schäden kommen. Deshalb sollte möglichst die Hilfe von Experten in Anspruch genommen werden. Im “Schimmelnetzwerk Münster” arbeiten Experten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Erste Anlaufstelle ist die Umweltberatung der Stadt Münster. Ausführliche Informationen stehen auch im Internet (www.stadt-muenster.de/umwelt).