Tagesarchive: 20. Juli 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.07.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
86-jährige Münsteranerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 86-jährige Autofahrerin stieß auf der Hiltruper Straße am Dienstagnachmittag (19.7., 15.33 Uhr) mit einem Renault zusammen, nachdem sie von ihrer Fahrspur abgekommen war. Die Fahrerin des weißen Meriva war in Richtung Wolbeck unterwegs und geriet aus bisher ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn. Der ihr entgegen kommende 51- jährige Sendenhorster hupte, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Frau bremste jedoch nicht mehr und krachte frontal in die linke Seite des weißen Renault Trafic. Die Seniorin wurde dabei schwer verletzt, der 51-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

———————-
Münster
———————-
Polizisten fassen Fahrraddieb

Polizisten fassten am frühen Mittwochmorgen (20.7., 0.30 Uhr) an der Ecke Dingbänger Weg/Schlautstiege einen 55-jährigen Fahrraddieb. Die Beamten beobachteten den Mann dabei, wie er ein abgeschlossenes Fahrrad zu seinem Auto trug und es einladen wollte. Bei der Kontrolle des 55-Jährigen entdeckten sie im Innenraum zwei weitere verschlossene Fahrräder: ein schwarz-weißes BMX-Bike und ein schwarz-silbernes Mountainbike der Marke „Firebird“. Die Beamten stellten die Fahrräder sicher. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen und den Besitzern der Räder.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher schlagen Scheibe ein

Unbekannte versuchten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (19.7., 0.15 Uhr bis 6.20 Uhr) in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Hansaring einzubrechen und beschädigten hierbei ein Fenster. Die Täter benutzten einen Motorroller als Steighilfe, um an das hochgelegene Wohnzimmerfenster der Erdgeschosswohnung zu gelangen. Sie schlugen ein Loch in die äußere Fensterverglasung und flüchteten anschließend. Vermutlich wurden die Täter gestört und brachen ihr Vorhaben ab.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
42-Jähriger bei Unfall auf der Autobahn 1 schwer verletzt

bild0008Ein 42-jähriger Mann aus Remscheid wurde am frühen Mittwochmorgen (20.7., 2.55 Uhr) bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Münster schwer verletzt. Der Mann befuhr die linke Fahrspur in Richtung Dortmund, als er aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Ford verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Sein PKW überschlug sich und rutschte auf dem Dach noch einige Meter über die Fahrbahn. Der Remscheider befreite sich selbst aus seinem Fahrzeug und wurde anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 15.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Gaspfandflaschen

Unbekannte entwendeten in den letzten drei Wochen (1.7. bis 19.7.) mehrere leere Gaspfandflaschen vom Gelände einer Tankstelle am Schifffahrter Damm. Ein Mitarbeiter bemerkte erst Dienstag, dass die Diebe Metallstäbe einer Lagerbox durchgekniffen und umgebogen hatten. Durch das Loch hievten sie mindestens fünf Flaschen mit einem Gewicht von je 11 Kilogramm. Vermutlich transportierten die Täter ihre Beute mit einem Fahrzeug ab.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zeugen schnappen Spirituosendieb

Zeugen stellten am Dienstagnachmittag (19.7., 14.15 Uhr) einen 34-jährigen Dieb, der in einem Supermarkt am Hansaring alkoholische Getränke geklaut hatte. Der Mann aus Russland verstaute die Spirituosen zunächst in seinem Rucksack und ging anschließend ohne zu zahlen an der Kasse vorbei. Ein Zeuge sprach den Dieb an. Daraufhin flüchtete dieser in Richtung Parkplatz. Drei weitere Zeugen kamen zur Hilfe, hielten den 34-Jährigen fest und verständigten die Polizei.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
20.07.2016
———————-
Am 21.07.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße/Westfalenstraße
Steinfurter Straße
Warendorfer Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Münstermannweg
Hegerskamp

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Straftäter geht Bundespolizei ins Netz -Mann muss für 311 Tage hinter Gitter

Am 19.07.2016 gegen 23:00 Uhr wurde ein 37 jähriger Mann aus Erwitte im Bahnhof Hamm durch eine Streife der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert.

Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Lippstadt vorlag. Hiernach hat er von einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten noch eine Restfreiheitsstrafe von 311 Tagen wegen mehrerer Diebstahlsdelikte zu verbüßen.

Die Beamten sprachen die Verhaftung aus und lieferten den 37 Jährigen in die Justizvollzugsanstalt Hamm ein.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ochtrup
———————-
Dieseldiebstahl

Zu zwei Diebstählen von Diesel kam es in der Nacht von Dienstag (19.07.), 21.30 Uhr zu Mittwoch, 05.30 Uhr. Ein Lkw aus Lüneburg und ein Sattelzug aus Ahlen parkten während der Nacht auf dem Rastplatz Weiner zwischen Ochtrup und Heek. Aus dem Lkw aus Lüneburg wurden 250 Liter Diesel und aus dem Lkw aus Ahlen 850 Liter entwendet. In beiden Fällen fiel der Diebstahl dadurch auf, dass, obwohl getankt worden war, bei Fahrtantritt die Tankreserveleuchte blinkte.

In beiden Fällen hatten die Lkw Fahrer in ihren Kabinen geschlafen und nicht bemerkt, wie die Diebe die Tankschlösser aufbrachen und den Diesel abzapften. Um den Kraftstoff abzutransportieren müssen die Täter mit einem größeren Fahrzeug angereist sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 02553/9356 – 4155 Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen ein größeres Fahrzeug auf dem Parkplatz aufgefallen ist.

———————-
Greven
———————-
Einbruchdiebstahl

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Montag (18.07.) auf Dienstag in die Sauna auf der Riekestraße eingebrochen.

Die Eindringlinge hebelten zunächst die Eingangsglastüren auf. Danach wurde eine weitere Tür mit roher Gewalt aufgebrochen. Hinter dieser Tür befindet sich der Kassenbereich. Auf ihrer Suche nach wertvollen Gegenständen öffneten die Täter alle Schränke und zogen Schubladen auf, deren Inhalt sie auf den Boden streuten. Es wurde lediglich ein kleiner Geldbetrag aus einem aufgestelltem Sparschwein entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die in der fraglichen Nacht, in der Zeit von 21.45 Uhr bis 07.20 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02572/9306 – 4415.

———————-
Greven
———————-
Versuchter Einbruchdiebstahl

Unbekannte Einbrecher haben versucht, in ein Sonnenstudio auf der Martinistraße einzubrechen. Der Betreiber des Studios stellte am Dienstagmorgen, gegen 11.00 Uhr, verschieden Werkzeugspuren an der Eingangstür seines Geschäftes fest. Als er am Sonntagnachmittag letztmalig die Tür verriegelte, waren diese Spuren noch nicht vorhanden. Offensichtlich hatten Einbrecher versucht, die Tür mit einem Hebelwerkzeug zu öffnen. Da die Tür über einen Einbruchschutz verfügt, konnten sie diese nicht aufbrechen und brachen ihr Vorhaben ab. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruchversuch aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 02571/928 – 4455 Zeugen, die in der betreffenden Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Bürokomplex

In der Nacht von Montag (18.07.) zu Dienstag hebelten unbekannte Einbrecher zunächst die Haupteingangstür eines Bürohauses in der Kardinal-von-Galen-Straße auf. Von dort erreichten sie über eine Treppe die Eingangstür zu einer Personaldienstleiterfirma. Diese Tür brachen sie ebenfalls mit roher Gewalt auf. Die dahinterliegenden Büroräume sowie eine Küche wurden komplett durchsucht. In allen Büros standen die Schränke offen und fast alle Schubladen waren aufgezogen worden. Die Täter brachen in einem Büro zwei abgeschlossene Metallschränke auf, weil sie wertvolle Dinge darin vermuteten. Was die Einbrecher letztendlich mitgenommen haben, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau fest. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem Einbruch aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 02571/ 928 – 4455 Zeugen, die in dem Zeitraum von Montag, 17.00 Uhr zu Dienstag, 07.00 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagabend (19.07.), gegen 19.10 Uhr, ereignete sich auf der Neuenkirchener Straße in Höhe der Einmündung Westring ein Verkehrsunfall. Ein 50jähriger Emsdettener befuhr mit seinem Pkw den Westring. An der Einmündung Westring/Neuenkirchener Straße wollte der Emsdettener mit seinem Pkw nach links abbiegen, um dann weiter stadtauswärts zu fahren. In Fahrtrichtung Innenstadt ist auf der Neuenkirchener Straße zurzeit eine Straßenbaustelle eingerichtet. Hier wird auf einem langen Teilstück der Straße die Fahrbahn erneuert. Dieser Bereich ist für den Individualverkehr gesperrt.

Während der Pkw Fahrer abbog querte plötzlich von der stadtauswärtsführenden Straßenseite ein Fahrradfahrer die Fahrbahn und fuhr verbotswidrig im Bereich der Baustelle auf dem Gehweg weiter in Richtung Innenstadt/ Amtmann-Schipper-Str. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Radfahrer zu vermeiden, riss der Emsdettener das Steuer nach links und fuhr auf die Überquerungshilfe der Fahrbahn. Dabei beschädigte er ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen. Sein Pkw wurde ebenfalls nicht unerheblich bei diesem Zusammenstoß beschädigt.

Erste Schätzungen belaufen sich auf 2.000 Gesamtschaden. Der Radfahrer fuhr sehr schnell weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Dabei handelt es sich um einen 20 bis 30 Jahre alten Mann, der kurze Haare hatte und insgesamt sportlich wirkte. Er benutzte ein dunkles Herren oder Trekking Rad. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 02572/9306 – 4415 Zeugen, die Hinweise zum Unfall geben können.

———————-
Rheine
———————-
Schwerer Verkehrsunfall

Nach ersten Erkenntnissen kommt es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw im Kreuzungsbereich. Der Lkw-Fahrer verlässt von der Autobahn kommend die Anschlussstelle und will geradeaus unmittelbar wieder auf die Autobahn in Richtung Niederlande auffahren. Beim Kreuzen der Rheiner Straße übersieht er die Vorfahrt der von rechts kommenden 38jährigen Rheinenserin. Bei der Kollision wird die Dame schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer erleidet leichte Verletzungen. Die Fahrbahn muss für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Everswinkel
———————-
Zeugen nach Einbruch gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Einbruch von Mittwoch, 20.7.2016, zwischen 1.30 Uhr und 3.15 Uhr, auf dem Boschweg in Everswinkel geben können. Unbekannte Personen brachen das Schloss zu einer Lagerhalle auf und stahlen zahlreiche Lkw-Reifen samt Felgen. Der oder die Täter nutzten für den Abtransport des Diebesguts Fahrzeuge. Wer hat in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Boschwegs gesehen? Wer kann Angaben zu dem Diebstahl machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Zwei Täter nach versuchtem Diebstahl flüchtig

Am Mittwoch, 20.7.2016, schlug ein unbekannter Täter gegen 2.20 Uhr, die Schaufensterscheibe eines Geschäfts an der Wolbecker Straße in Telgte ein. In der Auslage befanden sich Elektroartikel. Eine zweite Person befand sich in unmittelbarer Nähe und stand scheinbar Schmiere. Aus unbekannten Gründen ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und ein Anwohner sah beide Männer in Richtung Alverskirchener Straße laufen.

Der Täter, der vor dem Schaufenster stand, ist circa 20 Jahre alt, hat kurze blonde Haare und trug eine schwarze Jacke. Die zweite Person ist gleichaltrig und trug eine graue Weste sowie eine graue Hose.

Personen, die die beiden Gesuchten in der Nacht beobachtet haben oder Angaben machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf. Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Spontanversammlung aufgrund AfD Veranstaltung

Am Dienstag, 19.7.2016, meldete eine Ahlenerin gegen 18.15 Uhr eine Spontanversammlung anlässlich einer angemeldeten AfD Veranstaltung in der Ahlener Stadthalle an. Mit ihr demonstrierten fünf weitere Personen mit einem Transparent gegen die Partei AfD bis zum Beginn der Veranstaltung. Die AfD führte ab 19 Uhr in der Ahlener Stadthalle eine Versammlung mit zwei auswärtigen Rednern durch. Hieran nahmen circa 140 Personen teil.

Die Polizei Warendorf hat sich auf die Parteiveranstaltung und eine mögliche spontane Gegenveranstaltung oder Störungen vorbereitet. Sie war mit eigenen sowie auswärtigen Kräften vor Ort. Es kam zu keinen Störungen, die polizeiliches Einschreiten erforderten.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht auf der Marienstraße

Am Dienstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 11 Uhr und 14 Uhr auf dem Parkplatz des Seniorenheims an der Marienstraße einen blauen Pkw Smart. Trotz des angerichteten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich der Verursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9269).

———————-
Vreden
———————-
Erhitztes Öl geriet in Brand / Feuer schnell gelöscht

Am Mittwoch wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei um 09:25 Uhr zur Straße „Toschlag“ gerufen. In einem Einfamilienhaus, welches durch die Stadt Vreden als Asylbewerberunterkunft, war es zu einem Brand gekommen.

Dem Stand der Ermittlungen zufolge hatte ein 23-jähriger Bewohner in der Küche einen Topf mit Öl erhitzt, um sich eine Mahlzeit zu machen. Das heiße Öl geriet in Brand und griff auf die Küchenzeile über. Alle zwölf im Haus befindlichen Personen konnten das Gebäude rechtzeitig und unversehrt verlassen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Gaststätte

In der Zeit zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 08:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume einer Gaststätte an der Gildehauser Straße. Der oder die Täter hebelte(n) mehrere Türen auf und durchsuchten den Schankraum.

Entwendet wurden Bargeld, ein Laptop und mehrere Flaschen Spirituosen.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Gescher-Hochmoor
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 22.30 Uhr einen 25-jährigen Autofahrer aus Polen.

Da dieser zu viel Alkohol getrunken hatte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, beschlagnahmten den polnischen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Borken
———————-
Verdächtiger Anruf

Am Dienstagmorgen meldete sich ein noch unbekannter Mann telefonisch bei einen Borkener und gab sich als Mitarbeiter einer Firma aus, die die Verbrauchsstände (Gas, Wasser, Strom) ablesen müsse. Auf Nachfrage konnte der Anrufer den Namen der Firma nicht nennen. Er versuchte aber offenbar herauszufinden, welche Familienangehörigen derzeit oder in den nächsten Tagen zu Hause sind.

Der Angerufene erteilte die Infos nicht und informierte stattdessen richtigerweise die Polizei.

Der Anrufer sprach mit osteuropäischem Akzent, sehr undeutlich und mit tiefer Stimme. Die im Display angezeigte Telefonnummer kam dem Borkener „komisch“ vor, zudem war sie sehr lang.

Die Polizei rät, sich nicht am Telefon ausfragen zu lassen und sich bei angekündigten „Ableseaktionen“ im Zweifelsfall beim Anbieter zu vergewissern.

———————-
Borken
———————-
Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag fuhr ein 46-jähriger Autofahrer aus Raesfeld gegen 18.35 Uhr vom Parkstreifen der Raeefelder Straße auf die Fahrbahn. Dabei übersah er einen 25-jährigen Motorradfahrer aus Borken, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der 25-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die im Borkener Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 6.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Büro

In der Nacht zum Mittwoch brachen noch unbekannte Täter gegen 01.15 Uhr in ein Firmengebäude am Markt ein.
Der oder die Täter hatten dazu an der Rückseite des Gebäudes (St.-Georg-Platz) ein Fenster aufgebrochen. Im Gebäude wurde eine Bürotür aufgehebelt und in dem Büro wiederum eine Schublade. Vermutlich wurde nichts entwendet.

Der oder die Täter hatten einen Alarm ausgelöst und ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatte kurz darauf das aufgebrochene Fenster entdeckt. Die Polizei umstellte das Gebäude und durchsuchte es. Der oder die Täter hatten das Gebäude aber schon verlassen.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Einbrecher scheitern

Am Montag scheiterten Einbrecher beim Versuch, in ein Wohnhaus an der Straße „Am Wald“ einzubrechen. Der oder die Täter hatten sich zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr am Türschloss zu schaffen gemacht, die Tür aber nicht öffnen können. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in eine Seniorenwohnung

Am Sonntag brach ein noch unbekannter Täter zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr in eine Wohnung in einem Seniorenheim an der Weberstraße ein. Der oder die Täter hatten dazu die auf Kipp stehende Terrassentür geöffnet (auf Kipp stehende Terrassentüren oder Fenster sind, sofern sie nicht besonders gesichert sind, für Einbrecher KEIN HINDERNIS). Entwendet wurden Bargeld und Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Isselburg
———————-
Erneut Feld in Brand gesetzt

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr gegen 22.00 Uhr alarmiert, da erneut ein Feld in Brand gesetzt worden war.

Tatort war eine landwirtschaftliche Fläche am Dreiböhmerweg. Auf der Wiese war Gras zum Trocknen ausgelegt worden, welches später als Futterheu Verwendung finden soll. Da die Wiese noch stark durchnässt war, konnte sich das Feuer nicht weit ausbreiten und richtete nur geringen Sachschaden an.

Die Kripo Bocholt ermittelt bereits wegen einer Serie gleichartiger Taten in Isselburg und bittet die Bevölkerung weiter um Hinweise (02871-2990). Wer vor allem abends und in der Nacht im Bereich landwirtschaftlicher Flächen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, wird gebeten sofort die Polizei über 110 zu informieren.

———————-
Ahaus
———————-
Über 100 Pokémon-Fans hinterlassen am Sümmermannplatz reichlich Abfall / Appell der Polizei

———————-
Gescher
———————-
Eber in Hochmoor entwendet / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag (14.07.2016), 15 Uhr, und Dienstag, 10 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte aus einem Maststall an der Vennestegge einen Eber. Der oder die Täter hebelten ein Türschloss auf und nahmen das ca. 120 Kilogramm schwere Tier mit. Der Eber hat die Ohrmarke BOR-0164612. Der Abtransport muss mit einem Fahrzeug erfolgt sein.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Fleischdiebe festgenommen

fleischAm Samstag entwendeten zunächst unbekannte Täter gegen 15.15 Uhr in einem Supermarkt an der Gildehauser Straße Fleischwaren und flüchteten in einem schwarzen Ford Focus mit niederländischen Kennzeichen. Die niederländische Polizei wurde sofort in die Fahndung eingebunden und stellte den Pkw kurz darauf im Bereich der Grenze Glanerbrug fest. Die niederländischen Beamten hielten den Pkw an und nahmen die beiden Insassen fest. In dem Pkw befanden sich großen Mengen Fleischwaren, Alkoholika, Süßwaren und Haushaltsgegenstände – vermutlich alles gestohlen.

Die beiden Männer aus Enschede/NL im Alter von 33 und 41 Jahren hatten einen „Einkaufszettel“ dabei, so dass zu vermuten ist, dass sie ihren Diebeszug auf Bestellung vorgenommen hatten.

Sie gaben das mutmaßliche Diebesgut freiwillig an die niederländische Polizei heraus. Mitarbeiter des grenzüberschreitenden Polizeiteams übernahmen die größtenteils verderblichen Waren und brachten diese zum Supermarkt zurück. Dabei stellte sich heraus, dass die Waren nur zum Teil in diesem Supermarkt gestohlen worden und zwei weitere Märkte geschädigt waren.

Sieben Kilogramm hochwertiges Rindfleisch konnte keinen Geschädigten zugeordnet werden und mussten aufgrund der sommerlichen Temperaturen im Müll entsorgt werden.

Der Geschädigte wird gebeten sich bei der Kripo in Gronau (02562-9260) zu melden. Ein Foto eines der sichergestellten Fleischpakete ist dieser Meldung angehängt.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl von Solarplatten

In der Zeit vom 19.07.16, 23:00 Uhr bis 20.07.16, 09:30 Uhr entwendeten bisher unbekannte Täter von dem Dach eines Hähnchenmaststalls vierzig Solarplatten/Solarmodule. Der Schaden wird mit rund 20000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 19.07.16, 16:30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Mann aus Nordkirchen mit seinem LKW mit Anhänger auf dem ein Bagger aufgeladen war, auf der Nordkirchener Straße in Richtung Bundesstraße 58. Im Bereich einer langgezogenen Kurve kam ihm auf seiner Fahrspur ein schwarzes Auto entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich er aus und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Der LKW streifte einen Baum. Der Bagger fiel vom Anhänger und blieb im Graben liegen. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Nordkirchener und sein 18-jähriger Beifahrer aus Lüdinghausen wurden bei dem Unfall verletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 90000 Euro angegeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 20.07.16, 04:05 beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer beim Abbiegen in die Halterner Straße den Mast eines Haltestellenschildes und einen Baum. Nach der Kollision entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

„MitSprache“ zur Integration

Im letzten Jahr erreichten uns über eine Millionen Flüchtlinge. Darunter waren viele Kinder und Jugendliche. Diese zu integrieren, ist ein Mammutprojekt, das einiger Anstrengungen bedarf. Wo aber anfangen? Um die Flüchtlinge zu integrieren, muss man sich verstehen. Sprache ist daher … weiterlesen