Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
15 Autos zum Teil mit Hakenkreuzen beschädigt

Gemeinsame Presseerklärung der Polizei Borken und der Polizei Münster Unbekannte zerkratzten in dem Zeitraum von Samstagnachmittag (11.6., 16:30 Uhr) bis Sonntagmittag (12.6., 12:30 Uhr) 15 Autos an der Ludwigstraße in Bocholt. In drei, der am Straßenrand geparkten, Fahrzeuge ritzten die Täter Hakenkreuze und SS-Runen. Insgesamt verursachten die Vandalen einen Sachschaden in einer Höhe von 40.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0.

———————-
Münster
———————-
Ladendieb flüchtet und verliert Rucksack mit Bewährungsunterlagen

Ein Ladendieb flüchtete am Dienstag (7.6.) aus einer Parfümerie an der Ludgeristraße, nachdem ein Detektiv ihn beim Diebstahl eines 122-Euro-Flacons erwischt hatte. Der 24-Jährige sollte mit ins Büro kommen, um dort seine Personalien anzugeben. Auf dem Weg dahin machte er kehrt, ließ das Boss-Parfum fallen und flüchtete. Hierbei verlor er seinen Rucksack und ließ ihn liegen.

Darin waren eine Vorladung seines Bewährungshelfers und andere persönliche Dokumente. Ihn erwartet nun ein weiteres Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Fünf Gartenlauben in Gremmendorf aufgebrochen – Wertgegenstände mitgenommen

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Donnerstagabend (9.6., 20 Uhr) bis Sonntagmittag (12.6., 13:30 Uhr) fünf Gartenlauben einer Kleingartenanlage am Lütkenbecker Weg auf.

Die Täter hebelten Fenster auf oder schlugen Scheiben ein und nahmen alles mit, was man schnell zu Geld machen kann. Unter der Beute waren 50 volle Bierdosen, drei leere Bierkästen, eine Heckenschere, ein Radio und gesammeltes Kleingeld in einem Glas.

Hinweise zu den Einbrechern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zigarettenautomat in der Aaseestadt gesprengt

bild0005Mindestens zwei Unbekannte sprengten am frühen Montagmorgen (13.6., 3:18 Uhr) einen Zigarettenautomaten an der Goerdelerstraße. Die Täter nahmen Schachteln und Bargeld mit. Eine aufmerksame Zeugin hörte den lauten Knall, schreckte auf und sah bei dem Blick aus dem Fenster, dass mehrere Personen in einem dunklen Golf flüchteten. Der Schaden liegt bei 5.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die auch etwas beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei informiert zum Einbruchsschutz

Nach einem Einbruch in die eigenen vier Wände sind viele Menschen geschockt. Neben dem materiellen Schaden macht den Opfern der Eingriff in ihre Privatsphäre deutlich mehr zu schaffen. Viele Menschen haben Angst davor, erneut Opfer eines Einbruchs zu werden und fühlen sich hilflos.

Dass man sich vor Einbrechern effektiv schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Mehr als 40 Prozent der Einbrüche bleiben im Versuch stecken. Gute sicherungstechnische Einrichtungen und geprüfte Technik an Fenstern und Türen führen häufig dazu, dass Täter ihre Einbrüche schon frühzeitig abbrechen. Denn: Einbrecher wollen schnell in Häuser oder Wohnungen einsteigen. Eine gute Sicherung bedeutet Verzögerung und steigert das Entdeckungsrisiko der Täter. Eine gute und aufmerksame Nachbarschaft kann zusätzlich helfen, Einbrecher zu verschrecken.

Wie kann ich mein Haus oder meine Wohnung wirksam vor Einbrechern schützen? Wie werden Fenster und Türen zu schwer überwindbaren Hürden? Praktische Tipps erhalten Interessierte am Donnerstag, 16. Juni, vor dem Supermarkt Gelmer Markt, Gittruper Straße 8. In der Zeit von 09 bis 13 Uhr stehen Fachleute der Polizei Münster für Beratungsgespräche zur Verfügung.

———————-
Münster
———————-
“Meins bleibt Meins!” – die Kampagne des Polizeipräsidiums Münster geht weiter

“Meins bleibt Meins!” – Die Kampagne des Polizeipräsidiums Münster geht weiter. Am Dienstag, 14.06.2016 registriert die Polizei Münster in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr wieder Fahrräder auf dem Harsewinkelplatz, An den Kirschen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden gebeten neben dem Fahrrad, ihren gültigen Personalausweis und einen geeigneten Eigentumsnachweis zur kostenlosen Registrierung mit zu bringen. Die Fahrradregistrierung ist ein wichtiger Beitrag, den die Münsteraner im Kampf gegen den Fahrraddiebstahl in Münster selber leisten können.

Durch die Registrierung erhöhen sie für potentielle Fahrraddiebe den Kontrolldruck. Bei einer Überprüfung lassen sich registrierte Fahrräder sofort seinem Besitzer zuordnen. Stimmen die Daten im System nicht mit dem Nutzer überein, ist dieser in der Erklärungspflicht.

Noch bis Oktober werden die Registrierungsaktionen in der Innenstadt und auch in verschiedenen Stadtteilen von Münster durch die Polizei Münster angeboten. Unabhängig von einzelnen Aktionen der Polizei besteht an jedem Tag im Jahr, rund um die Uhr die Möglichkeit sein Fahrrad an jeder Polizeidienststelle registrieren zu lassen.

———————-
Münster
———————-
Von der A 1 auf die B 54 – in die Betonwand gekracht

anhang1Eine 23-jährige Opel-Fahrerin fuhr Montagmorgen (13.06., 7:45 Uhr) von der Autobahn 1 auf die Bundesstraße 54 in Richtung Münster auf und krachte dort in die Mittelbetonwand. Die Frau aus dem Kreis Coesfeld wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Rettungskräfte brachten sie ins Uniklinikum. Der linke Fahrstreifen war bis 8:30 gesperrt. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Am Sonntag, den 12.06.2016, gegen 13.25 Uhr, befuhr ein 32-jähriger PKW-Fahrer aus Münster mit seinem Fahrzeug die BAB A43 in Richtung Münster auf dem rechten von zwei Fahrstreifen. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches über den linken Fahrstreifen nach links in die dortige Betonschutzwand geriet. Von dort wurde es nach rechts abgewiesen, überquerte die beiden Fahrstreifen, geriet in den angrenzenden Grünbereich mit Böschung und überschlug sich dort.

Letztlich kam das Fahrzeug auf allen vier Rädern stehend im Grünbereich neben der Fahrbahn, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stehen. Der 32-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst vorn der BAB entfernt werden. Es entstand eine Gesamtsachschaden von ca. 5.500 Euro. Während der Landung des Rettungshubschraubers und der Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn Münster für ca. eine Stunde gesperrt. Es entstand ein Rückstau von ca. 2 km Länge. Der nachfolgende Verkehr wurde an der Anschlusstelle Lavesum abgeleitet.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,96 Promille Kontrolle über Pedelec verloren

Ein 68-jähiger Pedelec-Fahrer verlor Samstagabend (11.6., 22:45 Uhr) auf dem Kappenberger Damm die Kontrolle über sein E-Bike und krachte in einen geparkten Mazda. Eine aufmerksame Radlerin hörte den Unfall, rief sofort die Polizei und kümmerte sich um den alkoholisierten leicht Verletzten. Auch die Beamten rochen die Alkoholfahne des Mannes. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 1,96 Promille. Dem 68-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. An der Leeze und an dem Mazda entstand insgesamt ein Schaden in einer Höhe von 2.150 Euro.

———————-
Münster
———————-
Schaustellerwagen aufgebrochen – Spielwaren und Unterhaltungselektronik gestohlen

Unbekannte hebelten in der Nacht von Freitag (10.6., 22:30 Uhr) auf Samstag (11.6., 11 Uhr) die Tür eines Schießbudenstandes am Loddenweg auf. Aus dem Wagen entwendeten sie fünf Quadrocopter, vier ferngesteuerte Autos, 80 kleine und 8 große Kopfhörer, zwei Notbeleuchtungslampen und 100 LED-Pixel-Bubbles. Die Täter haben die Beute vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert.

Wer hat etwas gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Schulkiosk

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Freitagmittag (10.6., 13:30 Uhr) bis Samstagmittag (11.6., 11:20 Uhr) in einen Schulkiosk eines Berufskollegs am Hansaring ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und stiegen ein. Insgesamt drei Automaten, einen mit Süßigkeiten und zwei mit Getränken hebelten sie auf, um an das Münzgeld zu gelangen. Zwei weitere versuchten sie zu öffnen. Wieviel Geld die Täter mitgenommen haben, wird nun ermittelt.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,08 Promille und ohne Führerschein von der Fahrbahn abgekommen – leicht verletzt und 15.000 Euro Schaden

bild0004Ein 36-jähriger Subaru-Fahrer fuhr Samstagmorgen (11.6., 5:28 Uhr) mit 1,08 Promille über die Autobahn 1 und kam bei Ascheberg nach rechts von der Fahrbahn ab. Hinzugerufene Polizisten rochen bei dem leicht Verletzten eine Alkoholfahne. Zudem räumte der 36-Jährige aus dem Kreis Steinfurt ein am Abend zuvor einige Male am Joint gezogen zu haben. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht einmal einen Führerschein hat. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Der Schaden an seinem Auto und an der Schutzplanke liegt bei 15.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Raubüberfall an der Promenade – Polizisten stellen Täter am Bahnhof – Untersuchungshaft angeordnet

Zwei zunächst Unbekannte raubten Samstagmorgen (11.6., 3:40 Uhr) einen 28-jährigen Münsteraner an der Promenade Ecke Salzstraße aus. Sie schlichen sich von hinten an den Fußgänger, versperrten ihm den Weg und forderten unter Vorhalt eines Messers seine Wertgegenstände. Anschließend umschlang einer der Täter seinen Hals von hinten und zwang ihn zu Boden. Der andere Täter legte ihm das Messer an die Kehle und nahm das Portemonnaie mit EC-Karten und einem zweistelligen Bargeldbetrag, seine “Hugo Boss”-Armbanduhr, seine silberne Halskette und ein Lederarmband an sich. Anschließend flüchteten die Räuber. Beide sahen nach Angaben des 28-Jährige nordafrikanisch aus, waren 1,75 Meter groß und sprachen gutes Deutsch. Der Münsteraner wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Hinzugerufene Polizisten leiteten sofort eine Fahndung ein. Einer Streifenwagenbesatzung fielen im Bereich des Bahnhofs zwei Männer auf, die in auffälliger Weise hinter einem offensichtlich angetrunkenen Mann standen und auf sein Portemonnaie in der hinteren Hosentasche starrten. Die Verdächtigen ließen dann von dem Vorhaben ab und gingen in den Bahnhof. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Als die beiden Männer die Uniformierten erblickten, versuchte einer loszurennen, was jedoch durch die schnelle Reaktion eines Polizisten verhindert wurde. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 16 und 20 Jahre alten Syrer die gesamten Gegenstände des 28-jährigen Münsteraners dabei hatten. Die Beamten nahmen die Täter fest. Noch am Samstag (11.6.) wurden die beiden einem Richter vorgeführt und in Untersuchungshaft geschickt.

Auch das Tatmesser fanden Polizisten später in einem Gebüsch in der Nähe des Tatortes. Ob die 16 und 20 Jahre alten Syrer weitere Taten begangen haben wird nun ermittelt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.06.2016
———————-
Am 14.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Westfalenstraße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Laerer Landweg
Amelsbürener Straße
Meesenstiege
Osttor
Zum Hiltruper See

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Beleidigungen/BTM-Verstöße

Sechs Männer im Alter von 23 bis 30 Jahren wollten am Freitagnachmittag (10.06.2016) ab dem Rheiner Bahnhof mit einem Zug fahren. Da sie kein gültiges Ticket vorweisen konnten, wurde ihnen von einer Zugbegleiterin die Mitfahrt verweigert. Daraufhin wurde die Frau von den Männern massiv bedroht und beleidigt. Sie rief die Polizei. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten verhielten sie sich äußerst renitent und aggressiv. Dieses Verhalten steigerte sich bei einem 25-Jährigen derart, dass er zur Polizeidienststelle gebracht werden musste. Die anderen Personen befolgten Platzverweise und verließen den Bereich. Bei der Durchsuchung des 25-Jährigen fanden die Beamten eine kleine Menge Rauschgift. Ein weiterer junger Mann, der am Sonntagabend (12.06.2016) am Bahnhof negativ auffiel, ist in Gewahrsam genommen worden. Der 30-Jährige beleidigte gegen 19.45 Uhr eine Polizeistreife mit geballter Faust und dem “Mittelfinger”. Da er sich weiterhin uneinsichtig, renitent und aggressiv verhielt, wurde er zur Polizeidienststelle gebracht. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten auch bei ihm etwas Rauschgift.

———————-
Nordwalde
———————-
Exhibitionist ermittelt

Die Polizei hat am Samstagabend (11.06.2016) an einem Nordwalder Badesee einen Exhibitionisten vorläufig festgenommen. Vor Ort schilderten zwei Frauen den Vorfall. Die Beiden waren mit ihren Hunden am See spazieren gegangen, als sie den Nackten bemerkten, der sich ihnen dann in schamverletzender Weise zeigte. Der Mann zeigte sich unbeeindruckt und machte keine Anstalten, sich anzukleiden. Die Frauen wandten sich ab und liefen sofort zum Parkplatz, von wo sie die Polizei riefen. Sie zeigten den Einsatzkräften den Ort, an dem sich der Exhibitionist aufgehalten hatte. Dort war er nicht mehr. Die Polizei suchte anschließend den Seebereich nach ihm ab und traf den 48-Jährigen am Ufer an. Wieder bzw. immer noch war er, bis auf Schuhe tragend, entblößt und zeigte sich erneut in schamverletzender Weise.

———————-
Lotte
———————-
Körperverletzung

In der Nacht zum Sonntag (12.06.2016), gegen 01.25 Uhr, ist die Polizei zum Festzelt an der Bahnhofstraße gerufen worden. Den Angaben zufolge hatte ein 30-Jähriger, nachdem er die anwesenden Gäste belästigt hatte, einen Platzverweis erhalten. Diesem kam er aber nicht nach, so dass die Polizei vonnöten war. Noch bevor die Beamten eintrafen, kam es zu einem erneuten Zwischenfall. Der junge Mann war zum Ausgang begleitet worden, wollte sich dann umkehren, um sich ein weiteres Getränk zu holen. Als ihm dies verweigert wurde, schlug er dem Opfer das leere Bierglas gegen den Kopf. Der Geschädigte erlitt dabei leichte Verletzungen. Ein weiterer junger Mann, der dem Geschädigten zur Hilfe kam, erhielt von dem Beschuldigten einen Schubser. Er stürzte und erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Der eingesetzte Sicherheitsdienst konnte den Mann schließlich festgehalten und den eingesetzten Beamten übergeben.

Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Einbruchsdelikte

Ort: Steinfurt-Borghorst, Rubensstraße, Rohbau Zeit: Freitag, 10.06.2016, 14.00 Uhr – 13.06.2016, 08.00 Uhr Rohbau eines Mehrfamilienhauses. Aus zwei Wohnungen etwa 400 Meter Kabel entwendet. Wert etwa 3.000 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

Ort: Tecklenburg-Ledde, Osnabrücker Straße, Bürogebäude Zeit: Samstag 11.06.2016, 14.00 Uhr – 13.06.2016, 06.15 Uhr Terrassentür aufgehebelt. Aus der Küche eine Kaffeemaschine und Kaffee-Pads gestohlen. Beute etwa 100 Euro. Sachschaden ungefähr 1.500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

Ibbenbüren, Wilhelmstraße, Pizzeria (Versuch) Zeit: Freitag, 10.06.2016, 23.15 Uhr – Samstag, 11.06.2016, 13.45 Uhr Stein gegen eine Schaufensterscheibe geworfen, Scheibe zersplittert. Sachschaden 500 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Hörstel, Bahnhofstraße, Autohaus Zeit: Montag, 13.06.2016, 00.20 Uhr Zugangstür und im Gebäude eine Zwischentür aufgehebelt. Sachschaden etwa 500 Euro. Offenbar nichts entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Hörstel, Drosselstraße, Kindergarten Zeit: Freitag, 10.06.2016, 14.30 Uhr – Montag, 13.06.20.2016, 06.50 Uhr Außentür aufgehebelt, mehrere Räume durchsucht und die Schränke geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen keine Beute. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Hörstel, Lange Straße, Kindergarten Zeit: Freitag, 10.06.2016, 14.45 Uhr – Montag, 13.06.2016, 07.15 Uhr Terrassentür aufgehebelt. Bargeld, PC-Zubehör und eine Digitalkamera entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Rheine, Lessingstraße. Wohnhaus Zeit: Freitagnachmittag, 03.06.2016 – Sonntagvormittag, 12.06.2016 Eingangstür aufgehebelt. In einem Schlafzimmer Schränke und Kommoden durchsucht. Was gestohlen wurde, kann noch nicht gesagt werden. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntagmittag (12.06.), in der Zeit zwischen 12.15 Uhr und 14.45 Uhr, ist an der Clemensstraße, auf dem Parkplatz neben der Sparkasse, ein silberner Skoda Superb angefahren worden.

Der Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen CE- (Celle) ist an der hinteren Stoßstange beschädigt worden. Der Schaden wurde durch die Polizei auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ibbenbüren, Telefon 05451 /591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Gemeinschädliche Sachbeschädigung an einem Briefkasten

Am Sonntagabend (12.06.) haben unbekannte Täter an der Borghorster Straße, in Höhe der Hausnummer 77, einen Briefkasten der Deutschen Post erheblich beschädigt. Eine Zeugin beobachtete gegen 21.20 Uhr einen Jugendlichen, der sich an dem Briefkasten aufhielt. Kurze Zeit später hörte sie einen lauten Knall.
Sie schaute auf die Straße und sah, dass der Briefkasten leicht brannte. Der Fahrer eines vorbeifahrenden Autos hielt an und löschte den Brand mit dem Inhalt einer Getränkedose. Ein anderer Zeuge beobachtete vom Balkon aus, wie der verdächtige Jugendliche in Richtung Adlerstraße lief. Beide Zeugen konnten den jungen Mann beschreiben. Er war etwa 12 bis 14 Jahre alt und 170 bis 175 cm groß.

Er hatte dunkles längeres Haar, das über die Ohren reichte. Bekleidet war er mit einer grünen, schwarzen Jacke. Der Inhalt des Briefkastens musste sichergestellt werden. Offensichtlich wurde ein sogenannter Polenböller benutzt, um die Sachbeschädigung herbeizuführen. Die Polizei sucht Zeugen, die zu dem Jugendlichen Angaben machen können.

Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall am Freitag

Die Polizei ist am Freitagnachmittag (10.06.2016), gegen 17.40 Uhr, zu einem Sachschadensunfall am Kardinal-Galen-Ring gerufen worden. Den Schilderungen zufolge war eine 51-jährige Busfahrerin beim Fahrstreifenwechsel, direkt vor dem Bahnhof, mit einem PKW kollidiert. Dabei entstanden an dem Kraftomnibus und am PKW Sachschäden, die auf etwa 4.000 Euro geschätzt werden. Personen wurden nicht verletzt. Bei der Aufnahme der Personaldaten stellte sich heraus, dass der 46-jährige Autofahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn und den Halter des Fahrzeugs wurden Anzeigen vorgelegt.

———————-
Hörstel-Bevergern
———————-
PKW-Diebstahl

Von der Färberstraße in Bevergern ist in der Nacht zum Sonntag (12.06.2016) ein PKW gestohlen worden. Der weiße Audi Q 3 war am späten Samstagabend, gegen 23.25 Uhr, letztmalig auf der Hofeinfahrt eines Hauses gesehen worden. Am nächsten Morgen, gegen 08.15 Uhr, war der Wagen dann spurlos verschwunden. Der weiße Audi, Kennzeichen ST – RB 5005, ist bisher nicht wieder aufgefunden worden.

Der Wert des Fahrzeugs liegt bei etwa 24.000 Euro. Auch am Holtkamp, in unmittelbarer Nähe, haben sich unbekannte Täter an einem PKW zu schaffen zu schaffen gemacht. Am Sonntag (12.06.2016), in der Zeit zwischen 00.00 Uhr und 15.30 Uhr, brachen sie einen Volvo auf und begaben sich in den Innenraum. Nach ersten Erkenntnissen wurde daraus nichts gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl oder zum jetzigen Standort des PKW unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Auf der Neuenkirchener Straße, vor der Kreuzung am Kardinal-Galen-Ring, hat sich am Sonntagnachmittag (12.06.2016) ein Auffahrunfall ereignet. Den Schilderungen zufolge bremste um kurz nach 17.00 Uhr eine 28-jährige Autofahrerin aus Rheine ihr Fahrzeug vor der Kreuzung ab. Ein nachfolgender 38-jähriger Rheinenser hielt ebenfalls an. Nun folgte ein 24-jähriger Hörsteler, der auf den Wagen des 38-Jährigen auffuhr. Dessen PKW wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den ersten Wagen geschoben. Im mittleren Fahrzeug wurden der 38-jährige Fahrer und ein 19-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Auch im vorderen Wagen erlitt ein Mitfahrer leichte Verletzungen. Die Sachschäden werden auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person, Windmühlenstraße in Westerkappel Sonntag 12.06.2016, gegen 14:55 Uhr. Verletzt wurde die 90jährige Beifahrerin eines Pkw, als die Fahrzeugführerin die Vorfahrt eines anderen Pkw nicht beachtete. Die Dame wurde vorsichtshalber zur weiteren Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca 20.000EUR. Die Straße musste nicht gesperrt werden.

———————-
Steinfurt
———————-
Trunkenheitsfahrt

Trunkenheitsfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis Altenberge, Münsterstraße Samstag, 11.06.2016, 03:10 Uhr. Im Rahmen einer Alkoholkontrolle wurde ein 31-jähriger Pkw-Fahrer angehalten. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann aus Nordhorn nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und unter Alkoholeinwirkung stand. Nach einem Atemalkoholvortest von 0,86 Promille wurde dem Nordhorner eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Gegen die Halterin des Pkw, die sich gleichfalls im Pkw befand, wurde ein gesondertes Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind Ladbergen, Münsterweg, Ostbeverner Damm Samstag, 11.06.2016, 14:20 Uhr. Ein 10-jähriger Junge aus Ladbergen befuhr mit seinem Fahrrad den Ostbeverner Damm aus Richtung Ladbergen kommend und beabsichtigte den Münsterweg in Richtung Torfdamm zu überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 25-jähriger Fahrers aus Ahlen, der den Münsterweg aus Lengerich kommend in Fahrtrichtung Ostbevern befuhr. Der Junge erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Münsteraner Krankenhaus geflogen.

Der Kreuzungsbereich wurde während der Unfallaufnahme bis 17:00 Uhr gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.500 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Geldspielautomaten aufgebrochen

Unbekannte Personen stiegen zwischen Samstagnachmittag und Montag, 13.6.2016, in einen Imbiss an der Warendorfer Straße in Ahlen ein. Im Gastbereich brachen der oder die Täter einen Geldspielautomaten auf und stahlen daraus das Münzgeld.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 13.6.2016, in ein Einfamilienhaus am Birkenweg in Sassenberg ein. Der oder die Täter durchsuchten alle Räume nach Beute. Ob sie etwas stahlen, ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Wadersloh-Liesborn
———————-
Baumaschinen gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 13.6.2016, in die Werkstatt eines Bauernhauses an der Lippstädter Straße in Liesborn ein. Der oder die Täter stahlen aus den Räumen mehrere Baumaschinen. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf- Freckenhorst
———————-
Geschäftseinbruch am Wochenende

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagmittag und Montagmorgen (13.6.2016), in ein Geschäft an der Warendorfer Straße ein. Der oder die Täter stahlen aus den Geschäftsräumen verschiedene Elektroartikel. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf. Per Telefon, 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Sendenhorst
———————-
Glassplitter verletzten Autofahrerin

———————-
Sendenhorst
———————-
Blauer Ford Ka nach Unfall stark beschädigt

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen (11.6.2016) auf der Straße Nordtor in Sendenhorst einen blauen Ford Ka. Das Auto stand am rechten Fahrbahnrand in Richtung Elmster Berg. Der flüchtige Verursacher beschädigte die linke Fahrzeugseite des Pkws. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Freckenhorst
———————-
Verursacher nach Beschädigungen gesucht

Am späten Samstagabend (11.6.2016), lagen mehrere Spanngurte auf der Everswinkler Straße in Freckenhorst.

Mehrere Fahrzeugführer konnten den Gegenständen nicht ausweichen und mindestens ein Auto wurde dabei beschädigt. Möglicherweise befanden sich die Spanngurte auf einem Lkw, dessen Fahrer den Verlust nicht bemerkte. Zeugen, die Angaben zu der Sache machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf. Telefonisch unter der Rufnummer, 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde-Stromberg
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Nacht von Samstag, 11.06.2016 auf Sonntag, 12.06.2016 drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus auf der Von-Oer-Straße in Oelde-Stromberg ein. Der oder die Täter betraten nach derzeitigen Erkenntnissen auch das Schlafzimmer der Hausbewohner, welche zu diesem Zeitpunkt schliefen.

Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Zum möglichen Diebesgut kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Alkoholfahrt endet an einem Mast

Ein 23-jähriger alkoholisierter Autofahrer befuhr am Sonntag, 12.06.2016 gegen 02.00 Uhr alleine mit seinem Pkw die Eckeystraße aus Ennigerloh kommend in Fahrtrichtung Ostenfelde. Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet er zunächst auf den rechten Grünstreifen und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab.

Anschließend überschlug sich der PKW und prallte dann gegen einen Telekommunikationsmast. Der junge Fahrer wurde hierbei aus seinem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Nach jetzigen Erkenntnissen war er nicht angeschnallt.

———————-
Warendorf
———————-
Radfahrer stürzt in Graben

Schwere Verletzungen erlitt ein 25-jähriger Radfahrer aus Münster bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 11.06.2016, in Warendorf-Hoetmar auf der Ahlener Straße ereignete.

Der 25-jährige aus Münster beabsichtigte mit einer Gruppe Radfahrern die Ahlener Straße von einer Zuwegung kommend zu überqueren um auf der anderen Straßenseite einen Fahrradweg zu nutzen. Dabei fuhr er nicht über eine asphaltierte Fläche sondern befuhr einen Grünstreifen.

Aufgrund des hohen Bewuchses übersah er dass es sich bei dem Grünstreifen um einen ca. ein Meter tiefen Graben handelt. Der Radfahrer stürzte in den Graben und verletzte sich dabei schwer. Er wurde von Rettungskräften an der Unfallstelle erstversorgt und in eine Klink nach Münster gefahren.

Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Radfahrers fest. Auf richterliche Anordnung wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbruch in Realschule

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Freitag, 10.06.2016, zwischen 21:40 Uhr und 22:15 Uhr, gewaltsam Zutritt in das Schulgebäude an der Straße Zur Windmühle in Ennigerloh. Im Kellergeschoß durchsuchten die Täter nach ersten Ermittlungen die Kellerräume. Angaben zum Diebesgut sind zurzeit nicht möglich. Die Täter entfernten sich unerkannt in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Straße Zur Windmühle in Ennigerloh gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht und einer verletzten Person

Am Freitag, 10.06.2016, gegen 20:15 Uhr, beabsichtige ein 57-jähirger Ennigerloher mit seinem Fahrrad den Nordring in Ennigerloh aus Richtung des Rieckswegs kommend zu überqueren. Dazu stieg er an der Einmündung von seinem Fahrrad ab um es dann über die Straße zu schieben. Zur gleichen Zeit befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem weißen BMW den Nordring in Richtung der Westkirchener Straße. Noch bevor der 57-Jährige zum Überqueren der Straße ansetzte berührte der BMW-Fahrer das Vorderrad des Ennigerlohers, der daraufhin mit seinem Fahrrad zu Fall kam und sich verletzte. Der BMW-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten gekümmert zu haben. Rettungskräfte brachten den 57-jährigen in ein Krankenhaus nach Warendorf. Zeugen des Verkehrsunfalls sowie der Unfallverursacher werden gebeten, sich mit der Polizei in Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 oder per E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Rennradfahrer wird gebeten sich zu melden

Am Samstag kam es gegen 18.15 Uhr auf dem Ottensteiner Weg (hinter dem TUS Wüllen etwa in Höhe des Karnickelbergs) zu einem Unfall, an dem zwei Schülerinnen mit ihren Fahrrädern und ein noch unbekannter Rennradfahrer beteiligt waren. Alle setzte ihre Fahrt in gegenseitigem Einverständnis fort. Später stellten die beiden Schülerinnen aus Wessum geringe Schäden an ihren Fahrrädern fest (jeweils ca. 50 Euro) und meldeten den Vorfall bei der Polizei.

Der Rennradfahrer wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden. Er ist ca. 20 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, hat “blonde/orangefarbene” Haare und Sommersprossen. Er fuhr ein schwarzes Rennrad und trug eine schwarze Sonnenbrille.

———————-
Bocholt
———————-
Öffentlichkeitsfahndung

gaa2Im Mai dieses Jahres wurde auf dem Stenerner Weg aus einem unverschlossenen Firmenfahrzeug ein Rucksack entwendet. In dem Rucksack befanden sich u. a. zwei EC-Karten.

Ca. eine Stunde später kam es in der Bocholter Innenstadt an vier Geldinstituten (Stadtsparkasse, Sparkasse Westmünsterland, Deutsche Bank und Targobank) zu mehreren Bargeldabhebungen mit den entwendeten EC-Karten. Alle Abhebungen wurden von derselben Person vorgenommen.

gaa2Der Täter wurde videografiert und ein Richter ordnete die Öffentlichkeitsfahndung an.

Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Rhede
———————-
Unfallflucht angezeigt / Zeugen gesucht

Am Sonntagmorgen meldete sich ein 29-jähriger Mann aus Rhede gegen 04.30 Uhr bei der Polizei und gab an, von einem Pkw angefahren worden zu sein.

Er sei gegen 04.20 Uhr mit einem Taxi zum Butenpaß Ecke Wiegekamp gefahren worden. Als er den Butenpaß überqueren habe überqueren wollen, sei er auf einem goldfarbenen Mercedes der A-Klasse aufmerksam geworden. Der Fahrer habe die Lichthupe betätigt und sei dann angefahren. Er sei dann von dem Pkw erfasst und auf die Motorhaube aufgeladen worden.

Der Fahrer des Mercedes, ein angeblich südländisch aussehender Mann mit Vollbart, sei in Richtung Lager des Möbelhauses Roller davon gefahren. Nach Angaben des 29-Jährigen sei die Frontscheibe der Pkws durch den Unfall beschädigt worden.

Der Rheder war leicht verletzt worden. Wer den Vorfall beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Versuchter Einbruch auf der Dufkampstraße

Am Freitagmorgen hörte eine Bewohnerin einen Wohn- und Geschäftsgebäude an der Dufkampstraße gegen 08.00 Uhr ein Klirren und sah sofort nach dem Rechten. Noch unbekannte Täter hatten offenbar versucht, die Eingangstür aufzuhebeln, wobei der Glaseinsatz gesplittert war. Zu den Tätern gibt es keine Hinweise.

Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Legden
———————-
Fahrzeugteile im Wert von ca. 40.000 Euro gestohlen

In der Nacht zum Freitag verschafften sich noch unbekannte Täter Zugang zu einem Firmengelände an der Straße “Schwarzer Weg”. Dort demontierten und entwendeten sie von sieben Lkws Fahrzeugteile (u.a. Scheinwerfer, Frontklappen, Spiegel, Seitenverkleidungen, Tachometer) im Wert von ca. 40.000 Euro. Darüber hinaus hatten sie dabei einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 20.000 Euro angerichtet. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch am Markt

In der Zeit von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 17.45 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Markt ein. Entwendet wurde nichts.

Möglicherweise wurden der oder die Täter gestört. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Zugbegleiter angegriffen

Am Sonntag versah ein 58-jähriger Zugbegleiter Dienst im Regionalzug von Enschede nach Münster. Beim Halt in Gronau (ca. 19.37 Uhr) wollte eine junge Frau den Zug besteigen. Als er diese nach der Fahrkarte fragte, antwortete diese, dass er ihr nichts zu sagen habe. Damit nicht genug, sie schlug dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht, riss ihm die Brille vom Kopf und trat ihm in den Unterleib. Zudem entriss sie dem 57-Jährigen die Arbeitstasche und warf diese auf das Gleisbett.

Anschließend flüchtete die Täterin in Begleitung eines jungen Mannes in Richtung Bahnunterführung.

Die Täterin ist ca. 16 bis 17 Jahre alt, ca. 155 bis 160 cm groß, hat eine zierliche Gestalt und kurze blonde Haar. Ihr Begleiter ist in etwas gleichaltrig. Er hatte die Täterin noch aufgefordert, aufzuhören.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Autofahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Montagmorgen befuhr ein 57-jähriger Autofahrer aus Borken gegen 06.45 Uhr die Hohe Oststraße in Richtung Ramsdorfer Postweg. An der Kreuzung mit der Hansestraße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 49-jährigen Borkeners, der die Hansestraße befahren und aufgrund der Rechts-vor-Links-Regel grundsätzlich Vorfahrt hatte.

Der 49-Jährige wurde leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag, 12.30 Uhr, bis Sonntag, 20.00 Uhr, hebelten Einbrecher eine über die Außentreppe erreichbare Tür eines Wohnhauses an der Straße Op de Haare auf.

Entwendet wurden ein Laptop und ein Fernsehgerät. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Am Sonntag befuhr ein 22-jähriger Autofahrer aus Amsterdam gegen 11.30 Uhr die Dingdener Straße in Richtung Dingden. In Höhe der Zufahrt zur B 67 (in Richtung Borken) bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 47-jähriger Autofahrer aus Bocholt wegen der roten Ampel angehalten hatte.

Es kam zum Auffahrunfall, bei dem sich beide Autofahrer und die 40-jährige Ehefrau des Bocholters leicht verletzten. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 22.500 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Bewaffneter Räuber durch Kunden und Mitarbeiter einer Spielhalle überwältigt

Am Freitagabend betrat ein 24-jähriger Mann aus Gronau gegen 23.30 Uhr eine Spielhalle an der Enscheder Straße, in der sich ein 39-jähriger Angestellter der Spielhalle sowie zwei Kunden (28-jähriger Mann aus Enschede und ein 38-Jähriger aus Gronau) aufhielten. Der Täter bedrohte die Anwesenden und forderte Bargeld.

Die drei Männer drängten den Täter Richtung Ausgang, wobei der Täter versuchte, den 38-Jährigen mit dem Messer zu verletzen. Der Angegriffene konnte den Angriff abwehren, wurde dabei aber an der Hand verletzt.

Es gelang den drei Männern, den Täter aus der Spielhalle zu drängen. Als dieser im Rückwärtslaufen über einen Kübel stolperte und zu Fall kam, stürzten sich die drei Männer auf ihn. Es gelang ihnen, den Täter zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei zu fixieren. Der Täter und die beiden Kunden wurden bei der Aktion leicht verletzt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft führten Polizeibeamte den Festgenommenen am Sonntag dem zuständigen Haftrichter vor. Dieser ordnete Untersuchungshaft an, so dass sich der 24-Jährige nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

Die Schilderung des Sachverhaltes bezieht sich auf die Zeugenaussagen. Der 24-Jährige machte bislang keine Angaben zur Sache.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrerin leicht verletzt / Autofahrer gesucht

Am Mittwoch befuhr eine 57-jährige Fahrradfahrerin aus Bocholt gegen 07.35 Uhr die Leopoldstraße in Richtung Woordstraße. Kurz vor der Woordstraße musste sie nach eigenen Angaben einem entgegen kommenden Pkw ausweichen, dessen Fahrer die Kurve geschnitten hatte. Die Bocholterin stürzte und zog sich dabei eine Verletzung zu, die ambulant behandelt wurde. An ihrem Fahrrad entstand ein Schaden in einer Höhe von ca. 100 Euro. Der Autofahrer hatte seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Konkrete Hinweise zu dem Pkw liegen nicht vor. Der Unfall wurde am Freitagnachmittag bei der Polizei angezeigt. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Heek
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag wollte ein 55-jähriger Autofahrer aus Heek gegen 16.50 Uhr vom Ahauser Damm auf die Straße Stroot abbiegen.
Beim Hineintasten in den Kreuzungsbereich übersah er einen von links kommenden 23-jährigen Motorradfahrer aus Heek. Dieser versuchte eine Kollision zu verhindern, stürzte dabei und rutschte gegen den Pkw.
Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 2.800 Euro geschätzt.

———————-
Rhede
———————-
Schlägerei auf der Münsterstraße

Am Freitagabend wurden nach dem bisherigen Ermittlungsstand gegen 22.35 Uhr auf der Münsterstraße zwei algerische Zuwanderer im Alter von 21 Jahren durch drei alkoholisierte Sri Lanker im Alter von 38, 35 und 33 Jahren (zwei wohnhaft in Rhede, einer in Bad Dürrheim) angegriffen. Bei der Rangelei wurden die beiden Geschädigten und der 35-jährige Angreifer leicht verletzt. Der 35-Jährige ging in seine angrenzende Wohnung, kehrte mit einem Küchenmesser in der Hand zurück und griff damit die Geschädigten an. Diese flüchteten daraufhin.

Als die Polizeibeamten eintrafen, trat der 35-Jährige mit dem Messer in der Hand aus der Wohnung. Die Beamten forderten ihn auf, dass Messer fallen zu lassen. Dem kam der 35-Jährige auch nach. Im Krankenhaus wurden seine Verletzungen ambulant behandelt, anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Zudem leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

———————-
Gronau-Epe
———————-
Alkohol am Steuer

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.20 Uhr auf der Heinrich-Hertz-Straße einen 51-jährigen Autofahrer aus Gronau-Epe- Da dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Vreden
———————-
Drogen im Straßenverkehr

In der Nacht zum Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.35 Uhr auf der B 70 einen 19-jährigen Autofahrer aus Ahaus-Ottenstein. Da der junge Mann augenscheinlich deutlich unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 19-Jährigen eine Blutprobe.

Am späten Freitagabend war der 19-Jährige bereits auf der Schulstraße aufgefallen. Dort war eine Personengruppe kontrolliert worden. Bei dem 19-Jährigen hatten die Beamten geringe Mengen Drogen gefunden und sichergestellt. In diesem Fall leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Sexueller Übergriff in der Bocholter Innenstadt

In der Nacht zum Samstag, so eine 22-jährige Frau aus Bocholt, sei sie gegen 05.30 Uhr auf der Ravardistraße durch einen 27-Jährigen Mann mehrfach gegen ihren Willen angefasst und sexuell belästigt worden. Durch die Polizei wurde ein Strafverfahren gegen den stark alkoholisierten derzeit in Bocholt untergebrachten Iraker eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Am Samstag befuhr ein 28-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 12.10 Uhr den Nordring in Richtung Ahauser Straße.

Er bemerkte zu spät, dass vor ihm ein 57-jähriger Autofahrer aus Borken in Höhe des Butenwalls verkehrsbedingt abgebremst hatte und fuhr auf. Dabei wurden seine beiden Beifahrerinnen im Alter von 23 und 52 Jahren (beide aus Bocholt) leicht verletzt. Die beiden Autofahrer blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 10.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Gartenlaube

In der Zeit von Freitag, 19.00 Uhr, bis Samstag, 14.00 Uhr brachen noch unbekannte Täter in der Kleingartenanlage “An der Alten Aa” in eine Gartenlaube ein und entwendeten einen Akkuschrauber und einen Winkelschleifer (Metabo).

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Eintrachtstraße

In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Samstag, 11.00 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Eintrachtstraße einen schwarzen Pkw Peugeot 206. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 200 Euro hatte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Betrunkener Fahrradfahrer fährt gegen Baum

Am Samstag befuhr ein 25-jähriger Fahrradfahrer aus Bocholt gegen 17.15 Uhr den Bömkesweg in Richtung Alfred-Flender-Straße. Nach Zeugenangaben benutzte er nicht den Radweg sondern die Fahrbahn, geriet plötzlich auf den Grünstreifen, fuhr gegen einen Straßenbaum und stürzte zu Boden. Der Rettungsdienst brachte den 25-Jährigen ins Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Da er stark unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer nach Körperverletzung gesucht

Am Samstag kam es gegen 17.00 Uhr auf dem Parkplatz an der Wiener Allee zu einem Streit zwischen einer 23-jährigen Frau aus Rhede und einem noch unbekannten Radfahrer. Nach Zeugenangaben lag dem Streit ein Fehlverhalten des Radfahrers zu Grunde. Im Laufe der Auseinandersetzung habe der Radfahrer die 23-Jährige geschlagen und sei davon gefahren, als die Polizei gerufen wurde. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Ca. 60 Jahre alt, dick (“Bierbauch”), kurze weiße Haare, gepflegter Vollbart, bekleidet mit einer Jeanshose, einem karierten Hemd und einer braunen Weste. Er fuhr ein Herrenrad mit Fahrradtasche und war in Begleitung einer ca. 55- bis 60-jährigen Frau. Diese hat dunkelblonde Haare (Dauerwelle) und ein schmales Gesicht. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede-Vardingholt
———————-
Vier Fahrräder gestohlen

Am Samstag entwendeten noch unbekannte Diebe zwischen 22.45 Uhr und 23.20 Uhr gleich vier auf einem Grundstück an der Spolerstraße vier abgestellte Damen-Fahrräder im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Betrunkener Mann musste in Gewahrsam genommen werden

In der Nacht zum Sonntag war ein 45-jähriger Mann aus Velen-Ramsdorf gegen 00.30 Uhr zu Fuß auf der Fahrbahn der Coesfelder Straße unterwegs. Er stark dermaßen stark unter Alkoholeinfluss, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Da er weder die Fahrbahn verlassen noch sich mit einem Taxi nach Hause fahren lassen wollte, nahmen ihn Polizeibeamte zu seinem eigenen Schutz bis zur ausreichenden Ausnüchterung in Gewahrsam.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 11.06.16, 13.05 Uhr – 13.06.16, 08.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft ein und entwendeten hieraus rund ca. 200 Sonnenbrillen, einen Laptop und 100,- Euro Wechselgeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 11.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Nacht zum 13.06.16 drangen unbekannte Täter in einen roten PKW Hyundai i30 ein und entwendeten hieraus das mobile Navigationsgerät der Marke TomTom im Wert von 118,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 11.06.16, 13.00 Uhr – 13.06.16, 09.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Haushaltswarengeschäft ein und entwendeten hieraus ca. 80 Modeuhren und 300,- Euro Wechselgeld. Die Polizei geht von Tatzusammenhang mit dem zuvor gemeldeten Einbruch auf der Hauptstraße aus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 4.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Senden
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 12.06.16, 13:04 Uhr fuhr ein 61-jähriger Mann aus Münster mit seinem Motorrad auf der Ascheberger Straße in Senden in Richtung Davensberg. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Münsteraner die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Hierbei wurde er schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Ascheberger Straße komplett gesperrt.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch in Firmengebäude

In der Zeit vom 11.06.16, 12:30 Uhr bis 12.06.16, 12:30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür eines Firmengebäudes auf. Die Täter durchsuchten anschließend die Büroräume und entwendeten Bargeld. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 11.06.16, 20:00 Uhr bis 12.06.16, 16:00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter eine Scheibe eines geparkten schwarzen Mazda 6 ein. Aus dem Auto wurde ein mobiles Navigationsgerät entwendet. Der Schaden wird mit 700 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Rosendahl Osterwick
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 11.06.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in ein Friseurgeschäft ein. Sie durchwühlten sämtliche Schränke und entwendeten aus dem Kassenbereich ca. 200,- Euro Wechselgeld. Der angerichtete Sachschaden wird mit 1.000,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
PKW-Aufbruch

In der Nacht zum 11.06.16 schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten grauen Ford Mondeo ein.
Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 10.06.16, 23.30 Uhr – 11.06.16, 11.00 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack der Motorhaube und der Fahrertür einen geparkten schwarzen BMW. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Einbruch

Am 11.06.16, zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine freistehendes Einfamilienhaus ein.

Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Der Gesamtschaden konnte bei der Anzeigenausnahme noch nicht ermittelt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 11.06.16, zwischen 05.30 Uhr und 14.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen grauen Opel Vectra.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

Am 11.06.16, um 15.45 Uhr, beschädigte eine 77-jährige Autofahrerin aus Olfen ein geparktes Auto, drei Straßenpoller und eine Hauswand. Anschließend flüchtete sie vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 61.000,- Euro. Zeugen beobachteten den Vorfall und verständigten die Polizei.

Der Führerschein der Olfenerin wurde sichergestellt.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 11.06.16, um 18.40 Uhr, wurde ein 49-jähriger Autofahrer aus Dülmen angehalten und überprüft. Hierbei wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet- und sein Führerschein sichergestellt wurde.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 11.06.16 zerkratzten unbekannte Täter die gesamte rechte Fahrzeugseite eines geparkten schwarzen Jaguar XF. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Ascheberg
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 11.06.16, 16.00 Uhr – 12.06.16, 00.10 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in eine Wohnung ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten 2.400,- Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden wird mit 200,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Brand in einer Reithalle

Heute Morgen gegen 07:30 Uhr bemerkte die 50-jährige Betreiberin einer Gaststätte in der Reithalle in Coesfeld-Flamschen beim Betreten der Gaststätte sehr intensiven Rauchgeruch. Sie informierte sofort ihren 56-jährigen Ehemann und Betreiber, der vor dem Gebäude beschäftigt war. Der Mann und ein 60-jähriger Zeuge betraten die Reithalle, um nach dem Brandherd zu suchen. Die Suche führte beide Männer in einen Besprechungsraum, in dem unter anderem für ein am Wochenende geplantes Turnier Preise in Papiertüten gelagert waren. Der Besprechungsraum war stark verraucht, vermutlich durch den fehlenden Sauerstoff war das Feuer aber zwischenzeitlich erstickt. Erste Ermittlungen vor Ort durch die Kriminalpolizei und die Feuerwehr begründen den Verdacht, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Bereits in der Vergangenheit gab es mehrere Brände auf dem Gelände der Reithalle. Trotz intensiver Ermittlungen konnte bislang kein Täter ermittelt werden. Von einem Tatzusammenhang mit dem aktuellen Brand ist nach derzeitigem Ermittlungsstand auszugehen. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt, die Ermittlungen dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Kradfahrer kollidierte mit Traktor

Am 10.06.2016, gegen 18:00 Uhr, beabsichtigte ein 68-jähriger Kradfahrer im Bereich Nordkirchen, auf der L810, an einer Reihe von am Fahrbahnrand stehenden Traktoren vorbeizufahren. Bei dieser Vorbeifahrt bemerkte er zu spät, dass sich einer der Traktoren bereits im Abbiegevorgang nach links befand und kollidierte mit dessen linken Reifen. Der Kradfahrer kam zu Fall, wurde hierbei verletzt und anschließend einem Krankenhaus zugeführt. Die L810 war für die Dauer der Unfallaufnahme im Bereich der “Zufahrt zum Schloß” beidseitig gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.