Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.06.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Büro – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Sonntagnachmittag (26.6., 15:30 Uhr) bis Montagmorgen (27.6., 8 Uhr) in ein Büro am Vorbergweg ein. Sie hebelten ein Fenster auf und kletterten in das Gebäude. Anschließend durchsuchten sie die Räume und nahmen zwei schwarze Notebooks mit.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Nissen-Leuchte und Billard-Queues mitgehen lassen

Am Montagmorgen (27.06., 3.05 Uhr) stellten Polizisten am Mauritztor zwei Diebe. Das Duo trug eine blinkende Nissen-Leuchte und zwei Billard-Queues. Zur Herkunft der Dinge machten die beiden 26-jährigen Münsteraner widersprüchliche Angaben.

Die Beamten nahmen ihnen die Beute ab. Die Diebe müssen sich in einem Strafverfahren verantworten.

———————-
Münster
———————-
Scheibe eingeschlagen und Kleingeld in 1-Liter-Smirnoff-Flaschen gestohlen

Unbekannte schlugen in dem Zeitraum von Freitagnachmittag (24.6., 15:15) bis Sonntagmittag (26.6., 12:25 Uhr) die Scheibe einer Wohnung an der Straße “Am Schloßgarten” ein und entwendeten drei mit Kleingeld gefüllte 1-Liter-Smirnoff-Flaschen.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Täter auf eine Mülltonne stiegen und das Fenster zum Wohnzimmer einschlugen. Anschließend verwüsteten sie auf der Suche nach Wertgegenständen die gesamte Wohnung. In den leeren Wodka-Flaschen war ein dreistelliger Euro-Betrag. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
13-jährige Radfahrerin geschnitten – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagabend (23.06., 18.40 Uhr) schnitt ein unbekannter Autofahrer beim Rechtsabiegen eine 13-Jährige Radfahrerin am Niedersachsenring. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste das Mädchen und stürzte dabei. Sie war in Richtung Lublinring unterwegs. Der Fahrer bog vom Ring auf die Gartenstraße ab und flüchtete. Rettungskräfte brachten die 13-Jährige in ein Krankenhaus.

Hinweise zu dem Auto und dem unbekannten Fahrer nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto-Fahrerin landet mit über 4 Promille im Graben

Nachtrag zur Pressemitteilung “Polizei schnappt 32-jährige Autofahrerin mit mehr als zwei Promille”

Nachdem die 32-Jährige bereits am Mittwoch alkoholisiert Auto gefahren ist, fiel sie am späten Freitagabend (24.06., 22 Uhr) erneut auf. Die Münsteranerin war wieder mit ihrem nicht zugelassenen Opel unterwegs und fuhr durch die Rieselfelder. Zeugen beobachteten ihre Schlangenlinienfahrt in den Graben und riefen die Polizei. Die Beamten rochen sofort die Alkoholfahne. Die 32-Jährige lallte und wankte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über vier Promille.

Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und die 32-Jährige muss sich nun einem weiteren Strafverfahren stellen. Das Auto nahmen die Beamten ihr weg.

———————-
Münster
———————-
18-Jähriger ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte überfielen Samstagmorgen (25.06., 4 Uhr bis 4.30 Uhr) einen 18-jährigen Münsteraner am Berliner Platz. Die Täter erbeuteten einen zweistelligen Bargeldbetrag. Die mehrköpfige Tätergruppe forderte unter Androhung von Schlägen die Herausgabe der Geldbörse und des Mobiltelefons. Der Münsteraner händigte beides aus.

Ein Täter entnahm das Geld und reichte das Portemonnaie zurück. Das Handy steckte der Unbekannte in die Hosentasche. Dem 18-Jährigen gelang es anschließend, sein gerade geraubtes Handy dem Dieb bei der Flucht wieder aus der Hosentasche zu stibitzen. Die Unbekannten waren alle etwa 18 Jahre alt. Der Wortführer war etwas dicker und trug ein weißes T-Shirt. Ein weiterer Täter trug ein rotes T-Shirt und eine Bauchtasche. Ein Dritter hatte ein graues T-Shirt an. Die Anderen waren dunkel bis schwarz gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Schwerpunktkontrolle auf der A42 weist auf die Gefahren im Straßenverkehr hin

Ab Montag (27.06.) kontrollieren die Beamten der Polizei Münster auf der Autobahn 42 verstärkt die Autofahrer.

Bis zum 17. Juli stehen von Gelsenkirchen-Hessler bis Castrop-Rauxel Geschwindigkeits- und Abstandüberwachungen, Alkohol- und Drogenkontrollen, sowie die Ablenkung durch Smartphones im Fokus. Aber auch Lkw-Fahrer haben die Polizisten im Blick und überprüfen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und die Sicherung der Ladung.

Die Schwerpunktaktion steht unter dem Motto “Urlaubszeit – Unfallzeit”. In dem 21 Kilometer langen Zuständigkeitsbereich auf der Autobahn 42 wurden im letzten Jahr fast 60 Personen bei Unfällen verletzt, davon etwa ein Drittel schwer. “Diese Schwerpunktaktion ist in diesem Jahr bereits die Zweite auf der Autobahn 42 und wir weisen so immer wieder auf die Gefahren im Straßenverkehr hin”, erläuterte Einsatzleiter Polizeioberrat Andre Weiß. “Nur dadurch können Unfälle langfristig vermieden werden.”

———————-
Münster
———————-
Autoknacker im Kreuzviertel unterwegs

In der Nacht von Freitag (24.06., 22.30 Uhr) auf Samstag (25.06., 7 Uhr) trieben Autoknacker im Kreuzviertel ihr Unwesen. Die Diebe schlugen bei fünf BMW eine Seitenscheibe ein und bauten Navigationsgeräte und einen Airbag aus. Zwei Wagen standen an der Finkenstraße, die anderen an der Coerdestraße, Studtstraße und Raesfeldstraße. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Griff in die Geldkassette – Bargeld bei Überfall erbeutet

Bei einem Überfall auf ein Lokal an der Windthorststraße erbeuteten zwei Unbekannte am Samstagmorgen (25.06., 00.35 Uhr) mehrere hundert Euro. Das Duo überraschte einen Angestellten im Büro. Sie bedrohten ihn mit einer Schusswaffe und riefen “Geld her! Gib das Geld”. Die Diebe griffen in die offene Geldkassette und flüchteten. Der erste Täter ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er trug eine dunkle Hose, einen dunklen Kapuzenpulli. Sein Komplize ist etwa 1,90 Meter groß und schlank.

Beide waren mit Sturmhauben maskiert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
28.06.2016
———————-
Am 28.06.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße
Kolde- bis Hansaring
Trauttmansdorffstraße
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Nienkamp
Von-Humboldt-Straße
Meßkamp
Sudmühlenstraße
Lützowstraße
Handorfer Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
29-Jähriger konnte haftbefreienden Geldbetrag nicht aufbringen -Festnahme durch Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster

Am Freitagvormittag (24.06.2016) gegen 09:15 Uhr wurde ein 29-jähriger Deutscher aus Bissendorf von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Osnabrück heraus.

Demnach hat er wegen Erschleichen von Leistungen noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von rund 550,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 30 Tage Haft zu verbüßen.

Da der Gesuchte den geforderten Geldbetrag nicht beibringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn -nach Eröffnung des Haftbefehls- der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Zwei Ladendiebe festgenommen, Haftbefehle erlassen

Am Freitagabend (24.06.), gegen 18.45 Uhr, hat ein Ladendetektiv in einem Einkaufsmarkt an der Lingener Straße zwei Männer bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Die beiden Täter versuchten mit zwei Einkaufskörben, gefüllt mit Waren im Wert von etwa 600 Euro, durch einen Notausgang den Laden zu verlassen. Dabei konnte einer der Männer, ein 19-jähriger Mann aus Marokko, der in Recklinghausen gemeldet ist, festgenommen werden. Seinem Mittäter gelang die Flucht. Die polizeilichen Ermittlungen führten noch am Freitagabend zur Festnahme des Mitttäters. Der 29-jährige Mann wurde in einer Notunterkunft in Rheine festgenommen. Die Beschuldigten wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Er erließ gegen beide einen Haftbefehl und ordnete die Untersuchungshaft an.

———————-
Greven
———————-
Erhebliche Sachbeschädigungen an zehn Pkw

In der Nacht von Samstag (25.06.) zu Sonntag wurden am Emsweg zehn Pkw erheblich beschädigt. Dabei ist ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro entstanden. In allen Fällen hatte der oder die Täter einen spitzen Gegenstand benutzt und mit diesem den Lack der Autos erheblich beschädigt. Die Kratzer gingen in vielen Fällen bis auf das blanke Metall. Die Polizei hat die Beschädigungen fotografiert und Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder sonstige verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Rheine
———————-
Einbrecher überrascht

Am späten Samstagabend (25.06.), gegen 23.35 Uhr, wurde ein Bewohner eines Wohn- und Geschäftshauses an der Salzbergener Straße/ Höhe Riegelstraße auf einen Einbrecher aufmerksam. Der Unbekannte versuchte durch ein auf Kipp stehendes Fenster einzusteigen. Als der Täter den Bewohner bemerkte, flüchtete er zu Fuß über die Riegelstraße in Richtung Anton-Führer-Straße. Der Flüchtige war etwa 25 Jahre alt, cirka 185cm groß und von schlanker Statur. Bekleidet war er mit einer grauen Kapuzenjacke, einer grauen Jogginghose und Sportschuhen. Nur wenige Minuten später, gegen 00.20 Uhr, wurde an der Schumannstraße ein weiterer Einbruch gemeldet. Hier war ein Unbekannter in eine Garage eingedrungen, hatte ein schwarzes Gazelle Fahrrad gestohlen und einen PKW durchsucht. Der Täter ist bei der Flucht von einer Zeugin gesehen worden und wurde ähnlich beschrieben, wie der Mann, der in das Wohn- und Geschäftshaus an der Salzbergener Straße einsteigen wollte. Gegen 00.45 Uhr fiel einer Polizeistreife am Pfarrer-Bergmannshoff-Platz ein 27-jähriger Mann auf, auf den die Beschreibungen beider Zeugen zutrafen. Ob dieser Mann für die Einbrüche infrage kommt, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die im Bereich der Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des schwarzen Gazelle Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Firmeneinbruch

Auf der Hollefeldstraße sind am Montagmorgen (27.06.) Einbrecher in eine Firma eingedrungen. Der Firmeninhaber wurde gegen 00.10 Uhr von einer Sicherheitsfirma über eine Alarmauslösung in seiner Firma unterrichtet. Er begab sich sofort zum Objekt. Hier stellte er fest, dass Einbrecher ein Verkleidungsteil der Eingangstür abmontiert und sich im Gebäude aufgehalten hatten. Dabei lösten sie Alarm aus und verließen sofort die Firma. Entwendet wurde offenbar nichts. Die Polizei hat Spuren vor Ort gesichert. Die Ermittler suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in dem Bereich gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Exhibitionist aufgetreten

Am Freitagvormittag (24.06.), gegen 10.00 Uhr, hat sich an der Unterführung Dumter Straße/ Westfalenring ein Mann einer 19-jährigen Frau in schamverletzender Weise gezeigt. Der etwa 20-25 Jahre alte Exhibitionist flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung E-Center. Der Mann war cirka 170 cm bis 175 cm groß, von schlanker Statur und hatte dunkle, kurze, lockige Haare. Bekleidet war er mit einer hellbrauen Jeans und einer hellgrauen Kapuzenjacke.

Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu dem Unbekannten machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Recke
———————-
Firmeneinbruch

Am Freitag (24.06.) wurde gegen 06.45 Uhr der Einbruch in eine Firma auf der Straße Zum Stroothof festgestellt. In der Nacht hatten Einbrecher sich über das Dach Zugang zum Bürotrakt verschafft. Die Eindringlinge durchsuchten verschiedene Schränke und öffneten Schubladen. Sie warfen den Inhalt auf den Boden. Bei ihrer Suche nach Wertvollem entdeckten sie einen Tresor, den sie noch im Gebäude auftrennten. Dabei fiel ihnen ein Geldbetrag in die Hände.

Bei ihrer Arbeit dürften die Täter Geräusche verursacht haben. Die Polizei hat vor Ort Spuren gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die von Donnerstagabend, 18.10 Uhr zu Freitag, 06.45 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 – 4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Vereinsheim

Unbekannte sind zwischen Samstagvormittag, 11.00 Uhr und Sonntag (26.06.), 10.00 Uhr, in ein Vereinsheim am Kettelerufer eingedrungen. Die Täter warfen eine Scheibe ein, öffneten das Fenster und verschafften sich Zutritt zum Gebäude. Es wurden verschiedene Räume nach Wertgegenständen durchsucht. Dabei wurden Schränke und Schubladen geöffnet und Inventar beschädigt. Der entstandene Sachschaden ist wesentlich höher, als die Beute, von nur wenigen Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die am Kettelerufer verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Gemeinschaftliche Körperverletzung

Am frühen Sonntagmorgen (19.06.), gegen 04.10 Uhr, gab es auf der Ludgeriebrücke eine Schlägerei zwischen fünf Personen.

Ein 30jähriger Rheinenser und seine 23jährige Begleiterin, ebenfalls aus Rheine, waren auf der Brücke unterwegs. Als ein dunkler VW Scirocco mit roten Kennzeichen auf gleicher Höhe war, schrie einer der Fußgänger etwas Beleidigendes in Richtung Pkw. Dieser hielt sofort an. Es stiegen ein Mann und zwei Frauen aus dem Wagen aus und gingen zielgerichtet auf den 30Jährigen und seiner Begleiterin zu.

Zunächst gab es ein verbales Streitgespräch aus dem sich dann eine Schlägerei entwickelte. Danach stiegen die drei wieder in das Auto.

Der Wagen entfernte sich in unbekannte Richtung. Mittlerweile hatten Zeugen die Polizei gerufen. Beim Eintreffen war die Stimmung so aufgeheizt, dass es den Polizisten nicht gelang, den 30jährigen Rheinenser und seine Begleitung zu beruhigen. Beide Personen schienen sehr stark alkoholisiert zu sein. Die vor Ort gebliebenen Zeugen konnten nicht zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen, so dass die Polizei weitere Personen sucht, die Angaben zu dieser Schlägerei machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruchdiebstahl in eine Schule

Am Montag (27.06.), gegen 04.30 Uhr, wurde der Hausmeister der Gesamtschule von einem Einbruchalarm geweckt. Nur zehn Minuten später traf er auf der Schulstraße ein. Trotz dieser kurzen Zeit hatten Einbrecher die Schule über ein auf Kipp stehendes Fenster betreten. Sie nahmen einen Feuerlöscher von der Wand und legten diesen auf dem Boden ab. Bei Auslösen des Alarms hatten die Täter das Schulgebäude sofort wieder verlassen. Ob die Eindringlinge etwas entwendeten, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht genau fest. Die Polizei hat vor Ort Spuren gesichert. Sie sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in Kindergarten Greven

Bislang unbekannte Täter hebelten ein Fenster zum Kindergarten auf und stiegen in das Gebäude ein. Dort durchsuchte man sämtliche Räume, offensichtlich ausschließlich nach Bargeld. Mit einem erbeuteten Kleingeldbetrag flüchteten die Täter durch ein weiteres Fenster. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Greven unter der Telefonnummer: 02571-928-0

Rheine, Verkehrsunfall mit Trunkenheit Rheine, Mittelstraße, Catenhorner Straße Sonntag, 26.06.2016, 05:42 Uhr Ein 18-jähriger Mann aus Rheine befuhr mit seinem Pkw die Catenhorner Straße und versuchte in die Mittelstraße abzubiegen. Beim Abbiegevorgang überfuhr im Kreuzungsbereich eine Mittelinsel und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Pkw schleuderte nach rechts über die gesamte Fahrbahn und den Gehweg. Prallte gegen ein Verkehrszeichen, die Bushaltestelle, einem Mülleimer und letztendlich gegen einen Baum. Glücklicherweise blieb der 18-Jährige unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Da der Atemalkoholtest einen Wert von etwa 1,2 Promille anzeigte, wurde dem Rheinenser auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Autofahrer ohne Führerschein, aber mit Alkohol unterwegs

Am Montag, 27.6.2016, kontrollierte die Polizei um 6.25 Uhr einen Autofahrer auf dem Alten Postweg in Ahlen. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 18-jährige Ahlener alkoholisiert war. Der Heranwachsende führte einen Atemalkoholtest durch, bei dem er ein Wert von 1,5 Promille erreichte. Folglich ließen die Beamten dem Auszubildenden eine Blutprobe entnehmen. Die Sicherstellung eines Führerscheins war nicht möglich, da der junge Mann keinen besitzt.

———————-
Sassenberg
———————-
Motorroller bei versuchtem Einbruch beschädigt

Unbekannte Personen versuchten zwischen Samstagnachmittag und Montag, 27.6.2016 eine Garage der Realschule an der Johann-Wichern-Straße aufzuhebeln. Als ihnen das nicht gelang, traten sie die Tür ein. Dabei beschädigten sie zwei dort abgestellte Motorroller. Hinweise zu dem versuchten Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/9411-0, oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Laptop aus Pfarrbüro gestohlen

Unbekannte Personen brachen zwischen Freitagmittag und Montag, 27.6.2016, in das Pfarrbüro an der Kirchstraße in Sendenhorst ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Raum einen Laptop. Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Erneut Sachbeschädigungen durch Graffiti

Am Freitag, 24.6.2016. kam es gegen 19.00 Uhr, in Drensteinfurt erneut zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. Eine größere Gruppe Jugendlicher hielt sich am Skaterpark an der Weidenbrede auf. Zwei Jugendliche beobachteten wie aus der Gruppe heraus mehrere Personen Elemente der Anlage u.a. mit Hakenkreuzen ansprühten. Die Polizei sucht noch weitere Zeugen, die Angaben zu den Sachbeschädigungen oder zu der Personengruppe geben können. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen unter der Rufnummer 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
27-Jähriger wollte in Kiosk einbrechen

Am Samstag, 25.6.2016, beobachteten zwei Zeugen gegen 0.55 Uhr, wie ein Mann in einen Kiosk an der Neubeckumer Straße in Ennigerloh einbrechen wollte. Als der 27-Jährige bemerkte, dass er entdeckt worden war, flüchtete er zu Fuß in Richtung Neubeckum. Die informierte Polizei fahndete nach dem Täter und nahm ihn auf der Neubeckumer Straße vorläufig fest. Da der Sassenberger unter Rauschgifteinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zur zweifelsfreien Feststellung der Identität des Täters nahm die Polizei noch Fingerabdrücke ab und fertigte Fotos. Anschließend konnte der Sassenberger nach Hause gehen.

———————-
Oelde
———————-
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zwei Verletzte und 14.100 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag, 25.6.2016, 8.15 Uhr, auf der Straße In der Geist in Oelde. Eine 71-jährige Autofahrerin befuhr mit ihrem Auto die Straße In der Geist Richtung stadtauswärts. In Höhe der Einmündung Westring setzte die Frau versehentlich ihren rechten Blinker. Daher ging ein ihr entgegenkommender 26-Jähriger Autofahrer davon aus, dass die Seniorin abbiegt. Er selber bog mit seinem Pkw links auf die Straße Westring ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzten in ein Krankenhaus. Die stark beschädigten Autos wurden abgeschleppt.

———————-
Telgte
———————-
Zeuge beobachtet Sachbeschädigungen und informierte die Polizei

Ein Zeuge beobachtete am Samstag, 25.6.2016, gegen 1.30 Uhr, zwei randalierende Telgter auf der Münsterstraße in Telgte. Ein 18-Jähriger und 17-Jähriger beschädigten einen Mülleimer und warfen Bücher aus dem öffentlichen Bücherregal auf die Straße.

Der 22-Jährige informierte die Polizei, die die Täter aufgrund der guten Hinweise in einem Hinterhof antraf. Die beiden Personen waren stark alkoholisiert und gaben die Sachbeschädigungen zu. Die Polizei informierte die Eltern der Telgter, die ihre Kinder vor Ort abholten.

Während der Wartezeit attackierte der 17-Jährige die Einsatzkräfte, so dass der Jugendliche fixiert wurde. Dabei verletzte sich eine Beamtin leicht.

———————-
Warendorf
———————-
Bei Einbruch Schmuck gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Freitagabend (24.6.2016), zwischen 21.00 Uhr und 2.45 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Düsternstraße ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räume der Erdgeschosswohnung und stahlen Schmuck. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch machen können. Hinweise an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Sonntag, 26.06.2016, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Einfamilienhaus auf dem Rottmanns Weg in Ostenfelde. Im Haus durchsuchten die Täter einige Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Rottmanns Weges gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Oelde unter der Telefonnummer 02522-9150 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Wadersloh-Liesborn
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Ein 49-jähriger Mann aus Liesborn-Göttingen befuhr am Sonntag, 26.06.2016, gegen 13:22 Uhr, mit seinem PKW die Göttinger Straße aus Richtung Lippstadt kommend in Richtung Liesborn-Göttingen. Er beabsichtigte, nach links in eine Hauszufahrt abzubiegen. Hierbei übersah er einen 44jährigen Krad-Fahrer aus Eickelborn, der die Göttinger Straße in Gegenrichtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß des Krades mit dem PKW, wodurch der Kradfahrer über den PKW geschleudert wurde. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann in ein Krankenhaus nach Lippstadt. Der PKW Fahrer blieb nach jetzigem Kenntnisstand unverletzt. Die Göttinger Straße war für die Dauer von 1,5 Stunden für die Unfallaufnahme komplett gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 13250 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

In der Zeit von Samstag 25.06.2016, 13:00 Uhr bis Sonntag, 26.06.2016, 09.30 Uhr verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Straße “Auf der Höhe” in Oelde-Sünnighausen.

Hier durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse nach Wertgegenständen. Zum Diebesgut kann derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder per Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Fallschirmspringerin verletzt sich bei Landung schwer

Am Sonntag, 26.06.2016 gegen 11.31 Uhr kam es in Sendenhorst im Rahmen eines Fallschirmsprunges zu einem Unfall. Eine 37-jährige Frau aus Sendenhorst verletzte sich bei der Landung in der Bauernschaft Elmenhorst schwer. Die Fallschirmspringerin wurde nach ärztlicher Erstversorgung zur weiteren Behandlung mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Samstag, 25.06.2016, in der Zeit von 16:30 Uhr bis 21:30 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus auf dem Schwalbenweg in Telgte. Im Haus durchsuchten die Täter einige Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Schwalbenweges in Telgte gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum-Neubeckum
———————-
PKW überschlägt sich, zwei Verletzte

Am Samstag, 25.06.2016, gegen 18:35 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Neubeckumer mit seinem PKW die Vellerner Straße aus Richtung Neubeckum kommend in Richtung Vellern. Mit im Fahrzeug befand sich eine 26-jährige Beifahrerin aus Neubeckum. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam auf einem Maisfeld zum Stillstand. Die Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt von Rettungskräften in ein Krankenhaus nach Beckum verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 6200 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Firmengebäude

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag, 24.06.2016, 16:30 Uhr, bis Samstag, 25.06.2016, 05:00 Uhr, gewaltsam in ein Firmengebäude eines metallverarbeitenden Betriebes an der Kruppstraße in Ahlen ein.

Im Gebäude brachen der oder die Täter mehrere Zwischentüren und Rolltore auf. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Ein Automat wurde aufgebrochen und Bargeld erbeutet. Der oder die Täter konnten anschließend unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beelen
———————-
Verkehrsunfall mit verletzten 11-jährigen Radfahrern

Am Freitag, 24.06.2016, gegen 21:22 Uhr, kam es in Beelen auf der Straße Taubengraben zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzen 11-jährigen Radfahrer aus Beelen. In einer Rechtskurve verlor der 11-jährige die Kontrolle über sein Fahrrad und prallte gegen einen auf dem Parkstreifen abgestellten PKW. Der 11-jährige verletze sich leicht, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus nach Warendorf. An Fahrrad und PKW entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3100 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Freitag, 24.06.2016, 20:30 Uhr bis Samstag, 25.06.2016, 00:15 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus in der Polydorstraße in Warendorf. Im Haus durchsuchten sämtliche Raume und erbeuteten Mobiltelefone sowie Bargeld. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Polydorstraße in Warendorf gemacht? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Wechseltrick – Dieb griff ins Portemonnaie und erbeutet Geldschein

Eine 79-Jährige aus Ahaus ist am Montagmorgen Opfer eines Trickdiebs geworden. Der Unbekannte hatte sie gebeten, ihm Geld zu wechseln und sich dabei selbst aus dem Portemonnaie bedient. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Der bislang Unbekannte hatte die 79-Jährige gegen 9 Uhr in der Marienstraße am Parkscheinautomaten gefragt, ob sie ihm eine 2-Euro-Münze wechseln könne. Die hilfsbereite Seniorin öffnete daraufhin ihr Portemonnaie und schaute nach. In diesem Moment hatte der Unbekannte seine Finger schon in der Geldbörse der 79-Jährigen.

Diese hielt daraufhin energisch ihre Hand darüber, doch es war schon zu spät. Wie die Frau kurz darauf feststellte, fehlte ihr ein 50 Euro-Schein im Portemonnaie, doch da hatte sich der Unbekannte schon in unbekannte Richtung entfernt.

Die Ahauserin beschreibt den Mann wie folgt: ca. 30 Jahre alt, etwa 168 cm groß, türkischer Nationalität, glatt rasiert, dunkle Haare, gepflegte Erscheinung. Er sprach gebrochenes Deutsch und trug einen dunklen Anzug, ein weißes Hemd sowie eine Krawatte.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260 zu melden.

Die Tricks der Taschendiebe sind eigentlich uralt und bekannt. Leider denkt man einfach gar nicht daran und glaubt, dass es einen schon nicht treffen wird. Dabei sind die Tricks der Diebe vielfältig.

Beispiele: – Bei der Bitte um den Geldwechsel sieht der Dieb in der offenen Börse genau die passende Münze und zeigt ganz schnell direkt drauf. Damit hat er seine Finger an und in der Börse und greift gleichzeitig ins Scheinfach. – Beliebte Methoden sind auch das Anrempeln, das Bekleckern mit überschwänglichem Entschuldigen. Dabei erfolgt dann der Griff in die Taschen der Kleidung oder auch in die Handtaschen. – Auch ganz einfach die Frage nach einem bestimmten Weg oder die Bitte, sich diesen auf einer Karte zeigen zu lassen, gehören zum Repertoire der Täter. Trickdiebe arbeiten immer mit einer Ablenkung und greifen dann zu! Daran sollte man möglichst immer denken, wenn man in eine solche unvorhergesehene Situation gerät! Das Wissen um die Tricks der Taschendiebe bietet schon mal einen gewissen Schutz und bewahrt davor, Opfer zu werden.

———————-
Raesfeld
———————-
Pkw-Scheibe in Erle eingeschlagen

In der Zeit zwischen Sonntag, 21:30 Uhr, und Montag, 8 Uhr, zerstörten bislang Unbekannte die Seitenscheibe eines geparkten Fahrzeugs an der Straße “Pohlhoff”. Vermutlich wurden sie bei der weiteren Tatausführung gestört, denn sie entfernten sich ohne Beute.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Reken
———————-
Einbruch in Bahnhof-Reken

In der Zeit zwischen Sonntag, 23 Uhr, und Montag, 07:30 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang in den Verkaufsraum eines Verbrauchermarktes am “Kreulkerhok”. Der oder die Täter entwendeten Lebensmittel (Schinken, Käse, Grillfleisch, Käse) und Spirituosen im Wert von ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Raesfeld
———————-
Pkw in Erle aufgebrochen / Täter lassen Beute zurück

Am Montag, in der Zeit zwischen 0 Uhr und 8 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in den Innenraum eines geparkten Fahrzeugs an der Lena-Nüssing-Straße. Der oder die Täter “zogen” das Schloss der Fahrertür und montierten anschließend diverse Armaturen fachmännisch ab. Vermutlich wurden sie gestört, denn sie entfernten sich ohne die Beute vom Tatort.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht auf dem Mühlenweg

In der Zeit zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 9 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Mühlenweg abgestellten grauen Pkw Mazda. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
Einbruch in Firma

In der Zeit zwischen Sonntag, 15 Uhr, und Montag, 06:30 Uhr, brachen Unbekannte in eine Firma an der Robert-Bosch-Straße ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in das Gebäude und durchsuchten dort mehrere Räume. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut noch keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Alfred-Flender-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 18-jährige Frau aus Bocholt leicht verletzt wurde.

Gegen 17:30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann mit seinem Pkw die Alfred-Flender-Straße in östliche Richtung und wollte im weiteren Verlauf nach links in die Steinstraße abbiegen. Dabei übersah er die 18-Jährige, die mit ihrem Pkw die Alfred-Flender-Straße in entgegengesetzter Richtung befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Frau leicht. Sie wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Apotheke

In der Nacht zu Montag brachen bislang Unbekannte gegen 2 Uhr in eine Apotheke an der Goldstraße ein. Die beiden männlichen Einbrecher, die bei Tatausführung videografiert wurden, hebelten eine Tür auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Geldautomaten aus Bankgebäude gestohlen

In der Nacht zu Montag entwendeten bislang unbekannte Täter einen Geldausgabeautomaten aus einer Bankfiliale an der Bocholter Straße. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und sucht weitere Zeugen.

Gegen 02:20 Uhr fuhren die Unbekannten mit einem zuvor von einem landwirtschaftlichen Gehöft entwendeten Ackerschlepper rückwärts gegen den Eingangsbereich der Bankfiliale und zerstörten die Sicherheitsverglasung. Danach gelangten sie in den Raum mit dem Geldausgabeautomaten und zogen diesen mittels eines am Ackerschlepper befestigten Schleppgurtes nach draußen. Dort hievten sie den ca. 700 Kilogramm schweren Automaten in einen bereitstehenden Kastenwagen und flüchteten über die Bocholter Straße in Richtung Borken und im weiteren Verlauf über die Kreisstraße 50 in unbekannte Richtung.

Ein Zeuge, der auf dem Nachhauseweg vom naheliegenden Schützenfest war, hörte verdächtige Geräusche an der Bankfiliale und schaute nach dem Rechten. Dabei sah er mindestens vier dunkel gekleidete und mit Sturmhauben maskierte und zum Teil mit Baseballschlägern bewaffnete Täter. Der Zeuge sprach die Männer an, die sofort eine drohende Haltung einnahmen. Daraufhin entfernte sich der Zeuge und verständigte die Polizei.

Die kurze Zeit später eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen brachten bislang keinen Erfolg.

An dem Eingangsbereich der Bankfiliale entstand erheblicher Sachschaden der auf ca. 50.000 Euro geschätzt wird. Der Ackerschlepper wurde durch die Polizei sichergestellt.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 in Borken (02861-9000) oder jede andere Polizeidienststelle.

———————-
Gronau
———————-
Spielhalle überfallen

Am Sonntagnachmittag betrat ein männlicher Täter gegen 15 Uhr eine Spielhalle an der Gildehauser Straße. Er hielt eine Schusswaffe in der Hand, bedrohte die beiden Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nach dem Griff in die Kasse flüchtete der Unbekannte zu Fuß mit Bargeld aus der Spielhalle in unbekannte Richtung.

Laut Beschreibung der Angestellten war der Mann zwischen 170 cm und 180 cm groß, trug eine dunkelblaue oder schwarz gepolsterte Jacke mit Kapuze sowie eine dunkle Jeanshose. Sein Gesicht hatte er teilweise mit der zugeschnürten Kapuze der Jacke und einer dunklen Sonnenbrille verdeckt. Er sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Spielhalle gesehen haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 in Borken unter Telefon 02861-9000 oder an die Kripo in Gronau, Telefon 02562-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Feuerwehr löscht brennende Müllcontainer

Am Samstag rückten gegen 23.50 Uhr die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Viktoriastraße aus. Dort brannten zwei Glascontainer, die vollständig zerstört wurden. Zwei weitere Müllcontainer wurden stark beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand, der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass sich zwei jüngere Personen rennend von der Brandstelle in Richtung Blücherstraße entfernt hatten. Einer der Personen trug ein graues T-Shirt.

Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden, die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Am Sonntag, gegen 02:30 Uhr, rückten die Einsatzkräfte erneut zu der Brandstelle aus. Ob ein altes Brandnest vom ersten Feuer aufgeflammt ist oder das Feuer vorsätzlich entfacht wurde, konnte zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht mit Bestimmtheit gesagt werden.

Hinweise bitte an die Polizei in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Gartenschuppen

In der Zeit zwischen Freitag, 21:30 Uhr, und Samstag, 06.30 Uhr, hebelten bislang Unbekannte auf der Landwehr zwei Gartenschuppen auf. Der oder die Täter entwendeten Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnung

In der Zeit zwischen Freitag, 22 Uhr, und Samstag, 07:30 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hawerkämpe ein. Der oder die Täter kletterten auf den Balkon, öffneten eine auf Kipp stehende Tür und durchsuchten einen Schrank. Entwendet wurden zwei Mobiltelefone.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Reken
———————-
Sachbeschädigung an Bagger in Groß-Reken

In der Zeit zwischen Freitag, 12 Uhr, und Samstag, 14 Uhr, zerstörten bislang Unbekannte das Seitenfenster eines Baggers in der Straße “Berge”. Das in einem Baustellenbereich abgestellte Fahrzeug wurde mit einem Betonklumpen beworfen. Dabei zersplitterte die Scheibe und es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Heek
———————-
Noch einmal gut gegangen / Volltrunkener Radfahrer braucht Landstraße für sich alleine

Am Samstag, gegen 23:20 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann aus Nienborg mit seinem unbeleuchteten Fahrrad die Ahauser Landstraße (L 572) in Richtung Ahaus. Während der Fahrt pendelte der 21-Jährige vom Radweg über den Grünstreifen auf die Fahrbahn. Diese benutzte er anschließend in der kompletten Breite. Dabei stürzte er zweimal zu Boden, richtete sich auf und fuhr weiter.

Eine beherzte Zeugin sicherte durch Nachfahren mit ihrem Pkw den Mann vor dem Fahrzeugverkehr ab und verständigte gleichzeitig die Polizei. Das umsichtige Handeln der Frau verhinderte wohlmöglich einen folgenreichen Verkehrsunfall.

Die Polizeibeamten konnten den stark Angetrunkenen kurze Zeit später in einem Vergnügungslokal auf dem Kirchweg ausfindig machen.

Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte einen Wert von fast zwei Promille an. Dem 21-Jährigen wurden von einem Arzt zwei Blutproben entnommen. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und bestellten dem Nienborger ein Taxi, das ihn sicher nach Hause brachte.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in Wessum

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 17 (Hamalandstraße) ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden, eine davon schwer. Der Sachschaden wird mit ca. 40.000 Euro beziffert.

Gegen 16 Uhr befuhr eine 27-jährige Frau aus Trier mit ihrem Pkw die Kreisstraße in Richtung Alstätte. Im Einmündungsbereich zur Straße “Averesch” bemerkte sie zu spät, dass vor ihr mehrere Fahrzeuge abgebremst hatten, da ein Pkw nach links abbiegen wollte.

Offensichtlich wollte die Frau einen Auffahrunfall vermeiden und zog ihren Pkw nach links. Dabei geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Pkw eines 50-jährigen Mannes aus Ahaus.

Dabei erlitt die 27-Jährige schwerste Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus nach Enschede/NL.

Der 50-Jährige wurde ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in das Gronauer Krankenhaus gebracht.

Für den Zeitraum der Rettung, Bergung und Unfallaufnahme blieb die Kreisstraße bis kurz vor 18 Uhr gesperrt.

———————-
Bocholt
———————-
Eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am Samstagmorgen ereignete sich auf dem Fliederweg ein Verkehrsunfall, bei dem eine 75-jährige Frau aus Bocholt leicht verletzt wurde. Gegen 07:45 Uhr beabsichtigte ein 28-jähriger Mann aus Bocholt rückwärts aus einer Parklücke herauszufahren. Dabei übersah er die 75-Jährige, die mit ihrem Fahrrad den Fliederweg in Richtung Norden befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Frau leicht und wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

———————-
Rhede
———————-
Gestohlener Pkw mittels GPS geortet – Mutmaßlicher Dieb gestellt

Nur wenige Stunden nach dem Diebstahl eines hochwertigen Fahrzeugs der Marke BMW, Typ 5, haben Einsatzkräfte der Polizei Görlitz am Freitag den mutmaßlichen Täter in Hoyerswerda gegen 12 Uhr stellen und festnehmen können. Der 21-jährige Täter litauischer Nationalität wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz dem Amtsgericht in Bautzen vorgeführt. Der zuständige Richter ordnete die Untersuchungshaft an.

Der Pkw war in der Nacht zu Freitag aus der Cheruskerstraße entwendet und per GPS gegen 10 Uhr geortet worden. Die Einsatzkräfte aus Görlitz wurden an das gestohlene Fahrzeug herangeführt. Der Pkw wurde dann kurz vor der polnischen Grenze auf der Bundesstraße 97 angehalten, der 21-Jährige festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

———————-
Gronau
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am Freitag befuhr ein 52-jähriger Autofahrer aus Gronau gegen 18:20 Uhr die Gildehauser Straße aus Richtung Nordhorn kommend in Richtung Stadtmitte. Er bemerkte zu spät, dass vor ihm ein 24-jähriger Autofahrer aus Ochtrup in Höhe der Bahnschranken verkehrsbedingt abgebremst hatte und fuhr auf. Dabei wurden beide Personen leicht verletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 7.000 Euro.

———————-
Vreden
———————-
Radfahrer war betrunken

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte um 23:55 Uhr auf der Bundesstraße 70 einen 18-jährigen Radfahrer aus Vreden, da dieser in starken Schlangenlinien fuhr und zudem die Beleuchtung an seinem Fahrrad nicht eingeschaltet hatte. Da der junge Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 18-Jährigen eine Blutprobe.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 27.06.16, zwischen 11.45 Uhr und 12.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Land Rover. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 27.06.16 drangen unbekannte Täter durch ein Fenster in das Clubhaus des Golfvereins ein. Im Gebäude brachen sie zwei Türen auf. Im Büro wurden mehrere Schränke und Schubladen durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht ermittelt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung / Widerstand

Am 26.06.16, um 01.30 Uhr, randalierte ein 23-jähriger Mann aus Lüdinghausen auf der Straße. Während eines Gespräches mit einem Bürger beobachteten die Beamten, wie der 23-Jährige zum Streifenwagen ging und mehrfach dagegen trat. Als die Beamten dazu kamen, beschimpfte er sie und trat wieder mehrfach gegen den Streifenwagen. Er wurde zu Boden gebracht, gefesselt und ins Gewahrsam gebracht. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Sachbeschädigung eingeleitet. Er stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.

———————-
Rosendahl
———————-
Einbruch

Am 27.06.16, zwischen 01.00 Uhr und 06.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Kfz-Werkstatt ein. Sie durchsuchten die Räume. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 26.06.16 warfen unbekannte Täter einen Sandstein gegen die hintere linke Tür eines geparkten schwarzen Skoda Octavia. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 25.06.16, 14.00 Uhr – 27.06.16, 08.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter vergeblich, sich Zutritt zu einem Geschäft zu verschaffen. Hierbei beschädigten sie ein Schaufenster. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000,- Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruchsversuch

In der Nacht zum 15.06.16 versuchten unbekannte Täter vergeblich, zwei Türen in einem Mehrfamilienhaus auf zu brechen. Hierbei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von 200,- Euro an. Entwendet wurde nichts. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 27.06.16 zerstachen unbekannte Täter insgesamt 7 Reifen an drei geparkte Autos. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Diebstahl

In der Nacht zum 25.06.16 entwendeten unbekannte Täter den schwarzen Motorroller Piaggio mit dem Versicherungskennzeichen 618JEJ. Der Wert wird mit 1.300,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:
02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 25.06.16, 20.00 Uhr – 26.06.16, 01.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in ein Mehrfamilienhaus ein. Aus einer Wohnung entwendeten sie ein Sparschwein mit ca. 50,- Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 26.06.16 startete ein unbekannter Täter den Motor eines Radladers. Mit dem Radlader schob er anschließend einen weiteren Radlader in den angrenzenden Straßengraben. Hierdurch kippte sein Radlader und kam auf dem Dach liegend im Graben zum Stillstand. Anschließend versuchte der Unbekannte, einen Baucontainer auf zu brechen. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beträgt 10.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 26.06.16, zwischen 11.45 Uhr und 12.00 Uhr, warfen unbekannte Täter mit einem Stein eine Fensterscheibe im zweiten Stockwerk eines Geschäftsgebäudes ein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Diebstahl aus PKW

Am 26.06.16, zwischen 12.15 Uhr und 13.30 Uhr, schlugen unbekannte die Scheibe der Beifahrertür eines geparkten schwarzen Skoda Octavia ein und entwendeten ein Handy aus dem Fahrzeug. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 26.06.16, 12.00 Uhr – 16.00 Uhr, beschädigten unbekannte Täter mit zwei Schüssen aus einer Softair-Waffe die Heckscheibe eines geparkten grauen Toyota Corolla. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Billerbeck
———————-
Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 26.06.16, um 22.47 Uhr, geriet ein 18-jähriger Autofahrer aus Rosendahl auf der Osterwicker Straße in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einer 30-jährigen Rosendahlerin. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 18-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

———————-
Schapdetten
———————-
Diebstahl

In der Zeit vom 26.06.16, 21.30 Uhr – 27.06.16, 00.00 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den silber schwarzen Motorroller Aprilia Area 51 mit dem Versicherungskennzeichen 190LNF.

Der Wert des Rollers beträgt 600,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Festnahme nach Einbruch im Real-Kauf

Am 26.06.2016 um 00.15 erhielt ein Mitarbeiter des Wachschutzes von der zuständigen Alarmzentrale Kenntnis über einen Einbruchalarm im Real-Kauf Coesfeld. Zusammen mit einen Verantwortlichen des Supermarktes überprüfte er die Alarmanlage.

Danach erfolgte die Auslösung des Alarmes im Bereich des Haupteinganges. Die alarmierten Mitarbeiter schlichen sich im Dunkeln zu den Kassenbereich. Dort vernahmen sie verdächtige Geräusche. Unmittelbar darauf stießen sie auf einen 37jährigen Coesfelder, den sie bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhielten.

Nach ersten Ermittlungen drang der Coesfelder über ein Fenster der Bäckerei in das Gebäude ein. Anschließend füllte er einen Einkaufswagen, einen Koffer sowie zwei Taschen mit Tabakwaren, einem Tablet-PC und Kleidung und deponierte alles in unmittelbarer Nähe des Kassenbereiches.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den alkoholisierten Täter vorläufig fest und führten ihn dem Polizeigewahrsam der Polizeiwache Dülmen zu. Dort wurde ihm durch die hinzugezogene Ärztin eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.