Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 09.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Mit 1,34 Promille aufgefahren – 2 Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit, Blutprobe entnommen und Führerschein sichergestellt

Ein 62-jähriger VW-Fahrer fuhr Donnerstagmorgen (9.6., 5:07 Uhr) mit 1,34 Promille auf der Autobahn 43 bei Herne auf einen Hyundai auf. Die 26-jährige Fahrerin war auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Wuppertal unterwegs, als sie wegen eines Staus bremsen musste. Der 62-Jährige konnte nicht mehr stoppen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Nur mit Glück wurde niemand verletzt. Hinzugerufene Polizisten bemerkten die Alkoholfahne des VW-Fahrers.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben.

———————-
Münster
———————-
Vor der Haustür abgefangen – Trickdiebe entwenden Geldkassette

Zwei Unbekannte fingen eine 81-jährige Münsteranerin Mittwochmittag (8.6., 11:30 bis 11:45 Uhr) vor ihrer Haustür am Stehrweg ab und gaben sich als Handwerker aus. Die Männer erklärten der Frau, dass sie ihr Wasser auf Verunreinigungen prüfen müssten. Gemeinsam gingen sie dann in die Wohnung der 81-Jährigen.

Während der eine Täter mit der Münsteranerin im Badezimmer stand, drehte der andere alle Wasserhähne auf. Als die Mieterin skeptisch wurde, forderte sie die Männer auf zu gehen. Daraufhin versperrte der eine Mann ihr den Weg uns schloss die Badezimmertür. Sie schrie laut, woraufhin beide Männer flüchteten. Erst eine gute Stunde später merkte sie, dass die Trickdiebe ihre Geldkassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag und Schmuck aus ihrem Schlafzimmer mitgenommen hatten. Einer der Täter ist 35 bis 40 Jahre alt, 1,60 Meter groß und stämmig. Er wird als osteuropäisch beschrieben, hat mittellange, dunkle Haare und trug Arbeitskleidung. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch. Der Zweite ist circa 19 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank und hat mittellange, dunkle Haare. Der Mann wird als “bubenhaft” beschrieben und trug ein Hemd und eine Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trunkenbolde aufgefallen

Aufmerksame Zeugen beobachteten Mittwochnachmittag (08.06., 14.45 Uhr) an der Kopenhagener Straße einen alkoholisierten Autofahrer. Der Mann wusch an einer Tankstelle seinen Opel. Er torkelte dabei und roch nach Alkohol. Die Zeugen riefen die Polizei und notierten sich das Kennzeichen. An der Wohnanschrift entdeckten die Beamten den Wagen und den 59-jährigen Fahrer. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 1,96 Promille. Seinen Führerschein behielten die Beamten sofort ein.

Am Donnerstagmorgen (09.06., 3.45 Uhr) stoppten Polizisten einen Radfahrer nach einer Rotlichtfahrt an der Hafenstraße. Bei der Kontrolle rochen die Beamten sofort die Alkoholfahne des 22-jährigen Mannes aus Lippetal. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von 2,14 Promille.

Beiden Männern wurde eine Blutprobe entnommen und sie erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Unfallflucht – Fußgänger von der Vogel-von-Falkenstein-Straße gesucht

Ein Unbekannter in einem kleinen, hellen Auto fuhr am Donnerstag, 2. Juni gegen 18:40 Uhr, an der Vogel-von-Falkenstein Straße gegen einen geparkten VW und flüchtete. Der weiße Wagen stand an der Ecke zur Goebenstraße und wurde hinten links an der Stoßstange beschädigt. Ein aufmerksamer Zeuge hinterließ einen Zettel mit den Angaben zum dem Flüchtigen. Weiterhin hinterließ er die Notiz, dass ein Fußgänger den Unfall ebenfalls beobachtet hat. Die Polizei sucht nun nach dem Fußgänger. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Pkw verunfallte auf dem Rastplatz Resser Mark an der A 2

Am Mittwochabend (08.06.2016) um 19.25 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Opel Astra von der A 2 Fahrtrichtung Hannover fahrend auf den Rastplatz Resser Mark ab. Dabei kam der 30-jährige Fahrer aus Gelsenkirchen aus bisher unerklärlichen Gründen vom Verzögerungsstreifen ab und fuhr frontal auf den linksseitig der Rastplatzauffahrt befindlichen Erdwall. Anschließend kollidierte er mit einem dahinter stehenden Verkehrszeichen, wurde hoch katapultiert und kam letztlich rechts im Grünstreifen zum Stehen. Dabei verletzte sich der Fahrer schwer und musste einem Krankenhaus zugeführt werden, wo er stationär verbleib. Rettungswagen und Notarzt waren im Einsatz.

Für den Fahrer besteht Lebensgefahr. An dem Opel Astra entstand Totalschaden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 EUR geschätzt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
10.06.2016
———————-
Am 10.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Westfalenstraße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Amelsbürener Straße
Linckensstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

Auf der Leineweberstraße ist in der Nacht zum Mittwoch (08.06.2016) ein Firmenwagen aufgebrochen worden. Der silberne VW-Transporter war dort am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, abgestellt worden. Am nächsten Morgen, gegen 05.30 Uhr, stellte der Geschädigte den Fahrzeugaufbruch fest. Unbekannte Täter hatten die Heckscheibe des Wagens zertrümmert und dann mehrere Baumaschinen gestohlen. Die Höhe des Sachschadens wird mit etwa 400 Euro angegeben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455. Präventionshinweise: Lassen Sie hochwertige Werkzeugmaschinen nicht im Wagen zurück! Prüfen Sie, welche Maschinen Sie an sicheren Orten in Gebäuden aufbewahren können. Kennzeichnen Sie die Maschinen und halten Sie die individuellen Gerätenummern fest! Stellen sie Firmenwagen/Transporter an sicheren Orten ab, am besten in Hallen oder Garagen. Wenn dies nicht möglich ist, unmittelbar an Wohngebäuden und an beleuchteten, gut einsehbaren Stellen! Melden Sie verdächtige Personen sofort der Polizei. Merken Sie sich die Kennzeichen der von den Verdächtigen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Laer-Holthausen
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

An der Straße “Am Blick” in Holthausen wollten unbekannte Täter einen Firmenwagen aufbrechen. Der weiße Opel war dort am Dienstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, abgestellt worden. Am frühen Mittwochmorgen (08.06.2016), gegen 05.30 Uhr, stellte der Geschädigte an der Hecktür des Fahrzeugs eine Beschädigung fest.

Unbekannte Täter hatten versucht, diese gewaltsam zu öffnen, was ihnen aber nicht gelungen war. Der Sachschaden an der Tür wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Sachbeschädigungen

In der Nacht zum Donnerstag (09.06.2016) wurde die Polizei zur Werthmühlenstraße gerufen, da dort mehrere Mülltonnen brannten. Ein Zeuge schilderte den Beamten, dass er sechs Personen gesehen habe, die auf dem Weg in Richtung Widukindstraße verschiedene Müllbehältnisse angesteckt hatten. Die Polizisten fanden auf der Werthmühlenstraße und der Arensbergstraße brennende Mülltonnen.

Mehrere Behältnisse waren umgeworfen und der Inhalt angezündet worden. Danach folgten sie der Spur der Sachbeschädigungen und konnten die Gruppe auf der Gartenstraße sehen. Sofort flüchteten die Personen in Richtung Groner Allee. Die Beamten holten einen 18-jährigen Ibbenbürener ein und hielten ihn fest. Auf der Polizeiwache wurden seine Personalien festgestellt. Zu den anderen Beteiligten liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Während die Beamten die jungen Männer verfolgten, hatte sich der aufmerksame Zeuge entfernt. Da seine Personalien nicht feststehen, wird er gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Zudem werden weitere Zeugen gesucht, die Angaben zu dem Vorfall, und insbesondere zu den Personen machen können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Mettingen
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten in der Nacht zum Donnerstag (09.06.2016) in ein Bankgebäude an der Landrat-Schultz-Straße einbrechen. Die Polizei sucht Zeugen, die dort zur Tatzeit, gegen 01.35 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und richteten dabei einen nicht unerheblichen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro an. Aus den Räumen der Bank ist nichts gestohlen worden. Es ist derzeit noch unklar, ob sie überhaupt in das Gebäude eingestiegen sind. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Markt ist am Montagnachmittag (06.06.), in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr, ein parkender VW-Golf Plus angefahren worden. Der graue Golf ist im Heckbereich beschädigt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Wadersloh
———————-
Lkw nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Beckum sucht einen Lkw, der am Mittwoch, 08.06.2016, um 10.35 Uhr, an einem Verkehrsunfall auf der Göttinger Straße in Liesborn beteiligt war und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Eine 69-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Göttinger Straße aus Richtung Benninghausen kommend in Fahrtrichtung Liesborn. Hier kam ihr in einer Kurve ein Lkw entgegen. Dieser fuhr zu weit links und touchierte den Pkw der 69-Jährigen. Hierbei wurde der Pkw beschädigt. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Personen, die Angaben zu dem gesuchten Lkw oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Verwarnungen und Anzeigen bei Geschwindigkeitskontrolle

Am Mittwoch, 08.06.2016, führten Beamte der Polizeiwache Ahlen in der Zeit von 22.00 Uhr bis Donnerstag, 09.06.2016, 01.00 Uhr, auf der Uentroper Straße in Ahlen Dolberg eine Schwerpunktkontrolle zur Geschwindigkeitsüberwachung durch. Hierbei stellten die Einsatzkräfte 27 Geschwindigkeitsverstöße fest. Dreizehn Fahrzeugführer zahlten an Ort und Stelle ein Verwarngeld, 14 erhalten in der nächsten Zeit einen Bußgeldbescheid. Von diesen 14 Fahrzeugführern müssen sich vier ebenso auf ein Fahrverbot einstellen. Spitzenreiter war ein 35-jähriger Fahrer aus Hamm, der mit seinem Pkw bei erlaubten 70 km/h mit 130 km/h gemessen wurde. Für diese Geschwindigkeitsüberschreitung erwartet ihn nun ein Bußgeld von 240 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und einem Monat Fahrverbot. Bei einem 29-jährigen Autofahrer aus Oelde stellten die Beamten fest, dass er unter Drogeneinfluss stand. Hier ordneten die Einsatzkräfte eine Blutprobe an und untersagten dem Oelder die Weiterfahrt. Überhöhte Geschwindigkeit führt zu folgenschweren Verkehrsunfällen. Darum ist die Reduzierung des Geschwindigkeitsniveaus das Ziel der Kreispolizeibehörde Warendorf.

Dieses Ziel soll durch regelmäßige Kontrollen erreicht werden. Durch die Möglichkeit, zu jeder Zeit und an jedem Ort mit einer Kontrolle rechnen zu müssen, soll auf das Verhalten der Fahrzeugführer eingewirkt werden.

———————-
Wadersloh
———————-
Pkw-Fahrer nach Alleinunfall leicht verletzt

Am Mittwoch, 08.06.2016, um 16.55 Uhr, verletzte sich ein 64-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Winkelhorster Straße in Wadersloh-Liesborn leicht. Er befuhr mit seinem Pkw die Winkelhorster Straße in Fahrtrichtung Liesborn. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Straßenbaum. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den beschädigten Pkw. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.

———————-
Wadersloh
———————-
Einbruch in Bäckerei

In der Nacht zu Donnerstag, 09.06.2016, verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einer Bäckerei auf dem Poßkamp in Wadersloh. Die Einbrecher begaben sich in den hinteren Bereich und brachen einen Tresor auf. Mit Bargeld als Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, dier verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Junge Frau nach Belästigung gesucht Nachtrag

Die beiden Männer, die die Frau belästigt hatten, waren im Alter von 17 bis 23 Jahren und hatten eine normale Statur. Beide sprachen akzentfrei Deutsch und waren sommerlich gekleidet. Einer der beiden trug eine auffällige rot schwarze Basecap mit der Aufschrift “Chicago Bulls”. Personen, die zur Identifizierung der beiden Männer beitragen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
76-jähriger Rollstuhlfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Am Mittwoch, 08.06.2016, um 12.25 Uhr, ereignete sich auf der Dolberger Straße in Ahlen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 76-jähriger Rollstuhlfahrer tödlich verletzt wurde. Der Ahlener befuhr mit seinem Elektrorollstuhl einen unbenannten Wirtschaftsweg und wollte die Dolberger Straße überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Lkw eines 43-jährigen Mannes aus Dortmund.

Dieser befuhr die Dolberger Straße aus Richtung Dolberg kommend in Fahrtrichtung Ahlen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Senior schwer. Rettungskräfte brachten den schwer Verletzten nach der notärztlichen Erstversorgung in ein Krankenhaus, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag. Der angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Ein mitgeführter Hund des Rollstuhlfahrers wurde bei dem Unfall verletzt und in eine tierärztliche Klinik nach Ahlen verbracht. Die Feuerwehr Ahlen unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme mit dem Einsatz einer Drohne. Die Dolberger Straße war für mehr als 3,5 Stunden für den Verkehr gesperrt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Drogen sichergestellt

Am Mittwochabend befuhr eine Funkstreife gegen 20.50 Uhr die Burgstraße in Stadtlohn und wurde dabei auf einen jungen Mann aufmerksam. Als dieser den Streifenwagen erblickte, rannte er davon. Auf seiner Flucht warf er einen schwarzen Rucksack über einen Zaun auf eine Wiese und betrat kurz darauf ein Wohnhaus.

Auf der Wiese fanden die Beamten einen schwarzen Rucksack, in dem sich Tütchen mit insgesamt 22 Gramm Marihuana befanden.

Der Verdächtige, ein 18-Jähriger aus Stadtlohn, ist nicht geständig. Gegen den einschlägig bekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Drogen wurden sichergestellt.

———————-
Borken
———————-
Hausfassade und Pkw mit Farbe beschmiert

———————-
Reken/Maria Veen/Borken
———————-
Unfallflucht / Vier mögliche Unfallorte

In der Zeit von Dienstag, 06.00 Uhr, bis Mittwoch, 09.30 Uhr, wurde ein schwarzer Pkw Saab 9-3 angefahren und an der rechten Seite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden. Die Geschädigte gab vier mögliche Unfallorte an: Reken, Meisenweg, Parkplatz Benedictushof Borken, An der Alten Windmühle, Parkplatz eines Möbelhauses Borken, Heidener Straße, Kaufland-Parkplatz Maria Veen, Zum Heubach

———————-
Bocholt
———————-
Aggressiver Ladendieb musste gefesselt werden

Am Mittwoch wurde ein in Bocholt-Liedern wohnhafter 19-jähriger Mann beim Ladendiebstahl in den Shopping-Arkaden am Berliner Platz beobachtet. Der 19-Jährige hatte mit Hilfe einer präparierten Diebestasche mehrere Kleidungsstücke gestohlen. Nachdem ihm die Polizeibeamten nach der ersten Anzeigenaufnahme einen Platzverweis aussprachen, ging er zu einem Spind und holte aus diesem einen Rucksack heraus. Als die Beamten den Rucksack durchsuchen wollten, wurde der 19-Jährige aggressiv und drohte den Beamten, sie mit einem Messer zu töten.

Die Beamten fesselten den Mann, der sich gegen die Maßnahmen massiv zur Wehr setzte. Einer der Beamten zog sich dabei leichte Verletzungen zu. In dem Rucksack fanden die Beamten u.a. Kleidungsstücke, bei denen es sich mutmaßlich um weiteres Diebesgut handelt. In der Umhängetasche des 19-Jährigen befand sich ein (Taschen-) Messer.

Gegen den einschlägig bekannten 19-Jährigen, der die Beamten auch noch auf dem Weg zur Wache und auf der Wache massiv bedrohte, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 09.06.16, um 06.52 Uhr, brachen unbekannte Täter einen Getränkeautomaten am Bahnhof auf und entwendeten hieraus das Bargeld. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Buldern
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 09.06.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Lagerhalle eines Gewerbebetriebes ein. Hieraus entwendeten sie Dachdeckermaterial im Gesamtwert von 8.000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Senden
———————-
LKW aufgebrochen

Am 09.06.16, zwischen 01.00 Uhr und 07.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei geparkte LKW ein. Aus den Fahrzeugen entwendeten sie Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von 4.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sonntag, 05.06.16 in der Zeit zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr fuhr ein 37-jähriger Mann aus Billerbeck mit seinem Pedelec die Bundesstraße 525 in Richtung Kreisstraße 53. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Billerbecker im Einmündungsbereich zu Fall, stürzte zu Boden und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Herbern
———————-
Sachbeschädigung

Am 08.06.16, zwischen 05.30 Uhr und 14.30 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines geparkten grauen Citroen C5 ein. Aus dem PKW wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Exhibitionist

Am 08.06.16, um 19.15 Uhr, zeigte sich ein unbekannter Mann einer 15-jährigen Nordkirchenerin in schamverletzender Weise. Anschließend fuhr er mit seinem Auto davon.

Täterbeschreibung: ca. 25-30 Jahre alt, blonde Haare, kurzer Vollbart, dunkle Sonnenbrille, weißes Oberteil, blauer PKW. Näher konnte das Opfer den Täter nicht beschreiben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.