Münstersche Polizei nicht nur in Münster aktiv

Seit Donnerstag, 16.06.2016. ist im Polizeipräsidium eine Fotoausstellung zweier münsterscher Polizistinnen zu sehen, die ihren Dienst nicht nur in Münster, sondern auch in Afghanistan oder in Mali absolviert haben.

16. Juni 2016_Ausstellung_PP_Münster_1141-4

Polizeioberkommissarin Kathrin Vornholt

Deutschland will mit diesem Dienst seiner Verantwortung gerecht werden, so Polizeipräsident Hajo Kuhlisch. Mit diesen Einsätzen soll die innere Sicherheit in den Herkunftsländern von Flüchtlingen stabilisiert werden, dieses ist ein erster Schritt, das Leben dort zu normalisieren.

Aktuell sind rund 150 deutsche Polizisten im Auftrag der Vereinten Nationen und der Europäischen Union, im Auslandseinsatz tätig.

Polizeioberkommissarin Claudia Vetter

Polizeioberkommissarin Claudia Vetter

Polizeioberkommissarin Kathrin Vornholt war so schon bei drei Auslandseinsätzen in Afghanistan, im Kosovo und in Mali. Polizeioberkommissarin Claudia Vetter war ein Jahr im German Police Project Team in Mazar-e-sharif, in Afghanistan tätig. Aus diesen Einsätzen brachten Beide eine Menge Fotos mit. Die Schönsten sind jetzt in der Eingangshalle des Polizeipräsidiums zu sehen. Hier wird der Betrachter mit dem täglichen Leben der Einsatzorte konfrontiert; in seiner schönen wie auch in seiner gefährlichen Ausprägung.

Leider ist der Ausstellungsort nicht besonders gut für eine Fotoausstellung geeignet, doch wer sich auf die einzelnen Bilder einlässt, der wird schnell von dem Charme und die Eindringlichkeit dieser Bilder fasziniert sein.

Die Fotoausstellung ist noch bis zum 30.06.2016, täglich von 07.00 bis 16.00 Uhr im Polizeipräsidium Münster, Friesenring 43, zu sehen.