Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 21.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Angerempelt – Handy und Portemonnaie aus Hosentasche entwendet

Drei Unbekannte entwendeten Dienstagmittag (21.6., 12 Uhr) an der Straße Verspoel das Smartphone und das Portemonnaie eines 20-jährigen Münsteraners. In Höhe der Ludgeri Straße rempelte ihn plötzlich ein Mann an und zwei weitere Männer gingen anschließend nah an ihm vorbei. Kurze Zeit später bemerkte er den Diebstahl seines Samsung Galaxy S 7 und Portemonnaies. Einer der Täter wird als dunkelhäutig beschrieben, ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er hat eine Tätowierung auf dem rechten Oberarm und ein Piercing in der Lippe. Der Dieb hatte eine Sonnenbrille auf, trug eine Kappe, eine schwarze Hose und ein weißes Oberteil. Er sprach mit einem englischen Akzent. Der Zweite ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, 18 bis 20 Jahre alt und wird ebenfalls als dunkelhäutig beschrieben. Er hat kurzes, leicht blondes Haar und in die Seite des Kopfes einen Stern rasiert. Seine Kleidung war schwarz-weiß. Der dritte Täter konnte nicht beschrieben werden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecherinnen auf Tour

Zwei Einbrecherinnen waren am Montagnachmittag (20.06., 14.30 bis 15.00 Uhr) am Wickenkamp auf Tour. Die Diebinnen erbeuteten diverse Schmuckstücke aus Gold. Die Polizei sucht nun Zeugen. Das Duo öffnete die Haustür eines Mehrfamilienhauses, schlich sich in die dritte Etage und brach eine Wohnungstür auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und flüchteten. Zeugen sahen die Täterinnen im Treppenhaus und beschrieben sie als südländisch. Sie sind schlank, etwa 17 bis 20 Jahre alt, hatten dunkelbraune, schulterlange Haare und Taschen dabei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit Joint am Steuer erwischt

Polizisten stoppten Dienstagmorgen (21.6., 7:05 Uhr) eine 30-jährige Münsteranerin in ihrem Nissan Micra an der Eifelstraße. Bei der Kontrolle rochen die Beamten einen süßlichen Geruch aus dem Auto. Die 30-Jährige erklärte den Einsatzkräften, dass der Geruch von dem Joint aus dem Aschenbecher kommt, an dem sie zuvor gezogen hat. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizisten fanden weitere Joint-Stummel in dem Aschenbecher. Die Münsteranerin erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Unfall mit über 2 Promille

Mit 2,24 Promille rauschte am Montagabend (20.06., 17.55 Uhr) ein Autofahrer an der Hafenstraße in einen anderen Wagen.

Der alkoholisierte 45-Jährige erkannte in seinem Mercedes-Benz beim Abbiegen auf die Von-Steuben-Straße den vor ihm abbremsenden Ford zu spät. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten die Alkoholfahne des Münsteraners.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille. Dem 45-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein hielten die Polizisten direkt ein.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht mit Phantombild nach Räuber – Wer kennt diesen Mann?

phantombild2016_160_wesPolizisten suchen nun mit einem Phantombild nach dem Räuber, der am 6. Juni mit seinem Komplizen ein Sonnenstudio an der Friedrich-Ebert-Straße überfallen hat. Der erste Täter hielt eine Mitarbeiterin fest, während der mit Bild Gesuchte sich die Einnahmen schnappte. Anschließend flüchteten die zwei Männer.

Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto auf der Autobahn 43 überschlagen

Schwer verletzt wurde am Montagabend (20.06., 20.29 Uhr) ein 31-jähriger Autofahrer auf der Autobahn 43. Der Mann aus Münster war in Richtung Wuppertal unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 31-Jährige in Höhe des Rastplatzes Speckhorn die Kontrolle über seinen Mercedes-Benz. Der Wagen kam in den Grünstreifen, schleuderte über das gepflasterte Widerlager einer Brücke, überschlug sich und landete auf der Straße. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
22.06.2016
———————-
Am 22.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Münstermannweg
Von-Humboldt-Straße
Kristiansandstraße
Gremmendorfer Weg
Zum Erlenbusch

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Altenberge/ Greven-Reckenfeld
———————-
Drei Einbrüche in Frisörgeschäfte

Nach einem bereits gemeldeten Einbruch in ein Frisörgeschäft in Metelen, sind bei der Polizei am Dienstagvormittag drei weitere Einbrüche in Frisörgeschäfte in Altenberge und in zwei Fällen in Greven-Reckenfeld angezeigt worden. In Altenberge hatten die Unbekannten vergeblich versucht, sich über ein Fenster Zugang zum Friseursalon zu verschaffen. Die Täter gelangten nicht in die Räumlichkeiten. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. In Reckenfeld hebelten die Täter an einem Friseursalon an der Grevener Landstraße ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten. Neben verschiedenen kosmetischen Erzeugnissen entwendeten die Diebe vier Haarschneidemaschinen, eine Friseurschere und einen Telecom Router. In einen weiteren Friseursalon am Kirchplatz drangen die Einbrecher ein, indem sie die Eingangstür aufgehebelten. Auch hier suchten sie nach Wertgegenständen. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. In allen Fällen liegt die Tatzeit zwischen Montagabend, 19.00 Uhr und Dienstagmorgen (21.06.), 08.30 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich der Friseurläden verdächtige Personen gesehen haben. Da nicht auszuschließen ist, dass zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, dürften der oder die Täter mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Die Ermittler fragen daher auch, wer hat an den Friseurgeschäften in Metelen, Altenberge und Greven-Reckenfeld verdächtige Fahrzeuge gesehen. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Fahndungsaufruf der Polizei Lingen, Hinweis auf gestohlenen Fendt-Traktor nach Veröffentlichung

traktorfendtUnbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag, 27. Mai 2016, von einem landwirtschaftlichen Gehöft in Lingen-Bramsche ein Traktor der Marke Fendt, Typ Favorit 512 C, Kennzeichen OS-FO 126, entwendet. Der Traktor, an dem im Frontbereich eine auffällig rote Holzverladezange angebaut ist, war in den Tagen zuvor zu Holzarbeiten eingesetzt worden. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass der Traktor nicht auf einem Tieflader abtransportiert wurde, sondern von den unbekannten Tätern über eine angrenzende Weide und der Straße “Staggenburg” fortgefahren wurde.

Nach einem Presseaufruf vom 14.06.2016 hat sich nun ein Zeuge gemeldet, der den Traktor in den frühen Morgenstunden einige Tage nach der Tat auf der Emsstraße in Salzbergen beobachten konnte. Bereits um 04.40 Uhr fuhr der Traktor mit einem leeren Tiefladeranhänger durch Salzbergen. Nach einem Stop an der Ampel vor der Bahnunterführung fuhr das Gespann in Richtung Lindenstraße – Rheiner Straße davon.

Nach Einschätzung der Polizei Lingen wird der fast 20 Jahre alte Fendt-Traktor in der Region bzw. dem angrenzenden Steinfurter Bereich zu suchen sein. Möglicherweise wird der Traktor mit dem speziellen Anbau von den unbekannten Tätern für Forst- oder Holzarbeiten eingesetzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen, Tel. 0591-870, zu melden.

———————-
Metelen
———————-
Einbruch in ein Frisörgeschäft

In der Nacht zu Dienstag (21.06.) haben sich zum wiederholten Mal Einbrecher in einem Frisörgeschäft am Neutor aufgehalten. Sie hebelten die Eingangstür auf und suchten im Laden in Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Es wurden zwei Haarschneidemaschinen der Marke Moser und ein geringer Bargeldbetrag gestohlen. Die Täter waren zwischen 02.00 Uhr und 05.20 Uhr am Werk.

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Einbrecher sind in ein Wohnhaus am Lönsweg eingestiegen. Die Täter kletterten auf das Garagendach. Von dort aus gelangten sie an ein Fenster, schlugen die Scheibe ein und verschafften sich Zutritt zu den Wohnräumen. In den Räumlichkeiten suchten sie nach Wertgegenständen. Ob etwas gestohlen wurde, kann noch nicht gesagt werden. Die Täter waren in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr und Montagmorgen (20.06.), 09.00 Uhr, am Werk. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Sie sucht Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in ein Firmenbüro

In der Nacht zu Montag (20.06.), in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 05.25 Uhr, haben sich unbekannte Einbrecher auf einem Firmengelände an der Recker Straße aufgehalten. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt zum Gebäude. Nachdem sie weitere Zwischentüren mit brachialer Gewalt geöffnet hatten, gelangten sie in die Büroräume. In einem der Büros öffneten sie einen Tresor. Der Wert der erlangten Beute, ein geringer Bargeldbetrag, steht in krassem Missverhältnis zum angerichteten Sachschaden, der sich auf mehrere Tausend Euro beläuft. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert. Sie sucht Zeugen, die im Bereich der Recker Straße verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Zwei PKW aufgebrochen

Unbekannte haben in der Innenstadt, in der Zeit zwischen Montagabend 17.00 Uhr und Dienstagmorgen (21.06.), 07.30 Uhr, zwei Autos aufgebrochen. An der Lindenstraße schlugen die Täter an einem schwarzen Audi die Seitenscheibe ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aus diesem Fahrzeug nichts gestohlen. An der Grabenstraße wurde an einem weißen Mercedes Vito ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen. Hier entwendeten die Diebe ein mobiles Tom Tom Navigationsgerät. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Hundert Euro. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Emsdetten
———————-
Fahrrad sichergestellt

img_1343Die Polizei Emsdetten hat am Freitagnachmittag (17.06.) im Zusammenhang mit einem Diebstahlsdelikt dieses schwarze Damenfahrrad der Marke De Vries (siehe Foto) sichergestellt. Die Ermittler fragen, wer kann Angaben zur Herkunft oder zum Besitzer dieses Fahrrades machen. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sendenhorst
———————-
Räuber erbeutete Handy und Bargeld

Am Dienstag, 21.6.2016, gegen 1.00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter Geld aus der Spielhalle an der Hoetmarer Straße in Sendenhorst zu erbeuten. Er passte die 28-jährige Spielhallenaufsicht ab, als diese in ihr Auto stieg. Die Frau schrie und versuchte den Täter abzuwehren. Daraufhin schlug dieser die Angestellte, hielt ihr den Mund zu und forderte Geld aus der Spielhalle. Nachdem beide Personen die Räume betraten, löste der interne Alarm aus. Die Frau schloss sich daraufhin in der Toilette ein und verharrte dort einige Zeit. Bevor der Täter flüchtete, stahl er aus dem Auto der 28-Jährigen ihr Handy und Bargeld. Der Mann verletzte die Frau bei dem Angriff, so dass Rettungskräfte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus brachten.

Der flüchtige Täter ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, hat eine schlanke Figur, dunkle kurze Haare, einen Kinnbart und trug dunkle Oberbekleidung sowie Flipflops.

Wer hat gegen 1.00 Uhr eine Person in Sendenhorst gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft? Wer kann Angaben zu der gesuchten Person oder der Tat machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von 2.000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstag, 21.6.2016, gegen 7.00 Uhr in Sendenhorst auf der Lorenbeckstraße ereignete. Ein 21-jähriger Autofahrer musste wegen eines vor ihm abbiegenden Fahrzeugs sein Auto abbremsen. Das bemerkte ein ihm nachfolgender 28-jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr mit seinem Auto auf das Fahrzeug des Ahleners auf. Dabei verletzte sich der 20-jährige Ahlener, der einer von drei Beifahrern im Pkw des 21-jährigen war. Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher gesucht

Am Sonntag, 19.6.2016, ereignete sich zwischen 16.15 Uhr und 18.15 Uhr eine Unfallflucht auf dem Pfitznerweg in Ahlen. Ein Unbekannter fuhr mit einem Fahrzeug gegen die linke Seite einen schwarzen Ford Mondeos, der am Fahrbahnrand stand. Trotz eines Schadens flüchtete der Verursacher vom Unfallort. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02385/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Mehrere Verstöße bei Kontrolle festgestellt

Am Montagnachmittag (20.6.2016) kontrollierte die Polizei einen 30-jährigen Autofahrer auf der B 51 in Telgte.

Dabei stellten die Beamten fest, dass für das Auto kein Versicherungsschutz bestand. Darüber hinaus hatte der Münsteraner Drogen zu sich genommen. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann zur Blutprobenentnahme mit zur Wache. Während der Kontrolle beleidigte der Täter die Polizisten im Beisein seines Mitfahrers. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren ein und untersagten ihm die Nutzung seines Autos.

———————-
Warendorf
———————-
Ermittlungen nach Unfallflüchtigen erleichtert

Am Montag, 20.6.2016, ereignete sich gegen 22.55 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht auf der Sassenberger Straße in Warendorf. Die Suche nach dem flüchtigen Verursacher war in diesem Fall erleichtert. Ein 61-jähriger Verdächtiger fuhr mit seinem Auto gegen Verkehrszeichen, die auf einer Verkehrsinsel standen. Bei dem Unfall verlor der Fahrer die vordere Stoßstange des beschädigten Pkws samt Kennzeichen. Die Polizei konnte so schnell weitere Nachforschungen durchführen und ermittelte den Verursacher. Da der Versmolder alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

———————-
Warendorf
———————-
Zwei Einbrüche im Bereich Emsstraße

In der Nacht zu Dienstag, 21.6.2016, ereigneten sich zwei Einbrüche in der Warendorfer Innenstadt. In einem Fall stiegen unbekannte Personen in einem Kiosk Zwischen den Emsbrücken ein und stahlen zwei Flaschen Spirituosen. In dem zweiten Fall gingen der oder die Täter um 3.40 Uhr ein Geschäft auf der Emsstraße ein.

Hier erbeuteten die Einbrecher Schmuck. Wer hat zwischen 2.00 Uhr und 3.45 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Tatorte beobachtet? Wer kann Angaben zu den Einbrüchen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Zusammenprall zwischen Radfahrer und Fußgänger

Am 20.06.2016, gegen 16:39 Uhr befuhren ein 33-jähriger und ein 26- jähriger Beckumer mit ihren Fahrrädern einen vom Grünen Weg abgehenden Schotterweg in Richtung Tuttenbrocksee. Aus bisher ungeklärter Ursache bemerkten die beiden Radfahrer eine an einer Baustelle stehende 76-jährige Beckumerin zu spät. Während der 33-jährige der Frau noch auswich, kollidierte der 26-jährige mit der Fußgängerin. Die Fußgängerin fiel zu Boden und verletzte sich leicht an der rechten Hand und im Gesicht. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus in Beckum gebracht. Da der 26-jährige Beckumer unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss gestanden hat, wurden ihm zwei Blutproben entnommen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Geschädigter gesucht

Am vergangenen Donnerstag beschädigte ein 74-jähriger Autofahrer aus Ahaus-Ottenstein zwischen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr auf dem Krankenhausparkplatz an der Wüllener Straße einen anderen Pkw. Den Vorfall zeigt er erst am 20.06.16 bei der Polizei an. Bei dem anderen Pkw handelt es sich um ein weißes Fahrzeug (vermutlich Opel oder VW).

Der Geschädigte wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Wohnanhänger gestohlen

In der Zeit von Sonntag, 19.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter zwei baugleiche silber-weiße Wohnanhänger /Hobby Excellent 560 UL) im Wert von jeweils 18.000 Euro. Die Anhänger waren zugelassen mit Kennzeichen der Stadt Hagen (HA) versehen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Raubüberfall auf Supermarkt

Am heutigen Abend, gegen 18:30 Uhr wurde durch zwei, bislang unbekannte Täter, der K+K-Supermarktfiliale an der Schulstraße im Ahauser Ortsteil Wessum überfallen. Dabei forderten die zwei maskierten Täter unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Sie konnten anschließend mit einer unbekannten Menge Bargeld vom Tatort flüchten. Dabei nutzten die beiden unbekannten Täter ein graues und ein giftgrünes Hollandrad.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:
1. Täter
– männlich
– ca. 170 – 180cm groß
– schwarze Jacke der Marke “Jack Wolfskin” mit gelben Streifen
– Sportschuhe
– schwarze Stoffhose

2. Täter
– männlich
– ca. 170 – 180 cm groß
– schwarze Fleecejacke mit gelber Schrift auf der Brust
– schwarze Adidas-Schuhe mit neongrünen Details
– schwarze Stoffhose

Beide Täter sprachen akzentfrei in deutscher Sprache. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ahaus unter 02561-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zu Montag öffneten noch unbekannte Einbrecher eine auf Kipp stehende Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses am “Nünnings Busch” und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

Die Polizei weist erneut daraufhin, dass auf Kipp stehende Fenster und Türen, die über keine gesonderte Sicherung verfügen, für Einbrecher quasi kein Hindernis darstellen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 19.06.16 zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines geparkten schwarzen Hyundai Matrix. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

Am 20.06.16, um 11.30 Uhr, fuhr eine 52-jährige Autofahrerin aus Nottuln auf einen vorausfahrenden LKW auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000,- Euro. Der LKW-Fahrer flüchtete vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.